Kontakt /
                    contact     Hauptseite /
                    page principale / pagina principal / home     zurück
                    / retour / indietro / atrás / back
   ENGL - ESP  
<<        >>

Coronavirus 01b: Ursprung von Corona19 - Diskussion 01

17.5.2020: Die Mossad-Regierung Merkel ist von Bill Gates und Melinda Gates DIREKT GESTEUERT - durch eine "Absichtserklärung" vom Feb. 2017 - Link
17.5.2020: Die Mossad-Regierung in der Schweiz ist von Bill Gates und Meldinda Gates DIREKT GESTEUERT - durch eine "Absichtserklärung" vom 22.1.2014 - Link

Video: CORONAVIRUS BESIEGEN: mit Ernährung+ Immunsystem+ die Italien-Katastrophe ist selbstverschuldet (14'50'')

Video: CORONAVIRUS BESIEGEN: mit Ernährung+ Immunsystem+ die Italien-Katastrophe ist selbstverschuldet (14'50'')
Video URL: https://youtu.be/c6fQ5uQCQGg - YouTube-Kanal: mandalaxxl - hochgeladen am 23.3.2020

-- Liste der Heilmethoden gegen Corona19, falsche Heilmittel, nie impfen, Orte der Ansteckungen etc. (Liste Link)
-- Beste Prävention oder Heilmittel gegen eine Grippe ist medizinische Ernährung+Blutgruppenernährung+früh schlafengehen+Natron mit Apfelessig (Link)
-- Vorerkrankungen heilen meist mit Natron weg (
Merkblatt Natron

präsentiert von Michael Palomino (2020)
Teilen / share:

Facebook







Schwere Verläufe von Coronavirus:
— bei Lungenkranken [web02] (Lungen sind heilbar mit Natron+Apfelessig nüchtern einnehmen 30-60 Tage lang, Quote 90% - Merkblatt Natron)
— bei Herzpatienten [web02] (Kreislauf ist heilbar mit Natron+Apfelessig nüchtern einnehmen 30-60 Tage lang, Quote 90% - Merkblatt Natron)
— bei Diabetes [web02] (Diabetes ist heilbar mit Natron+Apfelessig nüchtern einnehmen 30-60 Tage lang, Quote 90% - Merkblatt Natron)
— bei Rheuma - [web02] und von Ernährung spricht NIEMAND (?!)

-- bei Asthma [web03] (Asthma heilt mit Natron+Apfelessig nüchtern einnehmen 30-60 Tage lang - Heilquote 90% - Merkblatt Natron)

NIE IMPFEN:
Impfungen enthalten Aluminium, Quecksilber, Zellen von Föten, manchmal auch Schei., Nagalase zur Unterdrückung von Vit.D und Begünstigung von Krebs etc. (Link)

Schweiz 25.4.2020: Resultat von Umfragen: Orte der Ansteckung mit Corona19 sind vor allem: Familie, Heime und Spitäler (!!!)
Kantone beginnen mit lokalem Contact Tracing – und finden erste Ansteckungsquellen
https://www.watson.ch/schweiz/coronavirus/153439702-coronavirus-schweiz-bund-schiebt-contact-tracing-auf-kantone-ab










Die Fledermaus:

Kronenzeitung online, Logo


========

Die Fledermaus:

Kronenzeitung online, Logo


========

Wuhan: Labor sucht Mitarbeiter für Fledermaus-Viren:

Uncut news
                      online, Logo

Wuhan 30.1.2020: Giftviruslabor sucht neuen Mitarbeiter für Fledermaus-Viren:
Ist dies der Mann hinter der globalen Coronavirus-Pandemie?

Eine Stellenausschreibung für Virologen könnte die Herkunft des Coronavirus als Produkt des in Wuhan ansässigen Hochsicherheitslabors verraten

Angesichts der wachsenden Spekulationen, die zumeist in nicht ganz offiziellen Kreisen geführt angestellt werden, dass die offizielle Theorie für die Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie, nämlich weil jemand auf einem Meeresfrüchte- und Tiermarkt in Wuhan Fledermaussuppe gegessen hat… … eine gefälschte Farce ist, und dass der wahre Grund für die Virusverbreitung darin liegt, dass eine waffenfähige Version des Coronavirus (die ursprünglich aus Kanada stammen könnte) vom Institut für Virologie in Wuhan (zufällig oder nicht) freigesetzt wurde, einem Spitzenlabor für Biogefährdung der Stufe 4, das „die gefährlichsten Krankheitserreger der Welt“ untersuchte, Vielleicht wäre es eine gute Idee, wenn dasselbe Wuhan-Institut für Virologie den folgenden, am 18. November 2019 veröffentlichten Hinweis „Hilfe gesucht“ entfernen würde, wonach das Institut ein oder zwei Post-Doc-Stipendiaten einstellen möchte, die „mit Fledermäusen den molekularen Mechanismus erforschen, der es Ebola- und SARS-assoziierten Koronaviren ermöglicht, lange Zeit sich ruhig zu verhalten, ohne Krankheiten zu verursachen„.“

Der richtige Kandidat soll:

– einen Doktortitel in biomedizinischen Bereichen erworben haben oder kurz davor stehen;
– einen zuverlässigen und rigorosen Arbeitsstil,
– eine starke unabhängige wissenschaftliche Forschungsfähigkeit und Teamgeist haben;
– ausgeprägte englische Kommunikations- und Schreibfähigkeiten, Forschungsarbeiten, die in den wichtigsten internationalen akademischen Zeitschriften veröffentlicht wurden.
– Zellbiologie, Immunologie, Genomik und andere relevante Hintergrundkenntnisse werden bevorzugt; Die vollständige Stellenausschreibung, die immer noch auf der Website des Wuhan Institute of Virology zu finden ist, finden Sie hier (und unten auf der Seite, da sie in wenigen Stunden verschwunden sein wird).

Und google übersetzt:

Warum ist dies bemerkenswert? Weil es sich, wie sich herausstellt, um eine Stellenausschreibung für das Labor von Dr. Peng Zhou (周鹏), Doktorand, Forscher am Wuhan-Institut für Virologie und Leiter der Gruppe für Fledermausvirusinfektion und Immunisierung, handelt. Einige weitere Informationen über Zhous Hintergrund vom Institut (google übersetzt):

Er promovierte 2010 am Wuhan Virus Research Institute und hat in Australien und Singapur über Fledermausviren und Immunologie gearbeitet. Im Jahr 2009 begann er federführend mit der Erforschung des Immunmechanismus von Fledermaus-Langzeitübertragungen und -Viren in der Welt. Bislang hat er mehr als 30 SCI-Artikel veröffentlicht, darunter den ersten und den entsprechenden Artikel des ersten Autors von „Nature , Cell Host Microbe und PNAS“ . Derzeit wird die Forschung über Fledermausviren und Immunologie fortgesetzt, und sie wurde vom Nationalen „You Qing“-Fonds, dem Pilotprojekt der Chinesischen Akademie der Wissenschaften und dem Großprojekt des Ministeriums für Wissenschaft und Technologie unterstützt.

Im Folgenden finden Sie eine Liste mehrerer kürzlich von Dr. Zhou veröffentlichter Arbeiten:    Hier weiter……


========

Corona19 enthält HIV-Bestandteile:

Epoch Times online, Logo

2.2.2020: Studie: Wuhan-Coronavirus enthält einzigartige Bestandteile des HIV-Virus

Studie: Wuhan-Coronavirus enthält einzigartige Bestandteile des HIV-Virus
https://www.epochtimes.de/politik/welt/studie-wuhan-coronavirus-enthaelt-einzigartige-bestandteile-des-hiv-virus-a3144254.html

<Von 2. Februar 2020 Aktualisiert: 3. Februar 2020 9:56

Eine Gruppe von Biologen der Universität von Neu-Delhi hat an entscheidenden Stellen des neuen Coronavirus Elemente des HIV-Virus gefunden. Diese Stellen sind für die Ansteckungsfähigkeit des Virus wichtig.

An vielen Instituten weltweit werden die Gen-Sequenzen des neuartigen Coronavirus untersucht. Eine Gruppe von Biologen an der Universität von Neu-Delhi hat in ihrer Studie, die auf bioRxiv veröffentlicht wurde, auf einzigartige Bestandteile des neuen Virus hingewiesen. Diese Bestandteile, die von den Forschern als „inserts“ (Einbringungen) bezeichnet werden, waren bisher nur vom HIV-Virus bekannt. Die Studie steht nach ihrer Veröffentlichung noch zum Peer-Review an.

Die Forscher sind Mitglieder der Kusuma School of biological sciences, Indian institute of technology (New Delhi-110016) und des Acharya Narendra Dev College, University of Delhi (New Delhi-110019) Indien.

Den Forschern standen als Grundlage ihrer Arbeit mehrere Proben von Coronaviren-Genen aus China zur Verfügung. Diese wurden von Menschen und Fledermäusen gewonnen. Weiterhin verwendeten sie zum Vergleich die umfangreichen Datenbanken, die zu anderen Typen des Coronavirus weltweit zur Verfügung stehen. Für ihre Studie nutzten sie Verfahren zur Gensequenzanalyse und zur 3D-Modellierung von Viren.

Der neuartige Virus enthält einzigartige Gen-Sequenzen

Das wichtigste Ergebnis der Studie ist die Erkenntnis, dass an Stellen des Virus, die für das Andocken und Eindringen in eine Wirtszelle zuständig sind, Sequenzen gefunden wurden, die in dieser Form bisher nur beim HIV-Virus bekannt sind; genauer gesagt bei den HIV-Mutationen, die in Asien und Afrika verbreitet sind. Bei den von Fledermäusen gewonnenen Proben waren diese Sequenzen nicht zu finden.

Die Wissenschaftler wiesen darauf hin, dass die HIV-Sequenzen zwar nur „Bruchstücke“ der Originalsequenzen wären, aber durch ihre spezielle Anordnung zusammen wirken würde. Dadurch würde der Virus seine Fähigkeit gewinnen, hoch ansteckend zu sein und verschiedene Zellen als Wirt benutzen zu können.

Der neuartige Coronavirus ist dem SARS-Virus am ähnlichsten, weist aber einige Abweichungen auf.

Die Frage, ob Mutation oder Manipulation vorliegt, bleibt offen

Das Forscherteam beschäftigt sich nicht ausdrücklich mit der Frage, wie diese Variante des Coronavirus entstehen konnte. Sie weisen darauf hin, dass der Austausch von Erbmaterial unter nicht verwandten Virusstämmen zwar möglich, aber nicht die Regel ist.

Insbesondere die sehr spezielle Abart, die dieser Virus darstellt, erscheint ihnen nach bisheriger Erfahrung sehr unwahrscheinlich. Auch liegen ihnen keine Mutationsreihen des Coronavirus vor, die in diese Richtung weisen würde.

Die Klärung, wie dieser Virus entstehen konnte, wird von ihnen als dringend zu beantwortende Frage in den Raum gestellt.>



========

Corona19=Kriegswaffe:

News
                      for Friends online, Logo

5.2.2020: Coronavirus = Kriegswaffe - aber niemand spricht von Vollwerternährung und Grippe-AIDS-Medikamenten-Therapie!!!
In einem explosiven Interview bestätigt der Autor des Biowaffengesetzes, Dr. Francis Boyle, dass das Coronavirus eine „offensive biologische Kriegswaffe“ ist.
https://news-for-friends.de/in-einem-explosiven-interview-bestaetigt-der-autor-des-biowaffengesetzes-dr-francis-boyle-dass-das-coronavirus-eine-offensive-biologische-kriegswaffe-ist/

<( Natural News ) Dr. Francis Boyle ist vielleicht am besten dafür bekannt, das Gesetz über biologische Waffen zu verfassen. In einem explosiven Interview mit  Geopolitics and Empire , das unten gezeigt wird, enthüllt Dr. Boyle, dass das als Pandemie explodierende Coronavirus, das jetzt in freier Wildbahn zirkuliert, in der Tat eine „offensive Waffe der biologischen Kriegsführung“ ist.

In diesem aufschlussreichen Interview, das wahrscheinlich bald von YouTube verboten wird, bestätigt Dr. Boyle deutlich, über was Natural News seit über einer Woche berichtet: Das Coronavirus ist ein biologisches Waffensystem, das dem Wuhan BSL-4-Labor entkommen ist brach Eindämmung in der lokalen Bevölkerung und breitete sich unkontrolliert aus.

In seinen eigenen Worten sagt er: „Das Coronavirus, mit dem wir es hier zu tun haben, ist eine anstößige Waffe für die biologische Kriegsführung, die aus diesem Wuhan BSL-4 [Labor] ausgetreten ist.“

Dies bestätigt weiter den Beweis, dass das Coronavirus gentechnisch mit dem pShuttle-Vektortool verändert wurde , das allgemein bekannt ist und von Virologieforschern verwendet wird. Dies hängt auch mit der Tatsache zusammen, dass unabhängige Genomforscher bestätigt haben, dass das Coronavirus im Rahmen des Waffenprogramms SARS-Gen-Insertionen unterzogen wurde .

Die zunehmenden Beweise für einen Laborursprung sind jetzt unwiderlegbar, doch die WHO deckt Chinas Biowaffenprogramm ab und versucht, die Welt über die Ursprünge des Virus zu belügen, indem sie fälschlicherweise behauptet, es sei durch zufällige Permutationen in freier Wildbahn entstanden.

Hier ist mehr von dem Transkript aus dem Interview mit Dr. Boyle, das ursprünglich auf dem Geopolitics & Empire-Kanal auf YouTube veröffentlicht wurde .

Dr. Francis Boyle:

Es scheint mir, dass das Wuhan BSL-4 die Quelle des Coronavirus ist, ja. Ich gehe davon aus, dass sie SARS erforschten und es weiter waffneten, indem sie ihm Funktionseigenschaften verliehen, was bedeutet, dass es tödlicher sein könnte. Der jüngste Bericht zeigt, dass es sich um eine 15% ige Sterblichkeitsrate handelt, die mehr als SARS ist. und 83% Infektionsrate. Ein typischer Funktionsgewinn besteht darin, dass er sich in der Luft bewegt und von jemandem, der niest oder hustet, eine Reichweite von mindestens zwei Metern hat. Dies ist ebenfalls ein speziell dafür vorgesehenes WHO-Forschungslabor, also ist die WHO daran beteiligt, und sie wussten genau, was dort vor sich ging.

Ja, es wird auch berichtet, dass die Chinesen Coronavirus-Materialien aus dem kanadischen Labor in Winnipeg gestohlen haben. Winnipeg ist Kanadas führendes Forschungszentrum für die Entwicklung und Erprobung biologischer Kriegswaffen. Es ist in Anlehnung an Ft. Detrick in den USA, und ja, ich habe drei Abschlüsse von Harvard. Es würde mich nicht überraschen, wenn etwas aus Harvard gestohlen würde, um es nach China zu bringen biologische Waffenkonvention, die von beiden Kammern des US-Kongresses einstimmig gebilligt und von Präsident Bush, Senior, gesetzlich unterzeichnet wurde. Es scheint, dass das Coronavirus, mit dem wir es zu tun haben, eine offensive biologische Kriegswaffe ist, die aus dieser Wuhan BSL ausgetreten ist -4 [Labor]. Ich sage nicht, dass es absichtlich gemacht wurde, aber es gab Berichte über Probleme mit diesem Labor und über Dinge, die daraus hervorgehen, und ich befürchte, dass es das ist, womit wir uns heute befassen. (Betonung hinzugefügt)

Das vollständige Video wird derzeit auf YouTube gepostet, es ist jedoch wahrscheinlich, dass es gesperrt wird:

Der „Newsclips“ -Kanal hat das Video auf Brighteon veröffentlicht, falls YouTube es verbietet. Das ist zu wichtig, um zensiert zu werden. Wir hoffen, dass die Journalisten von Geopolitics & Empire , die eine erstaunliche Auswahl an Podcasts und anderem Material produzieren, verstehen, warum es wichtig ist, dieses Interview überall zu veröffentlichen, bevor die Technologiegiganten es auslöschen können. Alle Kredite gehen an Geopolitik & Reich , und wir hoffen , dass Sie ihre Podcast – Website besuchen , um ihre eigenen faszinierenden Interviews zu hören.

Geopolitics & Empire hat auch einen Kanal auf Brighteon.com , aber bisher haben sie dieses Interview nicht gepostet. Wenn sie es veröffentlichen, aktualisieren wir den folgenden Link zu ihrem Kanal.

Brighteon.com/0a618138-5881-4805-83a1-24cc35fad34c

Massive Cyber-Angriffe gegen Natural News, Zero Hedge, Great Game India und andere Websites, die über das Coronavirus berichten

„DR. Boyles Position steht in krassem Widerspruch zu der Darstellung der Mainstream-Medien, dass das Virus aus dem Meeresfrüchte-Markt stammt, was von vielen Experten zunehmend in Frage gestellt wird “, berichtet GreatGameIndia.com , eine unabhängige Nachrichten-Website, die auch nachher aggressiven Cyber-Angriffen ausgesetzt war Es begann mit der Veröffentlichung von Informationen über die Coronavirus-Pandemie (Natural News war auch einem äußerst gut finanzierten Cyber-Takedown-Angriff ausgesetzt, der unsere Veröffentlichungsvorgänge für 2-3 Tage störte.)

As Great Game India berichtet nun:

Die Mainstream-Medien berichten immer noch, dass der Ursprung des Coronavirus 2019 der Wuhan Seafood Market ist. Nachdem GreatGameIndia die Geschichte über Coronavirus Bioweapon veröffentlicht hatte, wurden nicht nur unsere Datenbasen gebastelt und unsere Berichte von Facebook blockiert, weil sie die GreatGameIndia – Facebook – Seite nicht finden konnten weit verbreitet als Propaganda-Arm von Facebook) und BuzzFeedNews.

Chinas Plan, Viren zu schützen und die Vereinigten Staaten von Amerika auszulöschen

Das Coronavirus-Programm zur Entwicklung biologischer Waffen war Teil der seit langem bekannten Bemühungen Chinas, Viren zu waffen und die USA auszurotten, indem sie auf US-amerikanischem Boden eingesetzt werden.

„In einer geheimen Rede vor hochrangigen Kadern der Kommunistischen Partei vor fast zwei Jahrzehnten erklärte der chinesische Verteidigungsminister, General Chi Haotian, einen langfristigen Plan zur Gewährleistung einer nationalen Renaissance Chinas“, berichtet Great Game India :

„Wir sind nicht so dumm, gemeinsam mit Amerika mit Atomwaffen zugrunde gehen zu wollen“, sagte der General. „Nur wenn wir zerstörungsfreie Waffen einsetzen, die viele Menschen töten können, können wir Amerika für uns selbst reservieren.“ Die Antwort liegt in biologischen Waffen. „Natürlich“, fügte er hinzu, „waren wir nicht untätig, in den letzten Jahren haben wir die Gelegenheit ergriffen, Waffen dieser Art zu beherrschen.“

„Langfristig“, sagte General Chi, „ist die Beziehung zwischen China und den Vereinigten Staaten ein Kampf um Leben und Tod.“ Diese tragische Situation muss akzeptiert werden. Laut Gen. Chi dürfen wir nicht vergessen, dass die Geschichte unserer Zivilisation uns wiederholt gelehrt hat, dass ein Berg nicht zulässt, dass zwei Tiger zusammenleben.

Laut General Chi werden Chinas Überbevölkerungsproblem und Umweltzerstörung letztendlich zu sozialem Zusammenbruch und Bürgerkrieg führen. General Chi schätzte, dass „mehr als 800 Millionen“ Chinesen bei einem solchen Zusammenbruch sterben würden. Daher hat die Kommunistische Partei Chinas keine politische Alternative.

Entweder werden die USA durch biologische Angriffe „aufgeräumt“, oder China leidet unter einer nationalen Katastrophe.

Mit anderen Worten, China hat eine biologische Waffe gebaut, um die Vereinigten Staaten zu zerstören, und diese Waffe hat sich in ihrem eigenen Hinterhof gelöst. Nun sieht es so aus, als hätte China sich gerade mit der gleichen Biowaffe selbst bekämpft, und das Schicksal der chinesischen Bevölkerung, der Industrieproduktion und der politischen Führung scheint sehr im Zweifel zu sein.

Vielleicht passt es, dass das Coronavirus der Vektor ist, mit dem China sich selbst zerstört, bevor seine verräterische Philosophie von Kommunismus, Tyrannei und Massentod die ganze Welt infiziert.

Brighteon.com/41383164-4313-4e9d-a1bc-28108b7a1a08

Weitere Neuigkeiten zu biologischen Waffen finden Sie unter BiologicalWeapons.news .

Quelle : https://www.naturalnews.com/2020-02-04-dr-francis-boyle-confirms-coronavirus-an-offensive-biological-warfare-weapon.html


========

Corona19 könnte vom SARS-Virus abstammen:

Epoch Times online, Logo

18.2.2020: Nun soll der Coronavirus aus China stammen - soll vom SARS-Virus abstammen:
Der Tod, der aus der Höhle kam: Bio-Forscher aus Wuhan suchten nach SARS-Ursprung und fanden ihn

https://www.epochtimes.de/china/der-tod-der-aus-der-hoehle-kam-bio-forscher-aus-wuhan-suchten-nach-sars-ursprung-und-fanden-ihn-a3130271.html


Ist der Ausbruch der Lungen-Seuche ein zufälliger Schicksalsschlag, die Folge von wahnwitzigem Spiel mit dem Feuer oder gar noch Schlimmeres? Bereits mit SARS hatte China eine schwere Lektion erfahren, doch offenbar konnte die Kommunistische Partei dabei nichts lernen.

Zahlreiche abgeschottete Städte in China schließen Millionen von Menschen ein, jedoch die offiziellen Fallzahlen spiegeln das wahre Ausmaß der Seuche nicht wieder. Wissenschaftliche Studien künden von haarsträubenden Dingen. Die Lungen-Seuche erreichte mittlerweile außerhalb von China 472 Menschen (19. Februar) in 28 Ländern der Erde und weitere 542 auf dem Kreuzfahrtschiff „Diamond Princess“, sodass die Seuche sich mittlerweile zur Pandemie hin entwickelt. Das Coronavirus „SARS-CoV-2“, vormals „2019-nCoV“, breitet sich weiter und weiter aus.

Nach Ansicht des Hongkonger Medienexperten Stephen Shiu wurde das Land erst durch die Unfähigkeit der Kommunistischen Partei in diese große Katastrophe geführt. Shiu zufolge werde die KP sogar ganze Städte opfern, um ihren Plan, elf Großstädte um jeden Preis zu sichern, umzusetzen. Mittlerweile ist der Kampf gegen den Virus offenbar zu einem Überlebenskampf der in China seit 1949 herrschenden KP geworden.

Der Unterschied zwischen Parteifunktionären und Volk ist groß. In Peking beispielsweise werden die Infizierten aus dem Wohnviertel der Behörden im Krankenhaus „Freundschaft China-Japan“ des staatlichen Gesundheitskomitees behandelt. Es ist für die Gesundheit und Rehabilitation der Politiker des Zentralkomitees der KP Chinas zuständig. Die Parteikader, ihre Zöglinge und betroffene Verwandte erhalten spezielle Medikamente aus den USA, die jedoch nicht auf den Markt sind. Nachdem im Jahr 2003 die SARS-Seuche ausbrach, fungierte dieses Krankenhaus auch zur Vorbeugung und Behandlung für leitende Beamte in Peking.

Gründliche Säuberung …

Bereits ganz zu Beginn der Lungen-Seuche wurden entscheidende Fehler gemacht, wobei einer der ersten die Säuberung des ersten bekannten Auftrittsherdes war. Laut dem bekannten Viren-Spezialisten Guan Yi, Direktor des Staatlichen Zentrallabors für Neue Infektionskrankheiten an der Universität Hongkong, ist die Quelle der Seuche von großer Bedeutung für die Erforschung der Zusammenhänge. Das Aufspüren der Herkunft eines Tieres mit dem Virus sei jedoch ein relativ komplizierter  Prozess. Und genau in diesem Punkt hatte die Lokalregierung in Wuhan bereits versagt, so dass sie mit ihren Vertuschungsversuchen bereits zu Anfang die spätere Erforschung deutlich erschwert hatte.

Aber der wichtigste Punkt, auf den ich hinweisen möchte, war, dass der Südchinesische Fischmarkt geschlossen, der Boden gewaschen und der Tatort verschwunden war. Wie können wir den Fall ohne Beweise lösen?“ fragt Prof. Guan Yi.

Auf der Seite des Bundesgesundheitsministeriums in Berlin wird zum derzeit angenommenen Ursprung des Virus SARS-CoV-19 allgemein auf „Wildtiere“ verwiesen und dass die ersten Infektionen auf dem Huanan-Seafood-Markt in Wuhan stattfanden. Es sei der größte Seafood-Markt in Wuhan „mit über 600 Ständen und 1.500 Arbeitern“.

Doch woher kam das Virus?

In der Tat ist offiziell nicht bekannt, welche Tiere das Virus auf den Menschen übertragen haben. Eine chinesische Studie geht von Schlangen als Quelle der Übertragung aus, andere Wissenschaftler glauben jedoch, dass Säugetiere wie Ratten und Schweine oder aber Vögel als Hauptverbreiter in Betracht kommen. Sollten Ratten als Wirt infrage kommen, dann dürfte sich die Seuche durch Isolierung der Menschen kaum eindämmen lassen. Eine Kontaminierung von Lebensmitteln und Wasser wäre möglich.

In dem 1869 erstmals erschienenen Wissenschaftsmagazin „Nature“ veröffentlichten chinesische Wissenschaftler um Shi Zhen-Li vom Wuhan Institute of Virology die Studie „A pneumonia outbreak associated with a new coronavirus of probable bat origin“ (Ein Lungenentzündungsausbruch in Verbindung mit einem neuen Coronavirus, das wahrscheinlich von Fledermäusen stammt). Die Annahme beruht auf Untersuchungen bei sieben Patienten, wobei Virus-Genomsequenzen zu 96 Prozent mit einem Fledermaus-Coronavirus identisch waren. Zufällig befindet sich im Institut auch das Wuhan National Biosafety Laboratory, Level P4, für tödliche Mikroorganismen.

In der renommierten Medizinzeitschrift „The Lancet“ wurde am 29. Januar 2020 die Studie „Genomic characterisation and epidemiology of 2019 novel coronavirus: implications for virus origins and receptor binding“ veröffentlicht. Auch hier geht man am ehesten von Fledermäusen als Ursprung aus. Jedoch: „Trotz des Hinweises auf Fledermäuse deuten jedoch mehrere Fakten darauf hin, dass ein anderes Tier als Zwischenwirt zwischen Fledermäusen und Menschen fungiert.“ Begründet wurde dies mit dem Winterschlaf der meisten Fledermausarten zu dieser Zeit in Wuhan. Zudem wurden auf dem Seafood-Markt keine Fledermäuse verkauft.

SARS, MERS, HIV und das Tier „X“

Man geht im Ergebnis davon aus, dass die Fledermaus-Coronaviren nicht die direkten Vorfahren von „SARS-CoV-2“ waren. Auch bei SARS und MERS, den beiden anderen großen Coronoviren-Seuchen, waren Zibetkatzen bzw. Dromedare die Zwischenwirte zum Menschen hin, infiziert durch Fledermäuse. Die Schlussfolgerung besagt, dass zwar für die neue Lungen-Seuche Fledermäuse als Ursprung gelten könnten, es jedoch ein noch unbekanntes Tier als Zwischenwirt geben müsse. Welches Tier hat sowohl mit Fledermäusen Kontakt haben, als auch die Fähigkeit, den Virus auf Menschen zu übertragen?

Jedoch gibt China keine Daten zu Tierproben vom Wuhan Seafood Market heraus. Dieser wurde als Hauptausbruchsort bekannt und am 01. Januar geschlossen und abgeriegelt. Will China damit den eigentlichen Ursprung des Virus verschleiern?

Biologen der Universität Neu-Delhi entdeckten etwas Merkwürdiges im Verlauf einer Studie mit infizierten Fledermausproben und menschlichen Virusproben. Während die menschlichen Proben Teile von Sequenzen enthielten, die man von HIV-Virus-Mutationen in Asien und Afrika kannte, fehlten diese bei den Fledermausproben. Doch genau diese Sequenzen verliehen dem neuen Coronavirus seine hohe Ansteckungsfähigkeit.

SARS, Überbevölkerung und Bio-Waffen

Shenzhen, Südchina, November 2002: Der Koch eines Wildspezialitätenrestaurants soll Mitte November 2002 der Ausgangspunkt einer mysteriösen Lungenkrankheit gewesen sein. Auch damals war es ein bis dahin unbekanntes Coronavirus.

Das „Schwere Akute Atemwegssyndrom“, kurz SARS, ging mit grippeähnlichen Symptomen, hohem Fieber, Halsentzündungen mit trockenem Husten, sowie Muskel- und Kopfschmerzen einher. In einigen Fällen folgte eine bilaterale (beidseitige) und atypische schwere Lungenentzündung, teils mit Atemnot. Weltweit erkrankten nach Angaben der WHO 8.096 Menschen, wovon 774 starben. Die Todesrate lag bei fast zehn Prozent.

Jedoch war der Großteil der Fälle in China und in Hongkong registriert worden, weswegen sich die Fallzahlen nicht wirklich verifizieren lassen. Insgesamt waren fast 30 Länder auf sechs Kontinenten betroffen. Monatelang hatten die Funktionäre der KP geschwiegen und damit nicht nur die Menschen in Lebensgefahr gebracht, sondern auch die Ausbreitung der Seuche begünstigt.

Gerade im Ausbruchsjahr 2003 hielt der damalige Verteidigungsminister General Chi Haotian eine geheime Rede vor hochrangigen Kadern. Er erläuterte den langfristigen Plan der KP Chinas bezüglich des Wiedererstarkens der chinesischen Macht. Er sprach von Überbevölkerung und von Ländern wie Kanada und den USA, die viel Raum haben.

Und Chi sprach vom „Einsatz zerstörungsfreier Waffen, die viele Menschen töten können“. Der General sprach auch vom Sinn der wirtschaftlichen Entwicklung Chinas, wobei es nicht um die Verbesserung der Lebensumstände des Volkes gehe oder darum, eine konsumorientierte kapitalistische Gesellschaft aufzubauen, sondern um den Krieg. Bald nach der Rede trat der General als Verteidigungsminister zurück.

Seuchen-Labor Wuhan-P4: Frankreichs Sozialisten „helfen“ China

Bald schon nach der SARS-Pandemie 2003 wandte sich die KP Chinas an Frankreich, mit dem Ziel ein eigenes Pathogen-Labor der Klasse 4 (P4) zur Erforschung gefährlicher Viren zu erwerben. Zu dieser Zeit hatte Frankreich mit dem „P4 Jean Mérieux“ in Lyon (1999) das größte BSL4-Labor (höchster Biosicherheitslevel) in Europa.

Mikroorganismen, die zur Risikogruppe 4 gehören, sind hochpathogene Erreger, die durch eine hohe Sterblichkeitsrate gekennzeichnet sind und häufig mit einem sehr hohen Verbreitungsvermögen verbunden sind, für das es im Allgemeinen keine prophylaktische oder therapeutische Behandlung gibt.“

Am 31. Mai 2015 wurde der Bau des ersten asiatischen P4-Labors im chinesischen Wuhan nach Modell des französischen „P4 Jean Mérieux“ fertiggestellt. Doch trotz der Beaufsichtigung durch französische Forscher verstummten die Befürchtungen nicht, dass China hier bakteriologische Waffen herstellen könnte, gab der öffentlich-rechtliche französische TV Sender „France Info“ bereits 2017 zu bedenken.

Errichtet wurde das Wuhan-P4-Labor mit Hilfe von Frankreich, dass es auch heute noch mit jährlich einer Million Euro fördert. Dies erklärte der Direktor des Labors, Yuan Zhiming, Mitglied des Nationalkomitees des CPPCC, der Politischen Konsultativkonferenz des chinesischen Volkes.

Im Januar 2018 wurde das P4-Labor „Wuhan National Biosafety Laboratory“ schließlich während des französischen Staatsbesuchs in China in Betrieb genommen. Der chinesische Staatspräsident und Vorsitzende der KP, Xi Jinping, und der sozialistische französische Präsident, Emmanuel Macron, unterzeichneten einen bilateralen Vertrag. In einer gemeinsamen Erklärung hieß es: „China und Frankreich werden mithilfe des P4-Labors in Wuhan gemeinsam Spitzenforschung zu Infektionskrankheiten und neu auftretenden Krankheiten betreiben.“

SARS: Der Tod, der aus der Höhle kam

Im Dezember 2017 berichtete der „Tagesspiegel“ auf einer in der Wissenschaftszeitung „Plos Pathogens“ veröffentlichten Studie basierend, dass chinesische Wissenschaftler nach jahrelangem Suchen die SARS-Quelle entdeckt hätten: Fledermäuse in einer Höhle in der chinesischen Provinz Yunnan.

Zuvor hatte man bereits in Zibetkatzen und Hufeisennasen-Fledermäusen SARS-ähnliche Viren entdeckt, denen jedoch, so der Bericht, ein Protein für die Infektion menschlicher Zellen gefehlt habe. Daraufhin untersuchten die Wissenschaftler Shi Zheng-Li und Cui Jie, vom Wuhan Institute of Virology, Tausende von Fledermauskolonien in China. In der Höhle in Yunnan wurden sie fündig und untersuchten die Proben mehrere Jahre lang. Dem Bericht nach sei unklar, wie die Viren aus der Höhle im Südwesten Yunans nach Guangdong gekommen seien (fast 2.000 Kilometer nach Osten).

Biowaffe – Seuchen „Made in China“?

Dany Shoham, ehemaliger Offizier des israelischen Militärgeheimdienstes und Experte für die chinesische Biokriegsführung bestätigte gegenüber der „Washington Times“ (24. Januar 2020), dass das „Wuhan Institut of Virology“ in Verbindung mit Pekings geheimem Biowaffenprogramm stehe, wie wir bereits berichteten.

Dass das Wuhan-P4-Labor eines von vier Labors in China sei, dass sich mit der Entwicklung biologischer Waffen befasst, berichtete Shoham bereits im Juli 2019 in einem Artikel des „Institute of National Defense Research and Analysis“. Offiziell gibt es aber nur das Labor in Wuhan, welches unter Federführung der Chinesischen Akademie der Wissenschaften mit tödlichen Viren arbeitet. Auch SARS sei in das Biowaffen-Programm der KP Chinas aufgenommen worden.

Wie der kanadische Nachrichtensender „CBC“ berichtete, wurde die prominente chinesische Virologin Dr. Xiangguo Qiu zusammen mit ihrem Ehemann und einer unbekannten Anzahl ihrer Studenten aus China aus dem Nationalen Mikrobiologielabor, Kanadas P4-Labor, entfernt. Zuvor war Frau Qiu über zwei Jahre hinweg zweimal pro Jahr in das Wuhan National Biosafety Laboratory der Chinesischen Akademie der Wissenschaften eingeladen worden.

Am 4. Februar verstarb plötzlich der frühere wissenschaftliche Direktor des Nationalen Mikrobiologie-Labors in Kanada (P4, Winnipeg), Dr. Frank Plummer im Alter von 67 Jahren. Plummer brach bei einem Treffen in Kenia zum 40. Jahrestag der Universitäten von Manitoba und Nairobi zusammen. Er wurde ins Krankenhaus gebracht und dort bei seiner Ankunft für tot erklärt. Dr. Keith Fowke, Leiter der medizinischen Mikrobiologie an der Universität von Manitoba, sagte CTV News in einer E-Mail: „Ich war letzte Woche mit ihm in Nairobi und er war voller Energie und begeistert von seiner Zukunft und der Arbeit an einem HIV-Impfstoff.“>

========

Asterix mit Coronavirus 2017:

Epoch Times online, Logo

28.2.2020: CORONAVIRUS war schon bei Asterix 2017 dabei!
„Asterix in Italien“: 2017 fuhr der berüchtigte Wagenlenker „Coronavirus“ mit
https://www.epochtimes.de/feuilleton/buecher/asterix-in-italien-2017-fuhr-der-beruechtigte-wagenlenker-coronavirus-mit-a3169686.html

<Von

Der berüchtigte Wagenlenker "Coronavirus" versuchte bereits 2017 in "Asterix in Italien", das Transcaliga-Rennen für sich zu entscheiden. Im antiken Rom der Asterix-Bände ist Coronavirus "der größte antike Wagenlenker mit MCDLXII Siegen!"

In „Asterix in Italien“ tauchte bereits 2017 ein Bösewicht auf, der momentan weit über das ehemalige Römische Reich hinaus für Aufregung sorgt. In mehreren Sprachen, darunter Englisch, Französisch und Spanisch, versucht der berüchtigte Wagenlenker „Coronavirus“, das Transcaliga-Rennen für sich zu entscheiden. Selbstverständlich mischen Asterix und Obelix die Pläne der Römer ordentlich auf.

Bisher war vor allem die US-amerikanische Zeichentrickserie „Die Simpsons“ durch überraschend präzise Vorhersagen aufgefallen. So sagten die Macher nicht nur die Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten voraus, sondern auch den Pferdefleischskandal, die Griechenlandkrise und die vorletzte Folge von Game of Thrones.

Auf der anderen Seite sind Coronaviren bereits seit über 60 Jahren bekannt. Die Viren der Familie Coronaviridae tragen ihren Namen aufgrund ihrer kranz- beziehungsweise kronenförmigen Erscheinung. Corona ist lateinisch und heißt Krone. Der aktuelle Virus heißt korrekt SARS-CoV-2 und verursacht die Lungenkrankheit CoViD-19.

Korrupte Beamte unterstützen Coronavirus

Im antiken Rom der Asterix-Bände ist Coronavirus „der größte antike Wagenlenker mit MCDLXII Siegen!“ Der Publikumsliebling ist auch als der maskierte Aurige (Wagenlenker) bekannt und der einzige echte Römer unter den Teilnehmern. MCDLXII – das sind 1462 Siege – damit ist er der klare Favorit des mehrtägigen Rennens.

Damit dem römischen Reich nicht der Himmel auf den Kopf fällt und ihr Kandidat garantiert gewinnt, unterstützen ihn korrupte Beamte. Coronavirus muss um jeden Preis siegen, um das Ansehen Roms und die Einheit des Reiches nicht zu gefährden, so die Worte Cäsars.

Aus Coronavirus wird Schuhmacher

In der deutschen Fassung gibt es übrigens keinen Coronavirus. Übersetzer Klaus Jöken entschied sich, vom Original abzuweichen, weil „wir Deutschen […] Krankheiten als etwas sehr Unappetitliches, Ekliges“ empfinden. In Deutschland ist ein Virus eine Krankheit, in Frankreich stehe es als Synonym für etwas Gemeines, erklärte Jöken im Oktober 2017 gegenüber „Die Welt“.

Daraufhin hätten er und der deutsche Verlag beschlossen, einen anderen Namen zu verwenden. Da Coronavirus als echter Römer auf -us enden musste und die Pferde seines Wagens mit einem großen C gekennzeichnet waren, erwies sich die Suche als „durchaus schwierig“, so Jöken.

Schließlich einigte man sich auf den Namen Caligarius. Dies erinnert einerseits an den Bösewicht aus „Das Cabinet des Doktor Caligari“, andererseits bedeutet es auf Latein „Schuhmacher“ (der Handwerker). Damit wiederum schließt sich der Kreis zur Formel 1, erklärt Jöken. Gemeinsam mit seinem Kollegen Bleifuß soll der römische Schuhmacher also der Welt zeigen, wozu er (Rom) imstande ist.

Mit anderen Worten: Der Coronavirus versetzt ganz Europa in Angst und Schrecken. Ganz Europa? Nein, zwei unbeugsame gallische Krieger hören nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten.>


========

SARS-Virus hat zu Corona19 mutiert:

Epoch Times online, Logo

28.2.2020: Wer hat das SARS-Virus zum Coronavirus manipuliert?
Studie: HIV-mutierter Coronavirus bis 1000-fach ansteckender – Hinweise auf nicht natürlichen Ursprung?
https://www.epochtimes.de/gesundheit/studie-hiv-mutierter-coronavirus-bis-1000-fach-ansteckender-hinweise-auf-nicht-natuerlichen-ursprung-a3170077.html?meistgelesen=1


Das neue Coronavirus SARS-CoV-2 unterscheidet sich in entscheidenden Punkten vom klassischen SARS-Virus. Mehrere Forschergruppen bestätigten HIV-ähnliche Mutationen, die die Infektionsweise "hundert- bis tausendfach" effizienter machen – und auf einen möglicherweise nicht natürlichen Ursprung hinweisen.

s gibt neue wissenschaftliche Erkenntnisse zur Struktur des neuen Coronavirus SARS-CoV-2. Demnach enthält das Virus HIV-ähnliche Mutationen, was dessen Fähigkeit, an menschliche Zellen anzudocken, bis zu tausendfach effizienter macht als SARS.

Diese Entdeckung könnte nicht nur dabei helfen zu erklären, auf welche Weise sich die Infektionen ausbreiten, sondern auch woher das Virus stammen könnte – und wie es sich am besten bekämpfen lässt.

„Bewaffnung“ aus zwei Welten

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass SARS damals in den menschlichen Körper eindrang, indem sich das Virus mit einem Rezeptor-Protein namens ACE2 in der Zellmembran verband. Erste Studien über das Coronavirus, dessen genetische Struktur zu etwa 80 Prozent mit SARS übereinstimmt, deuten darauf hin, dass SARS-CoV-2 einem ähnlichen Pfad folgen könnte.

An dieser Stelle sei jedoch erwähnt, dass das ACE2-Protein in einem gesunden, menschlichen Körper nicht in rauen Mengen existiert. Diese Erkenntnis half in den Jahren 2002 und 2003 dabei, das Ausmaß der SARS-Epidemie in Schach zu halten. Damals infizierten sich mehr als 8.000 Menschen rund um den Globus mit SARS, fast 800 starben, so die offiziellen Zahlen der WHO.

Andere hoch ansteckende Viren, wie HIV und Ebola, nutzen zum Andocken statt ACE2 ein Enzym namens Furin. Dieses wirkt wie ein Protein-Aktivator im menschlichen Körper. Viele Proteine sind inaktiv oder befinden sich in einem Ruhezustand, wenn diese produziert werden. Anschließend findet in bestimmten Zeitintervallen eine Teilung statt, um deren verschiedene Funktionen zu aktivieren.

Mit Blick auf die Genomstruktur des neuen Coronavirus, haben Forscher der Nankai Universität in Tianjin um Professor Ruan Jishou einen Abschnitt eines mutierten Gens entdeckt. Dieses existiert nicht im SARS-Virus. Ähnliche Sequenzen sind jedoch aus HIV und Ebola bekannt. Daraus schließen die Forscher, dass SARS-CoV-2 sich in signifikanter Weise vom SARS-Coronavirus unterscheidet, zumindest bezüglich der Infektionsweise.

SARS-CoV-2 trickst menschliche Proteine aus

Weiter heißt es in der Studie, dass sich das neue Coronavirus derselben Mechanismen wie andere HIV-ähnliche Viren bedienen könne. Die entsprechende Mutation sei dazu in der Lage, eine Struktur zu erzeugen, die als Spaltstelle im Spike-Protein des neuen Coronavirus bekannt ist.

SARS-CoV-2 nutzt diese Stelle, um an die Wirtszelle anzudocken. Da dieses Protein für gewöhnlich inaktiv ist, hat die Spaltstelle die Aufgabe, das menschliche Furin-Protein auszutricksen.

In der Folge kommt es zu einer Teilung und Aktivierung des Spike-Proteins, die eine „direkte Fusion“ der Virus-Membran und der menschlichen Zellmembran ermöglicht. Im Vergleich zum einfachen SARS-Virus sei diese Bindungsmethode etwa hundert- bis tausendfach effizienter, so die Studie. Darauf aufbauend bestätigte ein Team unter Leitung von Professor Li Hua von der Huazhong-Universität der Wissenschaft und Technologie in Wuhan die zuvor entdeckten Ergebnisse.

Hua fand die entsprechende Mutation weder in SARS noch in MERS noch in Bat-CoVRaTG13, einem Fledermaus-Coronavirus. Aufgrund der hohen Übereinstimmung (96 Prozent) galt Letzteres bislang als ursprüngliche Quelle des neuen Coronavirus. 

Eine unabhängige Studie von Wissenschaftlern der Universität Aix-Marseille in Frankreich wurde kürzlich im Fachjournal Antiviral Research veröffentlicht und beschreibt eine Furin-ähnliche Spaltstelle im neuen Coronavirus. Diese habe sich laut den Forschern in anderen Coronaviren nicht finden lassen.

Es bleibt die unglaubliche Frage offen, ob diese HIV-Mutation auf einen anderen, gegebenenfalls künstlichen Ursprung hindeutet.>

========

These aus Thaiwan: Labor-Virus

Epoch Times online, Logo

Taiwan 29.2.2020: Corona19 CoV-2 kommt wahrscheinlich aus einem Labor:
Professor aus Taiwan: Genomstruktur von SARS-CoV-2 erweckt künstlich erzeugten Eindruck
https://www.epochtimes.de/politik/welt/professor-aus-taiwan-genomstruktur-von-sars-cov-2-erweckt-kuenstlich-erzeugten-eindruck-a3170950.html

<In der Welt der Wissenschaft verdichten sich offenbar die Hinweise darauf, dass SARS-CoV-2 von Menschenhand geschaffen worden sein könnte.

SARS-CoV-2 breitet sich in aller Welt inzwischen wie ein Lauffeuer aus. Nun gibt es eine weitere Stimme aus der Forschungswelt, die nicht ausschließt, dass es sich im Fall von SARS-CoV-2 um ein „durch Menschen erzeugtes“ Virus, und somit um ein Labor-Virus, handeln könnte.

„SARS-CoV-2 verfüge schlichtweg über eine unnatürliche Genomstruktur“, wie Professor Fang Chi-tai von der National Taiwan University (NTU) am Samstag (22.2) im Rahmen eines durch die Taiwan Public Health Association organisierten Seminars über das neue Coronavirus ausführte.

Einmal mehr fiel in diesem Zusammenhang der Name des Bio-Hochsicherheitslabors 4 des Wuhan Institute of Virology, aus dem ein solches Virus entwichen sein könnte. Bekannt sei von jeher gewesen, dass in diesem Bio-Labor der Kategorie 4 an einer ganzen Reihe von tödlichen Pathogenen und Viren geforscht worden sei, so Fang.

Sicherheitslücken im Bio-Labor

Hierzu gehörten im Übrigen auch SARS und Ebola. In der Vergangenheit sei es des Öfteren zum Aufruf einer Verbesserung der Sicherheitsmaßnahmen in diesem unweit von Wuhan ansässigen Bio-Laboratorium der Kategorie 4 gekommen, was in China jedoch weitläufig auf taube Ohren gestoßen sei, so der Experte weiter. Die Angaben von Professor Fang Chi-tai sind nahezu identisch mit den früheren Aussagen von Professor Dr. Francis Boyle, der von einer „Biowaffe“ in Bezug auf das Coronavirus sprach.

Professor Fang Chi-tai teilte ferner mit, dass SARS-CoV-2 eine 96%ige Ähnlichkeit mit dem Fledermausvirus RaTG13 aufweise. In der Wissenschaftsszene sei bekannt, dass an diesem speziellen Virus im Hochsicherheitslabor der Kategorie 4 des Wuhan Institute of Virology geforscht werde.

Laut Professor Fang habe sich ein französisches Forscherteam mit SARS-CoV-2 beschäftigt, um in diesem Zuge die Schlüsselunterschiede zwischen RaTG13 und SARS-CoV-2 zu eruieren. SARS-CoV-2 verfüge danach über vier Aminosäuren, welche sich in keinem anderen Coronavirus finden ließen.

„Upgrade-Version“ von SARS?

Professor Fang zeigt sich davon überzeugt, dass es eben jene vier Aminosäuren seien, die SARS-CoV-2 hoch infektiös machten. Professor Fang wies auch darauf hin, dass die Forschungsergebnisse der Franzosen Spekulationen in der Wissenschaftsgemeinde ausgelöst hätten. Es hieß, dass chinesische Wissenschaftler vor 17 Jahren zu der Ansicht gelangt sein könnten, dass sich das SARS-Virus „zu leicht“ habe eindämmen lassen. Aus diesem Grund habe man daraufhin an einer „Upgrade-Version“ von SARS geforscht.

Moderne Technologie habe ein solches „Upgrade“ möglich gemacht. In der Natur sei es darüber hinaus unwahrscheinlich, dass sich vier Aminosäuren auf eine solche Weise zusammenfügten. Denn für Gewöhnlich wiesen Viren nur kleine Mutationen auf.

Von einem wissenschaftlichen Standpunkt aus betrachtet sei es deshalb möglich, so der Professor, dass diese vier Aminosäuren SARS-CoV-2 hinzugefügt worden sein könnten – und zwar in einem Bio-Labor von Menschenhand.

In Russland scheint man in diesen Tagen zu ähnlichen Erkenntnissen gelangt zu sein. Der Bericht Russian Ministry of Heatlh proves COVID-19 to be „man-made“ wirft die Frage auf, ob das russische Gesundheitsministerium inzwischen davon ausgeht, dass es sich im Fall von SARS-CoV-2 um ein von Menschenhand erzeugtes Virus handeln könnte. (br/so)>

========

D hat Corona19-Pandemie schon 2012 simuliert:

Connectiv
                Events online, Logo

D 6.3.2020: Pandemie wurde in D schon 2012 durchgespielt - GENAU SO, wie es jetzt 2020 kam: Analyse von Daniel Prinz: Coronavirus ist nicht mal so stark wie die normale Grippe:
Daniel Prinz: Coronavirus – Soll Bevölkerung in Deutschland bis 2025 um 50 Mio Menschen reduziert werden? Heikle Puzzleteile, die sich zusammenfügen
https://connectiv.events/daniel-prinz-coronavirus-soll-bevoelkerung-in-deutschland-bis-2025-reduziert-werden/

<von Daniel Prinz

Dies könnte vielleicht einer der wichtigsten Artikel in diesem Jahr sein. Nehmen Sie sich bitte die erforderliche Zeit, denn die nachfolgenden Informationen sind sehr wichtig und betreffen das Leben und Überleben von uns allen!

Angst und Panik wegen dem „Coronavirus“ machen sich mehr und mehr breit. Laut den Aussagen des Gesundheitsministers Spahn beim ZDF wird es nun eine „weltweite Pandemie“ geben. Jährlich gibt es laut diversen Medien 40.000 Tote in Deutschland allein durch Krankenhauskeime. Und laut dem Ärzteblatt sterben jährlich 20.000 Menschen in Deutschland an der Grippe. Die wenigen an der Hand abzählbaren angeblichen Toten durch den Coronavirus in Deutschland soll nun eine „Pandemie“ mit Sicherheit abgeleitet werden. Woher will dieser Spahn dies – angesichts der bisherigen Zahlen – denn angeblich wissen oder voraussagen können?

Und hier kommt ein brisantes Dokument ins Spiel, welches der investigative Autor und Publizist Heiko Schrang Ende Februar 2020 auf seiner Webseite in einem Artikel zitiert und verlinkt hatte. Wenige Minuten nach der Veröffentlichung wurden seine Webseite und sein Webshop gesperrt sowie sein Video dazu gelöscht. Der Artikel wurde erneut hochgeladen und zwar auf der Seite von wallstreet-online.de. Bei dem besagten Dokument handelt es sich um die „Unterrichtung durch die Bundesregierung – Bericht zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2012, das nachfolgend auf der Seite des Bundestags eingesehen und heruntergeladen werden kann: https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf

Ab Seite 55 im Dokument wird es erst richtig spannend, denn dort heißt die Überschrift: „Pandemie durch Virus ,Modi-SARSʼ“. Auf den nachfolgenden Seiten wird ein Pandemie-Szenario durchgespielt, das sich verblüffend der aktuellen realen weltweiten Situations- und Gemengelage ähnelt! Ganz so, als hätte man vor acht Jahren ein Drehbuch geschrieben, dass nun nahezu 1:1 umgesetzt wird. So wird in dem Dokument u.a. ein Seuchengeschehen beschrieben, welches durch eine „akzidentelle oder intentionale Freisetzung“ (z.B. durch einen Laborunfall) zurückgeht. Zufällig befindet sich ein wissenschaftliches Labor in Wuhan – ca. 300 Meter vom Fischmarkt entfernt, wo die ersten Fälle aufgetreten sein sollen – das mit gefährlichen Viren aller Art herumexperimentiert (siehe Bericht auf watson.de) Es ist von einem „Modi-SARS“, einem neuartigen Erreger die Rede und der „Coronavirus“ wird im besagten Dokument explizit erwähnt. Die Symptome werden mit „Fieber und trockener Husten“ sowie mit „Durchfall, Kopfschmerzen“ und „Schüttelfrost, Übelkeit und Muskelschmerzen“ angegeben. Im Grunde genommen also Symptome, deren Ursache eigentlich alles mögliche sein könnte.

Auf Seite 60 im Dokument steht, dass das Ereignis im Februar in Asien beginne und auf Seite 59, dass die Ausbreitung in Deutschland im Süden und Norden des Landes als erstes erfolgen würde. Interessant, oder?

Die Bevölkerungszahlprognosen von Deagel bis 2025

Zum o.g. Dokument der Bundesregierung reiht sich ein weiteres wichtiges Puzzleteil ein, nämlich die Webseite deagel.com, welche eine Datenbank abbildet und zu den meisten Ländern dieser Welt Angaben macht über u.a. BIP, Import/Export, Militärbudgets sowie militärische Kapazitäten und eben auch zu den aktuellen und prognostizierten Bevölkerungszahlen, welche zuletzt im April 2018 aktualisiert wurden. Nachfolgend einmal die bis 2025 prognostizierten Bevölkerungszahlen für einige europäische Länder:

  • Deutschland 2017: 81 Mio. | 2025: 28 Mio. → Rückgang: 65,4%
  • Österreich 2017: 8,8 Mio. | 2025: 6,2 Mio. → Rückgang: 29,5%
  • Schweiz 2017: 8,2 Mio. | 2025: 5,3 Mio. → Rückgang: 35,3%
  • Frankreich 2017: 67 Mio. | 2025: 39 Mio. → Rückgang: 41,7%
  • Spanien 2017: 49 Mio. | 2025: 28 Mio. → Rückgang: 42,8%
  • Irland 2017: 5 Mio. | 2025: 1,3 Mio → Rückgang: 74%
  • Großbritannien 2017: 66 Mio. | 2025: 15 Mio. → Rückgang: 77,3%

Schockierend sind zudem die Zahlen für die USA. Der Rückgang der dortigen Bevölkerung soll knapp 70% erfahren. Chinas und Indiens Zahlen sollen sich überraschenderweise nicht verändern, was – trotz der mutmaßlichen Corona-Epidemie im Reich der Mitte – u.U. auf die insgesamt hohen Geburtsraten in diesen Ländern zurückzuführen sei (aber warten wir mal das nächste Update von Deagel ab und schauen, ob sich diese Zahlen noch drastisch ändern werden).

Gemäß Deagel bezieht es seine Daten aus diversen Quellen: dem Pentagon, des Auswärtigen Amts, der CIA, der Weltbank, den Vereinten Nationen, dem Internationalen Währungsfonds der Europäischen Union sowie einer kleinen Anzahl an „Schattenquellen“.

Am 01.03.2020 veröffentlichte die BILD folgende Aussagen des Virologen Christian Drosten von der Berliner Charité: „Es werden sich wahrscheinlich 60 bis 70 Prozent infizieren, aber wir wissen nicht, in welcher Zeit“ und „Das kann durchaus zwei Jahre dauern oder sogar noch länger.“

Aha. Die „60 bis 70 Prozent“ fallen zufälligerweise in dem von Deagel prognostizierten Rahmen des Bevölkerungsrückgangs in Deutschland bis 2025.

Spanische Grippe 2.0?

Weiteres wichtiges Puzzleteil im Kontext:

An der Spanischen Grippe (1918-1920) sollen an die 100 Millionen Menschen nicht an der Grippe, sondern an den Massenimpfungen (Pocken, Typhus, Lungenentzündung) gestorben sein, die noch während des Ersten Weltkriegs durchgeführt wurden. Augenzeugen aus dieser Zeit zufolge erkrankten nur die Geimpften (Quellen hier, hier und hier). Aspirin, welches in hohen Dosen verabreicht wurde, machte die Erkrankungen laut einem – mittlerweile bereits gelöschten – Artikel im Ärzteblatt schlimmer und raffte noch mehr Menschen dahin. Im selben Artikel wird erwähnt, dass die meisten Leute bei der Spanischen Grippe an einer „bakteriellen Pneumonie“ gestorben seien (Pneumonie = Lungenentzündung). Covid-19 solle/könne ebenfalls eine Lungenentzündung auslösen.

Ab dem 1. März 2020 gilt übrigens die gesetzliche Masern-Impfflicht in Deutschland. Hut ab, wie das alles zeitlich „zufällig“ aufeinander abgestimmt ist.

Diesen Passus mal im Hinterkopf behalten. Es ist ein Puzzleteil und die nächsten Puzzleteile sind von großer Wichtigkeit:

Angst: Bloße Diagnosen können bereits Menschen töten!

Ein Schulmediziner und Insider veröffentlichte unter dem Pseudonym „Prof. Yoda“ 2008 das Buch „Ein medizinischer Insider packt aus“. Nach eigenen Aussagen heilte er seinen Lungenkrebs mit dem Wissen aus der Germanischen Heilkunde, in Kombination mit einer Lebens- und Ernährungsumstellung. Brisant wird es, wenn er im Buch die „40er-Bibliotheken“ erwähnt, die es überall auf der Welt verstreut gibt. Über einen geheimen Zirkel, der überwiegend aus Ärzten und Wissenschaftlern besteht, erlangte er Zugang zu diesen Bibliotheken, in denen er wissenschaftliche Studien vorfand, die in den 1940-er Jahren insbesondere im Dritten Reich, in der Sowjetunion unter Stalin und unter Mao Tse-Tung im kommunistischen China durchgeführt wurden. Ein spezieller Bereich, der besonders interessant dabei war, war der „psychologische Tod“. Es folgen Beispiele solcher Studien, die allesamt nur eines zum Ausdruck bringen: wie machtvoll unsere Gedanken und vor allem unsere Ängste sind! Die erwähnten Forschungen fanden überwiegend an Gefängnisinsassen statt und waren einfach nur grausam. Nachfolgend zwei solcher Studien:

Eine Gruppe von Menschen bekam mit Cholera-Bakterien verseuchtes Wasser zu trinken, ohne davon in Kenntnis gesetzt zu werden. Eine andere Gruppe bekam ebenfalls Cholera-Bakterien über das Wasser verabreicht, wobei es dieser Gruppe allerdings erzählt wurde. Einer dritten Gruppe wurde nur gesagt, sie hätten Cholera-Wasser getrunken, was jedoch nicht stimmte. Ich habe das Ergebnis mehrmals lesen müssen, weil es nicht in mein damaliges Verständnis von Krankheit und Mikroben passte: Kein einziger Mensch der ersten Gruppe kam zu Tode, wohingegen in der zweiten Gruppe fast alle Menschen und in der dritten Gruppe mehr als die Hälfte starben.“ (S. 59f)

Hier ein weiteres Beispiel und wichtige Aussagen von Yoda:

Bei einer ,Studie’ ging es z.B. darum, ,blutbildverändernde Faktoren’ herauszufinden. Den Probanden der ersten Gruppe wurde ,nur’ erzählt, dass sie Leukämie hätten und im Endstadium seien, wo auch eine Chemotherapie nicht mehr helfen könnte. Die zweite Gruppe wurde während der Interviews zusätzlich (von hinten) radioaktiv bestrahlt und eine dritte Gruppe wurde ,nur’ radioaktiv bestrahlt.

Die beiden ersten Gruppen starben früher als die dritte. Hätten Sie gedacht, dass unbestrahlte, eigentlich gesunde Patienten schneller an einer ,Leukämie’ sterben als Menschen, die einer ,todbringenden’ Bestrahlung ausgesetzt werden? Widerspricht dies nicht auch Ihrem Verständnis von Krankheit und Ursache? (…)

Und dann noch diese Aussagen:

Je mehr Angst Sie haben, desto kränker werden Sie. Dies ist vielleicht der wichtigste Satz im ganzen Buch und deshalb möchte ich ihn noch einmal wiederholen: Je mehr Angst Sie haben, desto kränker werden Sie. Ich wäre in der Lage, Ihnen in diesem Buch mehr als hundert Studien aufzuzeigen, die klar beweisen, dass Menschen umso schneller sterben, je größer ihre Angst ist. (…) den meisten Menschen ist es gar nicht klar, dass unser heutiges medizinisches System komplett auf Angst aufgebaut ist.“ (S. 65ff)

Angst ist die mächtigste Waffe des Establishments! Und diese Angst kann man bereits heute live und in Farbe draußen erleben. Asiatische Restaurants werden immer leerer und die Menschen bekommen Angst voreinander. Aus Angst gibt man nicht mehr die Hand, aus Angst meidet man Kontakt zu anderen Menschen. Stellen Sie sich einmal die gesellschaftlichen Auswirkungen vor…!

Lungenkrankheiten aus der Sicht der Germanischen Heilkunde/Neuen Medizin

Die Germanische Heilkunde basiert auf den Entdeckungen der fünf biologischen Naturgesetze durch Dr. Geerd Hamer. Im Kompendium Die seelischen Ursachen der Krankheiten von Björn Eybl steht auf S. 150 der 5. Auflage als zugrundeliegender Konflikt für Lungenkrebs und Lungenentzündung: „Todesangst, Angst vor dem Sterben oder dem Tod, Panikzustände“, ausgelöst häufig durch „Diagnose- oder Prognose-Schock“ mit der Beispielaussage: „Ihr Krebs ist sehr bösartig! Mit der Chemotherapie können wir das Wachstum eventuell noch bremsen.“

Folgendes Beispiel listet Eybl u.a. auf:

Der junge kräftige Mann ist Nichtraucher und Hobbytaucher. Als das Unglück passiert, taucht er mit seinem besten Freund: Beim Auftauchen bekommt dieser plötzliche eine Lungenembolie und stirbt noch im Wasser in den Armen des Patienten. = Todesangst um den Freund. Es bildet sich ein einzelner Lungenrundherd, weil es um jemand anders und nicht um ihn selbst geht. Nach einem Monat mit ständigen Atembeschwerden wird ein Karzinom in der SM (= Schulmedizin, Anm. d. Verf.) diagnostiziert.“ – Dies als kurze Vorab-Info. Mehr Informationen zu den fünf biologischen Naturgesetzen findet man hier.

 

Fake-Pandemie? Pandemie-Übung im Oktober 2019

Ob es nun diesen speziellen Coronavirus Covid-19 gibt oder nicht, kann aktuell abschließend noch nicht zu 100% gesagt werden. Was wird da eigentlich tatsächlich „getestet“? Kann man diesen Tests blind vertrauen? Die bisherigen vermeintlichen Toten können auch aus völlig anderen Gründen gestorben sein, wer will das von den normalen Leuten jemals nachprüfen? Laut dem ehemaligen CIA-Agenten und Insider Robert David Steele jedenfalls handelt es sich bei der ganzen Coronavirus-Geschichte um eine Fake-Pandemie mit dem Ziel, global eine Impfung zu forcieren, mit der jeder mit einer digitalen ID versehen wird. Auch US-Präsident Trump bezeichnete die Politisierung des Coronavirus als einen „Hoax“ (= Falschmeldung, Fake) der Demokraten, um seiner Administration zu schaden. Und in der Tat gibt es seitens der Eliten Bestrebungen jedermann mit einer „legalen ID“ und insbesondere mit einer „digitalen ID“ auszustatten. Hierfür gibt es die Organisation ID2020. Unter den Gründungspartnern finden wir die Rockefeller Stiftung, Microsoft und Gavi. Letztere ist eine „Impf-Allianz“. Bill Gates ist zudem bekanntlich einer der größten prominenten Impfbefürworter.

Im Oktober 2019 – also kurz vor dem Auftreten der ersten Fälle in China – fand außerdem „zufällig“ eine Pandemie-Übung unter dem Namen Event 201 statt. Ausrichter dieses „Planspiels“: Die Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health, das World Economic Forum und – so Gottes Zufall es will – die Bill & Melinda Gates Stiftung. Das Event 201 Gremium zeichnet auf seiner Webseite das Szenario eines Ausbruchs einer Epidemie durch den Coronavirus, welches angeblich von Fledermäusen auf Schweine und dann auf Menschen übertragen werde. Innerhalb von 18 Monaten rechnet das Szenario mit 65 Mio Toten weltweit. Die Pandemie würde sich weiter ausbreiten bis es eine „effiziente Impfung“ gebe oder bis 80-90% der Weltbevölkerung dieses Virus hat.

Massenvergiftungen laufend in Gange!

Was mit Sicherheit gesagt werden kann, ist, dass eine schleichende Vergiftung der Weltbevölkerung stattfindet mit u.a. Chemtrails, Mobilfunk/5G (Strahlenkrankheit!), Impfungen und Giften in der Nahrung usw. Das Wort Virus“ ist lateinisch und bedeutet übersetzt nichts anderes als „Gift“. Gerade die Vergiftung über die Atemluft sorgt für geschwächte Atemwege – insbesondere die Lungen – und erkältungsähnliche Symptome. Hier ist weder Platz noch Zeit für Grundsatzdiskussionen über das Vorhandensein von Chemtrails. Selbst Politiker haben deren Existenz bereits zugegeben (Sie können sich in diesem Artikel dazu einlesen. Zum Thema „Impfungen“ hier und hier).

Je nach Vorbelastung und Zustand des Immunsystems erkranken dann hier und da parallel einige Leute und danach weitere, was durch entsprechende mediale Propaganda eine „Ansteckung“ und eine „Epidemie“ suggerieren könnte. Denkbar ist auch eine Mehrkomponenten-Strategie, z.B. dass bestimmte Gifte in Impfungen über Bestandteile in der Nahrung, über Chemtrails und/oder Mobilfunk-Strahlung getriggert werden (oder umgekehrt).

Massenmigration 2.0

Wie zeitlich wunderbar auf diese „Coronawelle“ abgestimmt, hat die Türkei die Pforten geöffnet und es strömen erneut Millionen von Migranten aus hauptsächlich islamischen Ländern nach Zentraleuropa und vor allem ins „gelobte Land“ Deutschland, wo für diese ordentlich „Milch und Honig“ fließen. Hier kommen nun zwei Komponenten zusammen: Corona und Massenmigration – Dadurch kann man später die Legende in den Medien verbreiten, die Einwanderer hätten das Coronavirus massenweise eingeschleppt. Et voilà, schon hat man ein Pandemie- und vielleicht gar ein Bürgerkriegs-Szenario herbeigeführt. Oder nochmal die Frage an dieser Stelle: Woher weiß Spahn, dass es eine „weltweite Pandemie“ geben wird und dass der Höhepunkt dieser noch nicht erreicht sei? Kann man dies mit Sicherheit sagen, weil man einer der Planer/Ausführer oder Eingeweihter in gewissen Plänen des Deep States ist?

Zusammenbruch der Weltwirtschaft und der gesellschaftlichen Ordnung, Zwangsmaßnahmen

Jedenfalls schlägt man mit einem Pandemie-Szenario mehrere Fliegen mit einer Klappe:

  • man erzeugt einen globalen Wirtschaftszusammenbruch und Währungscrash
  • man kann prima die Grundrechte und Freiheiten einschränken sowie Zwangsimpfungen anordnen. Das eingangs erwähnte Dokument der Bundesregierung schreibt hierzu auf S. 68f:

Das IfSG erlaubt dazu unter anderem Einschränkungen von Grundrechten (§ 16 IfSG), wie z. B. das Recht auf die Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Absatz 1 GG). Im Rahmen von notwendigen Schutzmaßnahmen können zudem das Grundrecht der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz 2 Satz 2 GG) und die Versammlungsfreiheit (Artikel 8 GG) eingeschränkt werden (§ 16 Absatz 5 bis 8 und § 28 IfSG). Neben diesen direkt vom Amtsarzt anzuordnenden Maßnahmen kann das Bundesministerium für Gesundheit durch eine Rechtsverordnung anordnen, dass bedrohte Teile der Bevölkerung an Schutzimpfungen oder anderen Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe teilzunehmen haben (§ 20 Absatz 6 IfSG), wodurch das Recht auf körperliche Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz 2 Satz 1 GG) eingeschränkt werden kann.“

Und was wird in diesen Impfungen – ob freiwillig oder per Zwang – dann so alles drin sein? Meine Prognose: den Geimpften wird es so ergehen wie bei den Opfern der Spanischen Grippe.

  • Beseitigung von „nutzlosen Essern“
  • Beseitigung von Bargeld (weil „schmutzig“ und durch „Viren“ verseucht) = digitale Währung(en), jeder Bürger wird gläsern und jedem „unliebsamen“ Bürger kann das Bankkonto jederzeit gesperrt und somit das (Über)Leben erschwert oder unmöglich gemacht werden.
  • Einschränkung der Bewegungs-, Reise- sowie Meinungs- und Redefreiheit für den Rest. Orwell’sche Überwachung, Kontrolle und Diktatur.

Und bevor sie diesen Artikel oder Teile davon als „Verschwörungstheorie“ abtun, rate ich Ihnen dringend dazu sich mit den erwähnten Informationen ernsthaft auseinanderzusetzen und sich selbst gründlich aus mehreren unabhängigen sowie non-mainstream Quellen zu informieren und eigene Schlüsse zu ziehen. Ihr Leben und das Ihrer Familie könnte davon abhängen. Bevorratung kann zudem nicht schaden, genau so wenig seinen Körper regelmäßig zu entgiften (ich mache das z.B. mit Zeolith, Aktivkohle und Bentonit sowie MSM-Schwefel und Thymian-Öl) und sein Immunsystem hochzufahren (z.B. mit hoch dosiertem Vitamin C, Wildkräuterpräparaten und Mikro-Nährstoffkomplexen sowie Probiotika). Zu den lungenstärkenden Kräutern zählen neben Thymian u.a. Eukalyptus, Königskerze und Pfefferminze.

Viele empfehlenswerte Produkte finden Sie hier: Natura Vitalis oder hier: Lebenskraftpur>

========

WHO-Simulation Oktober 2019:

RT Deutsch online, Logo

https://deutsch.rt.com/gesellschaft/98963-65-millionen-todesopfer-bei-corona/

Offiziell brach das Corona-Virus Ende Dezember in der chinesischen Stadt Wuhan aus. Doch bereits zwei Monate zuvor führte eine Expertengruppe eine Pandemie-Simulation durch, die von der Johns Hopkins University organisiert wurde und zu erschreckenden Ergebnissen kam.


========

Kurzfilm von 2018:

News
                      for Friends online, Logo

10.3.2020: Kurzfilm von 2018 über einen Alien-Virus, das nur Erwachsene und Alte angreift:
Corona Corps: 2018 Film zeigt ein Alien-Virus, das nur Erwachsene und keine Kinder angreift und tötet
https://news-for-friends.de/corona-corps-2018-film-zeigt-ein-alien-virus-das-nur-erwachsene-und-keine-kinder-angreift-und-toetet/

<Ein gruseliger kleiner prädiktiver Kurzfilm, der nicht zufällig vor zwei Jahren zum Geburtstag des Anti-Christen veröffentlicht wurde. 4. August 2018. Dieser Coronavirus-Psyop wird ein wenig zu viel mit all der offensichtlichen Angst, die die Mainstream-Medien vorantreiben. Die Erkältung hat einen psychopathischen Lauf der Neuen Weltordnung hinter sich. Dr. WHO wäre stolz. 

Shoutout an Casey bei EntertheStars RELOADED für die Veröffentlichung seines Videos:

Thumbnail spricht für sich selbst … Sie lachen jetzt über uns! Ich habe sein Video unten verlinkt. Ich habe die folgenden Clips auf YouTube gefunden und Casey hatte das Originalvideo erwähnt, das am 4. August 2018 uraufgeführt wurde, und ich habe auf seinem Kanal kommentiert, dass es an Obamas Geburtstag angemessen veröffentlicht wurde, der meiner Meinung nach zufällig der Anti-Christ ist. Der Film, der offensichtlich ein geringes Budget hatte, deutet offensichtlich auf das Coronavirus hin, und jetzt haben wir ein besseres Verständnis dafür, warum diese Virusrasse nicht Kinder angreift, sondern ältere und bereits schwache und kranke Menschen angreift.

Dies geht aus der Beschreibung des Films hervor: „Eine Gruppe junger Kampfpiloten in einem futuristischen Krieg wird trainiert, um sich an einer außerirdischen Rasse zu rächen, die ihre Familien hier auf der Erde zerstört hat. Wenn eines ihrer Mitglieder entführt wird, wird das Team geschickt, um sie zu retten und die Wahrheit über die Geschichte ihres Planeten zu erfahren. “

Quelle : https://beforeitsnews.com/blogging-citizen-journalism/2020/03/corona-corps-2018-movie-depicts-an-alien-virus-that-only-targets-and-kills-adults-and-not-children-2641516.html

========

Corona19 seit 2014 geplant:

Facebook Logo

Wuhan (China) 11.3.2020: Coronavirus wurde seit 2014 geplant

Stephan Theiler:

"Die Befundlage erhärtet sich immer mehr. Unzählige Beweise deuten darauf hin, dass die angebliche Corona-Epidemie eine False Flag ist; einmal mehr. Es gibt sogar brisante Hinweise, dass die Operation in #Wuhan bereits 2014 geplant wurde. (Alles überprüfbar verlinkt; inkl. Analyse mit Oliver Janich) --> Problem/Reaktion/Lösung: Der Tiefe Staat löst eine Massenpanik aus, um die Bargeldabschaffung, die totale Überwachung, Zwangsimpfungen, Zensur und Ausgangssperren zu rechtfertigen! --> Die grosse Frage lautet nicht, wie gefährlich ist das Coronavirus, sondern wie gefährlich ist der Wahnsinn der Kabalen."

Stefan Walther auf Facebook am 10.3.2020: Der
                Coronavirus in Wuhan ist seit 2014 geplant worden
Stefan Walther auf Facebook am 10.3.2020: Der Coronavirus in Wuhan ist seit 2014 geplant worden [1]

========

Militärspiele Wuhan 2019:

Epoch Times online, Logo

China 13.3.2020:
Militärspiele in Wuhan 2019: "US"-Sportler haben Corona19 verbreitet: Zhao Lijan: Corona19 (covid-19) kam durch Militärspiele-Teilnehmer (NATTO) aus den "USA" nach Wuhan:
China startet Propaganda-Kampagne: „US-Armee hat Coronavirus nach Wuhan gebracht“

https://www.epochtimes.de/china/china-startet-propaganda-kampagne-us-armee-hat-coronavirus-nach-wuhan-gebracht-a3184398.html

<Von


<Sogar ein Berater des Außenministeriums behauptete, es hätte COVID-19 bereits in den USA gegeben, bevor es China erreicht habe.

Zumindest den offiziellen Zahlen zufolge hat die Corona-Pandemie in Festlandchina ihren Zenit überschritten. Demnach übersteigt die Zahl der geheilten Personen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, mittlerweile deutlich die der aktiven Fälle. Wie gesagt – sofern man den offiziellen Zahlen Glauben schenkt. Die Folgen für die Wirtschaft in China sind jedoch noch lange nicht ausgestanden. [...]

Wie unter anderem „Fox News“ berichtet, hat der Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Zhao Lijian, auf Twitter erklärt, es könnte die US-Armee gewesen sein, die das Coronavirus erst nach Wuhan gebracht habe.

Staatsmedien in Russland und Funktionäre des iranischen Regimes hatten bereits zuvor Verschwörungstheorien über das SARS-CoV-2, so der offizielle Name des Erregers, als vermeintlich amerikanisches Komplott verbreitet. Ein baden-württembergischer Landtagsabgeordneter hat diese sogar im Landtag artikuliert. Sie alle blieben jedoch im Bereich vager Spekulationen. [...]

Erstmals hatten die Sprachrohre des Regimes die These, das Coronavirus käme gar nicht aus China, im Februar verbreitet, nachdem der bekannte Epidemiologe Zhong Nanshan in einer Pressekonferenz erklärt hatte, es gäbe eine diesbezügliche „Möglichkeit“.

Falsche Übersetzung als Grundlage - [Corona19-Tote gab es in den "USA", schon BEVOR Corona19 getestet wurde: Überprüfung von Leichen]

Nun haben die Regime-Medien fehlerhafte Übersetzungen eines Dialogs zwischen der US-Kongressabgeordneten Harley Rouda und dem Direktor des US-Seuchenschutzzentrums CDC, Dr. Robert Redfield, während eines Hearings verbreitet. Dieses hatte am Mittwoch (11.3.) im Repräsentantenhaus stattgefunden.

Rouda hatte Redfield gefragt, ob es denkbar sei, dass einige Personen in den USA an COVID-19 gestorben wären, bevor sie ordnungsgemäß auf das Virus getestet oder diagnostiziert werden konnten. Immerhin seien die Symptome ja jenen einer herkömmlichen Grippesaison ähnlich. Redfield antwortete, man habe auch bereits Verstorbene, die zuvor an Grippesymptomen gelitten hatten, auf COVID-19 getestet: „Einige Fälle wurden heute in den USA tatsächlich auf diese Weise diagnostiziert.“

Medien wie „Global Times“ oder „Beijing News“ machten daraus eine Story, wonach bereits früher in der jüngsten Grippesaison Menschen in den USA an COVID-19 gestorben wären und dies beweise, dass es das Virus in den USA früher gegeben habe als in China. In den USA hätten sich zuletzt mindestens 34 Millionen Menschen mit der Grippe infiziert, 20.000 davon seien verstorben.

Botschafter: Coronavirus „nicht in China entstanden“

Zhao Lijian, der Außenamts-Sprecher, verwendete die mit der falschen Übersetzung untertitelte Sequenz auf Twitter und schrieb dazu: „Einige Influenza-Tote waren tatsächlich mit COVID-19 infiziert, wie Robert Redfield vom US-CDC im Repräsentantenhaus zugab.“

In einem zweiten Tweet fügte er hinzu, das CDC habe die tatsächliche Anzahl der Corona-Infektionen vertuscht: „Das CDC wurde auf frischer Tat ertappt. Wann fing es mit dem Patient Null in den USA an? Wie viele Menschen sind infiziert? … Es könnte die US-Armee gewesen sein, die die Epidemie nach Wuhan gebracht hat.“

Auch der chinesische Botschafter in Südafrika, Lin Songtian, hatte vor ein paar Tagen erklärt: „Obwohl die Epidemie zuerst in China ausbrach, bedeutet dies nicht, dass das Virus seinen Ursprung in China hat, schon gar nicht ‚Made in China‘ ist.“

„Gewissenlosigkeit eines Regimes, das proaktiv die Welt in die Irre geführt hat“

Der Fox-News-Asienexperte Gordon G. Chang sprach im Zusammenhang mit der aggressiven neuen Propagandakampagne des Regimes von einem „Angriff aus allen Rohren auf die Vereinigten Staaten“.

Im besten Fall sei Übereifer von Propagandisten die Erklärung für die Offensive. Im schlimmsten Fall hingegen sei es eine Demonstration der Gewissenlosigkeit eines Regimes, das proaktiv die Welt in die Irre geführt habe und nun versuche, seine Haut zu retten. Chang geht davon aus, dass das Regime die nunmehrige Propagandaoffensive seit mehr als einem Monat vorbereitet hat. Zum einen habe man versucht, Zweifel daran zu säen, dass das Virus seinen Ursprung in China habe, zum anderen wäre erstaunlich häufig die Art und Weise das Thema in Nachrichtensendungen gewesen, wie die USA vorhergehende Seuchen wie die Schweinegrippe bekämpft hätten. Damals hatte die chinesische Schweinefleischindustrie erhebliche Einbußen erlitten.

Unterdessen erklärte sich auf „Fox News“ der CEO von Foxhall Cardiology, Dr. Ramin Oskoui, solidarisch mit US-Außenminister Mike Pompeo, der jüngst erklärte, es sei „unglaublich frustrierend“, Informationen bezüglich des Coronavirus vonseiten des Regimes in Peking zu erhalten.

Muster der Informationspolitik totalitärer Regime

Das Muster der Informationspolitik folge jenem, das man auch von anderen totalitären Regimen kenne, sagte Oskoui. Es sei vom zeitlichen Verlauf her durchaus denkbar, dass es bereits im Oktober erste Corona-Fälle in China gegeben hätte. Mittlerweile scheint das Regime einen Weg gefunden zu haben, wirksam gegen die Ausbreitung der Seuche vorzugehen und Infizierte zu heilen. Es würden jedoch weder Details darüber bekanntgegeben, welche Bevölkerungsgruppen mit welchen Gewohnheiten besonders stark betroffen wären – etwa Raucher, von denen es in China überdurchschnittlich viele gibt – oder wo welche Therapien anschlügen.

Stattdessen verbreite das Regime Fake-News und hetze seine Online-Trollarmee gegen die USA. Die englische Ausgabe der Epoch Times hat einem eigenen Bericht zufolge Trainingsmaterial zugespielt bekommen, das von der Chinese Cyberspace Administration herausgegeben worden ist.

Diese Behörde ist zum einen für die Zensur regimekritischer Stimmen im Cyberspace zuständig, zum anderen für die Steuerung der sogenannten 50-Cent-Armee regimetreuer Trolle. Deren Aufgabe ist es, das Internet mit Peking-freundlichen Kommentaren zu fluten, kritische Debatten zu stören und das Rating regimefreundlicher Auftritte zu pushen.

Nationaler Sicherheitsberater der USA: „China hat weltweiten Kampf um zwei Monate zurückgeworfen“

In diesem Zusammenhang tauchte auch ein Dokument auf, das eine Direktive für den Umgang mit dem Thema des Coronavirus in sozialen Medien enthält. Die Authentizität des Dokuments konnte bislang nicht bestätigt werden. Allerdings skizziert der Inhalt genau jene Strategie, in die sich auch die jüngsten Twitter-Posts von Zhao fügen. Ziel sei es, die Verantwortung für die Ausbreitung des Virus von China wegzuschieben und das politische System in den USA zu diskreditieren.

Der Nationale Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump, Robert O’Brien, sprach am Mittwoch vor der Heritage Foundation davon, dass das Regime in Peking „leider, statt sich um die bestmögliche Lösung zu bemühen, den Ausbruch in Wuhan zu vertuschen suchte“.

Er fügte hinzu: „Es gibt viel an Open-Source-Berichten von chinesischen Bürgern, wonach die Ärzte, die damit zu tun hatten, entweder einen Maulkorb verpasst bekamen oder isoliert wurden, oder ähnliches, damit bloß die Rede vom Virus nicht die Runde machte.“

Dieses Vorgehen könnte den Rest der Welt zwei volle Monate gekostet haben, um die Ausbreitung der Seuche zu minimieren und diese einzudämmen.

Senator Marco Rubio verwies auch auf das chinesische Militärportal Xilu.com, auf dem jüngst ein Beitrag erschienen wäre, in dem ohne jedwede Faktengrundlage erklärt wurde, das Virus sei eine „biochemische Waffe der USA, um China zu treffen“. Die Kommunistische Partei zeige mit dem Finger auf Amerika, um Unzufriedenheit im eigenen Land zu dämpfen.>


========

Wuhan: Corona19-Pandemie wurde schon 30 Tage VOR den Militärspielen durchgespielt:

News
                      for Friends online, Logo

13.3.2020:
Wie bei 9/11: Die chinesischen Behörden führten 30 Tage vor Beginn der Wuhan-Militärspiele eine Übung für ein neuartiges Coronavirus durch:
Die Chinesische Regierung Hat AUCH In Wuhan Eine Coronavirus-Übung Durchgeführt – Genau Dort, Wo Der Eigentliche Ausbruch Begann

https://news-for-friends.de/die-chinesische-regierung-hat-auch-in-wuhan-eine-coronavirus-uebung-durchgefuehrt-genau-dort-wo-der-eigentliche-ausbruch-begann/

<
Von Makia Freeman , Gastautorin, HumansAreFree.com

Dies ist weit jenseits des Zufalls!

Die chinesische Regierung führte am 18. September 2019 in Wuhan eine Übung durch, bei der sie eine Reaktion auf… einen neuartigen Coronavirus-Stamm simulierte !

Wie hoch sind die Chancen, dass die chinesischen Behörden angesichts der Tausenden von Krankheitserregern und Krankheiten, für die sie hätten praktizieren können, nach dem Zufallsprinzip entscheiden, ein Coronavirus in ihrem Land zu praktizieren?

Diese Übung fand genau 30 Tage vor dem Stichtag 18. Oktober 2019 statt – dem gleichen Datum, an dem die Wuhan-Militärspiele begannen, und dem gleichen Datum, an dem Event 201 (Big Pharma, Bill Gates, Chinas CDC, Amerikas CDC usw.). ) fand in den USA statt, wo auch ein „fiktives“ Szenario für den Umgang mit einer Coronavirus-Epidemie simuliert wurde.

Die chinesische Regierung führte in Wuhan auch
                  eine Coronavirus-Übung durch - genau dort, wo der
                  eigentliche Ausbruch begann

Vorwissen der chinesischen Regierung? Die chinesischen Behörden führten 30 Tage vor Beginn der Wuhan-Militärspiele eine Übung für ein neuartiges Coronavirus durch. Anmerkung von Jennifer Zeng: Der Originalbericht enthält keine Bildunterschrift. Könnte jemand sein, der eine Präsentation hält.

Vorwissen Der Chinesischen Regierung Jenseits Des Zufallsbereichs

Möglich wurde diese Information durch die mutige Berichterstattung der chinesischen Bürgerjournalistin Jennifer Zeng (und Spiro Skouras für sein Videointerview ):

Auf ihrer Website veröffentlichte Zeng eine englische Übersetzung des chinesischen Artikels Wuhan Customs Holds 30 Days Countdown für Militärspiele und Notfallübungen in Häfen, in dem die Übung enthüllt wurde, die stark an westliche (insbesondere USG) Operationen unter falscher Flagge erinnert , die normalerweise enthalten verräterische Anzeichen von Manipulation wie Vorwissen und „zufällige“ Übungen für einen Angriff oder ein Ereignis, das später Realität wird.

Hier sind die ersten 3 Absätze:

„Heute Nachmittag (18. September) kam ein Inbound-Flug aus einem unbekannten Land am internationalen Flughafen Wuhan Tianhe an. Plötzlich alarmierte das Portal zur Überwachung der nuklearen Strahlung. Der dem Zoll von Wuhan unterstellte Zoll des internationalen Flughafens Wuhan Tianhe kontrollierte und untersuchte den Passagier, der den Alarm auslöste, und sein Gepäck sofort erneut. Es wurde festgestellt, dass der Passagier eine Flasche „Myanmar-Erz“ trug, die das Standardstrahlungsniveau ernsthaft überschritt.

In der Zwischenzeit berichtete eine Fluggesellschaft, dass „ein Passagier auf dem Inbound-Flug sich unwohl fühlte, Schwierigkeiten beim Atmen hatte und instabile Vitalfunktionen zeigte“. Der Zoll des Flughafens leitete sofort den Notfallplan ein und begann schnell, den Patienten zu überführen, das Flugzeug zu reinigen und diejenigen weiter zu untersuchen, die direkten und indirekten Kontakt mit dem Passagier hatten.

Zwei Stunden später berichtete das Wuhan Emergency Center, dass bei dem Patienten klinisch eine neuartige Coronavirus-Infektion diagnostiziert worden war.

Dieses Bild zeigt die Szene, in der tagsüber auf dem Flughafen Wuhan als Reaktion auf den 30-tägigen Countdown bis zu den Wuhan Customs Military Games 2019 die Notfallübung im Hafen durchgeführt wurde.

Mit der Eröffnung des Militärspiels innerhalb von 30 Tagen veranstaltete das gemeinsame Exekutivkomitee der Wuhan Customs and Military Games Commission diese Notfallübung am Flughafen Wuhan Tianhe unter dem Motto „Schutz des Zolls und Gewährleistung der Sicherheit der Militärspiele“.

Ziel dieser Übung war es, die Risikoprävention in den Häfen zu verbessern, die Wirksamkeit der Portalinspektionen zu verbessern und die Fähigkeit von Wuhan Custom, auf dringende Vorfälle zu reagieren, insbesondere in Bereichen der öffentlichen Gesundheit, weiter zu stärken. “

Das Bild, auf das Bezug genommen wird, ist entweder das folgende oder das abgebildete Bild oben:

Vorwissen der chinesischen Regierung über
                  Coronavirus-Bohrer 1

Anmerkung von Jennifer Zeng: Der Originalbericht enthält keine Bildunterschrift. Könnten Leute sein, die an der Übung teilnehmen.

Hast Du gewusst? Es gibt eine Verbindung zwischen Coronavirus und 5G

Implikationen

Wie Zeng sagt, hat die durchschnittliche Person in China keine Ahnung von der Quelle des Virus, dem Hintergrund der Epidemie und jetzt diesen neuen Informationen über das Vorwissen der chinesischen Regierung. Die Mehrheit der Menschen dort erhält ihre Informationen über Chinas Social-Media-Plattformen wie WeChat und Weibo, die stark überwacht und zensiert werden.

Tatsächlich gab es gerade in China drakonische neue Gesetze, die vorschreiben, dass Sie 15 Jahre Gefängnis für die „Verbreitung von Gerüchten“ und das Todesurteil für die „absichtliche Verbreitung der Krankheit (das Coronavirus)“ erhalten. Was bedeutet das?

Erstens zeigt es, dass die chinesische Regierung – genau wie die großen westlichen Akteure USG, CDC, Big Pharma, Bill Gates und Co. – daran beteiligt ist .

Zweitens schwächt es möglicherweise die Theorie, dass es sich um eine rassenbasierte Biowaffe handelt. Wenn die Chinesen wussten, dass dies kommen würde und es (zumindest) zuließen oder es absichtlich erstellten und freigaben (im schlimmsten Fall), schießen sie sich selbst in den Fuß. Es ist weitaus wahrscheinlicher, dass sie, wenn sie es in ihrem eigenen Gebiet veröffentlichen würden, eine nicht rassenbasierte Biowaffe entwickeln würden .

Der Schöpfer des BioWeapons Act sagt: Coronavirus ist eine biologische Kriegswaffe

Berichten zufolge sind die Todesfälle im Iran gestiegen und häufen sich auf der ganzen Welt. Daher ist die Jury in dieser Frage immer noch unschlüssig. Es ist anzumerken, dass die USG sicherlich eine lange Geschichte des Experimentierens mit ihren eigenen Bürgern hat [z. B. Operation Sea-Spray (1950), Experimente des Norfolk Naval Supply Center (1951), Operation Big Itch (1954), Projekt 112 (1962), etc.]. Warum sollte die chinesische Regierung besser sein?

Unterschreibt Die Chinesische Regierung Die Entvölkerungsagenda?

Es gibt immer noch viel mehr Fragen als Antworten zu dieser Coronavirus-Epidemie, jedoch ist das Vorwissen der chinesischen Regierung ein sehr interessantes Puzzleteil. Abschließend möchte ich auf einen anderen Artikel auf Zengs Website, A State of Torture , verweisen , in dem ihr extremes Leid durch das brutale chinesische Regime beschrieben wird, das sich 1999 gegen Falun Gong-Praktizierende wandte, sie einsperrte, folterte, tötete und sogar erntete ihre Organe .

Falun Gong (oder Falun Dafa) ist eine moderne chinesische spirituelle Praxis, die Meditation und Übungen mit einer moralisch ausgerichteten Philosophie über die drei Eigenschaften Wahrheit, Mitgefühl und Toleranz kombiniert. Es unterscheidet sich von den Qi Gong-Schulen durch das Fehlen von Gebühren oder formeller Mitgliedschaft und das Fehlen von Ritualen. Es ist völlig unpolitisch!

Es wurde immer wieder gezeigt, dass sich die geistige und körperliche Gesundheit erheblich verbessert. Einmal praktizierte jeder zwölfte Chinese es. Obwohl es die chinesische Regierung in keiner Weise bedrohte, fühlten sich die Beamten zahlenmäßig unterlegen und ihre Macht bedroht, so dass sie es auf grausame und widerliche Weise zerstörten. Dies ist leider die Art von Dunkelheit, mit der wir es zu tun haben, wenn es um die chinesische Regierung geht .>

========

These: "US"-Militärsportler haben Corona19 nach Wuhan gebracht:

Sputnik-Ticker online, Logo

13.3.2020: Kriminelle NATTO soll das Coronavirus nach Wuhan gebracht haben:
Brachten US-Militärs Coronavirus nach Wuhan? Sprecher von chinesischem Außenamt meint Folgendes…


<Laut dem Sprecher des chinesischen Außenministeriums Lijian Zhao könnten amerikanische Militärs das Coronavirus in die Volksrepublik eingeschleppt haben.

In seinem Twitter-Account postete der Sprecher ein Video mit der jüngsten Rede des Chefs des Zentrums für Seuchenkontrolle und -prävention (CDC), Robert Redfield, im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten. In deren Rahmen verwies er darauf, dass mehrere Amerikaner, die vermeintlich an der Grippe gestorben waren, bei einer postumen Untersuchung positiv auf das Coronavirus getestet worden seien.

In einem weiteren Beitrag stellt der Sprecher des chinesischen Außenamts folgende Fragen: Wann hat es in den USA den Patienten Null gegeben? Wie viele Menschen sind infiziert? In welche Krankenhäuser wurden sie eingeliefert?

„Es könnte die US-Armee gewesen sein, die die Epidemie nach Wuhan gebracht hat“, heißt es weiter.

„Seid transparent! Macht eure Daten publik! Die USA sind uns eine Erklärung schuldig!“ Weitere Begründungen, warum die amerikanischen Militärs für das Auftauchen des Coronavirus verantwortlich sein könnten, gab es nicht.

Der amtliche Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Geng Shuang, weigerte sich Reuters zufolge, die früheren Twitter-Aussagen seines Kollegen zu kommentieren.

Er betonte dabei, dass die internationale Gemeinschaft unterschiedliche Versionen zur Virus-Quelle habe. Laut seinen Aussagen handelt es sich dabei um eine wissenschaftliche Frage; man solle eine Expertenmeinung dazu hören.

Coronavirus in China

Wie das staatliche Gesundheitskomitee in Peking mitteilte, haben sich in Festlandchina bisher 80.813 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt. Mehr als 64.000 von ihnen seien genesen und aus den Krankenhäusern entlassen worden.

In den letzten 24 Stunden seien landesweit nur acht neue Infektionen nachgewiesen und sieben Todesfälle registriert worden.

Die chinesischen Behörden hatten am 31. Dezember 2019 die Weltgesundheitsorganisation (WHO) über den Ausbruch einer Lungenkrankheit mit unbekannter Ursache in der Stadt Wuhan in der Provinz Hubei informiert. Als Krankheitserreger wurde ein neuartiges Virus identifiziert. Der Erreger löst eine Lungenkrankheit aus, die die Bezeichnung Covid-19 bekommen hat.

ak/ae/rtr>

========

These: Ischgl als Corona19-Drescheibe in Europa:

Epoch Times
                  online, Logo

16.3.2020: Die Behörden erfinden eine neue Drehscheibe:
Ischgl als das Wuhan der Alpen: Coronavirus von Nobel-Skiort aus über Europa verbreitet

Eine der Drehscheiben bei der europaweiten Verbreitung des Coronavirus war der Tiroler Skiort Ischgl. Von dort aus nahmen Touristen das Virus mit nach Deutschland, Island, Dänemark und Norwegen. Mangels Warnungen kehrten sie arglos an ihre Arbeitsplätze zurück. Mehr»


========

These Ischgl:

Sputnik
                  online, Logo

D 17.3.2020: Die Skiurlauber sollen es gewesen sein - Coronaviruspanik ergreift Spahn:
Spahn: Skiurlauber haben Corona in Europa verbreitet


========

Corona19 enthält Teile des AIDS-Virus:

EpochTimes online, Logo

17.3.2020: Da behauptet eine "Studie", nun seien AIDS-Sequenzen im Coronavirus - damit die Panik noch grösser wird:
Studie: HIV-Sequenzen machen Coronavirus bis 1000-fach ansteckender – Hinweise auf nicht natürlichen Ursprung?

https://www.epochtimes.de/gesundheit/studie-hiv-sequenzen-machen-coronavirus-bis-1000-fach-ansteckender-hinweise-auf-nicht-natuerlichen-ursprung-a3170077.html


========

Iran: CIA hat Corona19 erschaffen:

Sputnik online, Logo

Iran 18.3.2020: CIA hat das Coronavirus geschaffen - und die Coronaviruspanik auch:
Coronavirus als „Produkt von biologischem US-Angriff“? Pompeo kommentiert Vorwürfe aus Iran

https://de.sputniknews.com/politik/20200318326623298-coronavirus-usa-pompeo-iran/

<Der amerikanische Außenminister Mike Pompeo hat die Vorwürfe aus dem Iran kommentiert, wonach das neuartige Coronavirus angeblich in den USA als biologische Waffe geschaffen worden sein soll.

„Ich will auch auf die Desinformation des iranischen Regimes aufmerksam machen, die den Ursprung des Wuhan-Virus“ betreffe, so Pompeo bei einer Pressekonferenz in Washington am Dienstag.
„Anstatt sich auf die Bedürfnisse der Iraner zu fokussieren und echte Unterstützungsangebote zu akzeptieren, lügen hochrangige Iraner seit Wochen bezüglich des Wuhan-Virusausbruchs“, betonte er.

Ferner sagte Pompeo, dass die USA dem Iran weiter humanitäre Hilfe beim Virus-Kampf anbieten würden.

Erklärungen aus dem Iran

Zuvor hatte der Kommandeur der Iranischen Revolutionsgarde, Generalleutnant Hossein Salami, laut Medien erklärt, dass das Virus „das Produkt eines amerikanischen biologischen Angriffs sein könnte“, das sich zunächst in China und dann in der weiteren Welt ausgebreitet habe.

Der Berater des iranischen Präsidenten, Hesameddin Ashena, hatte Ende Februar getwittert, dass die Administration des US-Präsidenten Donald Trump teilweise für die Ausbreitung des Coronavirus im Iran und für Todesopfer verantwortlich sei. Grund dafür seien die US-Sanktionen gegen das Land.

Coronavirus

Ende Dezember hatte Peking die Weltgesundheitsorganisation (WHO) über den Ausbruch einer Lungenentzündung unbekannter Ursache in der Stadt Wuhan in der Provinz Hubei informiert. Als Krankheitserreger wurde etwas später das Coronavirus 2019-nCoV identifiziert. 

Neuartige Lungenkrankheit im Iran

Im Iran wurden nach dem aktuellen Stand (17. März) mehr als 16.000 Fälle der Coronavirus-Infizierung registriert – 988 davon mit tödlichem Ausgang. Zum ersten Mal teilten die Behörden am 19. Februar über Infizierte mit. Die Infizierung begann demnach in der Stadt Qum – einem Pilgerort der moslemischen Schiiten. Nach Angaben von Ärzten seien die meisten Infizierten entweder Stadtbewohner oder hätten die Stadt zumindest besucht. 

ak/sb>

========

Sputnik-Ticker online, Logo

19.3.2020: Details fehlen:
Russische Forscher entschlüsseln volles Coronavirus-Genom

https://de.sputniknews.com/wissen/20200319326634747-russische-forscher-entschluesseln-volles-coronavirus-genom/

<Russischen Forschern ist es laut dem Pressedienst des Gesundheitsministeriums gelungen, das Coronavirus-Genom vollständig zu entschlüsseln.

Fachleute des Grippe-Forschungsinstituts von A.A. Smorodizew in Sankt Petersburg haben laut einer offiziellen Mitteilung das erste volle Genom des Coronavirus SARS-CoV-2 aus dem Material eines COVID-19-Patienten aus Russland sequenziert.  

„Dieses Coronavirus ist neu für uns, darum ist es kritisch wichtig, eine Möglichkeit zu haben, den Weg seiner Ausbreitung sowie seines Auftauchens auf dem Territorium unseres Landes, seine Änderungen festzustellen“, so der stellvertretende Direktor des Instituts, Dmitri Liosnow.

Diese Informationen würden bei der Entwicklung von Impfstoffen und Virostatika zur Coronavirus-Behandlung helfen.

Coronavirus-Pandemie

Die Weltgesundheitsorganisation hatte am 11. März den Ausbruch des neuen Coronavirus Covid-19 als Pandemie eingestuft. 

In Russland wurden bislang laut offiziellen Angaben (Stand 18. März) 147 Corona-Fälle registriert. Am Donnerstag wurde berichtet, dass eine 79 Jahre alte Frau mit bestätigter Coronavirus-Infektion gestorben ist. Die Frau hatte laut offiziellen Angaben mehrere chronische Krankheiten. Die Todesursache sei eine massive doppelseitige Lungenembolie.

Weltweit sind bereits (Stand 18. März) über 200.000 Menschen in mehr als 160 Ländern infiziert worden, mehr als 8000 Infizierte sind gestorben.

ak/gs/sna>

========

Russland: "US"-Labors haben Corona19 erfunden:

Anti-Spiegel
                online, Logo

Russland 21.3.2020: Könnten "US"-Bio-Labors am Coronavirus gebastelt haben?
Das russische Fernsehen fragt: Was haben geheime US-Bio-Labors mit dem Coronavirus zu tun?
https://www.anti-spiegel.ru/2020/das-russische-fernsehen-fragt-was-haben-geheime-us-bio-labors-mit-dem-coronavirus-zu-tun/

<Im russischen Fernsehen gab es einen Beitrag, der im deutschen Fernsehen undenkbar wäre. Daher habe ich ihn übersetzt.

Im Ein-Mann-Betrieb kann ich nicht jede interessante Meldung bringen, die finde. Solche Meldungen lege ich ab und verwende sie irgendwann später, wenn es zu einem Hintergrundbericht passt. Ein Thema, das in Deutschland kaum bekannt ist, über das aber immer wieder in Russland berichtet wird, sind geheime Bio-Labore der USA im Ausland. Das bekannteste davon ist das Lugar-Center in der Nähe von Tiflis.

Über die russischen Vorwürfe, die USA würden dort (und in anderen Labors außerhalb der USA) biologische Kampfstoffe entwickeln und testen, gab es 2018 auch mal Berichte in Deutschland. Bei n-tv konnte man lesen:

„Russland hat den USA heimliche Forschungen zu biologischen Waffen in einem georgischen Labor vorgeworfen. Die US-Armee entwickle im nahe der georgischen Hauptstadt Tiflis gelegenen Richard-Lugar-Zentrum potenzielle Kampfmittel wie Anthrax oder von Insekten übertragene Krankheiten, sagte Igor Kirillow, Leiter von Russlands Abwehreinheit gegen atomare, biologische und chemische Waffen. Damit verstoße Washington „höchstwahrscheinlich“ gegen internationale Verträge. (…) Georgische Angestellte haben demnach keinen Zutritt zu den Labors. Biologen der US-Armee dagegen verfügten über diplomatische Immunität. Kirillow bezog sich bei seinen Vorwürfen auf Material, das von dem ehemaligen georgischen Geheimdienstchef Igor Giorgadse stamme.“

Natürlich haben die USA das dementiert. Also nicht die Existenz des Labors, wohl aber, dass sie dort Kampfstoffe entwickeln. Interessant waren, wie so oft, die Details:

„Die USA wiesen die Anschuldigungen umgehend zurück. In dem Zentrum würden Menschen vor „biologischen Gefahren“ geschützt, sagte Pentagon-Sprecher Eric Pahon.“

Das Pentagon ist das US-Verteidigungsministerium. Wenn das aber keine militärische Anlage ist und die russischen Vorwürfe Unsinn sind, wieso äußert sich dann das Pentagon zu den Aktivitäten in dem Labor?

Solche geheimen US-Labors gibt es in vielen Ländern. Offiziell wollen die USA erforschen, wie verschiedene Ethnien auf Krankheiten reagieren, um die Krankheiten besser behandeln zu können. Das ist löblich, aber da es diese Labors seit ca. 15 Jahren gibt, hätten die USA ja mal ein paar Ergebnisse ihrer Forschung veröffentlichen können. Zumal es ja angeblich keine militärischen Forschungen sind, sondern der Behandlung von Krankheiten dienen.

Warum ausgerechnet das Pentagon und nicht etwas das Gesundheitsministerium oder eine Universität an so etwas forscht, ist die nächste Frage, die sich stellt.

Heute hat das russische Fernsehen wieder über die Labors berichtet und auch über eine offizielle Erklärung des chinesischen Außenministeriums über die Herkunft des Coronavirus. Das russische Fernsehen stellt hierzu Fragen, denen ich mich anschließe. Aber ich sage auch ausdrücklich, dass ich hier erstens einen Bericht des russischen Fernsehens übersetze und mir zweitens keine der gemachten Äußerungen zu Eigen mache. Es sind in meinen Augen berechtigte Frage und Spekulationen, keine Fakten.

Beginn der Übersetzung:

Wladimir Selensky wird gebeten zu überprüfen, was genau fünfzehn amerikanische biologische Laboratorien in der Ukraine tun. Die Details ihrer Arbeit sind geheim. Selbst die Führung der Ukraine weiß nichts darüber. Zuvor hatte ein Vertreter des chinesischen Außenministeriums gesagt, das US-Militärs das Coronavirus nach China gebracht hätten.

In der Ukraine ist bekannt, dass es im Land amerikanische biomedizinische Laboratorien gibt. Aber mehr ist nicht bekannt. Fünfzehn Forschungszentren sind im Land, aber niemand weiß, was, wogegen und warum geforscht wird.

Was wird dort so sorgfältig verborgen und warum? Und nicht nur in der Ukraine. Es ist bekannt, dass es weltweit mehr als zweihundert ähnliche Biolaboratorien gibt. Es gibt sie auch in einer Reihe von Ländern des postsowjetischen Raumes. Es gibt sie dort seit langem, seit der Mitte der Nullerjahre. Und die erklärten Ziele klingen zunächst gut. Man will untersuchen, wie bestimmte ethnische Gruppen verschiedene virale oder bakterielle Krankheiten vertragen. Wieder einmal steht die amerikanische Demokratie für das Gute. Wenn es nicht ein Aber gäbe.

„Wo sind die Veröffentlichungen? Wer sagt „schaut her, was wir erforscht haben!“? Zum Beispiel über die Menschen in Simwabwa, die Menschen irgendwo im Sudan, in der Ukraine, in Georgien. Wo sind sie? Wo sind diese Studien, damit die ganze Weltgemeinschaft die Hand auf´s Herz legt und sagt: „Oh, was seid Ihr für tolle Kerle, jetzt wissen wir, wie man die meisten Krankheiten besiegen kann“, fragt Alexey Leonkov, Militärexperte der Fachzeitschrift „Arsenal Otetschestvo“.

Die Ukrainer erreichten den Siedepunkt, als China den Vereinigten Staaten offen vorwarf, an der Ausbreitung des Coronavirus in China beteiligt zu sein. Diese Erklärung wurde vom Sprecher des chinesischen Außenministers, Zhao Lijiang, abgegeben. Dem Gedanken sollte man die nötige Aufmerksamkeit schenken. Nachdem das Coronavirus in China unter Kontrolle ist, versucht Peking herauszufinden, wo es seinen Ursprung hatte. Schließlich beschuldigen die Amerikaner China für den Ausbruch der Pandemie.

„Die offiziellen Vertreter Chinas halten sich bedeckt. Aber China beginnt, sich aktiv im Propaganda-Krieg wehren. China hat in verschiedenen Medien wiederholt durchsickern lassen, dass das Ganze von Amerikanern, aus ausländischen amerikanischen Laboratorien, ins Land gebracht wurde. Dass die Amerikaner in diesen Prozess involviert waren“, sagte der Professor für Orientalistik, Alexey Maslov.

Experten diskutieren seit langem, dass das Virus nach China eingeschleppt und in einem Labor entstanden sein könnte. Dann drängt sich eine Frage geradezu auf: was wäre, wenn die Infektion in der Ukraine synthetisiert wurde? Unter Virologen ist es ein offenes Geheimnis: Die Amerikaner arbeiten an verschiedenen Viren, die als „biologische Waffen“ eingestuft werden können. Es gab Kritik und Ermittlungen. Es wurden sogar einige Laboratorien geschlossen.

„Es ist klar, dass diese Labors von US-Militärs bewacht werden und es gibt die Annahme, dass einige von ihnen zu den internationalen Militärwettkämpfen gefahren sind, die im Oktober 2019 in Wuhan stattgefunden haben. Die jüngsten Untersuchungen der Chinesen deuten darauf hin, dass das Virus, das dann auf dem Markt ausgebrochen ist, von außen hereingebracht wurde“, sagte Alexej Leonkow, Militärexperte in der Zeitschrift „Arsenal Otetschestvo“.

Ukrainische Medien haben immer wieder berichtet, dass in diesen geheimen Laboratorien in der Ukraine Experimente an Menschen gemacht werden. Es wurde sogar berichtet, dass 15 Menschen dabei gestorben sind, die dann eingeäschert wurden.

Und angesichts all der schrecklichen Details, von denen es viele geben kann, stellt sich die Frage: Ist die ukrainische Regierung bereit, sich in die Karten schauen zu lassen? Zumal, wenn es um die Sicherheit der Menschen auf der ganzen Erde geht? Und schließlich auch, um herauszufinden, in welchem Reagenzglas das Coronavirus geboren wurde.>

========

Verdacht: Corona19 schon 2019 in Italien:

20 minuten
                    online, Logo

Italien 23.3.2020: Verdacht, dass Corona19 schon früher in Italien war:
«Seltsame Lungenentzündung»: Hatte Italien schon im November Corona-Fälle?

https://www.20min.ch/ausland/news/story/19823236

<Bereits letztes Jahr haben in Norditalien Mediziner angeblich «seltsame Lungenentzündungen» festgestellt.

Wuhan ist eine chinesische Stadt, die seit Dezember wohl fast jedem eine Begriff ist. In der 11-Millionen-Metropole soll der erste Fall des Coronavirus entdeckt worden sein, von dort aus startete die weltweite Pandemie. Davon ist man bisher jedenfalls ausgegangen.

Das sehen einige chinesische Medien anders. Zhong Nanshan, chinesische Expertin für Atemwegserkrankungen, soll schon früh festgestellt haben, dass China zwar den Erreger entdeckt hat, es aber nicht gesichert sei, woher er ursprünglich stamme, berichtet die «South China Morning Post» online.

Bereits früher zirkuliert

So seien auch in Italien diese Woche Zweifel aufgekommen, ob das Coronavirus nicht doch schon früher aufgetaucht war. Denn einige Ärzte in Norditalien sollen bereits im letzten November «seltsame Lungenentzündungen» festgestellt haben, wird Giuseppe Remuzzi, Direktor des Mario-Negri-Instituts für pharmakologische Forschung in Mailand, von der «South China Morning Post» zitiert. «Das könnte bedeuten, dass das Virus bereits zirkulierte, zumindest in der nördlichen Lombardei und noch bevor wir vom Ausbruch in China erfuhren», so Remuzzi weiter.

Offiziell trat der erste Coronavirus-Fall am 21. Februar auf. Seither hat Italien 53'000 bestätigte Fälle und 4825 Todesfälle zu verzeichnen. In Italien ist man noch immer auf der Suche nach «Patient Null», der Person also, die das Virus erstmals in sich trug. Diesen Menschen ausfindig zu machen, scheint ein Ding der Unmöglichkeit zu sein, wie Stern.de berichtet. Dies, weil zu Beginn der Pandemie zu fahrlässig gehandelt worden sei.

Chinas Botschaften legen Entstehung in USA nahe

Ausserdem bemüht sich die chinesische Regierung um die Verbreitung, wonach die Pandemie in Wahrheit nicht in der zentralchinesischen Provinz Hubei ihren Ausgang genommen habe – sondern in den Vereinigten Staaten. In einer Reihe von Twitter-Botschaften behauptete die chinesische Botschaft in Paris am Montag, das Virus sei womöglich bereits im vergangenen September in den USA aufgetreten. Dies wolle die US-Regierung jedoch vertuschen. Auch die chinesische Botschaft in Deutschland verbreitete eine Reihe von Twitter-Botschaften chinesischer Regierungsvertreter, in denen die USA als mutmassliches Ursprungsland des Virus genannt werden.

«Wie viele Fälle von Covid-19 gab es unter den 20'000 Todesfällen durch die Grippe (in den USA) seit vergangenem September?», heisst es in einem Tweet der chinesischen Botschaft in Paris. Sie deutete zudem an, dass die USA versucht hätten, die Grippe als Deckmantel für die Ausbreitung des Coronavirus zu nutzen. Wissenschaftliche Belege für die Behauptungen nannte die Botschaft nicht.

Bereits am Sonntag hatte die chinesische Botschaft in Berlin einen Tweet des Sprechers des chinesischen Aussenministeriums, Lijian Zhao, verbreitet, der ein erstes Auftreten der durch das Coronavirus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19 in den USA bereits im vergangenen Herbst nahelegte. «Wenn Covid-19 im September begonnen hat und die USA keine Testmöglichkeiten hatte – wie viele müssen dann infiziert gewesen sein?», fragte Lijian. «Die USA sollten herausfinden, wann Patient Null aufgetreten ist», schrieb er weiter.

Provokationen auf beiden Seiten

Schon Mitte März hatte der Aussenamtssprecher die Theorie verbreitet, dass die US-Armee im Oktober das Virus in die zentralchinesische Stadt Wuhan eingeschleppte habe. Die USA bestellten daraufhin den chinesischen Botschafter ein.

Die Spannungen zwischen Peking und Washington haben sich im Zuge der Corona-Krise noch verschärft. Die USA beschuldigen China, hinter «absurden Gerüchten» und «Verschwörungstheorien» über die Entstehung des Virus zu stecken, die im Internet verbreitet werden. Streit zwischen den beiden Ländern gibt es auch um die Bezeichnung «China-Virus» für das Coronavirus, die US-Präsident Donald Trump und Vizepräsident Mike Pence mehrfach verwendeten. (hua/sda)>

========

Swiss Propaganda Research online, Logo

1.4.2020: Gentechnik meint, Corona19 war 2019 NICHT in Italien:
Fakten zu Covid-19
https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/

1. April 2020

Zur Situation in Italien - [Genetisch Untersuchungen bestätigen Corona19 für November 2019 NICHT]

Italienische Ärzte berichteten, dass sie bereits Ende letztes Jahr schwere Lungen­ent­zündungen in Norditalien beobachteten. Genetische Analysen zeigen nun aber, dass das „Covid19-Virus“ offenbar erst im Januar in Italien auftauchte. „Die schweren Lungen­ent­zündungen, die im November und im Dezember in Italien diagnostiziert wurden, müssen also auf einen anderen Erreger zurückzuführen sein“, so die NZZ. Dies wirft einmal mehr die Frage auf, welche Rolle das Covid19-Virus in der italienischen Situation tatsächlich spielt, und welche Rolle andere Faktoren spielen.

Stand 23.3.2020
[Norditalien: Seltsame Lungenentzündungen bereits im November 2019]
Ein italienischer Chefarzt berichtet von „seltsamen Fällen von Lungenentzündungen“ in der Lombardei bereits im November 2019. Dies wirft erneut die Frage auf, ob dafür das neue Virus verantwortlich ist (das offiziell erst im Februar 2020 in Italien auftrat), oder andere Faktoren, wie etwa die starke Luftverschmutzung in Norditalien.


========

Türkei: Corona19 ist von der Rothschild-NWO:

Journalistenwatch online, Logo

Türkei 23.3.2020: Kriminelle Zionisten um Rothschild und das Komitee der 300 haben das Coronavirus verbreitet:
„Corona ist ein zionistisches Komplott“ behaupten türkische Politiker und Medien

https://www.journalistenwatch.com/2020/03/23/muslimischer-hass-corona/

<Der muslimische Hass auf Juden bricht sich in Zeiten der Corona-Krise neue, ekelhafte Bahnen: Politiker und Journalisten in der Türkei haben öffentlich erklärt, Corona sei eine von Zionisten verbreitete Krankheit zur Reduktion der Weltbevölkerung.

„Obwohl wir keine sicheren Beweise haben, dient dieses Virus den Zielen des Zionismus, die Zahl der Menschen zu verringern und eine Zunahme zu verhindern – wichtige Forschungsarbeiten haben dies deutlich gemacht“. Diese Aussage tätigte laut dem Middle East Media Research Institute (MEMRI) Fatih Erbakan, Vorsitzender der Refah-Partei und Sohn des ehemaligen Ministerpräsidenten Necmettin Erbakan. Necmettin Erbakan gilt als politischer Mentor des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan, der ab 1984 stellvertretender Vorsitzender der Partei war.

Abdullah Bozkurt greift die antisemitische Propaganda, die im türkischen TV verbreitet wird, in einem Beitrag für das Portal „The Times of Israel“ auf. Bozkurt ist türkischer Staatsangehöriger, Journalist und befindet sich im schwedischen Exil. Er veröffentlichte folgenden Tweet:

Wie das Institut weiter mitteilt, ist diese antisemitische Hetze auch in türkischen Tageszeitungen zu finden. So in der Erdogan-ergebenen Postille Yeni Akit, die wahrheitswidrig verbreitet, ein möglicher israelischer Impfstoff gegen das Corona-Virus sei Teil des Plans eines „zionistischen Komplotts“: „Sehen Sie, wie einige Leute heute die Ärmel hochgekrempelt haben, um den Nazitraum zum Leben zu erwecken. Das ist ein faschistischer Plan“, hat es laut Memri in der Zeitung geheißen (…) „Natürlich sind sie der Meinung, dass die Weltbevölkerung zunächst stark reduziert werden muss. Das schlimmste Beispiel dafür ist die Unterwanderung und Zerrüttung der Familie! Das ist es, was sie tun wollen. Vielleicht stellen sie morgen einen Impfstoff für Corona als Medikament vor und fügen ihm ein Sterilisationsmittel bei.“

Aktuell sind laut dem Portal „Die forschenden Pharma-Unternehmen“ (vfa) weltweit mindestens 48 Impfstoffprojekte zum Schutz vor Covid-19 angelaufen. Darunter ein Projekt des Israels Institute for Biological Research und das israelische Gesundheitsministerium, das beauftragt wurde, einen Impfstoff zu entwickeln. Ebenfalls in Israel beheimatet ist das Galilee Research Institute (MIGAL). Das Institut entwickelt einen Covid-19-Impfstoff ausgehend von einem schon zuvor entwickelten Impfstoff gegen ein Coronavirus, der Geflügel befällt.

Was den Versuch anbelangt, dem Virus Einhalt zu gebieten, ist aus islamischen Ländern nichts zu vernehmen. Dort begnügt man sich mit maßlosem Hass auf den Westen und insbesondere auf Israel. (SB)>

========

GB: Corbyn: Corona19 ist von Bill Gates - als Vorbereitung für eine Welt-Zwangsimpfung:

News for Friends online, Logo

GB 29.3.2020: These von Piers Corbyn: Coronavirus stammt von Bill Gates+Soros, um die Weltbevölkerung zu reduzieren: zuerst mit dem Virus, und dann soll eine Zwangsimpfung die Bevölkerung nochmals reduzieren:
BILL GATES VERSCHWÖRUNG CORONAVIRUS Jeremy Corbyns Bruder Behauptet, Bill Gates Und George Soros Stecken Hinter Coronavirus
https://news-for-friends.de/bill-gates-verschwoerung-coronavirus-jeremy-corbyns-bruder-behauptet-bill-gates-und-george-soros-stecken-hinter-coronavirus/

<Jeremy Corbyns Bruder Piers hat behauptet, dass Bill Gates und George Soros hinter dem Coronavirus stehen.

Der 72-Jährige sagte seinen Followern auf Twitter, dass die Krankheit ein Versuch sei, die Weltbevölkerung mit einem vergifteten Gegenmittel zu töten.

‚Die Lebenslauf-Pandemie wurde im Oktober 2019 von MEGA-RICH CONTROL FREAKS BILL GATES, GEORGE SOROS + CRONIES simuliert. JETZT IST ES WIRKLICH.

‚DAS ZIEL IST EIN WELTBEVÖLKERUNGS-CULL („MENSCHEN verursachen # CO2-Problem“) durch IHREN Massenimpfplan, der Gift enthält.

* VERWEIGERN * Lebenslauf * IMPFSTOFF *. ‚

Piers Corbyn
Quelle: DailyMail.co.uk>

========

Sammelklage gegen Ischgl:

Sputnik-Ticker online, Logo

D 31.3.2020: Sammelklage gegen Ischgl wegen Coronavirus:
Hunderte Deutsche reichen Klage gegen Ischgl wegen Corona-Infizierung ein



=========

Corona19 kam aus Labor in Maryland - und "US"-Militärsportler brachten es nach Wuhan 2019:

Orbis Newsblog
              online, Logo

1.4.2020: Corona19 kam aus Labor in Maryland - und mit "US"-Militärsportlern nach Wuhan 2019 - wo die "US"-Sportler z.T. wegen Atemproblemen behandelt werden mussten und nur Platz 35 im Medaillenspiegel belegten:
Neun Fakten zum Coronavirus
https://orbisnjus.com/2020/04/01/neun-fakten-zum-coronavirus/

Veröffentlicht am
von

<Der amerikanische Wissenschaftler und politische Analyst, Dennis Etler, hat kürzlich mit dem iranischen Nachrichtensender Press-TV ein Gespräch geführt und einige Fakten aufgezählt, die seiner Auffassung nach, über den Ursprung des neuartigen Coronavirus bekannt oder unbekannt sind. Die folgenden übersetzten Ansichten sind die des Urhebers, und sollen keine Fürsprechung der Argumente darstellen.

1. Es wurde aufgezeigt das das Virus nicht auf dem Fischmarkt in Wuhan entstanden ist. Dies ist inzwischen ein etablierter Fakt. Der erste Patient (P0) in Wuhan, kann bis Mitte November zurückverfolgt werden, und hatte keinen Kontakt mit dem Markt.

2. Es gibt überhaupt keinen Beweis dafür, das das Virus aus dem biologischen Forschungslabor in Wuhan entwichen ist.

3. Die HIV-ähnlichen Eigenschaften kommen in vielen Viren vor, die humane und nicht humane Wirte haben, und sie können aufgrund einer Mutation auftreten.

4. Es gibt hinlängliche Beweise dafür, das sich das Virus für ein paar Monate auf der Welt verbreitet hat, bevor es in China aufgetaucht ist.

5. Die endgültigen Ursprünge des Virus, sind bislang unbekannt.

6. Im Fort Detrick Bio-Forschungslabor in Maryland, ist mit Coronaviren Forschung betrieben worden. Zwischen Juli und August ereignete sich in diesem Labor eine Kontamination.

7. Im späten Oktober 2019 fanden in Wuhan die internationalen Militärspiele statt. Das US-Team reiste mit 300 Athleten und unterstützendem Personal an.

8. Es liegen einige Beweise dafür vor, das einige Teilnehmer der Spiele mit einer nicht diagnostizierten Atemwegskrankheit gelandet sind, und medizinisch versorgt werden mussten [und die "USA" nahmen nur Platz 35 im Medaillenspiegel ein].

9. Der Rest ist Spekulation

Solange von einem internationalen Team professioneller Epidemiologen und Virologen keine sorgfältige Untersuchung durchgeführt und nicht das Gegenteil bewiesen wird, sollte vorausgesetzt werden, dass das Virus einen natürlichen Ursprung hat.>


Die "USA" belegten bei den Militärspielen in Wuhan 2019 nur Platz 35
"USA" in Wuhan bei den Militärspielen nur auf Platz 35? Wegen Coronavirus19 bei den Spotlern: siehe "Medal Table" (Medaillenspiegel)
https://en.wikipedia.org/wiki/2019_Military_World_Games


========

Angst vor Fledermäusen:

20 minuten
                    online, Logo

Asien+Süd-"Amerika" 5.4.2020: Fledermäuse werden massenweise umgebracht - wegen des Gerüchts, sie sollen Corona19 übertragen:
Corona-Krise: Fledermäuse werden aus Angst verbrannt
https://www.20min.ch/ausland/news/story/Fledermaus-17976956

<Fledermäuse gelten als der ursprüngliche Wirt des Coronavirus. In Asien und Südamerika sollen zahlreiche Tiere deswegen getötet worden sein.

Weil Fledermäuse nach Meinung von Experten als mögliche Überträger des Coronavirus gelten, soll in Asien und Südamerika die Angst vor den Tieren enorm zugenommen haben. So haben laut der  «NZZ am Sonntag» letzte Woche im Nordwesten von Peru Einheimische 300 Fledermäuse in ihrer Höhle verbrannt.

Sie gingen davon aus, dass die Tiere das Coronavirus übertragen hätten und für die Corona-Toten in Peru verantwortlich wären. Mitglieder des National Forestry and Wildlife Service konnten immerhin 200 Fledermäuse retten. Sie liessen diese in einer anderen Gegend frei.

In Surakarta, Indonesien, haben Behördenmitglieder 193 Fledermäuse, die auf einem Markt zum Verkauf angeboten wurden, zunächst beschlagnahmt. Danach sedierten sie die Tiere und verbrannten sie in ihrem Käfig.

Über 1300 Arten

«Wenn die Tiere in den Medien als Virenschleudern verteufelt werden, hilft das nicht weiter», sagt Christian Voigt vom Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin zur «NZZ am Sonntag». Der Experte betont, dass man hierbei differenzieren müsse. Denn laut Voigt sind Fledermäuse mit über 1300 Arten eine der artenreichsten Säugetiergruppen und aus zahlreichen Ökosystemen nicht wegzudenken.

«Fledermäuse spielen eine unheimlich wichtige Rolle bei der Bekämpfung von Schadinsekten. Und in den Tropen verbreiten Flughunde Samen und bestäuben zahlreiche Pflanzen», so Voigt. Zudem verspeisen sie jede Nacht bis zur Hälfte ihres Körpergewichts an Insekten. Darunter sind auch Mücken, die Krankheiten wie Zika, Dengue und Malaria übertragen. Und auch ihr Kot gilt als wertvoll. So wird er in vielen Ländern geerntet und als Dünger verwendet.

(mon)>

========

Merkel-Regime hat die Risikoanalyse von 2012 nie ernst genommen:

Journalistenwatch online, Logo

5.4.2020: Merkel-Regime hat die Risikoanalyse von 2012 nie ernst genommen: Merkel-Regime im Blindflug mit Corona19: Nix gelesen, nix Weiterbildung in Naturmedizin, Analyse von 2012 hat alles vorhergesagt, was heute in D abgeht:
Totalversagen der Bundesregierung jetzt amtlich: Niemand hat die Risikoanalyse des Bundesbevölkerungsschutzamtes gelesen

https://www.journalistenwatch.com/2020/04/05/totalversagen-bundesregierung-niemand/

<Berlin – Im Blindflug in die Coronakrise, die vielen das Leben kosten wird und unsere Demokratie und die Wirtschaft nachhaltig zerstört.  Die Bundesregierung hat mal wieder total versagt und das ist jetzt auch amtlich:

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz kritisiert jetzt, dass seine Risikoanalyse zu einer Pandemie aus dem Jahr 2012 ignoriert worden sei. Der Bericht der Bundesregierung warnte vor einem Szenario, das der aktuellen Coronakrise sehr ähnelt. Obwohl er damals an alle Abgeordneten des Bundestages, an die Landesregierungen und die Ministerien ging, ist daraus nichts gefolgt.

„Leider wurde dieser Bericht wie so einige andere dieser jährlichen Risikoanalysen nicht in der wünschenswerten Tiefe diskutiert. Die letzten, sehr wichtigen Schritte im sogenannten Risikomanagementprozess fehlten in der Tat“, sagte der Präsident des Bundesamt für Bevölkerungsschutz Christoph Unger der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (FAS). Er hätte sich gewünscht, das Innen- und Gesundheitsausschuss das Szenario gemeinsam diskutiert und Konsequenzen daraus gezogen hätten.

Viele Fachbehörden hätten die Erkenntnisse zwar durchaus wahrgenommen, sagte Unger der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“, „meist sind diese Risiken aber für die Politik zunächst weit weg und werden durch aktuelle Probleme nach hinten verdrängt“. Unger wies in der FAS auf das grundsätzliche Problem seiner Behörde hin, dass es in Zeiten ohne Krisen und Kriege wenig Verständnis für Katastrophenpläne gebe. So gebe es in Deutschland 17 Lager mit Sanitätsmaterial für den Kriegsfall.

Damit lassen sich zwar Schusswunden und Verbrennungen behandeln, nicht aber Virus-Infektionen. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz will diese Vorräte deshalb auch für Patienten mit biologischen sowie anderen Erkrankungen erweitern, wie Unger in der FAS ankündigte. Die aktuelle Lage zeige, „dass die Vorhaltung von bestimmten Ressourcen sinnvoll ist, auch wenn sie Steuergeld kostet“, sagte Unger.

Damit seine Berichte das nächste Mal nicht wieder versanden, wünscht sich Unger laut FAS in Zukunft ein „Verfahren zum Monitoring oder Controlling der Ergebnisse“. Die Drucksache „17/12051“ umfasst zwei Risikoanalysen zu einem Hochwasser und einer Pandemie. Unter Federführung des Robert Koch-Instituts haben Experten im Auftrag des Innenministerium durchgespielt, was in Deutschland passieren würde, wenn sich eine Seuche ausbreitet. Der Erreger heißt hier „Modi-Sars“ und ist angelehnt an das alte Sars-Virus. „Die Symptome sind Fieber und trockener Husten, die Mehrzahl der Patienten hat Atemnot, in Röntgenaufnahmen sieht man Veränderungen der Lunge“, heißt es in dem Bericht, über den schon mehrfach berichtet wurde. Die Folgen der Pandemie sind in diesem Szenario Engpässe bei medizinischer Ausrüstung, beim Personal und bei der Lebensmittelversorgung. Schließlich breche die medizinische Versorgung „bundesweit zusammen“.

Das Robert-Koch-Institut, abhängig von Regierungsgeldern, hält sich jetzt vornehm zurück, was Kritik an das Merkel-Kabinett betrifft. Die meisten deutschen Journalisten wollen von Kritik auch nichts wissen und füllen brav ihren Propaganda-Auftrag aus. Nur so sind die guten Umfrageergebnisse für die CDU zu verstehen.

Derweil wird die Demokratie ausgehebelt, werden die Allmachtsphantasien einiger Politiker Wirklichkeit. (Quelle: dts)>

========

FULFORD

6.4.2020: WUHAN-LABOR "WUXI"=SOROS - alle klar?

Zitat Fulford:

"Das große Meme, das sie im Westen vorantreiben, lautet „Alle Spuren führen zu dem Biolabor in Wuhan“.
https://www.zerohedge.com/geopolitical/all-trails-lead-back-wuhan-bio-lab

Tatsächlich kann der Ausbruch zu der Wuxi Pharmaceutical Corporation in Wuhan/China zurückverfolgt werden. Aber hier ist der interessante Teil – raten Sie mal, wem Wuxi gehört? Es ist die Soros Foundation. Wenn Sie die Liste von Unternehmen im SEC-Datensatz unten durchsehen, werden Sie es als Wuxi Pharmatech Cayman Inc. finden.
https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1029160/000101143811000207/form_13f-soros.txt"

aus: Fulford 6.4.2020: https://benjaminfulfordtranslations.blogspot.com/2020/04/deutsch-benjamin-fulford-06042020.html

Liste-Soros-Foundation-m-Wuxi-Lab-in-Wuhan-China
Liste-Soros-Foundation-m-Wuxi-Lab-in-Wuhan-China [2]

========

FULFORD

13.4.2020: FULFORD: Corona19-Virus in Wuhan kam aus Soros-Haus 666 Gaoxin Road

Zitat: "Wie wir letzte Woche angemerkt haben, ist das Biowaffen-Forschungslabor im Epizentrum dieses „Coronavirus‘“ im Besitz der Soros-Stiftung, einer Rothschild-Fassade. Wir haben die Chinesen informiert, dass das Coronavirus zu ihrer Einrichtung in der „666 Gaoxin Road“ in Wuhan/China zurückverfolgt wurde."
https://www.wuxiapptec.com/about/location

Die Tatsache, dass diese Information nicht auf den Titelseiten der chinesischen Zeitungen auftaucht, ist sehr vielsagend. Der Grund ist scheinbar, dass es letzte Woche geheime Gespräche zwischen den Rothschilds und den Chinesen gab, laut Quellen asiatischer Geheimgesellschaften. Die Rothschilds sagten, sie hätten Gerätschaften in Russland, die auf China gerichtet wären. Die Chinesen antworteten, indem sie sagten, wenn sie wieder angegriffen würden, würden sie sich rächen, indem sie die Schweiz und Israel auslöschen würden. Anstelle eines Krieges boten sie an, den Rothschilds 1.000 Tonnen Gold zu verkaufen und warten immer noch auf eine formelle Antwort. Die Asiaten haben klargemacht, dass die gegenwärtige Situation nicht mit Gewalt gelöst werden kann, sondern nur durch Zusammenarbeit."

Fulford-Artikel 13.4.2020: https://benjaminfulfordtranslations.blogspot.com/2020/04/deutsch-benjamin-fulford-13042020.html

========

Corona19-Virus mit offenen Abschnitten im S-Protein:

Sputnik-Ticker
                online, Logo

Southampton (GB) 14.4.2020: Corona19-Virus hat im S-Protein offene Abschnitte  - Immunsystem sieht das:
Baldiger Sieg über Corona? Forscher finden Schwachstelle des Virus
https://de.sputniknews.com/wissen/20200414326901853-baldiger-sieg-ueber-corona-forscher-finden-schwachstelle-des-virus-/

<Wissenschaftler haben eine Schwachstelle in der Hülle des neuartigen Virus SARS-CoV-2 entdeckt. Die Ergebnisse der Forschung sind auf der Webseite phys.org publiziert.

Coronaviren binden an Zellen mit Hilfe von S-Proteinen an, die ihre „Corona“ bilden. Dabei sind die SARS-CoV-2-Proteine mit kleinen Kohlenhydratmolekülen, den so genannten Glykanen, bedeckt, die es dem Immunsystem aufgrund einer kleinen Menge spezifischer molekularer Informationen nicht ermöglichen, den Virus zu erkennen. 

„Dank Kohlenhydraten agieren die Viren wie ein Wolf im Schaftspelz. Wir haben aber erfahren, dass dies dem Coronavirus nicht so gut gelingt, wie den anderen“, erklärte der Leiter des Forschungsteams, Professor Max Crispin.

Forscher der Universität Southampton stellten fest, dass die „Kohlenhydrat-Tarnung“ von SARS-CoV-2 deutliche Schwachstellen hat. Das macht das Virus anfälliger als beispielsweise HIV, dessen Oberflächenproteine durch eine undurchlässige Kohlenhydratmembran geschützt sind.

Die Entdeckung offener Abschnitte des S-Proteins wird das SARS-CoV-2 für das Immunsystem sichtbar machen und auch dazu beitragen, Antikörper im Labor zu entwickeln, die sich an diese Schwachstellen des Proteinmoleküls anbinden und dessen Interaktion mit der Zelle verhindern.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat den Ausbruch der neuartigen Lungenkrankheit COVID-19 am 1. März als Pandemie eingestuft. Jüngsten Angaben zufolge sind weltweit bereits mehr als 1,7 Millionen Menschen infiziert, fast 112.000 sind an dem neuartigen Virus gestorben. 

om/gs>

========

Corona19-Ausbruch in Wuhan schon im November 2019:

RT Deutsch online, Logo

14.4.2020: Corona19-Ausbruch in Wuhan schon im November 2019 - "US"-Geheimdienst NCMI - Warnung wegen Schutzausrüstung und Beatmungsgeräten vom Pentagon und "US"-Gesundheitsministerium nicht ernst genommen:
US-Geheimdienst warnte bereits im November vor Corona-Ausbruch in China
https://deutsch.rt.com/international/100945-us-geheimdienst-warnte-bereits-im/

<Offiziell brach das Corona-Virus in der chinesischen Millionenstadt Wuhan Ende Dezember aus, bevor es sich von China aus global ausbreiten konnte. Doch der US-Geheimdienst NCMI will bereits im November einen Ausbruch festgestellt haben und warnte vor dessen Folgen.

Das Nationale Zentrum für medizinische Spionage (NCMI) ist Bestandteil des militärischen Nachrichtendienstes DIA der Vereinigten Staaten von Amerika. Die Hauptaufgabe des NCMI besteht darin, gesundheitliche Gefährdungen insbesondere für das US-Militär – aber auch allgemein für die Bevölkerung – aufzuspüren und entsprechend zu beurteilen. Die Ergebnisse werden je nach Dringlichkeit bis zur ranghöchsten Stelle der Befehlskette weitergeleitet, dem Verteidigungsminister. Mark Esper bekleidet dieses Amt seit Juni 2019.

Wie jetzt herausgekommen ist, stellte das NCMI angeblich bereits im November 2019 fest, dass es in Wuhan zu einem Ausbruch des Corona-Virus kam, berichtete der Fernsehsender ABC News. Die Auswertungen von abgefangenen Daten chinesischer Behörden und von Satellitenbildern hätten zu dem Schluss geführt, dass ein gefährlicher Erreger ausgebrochen war. Die "Analysten stellten fest, dass es ein verheerendes Ereignis sein könnte", sagte eine der beiden anonym gebliebenen Quellen gegenüber dem US-Sender. Man habe daraufhin "mehrere Male" die DIA selbst, aber auch den Generalstab des Pentagons, den Nationalen Sicherheitsrat und das Weiße Haus darüber informiert. Anfang Januar lag die Warnung dann auch in schriftlicher Form beim täglichen geheimdienstlichen Briefing des Präsidenten vor, heißt es weiter.

Doch Verteidigungsminister Esper blieb – daraufhin angesprochen – bei einem Interview mit ABC News zunächst vage mit seiner Antwort. Er könne sich "nicht daran erinnern", sagte er zuerst, bevor er dann meinte, dass er sich "dessen nicht bewusst" ist, ob der Nationale Sicherheitsrat im Dezember 2019 darüber informiert wurde. Das Verteidigungsministerium erklärte daraufhin in einer offiziellen Stellungnahme, dass es diese "Einschätzung" nicht gab. 

Dabei scheint der NCMI-Bericht lediglich das zu bestätigen, was längst auch die in Hongkong herausgegebene South China Morning Post gemeldet hatte. In ihrem Beitrag vom 13. März hatte die Zeitung nämlich beschrieben, dass der erste COVID-19-Fall bereits am 17. November 2019 registriert worden war. Nur dass man sich offensichtlich zu diesem Zeitpunkt nicht darüber im Klaren war, worum es sich dabei handelt – wie der weitere Verlauf andeutet. Andererseits würde aber zumindest im Widerspruch zu den detaillierteren Behauptungen der anonymen Quellen stehen, dass der US-Geheimdienst bereits im Verlauf des Novembers die Kommunikation zwischen chinesischen Behörden abgefangen haben will, die sich eben mit diesem Ausbruch des Erregers befasst habe.  

[Der Alarm am 26.12.2019 wegen vieler Lungenentzündungen - die offizielle Meldung in Peking am 27.12.2019]

Offiziell wurde das Chinesische Zentrum für Seuchenkontrolle und -Prävention (CCDC) in Peking erst am 27. Dezember durch das Provinzkrankenhaus von Hubei darüber informiert, dass es im Verlauf des Dezembers eine ungewöhnlich hohe Zahl von Lungenentzündungen gab, nachdem Dr. Zhang Jixian dort einen Tag zuvor Alarm geschlagen hatte. Das WHO-Länderbüro in Peking wurde schließlich am 31. Dezember über den Ausbruch eines "neuartigen Corona-Virus" informiert.         

Dass sich das NCMI aber bereits seit Längerem mit dem Thema einer möglichen Corona-Pandemie befasst, zeigt auch ein Interview  mit der Äußerung von Denis Kaufman, der die Division für Infektionskrankheiten und Gegenmaßnahmen des NCMI von 2014 bis 2017 leitete. "Seit mindestens fünf Jahren warnen sie (die Geheimdienste) vor dem Corona-Virus", sagte er. Ein an das Magazin The Nation geleakter Bericht des Pentagons vom 6. Januar 2017 scheint diese Aussage zu bekräftigen. Darin heißt es, dass die "wahrscheinlichste und signifikante Gefahr eine neue Atemwegserkrankung ist, insbesondere eine neue Influenza-Krankheit", die von Corona-Viren ausgelöst wird.

[Bundestagsstudie und Pentagon-Bericht stellen BEIDE fest: Es fehlt an Schutzausrüstung und Beatmungsgeräte für eine Corona-Pandemie]

Ähnlich wie in der Bundestagsstudie von 2012, die vor den Folgen einer Pandemie durch einen "neuartigen Erreger" basierend auf Corona-Viren warnte, stellt auch der Pentagon-Bericht fest, dass das US-amerikanische Gesundheitssystem nicht auf einen solchen Ausbruch vorbereitet ist. Es fehle insbesondere an medizinischer Schutzausrüstung und Beatmungsgeräten, heißt es darin weiter. Die mangelnden Ressourcen würden "signifikante Auswirkungen auf die Verfügbarkeit der globalen Arbeitskraft" haben, weil sich die Menschen nicht schützen könnten und deshalb zuhause bleiben müssten.

Wie die derzeitige Corona-Krise zeigt, haben weder die USA noch Deutschland die Empfehlungen ernstgenommen, um ihre Gesundheitssysteme – und die Bevölkerung – auf den Ausbruch einer Pandemie vorzubereiten, von der man schon vor langer Zeit ziemlich genaue Vorstellungen hatte.>

========

Indische Fledermäuse: Noch ein Coronavirus:

Sputnik-Ticker online, Logo

Indien 15.4.2020: Forscher entdecken weiteres Coronavirus in indischen Fledermäusen
Forscher des Indian Council of Medical Research (ICMR) haben eine andere Art von Coronavirus bei zwei Fledermausarten entdeckt. Ob und wie gefährlich das Virus sein könnte, ist bislang nicht klar. Dies berichtete das Magazin „India Today“ am Mittwoch.
https://de.sputniknews.com/panorama/20200415326908480-forscher-entdecken-weiteres-coronavirus-in-indischen-fledermaeusen/

========

Dr. Faucis mit 3,7 Mio. Dollar an Labor in Wuhan für Experimente mit Fledermäusen:

Fort Russ News FRN online, Logo

https://www.fort-russ.com/2020/04/breaking-kennedy-exposes-dr-faucis-role-in-creating-highly-infectious-mutant-strain-of-coronavirus/

original:

April 15, 2020:April 15, 2020: "US" virologist Faucis funded bats in Wuhan with 3.7mio. Dollar:
BREAKING: KENNEDY EXPOSES DR. FAUCI’S ROLE IN CREATING HIGHLY INFECTIOUS MUTANT STRAIN OF CORONAVIRUS


By Robert F. Kennedy Jr.

Robert Francis Kennedy Jr. is an American environmental attorney, author, and opponent of vaccination. Kennedy is a son of Robert F. Kennedy and nephew of former president John F. Kennedy. He is the president of the board of Waterkeeper Alliance, a non-profit environmental group that he helped found in 1999.

The Daily Mail today reports that it has uncovered documents showing that Anthony Fauci’s NIAID gave $3.7 million to scientists at the Wuhan Lab at the center of Coronavirus leak scrutiny. According to the British paper,

“the federal grant funded experiments on bats from the caves where the virus is believed to have originated”

[Faucis is promoting since 2003 already the development of a monster virus - with the pretext of "science"+"prevention"]

Background; following the 2002-2003 SARS coronavirus outbreak, NIH a collaboration by Chinese scientists, US military virologists from the bioweapons lab at Ft. Detrick and NIH scientists from the NIAID to prevent future coronavirus outbreaks by studying the evolution of virulent strains from bats in human tissues.

Those efforts included “gain of function” research that used a process called “accelerated evolution” to create Covid Pandemic superbugs; enhanced bat born Covid mutants more lethal and more transmissable than wild COVID. Fauci’s studies alarmed scientists around the world who compalined, according to a Dec 2017 NY Times article that:

“these researchers risk creating a monster germ that could escape the lab and seed a pandemic”

Dr. Mark Lipsitch of the Harvard School of Public Health’s Communicable Disease Center told the Times that Dr. Fauci’s NIAID experiments “have given us some modest scientific knowledge and done almost nothing to improve our preparedness for pandemic, and yet risked creating an accidental pandemic”

[Obama blocked the state's financing of Faucis since October 2014]

In October 2014, following a series of Federal laboratory mishaps that narrowly missed releasing these deadly engineered viruses, President Obama ordered a halt to all federal funding for Dr. Fauci’s dangerous experiments.

It now appears that Fauci may have dodged the federal restrictions by shifting the research to the military lab in Wuhan. Congress needs to launch and investigation of NIAID’s mischief in China.>

Übersetzung:

15. April 2020: "US"-Virologenboss Faucis finanzierte Experimente mit Fledermäusen in Wuhan mit 3,7 Mio. Dollar:
WICHTIG: KENNEDY ENTDECKT DR. FAUCIS ROLLE BEI ​​DER ERSCHAFFUNG VON HOCH INFEKTIONSMUTANTEN VON CORONAVIRUS

Von Robert F. Kennedy Jr.

Robert Francis Kennedy Jr. ist ein amerikanischer Umweltanwalt, Autor und Gegner von Impfungen. Kennedy ist ein Sohn von Robert F. Kennedy und Neffe des ehemaligen Präsidenten John F. Kennedy. Er ist Vorstandsvorsitzender der Waterkeeper Alliance, einer gemeinnützigen Umweltgruppe, an deren Gründung er 1999 beteiligt war.

Die Daily Mail berichtet heute, dass Dokumente aufgedeckt wurden, aus denen hervorgeht, dass die Organisation NIAID von Herrn Anthony Faucis den Wissenschaftlern im Labor von Wuhan im Zentrum der Coronavirus-Leckprüfung 3,7 Millionen US-Dollar zur Verfügung gestellt hat. Dies berichtet die britische Zeitung [Daily Mail].

"Das Bundesstipendium finanzierte Experimente mit Fledermäusen aus den Höhlen, in denen das Virus vermutlich seinen Ursprung hat."

[Faucis fördert schon seit 2003 die Entwicklung eines Monsterkeims - mit dem Vorwand der "Forschung" und "Prävention"]

Hintergrund; Nach dem SARS-Coronavirus-Epidemie von 2002-2003 arbeitete das chinesische Wissenschaftler-Kollektiv NIH mit "US"-amerikanischen Militärvirologen aus Fort Detrick mit NIH-Wissenschaftlern der Firma NIAID zusammen, mit der Absicht, zukünftige Coronavirus-Ausbrüche zu verhindern, indem sie die Entwicklung virulenter Stämme von Fledermäusen in menschlichen Geweben untersuchen.

Zu diesen Bemühungen gehörte die Erforschung des Funktionsgewinns, bei der ein Prozess namens "beschleunigte Evolution" verwendet wurde, um Covid Pandemic Superbugs zu erzeugen. Verbesserte Covid-Mutanten, die durch Fledermäuse erschaffen wurden, sind tödlicher und übertragbarer als wildes COVID. Faucis Studien alarmierten Wissenschaftler auf der ganzen Welt, die laut einem Artikel der NY Times vom Dezember 2017 Folgendes berechneten:

"Diese Forscher riskieren, einen Monsterkeim zu erzeugen, der aus dem Labor entweichen und eine Pandemie auslösen könnte."

Dr. Mark Lipsitch vom Zentrum für übertragbare Krankheiten der Harvard School of Public Health sagte der Times, dass Dr. Faucis Experimente bei der NIAID "uns einige bescheidene wissenschaftliche Erkenntnisse gegeben gebracht haben, aber es wurde fast nichts unternommen, um unsere Bereitschaft für eine Pandemie zu verbessern, und dennoch sind sie das Risiko einer versehentlichen Pandemie eingegangen."

[Obama blockierte die staatliche Finanzierung von Faucis ab Oktober 2014]

Im Oktober 2014 ordnete Präsident Obama nach einer Reihe von Pannen im Bundeslabor, bei denen die Freisetzung dieser tödlichen Viren nur knapp verfehlt wurde, die Einstellung aller Bundesmittel für die gefährlichen Experimente von Dr. Fauci an.

Es scheint nun, dass Fauci den bundesstaatlichen Beschränkungen ausgewichen ist, indem er die Forschung auf das Militärlabor in Wuhan verlagert hat. Der Kongress muss das Unheil der NIAID in China einleiten und untersuchen.>


========

IL bekam von "einem "US"-Geheimdienst" eine Corona19-Warnung bereits im November 2019:

RT Deutsch online, Logo

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/101182-bericht-us-geheimdienst-warnte-israel-vor-covid-19/

<Ein US-Geheimdienst soll Israel und die NATO bereits im November 2019 vor einem Corona-Virus-Ausbruch gewarnt haben. Dies behauptet der israelische TV-Sender Channel 12. Ein Top-US-Geheimdienstoffizier dementierte vergangene Woche einen ähnlichen Bericht.

In dem Beitrag vom Donnerstag wurde behauptet, US-Geheimdienste hätten dem israelischen Militär und hochrangigen NATO-Offizieren geheime Unterlagen über den Ausbruch eines neuen Virus in China zugespielt. Dies berichtet das Nachrichtenportal i24News. Der Fernsehsender legte jedoch keine Belege vor und der Beitrag basiert auf anonymen Aussagen. In dem TV-Bericht heißt es:

Noch im November führte das israelische Militär die erste Diskussion darüber, welche Auswirkungen diese unbekannte Krankheit auf den Nahen Osten hätte. Wie wären wir betroffen? Wie würde sich das auf unsere Nachbarn auswirken?

Ein ähnlicher Bericht von ABC aus der vergangenen Woche wies darauf hin, dass das Pentagon National Center for Medical Intelligence (NCMI) bereits im November 2019 davor warnte, dass ein Virus-Ausbruch in der chinesischen Stadt Wuhan "zu einer Katastrophe" führen könnte. Diese Behauptung wurde jedoch schnell von NCMI-Direktor Shane Day dementiert. Ihm zufolge sei der Bericht "nicht korrekt".

Ähnlich wie in dem ABC-Bericht behauptet Channel 12, dass die US-Regierung die Informationen für "nicht interessant" gehalten habe. Da solche Behauptungen meist auf anonymen Aussagen sowie angeblich existierenden geheimen Unterlagen basieren, bleibt unklar, wann genau die US-amerikanische Aufklärung die Informationen über eine mögliche Epidemie in China erhalten hat.

Die jüngsten unbestätigten Berichte sorgten bei Kritikern von US-Präsident Donald trump für Verärgerung. Ihnen zufolge soll die Trump-Regierung bereits vor mehreren Monaten von einer bevorstehenden Katastrophe gewusst und nichts unternommen haben. Nachdem diese Stimmen immer lauter geworden seien, habe das Weiße Haus seine eigenen Theorien über den frühen Kenntnisstand zum Corina-Virus verbreitet. Laut Washington habe Peking den Coronavirus-Ausbruch in Wuhan mit Hilfe der Weltgesundheitsorganisation vertuscht.

Peking und die WHO wiesen die Behauptungen Washingtons als unbegründet zurück und bestehen darauf, dass sie transparente Informationen über das Virus rechtzeitig vorgelegt hätten.>

========

Corona19-Virus ist Laborkonstruktion:

Sputnik-Ticker online, Logo

F 18.4.2020: Nobelpreis-Virologe Montagnier: Neues Coronavirus stammt aus Labor

https://de.sputniknews.com/panorama/20200418326919847-nobelpreis-virologe-montagnier-neues-coronavirus-stammt-aus-labor/

<Der französische Virologe Luc Montagnier, der 2008 den Nobelpreis für die Entdeckung des Humanen Immundefizitvirus (HIV) erhalten hatte, vertritt die Auffassung, dass das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2 künstlicher Herkunft ist und in einem Labor entwickelt wurde.

Der französische Virologe Luc Montagnier, der 2008 den Nobelpreis für die Entdeckung des Humanen Immundefizitvirus (HIV) erhalten hatte, vertritt die Auffassung, dass das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2 künstlicher Herkunft ist und in einem Labor entwickelt wurde.

„Wir sind zu dem Schluss gelangt, dass das Virus einer Manipulation unterzogen wurde“, sagte Montagnier in einem Interview mit dem Fernsehsender CNEws. Dem Forscher zufolge seien dem Covid-19-Erreger HIV-Teilchen zugegeben worden.

„Das Virus ist nicht natürlicher Herkunft, sondern ein Ergebnis der Arbeit von Molekularbiologen“, sagte der Forscher. „Zu welchem Zweck dies gemacht wurde, ist unklar. (…) Meine Arbeit besteht darin, Fakten anzuführen. Ich beschuldige niemanden, ich weiß nicht, wer das getan hat und warum. Möglicherweise wollte man einen Impfstoff gegen AIDS entwickeln“, so Montagnier.

In einem Interview für das Portal „Pourquoi docteur” sagte der Wissenschaftler: „Dieses Virus stammt aus dem Labor in Wuhan.“

Die Weltgesundheitsorganisation hatte am 11. März den Ausbruch der neuartigen Coronavirus-Infektion Covid-19 als Pandemie eingestuft. Nach neuesten WHO-Daten sind in der Welt über zwei Millionen Ansteckungsfälle registriert worden. Mehr als 154.000 Menschen starben.

ls/sb>

========

Corona19-Virus kommt nicht aus dem Labor in Wuhan:

RT Deutsch online, Logo


-- es gab keinen einzigen Mitarbeiter im Labor, der sich mit Corona19 infiziert hat
-- das Corona19-Virus soll von einem Tiermarkt stammen

<US-Medien haben unter Berufung auf Geheimdienste berichtet, dass das Corona-Virus aus einem Labor in China stammen soll. Ein Mitarbeiter habe den COVID-19-Erreger in Wuhan versehentlich verbreitet. Der Chef des Instituts für Virologie in Wuhan weist diesen Vorwurf vehement zurück.

Der Chef des Instituts für Virologie in der zentralchinesischen Stadt Wuhan hat amerikanische Vorwürfe zurückgewiesen, dass das neue Corona-Virus aus seinem Labor stammen könnte. Yuan Zhiming sagte in einem am Sonntag in chinesischen Medien veröffentlichten Interview des staatlichen Fernsehsenders CGTN:

Das Virus ist auf keinen Fall von uns gekommen. Wir wissen genau, welche Virus-Forschung in dem Institut gemacht und wie mit Viren und Proben umgegangen wird.

Der Wissenschaftler wies außerdem darauf hin, dass sich niemand in seinem Labor mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert habe. Es sei zwar verständlich, dass sein Labor in Wuhan, dem Ursprungsort der Pandemie, bei den Leuten Assoziationen wecke. "Aber es ist schlimm, wenn einige versuchen, die Menschen in die Irre zu führen", sagte Yuan Zhiming.

Die These, dass das Virus aus dem Forschungsinstitut in Wuhan stammen könnte und die von US-Präsident Donald Trump aufgegriffen wurde, basiere völlig auf Spekulationen und entbehre jeder Grundlage, sagte der chinesische Virologe. Er wandte sich auch gegen die - bereits von Wissenschaftlern zurückgewiesene - Behauptung, dass das Virus im Labor erzeugt worden sein könnte.

Nach bisherigen Erkenntnissen muss sich das neuartige Corona-Virus in Wuhan - wie schon 2002 das SARS-Virus - von einem Tiermarkt aus verbreitet haben, wo erste Erkrankungen auftraten. Experten vermuten, dass es von Fledermäusen stammt und auch über andere Tiere als Wirte auf den Menschen übertragen worden sein könnte.

(dpa/rt)>

========

Michael Palomino, Portrait mit
              Inkakreuz und Mutter Erde und Webseiten
Michael Palomino, Portrait mit Inkakreuz und Mutter Erde und Webseiten

20.4.2020: Appell: Forschung an Viren verbieten - braucht es nicht!


Man
                  sollte jede Forschung an Viren verbieten, denn es ist
                  offensichtlich, dass das zu Kriegszwecken und
                  Giftimpfungsaktionen missbraucht wird. Michael
                  Palomino, 20. April 2020 - www.med-etc.com
Man sollte jede Forschung an Viren verbieten, denn es ist offensichtlich, dass das zu Kriegszwecken und Giftimpfungsaktionen missbraucht wird. Michael Palomino, 20. April 2020 - www.med-etc.com

Bevor es die vielen Virenlabors gab, gab es NIE einen solchen Virenterror wie seit dem Jahre 2000.
Dann braucht es auch keine von Bill Gates bestochenen Virologen mehr, die immer nach Impfung schreien.
Schluss mit dem Virenforschungs-Quatsch!
Michael Palomino, 20.4.2020 - www.med-etc.com

========

Wieso investierte Fauci 3,7 Millionen Dollar in das Labor in Wuhan?

YouTube online,
                    Logo

19.4.2020: Fauci investierte 3,7 Millionen in das Labor von Wuhan - das wird nun von Trump untersucht!
Video: BOOM! Fauci schwitzt mit Leichen im Keller! Trump untersucht Faucis Zuschuss von 3,7 Millionen "US"-Dollar für das Wuhan-Labor aus der Obama-Ära:
(original English: Video: BOOM! Fauci Sweating Bullets! Trump Investigating His $3.7 Million Obama Era Grant to Wuhan Lab!!! (12'28'')

https://www.youtube.com/watch?v=BpwndRgw-kI

========

Daily
                      caller online, Logo

18.4.2020: Trump meint, er werde die Obama-Gelder für das chinesische Laboratorium einstellen, wo ev. der Coronavirus19 erfunden wurde:
(orig. Englisch: Trump Says He’ll End Obama-Era Funding To Chinese Lab That May Have Spawned The Coronavirus)
https://dailycaller.com/2020/04/18/donald-trump-end-funding-china-lab-coronavrus-covid-19/

========

Corona19=Kampfstoff

VK online, Logo

21.4.2020: Corona19 soll ein Kampfstoff sein, alle anderen neuen Viren auch

Detlef 
Es ist doch bekannt dass es ein Kampfstoff ist sowie AIDS Ebola Schweinegrippe und all die anderen.

========

Impf-WHO meint, Corona19 sei natürlich+nicht aus einem Labor:

Sputnik-Ticker online, Logo

21.4.2020: Impf-WHO behauptet, Corona19-Virus sei natürlich, nicht künstlich:
WHO widerspricht US-Labor: Coronavirus auf natürlichem Wege entstanden


========

Sputnik-Ticker online, Logo

7.5.2020: Corona19 war schon im Dezember in Europa: Frankreich+Italien - niemand will wissen, woher es kam:
Coronavirus bereits seit Ende 2019 in Europa – Wo kam es her?

https://de.sputniknews.com/panorama/20200507327050120-coronavirus-seit-ende-2019/



Es gibt immer mehr Belege dafür, dass das Coronavirus bereits im Dezember in Europa im Umlauf gewesen ist. Bestätigt sind Fälle aus Frankreich und Italien. Dies belegt auch eine neue Studie aus London. Das würde den zeitlich unterschiedlichen Kurvenverlauf in verschiedenen Ländern erklären. Über Virus-Ursprung sagt dies jedoch noch nichts aus.

Das neuartige Coronavirus war womöglich bereits im Dezember 2019 in Europa angekommen. Dies bestätigen Fälle aus Frankreich und Italien, die nachträglich dem Coronavirus zugeordnet werden konnten. Eine Studie der Universität von London, die am Mittwoch veröffentlicht wurde, zeigt, dass das Virus wohl schon Ende 2019 von einem Tier auf den Menschen übersprang und sich dann nicht nur in China, sondern weltweit in rasendem Tempo ausbreitete.

Erster bestätigter Fall in Frankreich am 27. Dezember

Eine am Montag veröffentlichte Studie aus Paris zeigt, dass es in Frankreich schon Ende 2019 und damit knapp einen Monat früher als bislang bekannt die erste Covid-19-Infektion gegeben hat. Laut der französischen Forscher habe man alte Proben an einer Klinik in Paris von damaligen Patienten mit Atembeschwerden nochmals analysiert. Dabei habe eine Probe mit dem Datum 27. Dezember nun angeschlagen. Bislang waren die ersten positiven Tests in Frankreich auf den 24. Januar datiert worden. Die Probe vom 27. Dezember 2019 wurde einem Mann entnommen, der Corona-ähnliche Symptome hatte und über 15 Tage hinweg krank war. Auch seine Kinder erkrankten. Wo er sich mit dem Coronavirus angesteckt hatte, sei bis jetzt unklar.

Auch in Italien war Corona wohl schon im Dezember unterwegs

Ähnliche rückwirkende Untersuchungen wurden in Italien angestellt. So berichtet die italienische Zeitung „Il Post“: „Heute wird es als wahrscheinlich angesehen, dass das Coronavirus seit Dezember in der Lombardei verbreitet ist."
Von Oktober bis Dezember hatte es in der Lombardei eine signifikant höhere Zahl von Grippeerkrankungen und Lungenentzündungen gegeben.

Dies würde erklären, warum das Virus in manchen Ländern, wie gerade Italien oder Frankreich bereits Mitte März zu hohen Infektionszahlen führte, während die Kurve in anderen Ländern zu dem Zeitpunkt noch flach verlief.

Auch Großbritannien wohl schon im Februar betroffen

Zuvor war man davon ausgegangen, dass es erst im Januar zu ersten Infektionen in Europa kam. Großbritannien ergriff erst Ende März Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie. Inzwischen gelten jedoch auch für Großbritannien erste Corona-Fälle zumindest bis Februar zurückgehend als wahrscheinlich. So berichtet Kári Stefánsson, Gründer der isländischen Virenanalyse-Firma „deCODE Genetics“ in einem Interview für die „Science Museum Group“: „Das Virus hatte sich im Vereinigten Königreich schon viel früher und weiter als bisher angenommen verbreitet. Möglicherweise kamen von dort sogar schon früher Infizierte als aus den Alpen. Wir wissen es nicht genau, aber diese Fälle könnten bereits im Februar aufgetreten sein.

WHO fordert Untersuchung möglicher früher Corona-Fälle

Der offizielle Vertreter der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Christian Lindmeier, hat nun diese Woche in Genf alle Staaten dazu aufgeforderte, ähnliche Krankheitsfälle von Ende 2019 nachträglich auf eine Coronavirus-Infektion hin zu überprüfen. Es sei möglich, dass sich noch mehr Patienten mit Lungenentzündung als frühe Corona-Fälle entpuppen, sagte Lindmeier. Diese Fälle zu entdecken, würde dazu beitragen, dass die Welt sich ein „neues und klareres Bild“ des Ausbruchs machen könnte.

Sprung von Tier auf Mensch wohl Ende 2019

Wissenschaftler der University of London haben nun das Genom von mehr als 7500 Sars-CoV-2-Viren analysiert. Im Fachblatt „Infection, Genetics and Evolution" berichtet das internationale Forscherteam, wie sich anhand des Erbgutes der Viren erkennen lässt, wie sich der Erreger weltweit ausgebreitet hat. So kursierte der gemeinsame Vorfahre aller untersuchten Sars-CoV-2-Viren wohl schon Ende vergangenen Jahres. Die Forscher schließen aus ihrer Untersuchung des Erbgutes, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass der Erreger erst dann den Sprung auf den Menschen schaffte. Die Wissenschaftler halten theoretisch sogar einen etwas früheren Zeitpunkt für die „Stunde Null“ für möglich: „Phylogenetische Schätzungen lassen vermuten, dass die Pandemie zwischen dem 6. Oktober und 11. Dezember begann, was dem Zeitraum entspricht, in dem das Virus vom Tier auf den Menschen übergesprungen ist.", heißt es in der Studie. Allerdings konnten die Forscher anhand des Genoms nicht ausmachen, wo genau die Pandemie ihren Anfang nahm.

Wo hat das Virus seinen Ursprung?

Bisher ging man davon aus, dass die ersten Fälle der bis dahin unbekannten Lungenkrankheit im Dezember 2019 in der chinesischen Metropole Wuhan auftraten. Die chinesischen Behörden vermuten, dass der Ausbruch auf einen Markt für wilde Tiere zurückzuführen ist. Am 31. Dezember unterrichtete China die Weltgesundheitsorganisation (WHO) über die neue Lungenkrankheit.

US-Außenminister Mike Pompeo hatte wiederholt gemutmaßt und in einem Interview sogar von „überwältigenden Hinweisen“ gesprochen, dass der neuartige Erreger aus einem Forschungslabor in Wuhan stamme. Die US-Geheimdienste widersprachen jedoch, Beweise zu haben, dass das Virus „menschengemacht“ sei.

Zuvor hatte US-Präsident Donald Trump China vorgeworfen, schwere Versäumnisse beim Ausbruch des Coronavirus zugelassen zu haben. Das Virus hätte in China gestoppt werden können, bevor es sich weltweit ausgebreitet habe. China müsse zur Verantwortung gezogen werden, sollte sich herausstellen, dass die Volksrepublik für den Ausbruch verantwortlich sei, so Trump.>

========

Alles nur Spekulation - sagt Impf-WHO:

RT Deutsch online, Logo


https://deutsch.rt.com/international/102211-corona-anschuldigungen-gegen-china-offenbar/

<Seit geraumer Zeit behaupten Vertreter der US-Regierung, das Coronavirus stamme womöglich aus einem Labor in Wuhan. Beweise für diese Theorie legten sie bisher jedoch keine vor. Die WHO spricht von in diesem Zusammenhang von Spekulation.

Die australische Zeitung Daily Telegraph veröffentlichte dazu nun ein angeblich geleaktes Geheimpapier. Dieses sollte die These stützen, dass das Virus menschengemacht sei. Tatsächlich besteht das Papier aus öffentlich zugänglichen Informationen, denen das Etikett "geheim" verpasst wurde. Unterdessen beschuldigen die USA weiterhin China. US-Präsident Donald Trump braucht dringend einen Feind, um von eigenen Versäumnissen abzulenken.>

========

RT Deutsch online, Logo

Als erster US-Bundesstaat hat Missouri Klage gegen die Volksrepublik China und die regierende Kommunistische Partei eingereicht. Darin wird die Regierung für die Todesfälle sowie die wirtschaftlichen Einbußen durch das Corona-Virus in dem Bundesstaat verantwortlich gemacht.

========

YouTube online,
                      Logo

23.4.2020: Corona19 ist eine neue Grippe, nix weiter
, und jeglicher Shutdown ist unnötig, weil keine Steigerung der Infektionszahlen mehr erfolgt - Prof. Stefan Homburg, Direktor Institut für öffentliche Finanzen Leibniz Uni Hannover

Video: Mainstream Medien geben zu: Corona ist eine Inszenierung und Shutdown war unnötig (2'20'')

Video: Mainstream Medien geben zu: Corona ist eine Inszenierung und Shutdown war unnötig (2'20'')
https://www.youtube.com/watch?v=SIiBn_6cmHE - YouTube-Kanal: TAXAMENDOSA - hochgeladen am 23.4.2020

========

Telegram
                          online, Logo

24.4.2020: Corona19 ist eine Grippe, die manchmal einen schweren Verlauf hat - nix weiter:
Heute - wie vor zwei Monaten - ist richtig: Wenn wir den Test nicht hätten, würden wir nichts besonderes merken! Wolfgang Wodarg
Wolfgang Wodarg auf Telegram - Link


========

FULFORD-politisches-update

27.4.2020: FULFORD: Wuhan=Corona19+5G-Strahlenangriff

aus: https://benjaminfulfordtranslations.blogspot.com/2020/04/deutsch-benjamin-fulford-27042020.html

"Es gibt jetzt eine Menge Beweise, dass die Coronavirus-Pandemie eine Kombination aus fehlgeschlagenem Biowaffen-Angriff mit einem tödlicheren elektromagnetischen Angriff unter Einsatz von 5G ist. Der untenstehende Link zu einem wissenschaftlichen Artikel zeigt, wie eng die Beziehung von Pandemie-Toten zur 5G-Verbreitung ist."

Link: http://www.radiationdangers.com/5g/study-shows-direct-correlation-between-5g-networks-and-coronavirus-outbreaks-2/






<<        >>

Teilen / share:

Facebook








Quellen




Fotoquellen
[1] https://vk.com/fritz1956#/fritz1956?z=photo463459746_457254737%2Fwall417878056_72367


20
                            minuten online, Logo  Schweinzer Fernsehen online, Logo    n-tv
                      online, Logo  Spiegel
                      online, Logo  Der Standard online,
                      Logo      ARD Logo  Frankfurter Allgemeine online, LogoJournalistenwatch online, Logo   RT Deutsch
                      online, Logo    Epoch Times online, Logo  Sputnik-Ticker online, Logo  Legitim.ch
                      online, Logo  NZZ Logo  InfoSperber
                online, Logo      News
                      for Friends online, Logo   Kronenzeitung online, Logo      Volksbetrug.net online, Logo   Uncut news
                      online, Logo   FULFORD-politisches-update  
  VK online, Logo   Facebook Logo   YouTube online,
                      Logo   
Schwarzer
                  Kaffee online, Logo   La
                  República del Perú online, Logo    Diario UNO
                  online, Logo    El
                  Comercio del Perú online, Logo       Wochenblitz
                  online, Logo  

^