Kontakt /
                    contact     Hauptseite / page
                    principale / pagina principal / home     zurück
                    / retour / indietro / atrás / back
ESP

Merkblatt: Schlafstörungen

Meldungen

präsentiert von Michael Palomino
Teilen / share:

Facebook







Musik, die beruhigt, lässt besser schlafen

Es ist so, dass manche Menschen auf klassische Musik gut "ansprechen", und wenn man am Abend etwas klassische Musik hört (Barock, Klassik oder Romantik), dann schläft man / frau besser durch.
(Erfahrung Palomino)

Andere Menschen brauchen zum Durchschlafen vielleicht langsame Lieder von Musikgruppen der 1970er Jahre oder etwas Jazz.
(Schlussfolgerung Palomino)

Wenn Durchschlafstörungen da sind, dann sollte man / frau auf alle Fälle ausprobieren, ob vielleicht einfach ein bisschen Musik am Abend eine Wirkung hat.
(Empfehlung Palomino).

Musik im Internet (Webradio, ohne störende Werbung)
-- beruhigende Klaviermusik: http://www.sky.fm/play/solopiano

========

Behandlung von Schlaflosigkeit mit Farbentherapie

Heilung von Schlaflosigkeit mit Farbentherapie gemäss Hans Wölfle: Blau, Blauzimmer

Zur Behebung von Schlaflosigkeit sind folgende Massnahmen möglich:

-- Blaubestrahlung des ganzen Körpers, 30 Min., oder auch Blau-Grün im Wechsel
-- Blauzimmer mit blauer Tapete einrichten
-- blaue Beleuchtung einrichten
-- eine Darmreinigung durchführen
-- Atmengymnastik machen, um Tiefatmen zu lernen.

Bei Schlaflosigkeit mit Herzklopfen oder kalten Füssen ist ausserdem eine Rotbestrahlung der Füsse angesagt, besonders der Fusssohlen, wirkt sehr gut.


aus: Prof. Lilli Eberhard: Heilkräfte der Farben. Farben als Heilmittel, Anwendung in der Praxis; Drei-Eichen-Verlag, 10. Auflage, 2002; ISBN-10: 3-7699-0392-7; ISBN-13: 978-3-7699-0392-8, Kapitel 18: Farbentherapie: Farbebestrahlungstafeln, Farbenessen, farbige Glühbirnen, S.88-91

========

Hildegard-Drogerie: Schlaflosigkeit

aus: Auswahl bewährter und wirkungsvoller Naturheilprodukte. Ausgabe 2002. Hildegard-Drogerie AG, Aeschenvorstadt 24+25, 4010 Basel.

Bei Schlaflosigkeit: Petersilien-Honig-Wein (S.1)
Schlafregulation: Noni-Pflanzen-Präparat mit Xeronin einnehmen (S.47)
Bei Schlafstörungen: Schwarzkümmel einnehmen (S.57)


Dr. Schmiedel / Dr. Augustin: Schlaflosigkeit

aus: Dr.med.Volker Schmiedel / Dr.med. Matthias Augustin: Handbuch Naturheilkunde. Methoden, Anwendungen, Selbstbehandlung. Haug-Verlag, Heidelberg 1997.

Schlafstörungen sind z.T. verursacht durch Vergiftung mit Formaldehyd in Spanplatten, in den Giftstoffen an neuer Kleidung, Putzmitteln, Lacken, Kleber, Lösungsmitteln, Filzstiften, Plüschtieren (S.234).


Dr. Vogel: Schlaflosigkeit / Schlafstörungen

aus: Alfred Vogel: Der kleine Doktor. Hilfreiche Ratschläge für die Gesundheit. Verlag A.Vogel, Postfach, CH-9053 Teufen AR, 66. Auflage 1991

Schlaftablettensucht
Die schulmedizinischen Schlaftabletten machen süchtig und die Ursachen werden NICHT behoben (S.254). Zudem besteht das grosse Risiko von Nebenwirkungen, wie z.B. die Störung der Reaktionsfähigkeit (S.255) [am nächsten Morgen, und wenn die betroffene Person dann Auto fährt, sind Unfälle wegen verminderter Reaktionsfähigkeit dann sehr häufig].

Natürliche Mittel für gesunden Schlaf
Ohne frische Luft am Abend ist kein guter Schlaf und Erfrischung der Zellen möglich (S.750). Eine weitere, allgemeine Ursache von Schlafstörungen ist Blutandrang zum Hirn durch zu viel geistige Arbeit und durch zu hohe geistige Belastung (S.255).

Schlafmittelchen:

Tee aus Zitronenmelisse, eventuell verstärken mit etwas Hopfentee
oder: homöopathische Mittel: Hafersaft
oder: Dormesan-Tropfen aus Zitronenmelisse, Hopfen und Hafer

+ Steigerung der Wirkung mit ein paar Tropfen Passiflora oder Baldrian

oder: Baldrian allein, wirkt aber narkotisch und hilft deswegen nicht andauernd

oder: Murmeltieröl: 1 Kaffeelöffel täglich, schmeckt nicht fein; Dr. Vogel empfiehlt Gelatinekapseln mit Murmeltieröl, oder nach dem Öl etwas kräftiges aromatisches trinken

+ frühes Schlafengehen im Naturschlafrhythmus (S.253)

+ letzte Mahlzeit um 18 Uhr, nicht erst 20-21 Uhr, nicht zu voluminös essen, sondern leicht verdaulich essen (S.254), vollen Magen vor dem Schlafengehen vermeiden, sonst hat man einen unruhigen Schlaf mit schweren Träumen (S.253), das Wort "Nachtessen" ist sehr ungesund bzw. gesundheitlich falsch (S.253)

+ günstig für einen gesunden und tiefen Schlaf sind Spaziergänge vor dem Schlafengehen mit Tiefenatmungsübungen (S.254).

Hausmittel für guten Schlaf:

-- wenn man / frau wach ist, dann kann man / frau etwas schönes lesen, bis der Schlaf sich wieder meldet (S.255)

-- Zitronenmelissentee einnehmen, mit Honig gesüsst (S.511)

-- Früchte enthalten Naturzucker, auch in Trauben, Rosinen, Datteln, Feigen (S.632). Der Naturzucker geht direkt ins Blut über (S.632), hinterlässt keine Schlacken (S.633), stärkt Herz, beruhigt Nerven, ist somit ein Schlafmittel (S.634).

Schlaflosigkeit durch Kaffee
Kaffee enthält das Coffein, das Schlaflosigkeit und Wachheit bewirkt. Statt starken Kaffee ist die Einnahme von Getreide- oder Fruchtkaffee möglich, eventuell mischen, dann den Anteil des starken Kaffees schrittweise bis auf 0% reduzieren. Der Gaumen gewöhnt sich daran und die Schlafstörungen gehen zurück (S.255).

-----

n-tv online,
              Logo

7.5.2009: <Fröstelnd, reizbar und depressiv. Schlafmangel schadet doppelt

aus: n-tv online, 7.5.2009; http://www.n-tv.de/1149720.html

Dauerhaft zu wenig Schlaf schadet der Gesundheit. Vor allem das Herz-Kreislauf-System, der Hormonhaushalt, die Blutzucker-Regulierung und das Reaktionsvermögen können beeinträchtigt sein.
 
Betroffene sollten daher nicht mehr am Strassenverkehr teilnehmen, an Maschinen arbeiten oder im OP-Saal stehen, rät Michael Grözinger von der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) in Berlin. Frösteln, Reizbarkeit und Konzentrationsstörungen bis hin zu depressiven Verstimmungen seien mögliche Hinweise auf ein Schlafdefizit. Spätestens dann sei Rat vom Psychiater angebracht.
 
Laut Grözinger fühlen sich Menschen mit Schlafmangel oft nicht schlapp und streiten ihre Müdigkeit daher ab. Je nach Ursache - ob chronische Schmerzen oder Schlafstörungen, Schichtarbeit, die Betreuung kleiner Kinder oder pflegebedürftige Angehörige - sei wichtig, dass sie ihr Problem selbst erkennen und eine Lösung finden wollen. Bei Schlafstörungen oder Schmerzen helfen womöglich Medikamente und eine Psychotherapie. Schichtarbeiter können ihre Energiereserven auch durch kurze Nickerchen auffüllen. Bei grosser familiärer Belastung sollten Aufgaben abgegeben werden.

dpa >

-----

gmx Logo

2.1.2010: Psychologie: Schlafmangel verursacht Depressionen und Selbstmordgedanken

aus: gmx Nachrichten: Psychologie: Schlafmangel schlägt aufs Gemüt; 3.1.2010;
http://portal.gmx.net/de/themen/gesundheit/psychologie/9606404-Schlafen-schuetzt-vor-Depressionen.html

<(cfl) - Schlaf kann vor Depressionen schützen: Wie amerikanische Forscher jetzt nachwiesen, senkt zeitiges Zubettgehen das Risiko von Schwermut.

Eine lange Nachtruhe kann vor Schwermut bewahren.

Wissenschaftler der Columbia University New York hatten 16.000 Teilnehmer über einen längeren Zeitraum beobachtet und auch deren Eltern befragt, wie der "Spiegel" berichtet. Demnach ist bei Jugendlichen das Risiko an Depressionen zu erkranken, um 71 Prozent höher als bei vergleichbaren Altersgenossen, die um einiges länger schlafen. Wer fünf Stunden oder noch weniger Nachtruhe habe, leide außerdem um 48 Prozent häufiger an Selbstmordgedanken als Teenager mit einer achtstündigen Ruhezeit.

James Gangwisch und sein Team hatten die Eltern außerdem nach den Zubettgeh-Zeiten ihres Nachwuchses gefragt. 54 Prozent der Erziehungsberichtigten gaben an, dass ihre Kinder an Wochentagen bis 22 Uhr im Bett sein müssten. Weitere 21 Prozent kämen bis 23 Uhr zur Nachtruhe. Aber jedes vierte amerikanische Kind ginge erst nach Mitternacht schlafen.

"Unsere Erkenntnisse sind konsistent zu der Theorie, dass ungenügender Schlaf ein Risikofaktor für Depressionen ist", zitiert der "Spiegel" Gangwisch. Man könne den Zusammenhang von Schlafmangel und Depression gut erklären. Der Umgang mit Freunden und die Stressbewältigung würden bei Müdigkeit schwieriger. Urteilsvermögen und Konzentration wären außerdem beeinträchtigt.

Als durchschnittliche Schlafdauer ermittelten die Experten die Zeit von sieben Stunden und 53 Minuten. Die "American Academy Of Sleep Medicine" empfiehlt dagegen mindestens neun Stunden Nachtruhe.>

-----

n-tv online,
                Logo

16.6.2010: Gutes Einschlafen geschieht bei Entspannung - ohne Handy oder Computer am Abend

aus: n-tv online: Handy, Computer und Anspannung: Mit falschen Partnern im Bett; 16.6.2010;
http://www.n-tv.de/wissen/gesundheit/Mit-falschen-Partnern-im-Bett-article925303.html

<Computer aus und Handy weglegen: Das sollte das Motto am Abend sein. Wer bis kurz vor dem Zubettgehen noch E-Mails liest oder im Netz surft, riskiert Einschlafschwierigkeiten. Am Abend sollte ein klarer Schlussstrich gezogen werden, rät der Schlafforscher Jürgen Zulley.

Wer erholsam schlafen will, muss am Abend einen klaren Schlussstrich ziehen.

Das kennt fast jeder, kurz vor dem Einschlafen wird der Computer noch einmal hochgefahren, um die E-Mails zu lesen. Diese Verhaltensweise könnte zu Einschlafschwierigkeiten führen. Das gelte vor allem, wenn es sich um Berufsthemen handelt, warnte Prof. Jürgen Zulley. "Man sollte abends einen klaren Schlussstrich ziehen", empfahl der Psychologe und Schlafforscher aus Regensburg. "Am besten ist es, das geradezu zu ritualisieren und das Handy jeden Tag zum Beispiel um viertel nach Acht abzuschalten."

Der Königsweg in den Schlaf sei Entspannung. "Alles, was uns daran hindert, hindert uns auch am Einschlafen", erläuterte Zulley. Abstand zum Berufsalltag zu gewinnen, erleichtere den Übergang von der An- zur Entspannung. "Viele nehmen den falschen Partner mit ins Bett: die Anspannung", warnte Zulley.

Computer und Handy verbannen

Am späteren Abend noch mit dem Computer zu arbeiten sei grundsätzlich mit Anstrengung verbunden - "für die Augen und für den Geist". Und auch ein eingeschaltetes Handy macht immer einen gewissen Druck: "Schon die Erwartung, dass es einen Anruf geben könnte, reicht dafür. Ich schalte mein Handy abends immer aus", sagte Zulley. "Es ist entspannend zu wissen, es kann dann kein Anruf mehr kommen."

Computer sollten am Abend nicht mehr hochgefahren werden.

Berufliche Sorgen spielen auch bei Schlafschwierigkeiten mitten in der Nacht eine Rolle: Wer dann plötzlich wach wird und nicht wieder einschlafen kann, sollte das Grübeln möglichst schnell unterbrechen. "Nachts ist das immer noch belastender als am Tag", sagte Zulley. Wem dann etwas einfällt, was er am nächsten Morgen bei der Arbeit unbedingt erledigen muss, sollte es einfach aufschreiben - und es damit abhaken. Denn dann beschäftige es einen nicht mehr so intensiv wie vorher.

Zu empfehlen sei außerdem, sich auf positive Inhalte zu konzentrieren - schöne Urlaubserlebnisse zum Beispiel. Auch das könne das Einschlafen oft erleichtern, sagte Zulley - vielleicht träumt der ein oder andere dann auch vom Strand.

dpa>

-----

Welt online,
                Logo

17.10.2010: Das Nachtmilchpulver bringt mehr gesunden Schlaf: <Innovation: Nachts gemolkene Milch soll den Schlaf fördern>

aus: Welt online; 17.10.2010;
http://www.welt.de/gesundheit/article10316445/Nachts-gemolkene-Milch-soll-den-Schlaf-foerdern.html

<Jeder dritte Deutsche schläft schlecht. Helfen können Pillen oder ein Schlummertrunk mit Nachtmilch – angeblich.

Milch, des nachts der Kuh entnommen, soll schlaffördernd wirken

Von Jörg Zittlau

Jeder dritte Deutsche schläft schlecht. Helfen können Pillen – oder jener Schlummertrunk, dessen Rezept jetzt eine Münchner Firma zum Patent angemeldet hat. Die Bayern zapfen den Stoff ihren Kühen ab – und zwar nachts, wenn alle schlafen.

Diese „Nachtmilch“ enthält besonders viel Schlafhormon – Melatonin. Der Stoff steuert den Tag-Nacht-Rhythmus aller Säugetiere. Er gelangt nur bei Dunkelheit ins Blut – und bei Kühen in die Milch. Fällt Licht ins Auge, wird die Ausschüttung gestoppt, der Mensch fühlt sich wach und fit. Mit zunehmendem Alter erlahmt dieser Prozess mehr und mehr, und Schichtarbeit, Bewegungsmangel, Stress und Interkontinentalflüge besorgen den Rest: Der Mensch wird müde, gereizt, unkonzentriert und vergesslich. Viele Hausärzte verschreiben inzwischen Melatoninpräparate.

In den USA wird mit solchen Mitteln, deren Dosierung umstritten ist, viel Geld verdient, in Europa gibt’s sie nur auf Rezept. Doch die Präparate sind teuer, und in Lebensmitteln findet man das Schlafhormon eher selten. Von Kuhmilch ist zwar schon länger bekannt, dass sie zu nachtschlafender Zeit ein hoch dosierter Schlummertrunk voller Melatonin sein kann. Doch in der industriellen Landwirtschaft geht dieser Effekt größtenteils verloren. Erstens, weil dort auch nachts taghelle Lampen strahlen, und zweitens, weil das Futter zu wenig Rohstoff für den Melatoninstoffwechsel liefert. Ganz zu schweigen davon, dass im konventionellen Molkereibetrieb Tag- und Nachtmilch nicht getrennt und somit die Melatoninwerte auf ein – relativ niedriges – Niveau heruntergemischt werden.

Das Münchner Technologie-Unternehmen Milchkristalle GmbH hat nun mit seinem Patent eine Melk-Praxis auf den Markt gebracht, mit der sich der Melatoninwert von Milch auf das Vielfache steigern lässt. Der Lebensstil der Kühe verändert sich drastisch. Sie dürfen sich wieder an einen Tag-und-Nacht-Rhythmus gewöhnen. Tagsüber stehen sie hell, um Melatoninkapazitäten für die Nacht aufsparen können. Und nachts wird die Lichtdosis so weit wie möglich abgesenkt. Das klingt so leicht, ist aber kompliziert. „Man kann nicht einfach alle Lampen ausknipsen“, erklärt Milchkristalle-Geschäftsführer Tony Gnann. „Denn dann verlieren die Tiere ihre Orientierung.“ Die Kühe poltern umher, ecken an, der Orientierungsverlust lässt sie ängstlich und unruhig werden – von gelassener Melkstimmung keine Spur. Von einer Ruhe-Dosis Melatonin in der Milch ganz zu schweigen.

Also werden die Tiere sanft bestrahlt – mit einem Mix aus Rot-, Gelb- und Orangetönen. „Licht in diesen Wellenbereichen lässt die Melatoninproduktion weitgehend unberührt“, erklärt Gnann. Das heißt: Die Tiere können noch genug sehen, um ihre Ruhe zu wahren, aber für die Melatoninmaschinerie in ihrem Körper herrscht weiterhin dunkle Nacht.

Ein weiterer Kniff des Nachtmilch-Patents besteht darin, das Futter der Kühe mit Tryptophan anzureichern. Daraus bildet der Körper dann Melatonin. Die Tiere bekommen Kräuter zu fressen, denen reichlich Luzerne beigemischt ist. Das immergrüne Kleegewächs ist nicht nur extrem eiweißreich – seine Proteine bestehen auch zu einem großen Teil aus Tryptophan.

Die Kühe werden zur besten Schlafenszeit gemolken, nach der Geisterstunde, zwischen zwei und vier Uhr morgens. Was da in die Schläuche sprudelt, enthält bis zu 25-mal mehr Melatonin als normale Biomilch. Zudem werde das Milchmelatonin vom Körper bereitwillig aufgenommen, sagt Agraringenieur Heiko Dustmann von der Innovationsberatung Weihenstephan. Eingebettet in seiner natürlichen Milchmatrix, könne es im Menschen „problemlos die Blut-Hirn-Schranke“ überwinden. Das Schlafhormon kommt also zügig genau dorthin, wo es gebraucht wird. Dadurch wirkt es schneller als die meisten pharmazeutischen Schlafmittel – und hat weniger Nebenwirkungen.

Die Nachtmilch wird – zwecks Konservierung und Praktikabilität – zu einem kristallinen Pulver verarbeitet, das man eine Stunde vor der Bettruhe in Milch, Joghurt oder andere Molkereiprodukte einrühren kann. Dass dieses Prozedere auch aufgeweckte Naturen schlafen legt, hat Dustmann in einer Studie an 40 Testpersonen bewiesen. Sie konnten besser ein- und durchschlafen – und fühlten sich am Tag besser erholt.

Und was ist mit den Kühen? Werden sie tierschutzrelevant um den Schlaf gebracht, damit die Menschheit künftig durchschläft? Keineswegs, beteuert Ingenieur Dustmann, sogar die Tiere hätten etwas von dem neuen Produkt, das man seit Kurzem in der Apotheke kaufen kann. In den Kuhstall sei endlich ein natürlicher Hell-Dunkel-Rhythmus eingezogen: Tagsüber Licht und nachts die Schlummerbeleuchtung: So könnten die Kühe besser schlafen – und gäben auch mehr Milch.

Kritische Informationen zur Nachtmilch gibt es bei esowatch.com (hier) und von der Zeitschrift "Gute Pillen - schlechte Pillen" (hier).>

-----

Baldrian wirkt als Schlafmittel NICHT am selben Tag / in der selben Nacht:

Welt online,
                Logo

18.11.2010: Schlafen im Flugzeug: Baldrian wirkt NICHT gegen Schlaflosigkeit am selben Tag - Melatonin in Deutschland ist zu schwach - Zaleplon-Mittel helfen, und leise Musik und eine Schlafmaske

aus: Welt online: Medikamente: Baldrian als schnelle Einschlafhilfe ungeeignet; 18.11.2010;
http://www.welt.de/gesundheit/article10996946/Baldrian-als-schnelle-Einschlafhilfe-ungeeignet.html

<Wer im Flugzeug ein Schläfchen machen möchte, aber nicht kann, sollte zu anderen Schlafmitteln greifen: Baldrian hilft jedenfalls nicht.

Einschlafhelfer, die auch kurzfristig wirken, sind Schlafmittel mit dem Wirkstoff Zaleplon. Sie sind verschreibungspflichtig.

Kurzfristig eingenommenes Baldrian hilft kaum beim Schlafen auf Langstreckenflügen. Das pflanzliche Mittel wirke erst nach zwei Wochen regelmäßiger Einnahme, erklärte der Schlafforscher Prof. Jürgen Zulley vom Schlafmedizinischen Zentrum des Universitätsklinikums Regensburg.

Auch von Melatonin-Präparaten als Einschlafhilfe in der Luft riet Zulley ab. Besonders gelte dies für Nahrungsergänzungsmittel aus dem Ausland: „Da weiß man nie, was drin ist.“ Das in Deutschland angebotene Melatonin dagegen sei zu schwach.

Passagieren mit Schlafstörungen könne dagegen ein kurz wirksames Schlafmittel mit dem Wirkstoff Zaleplon helfen. Es wirke höchstens vier Stunden und sei bei gelegentlicher Einnahme unproblematisch, erläuterte Zulley. Diese Mittel seien allerdings verschreibungspflichtig. Stärkere Schlafmittel wirkten zu lang, und nach dem Erwachen dauere es eine halbe Stunde, bis man fit ist.

„Besser ist auf jeden Fall, es ohne Schlafmittel zu versuchen“, sagte Zulley. Der Schlafforscher empfahl, Kopfhörer aufzusetzen und leise Musik zu hören. Auch Ohrenstöpsel können störende Geräusche dämmen. Außerdem riet er, eine Schlafmaske über die Augen zu legen, es sich so bequem wie möglich zu machen und nur kleine Snacks zu essen. Wer nicht tief einschlafen kann, muss sich keine Sorgen machen: Auch leichtes Schlummern sei erholsam, erklärte Zulley.

dpa/db>

=====


Schlaflosigkeit

aus: Para los Nervios; aus: Plantas que curan y sus usos medicinales; Edición Chirre; Jr. Miguel Zamora 148; Centro de Lima; Lima; Perú; Tel. 332-8342; S.4

<Schlaflosigkeit hat verschiedene Ursachen, die man gleichzeitig behandeln sollte. Warme Bäder vor dem Schlafengehen helfen gut. Um einen erholsamen Tiefschlaf zu erreichen, kann man unter das Kopfkissen einen Blütenzweig mit Kamille legen, mit gutem Resultat. Aufputschende Getränke wie Kaffee sollten vermieden werden, ebenfalls das Essen vor dem Schlafengehen.>

-- warme Bäder
-- Zweig mit Kamillenblüten unters Kopfkissen legen
-- vor dem Schlafengehen keine aufputschenden Getränke wie Kaffee einnemen
-- nicht viel essen vor dem Schlafengehen

=====



El
                        Chino del Perú online, Logo




7/12/2011: Contra insomnio y síntomas de la menopausia ayuda yoga


7.12.2011: Gegen Schlaflosigkeit und Wechseljahrsymptome hilft Yoga

aus: El Chino del Perú online: Yoga alivia insomnio y menopausia (Yoga lindert Schlaflosigkeit und Wechseljahres-Symptome); 7.12.2011;
http://www.prensaescrita.com/adiario.php?codigo=AME&pagina=http://www.elchino.com.pe

<Estudios mostraron que practicar yoga unas veces por semana ayudaría a combatir el estrés, el insomnio y los síntomas de la menopausia. Muchas veces las mujeres en esta etapa se enfrentan con sudores nocturnos, ansiedad e irritabilidad. La depresión es muy común y la falta de sueño, el practicar yoga incluye posiciones y técnicas de estiramiento usadas para controlar la respiración además de relajar y combatir estos problemas.

Los investigadores afirmaron que el yoga aunque no cura los síntomas de la menopausia puede aliviarlos. También ya que estos ejercicios son de mucha relajación evita el estrés. Esta es una terapia muy recomendable para todas aquellas personas que tengan este tipo de problemas y ojo no solo las mujeres pueden practicarlos sino también los hombres.>


<Studien zeigten, dass die Ausübung von Yoga einmal wöchentlich hilfreich ist, Stress, Schlaflosigkeit und Symptome der Wechseljahre abzubauen. Frauen in dieser Lebensphase sind da oft von nächtlichen Schweissausbrüchen, Angstzuständen und Reizbarkeit betroffen. Auch Depression ist nichts ungewöhnliches und ebenso Schlaflosigkeit. Yoga auszuüben beinhaltet dabei Körperhaltungen und Streckübungen, um die Atmung zu kontrollieren, ausserdem Entspannungsübungen und diese Probleme zu überwinden.

Die Forscher versicherten, dass Yoga die Symptome der Wechseljahre sehr wohl lindert, aber nicht heilen kann. Durch die Entspannungsübungen wird Stress abgebaut. Yoga ist also eine sehr empfehlenswerte Therapie für alle jene personen, die diese Art Probleme haben. Und dabei können auch Männer Yoga machen, nicht nur Frauen.>

=====

Welt online,
              Logo

1.1.2012: Sport statt Medikamente: Ca. 20 Minuten Ausdauersport pro Tag - am besten am Morgen - verbessern den Schlaf

aus: Welt online: Statt Medikamente: Ausdauersport am Morgen verhilft zu besserem Schlaf; 1.1.2012;
http://www.welt.de/gesundheit/article13775340/Ausdauersport-am-Morgen-verhilft-zu-besserem-Schlaf.html

<150 Minuten Ausdauersport pro Woche sollen für besseren Schlaf sorgen.

150 Minuten Ausdauersport pro Woche können den Schlaf verbessern. Er sollte am besten morgens absolviert werden.

Regelmäßiger Ausdauersport in mittlerer oder hoher Intensität kann sich positiv auf die Schlafqualität auswirken. Die Bewegung kann außerdem dazu beitragen, dass man sich tagsüber ausgeschlafener und leistungsfähiger fühlt.

Darauf weist der Berufsverband Deutscher Internisten in Wiesbaden hin. Nötig sei ein Sportpensum von 150 Minuten pro Woche, was den medizinischen Leitlinien für eine gute Herzgesundheit entspricht.

Der Verband beruft sich auf eine aktuelle Studie mit mehr als 2600 Männern und Frauen im Alter von 18 bis 85 Jahren. Die Teilnehmer waren pro Woche 150 Minuten bei mittlerer bis hoher Intensität körperlich aktiv. Dadurch schliefen sie nachweislich deutlich besser als weniger aktive Menschen. Sie litten außerdem seltener unter Beinkrämpfen in der Nacht und waren tagsüber konzentrierter.

Am besten für eine bessere Schlafqualität ist einer weiteren Studie zufolge das Training am Morgen. Fuhren Probanden morgens um 7 Uhr eine halbe Stunde Fahrrad, durchliefen sie mehr Leicht- und mehr Tiefschlafphasen pro Nacht als Teilnehmer, die mittags um 13 oder abends um 19 Uhr trainierten.

Sport ist dem Verband zufolge somit eine gute Alternative zu Medikamenten gegen Schlafprobleme. Schätzungsweise 35 bis 40 Prozent der Erwachsenen leiden unter Einschlafproblemen oder ausgeprägter Tagesschläfrigkeit.

dpa/cl>

Kommentar

BEISPIEL SPAZIEREN VOR DER ARBEIT:

15 Minuten leicht forsches Spazierengehen vor der Arbeit könnte vielleicht ebenso einen positiven Effekt haben. Also einfach drei Haltestellen vor der Arbeit aussteigen, oder einen kleinen Umweg laufen - vielleicht auch für diejenigen, die keine Schlafprobleme haben.

Michael Palomino, 1.1.2012

========

Michael Palomino, Portrait
Michael Palomino, Portrait

20.10.2013: Ideen gegen Stress und für gesunden Schlaf

von Michael Palomino

Ein Mann kann nach 2 Jahren Stress mit seiner Frau, die eine Psychose hatte, kaum noch schlafen.

Empfehlungen waren:

FARBENPSYCHOLOGIE - HEILUNG DURCH FARBEN
scheinbar ist auch Panik und Stress ein Problem. Also da kann man sich etwas an der Farbenpsychologie orientieren, denn Farben sind auch Wellen und haben bestimmte Effekte:
http://www.soziologie-etc.com/med/heilung-o-medi/Eberhard_heilkraefte-der-farben-index.html

Beruhigend ist insbesodere die Farbe Dunkelblau (Vorhänge, Tisch blau streichen, Tapete in Dunkelblau, Stoff aufhängen etc.).

Allgemein gilt eine gesunde Farbmischung als sehr gesund, so wie bis heute die Stoffmuster der Ureinwohner in Südamerika sind, wobei immer eine Farbe einen Schwerpunkt bildet. Man sollte also nicht einfarbige Vorhänge aufhängen, sondern schon mit lebendiger Motivik (die das Leben verkörpert, also nicht kariert oder gestreift oder so), aber mehrheitlich sollte dann tiefes Blau vorherrschen.

Man kann auch eine blaue Lampe installieren, zusätzlich als Variation für eine halbe Stunde Meditation zum "Abschalten".

MERKBLATT SCHLAFLOSIGKEIT
Vielleicht ist hier noch was drin, was gefällt:
http://www.soziologie-etc.com/med/merk/merkblatt-schlafstoerungen.htm

MUSIK
Schalten Sie IHRE Musik ein, die sie gerne mögen. Nun sind 2 Jahre Psychose der Frau vorüber und gönnen Sie sich ihren Stil. Das beruhigt das Herz.

LACHEN
Wenn da eine schwere Psychose war und nun nicht mehr so, dann lachen sie viel gemeinsam und lachen die Psychose und die Krankheit aus, lachen sie die Welt ein wenig aus, denn sie haben überlebt und leben weiter und lachen bringt den Körper wieder ins Gleichgewicht, oder zumindest schmunzeln und sanfter Humor - das hilft. Und dann sollte auch der Schlaf wieder kommen.

SPIELE
Machen Sie wieder ein paar Spiele um das leben aufzulockern, und Gesellschaft hilft ebenso mit der gesunden Energie der anderen. Und mit dieser positiven Energie kommt dann auch der Schlaf wieder.

BLUTGRUPPENERNÄHRUNG - UND STRESSABBAU GEMÄSS BLUTGRUPPE
Und die Blutgruppenernährung ist ein 100%-iger Begleiter für die Gesundheit.
http://www.soziologie-etc.com/med/heilung-o-medi/DrDAdamo-index-D.html

Stressabbau hat je nach Blutgruppe verschiedene Strategien: 0 rennt mehr, A meditiert mehr, B macht beides ein Bisschen, und AB ist speziell. Steht dort alles drauf. Also wer 0 ist, macht etwas Sport und dann kommt der gute Schlaf. Wer A ist meditiert und dann kommt der Schlaf etc. Manchmal war die Erziehung aber gegen die Blutgruppe und die Menschen funktionieren dann anders, muss nicht immer stimmen, aber mehrheitlich ist es so. Wandern bringt frische Luft, viel Sauerstoffversorgung und optimiert die Organe - und dann auch den Schlaf.

Vielleicht ist in der Naturheilkunde aus Peru noch was gegen Stress dabei:
http://www.soziologie-etc.com/med/heilung-o-medi/Chirre-D/Chirre_naturmedizin-Peru-D-teil-1.html

und manchmal wirkt auch eine Katze im Haus gegen Stress Wunder, wenn man nicht gegen Katzen allergisch ist - manche Spitäler haben inzwischen eine Katze, um die Energien bei Patienten besser auszugleichen und Heilungen zu fördern - ist inzwischen bewiesen.

Gruss und gute Heilung! Lachen Sie die Krankheit aus!
Michael Palomino
Logisch-analytische Geschichtsforschung seit 1992

========

Epoch Times online, Logo

11.3.2016: Guter Schlaf mit Bananen-Zimt-Tee
Ein Tee-Rezept: Wie Bananen und Zimt angenehm in den Schlaf wiegen
http://www.epochtimes.de/gesundheit/wie-bananen-und-zimt-angenehm-in-den-schlaf-wiegen-a1313518.html

<Epoch Times, Freitag, 11. März 2016 18:25

Vor dem Einschlafen eine Banane naschen bringt oft mehr Ruhe als all die Pillen, die sonst den Kreislauf zur Ruhe zwingen sollen. Ein Tee aus einer Banane und Zimt lässt sich kaum toppen – und ist außerdem richtig lecker.

Schlaf ist essentiell für eine gute Gesundheit. Rückt das Wochenende näher und hat man noch nicht alles geschafft, was man schaffen wollte, kommt es gerne mal zu Überstunden und in Folge dessen kann man nicht so leicht einschlafen. Kommt dies oft vor, sinkt die Konzentration und man fühlt sich – nicht nur am Wochenende - unausgeglichen.
Abhilfe schafft dieser sehr beruhigende Tee aus Banane und Zimt, der als natürliches Schlafmittel eingesetzt werden kann. Er soll laut "NaturalNews.com" einen erholsamen Schlaf schenken und lässt seinen Genießer gut ausgeruht aufwachen.

Bananen wider den Stress

Bananen sind ein super-gesunder Snack, der erheblich beim Einschlafen helfen kann. Der Grund dafür sind Kalium und Magnesium, die in Bananen reichlich enthalten sind. Beide Mineralien dienen als Muskelrelaxantien und fahren den Körper in einen angenehm dösigen Zustand runter. Sie bauen auch zuverlässig das Stresshormon Cortisol ab, das sich im Laufe des Tages gebildet hat.

Das gelbe Wunderobst senkt den Blutdruck, verringert die Gefahr von Asthma und wirkt der Krebsentstehung entgegen. Bananen verbessern die Gedächtnisleistung und hellen die Stimmung auf. Wer eine Banane vernascht, kann also nur gewinnen.

Tranquilizer Zimt gegen kalte Füße

Zimt ist eines der gesündesten Gewürze, die es gibt. Für diejenigen, die schlecht einschlafen können, weil sie kalte Füße haben: Zimt wirkt als wärmendes Tonikum. Es entspannt und lindert Stress. Gleichzeitig unterstützt es die Verdauungsfunktion und lässt sehr gut durchschlafen.

Ein doppelt guter Tee

Was kommt also dabei raus, wenn man Bananen und Zimt zusammen bringt? Ein unschlagbarer Schlaftrunk. Der Körper dankt es und geht völlig entspannt ins Wochenende.

Den Aktenkoffer kaum abgestellt, das Smartphone gerade abgelegt findet jeder die 10 Minuten, die für die Zubereitung dieses Tees nötig sind. Ganz sicher lässt sich am Freitagabend noch eine Banane finden. Dabei sind die mit den meisten braunen Flecken die basischsten, sprich: besten. Ein kleiner Topf, etwas Wasser, eine Prise Zimt (und Stevia nach Belieben) lassen sich auch noch auftreiben.

Die Banane für etwa 10 Minuten in etwas Wasser kochen. Anschließend etwas Zimt in den Bananensud streuen. Da herkömmlicher, verarbeiteter Zucker den Blutzuckerspiegel direkt vor der Nachtruhe in die Höhe treiben würde, ist Stevia das Mittel der Wahl, wenn es noch etwas süß werden soll. Der durch ein Sieb gegossene Tee entspannt ungemein und lässt sanft in andere Gefielde entgleiten.

Der Tee sollte eine Stunde vor dem Zubettgehen genossen werden. Damit der nächste Tag wirklich gelassen starten kann. (kf)>

========

Shortnews online, Logo

16.8.2017: Menschen, die am Abend TV-Serien schauen, schlafen schlechter ein
Studie zum "Binge Viewing": Fernsehserien-Fans haben schlechteren Schlaf
http://www.shortnews.de/id/1229507/studie-zum-binge-viewing-fernsehserien-fans-haben-schlechteren-schlaf#

"Laut einer aktuellen Studie im "Journal of Clinical Sleep Medicine" schlafen Menschen, die Fernsehserien verschlingen, schlechter.

Schuld daran ist nicht nur das "Binge Viewing", also eine Folge nach der anderen zu verschlingen und damit später ins Bett zu gehen, sondern vor allem die Aufregung, die die Serien im Betrachter erzeugen.

Bei Serien mit Suchtpotenzial grübelten die Zuschauer auch im Bett weiter nach, wie es denn weiter gehen könnte: "Und das zögert das Einschlafen heraus", so die Forscher."





Teilen / share:

Facebook






Epoch Times
                online, Logo  Shortnews online, Logo 
^