Kontakt /
                    contact    Hauptseite / page
                    principale / pagina principal / home     zurück
                    / retour / indietro / atrás / back
   ENGL - ESP  
<<        >>

Coronavirus Meldungen - ab 29.5.2020

17.5.5020: Die Mossad-Regierung Merkel ist von Bill Gates und Melinda Gates DIREKT GESTEUERT - durch eine "Absichtserklärung" vom Feb. 2017 - Link
17.5.2020: Die Mossad-Regierung in der Schweiz ist von Bill Gates und Meldinda Gates DIREKT GESTEUERT - durch eine "Absichtserklärung" vom 22.1.2014 - Link

Das Immunsystem kann man unterstützen mit Zitrusfrüchten (Vit.C), mit Knoblauch+Zwiebeln+Ingwer (natürl. Antibiotika)+alles Vollkorn (Mineralien), sowie Olivenöl+Nüsse.
Pommes Frites (Frittenöl belastet) und weisser Reis+Weissmehl (ohne Mineralien) und Limos mit Zitronensäure (korrisiv) wurden bisher nicht verboten, echt fahrlässig.
Michael Palomino, 18.3.2020 - Facebook

Video: CORONAVIRUS BESIEGEN: mit Ernährung+ Immunsystem+ die Italien-Katastrophe ist selbstverschuldet (14'50'')

Video: CORONAVIRUS BESIEGEN: mit Ernährung+ Immunsystem+ die Italien-Katastrophe ist selbstverschuldet (14'50'')
Video URL: https://youtu.be/c6fQ5uQCQGg - YouTube-Kanal: mandalaxxl - hochgeladen am 23.3.2020



-- Liste der Heilmethoden gegen Corona19 (medizinische Lebensmittel, Weihrauch, Plasma, falsche Heilmittel, nie impfen, Orte der Ansteckungen etc. -  Liste Link)
-- Beste Prävention oder Heilmittel gegen eine Grippe ist medizinische Ernährung+Blutgruppenernährung+früh schlafengehen+Natron mit Apfelessig (Link)
-- Vorerkrankungen heilen meist mit Natron weg (
Merkblatt Natron
Meldungen

präsentiert von Michael Palomino
Teilen / share:

Facebook







29.5.2020


Medizinisches mit Corona19-Panik

29.5.2020: Ansteckung durch infizierte Postboten:
Cluster in Wien und NÖ: Post-Bedienstete brachten Corona in 50 Familien



Behauptung Corona19 verschwindet

29.5.2020: Öfter mal was Neues: Jetzt glaubt auch Drosten nicht mehr an die „zweite Welle“



29.5.2020: Schock für die „Wissenschaft“: Virus verschwindet „zu schnell“



Deutschlands Lockdown 29.5.2020: Merkels Tagesschau behauptet: Patienten sollen schuld sein, wenn sie gegenüber Corona19-Patienten benachteiligt werden:
Dreist, dreister, Tagesschau: An negativen Folgen der Corona-Maßnahmen der Regierung sind die Patienten schuld



Herkunft

29.5.2020: China schlägt ein Gesetz vor, das es Bürgern erlaubt die USA wegen des Ausbruchs einer Coronavirus-Pandemie zu verklagen


29.5.2020: Die Simpsons kündigen Corona an ….aber bereits 1993 und 2010



Szene 1:
„Das Wunder von Burns“ (2010)
Staffel 22, Folge 6
Szene 2:
„March wird verhaftet“ (1993)
Staffel 4, Folge 21
Ich hab das Video bewusst so geschnitten, damit man die Zusammenhänge erkennt.
Der Erfinder der Comicserie ist ein Hochgradfreimaurer (Matt Groening)



Babys mit Corona19

https://www.krone.at/2163663

Das Baby aus dem Kanton Aargau hatte sich den Angaben zufolge im Ausland angesteckt. Es werde nun weitere Untersuchungen geben. Kuster machte keine Angaben, ob der Säugling Vorerkrankungen hatte. In der Schweiz haben sich mehr als 30.000 Menschen mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt, 1650 von ihnen starben.

29.5.2020: In der CH stirbt Corona19-Baby:
Corona-Todesfall: Erstes Kind in der Schweiz mit Covid-19 gestorben
https://www.20min.ch/story/so-sieht-die-coronavirus-kampagne-des-bundes-aus-255254143692

Stefan Kuster hatte heute seinen ersten Auftritt als Mr. Corona. Gleich zu Beginn muss er eine traurige Nachricht überbringen: Erstmals ist in der Schweiz ein Kind gestorben, das positiv auf das Coronavirus getestet wurde.



Tiere mit Corona19

29.5.2020: Spanisches Unternehmen bringt Covid-19-Tests für Tiere auf den Markt






Deutschland mit Corona19-Panik

29.5.2020: Das Königreich Deutschland -Restaurant ohne Corona-Blödsinns-Regeln





Österreich



29.5.2020: Wiener FPÖ sagte Corona-Krise ab und beendete Pandemie-Sitzplan im Gemeinderat


Kronenzeitung online, Logo


29.5.2020: Österreich: Am 15. Juni fallen die Masken:
https://www.krone.at/2163442










"USA"




Peru


Peru 29-05-2020: Uber Delivery stellt Betrieb in Peru ein:
Uber Eats dejará de funcionar en el Perú por la crisis desatada por la pandemia
https://trome.pe/actualidad/economia/coronavirus-peru-uber-eats-retiro-crisis-covid-nndc-noticia/

Uber Eats ya no operará en por el aumento de los gastos operativos de la empresa tras las nuevas medidas dispuestas para evitar los contagios de coronavirus en el Perú.

Lima San Martín 29-05-2020: Apotheke geschlossen wegen abgelaufenen Medikamenten:
Coronavirus en Perú: Fiscalía encuentra medicinas vencidas y clausura farmacia en San Martín

Tarapoto (Nord-Peru) 29-05-2020: Fünf Apotheken geschlossen wegen abgelaufenen Medikamenten:
San Martín: PNP y Fiscalía clausuran cinco boticas en Tarapoto por vender medicamentos vencidos



Lima 29-05-2020: Gesundheitsminiterium hasst Naturmedizin: hasst Dampfbäder:
Coronavirus en Perú: Minsa no recomienda baños de vapor para prevenir o tratar el COVID-19


Arequipa 29-05-2020: Medizin kommt zum Patienten nach Hause:
Arequipa: medicinas llegan hasta las casas de abuelitos para que no se expongan al COVID-19


29-05-2020: Alkohol zum Desinfizieren kann man selber brauen, mit Kartoffeln:
¡Innovadores! Pequeños empresarios en Ica y La Libertad crean alcohol desinfectante de papa y uva



Thailand

29.5.2020: Sperrungen ab Montag gelockert

Freitag, 29. Mai 2020 23:43

Bangkok - Die Regierung hat die dritte Phase der Lockerung der Geschäfts- und Aktivitätssperre angekündigt,...


https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/5679-sperrungen-ab-montag-gelockert









30.5.2020

Medizinisches über Coronavirus am 30.5.2020

30.5.2020: David Icke über den Lockdown:
Bryan Rose interviewt David Icke über die Hintergründe der sogenannten Corona Pandemie



30.5.2020: US-Studie: Häufiges Nierenversagen und Notwendigkeit für Dialyse bei COVID-19

https://www.epochtimes.de/wissen/forschung/us-studie-haeufiges-nierenversagen-und-notwendigkeit-fuer-dialyse-bei-covid-19-a3241109.html
Nierenversagen bei mehr als einem Drittel der hospitalisierten COVID-19-Patienten - bei 14 Prozent war eine Dialysebehandlung notwendig: Dies zeigte eine Studie in einem Krankenhaus in New York City mit über 5000 Patienten. Die Studie soll den Krankenhäusern dabei helfen, zukünftig besser auf die Patientenbedürfnisse vorbereitet zu sein.

Nicht nur Beatmungsgeräte, sondern auch Dialysen werden verstärkt bei der Behandlung von COVID-19-Patienten benötigt. Dies zeigt eine Studie des Teams von Northwell Health, eine der größten Krankenkassen in New York City. Dabei untersuchten Ärzte 5449 hospitalisierte COVID-19-Patienten in Hinblick auf Nierenschäden und notwendige Behandlungsmaßnahmen.

Über ein Drittel der Patienten (36,6 Prozent) entwickelten akutes Nierenversagen, wovon 14 Prozent schließlich eine Dialyse benötigten. Es ist die bisher umfangreichste Studie, die sich mit Nierenschäden bei COVID-19-Infektionen beschäftigt.





30.5.2020: Impfstoff als Nasentropfen? Russische Forscher entwickeln neues Medikament gegen Corona



30.5.2020: Wie übertriebene Hygienemaßnahmen das Immunsystem verwirren


https://www.epochtimes.de/wissen/wie-uebertriebene-hygienemassnahmen-das-immunsystem-verwirren-a3252137.html

<Hygiene ist gut, übertriebene Hygienemaßnahmen können das Immunsystem jedoch verwirren: Das körpereigene Immunsystem ist der beste Schutz vor Krankheitserregern. Übertriebe Hygienemaßnahmen können sich jedoch auf Dauer negativ auswirken und zu Überreaktionen des Immunsystems führen.

In der aktuellen Pandemie rücken sowohl Hygienemaßnahmen, als auch das körpereigene Immunsystem in den Fokus. Durch ein starkes Immunsystem verlaufen ein Großteil der Virusinfektionen mild oder es kommt gar nicht erst zu einer Infektion. Während durch angemessene Hygiene, das Immunsystem unterstützt wird, können übertriebene Hygienemaßnahmen bei Immunzellen zur Verwirrung führen.

Ohne mit Keimen und Krankheitserregern konfrontiert zu sein, kann das Immunsystem nicht mehr zwischen normalen und schädlichen Substanzen unterscheiden. Die Folge können Allergische-Reaktionen und dadurch im Endeffekt, beim Kontakt mit tatsächlich schädlichen Substanzen, ein geschwächtes Immunsystem sein.

Prof. Dr. Lothar Rink, Direktor des Institutes für Immunologie am Uniklinikum Aachen sagt dazu: „Wir müssen uns unser Immunsystem wie eine Armee vorstellen. Wenn diese nicht in Übung ist, wird sie schlecht oder macht einen Putsch.“

Ein starker Schutz: Das körpereigene Immunsystem

Das Immunsystem ist über verschiedene Bereiche des Körpers verteilt und sorgt so im besten Fall für einen umfassenden Schutz vor Krankheitserregern.

Wichtige Bestandteile von Barrieresystemen und Immunschutz sind die äußere Hautschicht, Speichel, Schleimhäute, Leber, die Darmflora und das lymphatische System. Erkennt der Körper krankmachende Stoffe schüttet er zuerst Interferone aus. Interferone sind spezielle Proteine die antiviral wirken und andere Zellen des Immunsystems anregen. Dadurch werden Makrophagen und Leukozyten, wie zum Beispiel Neutrophile Granulozyten, ausgeschüttet. Diese versuchen bereits infizierte menschliche Zellen auszusortieren, um eine Infektion abzuschwächen oder zu vermeiden.

Zudem werden vermehrt B-Lymphozyten gebildet, welche wiederum Antikörper gegen den Erreger bilden. In den meisten Fällen kann ein starkes Immunsystem einen großen Teil der Krankheitserreger abwehren oder beim Ausbruch der Krankheit dafür sorgen, dass man nach wenigen Tagen wieder gesund wird.

Zusammenbruch oder Überreaktion des Immunsystems

Allerdings funktioniert dies nicht immer so reibungslos. Aus verschiedenen Gründen kann es zu einem Zusammenbruch oder einer Überreaktion des Immunsystems kommen.

Gründe, warum das Immunsystem zusammenbricht, sind meist Vorerkrankungen oder Entzündungen im Körper, die das Immunsystem chronisch beschäftigen. Dadruch kann es sich nicht vollständig auf akute Krankheitserreger fokussieren. Eine Rolle spielt dabei auch die Anzahl an Viren oder Keimen, die in den Körper eindringen.

„Dabei kommt es dann tatsächlich auf die Zahl der Viren an, die gleichzeitig eindringen, weil man zum Beispiel in einem geschlossenen Raum angehustet wird. Oder, weil die Viren sich im Körper sehr schnell reproduzieren könnten“, sagt Professor Rink in einem Interview mit der „Bild“-Zeitung. Damit kann in einem geschlossenen Raum mit einem Mund-Nasen-Schutz entgegengewirkt werden.

Auf die Frage ob Mundschutz oder übermäßige Hygiene die Reaktion des Immunsystems schwächen, sagt der Mediziner, dass es eher zu einer Überreaktion kommt, also Allergien gefördert werden.

Während einer allergischen Reaktion ist auch das Immunsystem mit einem Erreger beschäftigt, der eigentlich harmlos ist, kann dann aber auf wirklich krankmachende Substanzen gleichzeitig nicht in vollem Ausmaß reagieren.

Schädigung der Hautbarriere durch Desinfektionsmittel

Obwohl Schmierinfektionen bei dem neuartigen Coronavirus eher eine untergeordnete Rolle spielen, kann die häufige Verwendung von Desinfektionsmitteln die natürliche Hautbarriere schädigen. Durch oft durchgeführte Handreinigung oder die Verwendung falscher Reinigungsprodukte kann es zum Austrocknen der Haut bis hin zu offenen Stellen kommen.  Schadstoffe und Keime können dann leichter eindringen.

Daher sollte das Desinfizieren der Hände mit Bedacht und vor allem gemeinsam mit ausreichender Pflege durchgeführt werden.

Wie man das Immunsystem stärken kann

Damit das Immunsystem auch weiterhin gute Arbeit leisten kann, gibt es verschiedene Möglichkeiten, es zu stärken. Effektive Methoden dafür sind Sport, gesunde Ernährung, weniger Stress und Meditation. Studien untersuchten wie verschiedene Yoga- und Meditationsübungen das Immunsystem stärken können. Besonders starke Effekte auf zellulärer Ebene zeigte in mehreren Studien die spirituelle Meditationspraxis Falun Dafa, die bei den Praktizierenden zu signifikant erhöhten Werte an Interferon und Neutrophilen Granulozyten führten. Dies sind Immunzellen die in der ersten Phase der Immunantwort die Aufgabe haben den Ausbruch einer Krankheit zu verhindern.


0,26%….dafür werden Länder wirtschaftlich und sozial zugrunde gerichtet… an Corona 0,26% Anteil von Gestorbenen in 2020…… wie dumm sind die Leute, die bei all den Aufklärungs-Möglichkeiten und eigener Erfahrung in ihrer Umfeld, immer noch aus Angst die Maske tragen und sich sogar impfen lassen würden. Menschen mit intaktem Immunsystem, also der Normalfall, sind noch nie,…

über Seuchenschutzbehörde CDC hat zum ersten Mal eine offizielle Schätzung der Sterblichkeit von Covid19 veröffentlicht….nur auf 0,26 %.. — deutschelobby info SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS SCHAFEN ENDLICH WÖLFE WERDEN





Vorhersage: Zweite Welle wird kommen:


30.5.2020: Virologen Streeck und Drosten: Ausbleiben zweiter Corona-Welle in Deutschland möglich – Impfstoffentwicklung unsicher

Der Virologe Christian Drosten hält es für möglich, dass Deutschland eine zweite Corona-Welle erspart bleibt. Auch sein Bonner Kollege Hendrik Streeck glaubt nicht dass uns eine zweite Welle "regelrecht überschwemmt". Mehr»


Herkunft

30.5.2020: Bauern schuld an Corona? Künast geht unter die Verschwörungstheoretiker


Impfterror

Als erstes Bundesland will Thüringen die Corona-Notverordnungen aufheben. Mit Eingriffen in die Privatsphäre sei nun Schluss, erklärte Ministerpräsident Ramelow am Donnerstag. Er kritisierte zudem, dass ein normaler Schulbetrieb von Impfstoffen abhängig gemacht werde.





Kapitalismus mit Coronaviruspanik am 30.5.2020





Deutschland mit Coronaviruspanik am 30.5.2020
(Die Merkel-Regierung ist direkt von Bill+Belinda Gates "angeleitet" - Link vom 6.5.2020!)

30.5.2020: Kretschmann pocht auf lang andauernde Ausnahmeregelungen


30.5.2020: Binationale Paare: Deutschland lässt Verliebte nicht per Flugzeug einreisen

Nach der Grenzlockerung für binationale Paare wollte A.J.* (26) möglichst bald zu seiner Freundin nach Deutschland fliegen. Er wurde jedoch nicht an Bord gelassen, da die Lockerungen nicht für den Flugverkehr gelten.



Als erstes Bundesland will Thüringen die Corona-Notverordnungen aufheben. Mit Eingriffen in die Privatsphäre sei nun Schluss, erklärte Ministerpräsident Ramelow am Donnerstag. Er kritisierte zudem, dass ein normaler Schulbetrieb von Impfstoffen abhängig gemacht werde.



========

Österreich OHNE Coronaviruspanik am 30.5.2020

30.5.2020: Kurz ist der bessere Söder – und die viel bessere Merkel


========

Italien mit Coronaviruspanik am 30.5.2020

Italien 30.5.2020: Chef-Virologe meint: der Virus ist nur noch schwach, wir nähern uns der Normalität:
"El coronavirus se ha debilitado, nos acercamos a la normalidad”, dice máximo virólogo italiano


========

Russland mit Coronaviruspanik am 30.5.2020

Die Einwohner Moskaus dürfen sich ab kommender Woche wieder die Beine vertreten und Sport treiben – unter Einhaltung sozialer Distanz und am besten in einem Umkreis von zwei Kilometern. Für jedes Haus wurde ein Zeitplan für Spaziergänge erstellt.



========

Latein-"Amerika"


Peru mit Coronaviruspanik am 30.5.2020

30.5.2020: Peru kommt auf 4230 Corona19-Tote:
Coronavirus en Perú: subió a 4.230 la cifra de los que perdieron la batalla contra el COVID-19

Lima Pueblo Libre 30.5.2020: In Garage wurden heimlich Pillen gehortet - aufgeflogen:
Pueblo Libre: decomisan medicamentos almacenados clandestinamente en cochera | FOTOS


Peru 30.5.2020: Nationales Reisen kommt ab Juli oder August:
Viajes interprovinciales aéreos y terrestres podrían volver a operar en julio o agosto, según ministro de Transporte


Piura (Nor-Peru) 30.5.2020: Bürgermeister beim Alkohol-Saufen in der Sperrstunde überrascht und Nachbarn greifen ihn an:
Piura: Sorprenden a alcalde bebiendo licor en pleno toque de queda y vecinos casi lo linchan (videos)


Junín (Mittel-Peru): Diebe machten ein Loch in die Wand und klauten aus Handy-Laden Handys im Wert von 50.000 Soles:
Junín: Ladrones hacen forado para robar 50 mil soles en celulares de tienda


Arequipa 30.5.2020: Häftling kommt frei und schlägt die Gemüs everkäuferin zuammen, die ihn gerufmordet und ins Gefängnis gebracht hatte:
Arequipa: Exrecluso busca a vendedora de verdura que lo acusó de haberla ultrajado y la agarra a golpes


Arequipa 30.5.2020: Coronavirus in Peru: Büros der Regionalregierung von Arequipa wegen Überbewertung beim Kauf von medizinischen Geräten für Covid-19 durchsucht
Coronavirus en Perú: Allanan oficinas del Gobierno Regional de Arequipa por sobrevaloración en la compra de equipos médicos para Covid-19


Peru 30.5.2020: Venezolaner in Peru werden angeheuert, um nach COVID-19-Leichen zu suchen
Venezolanos en Perú son contratados para buscar cuerpos afectados por el COVID-19



========

Thailand mit Coronaviruspanik am 30.5.2020

30.5.2020: Samstag: Thailand meldet 1 neuen Coronavirus-Fall, keine neuen Todesfälle

Bangkok - Thailand meldete am Samstag einen neuen Coronavirus-Fall und keine neuen Todesfälle. Die Gesamtzahl...










31.5.2020

Medizinisches über Coronavirus am 31.5.2020



Uncut News
                        online, Logo

CH 31.5.2020: Baby an Corona19 gestorben? Todesurache ist UNKLAR!
Erstes Kind am Coronavirus gestorben!! ??? Schweizer Medien mit dreister Manipulation!

<Ich selbst habe 15 Jahre als Fotojournalist gearbeitet und weiß genau wie Journalismus funktioniert.

Hier die Analyse:

Die Überschrift lautet:

Erstes Kind am Coronavirus gestorben Aargauer Säugling zur Behandlung heimgeflogen

[Anm.: Bis hier hin lesen 100% der Leser]

Meldung von: CH Media • Zuletzt aktualisiert am 29.5.2020 um 16:51 Uhr

CH Media ist übrigens auch in den Transatlantischen Netzwerken eingebunden.

Unterüberschrift:
In der Schweiz ist erstmals ein Kind am Coronavirus gestorben. Es handelt sich um einen Säugling aus dem Aargau. Das Baby soll sich in Mazedonien angesteckt haben und wurde dann zur Behandlung nach Zürich gebracht. (wap/sat)

[Bis hier hin lesen schon nur noch ca. 95% der Leser]

Text:

1. Abschnitt:
Bei seiner ersten Medienkonferenz als neuer «Mr. Corona» hat Stefan Kuster am Freitag darüber informiert, dass «leider» ein erstes Kind in der Schweiz am Coronavirus verstorben ist. «Dieser Todesfall betrifft nicht ein Schulkind sondern einen Säugling», sagte Kuster. Der neue Leiter der Abteilung Übertragbare Krankheiten im Bundesamt für Gesundheit (BAG) bedauerte den Todesfall aus dem Kanton Aargau ausserordentlich. Man nehme diesen «traurigen Fall sehr ernst», so Kuster.

[Bis hier hin lesen bereits schon etwa nur die Hälfte der Leser, schon deswegen weil an dieser Stelle bereits erkennbar ist, dass nach Abschnitt 2 ein Video folgt]

2. Abschnitt:
Die Hospitalisation des Kleinkindes war öffentlich bislang nicht bekannt. Wie Stefan Kuster sagte, hatte sich das Kind im Ausland angesteckt – laut Informationen von SRF in Mazedonien. Es wurde dann laut Stefan Kuster in die Schweiz repatriiert und am Kinderspital Zürich behandelt. Weitere Abklärungen zu dem Fall seien am Laufen.

[Bis hier hin schon weniger als 35% der Leser]

[Zwischen dem 2. und der 3. Abschnitt dann ein Video von 1:09 Min. dem noch ein Werbespot von 0:20 Min. vorgeschaltet wurde. In dem Video wird kurz berichtet, dass das Kind an Covid-19 verstorben ist. So ein Video wirkt wie eine Barriere, durch das die meisten Leser quasi gehindert werden, den Artikel bis zum Ende zu lesen]

Anschließend folgt:

3. Abschnitt:

Aus anderen Ländern sei zwar bekannt, dass es aufgrund des Coronavirus auch bei Kindern zu Todesfällen kommen könne, sagte Stefan Kuster. «Wir müssen jedoch wachsam bleiben und alle zusammenarbeiten, um die Infektionsketten unter Kontrolle behalten.

[Erst hier folgt eine kritische Aussage, die jedoch kaum Beachtung findet, da lediglich 13% der Leser einen Artikel bis zum Schluß lesen!]

4. Abschnitt:

Aargauer Kantonsärztin ist vorsichtig
Die Aargauer Kantonsärztin Yvonne Hummel bestätigt über ihren Sprecher Erich Wiederkehr die Version des Bundesamts für Gesundheit, wonach der Säugling vom Ausland direkt in die Schweiz verlegt worden ist. In der Schweiz habe das Kind keinen engen Kontakt zu Drittpersonen gehabt, die sich hätten anstecken können.

5. Abschnitt:
Gemäss Hummel ist nicht klar, woran der Säugling wirklich gestorben ist. Das Kind sei “an einer schweren neurologischen Erkrankung verstorben, die durch viele Arten von Viren hervorgerufen werden kann”. Richtig sei aber auch: “Das Kind war positiv auf Covid-19 getestet.” Weitere Untersuchungen zur Bestimmung der Todesursache stünden noch aus. Bis dahin “ist unklar”, ob die Covid-19-Infektion ursächlich für den Tod des Kindes war.

Fazit: 87% der Leser bekommen als Botschaft “Erstes Kind/ Säugling an Coronavirus gestorben” vermittelt!

Erstes Kind am Coronavirus gestorben – Aargauer Säugling zur Behandlung heimgeflogen

========

kla.tv Logo

31.5.2020: Video PLANdemie
https://www.kla.tv/16487

Kla.TV: gegen weltweite Zensur von PLANdemie Video www.kla.tv/16487
00.00.0000

<Das Video PLANdemie zeigt die Mikrobiologin Dr. Judy Mikovits im Gespräch mit dem Filmemacher Mikki Willis. Auf YouTube und anderen Veröffentlichungsplattformen wird es stark zensiert, d.h. kaum hochgeladen wieder gelöscht. Was dieses Video so „gefährlich“ macht? Schauen und urteilen Sie doch selbst ... Die Coronakrise wird nicht nur als ein Ereignis in die Geschichte eingehen, bei dem aufgrund des Coronavirus ein weltweiter wirtschaftlicher „Lockdown“ stattfand, sondern auch als eine Zeit der weltweiten Zensur von Medien, die der offiziellen Corona-Berichterstattung widersprechen. Die Kla.TV-Redaktion wurde eines Abends über die Zuschrift eines Zuschauers auf das Video PLANdemie aufmerksam. Als die Kla.TV-Mitarbeiter am nächsten Morgen das Video sichten wollten, war es bereits auf YouTube gelöscht. Eine weitere Zuschrift wies erneut auf das Video hin, dieses Mal sicherten die Kla.TV-Mitarbeiter das Video noch am selben Tag. Zwei Tage später war es auf YouTube erneut gelöscht. Auch Vimeo und Facebook zensieren das Video, und auf Wikipedia ist bereits ein kritischer Beitrag zum Video erstellt. Das Video hatte vor der Zensur auf YouTube mindestens acht Millionen Ansichten. Was macht dieses Video so „gefährlich“, dass es weltweit zensiert wird? Nachfolgend strahlen wir das Video exklusiv auf Kla.TV aus. Sie sehen darin die Mikrobiologin Dr. Judy Mikovits im Gespräch mit dem Filmemacher Mikki Willis. Dr. Judy Mikovits verbrachte 22 Jahre am National Institutes of Health, das in den USA die wichtigste Behörde für biomedizinische Forschung ist. Als sie erkannte, dass Impfungen die Ursache sein können für die Auslösung von Autismus und Krebs, ergriff sie das Wort. Man drohte ihr das Ende ihrer Karriere an, sie wurde hintergangen und verbrachte fünf Tage im Gefängnis. Fünf Jahre lang durfte sie sich nicht mehr äußern, ihr drohte, erneut ins Gefängnis geworfen zu werden. Doch nun meldet sie sich zu Wort. Sie hat unter anderem mit Dr. Rashid Buttar zusammengearbeitet, der seit über 20 Jahren zu den „Top-Fünfzig-Ärzten“ in den Vereinigten Staaten gehört. Sehen Sie nun selbst das Video PLANdemie Teil 1 und verbreiten Sie es. Wenn das wahr ist, wovon diese hochkarätige Mikrobiologin zeugt, ist es einem Kriegsverbrechen gleich, ihre Fachstimme aus dem freien Internet zu zensieren. Sämtliche Staatsanwaltschaften dieser Welt sind dazu gesetzlich verpflichtet, diese Zeugenaussagen zu untersuchen. Es geht dabei um nicht weniger als um Völkermord, wenn all diese Fachkräfte die Wahrheit sagen, wie es im nachfolgenden Video festgehalten wurde. Die Völker haben ein Recht auf Stimme und Gegenstimme! Und machen Sie es Kla.TV gleich: Speichern Sie sich die Sendungen, die Ihnen wichtig sind noch heute auf eine externe Festplatte. Dr. Judy A. Mikovits wurde als eine der versiertesten Wissenschaftlerinnen ihrer Generation bezeichnet. Ihre Doktorarbeit von 1991 revolutionierte die Behandlung von HIV und AIDS. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere veröffentlichte Dr. Mikovits einen Blockbuster-Artikel in der Zeitschrift Science. Der umstrittene Artikel schickte Schockwellen durch die wissenschaftliche Gemeinschaft, als er enthüllte, dass die gemeinsame Verwendung tierischen und menschlichen fötalen Gewebes verheerende Plagen chronischer Krankheiten auslöste. Weil sie ihre tödlichen Geheimnisse enthüllt hatte, führten die Schergen der großen Pharmaindustrie Krieg gegen Dr. Mikovits und zerstörten ihren guten Namen, ihre Karriere und ihr Privatleben. Jetzt, da das Schicksal der Nationen in der Schwebe hängt, nennt Dr. Mikovits die Namen derer, die hinter der Plage der Korruption stecken, die das Leben aller Menschen in Gefahr bringt. I: Sie haben also eine Entdeckung gemacht, die im Widerspruch zur allgemein akzeptierten Geschichte steht? M: Korrekt. I: Und dafür haben sie alles in ihrer Macht Stehende getan, um Ihr Leben zu zerstören. M: Richtig. I: Sie wurden verhaftet? M: Richtig. I: Und dann hat man Ihnen einen Maulkorberlass erteilt? M: Fünf Jahre lang. Wenn ich in den sozialen Medien auftauchen würde, wenn ich überhaupt etwas sagen würde, würden sie neue Beweise finden und mich wieder ins Gefängnis stecken. Und es war eines der wenigen Male, dass ich weinte. Weil ich beim ersten Mal wusste, dass es keine Beweise gab. Wenn man diese Art von Gewalt entfesselt, kann man jemanden mit einer perfekten Kreditwürdigkeit in den Bankrott treiben. Und so konnte ich meine 97 Zeugen nicht mitbringen. Darunter die Leiter Anthony Fauci, A. Lipcon die Leiter des Gesundheitswesens MHRS, die hätten aussagen müssen, dass wir absolut nichts falsch gemacht haben. I: Und was hat man Ihnen dann vorgeworfen? M: Nichts. I: Aber Sie waren im Gefängnis? M: Ich wurde ohne Anklage im Gefängnis festgehalten. Man nannte mich Justizflüchtling– kein Haftbefehl. Sie haben mich buchstäblich aus dem Haus gezerrt. Unsere Nachbarn sahen, was hier vor sich geht. Wissen Sie, sie durchsuchten mein Haus ohne Durchsuchungsbefehl. Haben meinen Mann fünf Tage lang buchstäblich terrorisiert. Sie sagten: Dass sie die Notizbücher nicht finden, dass sie das Material nicht finden – was sich nicht in meinem Besitz befand – sondern in meinem Haus platziert wurde. I: Als hätten Sie geistiges Eigentum aus dem Labor mitgenommen. Ist das richtig? M: Ja. Es sollte so aussehen, als ob ich vertrauliche Materialnamen und nicht geistiges Eigentum aus dem Labor mitgenommen hätte. Und ich konnte zweifelsfrei beweisen, dass ich das nicht getan habe. Die Leiter unseres gesamten HHS hatten zusammengearbeitet und meinen Ruf zerstört. Und das Justizministerium im FBI saß darauf und hielt diesen Fall unter Verschluss. Das bedeutet, dass man nicht sagen kann, dass es einen Fall gibt oder dass die Anwälte wegen Missachtung des Gerichts aufgehalten wurden. Man kann also nicht einmal einen Anwalt zu seiner Verteidigung bekommen. Also wurde mir jedes einzelne Recht auf ein ordentliches Verfahren genommen. Und das ist bis heute so geblieben. Ich habe keine verfassungsmäßigen Freiheiten oder Rechte. I: Und trotzdem sitzen Sie hier. Ich glaube, dass viele Leute wahrscheinlich einfach vorzeitig in den Ruhestand gegangen wären oder untertauchen würden. Aber Sie haben beschlossen, nachdem Ihr Maulkorb aufgehoben wurde, ein Buch mit dem Titel „Die Pest der Korruption – Wiederherstellung des Glaubens und das Versprechen der Wissenschaft“ zu schreiben. Und Sie nennen Namen? M: Auf jeden Fall. I: Offenbar ist ihr Versuch, Sie zum Schweigen zu bringen, gescheitert. Und ich muss fragen: Wie können Sie hier mit der Zuversicht sitzen, diese großen Kräfte zu benennen und nicht um Ihr Leben fürchten, wenn Sie dieses Gebäude verlassen? M: Weil wir, wenn wir jetzt nicht damit aufhören nicht nur unsere Republik und unsere Freiheit vergessen können, sondern wir können auch die Menschheit vergessen, weil wir von dieser Agenda umgebracht werden. I: Nun zu Anthony Fauci? Filmausschnitt: Mein Name ist Dr. Anthony Fauci. Ich bin der Direktor, der Mann, der die Pandemie-Eingreiftruppe leitet. I: War er an der Vertuschung beteiligt? M: Er leitete die Vertuschung. Und in der Tat wurden alle anderen bezahlt. Und zwar im großen Stil mit Millionen von Dollar, die von Tony Fauci und seiner Organisation dem „Nationalen Allergieinstitut“ gegen Infektionskrankheiten finanziert wurden. Diese Ermittler, die den Betrug begangen haben, werden bis zum heutigen Tag vom NIAID im großen Stil bezahlt. Sprecher: Und die ganze Welt hört auf seinen Rat, wie mit dieser aktuellen Pandemie umzugehen ist. I: Woher wissen wir, dass das was er sagt, das ist, was wir lernen müssen? M: Was er sagt, ist absolute Propaganda und dieselbe Art von Propaganda, die er seit 1984 verübt hat, um Millionen Menschen zu töten. Filmausschnitt: Fauci: Aus dieser Studie wissen wir ganz klar, dass die Verzögerung der Progression deutlich größer sein wird als bei Personen, die das Medikament nicht einnehmen. M: Es begann so richtig, als ich 25 Jahre alt war. Ich gehörte zu dem Team, das HIV aus dem Speichel und dem Blut der Patienten aus Frankreich isolierte, wo Luc Montagnier das Virus ursprünglich isoliert hatte. Dies war eine bestätigende Studie. Aber Thony Fauci und Robert Gallo arbeiteten damals zusammen, um die Geschichte auf eine andere Weise zu verdrehen. Zu diesem Zeitpunkt sagte Dr. Ross, er sei nicht in der Stadt. Anthony Fauci sagte, wir wissen, dass Sie ein Schriftstück in der Presse haben, und wir wollen eine Kopie davon. Und ich sagte: ‘Ja, es gibt ein Schriftstück in der Presse und es ist vertraulich. Und nein, ich werde Ihnen keine Kopie davon geben.‘ Er fing an, mich anzuschreien. Dann sagte er: ‘Geben Sie uns sofort das Papier oder Sie werden wegen Ungehorsams gefeuert!‘ Und ich sagte nur: ‘Ich bin sicher, wenn Dr. Ross sagt, er kommt zurück, können Sie das Gespräch führen.‘ Und so kommt Frank zurück – einige Wochen später zurück – und er wird wirklich schikaniert, Fauci das Papier zu geben. Fauci verzögert die Herausgabe der Zeitung für mehrere Monate, während Robert Gallo seine eigene Zeitung schreibt und den ganzen Ruhm erntet. Und natürlich sind auch Patente im Spiel. Diese Verzögerung der Bestätigung führte buchstäblich zur Verbreitung des Virus, der Millionen Menschen tötete. Filmausschnitt: Vielleicht hat niemand die Angst vor AIDS besser ausgedrückt, als der New Yorker Schriftsteller Larry Kramer. Aber er war sogar noch wütender auf die Bundesregierung und die Pharmaindustrie. Eine Person, die Kramers Wut spürte, war Dr. Anthony Fauci vom Nationalen Gesundheitsinstitut. M: Es war für mich immer noch niederschmetternd zu denken, dass ich 1999 nicht wusste, dass meine Arbeit etwas war, das man vermieden hatte. Von 1982 und 1983, als das Virus isoliert wurde, brauchte das Virus nicht bis 1984 zu warten, um bestätigt zu werden. Stellen Sie sich vor, wieviele Menschen auf dem gesamten afrikanischen Kontinent eine Generation verloren waren, als das Virus durch die Luft von einer Gruppe von Menschen verbreitet wurde. Darunter Robert Redfield, der heute zusammen mit Tony Fauci Chef der CDC ist. Sie arbeiteten zusammen, um Kredite zu nehmen und Geld zu verdienen. Und sie hatten die Patente darauf und passten sie auf die IL-2-Therapie an, die absolut die falsche Therapie war. Und wäre das nicht passiert, wären Millionen nicht an HIV gestorben. I: Wie kann ein Mann oder irgendeine Person, die globale Ratschläge für die Gesundheit gibt, ein Patent auf die Rezeptur und den Impfstoff besitzen? Ist das kein Interessenkonflikt, oder sollte das keiner sein? M: Es ist ein Interessenkonflikt und in der Tat, ist dies eines der Dinge, die ich gesagt habe und die ich Präsident Trump gerne sagen möchte: Die Aufhebung des Bayh–Dole Gesetz. Filmausschnitt: Bayh–Dole hat die Art und Weise wie Universitäten an den Technologie-Transfer heran gehen, grundlegend verändert. Und das sehen Sie am besten in den Statistiken. Universitäten erhalten heute sechzehn Mal so viele Patente wie 1980. Jetzt erhält jeder mehr Patente. Dennoch ist der Anteil der Universitäten an allen Patenten in den Vereinten Staaten mehr als fünf Mal so hoch wie vor Bayh–Dole. Die Situation ist so schlimm geworden, dass ein Beamter der Informationstechnologiebranche die Universitäten öffentlich, als Zitat: „Crack-Süchtige“ bezeichnet hat. Getrieben von, Zitat: kleingeistigen Technologie-Transferbüros, die nach Patent-Lizenzgebühren süchtig sind. M: Dieses Gesetz gab Regierungsangestellten das Recht, ihre Entdeckungen zu patentieren. Also, geistiges Eigentum für Entdeckungen zu beanspruchen, für die der Steuerzahler bezahlt hat. Seit dies in den frühen 80er Jahren geschah, zerstörte es die Wissenschaft und dies ermöglichte die Entwicklung dieser Interessenkonflikte. Und das ist das Verbrechen, das dahintersteckt. Jemanden wie Bill Gates mit Milliarden von Dollar auszustatten. Niemand hat ihn gewählt, er hat keinen medizinischen Hintergrund, er hat kein Fachwissen. Aber wir lassen solche Leute in diesem Land eine Stimme haben. Während wir das Leben von Millionen von Menschen zerstören. Bill Gates: „Die Normalität geht erst dann zurück, wenn wir die gesamte Weltbevölkerung weitgehend geimpft haben.“ I: Wenn wir die obligatorischen Impfstoffe weltweit vorschreiben, werden diese Menschen, die die Impfstoffe besitzen, so wie ich das sehe, Hunderte von Milliarden Dollar verdienen. M: Und sie werden Millionen töten! Wie sie es bereits mit ihren Impfstoffen getan haben. Derzeit steht kein Impfstoff für irgendeinen RNA-Virus auf dem Plan, der funktioniert. I: Ich muss Sie also fragen, sind Sie gegen Impfstoffe? M: Oh, absolut nicht. Impfstoff ist in der Tat eine Immuntherapie. Genau wie Interferon-Alpha eine Immuntherapie ist. Ich bin also nicht gegen Impfungen. Meine Aufgabe ist es, Immuntherapien zu entwickeln. Das ist, was Impfstoffe sind. I: Glauben Sie, dass dieses Virus im Labor kreiert wurde? M: Ich würde nicht das Wort „kreiert“ verwenden. Aber man kann nicht sagen, dass es natürlich entstanden ist, wenn es über das Labor entstanden ist. Es ist also ganz klar, dass dieses Virus manipuliert wurde. Diese Virusfamilie wurde manipuliert. Und in einem Laboratorium untersucht, indem die Tiere in das Laboratorium gebracht wurden. Und das ist es, was freigesetzt wurde. Ob absichtlich oder nicht. Das kann nicht natürlich vorkommen. Jemand ist nicht auf einen Markt gegangen und hat eine Fledermaus geholt. Das Virus ist nicht direkt auf den Menschen übergesprungen, so funktioniert das nicht. Das ist eine beschleunigte Virus-Evolution (= Entwicklung). Wenn es ein natürliches Ereignis wäre, würde es bis zu 800 Jahre dauern, bis es auftritt. Dies geschah bei SARS-1 innerhalb eines Jahrzehntes. Das ist kein natürliches Ereignis. I: Und haben Sie eine Vorstellung davon, wo es stattgefunden hat? M: Oh ja, ich bin sicher es geschah zwischen den Laboratorien Fort Detrick in North Carolina, dem Forschungsinstitut für Infektionskrankheiten der US-Armee und dem Wuhan-Labor. Filmausschnitt: 3,7 Millionen Dollar flossen vom National Institutes of Health in den USA an das Wuhan-Labor in China. Dasselbe Labor, von dem viele Leute gesagt haben, dass diese Coronavirus-Infektion dort ihren Ursprung hatte. Wir wissen jetzt auch, dass das NIAID die des National Institutes of Health angegliederte Abteilung die von Dr. Anthony Fauci geleitet wird, bereits in der Vergangenheit Experimente mit dem Coronavirus im Labor in Wuhan durchgeführt hat. Wenn Dr. Anthony Fauci, der Öffentlichkeit gegenüber nicht ehrlich über seine Verbindung zu diesem Labor sein kann, dann muss Fauci gehen. M: 1999 arbeitete ich am USA-RIID in Fort Detrick. Und meine Aufgabe war es Ebola beizubringen, wie man menschliche Zellen infiziert, ohne sie abzutöten. Ebola konnte keine menschlichen Zellen infizieren, bis wir es in den Labors aufnahmen und es ihm beibrachten. I: Es ist schwer die Todeszahlen zu ignorieren, es sind Menschen gestorben und sie sterben daran und zwar in alarmierenden Zahlen. Wie bringen Sie das unter einen Hut? M: Es ist ziemlich einfach, wenn Sie sehen was die Regierung getan hat und das ist, dass sie Dr. Birx zitiert haben: „Wir haben in Bezug auf die Sterblichkeit einen sehr liberalen Ansatz gewählt.“ Wenn mein Mann sterben würde, der an COPD leidet, seine Lunge hat eine Fibrose, würde seine Lunge theoretisch genauso aussehen wie bei jemandem mit Covid-19. Aber er hat keine Anzeichen einer Infektion. Wenn man also keine Tests durchführt und keine Anzeichen für eine Infektion hat und wenn man heute dort mit Covid-19 reingekommen wäre und das hören wir von den Ärzten und Krankenschwestern, die verärgert sind. I: Ich habe im Internet so viele Ärzte gesehen, die ihre eigenen Webcam-Videos gemacht haben und die fassungslos waren angesichts des Protokolls, das die CDC ihnen gegeben hatte. Filmauszüge: Nun letzten Freitag erhielt ich ein siebenseitiges Dokument, in dem mir sozusagen mitgeteilt wurde, wenn ich eine 86-jährige Patientin hätte, die eine Lungenentzündung hatte, aber nie auf Covid-19 getestet wurde, wir aber irgendwann, nachdem sie an Lungenentzündung erkrankt war, erfuhren, dass sie ihrem Sohn ausgesetzt gewesen war, der keine Symptome hatte, aber später mit Covid-19 identifiziert wurde, dass es angemessen wäre auf dem Totenschein Covid-19 zu diagnostizieren. Wenn ich meinen Sterbebericht schreibe, werde ich unter Druck gesetzt, Covid hinzuzufügen. Warum ist das so? Warum werden wir unter Druck gesetzt, Covid hinzuzufügen? Um vielleicht die Zahlen zu erhöhen, und es ein bisschen schlechter aussehen zu lassen, als es ist!? Ich denke schon. Filmausschnitt: Warum sollten Sie die Zahl der Todesfälle aufgrund von Covid-19 verzerren wollen? Nun, Angst ist ein guter Weg um Menschen zu kontrollieren. Und manchmal ist die Fähigkeit der Menschen selbstständig zu denken gelähmt. Wenn sie genug Angst haben und das ist nicht der Zustand, indem ich die Menschen haben möchte. Ich möchte, dass die Leute sagen, dass wir das durchstehen werden. Ich werde meinen Kopf benutzen, ich werde zu verschiedenen Quellen gehen, ich werde verschiedenen Quellen zuhören und ich werde selbst denken. Denn das ist es, was Amerika ausmacht. Dr. D. Birx: Wenn jemand mit Covid-19 stirbt, zählen wir das als Tod von Covid-19. M: Man stirbt nicht mit einer Infektion, man stirbt an einer Infektion. I: Ich habe mit Ärzten gesprochen, die zugegeben haben, dass ihnen Anreize angeboten werden, Patienten aufzulisten, die an Covid-19 erkrankt oder gestorben sind. M: Ja, 13.000 Dollar von Medicare, wenn sie es Covid-19 nennen. Filmausschnitt: Im Moment hat Medicare festgelegt, dass, wenn man eine Covid-19 Einweisung ins Krankenhaus hat, 13.000 Dollar erhält. Wenn dieser Covid-19 Patient an ein Beatmungsgerät angeschlossen wird, bekommt man 39.000 Dollar. Drei Mal soviel. M: Und man hat sie mit dem Beatmungsgerät getötet, weil man sie falsch behandelt hat. Filmausschnitt: All die Dinge die einfach keinen Sinn machen, die Patienten, die ich vor mir sehe, die Lungen die ich zu verbessern versuche, haben mich zu der Annahme verleitet, dass wir nach einem medizinischen Paradigma operieren, das nicht wahr ist und ich befürchte, dass diese fehlgeleitete Behandlung in sehr kurzer Zeit zu einem enormen Schaden für eine große Anzahl von Menschen führen wird. I: Meine nächste Frage bezieht sich auf Italien: Ich möchte wissen warum Italien so hart getroffen wurde? M: Italien hat eine sehr alte Bevölkerung. Sie sind sehr krank mit Entzündungskrankheiten. Anfang 2019 bekamen sie eine ungetestete neue Form des Grippeimpfstoffs, der vier verschiedene Grippe-Stämme, darunter den hochpathogenen H1N1 enthielt. Dieser Impfstoff wurde in einer Zellreihe, einer Hundezellreihe gezüchtet. Hunde haben viele Coronaviren und deshalb werden sie dort nicht getestet, man könnte einfach sagen: Oh, das war`s. Filmausschnitt: Während das Land beginnt, sich von der schlimmsten, der Coronavirus-Epidemie zu erholen, bleibt die Frage offen: Was geschah mit all dem Hydroxychloroquin? Wir wissen das Hydroxychloroquin und Zink für die Patienten hervorragend wirken. Und dann kommt Fauci und sagt: „Nun, es gibt keine doppelblind kontrollierte Placebo-Studie.“ Übrigens Herr Dr. Fauci, wird es für ihren Impfstoff eine doppelblind kontrollierte Placebo-Studie geben? Wird es eine geben? Filmausschnitt: In einer Umfrage an der fast 2.300 Ärzte in etwa 30 Ländern teilnahmen, wurde Hydroxychloroquin als das wirksamste Medikament zur Behandlung des Virus eingestuft. M: Die AMA sagte, Ärzte würden ihre Zulassung verlieren, wenn sie Hydroxychloroquin, ein Malaria Medikament, verwenden. Das steht seit 70 Jahren weltweit auf der Liste der unentbehrlichen Medikamente. Dr. Fauci nennt das anekdotische Daten. Es ist keine Märchenerzählung, wenn wir Tausende von Seiten mit Daten haben, die besagen, dass es gegen diese Familie von Viren wirksam ist. Es handelt sich um essentielle Medizin und sie verschweigen sie den Menschen nicht nur jetzt, sondern seit unserer Entdeckung, auch bei Autismus. Es gab ein altes antivirales Medikament, ein Hunderte Jahre altes Medikament namens Sermon, auf der VIAL Liste der unentbehrlichen Medizin. Sie gab Kindern mit Autismus buchstäblich eine Stimme, ein Leben. Was taten Bayer und Monsanto? Sie nahmen es jedem weg, man konnte es nicht bekommen, um sein Leben jetzt zu retten. Und wir haben es versucht, glauben sie mir, auf jede uns mögliche Weise. Wenn man also ein Medikament vom Markt nimmt ... – und nicht nur die WHO die FDA und CDC, Anthony Fauci hat alles abgeschafft. Das muss ein Ende haben. Dann haben wir wieder eine gesunde Welt, und wir haben tonnenweise Geld. Denn wir können das ganze Geld, dass sie mit ihren Patenten verdienen nehmen und es den Opfern dieser Plage der Korruption geben. I: Kann man sagen, dass alles was nicht patentiert werden kann, absichtlich aufgehalten wurde, weil es keine Möglichkeit gibt, davon zu profitieren? Sind das natürliche Heilmittel, die wir schon immer hatten? M: Auf jeden Fall, das kann man wohl sagen. Und das ist genau das, was bei Covid-19 vor sich geht. Das Spiel besteht darin, die Therapien zu verhindern bis alle infiziert sind – und die Impfstoffe voranzutreiben. In dem Wissen, dass die Grippeimpfstoffe die Chancen um 36 % erhöhen Covid-19 zu bekommen. I: Woher stammen diese Daten? M: Aus einer Veröffentlichung im vergangen Jahr, in der Militärs, die gegen Grippe geimpft worden waren, anfälliger für Coronaviren waren. Coronaviren sind in jedem Tier vorhanden, wenn man also jemals einen Grippeimpfstoff erhalten hat, wurde man mit einem Coronaviren infiziert und dann eine Maske aufgesetzt. Filmausschnitt: Das macht keinen Sinn, wir tragen in einer akuten Situation eine Maske um uns zu schützen. Wir tragen jetzt keine Masken, wie kommt das? Weil wir die Mikrobiologie verstehen. Wir verstehen die Immunologie und wir wollen starke Immunsysteme. Unser Immunsystem ist an Berührung gewöhnt, wir teilen Bakterien, Staphylokokken, Streptokokken, Viren. Wir entwickeln täglich eine Immunantwort auf dieses Zeug. Wenn man das wegnimmt, lässt das Immunsystem nach. Als Schutz vor Ort sinkt mein Immunsystem. Wenn man mich Monate dort hält, sinkt es noch mehr, und jetzt bin ich zu Hause, wasche mir die Hände, wasche kräftig die Theken und mache mir Sorgen um die Dinge, die ich zum Überleben brauche. Sie haben keine Immunschwäche und Sie sind nicht alt. Sie sollten in der Lage sein ohne Handschuhe und ohne Maske rauszugehen. Ich denke, wenn man diese Dinge tut, sollte man entweder einen Schutzraum errichten oder eine Maske und Handschuhe tragen. Ich glaube nicht, dass jeder eine Maske und Handschuhe tragen muss, weil es die Bakterienflora reduziert. Es erlaubt Ihnen nicht mit der Gesellschaft ihrer Bakterien, Ihrer Flora und Ihren Viren zu interagieren. Ihre Freunde die Sie vor anderen Krankheiten schützen verschwinden am Ende und jetzt ist es wahrscheinlicher, dass Sie eine opportunistische Infektion bekommen. Infektionen, die hoffen, dass Sie Ihre guten Bakterien nicht für sich kämpfen lassen, das macht Sinn. Und dann kommen wir alle mit einem schwächeren Immunsystem aus dem Schutz und fangen an mit Viren und Bakterien zu hantieren. Was glauben sie was passieren wird, Krankheiten werden sich einfacher ausbreiten. Ich garantiere Ihnen, wenn wir das Land wieder öffnen, wird das eine riesige, riesige Menge an Krankheiten geben, die grassieren werden. Die Aufbausteine Ihres Immunsystems sind Viren und Bakterien, Ende der Geschichte. M: Wenn Sie die Maske tragen, wird buchstäblich Ihr eigenes Virus aktiviert. Sie werden von Ihrem eigenen reaktivierten Coronavirus krank und wenn es zufällig SARS COV-2 ist, dann haben Sie ein großes Problem. I: Sie sind nicht die erste Virologin, die mir gesagt hat, dass wir genau das Gegenteil von dem tun, was wir tun sollten, um das Virus einzudämmen und eine Immunität gegen dieses Virus zu schaffen. M: Warum sollte man den Strand absperren? Man hat Abläufe im Boden im Sand. Es gibt teilende Mikroben im Ozean, im Salzwasser. Das ist doch Wahnsinn. I: Diese Institution, die unsere Umwelt und unseren Körper verschmutzen. Es gab eine Zeit, da mussten sie tatsächlich ihre eigenen Kämpfe austragen. Aber sie haben bei der Manipulation der Massen so gute Arbeit geleistet, dass es jetzt andere Leute sind, die ihren Mitmenschen ruhigstellen. Und die großen Technologieplattformen ziehen nach und schalten alles ab. In diesem freien Land sind keine Gegenstimmen mehr erlaubt und ich hätte nie gedacht, dass ich das jemals erleben würde. M: Noch würde ich akzeptieren, was ich seit 2011 erlebt habe. Es ist unbegreiflich, wie eine Gesellschaft so getäuscht werden kann. Dass die Art von Propaganda dort weitergeht, die uns nur dazu treibt uns gegenseitig zu hassen. Hoffentlich ist dies der Weckruf ganz Amerikas, zu erkennen, dass dies kein Sinn macht. Und dass wir gewinnen, weil es das ganze Programm mit solchen Informationen zum Scheitern bringen wird. Und für mich ist es die großartige Nachricht, dass die Ärzte aufwachen und sagen, „wartet einen Moment“: Filmausschnitt: „Ihr Ärzte, die das hier sehen, und es sehen zurzeit eine Menge von euch, warum werdet ihr nicht laut? Ich bin hier, um euch zu verteidigen, ich bin hier um meine Freiheiten zu verteidigen, ich bin hier um die Freiheiten meiner Familie zu verteidigen, die Rechte meiner Patienten, zu entscheiden, was sie mit ihrem Leben anfangen wollen. Ich bin einfach erschüttert, warum es nicht mehr Ärzte wie mich gibt, die überall darüber reden. Wir sollten uns jetzt zusammenschließen. Ihr müsst aufwachen, weil euch eure Freiheiten weggenommen werden und das alles wegen falschen Nachrichten, die es da draußen gibt. Das ist falsch! Leute sollten dafür ins Gefängnis gehen!“ M: „Es sind also nicht die Wissenschaftler, die in irgendeiner Weise unehrlich sind. Sie hören auf Leute, die seit mehr als 40 Jahren kontrollieren, wer finanziert wird, was veröffentlicht wird. Und es tut mir leid, es sagen zu müssen, dass viele, viele Leute einfach das Geld und den Ruhm nehmen werden, und damit Dinge unterstützen, die absolut nicht wahr sind.“ I: „Was sagen Sie zu den medizinischen Fachleuten, die gerade erst anfangen, das Ausmaß davon zu begreifen, wie sehr sie getäuscht wurden und wie sehr sie von ihrem Schwur abgebracht wurden, kein Schaden anzurichten?“ M.: „Ich sage: Vergebt euch selbst! Es ist für uns alle am schwersten zu erkennen und zwar, dass wir in bester Absicht studiert und gelernt haben, was wir für die Wahrheit hielten. Wir hatten keine Ahnung, ob die Daten, die uns gesagt wurden, wahr waren oder nicht wahr waren. Wir sind einfach unterrichtet worden und hatten in unseren Schulen eine ganz andere Wissenschaft. Man wird nicht finanziert, wenn man nicht die Parteilinie vertritt; man wird nicht veröffentlicht. Das war wahrscheinlich das Schwierigste. Was mir am meisten zu schaffen machte, war das Verständnis, dass wissenschaftliche Zeitschriften, die Entdeckung, die alle hätten heilen sollen, verdreht wurde.“ Frau an Vortrag/Konferenz: „Während die wissenschaftliche Gemeinschaft den Mut hatte, die Frage zu beantworten, ob diese Krankheiten möglicherweise von ihnen selbst verursacht wurden. Danke.“ M.: „Was wir also ziemlich alles getan haben, seit ich aus dem Gefängnis entlassen wurde, war die Gründung einer Bildungsfirma. Wir wecken Ärzte auf, und das ist sehr schwierig, aber jeder Arzt, der erkannt hat, dass sie vielleicht Teil des Problems waren, hat es jetzt umgekehrt, um in Richtung einer besseren Gesellschaft zu marschieren und den Glauben an das Versprechen von Edison wiederherzustellen. Das ist alles was wir tun können.“ I: „Nun, Doktor Mikovits, ich danke Ihnen vielmals für Ihre Zeit. Es war mir eine große Ehre, hier mit Ihnen zu sitzen und ich möchte Ihnen besonders für Ihren Mut danken.“ M: „Ich danke Ihnen. Ich weiss das sehr zu schätzen.“ Georgetown University 2017: „Der Gedanke, dass wir nun nur noch wenige Tage von einer neuen Regierung entfernt sind, da ich, wie Sie in der Einleitung hörten, schon eine Weile dabei bin und die Gelegenheit hatte in fünf Regierungen zu dienen, dachte ich, dass ich diese Perspektive heute auf das Thema ,Pandemiebereitschaft‘ anwenden würde. Und wenn es eine Botschaft gibt, die ich Ihnen heute mit auf den Weg geben möchte, dann die, dass es zweifelslos zu einem überraschenden Ausbruch kommen wird. Was uns außerordentlich zuversichtlich stimmt, ist, dass wir dies in den nächsten Jahren erleben werden. Ich danke Ihnen.“

von ch./ls.



========

Impfterror

Uncut News
                        online, Logo

31.5.2020: Dr.Wodarg – Faktencheck: Die geplanten Impfungen verändern uns genetisch

Faktencheck: 

Die geplanten Impfungen verändern uns genetisch

pixabay

Unter den zehn bereits in klinischer Prüfung befindlichen Covid-19 Impfstoffen enthalten-  nach Auskunft der WHO vom 27. Mai vier Kandidaten rekombinante RNA und ein Kandidat DNA-Plasmide. Dabei werden unterschiedliche Technologien zur Einbringung des rekombinanten genetischen Materials in die menschlichen Zellen angegeben.

Rekombinante RNA, welche in die menschlichen Zellen eingebracht wird, verändert dort die genetischen Prozesse und ist sehr wohl auch als genetische Modifizierung der Zelle bzw. des Organismus einzuordnen, denn genetische Modifizierung beschränkt sich eben nicht auf eine direkte Veränderungen der DNA. 

Menschen werden durch diese „Impfungen“ also genetisch modifiziert, auch wenn der Gesetzgeber bei der Definition von GMOs (1) die Anwendung dieser Bezeichnung für Menschen selbst  ausgenommen hat. Das ist zur Vermeidung menschenrechtlicher Widerstände geschehen, obwohl gleiche Eingriffe bei Tieren zu diesem Etikett führen würden. Auch Menschen werden ja in besonderen Fällen bereits genetisch verändert. Solche Veränderungen laufen als  „Gentherapie“  und sind gesetzlich mit hohen Hürden versehen (z.B. Zolgensma).

Weiterhin besteht bei genetischen Modifizierungen immer das Risiko, dass diese auch die Keimzellen einbeziehen könnten. Eine Keimbahnveränderung, also vererbbare genetische Modifikationen sind menschenrechtlich bisher tabu. Die Teilnehmer an der klinischen Erprobung der neuen genetischen “Impfstoffe” müssen sich deshalb auch zu strengen Maßnahmen der Schwangerschaftsverhütung verpflichten. 

Bei den durch Panikmache uns aufgedrängten „Gen-Impfungen“ hat ausserdem eine Lobby rechtzeitig dafür gesorgt, dass die geplanten Massenimpfungen mit rekombinanten Erbinformationen schon zur Verbesserung der Akzeptanz nicht als „Gentherapie“ bezeichnet werden, obwohl sie es natürlich sind.

(1)Gentechnikgesetz:

Gentechnisch veränderter Organismus (GVO)  Ein GVO ist ein Organismus, mit Ausnahme des Menschen, dessen genetisches Material in einer Weise verändert worden ist, wie sie unter natürlichen Bedingungen durch Kreuzen oder natürliche Rekombination nicht vorkommt.

(2) EU Richtlinie 2009/120, 2.1 Gentherapeutikum

Unter einem Gentherapeutikum ist ein biologisches Arzneimittel zu verstehen, das folgende Merkmale aufweist:
a) Es enthält einen Wirkstoff, der eine rekombinante Nukleinsäure enthält oder daraus besteht, der im Menschen verwendet oder ihm verabreicht wird, um eine Nukleinsäuresequenz zu regulieren, zu reparieren, zu ersetzen, hinzuzufügen oder zu entfernen.
b) Seine therapeutische, prophylaktische oder diagnostische Wirkung steht in unmittelbarem Zusammenhang mit der rekombinanten Nukleinsäuresequenz, die es enthält, oder mit dem Produkt, das aus der Expression dieser Sequenz resultiert.
Impfstoffe gegen Infektionskrankheiten sind keine Gentherapeutika. www.wodarg.com





Deutschland mit Coronaviruspanik am 31.5.2020
(Die Merkel-Regierung ist direkt von Bill+Belinda Gates "angeleitet" - Link vom 6.5.2020!)


31.5.2020: Stuttgart: Mehrere Hundert Menschen demonstrieren erneut gegen Corona-Beschränkungen



31.5.2020: Taxi Bundeswehr:
An Covid-19 erkrankt: Bundeswehr holt deutsche Polizisten aus Afghanistan zurück






========

Österreich OHNE Coronaviruspanik am 31.5.2020

31.5.2020: Österreich schafft Maskenpflicht teilweise ab – In Deutschland will jeder Dritte lockern


========

Schweden

31.5.2020: Schweden verzeichnet ersten Tag ohne Corona-Tote seit März
OHNE Lockdown, OHNE Arbeitslosigkeit, OHNE nationale Depression, OHNE Schuldenmacherei, OHNE Selbstmorde, OHNE die Verschiebung von anderen Operationen, OHNE die Blockade ganzer Betriebe - GRANDIOS GEMACHT!
https://brf.be/international/1385147/?fbclid=IwAR1yI1Yf1yOuWwXL2HUR6BNe1ALWyU1fWN6IJJMe2uuOo7yf66k_GjMO8Ss

<Erstmals seit März hat es in Schweden innerhalb von 24 Stunden keinen neuen Todesfall im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus gegeben.

Das teilte die nationale Gesundheitsbehörde in Stockholm mit. Insgesamt starben in Schweden infolge der Pandemie seit dem 11. März knapp 4.400 Menschen. Etwa 37.500 haben sich infiziert.

Die relativ hohe Zahl – gemessen an zehn Millionen Einwohnern – sei vor allem auf Infektionen in Pflegeheimen in und um die Hauptstadt Stockholm zurückzuführen, heißt es.

Anders als in vielen anderen Ländern hat Schweden Schulen und Kindergärten nicht geschlossen. Die Bürger wurden lediglich gebeten, Abstand zu halten und sich immer wieder die Hände zu waschen.

dpa/mh>




========

Frankreich mit Coronaviruspanik am 31.5.2020

31.5.2020: Pariser Cafés dürfen wieder öffnen – doch Gäste vorerst nur auf Außenterrassen



========

Griechenland mit Coronaviruspanik am 31.5.2020

31.5.2020: Griechenland öffnet ab erstem Juni wieder Hotels und Volksschulen










========

Latein-"Amerika"


Peru mit Coronaviruspanik am 31.5.2020


31.5.2020: Peru hat total 4506 Corona19-Tote:
Coronavirus en Perú: subió a 4,506 la cifra de fallecidos por COVID-19




31.5.2020: Diktatoren Vizcarra+Martos haben ALLES FALSCH GEMACHT: Peru ist unter den 10 Haupt-Corona-Ländern der Welt gelandet:
Perú entre los 10 países más azotados por la COVID-19Con 164.476, Perú superó a Turquía en países con más casos de coronavirus.
https://larepublica.pe/mundo/2020/05/31/coronavirus-peru-pais-ingresa-a-la-lista-de-los-10-mas-azotados-por-la-covid-19-en-el-planeta/

31.5.2020: Das neue Hobby von Verteidigungsminister Martos: Apotheken schliessen!!!
Coronavirus: clausuran seis farmacias que vendían medicinas vencidas en San Martín



Peru 31.5.2020: Total 67.208 von Corona19 Genesene in Spitälern:
67.208 pacientes vencieron coronavirus en Perú y fueron dados de alta, informó el Minsa



Peru 31.5.2020: Neue Mode: Löhne senken! Bei der Stawa, Polizei, Innenministerium etc.
Fiscalía, PJ, TC, Defensoría y la Contraloría reducirán el sueldo de sus funcionarios


Peru 31.5.2020: 68 Gefängnisse desinfiziert - von Ernährung aber weiterhin keine Ahnung:
INPE: acciones de desinfección fueron realizadas en 68 penales del país


Chiclayo (Nord-Peru): Wegen ein paar Corona19-Infektionen wird gleich der GESAMTE Fischereihafen gechlossen:

Chiclayo: Disponen cierre temporal de terminal pesquero de Santa Rosa por casos de coronavirus



Cajamarca (Nor
d-Peru) 31.5.2020: Zugang nur Di/Do/Sa erlaubt:
Cajamarca: Solo martes, jueves y sábados podrán ingresar a esta ciudad para evitar propagación del coronavirus


Lima 31.5.2020: Containerstationen für Corona19-Behandlungen AUSSERHALB der Spitäler:
Minsa fortalece atención de pacientes COVID-19 con instalación de hospitales móviles en Lima y regiones

Coronavirus Perú: Así serán los protocolos de pasajeros en los aeropuertos del país


Peru 31.5.2020: Neuer Infektionsherd ist nun die Busstation:
Coronavirus Perú: Paraderos son los lugares más peligrosos y de contagio de COVID-19



Peru Sierra 31.5.2020: KEINE Schule - und Internet gibts nur auf dem Berg:
Escolar sube a cerro para tener internet y acceder a clases virtuales en La Libertad | VIDEO



31.5.2020: Noch ein Hobby von Verteidigungsminister Martos: Bier blockieren - aber von Ernährung versteht er weiterhin NICHTS:
Puno: Policía interviene a tres choferes de camiones que trasladaban cientos de cajas con cerveza y fiscal los libera


Juliaca (Süd-Peru) 31.5.2020: Heimlich fabrizierter Wein: 500 Flaschen konfisziert: 
Puno: Incautan 500 botellas de vino adulterado en fábrica clandestina de licores en Juliaca


Brasilien

31.5.2020: "USA" schickt Brasilien 2 Millionen Pillen z.T. tödliches Chloroquin HCQ:
EE. UU. envía a Brasil dos millones de dosis de hidroxicloroquina









1.6.2020





1.6.2020: DAS IST ALLES BULLSHIT! Chef der Russischen Coronavirus-Information über das Virus.

Russlands Leiter der Abteilung für Coronavirus-Informationen ( vergleichbar mit Fauci oder Drosten) hat angedeutet, dass die globale Angst vor der Pandemie fehl am Platze sei. Sein jüngster kontroverser Kommentar kam nachdem er gesagt hatte, dass die Infektion so viele Menschen töten würde, wie halt nötig sei.

Der Arzt und Fernsehmoderator Alexander Myasnikov wurde im April in seine neue Aufgabe berufen, die Russen über Behandlungs- und Präventionsmethoden des Coronavirus zu informieren und “Fake-News” über Covid-19 zu bekämpfen. Nachdem er die niedrige Todesrate des Landes als “russisches Wunder” bezeichnet hatte, sagte Myasnikov letzte Woche, dass “diejenigen, die zum Sterben bestimmt sind, daran halt sterben werden”.

In einem Interview, das am Mittwoch ausgestrahlt wurde, gestikulierte Myasnikov, dass die Kameras nicht mehr laufen sollten, und sagte offen: “Das ist doch alles Bullshit.”

“Das ist alles übertrieben. Es ist eine akute Atemwegserkrankung mit minimaler Sterblichkeit”, sagte er der Fernsehpersönlichkeit Ksenia Sobchak in dem Interview für ihr YouTube-Kanal.

“Warum ist die ganze Welt zerstört worden?

Das weiß ich nicht”, sagte Myasnikov und fügte hinzu, dass er sich mehr Sorgen über eine zweite Welle macht, von der er behauptete, dass “wir auf sie nicht vorbereitet sind”.

‘It’s All Bullsh*t,’ Russia’s Coronavirus Information Chief Says of Virus Fears
Kommentare deaktiviert Geschrieben in Russland


Makenterror

1.6.2020: Geburt mit Maske in Corona-Zeiten – Zwei Mütter berichten über den „schlimmsten Tag meines Lebens“


1.6.2020: Mutter Erde mit Holunderblüten gegen Corona19:
Wolf-Dieter Storl: „Viren sind keine Feinde“ – Holunderblüten helfen auch gegen Corona

https://www.epochtimes.de/wissen/wolf-dieter-storl-viren-sind-keine-feinde-holunderblueten-helfen-auch-gegen-corona-a3254332.html

<Sonne aufnehmen und frische Luft – das helfe sehr, wenn eine Grippe umgeht. So lautet die Empfehlung von Kulturanthropologe und Ethnobotaniker Wolf-Dieter Storl. Für den gebürtigen Sachsen liegt es auf der Hand, dass Viren keine Feinde sind.

„Die Natur hat so viel für uns bereitgestellt“, erzählt Storl in seinem neuesten Video. Seit 500 Millionen Jahren würden sich die Pflanzen mit Viren, Bakterien und Pflanzen auseinandersetzen.

„Diese Viren sind keine Feinde“, stellte der Ethnobotaniker klar. Sie seien Teil eines ökologischen Systems. Auch Menschen seien ein ökologisches System. Dabei hätten die Menschen mehr Symbionten – also andere Lebewesen wie Bakterien, Pilze und Viren – in sich, „als wir Körperzellen haben“. Insoweit sei der Mensch ein „biologisches Ökosystem“. In dieses System mit irgendwelchen chemischen Substanzen und dergleichen „hineinzupfuschen“, sei „fragwürdig“.

„Der Geist der Aufklärung scheint uns zu verlassen; der finsterste Aberglaube scheint wiederzukehren“, schreibt Storl auf seiner Website in seinem Beitrag die „Krone der Viren“: „Die unsichtbaren Teufel und Krankheitsdämonen schleichen sich wieder ein in der Gestalt der sogenannten Viren – ein Wort aus dem Lateinischen, das Schleim oder Gift bedeutet. Viren sind böse Feinde. Unsere Regierenden haben ihnen den Krieg angesagt. Man will sie ausrotten, so wie man – angeblich – den Pocken-Virus ausgerottet hat.“

Ein Virus der Angst

Vor nicht langer Zeit hätte es SARS, Vogelgrippe und Schweinegrippe als „Panepidemie“ mit weltweit mehreren hundert Toten gegeben, beschreibt Storl. Aber darüber hätte sich kaum jemand besonders aufgeregt. Das Corona-Virus, Covid-19, habe die Menschen jedoch das „Gruseln“ gelehrt.

Und obwohl es nicht mehr Todesfälle als in der normalen alljährlichen Grippesaison gab, wurden Gaststätten und Geschäfte geschlossen, Veranstaltungen abgesagt, das öffentliche Leben auf ein Minimum reduziert und die Grundrechte, wie das Versammlungsrecht, aufgehoben, gibt der Ethnobotaniker zu bedenken. In einigen Ländern werden Menschen gezwungen, Schutzmasken zu tragen und die Bevölkerung praktisch unter Hausarrest gestellt.

Man habe Angst voreinander, Angst vor anderen, die möglicherweise die Keime in sich tragen.

Ausgefallene Gottesdienste und leere Kirchen suggerierten, dass das Virus stärker ist als Gott“, warnt Storl.

Corona beherrsche alles. Sogar Greta, das „Klimakillergas“ CO2, Gender-Equality und andere Themen wären in den Hintergrund gerückt und würden angesichts der „Corona-Hysterie verblassen“. Diese laste gegenwärtig wie ein Alp, ein gigantischer Druckgeist, auf den Seelen der Menschen.

Dabei seien Viren weder böse Aliens noch Invasoren aus anderen Galaxien. Es gebe sie überall, von den tiefsten Meerestiefen bis hinauf auf die schnee- und eisbedeckten Berggipfel, „sogar in der Stratosphäre gibt es sie“, erklärt der Ethnobotaniker. Säuren, Laugen und siedendes Wasser könnten sie überleben. Heiße Quellen, der Humusboden, die Leiber der Menschen, Tiere und Pflanzen würden sie beherbergen. Schon zu Urzeiten habe es Viren gegeben. „Sie sind Kinder der Mutter Erde und des Vaters Himmel. Sie gehören mit zur Schöpfung“, führt Storl weiter aus.

Natürliche Abwehr: Holunder

Sein Tipp Nummer eins gegen Grippe und auch gegen „Corona“ ist der Holunder. Eine „klinisch bewiesene, wissenschaftlich untermauerte Wirkung“, die virendämpfend ist, habe Holunderblütentee. Dabei werden die frischen Holunderblüten gesammelt und getrocknet und später wie ein Tee zubereitet. Auch Holunderbeeren seien bei Virenerkrankungen „sehr effektiv“. Es sei „Jahr für Jahr wunderbar mit den Blüten“, schwärmt der Pflanzenkenner.

Die beste Abwehr gegen Viruserkrankungen aller Art ist nach Storls Aussage ein gesundes, starkes Immunsystem. Am besten werde dies durch Hygiene, sauberes Wasser, Luft, Sonnenschein, körperliche Bewegung, gute Ernährung, genügend Schlaf und durch seelische Faktoren, wie Liebe, Geselligkeit und allgemeine Lebensfreude unterstützt.

Ein bisschen Barfußlaufen, Sonne tanken und die Schönheit der Natur genießen, das wünscht sich Storl von seinen Zuschauern und Lesern.

Wer sich einfach hinsetzt und sich mit der Natur beschäftigt, könne erkennen, wie „wunderbar“ so ein Löwenzahn riecht, und dass er „wie eine kleine Sonne strahlt“. Das seien positive Elemente, die die Seele erfreuen.

Und wenn die Seele froh ist, dann funktioniert das Immunsystem viel besser“.>



Indonesien 1.6.2020: 100 Jahre alte Frau heilt von Corona19:
Anciana de 100 años se convierte en la “mujer más longeva” de Indonesia en vencer al coronavirus




Tests

1.6.2020: CDC gibt zu, dass die Antikörper-Tests für Covid-19 in der Hälfte der Fälle falsch sind & das Virus nicht so tödlich ist


CDC gibt zu, dass die Antikörper-Tests für Covid-19 in der Hälfte der Fälle falsch sind & das Virus nicht so tödlich ist

CDC gibt zu, dass die Antikörper-Tests für Covid-19 in der Hälfte der Fälle falsch sind & das Virus nicht so tödlich ist


— Weiterlesen uncut-news.ch/2020/06/01/cdc-gibt-zu-dass-die-antikoerper-tests-fuer-covid-19-in-der-haelfte-der-faelle-falsch-sind-das-virus-nicht-so-toedlich-ist/


1.6.2020: CDC gibt zu, dass die Antikörper-Tests für Covid-19 in der Hälfte der Fälle falsch sind & das Virus nicht so tödlich ist

Die Massenmedien ignorieren die Tatsache, dass das CDC (Anm.d.Ü.: in etwa das Pendant zum RKI) zugegeben hat, dass die Todesrate für COVID-19 tatsächlich niedriger ist als die der Grippe. Dies geschieht, während die Medien zugeben, dass die Antikörper-Tests in 50% der Fälle falsch sind!

Make the lie big, make it imple, keep aying it, and eventually they ill believe it
„Mache die Lüge groß, mache sie einfach, wiederhole sie immer wieder, und letztendlich wird man sie glauben.“

Die betrügerische Angstmacherei dauert an, und die Propaganda wird täglich schlimmer, auch wenn ihre EIGENEN DATEN das Gegenteil beweisen. Anstatt der Öffentlichkeit die Fakten zu geben, drängen die Deep-Staate-Medien weiterhin auf eine ausgedehnte Abriegelung, die Freiheit zertrampelnde Vorschriften, Massenüberwachung und unsere permanente Versklavung für ihre politischen Overlords.

Das CDC hat gerade einen Bericht veröffentlicht, der das Narrativ der politischen Klasse von Grund auf erschüttern sollte, aber das wird im Dickicht wichtiger Daten und Informationen über das Virus untergehen und nicht veröffentlicht. Zum ersten Mal hat das CDC versucht, eine reelle Schätzung der gesamten Todesrate für Covid-19 zu ermitteln, und nach dem am meisten wahrscheinlichen Szenario beträgt diese Rate 0,26%.

Bis jetzt hat man sich über uns lustig gemacht, weil wir dachten, die Todesrate ist so niedrig, im Gegensatz zu der 3,4% Schätzung der Weltgesundheitsorganisation, was die Panik und die Lockdowns vorangetrieben hat. Nun gesteht das CDC schwarz auf weiß die niedrigere Rate ein.

Darüber hinaus könnten wir letztlich herausfinden, dass die IFR (Infection fatality rate = Infektionssterblichkeit) sogar noch niedriger ist, weil zahlreiche Studien und harte Zählungen von eingesperrten Bevölkerungsgruppen (Anm.d.Ü.: etwa auf der Diamond Princess oder der USS Theodore Roosevelt) einen viel höheren Prozentsatz asymptomatischer Fälle ergeben haben. Eine einfache Anpassung an eine asymptomatische Rate von 50 Prozent würde ihre Sterblichkeitsrate auf 0,2 Prozent senken – genau die Sterblichkeitsrate, die Dr. John Ioannidis von der Universität Stanford prognostizierte.

Noch wichtiger ist, wie ich bereits erwähnt habe, dass die Gesamttodesrate bedeutungslos ist, weil die Zahlen so ungleichmäßig verteilt sind. Angesichts der Tatsache, dass mindestens die Hälfte der Todesfälle in Pflegeheimen zu verzeichnen war, würde eine umschlägige Schätzung zeigen, dass die Infektionstodesrate bei den Bewohnern von Nicht-Pflegeheimen nur 0,1 Prozent oder 1 zu 1.000 betragen würde. Und das schließt Menschen aller Altersgruppen und aller Gesundheitszustände außerhalb von Pflegeheimen ein. Da es sich bei fast allen Todesfällen um solche mit Komorbiditäten handelt. –  Ron-Paul-Institut for Peace and Prosperity

Das ist etwas, was die meisten Menschen schon relativ früh gewusst haben, da die Regierung die Zahlen weiter aufblähte und jeden Todesfall als COVID-19-Opfer bezeichnete, damit sie auf dem gesamten Planeten wirtschaftlichen Terrorismus begehen konnten. Und diese Antikörpertests, die die herrschende Klasse von uns allen verlangt, bevor wir überhaupt daran denken können, den Hausarrest aufzuheben? Die sind nur die Hälfte der Zeit richtig. Wie CNN das in mehr Angstporno und Propaganda umgesetzt hat? Seht es euch an:

“Serologische Testergebnisse sollten nicht verwendet werden, um Entscheidungen über die Rückkehr von Personen an ihren Arbeitsplatz zu treffen”.

Gesundheitsbeamte oder Gesundheitsdienstleister, die Antikörpertests verwenden, müssen den genauesten Test verwenden, den sie finden können, und müssen Personen möglicherweise zweimal testen, sagte die CDC in der neuen Anleitung.CNN

Ihr dürft also nicht frei sein, was euer Geburtsrecht ist, weil ihre Tests ungenau sind. Es ist eigentlich ziemlich schockierend, dass die Leute diesen Tests überhaupt erst zustimmen, nur um die Zahlen für diesen Betrug aufzufüllen, der vom ersten Tag an kaum mehr als ein Schwindel war. Es ist so unverhohlen lächerlich geworden, dass es eigentlich schwer zu glauben ist, dass es da draußen in den Massenmedien noch irgendjemanden gibt, der die Regierung und ihre Marionetten unterstützt. Sie wollen, dass ihr immer noch Angst habt. Sie brauchen eure Angst. Gehorcht nicht.

The CDC Admits COVID-19 Antibody Tests Are Wrong HALF THE TIME & Virus Isn’t That Deadly   Übersetzt: theblogcat.de
Kommentare deaktiviert Geschrieben in Tipp/Must read/Topthema/Aktuell



Impf-Terror

1.6.2020: Russischer Corona-Impfstoff erfolgreich an Menschen getestet



Russland will für das Ablehnen obligatorischer medizinischer Untersuchungen und Impfungen Bußgelder einführen. Nach einem Gesetzentwurf könnten etwa Russen, deren Beruf zur Risikogruppe zählt, zur Kasse gebeten werden, falls sie sich nicht impfen lassen.


Corona-Kinderyndrom





Deutschland mit Corona19-Panik

D


1.6.2020: Corona in Deutschland: Krankschreibungen per Telefon nicht mehr möglich





Österreich



https://www.krone.at/2164706


Kriminelle EU


1.6.2020: Corona-Maßnahmen europaweit weiter gelockert
https://www.epochtimes.de/politik/welt/corona-massnahmen-europaweit-weiter-gelockert-a3254508.html

<Parks in Paris, Einkaufszentren in Moskau, der Große Basar in Istanbul und das Kolosseum in Rom: Die Maßnahmen zum Schutz gegen das Coronavirus sind am Montag europaweit weiter gelockert worden.

Die Maßnahmen zum Schutz gegen das Coronavirus sind am Montag europaweit weiter gelockert worden. Unterdessen stieg die Zahl der Corona-Infektionen in Lateinamerika und der Karibik auf über eine Million.

In Moskau wurde die seit neun Wochen geltende Ausgangssperre mit der Wiedereröffnung von Einkaufszentren und Parks vorsichtig gelockert. Allerdings dürfen die Menschen nur zu bestimmten Zeiten aus dem Haus und beispielsweise nicht mehr als drei Spaziergänge pro Woche machen. Restaurants und Cafés bleiben weiterhin geschlossen.

In Paris öffneten Parks zum ersten Mal seit Monaten, bevor am Dienstag auch Restaurants, Cafés und Bars wieder Gäste auf Terrassen und Bürgersteigen bedienen dürfen.

In Rom öffnete das Kolosseum erstmals seit März wieder für italienische Besucher – allerdings unter strengen Sicherheitsvorschriften. Als erstes großes Museum Spaniens kann das Guggenheim in Bilbao wieder besichtigt werden.

In England öffnen die Schulen wieder

Trotz heftiger Kritik aus dem Bildungsbereich öffneten in England einige Schulen wieder. Rund zwei Millionen Schulkinder im Alter von vier bis sechs sowie von zehn bis elf Jahren durften wieder in den Unterricht zurückkehren. Auch Zusammenkünfte von sechs Personen im Freien sind nun wieder erlaubt, zudem dürfen Autohäuser und Märkte öffnen.

Die neuen Bestimmungen gelten jedoch nur für England, da die Regierungen von Schottland, Wales sowie Nordirland einen vorsichtigeren Zeitplan für die Lockerung der Maßnahmen vorsehen. Mit bislang mehr als 38.000 Toten ist Großbritannien eines der weltweit am schlimmsten von der Corona-Pandemie betroffenen Länder.



GB Royals

1.6.2020: Monate in Isolation: Queen zeigt sich erstmals in Öffentlichkeit – Fotos



1.6.2020: Schulen in England öffnen wieder für Grund- und Mittelschüler
https://www.epochtimes.de/politik/europa/schulen-in-england-oeffnen-wieder-fuer-grund-und-mittelschueler-a3254388.html

<Trotz heftiger Kritik haben in Großbritannien einige Schulen nach wochenlanger Schließung wegen der Corona-Pandemie wieder geöffnet.

Rund zwei Millionen Schüler im Alter von vier bis sechs sowie von zehn bis elf Jahren durften laut den Lockerungsbeschlüssen der Regierung von Premierminister Boris Johnson am Montag in England wieder in den Unterricht zurückkehren.

Ab Montag sind in England neben der Schulöffnung Zusammenkünfte von sechs Personen im Freien wieder erlaubt, zudem dürfen Autohäuser und Märkte öffnen.

Mitte Juni sollen dann auch die älteren Schüler wieder in den Präsenzunterricht zurückkehren. Außerdem dürfen am 15. Juni alle Geschäfte nach einer zwölfwöchigen Zwangspause wieder öffnen. Im Juli soll schließlich der Hotelbetrieb wieder aufgenommen werden.

Die neuen Bestimmungen gelten jedoch nur für England, da die Regierungen von Schottland, Wales sowie Nordirland einen vorsichtigeren Zeitplan für die Lockerung der Maßnahmen vorsehen.

Mit bislang mehr als 38.000 Toten ist Großbritannien nach den USA eines der weltweit am schlimmsten von der Corona-Pandemie betroffenen Länder. (afp/nh)>



"USA"

1.6.2020: USA schicken zwei Millionen Dosen Hydroxychloroquin zur Corona-Behandlung nach Brasilien




Russland

1.6.2020: Russland: Corona-Ausgangssperre in Moskau gelockert – Spaziergänge nur drei Mal pro Woche erlaubt


Thailand

Thailand 1.6.2020: Schweizer hilft taeglich Beduerftigen in Pattaya
https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-57-19/item/5753-schweizer-hilft-taeglich-beduerftigen-in-pattaya

Thailand 1.6.2020: Eine kleine Geschichte aus Bangkok bevor die roten Lichter ausgehen
https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/5752-eine-kleine-geschichte-aus-bangkok-bevor-die-roten-lichter-ausgehen

Thailand 1.6.2020: Gesetz zum Tragen von Masken in der Öffentlichkeit in Chonburi weiterhin in Kraft
https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-57-19/item/5751-gesetz-zum-tragen-von-masken-in-der-oeffentlichkeit-in-chonburi-weiterhin-in-kraft

Thailand 1.6.2020: Keine Sonnenschirme 3 Tage die Woche während die Straende von Pattaya wieder geoeffnet werden
https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-57-19/item/5750-keine-sonnenschirme-3-tage-die-woche-waehrend-die-straende-von-pattaya-wieder-geoeffnet-werden

Thailand 1.6.2020: Polizei identifiziert Personen die Bestechungsgelder von Hotels in Pattaya verlangen
https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-57-19/item/5747-polizei-identifiziert-personen-die-bestechungsgelder-von-hotels-in-pattaya-verlangen




Kriminelles Latein-"Amerika"

https://www.krone.at/2164638

<In Lateinamerika und der Karibik ist die Zahl der Corona-Infektionen auf mehr als eine Million gestiegen. Seit Beginn der Pandemie steckten sich 1.016.828 Menschen in der Region mit dem neuartigen Virus an, etwa die Hälfte von ihnen in Brasilien. In den vergangenen 24 Stunden sind in Brasilien weitere 480 Menschen an den Folgen von Covid-19 gestorben, was die Gesamtzahl der Todesfälle dort auf rund 30.000 ansteigen ließ.

Peru meldete unterdessen am Sonntag einen starken Anstieg der Infektionen: Trotz seit Wochen andauernder Ausgangsbeschränkungen registrierten die Behörden 8800 neue Fälle innerhalb eines Tages. Das Land ist den Infektionszahlen zufolge nach Brasilien am stärksten von der Gesundheitskrise betroffen. Bisher starben in dem südamerikanischen Land mehr als 4500 Menschen an der durch das Virus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19.

USA liefern umstrittenes Medikament an Brasilien
Die USA belieferten Brasilien unterdessen trotz medizinischer Warnungen mit zwei Millionen Dosen des Malaria-Medikaments Hydroxychloroquin. US-Präsident Donald Trump, der erst Mitte Mai gesagt hatte, das Medikament selbst vorsorglich einzunehmen, und sein brasilianischer Amtskollege Jair Bolsonaro schwärmen für das Mittel.

Klinischer Test wegen Bedenken gestoppt
Erst vor wenigen Tagen hatte die Weltgesundheitsorganisation angekündigt, eine große klinische Studie mit dem Mittel an Covid-19-Patienten wegen Sicherheitsbedenken zu stoppen. Die US-Arzneimittelaufsicht hatte bereits vor schweren Nebenwirkungen beim Einsatz von Hydroxychloroquin an Corona-Patienten gewarnt.>



Peru



https://trome.pe/actualidad/coronavirus-peru-17-mil-muertos-covid-vox-populi-minsa-nndc-noticia/?ref=tr

original:

1-6-2020: Más de 17 mil personas habrían perdido la vida a consecuencia de coronavirus en el Perú, según estadísticas extraoficiales

Director de consulta Vox Populi dice muertes por coronavirus superarían las 17 mil, mientras para el Ministerio de Salud a la fecha son 4.506 decesos a consecuencia de la Covid-19.

¡TREMENDA DIFERENCIA! Una estimación estadística realizada por la consultora Vox Populi sostiene que la cifra de muertos por coronavirus en el Perú ascendería a 17.141 y no a 4.506, cifra oficial del Ministerio de Salud (Minsa) hasta el domingo 31 de mayo de 2020.

En entrevista a RPP Noticias, el director ejecutivo de la consultora Vox Populi, Luis Benavente, informó que la estimación estadística no está contando el mes de marzo ni las primeras horas de junio.

“Hemos hecho una estimación estadística que llega a 17.141 el número de personas que habrían muerto por COVID-19 en el Perú en los meses de abril y mayo. Esta cifra la obtenemos con información del Sistema Informático Nacional de Defunciones (Sinadef)”, detalló.

“Tenemos el promedio de muertes de abril y mayo del 2018 que es de 18.284, mientras que en 2019 fue de 17.970. El promedio de esos dos meses en aquellos dos años es de 18.127, pero este año, a la fecha tenemos, 35.268 muertes en esos dos meses, el diferencial es de 17.141 que los atribuiríamos al COVID-19”, agregó.

Benavente indicó que algunas de las muertes no solo se deberían al COVID-19 sino a pacientes con otras enfermedades que no encontraron atención médica en centros hospitalarios debido a que estaban colapsados.

“A la vez está el sentido inverso, muchas muertes violentas por accidentes de tránsito y crímenes no ocurrieron este año por el estado de emergencia. Pensamos que un argumento neutraliza al otro y esos números serían la cifra estimada de muertos por COVID-19 en el Perú”, sostuvo.

“Es una estimación, puede tener un margen de error, lo estamos poniendo en condicional. Pensamos que una parte de esta diferencia, entre el número real y el número oficial, puede ser por subregistro dado que hay muertes que ocurren camino al hospital, en la puerta del hospital, en la casa, que no están registradas como COVID-19”, aseveró.

No obstante, Benavente señaló que pese a esas explicaciones la diferencia de muertes entre los meses de marzo y abril de este año, en comparación con los anteriores, tienen una gran diferencia.

“Las estadísticas del Sinadef son muy estables, los números anuales y mensuales los son. De un año a otro es más o menos 1%, pero acá vemos una diferencia de casi 100% y es evidente que no hay otra explicación”, precisó.

Por último, cuestionó que Perú, un país que -según su opinión- tiene poca educación, salubridad, mala alimentación, entre otros, no puede tener una tasa tan baja de letalidad.

“Es difícil tener una cifra de letalidad tan baja en un país como Perú. En Ecuador, Brasil, México tienen tasas de letalidad entre 8 a 10%, si voy a Europa en países como Suecia, Italia, Reino Unido tienen tasas de 12 a 13%, por lo que me resulta muy difícil pensar que en Perú la tasa de letalidad no llegue ni al 3%. Si nos movemos con esta cifra de 17 mil estaríamos en una tasa del 10% que sería comparable con otras regiones del mundo”, puntualizó.



Übersetzung:

1.6.2020: Laut inoffiziellen Statistiken sind in Peru über 17.000 Menschen durch Coronaviren ums Leben gekommen

Der Konsultationsdirektor Vox Populi sagt, dass die Zahl der Todesfälle durch Coronaviren 17.000 übersteigen würde, während es im Gesundheitsministerium bisher 4.506 Todesfälle infolge von Covid-19 gibt.

EINEN UNTERSCHIED MACHEN! Eine statistische Schätzung des Beratungsunternehmens Vox Populi geht davon aus, dass die Zahl der Todesopfer durch Coronaviren in Peru bis Sonntag, 31. Mai 2020, auf 17.141 und nicht auf 4.506 steigen würde, die offizielle Zahl des Gesundheitsministeriums (Minsa).

In einem Interview mit RPP Noticias berichtete der Geschäftsführer des Beratungsunternehmens Vox Populi, Luis Benavente, dass die statistische Schätzung den Monat März oder die ersten Junistunden nicht berücksichtigt.

"Wir haben eine statistische Schätzung vorgenommen, die 17.141 Menschen erreicht, die in den Monaten April und Mai in Peru an COVID-19 gestorben wären. Wir erhalten diese Zahl mit Informationen aus dem Nationalen Todesinformationssystem (Sinadef) “, erklärte er.

„Wir haben im April und Mai 2018 durchschnittlich 18.284 Todesfälle, 2019 waren es 17.970. Der Durchschnitt dieser zwei Monate in diesen zwei Jahren liegt bei 18.127, aber in diesem Jahr haben wir bisher 35.268 Todesfälle in diesen zwei Monaten, die Differenz beträgt 17.141, die wir COVID-19 zuschreiben würden “, fügte er hinzu.

Benavente gab an, dass einige der Todesfälle nicht nur auf COVID-19 zurückzuführen waren, sondern auch auf Patienten mit anderen Krankheiten, die aufgrund ihres Zusammenbruchs keine medizinische Versorgung in Krankenhauszentren fanden.

„Gleichzeitig gibt es die entgegengesetzte Richtung. Viele gewaltsame Todesfälle durch Verkehrsunfälle und Verbrechen ereigneten sich in diesem Jahr aufgrund des Ausnahmezustands nicht. Wir glauben, dass ein Argument das andere neutralisiert und diese Zahlen die geschätzte Zahl der Todesopfer durch COVID-19 in Peru darstellen würden “, sagte er.

"Es ist eine Schätzung, es kann eine Fehlerquote haben, wir setzen sie an Bedingungen. Wir glauben, dass ein Teil dieses Unterschieds zwischen der tatsächlichen und der offiziellen Nummer auf eine Unterberichterstattung zurückzuführen sein kann, da auf dem Weg zum Krankenhaus, an der Krankenhaustür zu Hause Todesfälle auftreten, die nicht als COVID-19 registriert sind. “ behauptete er.

Benavente wies jedoch darauf hin, dass trotz dieser Erklärungen der Unterschied in den Todesfällen zwischen März und April dieses Jahres im Vergleich zu den Vormonaten einen großen Unterschied aufweist.

„Die Sinadef-Statistiken sind sehr stabil, die jährlichen und monatlichen Zahlen sind. Von einem Jahr zum nächsten sind es mehr oder weniger 1%, aber hier sehen wir einen Unterschied von fast 100% und es ist offensichtlich, dass es keine andere Erklärung gibt “, erklärte er.

Zuletzt stellte er in Frage, dass Peru, ein Land, das seiner Meinung nach wenig Bildung, Gesundheit und schlechte Ernährung hat, unter anderem keine so niedrige Sterblichkeitsrate haben kann.

„In einem Land wie Peru ist es schwierig, eine so niedrige Zahl von Todesfällen zu haben. In Ecuador, Brasilien und Mexiko liegt die Sterblichkeitsrate zwischen 8 und 10%. Wenn ich in Ländern wie Schweden, Italien und Großbritannien nach Europa gehe, liegt die Sterblichkeitsrate zwischen 12 und 13%. Daher fällt es mir sehr schwer zu glauben, dass diese Rate in Peru liegt Die Letalität erreicht nicht einmal 3%. Wenn wir uns mit dieser Zahl von 17.000 bewegen, würden wir eine Rate von 10% erreichen, die mit anderen Regionen der Welt vergleichbar wäre ", sagte er.

Peru 1.6.2020: Gesunheistministerium testet nun mit schnelltests Corona19 von Haus zu Haus:
Minsa empieza a tomar pruebas rápidas de COVID-19 casa por casa

1.6.2020: Terror der Vizcarra-Regierung mit Passierschein sogar mit dem Fahrrad:
Del olvido a la necesidad: el papel de la bicicleta por la pandemia


1.6.2020: sükorea verchenkt Peru 50.000 schnelltests zum Corona19 testen:
Corea del Sur dona al Perú 50 mil pruebas rápidas para descarte de la COVID-19




Trujillo (Nord-Peru) 1.6.2020: 2 Patienten vom Corona19-Virus geheilt entlassen - spital El Porvenir:
Trujillo: dos personas abandonan hospital de El Porvenir tras vencer al coronavirus


Lima Zentrum 1.6.2020: "Operation Tayta" zum Corona19-Testen und Gift-Medikamente bringen:
Cercado de Lima: realizan pruebas y entregan medicamentos para COVID-19 como parte de la operación Tayta

Lima Miraflores 1.6.2020: Märkte müssen einen Anti-Corona19-Plan vorlegen, wenn sie wieder öffnen wollen:
Mercados de Miraflores tendrán que presentar plan de control de COVID-19 para operar

Loreto (Dschungel von Peru) 1.6.2020: 70% infiziert in Caballococha und Santa Rosa de Yaraví:

Loreto: Caballococha y Santa Rosa de Yaraví registran tasa de contagios del 70%

Peru 1.6.2020: Krimineller Präsident Vizcarra ist nicht mehr so beliebt:
La Pandemia y el bajón de Vizcarra

Peru 1.6.2020: Reisen im Land sind kein Problem mehr, keine Quarantäneposten in der Nacht mehr:
Pasajeros viajan sin problemas a ciudades del interior del país durante la cuarentena pese a prohibición

Loreto (Dschungel von Peru) 1.6.2020: Regionalspital bekam insgeamt 700 sauertoffflaschen geschickt:
Coronavirus en Perú: 700 balones de oxígeno fueron enviados al Hospital Regional de Loreto durante el estado de emergencia

Ucayali (Dschungel von Peru) 1.6.2020: 5 Beatmungsgeräte für Corona19-Patienten werden nicht gebraucht, weil sauerstoff fehlt:
Hospital Regional de Ucayali: Cinco ventiladores para pacientes COVID-19 no son usados por falta de balones de oxígeno


Ecuador


Ecuador 1.6.2020: Regierung will Sparprogramm durchboxen - dank der Corona19-Sperren - Proteste noch und noch:
Goodbye Lenín? Ecuadors Präsident gibt Befugnisse ab – das Land versinkt im Chaos
https://deutsch.rt.com/meinung/102965-goodbye-lenin-ecuadors-prasident-gibt-befugnisse-ab-land-sinkt-tiefer-corona-chaos/

<Der unbeliebte ecuadorianische Präsident Lenín Moreno ist politisch isoliert wie niemals zuvor. Gerüchten zufolge plant er sein Ausscheiden aus dem Amt. Unterdessen nehmen die Proteste gegen die harte Sparpolitik inmitten der Coronavirus-Pandemie zu.

von Pablo Vivanco

Die Straßen der wichtigsten Städte Ecuadors waren am 26. Mai mit Tausenden von Menschen gefüllt. Trotz der strengen Sperrmaßnahmen gegen das Coronavirus, zu denen auch eine Ausgangssperre ab 14 Uhr gehört. Die Menschenmassen waren nicht darauf aus, sich den Bemühungen zur Bekämpfung der Pandemie zu widersetzen. Vielmehr lag ihnen daran, gegen die Versuche der ecuadorianischen Regierung zu protestieren, die Krise zum Durchboxen eines Sparprogramms auszunutzen. Dieses Programm gleicht bis ins Detail jenem Sparprogramm, von dem die Regierung noch vor wenigen Monaten – gezwungenermaßen – einen Rückzieher machen musste.

Präsident Moreno kündigte unlängst eine Reihe von Kürzungen an. Dazu gehört eine Beschneidung der Universitätsbudgets, die förmliche Verschrottung von sieben staatlichen Unternehmen, die Liquidierung einer staatlichen Fluggesellschaft und Schließungen von Botschaften der Andenländer. Das Vier-Milliarden-Dollar-Sparpaket ähnelt auffällig jenem, welches die Regierung im Oktober vergangenen Jahres vorgelegt hatte. Der Plan löste damals wochenlange Unruhen aus, bei denen acht Tote und über 1.300 Verletzte zu beklagen waren.

Von außen schienen die von Vertretern der indigenen Bevölkerung angeführten Proteste die ersten Anzeichen dafür zu sein, dass sich das Land einem Abgrund nähert. Die Differenzen zwischen einer Regierung, die entschlossen ist, ihre Ausgaben zurückzuschrauben und einer Bevölkerung, die nicht bereit ist, diese Last zu schultern, wurden offenbar.

Aber dieser Ansatz glich denjenigen wie ein Todesurteil für ihr Land, das noch vor wenigen Jahren als erfolgreiches Entwicklungsmodell gepriesen worden war, die diesen Zerfall ihres Landes miterleben mussten. Auch wenn es langsam vollstreckt wird, ist es nicht weniger schmerzhaft mitanzusehen.

Fast unmittelbar nachdem er die Wahlen im Jahr 2017 mit der Unterstützung seines linken Vorgängers gewonnen hatte, arbeitete Moreno kontinuierlich daran, nicht nur die im Rahmen von Rafael Correas Bürgerrevolution geschaffenen Programme und Institutionen abzubauen, sondern auch den ecuadorianischen Staat als solchen. Wie ein pflichtbewusster Papagei plapperte er das neoliberale Mantra vom minimalistischen Staat als Weg zum Wohlstand nach. Dabei schenkte er der sozialen und politischen Instabilität, in der sich das Land in den 1990er Jahren und der ersten Hälfte des 21. Jahrhunderts als direkte Folge dieser Art von Politik befand, keinerlei Beachtung.

Moreno und seine Verbündeten, einschließlich derer in den traditionellen rechten Parteien des Landes, behaupteten wiederholt, dass übermäßige Ausgaben und Korruption unter Correa ihre Wirtschafts- und Finanzpolitik notwendig gemacht hätten. Inklusive der Unterzeichnung jener Darlehensvereinbarungen mit dem Internationalen Währungsfonds, die die Regierung nun zwingen, die ins Defizit gehenden Ausgaben einzudämmen.

Die Korruptionsvorwürfe waren auch die Rechtfertigung für Morenos Hexenjagd auf seine ehemaligen Genossen – darunter sein Vizekandidat Jorge Glas und Correa selbst.

Moreno brachte Glas unter zweifelhaften Verfahrensmodalitäten und mittels wackeliger Beweise ins Gefängnis. Nachdem María Alejandra Vicuña, die nach Vorwürfen, sie habe Schmiergelder von ihren Untergebenen erhalten, zum Rücktritt gezwungen war, ist Moreno nun bei seinem dritten Vizepräsidenten angekommen, Otto Sonnenholzner.

Moreno scheint den bisher unbekannten Sonnenholzner als seinen Nachfolger bei den kommenden Wahlen vorbereiten zu wollen. So übertrug Moreno ihm die Aufgabe, die Regierung bei ihrer Reaktion auf die Coronavirus-Pandemie zu leiten, die das Land bis an die Spitze der Statistik über die Pro-Kopf-Todesfälle in der Region brachte.

Aber da die brutalen Gegenmaßnahmen der Regierung gegen die Pandemie die Gräben zwischen ihr und den Eliten und der politischen Klasse an der Küste – woher auch Sonnenholzner stammt – vertieft hat, könnte Moreno nun bereit sein, auch mit ihm zu brechen. Mehr noch: Möglicherweise bereitet Moreno sogar seinen eigenen Abgang vor.

Durch ein Dekret hat Moreno jetzt seinen Verantwortungsbereich an seinen Präsidialsekretär delegiert. Damit hat er sowohl Sonnenholzner als auch der Verfassung (die besagt, dass nur der Präsident bestimmte Aufgaben wie die Leitung eines Kabinetts übernehmen kann) ein Schnippchen geschlagen.

Wie bereits erläutert, wurde Ecuadors rechtsgerichtete neoliberale US-Marionette von einem "Präsidenten", der tragischerweise den Namen Lenín Moreno trägt, seit Monaten nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen. Er hält sich versteckt, während sein Land zerfällt und eine schreckliche COVID-19-Krise durchlebt.

Ecuadors US-Marionette, "Präsident" Moreno, hat seine Befugnisse soeben an den Generalsekretär seines Kabinetts delegiert.

Das Regime spricht dieser Entwicklung jede größere Bedeutung ab. Doch er ist faktisch von der Macht zurückgetreten, auch wenn er symbolisch als Präsident im Amt verbleibt (und weiterhin seinen Gehaltsscheck einkassiert).

Der Beginn einer Massendemonstration in Verbindung mit der andauernden Pandemie, die möglicherweise nur die erste von einer neuen Reihe von Protesten einläutet, scheint ein seltsamer Moment für einen amtierenden Präsidenten, sich vor der Verantwortung zu drücken. Doch Moreno ist nicht gänzlich unbekannt dafür, in kritischen Momenten zu verschwinden: So verließ er die Hauptstadt während des Oktoberaufstands und war auch zu Beginn der COVID-19-Pandemie im März weitgehend verschollen.

Noch nie zuvor war der unbeliebte ecuadorianische Staatschef politisch derart isoliert. Morenos eigener Parlamentsblock distanziert sich von dem neuen Sparpaket. Zugleich wird auch der Graben zwischen ihm und den Parteichefs des rechten Lagers tiefer.

Schon vor Morenos Amtsantritt kursierten Gerüchte, dass er wegen gesundheitlicher Komplikationen infolge seiner Lähmung seine Amtszeit möglicherweise nicht beenden könne. Und nun arbeiten ihrerseits die Ecuadorianer mit aller Kraft daran, diese Gerüchte Realität werden zu lassen. Den aktuellen Protesten gingen sogenannte cacerolazos (Straßenproteste mit lautem Getrommel auf Kochgeschirr, erstmals als casserole in Frankreich belegt, heute in Katalonien und einigen Ländern Lateinamerikas verbreitet, Anm. d. Red.) in der gesamten Hauptstadt voraus. Die Losung #leninChao – oder eben "Goodbye Lenin" – ist seit Tagen ein Trend im Land.

Wie viele andere korrupte und unbeliebte Staatschefs, Beamte und Geschäftsleute aus Lateinamerika es zu tun pflegen, wenn ihre Machenschaften auffliegen, könnte auch Moreno in die Vereinigten Staaten fliehen. Möglicherweise setzt er sich zu seiner Tochter Irina ab, die in New York in der Ständigen Vertretung Ecuadors bei den Vereinten Nationen arbeitet.

Da Moreno seine Treue den außenpolitischen Zielen der USA gegenüber eindrucksvoll unter Beweis stellte, wäre es nicht überraschend, wenn er sich in der Gesellschaft Alejandro Toledos aus Peru und des ehemaligen bolivianischen Staatschefs Gonzalo Sánchez de Lozada wiederfände, die ebenfalls im Norden Zuflucht suchten.

Zu denjenigen, die im Moment am ehesten in der Lage wären, das politische Erbe in Ecuador anzutreten, das sich in Form eines totalen Chaos darstellt, gehören genau die gleichen Leute, die in den 1990er  und 2000er Jahren die Aufsicht über den finanziellen Ruin des Landes und die dortigen Turbulenzen hatten. Und es ist unwahrscheinlich, dass sie von Morenos Programm abweichen werden – auch nicht von seinem Sparpaket, das einem wahren Pulverfass gleicht.

Übersetzt aus dem Englischen

Pablo Vivanco ist Journalist und Analytiker mit Spezialisierung auf Politik und Geschichte Amerikas. Er war Direktor bei teleSUR English. Vivanco schreibt für The Jacobin, Asia Times, The Progressive und Truthout. Sein englischsprachiger Twitterkanal ist unter @pvivancoguzman zu finden.

RT bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Gastbeiträge und Meinungsartikel müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.




Brasilien

USA schicken zwei Millionen Dosen Hydroxychloroquin zur Corona-Behandlung nach Brasilien










2.6.2020

Medizinisches mit Corona19-Panik

2.6.2020: Facharzt: Wir müssen lange mit dieser Infektion leben und uns irgendwie anpassen



Ru. 2.6.2020: UV-Licht gg. Corona19:
Russische Forscher wollen Lunge mit UV-Licht von Covid-19 befreien




Video 2.6.2020: Lockdown-Folgen:
Aufgedeckt: Nie gezeigte Fakten zu Quarantäne Maßnahmen

Kommentare deaktiviert Geschrieben in Video-News/Audio-News/Interviews

Vieo: Aufgedeckt:Nie gezeigte Fakten zu Quarantäne Maßnahmen (16'26'')

Vieo: Aufgedeckt:Nie gezeigte Fakten zu Quarantäne Maßnahmen (16'26'')
https://www.youtube.com/watch?v=QPUE6L1N91M - YouTube-Kanal: Roh Vegan am Limit - hochgeladen am 1.6.2020
 


Viedoprotokoll:

-- Alle hocken aufeinander+nerven sich (1'15'')
-- Kinder werden Angst-Generation (2'5'')
-- Verbot zum Draussen-Sein ist pervers, denn draussen herrscht kaum Ansteckungsgefahr (4'1'')
-- 20% Suizide wegen Arbeitslosigkeit, also mit Lockdown so viele Selbtmorde in 1 Monat wie normal in 1 Jahr (6'15'')
-- 20% Schlaganfall-Patienten WENIGER und 20% Herzinfarktpatienten WENIGER in den Notaufnahmen - dann haben die Leute ihre Schlaganfälle+Infarkte zu Hause und sterben eher an den Folgen (7'20'')
-- Deutschland hat 1,67 Mio. Krebspatienten, dem stehen gerade mal 10 bis 20.000 corona19-Kranken gegenüber, es ist schon komisch, dass Corona19 bevorzugt wird und Krebspatienten nicht mehr behandelt werden - gleichzeitig schieben Kliniken Kurzarbeit (9'17'')
-- insgesamt sollen 300.000 an Corona19 gestorben sein, aber es sterben täglich 300.000 Menschen an Hunger (10'38'')
-- Hunger+Krebs sind keine Pandemie+deswegen wird nichts gemacht dagegen (11'23'')
-- die Operationsverschiebungen provozieren gemäss Hochrechnungen von Fachleuten 525.000 MEHR Tote (11'58'')
-- das Verbot von Obduktionen (Leichenuntersuchungen) von Covid19-Patienten bewirkte nochmals 1000e überflüssige Tote, weil lange nicht erkannt wurde, dass bei schwerem Verlauf die Corona19-Patienten an Thrombosen sterben und nicht an Lungenentzündungen (12'24''). Beatmungsgeräte nützen gar nichts (12'33''). Verbote zur Leichenuntersuchung waren wie eine Verhinderung der genauen Diagnose (13'11''). Niemand haftet für diese Toten (13'35'').






Deutschland mit Corona19-Panik


Göttingen 2.6.2020: Terror gegen Familien nach Familienfeier wegen Corona19 - Quarantäne statt Natron+Naturmedizin!
Corona in Niedersachsen: Verschärfte Regeln für 13 Göttinger Schulen – Bußgeldandrohung bei verweigerten Tests
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/corona-in-niedersachsen-verschaerfte-regeln-fuer-13-goettinger-schulen-bussgeldandrohung-bei-verweigerten-tests-a3254904.html

<Nach den Corona-Infektionen in Göttingen im Zusammenhang mit mehreren privaten Familienfeiern ist die Zahl der positiv auf das Virus getesteten Menschen auf 68 gestiegen. Insgesamt seien in der Stadt und im Landkreis Göttingen 203 direkte Kontaktpersonen identifiziert worden, teilte die Stadt am Montagabend mit.

Unter den Kontaktpersonen ersten Grades befinden sich den Angaben zufolge 57 Kinder und Jugendliche. Betroffen seien 13 Schulen, wie die Stadtverwaltung weiter mitteilte. An den Schulen werden die Regeln demzufolge nun verschärft. Beispielsweise muss zwei Wochen lang von allen auf dem Schulgelände und in den Gebäuden ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Nur die Klassenräume sind demnach ausgenommen.

Falls ein Schüler positiv auf SARS-CoV-2 getestet wird, müssten alle Mitschüler,  deren Lehrkräfte und als Kontaktpersonen ersten Grades in Quarantäne.

Zuvor hatte die Stadt bereits angegeben, bei den von dem Ausbruch Betroffenen handele es sich zum größten Teil um Mitglieder verschiedener Großfamilien. Die Menschen hätten sich wahrscheinlich am vergangenen Wochenende bei mehreren größeren privaten Feiern angesteckt und stammten aus Göttingen und der Umgebung.

Bisher wurden 86 Menschen positiv auf SARS-CoV-2 getestet, eine davon ist schwer erkrankt.

Eine Shisha-Bar in Göttingen steht im Zentrum eines Corona-Geschehens. Die Bar hatte geöffnet, obwohl sie es wegen der Corona-Auflagen eigentlich noch nicht durfte, erklärt eine Sprecherin der Stadt. Mehrere Menschen, bei denen das Virus nachgewiesen wurde, waren zuvor in der Bar. Ob sie dort gemeinsam aus einer Wasserpfeife rauchten, wie es in Shisha-Bars üblich ist, ist noch offen. „Die Bar wurde geschlossen, nun wird ein Bußgeldverfahren geprüft“, sagte Stadtsprecherin Cordula Dankert.

2.6.2020: Göttingen muss Naturmedizin lernen!
Behörden-Schlingerkurs nach Göttinger Corona-Ausbruch: Erst Softie-Maßnahmen, jetzt Psychiatrie für Quarantänebrecher

Der Corona-Hotspot von Göttingen mit rund 70 akut Infizierten, die alle aus dem Umfeld mehrerer als "Großfamilie" verniedlichten Personengruppen stammen, zeigt die ganze Widersprüchlichkeit und Kopflosigkeit der Staatsgewalt, die zwischen Weggucken und übertriebenen Maßnahmen...


Ö




F

2.6.2020:
Frankreich lockert Corona-Auflagen – Franzosen dürfen wieder im Land reisen
https://www.epochtimes.de/politik/europa/frankreich-lockert-corona-auflagen-franzosen-duerfen-wieder-im-land-reisen-a3254796.html

<Frankreich lockert ab Dienstag seine Corona-Auflagen weiter. Erstmals können die Bürger wieder im ganzen Land reisen. Bisher waren in der Regel nur Fahrten im Radius von 100 Kilometern um den Wohnort erlaubt.

Auch Restaurants, Bars und Cafés können wieder öffnen. Im Pariser Großraum sind zudem Parks und öffentliche Gärten wieder zugänglich.

Die französische Hauptstadt und ihr Umland bleiben aber unter erhöhter Beobachtung der Behörden, weil es dort besonders viele Infektionen gab.

Eine Corona-Warn-App für Handys begleitet die zweite Phase der Lockerungen. Mit mehr als 28.800 Todesfällen ist Frankreich eines der am stärksten betroffenen Länder Europas. (afp)>


CH

Der 75-jährige Gerhard Ulrich aus Guntalingen
                    ZH wollte am Samstag nach Bern zur unbewilligten
                    Corona-Demonstration gehen. Er sieht sich als
                    Kritiker der Schweizer Justiz.
Flughafen Zürich


2.6.2020:
Nur drei Fälle: Covid-19 in der Schweiz: BAG meldet neuen Tiefstand bei Corona-Zahlen
https://www.20min.ch/story/coronavirus-in-der-schweiz-269082903107

<Tiefstand bei den Corona-Zahlen: Das BAG meldet nur noch drei Neuinfektionen seit gestern. Auch sind in den letzten 24 Stunden keine Leute mehr an dem Virus gestorben.

Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit der Lungenkrankheit Covid-19 in allen Kantonen zusammen betrug nach einer Zählung der Nachrichtenagentur Keystone-SDA am Dienstagmittag 1920, gleich viele wie an den drei Tagen zuvor.>

Lockdown in CH 2.6.2020: Scheizer Bevölkerung bestellt Essen per eat.ch:
Pizza, Döner, wenig Salat: Das bestellte die Schweiz während des Lockdown

Doppelt so viel Bier, doppelt so viel Pizza — Schweizer bestellten im Homeoffice wie verrückt. Eat.ch liess uns in ihre Datenbank schauen.

https://www.20min.ch/story/das-bestellte-die-schweiz-waehrend-des-lockdown-549583088125

  • Vom 16. März bis zum 11. Mai waren alle Schweizer Restaurants geschlossen – davon profitierten auch Lieferdienste.
  • Eat.ch hat erörtert, was, wie viel und wann in der Schweiz bestellt wurde.
  • Das Resultat: Besonders gesund haben die Schweizer während des Lockdown nicht gegessen.

Bei Eat.ch, dem grössten Lieferdienst der Schweiz, liefen in dieser Zeit die Drähte heiss, ausserdem stellte das Unternehmen eine Veränderung im Bestellverhalten fest.

Freitag statt Sonntag

Vor dem Lockdown gingen 20 Prozent aller Bestellungen am Sonntag ein. Während des Shutdown war der stärkste Tag der Freitag.

Vom 1. März bis zum 1. Mai haben sich die Bestellungen von Bier quasi verdoppelt.

Der stärkste Tag im Lockdown war der 1. Mai, gefolgt vom 26. April.

Bestellungen am Morgen legten zu

Verglichen mit vorher, stiegen die Bestellungen um 7 Uhr morgens um 140 Prozent an. Um 8 Uhr gar um 160 Prozent.

Pizza, Pizza, Pommes!

Das beliebteste Bestellgericht war auch im Lockdown Pizza Margherita. Doch sie wurde fast doppelt so oft bestellt wie vorher. Platz zwei der Lockdown-­Bestellungen belegt Pizza Prosciutto, auf dem dritten Rang stehen Pommes frites, gefolgt von Pizza Hawaii.


Lieber fettig und süss statt gesund

■ Türkische Gerichte waren ein Bestellhit. Besonders oft wurde die Döner-Box geordert, doch auch Dürum, Kebab oder Pizza mit Kebab liefen überaus gut.
■ Erst auf Platz 16 der Lockdown-Liste taucht ein gesundes Liefergericht auf: grüner Salat.
■ Das beliebteste Quarantäne-Dessert war Tiramisù.

Eat.ch-Chef Dominic Millioud.
Foto: Lorenz Richard

Herr Millioud, haben Sie während des Lockdown auch mehr bestellt?

Ja, auch ich habe mehr bestellt. Der Grund war, dass der Lockdown für uns als Unternehmen extrem viel Mehrarbeit mit sich gebracht hat. Die Zeitersparnis und der Wunsch, auch mal was nicht Selbstgekochtes zu essen, waren die Auslöser.

Was am liebsten?

Viel asiatisch und libanesisch.

Für Gastronomen war die Situation schlimm – für Sie eher positiv, richtig?

Für uns war vor allem positiv, dass wir viele Restaurantpartner unterstützen durften. Mit Eat.ch konnten diese ihre Gäste weiterhin erreichen und über unsere Plattform neue dazugewinnen. Und: Natürlich hat es uns auch gefreut, dass wir in hektischen Zeiten etwas entlasten und auch mal eine Alternative zum Kochen anbieten konnten.

Nun sind Restaurants wieder geöffnet. Sind Sie besorgt, dass Ihr Geschäft nun einbrechen könnte?

Auch wenn sich diese extreme Nachfrage vom Lockdown leicht einpendelt, werden wir langfristig kontinuierlich wachsen. Das Konsumverhalten ist und bleibt stark digital geprägt. Wir sind seit mehr als zehn Jahren auf dem Markt und wachsen stetig, trotzdem ist dies erst der Anfang. Das Potenzial ist riesig!>



Peru


2.6.2020: Wo sich Corona19 in Lima konzentriert: SJL, av. Colonial, av. Brasil, av. Universitaria:
Los distritos y avenidas de Lima que presentan más casos de COVID-19

San Juan de Lurigancho continúa liderando la lista con más casos positivos, al igual que las avenidas Colonial, Brasil y Universitaria.


Peru 2.6.2020: An Corona19 sterben 24 Kinder+Jugenliche - offizieller Stand 2.6.2020:
24 niños y adolescentes fallecieron por la COVID-19 en todo el Perú


Peru 2.6.2020: Nun werden immer mehr Fahrer Corona19-positiv - Lebensmittelversorgung von Lima ist in Gefahr:
Provisión de alimentos del Perú estaría en riesgo a causa del coronavirus


Peru 2.6.2020: 339 Lkw-Fahrer positiv auf Corona19 getestet:
Un total de 339 transportistas de carga pesada dieron positivo a coronavirus


La Victoria (Lima) 2.6.2020: Jagd auf Strassenverkäufer in der Abancay-Allee und Capac-Allee:
La Victoria: Retiran a cientos de ambulantes que invadieron avenidas Abancay y Manco Cápac desde la madrugada | FOTOS


Peru 2.6.2020: Fase 2 mit 9000 Betrieben:
Nueve mil empresas comenzaron a trabajar en la fase 2


Peru 2.6.2020: Personal+Gefangene in Gefängnissen von Ica+Tacna werden geimpft, um Immunsysteme zu verstärken (??!!):
Servidores y reos en penales de Ica y Tacna son vacunados para reforzar su sistema inmune




https://trome.pe/actualidad/nacional/sullana-ladrones-van-a-comprar-nicho-y-se-roban-5-mil-soles-de-cementerio-delincuencia-cuarentena-coronavirus-nnpp-noticia/

original:

Sullana (Peru del Norte) 2-6-2020: Ladrones van a ‘comprar’ nicho y se roban 5 mil soles de cementerio

<NO CREEN EN NADA. Dos ladrones fingieron que iban a comprar un nicho para ingresar al cementerio San José de la Beneficencia Pública de Sullana, y terminaron robando más de 5 mil soles. Ocurrió en horas de la mañana durante la cuarentena por COVID-19.

Todo inició cuando tres sujetos llegaron en dos motocicletas hasta el camposanto ubicado en el barrio norte. En ese momento, dos de ellos se bajaron y se hicieron pasar por familiares de un fallecido; además, fingieron que iban a comprar un nicho para ingresar por la puerta de la capilla.

Cuando entraron golpearon al vigilante y lo amenazaron con matarlo si intentaba frustrar el atraco. Luego, acudieron hasta la oficina de administración y encañonaron al encargado del área junto a otro trabajador.

Allí les arrebataron 5 mil soles que tenían guardados en un cajón, y que eran producto de la venta de los nichos del día anterior.

Con el botín en mano, los hampones salieron del lugar y fugaron con dirección a la carretera La Tina del distrito de Bellavista. Se conoció que el dinero no había sido depositado porque el domingo no atendieron los bancos.>

Überetzung:

Sullana (Nord-Peru) 2.6.2020: Diebe werden eine Nische "kaufen" und klauen 5000 Soles aus Friedhofskasse

<Besser an gar nichts glauben. Zwei Diebe gaben vor, eine Nische zu kaufen, um den Friedhof San José der Sullana Public Charity zu betreten, und stahlen am Ende mehr als 5.000 Soles. Es ereignete sich in den Morgenstunden während der COVID-19-Quarantäne.

Alles begann, als drei Personen mit zwei Motorrädern auf dem Friedhof in der nördlichen Nachbarschaft ankamen. Zwei stiegen ab und gaben sich als Verwandte eines Verstorbenen aus; ausserdem gaben sie vor, eine Nische kaufen zu wollen, um durch die Tür der Kapelle einzutreten.

Als sie eintraten, schlugen sie den Wächter und drohten, ihn zu töten, wenn er versuchte, den Raub zu vereiteln. Dann gingen sie zum Verwaltungsbüro und gaben dem Gebietsleiter zusammen mit einem anderen Arbeiter die Befehle

Dort erbeuteten sie 5000 Soles, die sie in einer Schublade aufbewahrt hatten und die das Produkt des Verkaufs der Nischen des Vortages waren.

Mit der Beute in der Hand verließen die Schläger den Ort und flohen in Richtung der Autobahn La Tina im Stadtteil Bellavista. Erkundigungen ergaben, dass das Geld nicht eingezahlt worden war, weil die Banken am Sonntag geschlossen waren.>






Indien

Fast ein Viertel aller arbeitsfähigen Inder ist arbeitslos. Nach Angaben der Behörden verloren in Indien allein im Mai aufgrund des Corona-Lockdowns rund 122 Millionen Menschen ihre Arbeit. Am schlimmsten betroffen sind Tagelöhner und Beschäftigte kleiner Unternehmen.

Indien 2.6.2020: Desinfektionsittel entzündet Motorrad:
Drive-Through-Desinfizieren danebengegangen: Plötzlich steht Motorrad in Flammen – Video



China

2.6.2020: Wuhan: Zehn Millionen Menschen in zwei Wochen auf Coronavirus getestet – 300 asymptomatische Fälle
https://deutsch.rt.com/asien/103073-wuhan-fast-zehn-millionen-menschen/

<Um das Risiko einer zweiten Welle der Corona-Pandemie zu minimieren, kündigte das chinesische Wuhan jüngst an, die Millionen Einwohner der Stadt massenweise Corona-Tests zu unterziehen. Die zweiwöchige Aktion brachte überraschende Erkenntnisse.

In Wuhan wurden im Dezember die ersten Fälle mit der neuen Lungenkrankheit entdeckt. Ende Januar war die Metropole die erste Stadt Chinas und weltweit, die wegen fortschreitender Ausbreitung des Coronavirus unter Quarantäne gestellt wurde. Ein halbes Jahr nach den ersten Ansteckungen gibt es in der zentralchinesischen Millionenstadt offenbar kaum noch Infizierte. Fast zehn Millionen Bürger wurden bei der zweiwöchigen Massenüberprüfung getestet und nur bei 300 von ihnen asymptomatische Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Erreger entdeckt, sagte Lu Zuxun, Medizinprofessor der Huazhong Universität für Wissenschaft und Technologie, wie die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua meldet. Es haben sich dabei jedoch keine COVID-19-Infektionen bestätigt.

9,89 Millionen Menschen getestet

Die 300 Menschen und 1.174 enge Kontaktpersonen seien danach isoliert worden und stünden unter medizinischer Beobachtung. In der Zwischenzeit sei keiner davon zu einem bestätigten COVID-19-Fall geworden. Den Anteil dieser asymptomatischen Infizierten an der Gesamtbevölkerung beschrieb der Professor als "äußerst gering". Auch sei nicht festgestellt worden, dass diese Personen andere angesteckt hätten.


Die Aktion fand zwischen dem 14. Mai und 1. Juni statt. Es wurden 9,89 Millionen Menschen getestet. Zur Anwendung kamen sogenannte Nukleinsäure-Tests. Mit der Ansteckungsrate kommen jetzt rechnerisch nur noch drei asymptomatische Fälle auf 100.000 Einwohner, während sich das Leben in der Metropole seit Anfang April langsam wieder normalisiert hat. Geschäfte und Fabriken durften ihre Arbeit wieder aufnehmen.

Wuhan war ab dem 23. Januar für 76 Tage von der Außenwelt abgeriegelt. Die Stadt hat die meisten bestätigten Infektionen und Tote im Land zu beklagen. Von den landesweit 4.634 amtlich gemeldeten Todesfällen, welche auf die Lungenkrankheit COVID-19 zurückgeführt werden, gab es allein 3.869 in der Millionenmetropole. Mithilfe der strengen Sicherheitsmaßnahmen konnte die Lage innerhalb von zweieinhalb Monaten unter Kontrolle gebracht werden. Am 8. April wurden die Beschränkungen für die elf Millionen Bewohner der Hauptstadt der Provinz Hubei aufgehoben.

Mehr zum Thema"Menschen sind keine Herden": WHO kritisiert "brutale Arithmetik" der Herdenimmunitätstrategie

Folge uns aufRT



2.6.2020: Arztkollege von Whistleblower in Wuhan nach vier Monaten Behandlung ebenfalls an Infektion gestorben
https://www.epochtimes.de/china/arztkollege-von-whistleblower-in-wuhan-nach-vier-monaten-behandlung-ebenfalls-an-infektion-gestorben-a3255254.html

<In der chinesischen Millionenmetropole Wuhan ist ein weiterer Arzt an den Folgen von Covid-19 gestorben. Der Urologe Hu Weifeng sei am Dienstag nach über viermonatiger Behandlung an Covid-19 und damit verbundenen Komplikationen gestorben, berichtete der chinesische Staatssender CCTV. Er ist der erste offizielle Corona-Tote in der Volksrepublik seit Wochen.

Hu war ein Kollege des 34jährigen Augenarztes Li Wenliang, der als einer der ersten vor dem neuartigen Virus gewarnt hatte, daraufhin von den Behörden gegängelt worden und Anfang Februar an der Infektion gestorben war. Der Urologe arbeitete wie Li am Zentralkrankenhaus von Wuhan. Er ist der sechste Arzt in der Klinik, der eine Ansteckung mit dem Virus nicht überlebte.

Sein Schicksal bewegte die Menschen in ganz China, nachdem die Medien Bilder von ihm als Patient veröffentlicht hatten. Sie zeigten, wie Hus Haut durch einen schweren Leberschaden schwarz geworden war. Das Zentralkrankenhaus hat Hus Tod bis Dienstag nicht offiziell vermeldet. Wie viele Ärzte, Krankenschwestern und Pfleger insgesamt der Epidemie in China zum Opfer fielen, ist ebenfalls bis heute unklar. (afp/rm/yz)








3.6.2020


Medizinisches mit Corona19-Panik

3.6.2020: Kr. WHO macht mit den Versuchen mit der Mörderpille HCQ weiter:
OMS reanudará ensayos clínicos de hidroxicloroquina para tratar la COVID-19


Nicht alle Patienten, die sich mit dem
                    neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 infizieren, landen
                    auf der Intensivstation: Über alle Altersgruppen
                    hinweg haben laut WHO etwa 80 Prozent der
                    nachweislich Betroffenen einen milden bis moderaten
                    Verlauf.

3.6.2020: Covid-19: Nur ein Bruchteil aller Covid-19-Fälle wird erkannt

Wie viele Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus es tatsächlich gibt, kann niemand sagen. Grund sind die vielen asymptomatisch verlaufenden Ansteckungen, von denen es offenbar deutlich mehr als angenommen gibt.

https://www.20min.ch/story/nur-ein-bruchteil-aller-covid-19-faelle-wird-erkannt-795197355728


3.6.2020: Südkorea genehmigt Einsatz von Medikament Remdesivir für Corona-Patienten
https://www.epochtimes.de/politik/welt/suedkorea-genehmigt-einsatz-von-medikament-remdesivir-fuer-corona-patienten-a3256222.html

<Nach dem Einsatz in den USA und Japan zieht auch Südkorea bei der Zulassung des Medikaments Remdesivir für Corona-Patienten nach. Die Regierung in Seoul erteilte am Mittwoch eine Dringlichkeitsgenehmigung und will nun die Importe des Mittels beschleunigen. Dies solle in Zusammenarbeit mit dem Hersteller Gilead Science erfolgen, kündigte die Regierung an.

Der Dringlichkeitsgenehmigung war eine Untersuchung vorausgegangen, die die positive Wirkung von Remdesivir bei Corona-Patienten bestätigte. Zuvor hatte bereits eine Studie des US-Instituts für Allergien und Infektionskrankheiten ergeben, dass Remdesivir die Heilung von Corona-Patienten beschleunigt.

Südkorea war zu Beginn der Pandemie eines der am stärksten von der Verbreitung des Coronavirus betroffenen Länder in Asien. Zwar brachte es die Ausbreitung durch ein Rückverfolgungs-, Test- und Behandlungsprogramm schnell unter Kontrolle. Trotzdem sind immer noch 800 Patienten in Behandlung beziehungsweise unter Beobachtung. Die Behörden meldeten bisher 11.590 Infektions- und 273 Todesfälle. (afp/rm)>


Kr. EU+UNO: 3.6.2020: Der Immunitätspass “COVI-Pass” ist bereits in der Entwicklung


Der Immunitätspass “COVI-Pass” ist bereits in Entwicklung und verwendet laut eigenen Aussagen von EU und UN eine abgesegnete Software.

“Der weltweit sicherste digitale Gesundheitspass, der auf patentierter Technologie basiert, von der Europäischen Kommission mit dem “Siegel für hervorragende Leistungen” ausgezeichnet wurde und von verschiedenen Projekten der Vereinten Nationen verwendet wird.

END-TO-END-PROTOKOLL FÜR DIE SICHERE RÜCKKEHR ZUR ARBEIT

WIE COVI-PASS FUNKTIONIERT

Als sicherer digitaler Gesundheitspass verknüpft COVI-PASS ein zertifiziertes Covid-19-Testergebnis mit der Gesundheits- und Immunreaktion des Benutzers und zeigt es an, wobei ein sicheres biometrisches Gateway verwendet wird, so dass die Personen sicher zur Arbeit und ins Leben zurückkehren können.

COVI-PASS, auf den biometrisch über ein Mobiltelefon zugegriffen wird oder der an einem Schlüsselanhänger oder RFID gehalten wird, stellt ein einzigartiges authentifiziertes Gateway für Regierung/Gesundheitsdienste und Unternehmen dar, um eine sichere Arbeitsumgebung zu gewährleisten.”

Übersetzt mit Hilfe von DeepL



GB 3.6.2020: Gefährlicher Virus-Wahn

Das Lockdown-Regime verursacht schwere Gesundheitsprobleme und ist gefährlicher als das Virus selbst.

Gefährlicher Virus-WahnFoto: Stuart Miles/Shutterstock.com

Neben den katastrophalen wirtschaftlichen Auswirkungen und den Verstößen gegen die Grundrechte zeitigen die Maßnahmen gegen Covid-19 weitere schwerwiegende Folgen. Das Coronavirus SARS-CoV-2 stellt bei weitem keine so große Gefahr für die Gesamtbevölkerung dar wie befürchtet und behauptet. Dagegen sind die gesundheitlichen Kollateralschäden des Lockdowns — die der Autor „Lokin-20” bezeichnet — nicht abzusehen.

Eine neue Krise im Bereich der öffentlichen Gesundheit, erst kürzlich als Lokin-20 identifiziert, ruft in Großbritannien zunehmend gesundheitliche Bedenken hervor. Der britische Staat ist einer derjenigen, die als Antwort auf die Atemwegserkrankungen Covid-19 (C19) ihre Bevölkerung wegsperrten und ihre eigene nationale Wirtschaft zerstörten. Dies scheint die Ursache für Lokin-20 zu sein.

Die jüngsten Statistiken des britischen Amts für nationale Statistik….


3.6.2020: RUBIKON: Im Gespräch: „Der Pandemie-Schwindel“ (Sucharit Bhakdi und Jens Lehrich)

Kommentare deaktiviert Geschrieben in Video-News/Audio-News/Interviews





Deutschland mit Corona19-Panik


3.6.2020: Ist das schon die befürchtete zweite Welle? Erstmals seit Wochen wieder mehr Covid-19-Intensivpatienten

3.6.2020: Mohammed-Fantasie-Islam hat seine "grosse Stunde":
Zuckerfest war Ursache für den Corona-Ausbruch in Göttingen, Herr Maas!


3.6.2020: Mohammed-Fantasie-Islam hat in Göttingenseine "grosse Stunde":
Göttingen: Nach Neuinfektionen bei muslimischem Zuckerfest hunderte Tests in Wohnanlage geplant
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/goettingen-nach-neuinfektionen-bei-muslimischem-zuckerfest-hunderte-tests-in-wohnanlage-geplant-a3255632.html?meistgelesen=1

<Durch private Feiern zum Zuckerfest sind in Göttingen neue Corona-Infektionen bekannt geworden. Die Stadt versucht, die Infektionen einzudämmen. Neben Schulschließungen sollen Covid-19-Tests in einem Wohnkomplex helfen.

Wegen eines Corona-Ausbruchs nach dem Zuckerfest will die Stadt Göttingen alle Bewohner einer Wohnanlage auf Covid-19 testen lassen.

Das seien bis zu 700 Personen, hatte Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) erklärt: „Die Testung wird zur Zeit vorbereitet in einer Arbeitsgruppe.“ Der Wohnkomplex am nördlichen Rand der Innenstadt ist laut Köhler der Schwerpunkt der Covid-19-Infektionen.

Nach privaten Feiern zum muslimischen Zuckerfest sind mehrere Hundert Menschen in Quarantäne. Es handele sich um 230 Personen in Stadt und Landkreis Göttingen sowie 140 im restlichen Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen, sagte die Leiterin des Krisenstabs in Göttingen, Petra Broistedt (SPD). Die Zahl der Infizierten lag zuletzt bei 80 Personen. Dieser Wert könne sich aber erhöhen, es stünden noch Testergebnisse aus.

Als Ursache für den Corona-Ausbruch sehen die Behörden die Feierlichkeiten im Rahmen des Zuckerfestes. Damit begehen Muslime das Ende des Fastenmonats Ramadan.

Laut dem Oberbürgermeister war es dabei am 23. Mai zu Verstößen gegen Hygiene- und Abstandsregeln gekommen – allerdings nicht in den Moscheen. Es habe „private Begrüßungen und Feierlichkeiten“ gegeben. Dazu reisten auch auswärtige Gäste an.

Im Kontext der Infektionen habe eine Shisha-Bar in Göttingen „eine nicht unwesentliche Rolle“ gespielt. Dort sollen verschiedene Personen mit demselben Mundstück geraucht haben. Warum in der Bar gefeiert wurde, wird ebenfalls weiter untersucht.

Alle Schulen in Göttingen nach neuen Corona-Infektionen geschlossen

Unter den Covid-19-Fällen sind auch 24 Kinder. Um eine weitere Ausbreitung zu verhindern, schließt die Stadt alle Göttinger Schulen und einige im Landkreis für diese Woche. Auch vier Kitas bleiben zu.

Die präventiven Schulschließungen gelten bis zum Wochenende, wie die Stadtverwaltung am Dienstagabend mitteilte. Auch werden fünf Kitas in der Stadt sowie eine Reihe von Schulen im Umfeld von Göttingen bis zum Wochenende geschlossen.

Die Schließungen von Schulen und Kitas verschafften die Zeit, um Tests auszuwerten, mögliche Infektionsketten nachzuverfolgen, Quarantäne-Anordnungen auszusprechen „und ein weiteres Infektionsgeschehen möglichst frühzeitig einzudämmen“, erklärte die Stadtverwaltung. Nach Wiederöffnung der Schulen werde dort für 14 Tage die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bestehen. (dpa/nh)>





Österreich

3.6.2020: Österreich öffnet Grenzen zu Nachbarländern – mit Ausnahme von Italien

Spanien

3.6.2020: Spanien verlängert immer noch den Ausnahmezustand:
Coronavirus en España [EN DIRECTO] hoy miércoles 3 de junio: se prolonga el estado de alarma



Österreich hebt ab Donnerstag alle Grenz- und
                    Gesundheitskontrollen an den Grenzen zu den
                    Nachbarländern mit Ausnahme Italiens auf. 
3.6.2020: Schweiz verbietet noch das Einkaufen in Nachbarländern:
Lockerung: Österreich macht Grenze auf – Einkaufstourismus bleibt verboten

Österreich macht überraschenderweise schon morgen Ernst mit den Grenzlockerungen. Beim Bund nimmt man dies zur Kenntnis.

https://www.20min.ch/story/oesterreich-macht-grenze-auf-einkaufstourismus-bleibt-verboten-554024155261



Schweden

3.6.2020: Falsche Selbstkritik von Tegnell - er hat 100.000e Jobs und Einkommen gerettet:
Zu viele zu früh gestorben: Schwedens Chefepidemiologe räumt Versäumnisse bei Corona-Bekämpfung ein



CH


Der 75-jährige Gerhard Ulrich aus Guntalingen
                    ZH wollte am Samstag nach Bern zur unbewilligten
                    Corona-Demonstration gehen. Er sieht sich als
                    Kritiker der Schweizer Justiz.

3.6.2020: Turkmenistan hat das Wort "Covid-19" verboten und alles geht weiter:

Turkmenistan 3.6.2020: Corona19 GIBT ES NICHT - Schluss und Fertig! Alles läuft weiter normal wie bisher:
Turkmenistan verweigerte der WHO die Einreise und blieb deshalb frei vom Coronavirus

Medien wurde verboten über das Virus zu berichten, daher gab es das Virus auch nicht.

KATERYNA KON-SCIENCE PHOTO LIBRARY

ASHGABAT – Turkmenistan hat Vertretern der WHO die Einreise verweigert und erklärt, dass es in dem Land kein Coronavirus gibt. Das Land scheint Bedenken zu haben, dass die Einreise der WHO mit dem Ausbruch einer Epidemie im Land verbunden wäre.

Turkmenistan hat “soziale Hysterie”-Indikatoren wie soziale Distanzierung, das Tragen von Masken und Handschuhen oder sogar das Mediengeschwätz über die Einführung solcher Indikatoren verboten.

Die WHO-Delegation, die vor einem Monat nach Turkmenistan reisen wollte, hat dieses Land nie betreten, so berichtet Sputnik. Der Besuch ist nach jüngsten Berichten immer noch in Planung.

Aber es scheint ein Wartespiel von Seiten Turkmenistans zu sein, das sich entschieden hat, nicht an der Live-Übung Event 201 teilzunehmen. Aus diesem Grund würde es keine Coronavirus-Infektionen melden.

Wir stehen in ständigem Kontakt mit dem Büro in diesem Land, mit den Leitern des Außenministeriums und des Gesundheitsministeriums. In einigen Wochen wird unsere Gruppe nach Turkmenistan reisen, alles ist bereits organisiert”, sagte Hans Kluge, Direktor des WHO-Regionalbüros für Europa.

Es sei daran erinnert, dass Turkmenistan nach wie vor eines der wenigen Länder der Welt ist, in denen Coronavirus-Fälle noch immer nicht offiziell festgestellt werden. Medienberichten zufolge finden wie üblich Massenveranstaltungen statt, Journalisten ist es verboten, Covid-19 zu erwähnen, und gegen Personen, die Masken und Handschuhe tragen, werden Geldstrafen verhängt.

All dies hindert Aschgabat jedoch nicht daran, humanitäre Hilfe zur Bekämpfung der Pandemie anzunehmen: Die Vereinigten Staaten haben dem Land bereits 1,4 Millionen Dollar zur Verfügung gestellt.

Aschgabat hat diese symbolische Summe dazu verwendet, einige öffentliche Informationen im Fernsehen für die Gesundheit zu produzieren – was es wahrscheinlich getan hat, um seiner Verpflichtung nachzukommen, die Summe auf diese Weise zu verwenden. In den öffentlichen Informationssendungen werden schwangere Frauen aufgefordert, dafür zu sorgen, dass sie ihre pränatale Therapie einhalten, und die Menschen werden ermutigt, Vitamin C und D einzunehmen, ohne auf das Coronavirus zu verweisen.

Es sei daran erinnert, dass das benachbarte Tadschikistan ebenfalls lange Zeit Infizierte verneint hat und nun bei der Zahl der Todesfälle durch Covid-19 in der Region an der Spitze liegt. Interessanterweise erhielt es diesen Status erst nach der Einreise der WHO in das Land, was zunächst für Kontroversen sorgte.

Turkmenistan has Remained Free of Coronavirus by Denying WHO Entry into the Country




Peru



Lima 3.6.2020: Er kam ins Spital Loayza wegen Hirnschlag und bekam Corona19:
Anciano ingresó al Hospital Loayza por derrame cerebral y terminó contagiado de COVID-19 [VIDEO]



3.6.2020: Peru hat "offiziell" 4894 Corona19-Tote:
Sala Situacional COVID-19 Perú HOY 3 de junio de 2020

https://larepublica.pe/sociedad/2020/06/03/sala-situacional-covid-19-peru-minsa-hoy-3-de-junio-en-vivo-mapa-de-calor-coronavirus-en-peru-situacion-actual-por-distritos-lima-y-regiones-coronavirus-en-peru/

Hasta el miércoles 3 de junio de 2020, el Ministerio de Salud ha reportado un total de 178.914 infectados con COVID-19 y 4.894 fallecidos a causa de esta pandemia.

¿Cuántas muestras de coronavirus se han realizado hasta hoy 3 de junio de 2020?

Hasta el último reporte, se han analizado 1.115.615 muestras entre pruebas rápidas y moleculares.

  • Pruebas moleculares: 152.228
  • Pruebas (serológicas) rápidas: 963.387

¿Cuántos casos negativos de coronavirus hay en el Perú?

Hay 936.701 personas dieron negativo a los test de descarte.

¿Cuántos casos positivos de coronavirus hay en el Perú?

Existen 178.914 personas que dieron positivo a COVID-19.

¿Cuántos contagiados de COVID-19 hay con la prueba molecular en el Perú?

En total, 40.185 personas dieron positivo a coronavirus con la prueba molecular o PCR.

¿Cuántos contagiados de coronavirus en Perú hay con la prueba rápida?

A la fecha, 138.313 personas fueron diagnosticadas de COVID-19 con la prueba rápida.

¿Cuántas personas están hospitalizadas por coronavirus en Perú?

Dentro de los casos confirmados de COVID-19, 10.101 están hospitalizados.

¿Cuántas personas se encuentran en UCI por coronavirus en Perú?

998 personas se encuentran en UCI con ventilación mecánica.

¿Cuántas muertes de coronavirus hay en el Perú?

4.767 personas fallecieron a causa de esta enfermedad; es decir, 133 nuevos decesos respecto al día anterior.

¿Cuántas personas han sido dadas de alta por coronavirus en Perú?

Un total de 72.319 pacientes han sido dados de alta de un establecimiento de salud. Esta cifra, además, representa alrededor del 41% del total de infectados.

¿Cuánto es el porcentaje de letalidad por coronavirus en Perú?

El porcentaje de letalidad hasta este miércoles de junio es del 2.73%.

¿Cuál es la región del Perú con más casos de coronavirus?

La región más golpeada por el COVID-19 es Lima con 108.323 casos positivos.

¿Dónde consultar datos exactos de casos confirmados y muertes por COVID-19?

En la Sala Situacional del Minsa y sus cuentas oficiales en Twitter y Facebook.

¿Cuál es la página web de la Sala Situacional COVID-19?

Puedes acceder a la Sala Situacional COVID-19 a través de su página web principal [AQUÍ].

Newsletter La República

Suscríbete aquí al boletín de La República y recibe a diario en tu correo electrónico toda la información sobre el estado de emergencia y la pandemia de la COVID-19.>








Peru 3.6.2020: Einige Gefangene werden entlassen, um die Verbreitung von Corona19 in Gefängnissen zu verhindern:
1,335 internos son liberados para evitar la propagación del COVID-19 en los penales

Peru 3.6.2020: Diktator Vizcarra erlaubt das Joggen - aber mit Maske werden die Leute zusammenbrechen:
Gobierno autorizó salir a correr y otras actividades físicas con estas restricciones


Ancash (Zentral-Peru) 3.6.2020: Kommen 21.000 Schnelltests, um Corona19-Fälle zu erfinden:
Llegan 21 mil pruebas rápidas para detectar casos positivos de de COVID-19 en Áncash

Llegan 21
                        mil pruebas rápidas para detectar casos
                        positivos de de COVID-19 en Áncash

Lima 3.6.2020: Strassenhändler lassen sich nicht mehr einfach so verscheuchen:
Coronavirus en Perú: ambulantes se resisten a abandonar la avenida Grau y calles aledañas | VIDEO

Lima 3.6.2020: Kriminelle Schwarzhändler besitzen Sauerstoffflaschen und bieten sie für 2000 Dollar an:
Coronavirus Perú | ‘Pirañas’ trafican con el oxígeno y piden hasta seis mil soles por la venta de un balón


Arequipa 3.6.2020: 66 jahre alte Frau war 1 Monat auf Intensiv und heilt von Corona19 - entlassen:
Arequipa: ¡Buenas noticias! Mujer de 66 años es dada de alta tras pasar un mes en UCI y vencer al COVID-19

Arequipa:
                        ¡Buenas noticias! Mujer de 66 años es dada de
                        alta tras pasar un mes en UCI y vencer al
                        COVID-19


Callao (bei Lima) 3.6.2020: Da sind 8 Tonnen Hühnchen für die Armen einfach "verschwunden":
Denuncian a alcalde del Callao por desaparición de ocho toneladas de pollo para los más pobres

Denuncian a
                        alcalde del Callao por desaparición de ocho
                        toneladas de pollo para los más pobres

Peru 3.6.2020:  Bald öffnen auch die Abfallfood-Restaurants wieder:
Vuelven los restaurantes por delivery para todos los gustos

Vuelven los
                        restaurantes por delivery para todos los gustos

Ucayali (Dschungel in Peru) 3.6.2020: 100 Sauerstoffflaschen werden blockiert, weil beim Einkauf ein Gesetz Nr. 57 nicht beachtet wurde:
Ucayali: Allanan oficina de Diresa por presuntas irregularidades en la compra de 100 balones de oxígeno

Ucayali:
                        Allanan oficina de Diresa por presuntas
                        irregularidades en la compra de 100 balones de
                        oxígeno

Nasca (Süd-Peru): Medizinpersonal infiziert sich mit Corona19: 83 Ärzte und Krankenschwestern:

Ica: 83 médicos y enfermeras se contagian de coronavirus en Nasca

Ica: 83
                        médicos y enfermeras se contagian de coronavirus
                        en Nasca

Talara (Nord-Peru) 3.6.2020: Erdölgesellschaft will ein Corona19-Spital einrichten:
Piura: Petroperú implementará un hospital para pacientes con COVID-19 en Talara

Piura:
                        Petroperú implementará un hospital para
                        pacientes con COVID-19 en Talara


Lima La Victoria 3.6.2020: Marktstände sind nun in Plastik eingehüllt:
La Victoria: Mercado Minorista N°1 reabrió sus puertas tras reforzar medidas sanitarias

La Victoria:
                        Mercado Minorista N°1 reabrió sus puertas tras
                        reforzar medidas sanitarias

Lima 3.6.2020: Erneute Demonstration im Spital Mariahilf wegen fehlender Schutzkleidung:
Enfermeros y técnicos del hospital María Auxiliadora hacen plantón y denuncian falta de equipos de protección

Enfermeros y
                        técnicos del hospital María Auxiliadora hacen
                        plantón y denuncian falta de equipos de
                        protección


Lima 3.6.2020: Zahnarzt heilt von Corona19 nach 24 Tagen Intensiv - Spital Guzmán Barrón:
Odontólogo sale de UCI tras luchar 24 días contra el COVID-19 en Chimbote

Trujillo (Nord-Peru) 3.6.2020: 141 Häftlinge heilen von Corona19.
La Libertad: 141 reos del El Milagro en Trujillo vencen al COVID-19

La Libertad:
                        141 reos del El Milagro en Trujillo vencen al
                        COVID-19

Suncho Corral (Argentinien) 3.6.2020: Wegen EINER Frau, die neben einer Corona19-Frau Maissuppe gegessen hat, wird eine ganze Stadt abgeriegelt:
Argentina: aíslan a ciudad debido a que una empleada tomó mate con una mujer con coronavirus

El gobernador tomó esta decisión y pidió la colaboración de los ciudadanos con la intención de evitar la propagación de esta enfermedad.

En la localidad de Suncho Corral, Santiago del Estero, Argentina, una empleada municipal fue detenida debido a que tomó un mate en un centro de aislamiento por coronavirus junto a otra mujer infectada de esta enfermedad.



China

Provinzen Henan+Shaanxi (China) 3.6.2020: Erkältungssymptome bei SchülerInnen sind keine Meldung mehr Wert - man hat eh nicht die Testkapazitäten mehr:
Provinz Henan, China: Hunderte Schüler haben plötzlich Fieber – Keine Tests, keine Medienberichte

https://www.epochtimes.de/china/provinz-henan-china-hunderte-schueler-ploetzlich-mit-fieber-keine-tests-keine-medienberichte-a3255731.html

Epoch Times3. Juni 2020 Aktualisiert: 3. Juni 2020 18:25

<Nach der Wiederöffnung einer Schule in Henan klagten Hunderte Schüler über Fieber und weitere Beschwerden. Die Schule schickte sie nach Hause.

Nach der Wiederöffnung einer Schule in Henan, der nördlichen Nachbarprovinz des Virus-Epizentrums Hubei mit seiner Hauptstadt Wuhan, bekamen Hunderte Schüler plötzlich Fieber.

Ein Schüler der Schule erzählte der chinesischsprachigen Epoch Times von dem Vorfall im April, über den die chinesischen Medien nicht berichteten.

Wie Wang Fei (Pseudonym) schilderte, bekamen die Schüler alle eines Tages Fieber. Viele haben zudem Magenschmerzen und Atembeschwerden gehabt. Viele der Schüler nahmen das aber nicht so ernst. Einige gingen sogar weiterhin zur Schule.

Die Schule unternahm auch keine Maßnahmen, die jungen Menschen auf das KPCh-Virus* zu testen. Stattdessen bat man die Schüler, zu Hause zu bleiben und sich in einer 14-tägigen Quarantäne selbst zu isolieren.

Laut Wang seien selbst die dafür vorgesehenen Krankenhäuser in den Bezirken nicht in der Lage, auf das Virus zu testen. Nur die kommunalen Krankenhäuser könnten das und die Trefferquote sei gering. Er sagte noch, dass die offiziellen Zahlen alle gefälscht seien und die KPCh nicht die Kapazität habe, jeden zu testen.

Auch in der westlich von Henan gelegenen Nachbarprovinz Shaanxi gab es gesundheitliche Probleme. Hier hatten 53 Schüler in 2 Schulen erkältungsähnliche Symptome. Laut Mitteilung der regionalen Gesundheitsbehörde wurden alle Schüler negativ auf das Virus getestet. In der Mitteilung hieß es, die Symptome seien durch ein Rhinovirus verursacht worden. (sm)>

*[Anmerkung der Red.: Die Epoch Times bezeichnet das neuartige Coronavirus, das die Krankheit COVID-19 verursacht, auch als KPCh-Virus, weil die Vertuschung und das Missmanagement der Kommunistischen Partei Chinas es dem Virus ermöglichten, sich in ganz China auszubreiten und eine globale Pandemie zu verursachen. Mehr dazu: Leitartikel: Dem Virus den richtigen Namen geben]








4.6.2020


Medizinisches mit Corona19-Panik

4.6.2020: Nicht Temperatur, sondern Luftfeuchtigkeit beeinflusst Ansteckung: COVID-19 wahrscheinlich saisonale Krankheit

https://www.epochtimes.de/wissen/forschung/nicht-temperatur-sondern-luftfeuchtigkeit-beeinflusst-ansteckung-covid-19-wahrscheinlich-saisonale-krankheit-a3256546.html

<Von

Niedrige Luftfeuchtigkeit in kalten Monaten trägt zu einer schnelleren Verbreitung des Virus bei: Dies veröffentlichte ein internationales Forschungsteam aus Australien und China in einer Studie im Fachjournal "Transboundary and Emerging Diseases". Aufgrund der Ergebnisse gehen die Forscher von einer saisonalen Krankheit aus.

Wenn die Luftfeuchtigkeit um ein Prozent sinkt, steigen die COVID-19 Infektionen um sechs Prozent. Dies berechneten Forscher der University of Sydney. Professor und Epidemiologe Michael Ward, Erstautor der im Mai 2020 erschienen Studie, sagt dazu:

COVID-19 ist wahrscheinlich eine saisonale Krankheit, die bei niedriger Luftfeuchtigkeit wiederkehrt. Der Winter könnte COVID-19 Zeit bleiben“.

In der geprüften Studie präsentiert das Forschungsteam der University of Sydney und  Fudan University School of Puplic Health in Shanghai Ergebnisse über Zusammenhänge des Klimas und COVID-19. Dabei fokussierten sie sich auf die Virusausbreitung in Australien, wo gerade Sommer beziehungsweise Anfang Herbst ist, im Vergleich zur Ausbreitung in den Wintermonaten in China, Europa oder Amerika.

Die Forscher untersuchten 749 Fälle zwischen dem 26. Februar und 31. März und verglichen Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Regenmenge mithilfe von Daten der Wetterstationen, die in unmittelbarer Nähe der Wohnorte der infizierten Personen waren.

Dabei zeigte sich, dass vor allem durch niedrige Luftfeuchtigkeit die Zahl der Ansteckungen um bis zu 6 Prozent stieg. Temperatur allein hatte nur wenig Einfluss auf die Virusausbreitung.

Wie die Luftfeuchtigkeit die Virusausbreitung beeinflusst

Laut der Studie beeinflusst die Luftfeuchtigkeit die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus deutlich. Dies liegt daran, dass die Größe der Aerosole beeinflusst wird. Aerosole sind feine flüssige Schwebeteilchen, die für längere Zeit in der Luft verbleiben, wenn eine Person niest oder hustet. Ist die Person infiziert, bleiben so auch die Viren – in Aerosolen verpackt – in der Luft.

„Wenn die Luftfeuchtigkeit niedrig ist, ist die Luft trockener, dadurch sind die Aerosole kleiner“, sagt Professor Ward. „Wenn man niest oder hustet, können diese kleineren infektiösen Aerosole länger in der Luft bleiben. Dadurch steigt die Zeit, in der andere Menschen ihnen ausgesetzt sind. Wenn die Luft jedoch feucht ist, sind die Aerosole größer und schwerer, sie fallen schneller zu Boden“, so der Epidemiologe.

Besonders im Winter ist die Luftfeuchtigkeit niedrig. Allerdings ist, laut den Studienergebnissen, auch ein Risiko im Sommer möglich, sobald die Luftfeuchtigkeit sinkt. Vor allem in der nördlichen Hemisphäre tritt niedrige Luftfeuchtigkeit auch über die Sommermonate auf.

Bei einem trockenen Winter ist Vorsicht geboten

Professor Ward sagt, dass vor allem in einem trockenen Winter Vorsicht geboten sei. „Obwohl die COVID-19 Fälle in Australien gesunken sind, müssen wir trotzdem aufmerksam sein und das Gesundheitssystem muss sich dem steigenden Risiko bei einer Phase der geringen Luftfeuchtigkeit bewusst sein“, so der Forscher.

In Australien ist die durchschnittliche Luftfeuchtigkeit, anders als auf der nördlichen Hemisphäre, im August am niedrigsten. Das Forschungsteam plant diesbezüglich weitere Studien in den nächsten Monaten.


4.6.2020: Kriminelle WHO hält an HCQ fest und macht weiter mit diesem für viele tödlichen Medikament:
WHO nimmt klinische Studien mit Hydroxychloroquin wieder auf
https://www.epochtimes.de/politik/welt/who-nimmt-klinische-studien-mit-hydroxychloroquin-wieder-auf-a3256362.html

<Die Weltgesundheitsorganisation nimmt die klinischen Studien zur Wirksamkeit des Medikaments Hydroxychloroquin im Kampf gegen das neuartige Coronavirus wieder auf. "Auf der Basis der vorhandenen Daten zur Sterblichkeit" könnten die Studien fortgesetzt werden, sagte WHO-Chef Tedros.

Die klinischen Tests waren vorübergehend ausgesetzt worden, nachdem eine kontroverse Studie zu dem Schluss gekommen war, dass Hydroxychloroquin Covid-19-Patienten zusätzlich gefährden könnte.

Die Autoren einer im Mai in der Fachzeitschrift „Lancet“ veröffentlichten Studie hatten gewarnt, dass Hydroxychloroquin sowie der verwandte Wirkstoff Chloroquin nicht nur keinen Nutzen bei Covid-19-Patienten hätten, sondern möglicherweise wegen schwerer Nebenwirkungen sogar das Sterberisiko erhöhten.

Mehrere Länder untersagten daraufhin die Behandlung von Covid-19-Patienten mit dem aus der Malaria-Therapie bekannten Mittel. Die WHO setzte die klinischen Tests vorübergehend vollständig aus.

Nach massiver Kritik an der Methodik der Studie hat sich „Lancet“ inzwischen allerdings von der Veröffentlichung distanziert. Zuvor hatten sich dutzende Forscher skeptisch zu der Studie geäußert. Die Fachzeitschrift teilte am Dienstag mit, sie habe die Studienautoren mit einer Prüfung ihrer Daten beauftragt. Mehrere Forscher rechnen nun damit, dass die Fachzeitschrift die Studie nach der Überprüfung zurückziehen muss. (afp)>


Burbank (Kalifornien) 4.6.2020: Tod an Corona19 wegen "Komplikationen" - weil niemand die Naturmedizin kennt:
People & Gossip: Boyband-Sänger stirbt mit 34 Jahren nach Coronavirus-Erkrankung

https://www.20min.ch/story/people-news-und-gossip-aus-der-welt-der-stars-und-unterhaltung-532092559063

4.6.2020: Der Vierte Weltkrieg=Krieg gegen die GANZE Menschheit mit Viren und Impfungen:
Was in Kürze passiert


 
La
              República del Peru online, Logo

4.6.2020: Peruanischer Ingenieur desinfiziert Räume mit UV-Strahlen-Roboter, der auch Teleskoparme hat:
Ingeniero peruano crea robot que desinfecta ambientes con rayos ultravioleta [VIDEO]

https://larepublica.pe/sociedad/2020/06/04/video-coronavirus-en-peru-ingeniero-peruano-crea-robot-que-desinfecta-ambientes-con-rayos-ultravioleta-rddr/

Video: Ingeniero peruano crea robot que desinfecta ambientes con rayos ultravioleta | La República 4-06-20

https://www.youtube.com/watch?v=vt0WFzkApJ0 - YouTube-Kanal: NFM Robotics - hochgeladen am 4.6.2020



<Nicolás Figueroa manifestó que esta nueva modalidad de limpieza para eliminar al coronavirus cuenta con el respaldo de la Asociacón Internacional Ultravioleta.

El ingeniero peruano, Nicolás Figueroa, señaló que la creación de un robot que desinfecta ambientes utilizando rayos ultravioleta es una nueva modalidad para eliminar el coronavirus.

“Esta tecnología también fue utilizada en China. Podemos encontrar varios robots que se han encargado de desinfectar más de dos mil hospitales en China”, declaró.

Estos motivos lo llevaron a realizar un robot que cumple la misma función, pero al que él le añadió la viabilidad de que a través de brazos hidraúlicos que se puedan elevar o encoger para limpiar zonas altas y bajas de algún ambiente en específico.

“Mi aporte adicional a lo que ya existe es este sistema de giros y elevaciones que hace el robot. Esto permite desinfectar las zonas que son altas y donde la luz no llega; además, de la zonas bajas donde la luminosidad tampoco llega”, recalcó.

Figueroa también indicó que este nuevo sistema de desinfección está basado en un estudio realizado para lograr la mayor capacidad de esterilización en poco tiempo y utilizando menos recursos.

Asimismo, dijo que en medio de esta crisis sanitaria que vive el país, él como ingeniero decidió buscar la forma de poder aportar a la lucha contra el coronavirus por lo que optó por crear este robot que es 100% peruano y que él solo realizó durante dos meses.

Finalmente, el ingeniero está ofreciendo los servicios de su creación de manera gratuita para las comisarías que le permitan realizar el proceso de desinfección de sus ambientes.

“De forma gratuita voy a ofrecer este servicio a las comisarías para poder brindarales una desinfección al 99.9% porque recordemos que la limpieza con ultravioleta garantiza una desinfección de calidad”, enfatizó Figueroa.>

<Nicolás Figueroa gab an, dass diese neue Reinigungsmethode zur Beseitigung des Coronavirus von der International Ultraviolet Association unterstützt wird.

Der peruanische Ingenieur Nicolás Figueroa wies darauf hin, dass die Schaffung eines Roboters, der Umgebungen mit ultravioletten Strahlen desinfiziert, eine neue Methode zur Beseitigung des Coronavirus darstellt.

"Diese Technologie wurde auch in China eingesetzt. Wir können mehrere Roboter finden, die für die Desinfektion von mehr als zweitausend Krankenhäusern in China verantwortlich sind “, erklärte er.

Diese Gründe veranlassten ihn, einen Roboter zu bauen, der dieselbe Funktion erfüllt, zu dem er jedoch die Möglichkeit hinzufügte, Hydraulikarme zu verwenden, die angehoben oder eingezogen werden können, um hohe und niedrige Bereiche einer bestimmten Umgebung zu reinigen.

„Mein zusätzlicher Beitrag zu dem, was bereits existiert, ist dieses System von Kurven und Höhen, das der Roboter macht. Dies ermöglicht die Desinfektion von Bereichen, die hoch sind und in die kein Licht gelangt. Außerdem von den niedrigen Zonen, in denen die Leuchtkraft auch nicht ankommt “, betonte.

Figueroa gab auch an, dass dieses neue Desinfektionssystem auf einer Studie basiert, die durchgeführt wurde, um die höchste Sterilisationskapazität in kurzer Zeit und mit weniger Ressourcen zu erreichen.

Er sagte auch, dass er als Ingenieur inmitten dieser Gesundheitskrise im Land beschlossen habe, einen Weg zu finden, um zum Kampf gegen das Coronavirus beizutragen, und entschied sich daher, diesen Roboter zu entwickeln, der zu 100% peruanisch ist und den er nur in nur 2 Monaten hergestgellt hat.

Schließlich bietet der Ingenieur den Polizeistationen kostenlos die Dienste seiner Kreation an, mit denen er den Desinfektionsprozess seiner Umgebung durchführen kann.

"Ich werde er diesen Service kostenlos den Polizeistationen anbieten, damit ich sie zu 99,9% desinfizieren kann, da wir uns daran erinnern müssen, dass die UV-Reinigung eine qualitativ hochwertige Desinfektion garantiert", betonte Figueroa.>


========


Peru 4.6.2020: Arzt warnt, mit Maske herumzurennen:
Coronavirus en Perú: Médico advierte peligro de correr con mascarilla | VIDEO | FOTOS

Coronavirus
                        en Perú: Médico advierte peligro de correr con
                        mascarilla | VIDEO | FOTOS


========

Heinsberg (NRW) 4.6.2020: Neue Untersuchung in Haushalten  mit Corona19-Infizierten: Corona19-Focus sind das Abwasser von Duschen, Waschbecken+Toilettenschüsseln+Luft im Bad:

Coronaviren im Haushalt: Neue Studie zeigt SARS-CoV-2-Tummelfelder in Wohnungen

<Coronaviren sollen vorwiegend über Aerosole in der Atemluft sowie per Tröpfcheninfektion übertragen werden. Die Möglichkeit der Ansteckungsgefahr über verseuchte Flächen wird hingegen stiefmütterlich behandelt. Bonner Forscher haben nun in Quarantäne-Wohnungen infizierter Personen Infektionsherde ausgemacht, die eine Neubewertung erfordern könnten.

[...]

​Duschen, Waschbecken, Toilettenschüsseln als Infektionsquellen

Die im Rahmen der Studie untersuchten Oberflächen in der häuslichen Umgebung wiesen selbst mit nur etwa drei Prozent der Fälle keine hohe Kontaminationsrate auf.

Doch der Nachweis von Viren-Erbgut im Abwasser von Waschbecken und Duschen zeigte mit rund 20 Prozent eine signifikant höhere Verseuchung mit SARS-CoV-2. Im Abwasser von Toiletten war in etwa zehn Prozent der Proben Virus-Erbgut nachweisbar.

Die Forscher sind der Ansicht, dass es sich dabei um Infektionsquellen handele, die bislang noch nicht hinreichend berücksichtigt worden seien.

Ansteckung über Abwasser

Da die Virus-Konzentration in Rachen und an Händen besonders hoch sein könne, sei es wenig überraschend, dass das Virus-Erbgut auch vergleichsweise oft im Abwasser von Waschbecken nachgewiesen werden konnte. Der Erreger würde dort schließlich nach dem Zähneputzen oder dem Händewaschen hingelangen.

Virus-DNA wurde schon in der Vergangenheit in Fäkalien wie menschlichem Stuhl und Urin nachgewiesen. Und so überrasche nicht, dass das virale Erbgut auch in Proben des Abwassers von Toiletten nachweisbar war. Mit derartigen Abwasser-Proben ließe sich übrigens abschätzen, wo das Coronavirus gerade grassiert. 

Hände mit Seife und Klodeckel runter beim Spülen

Das Risiko, sich am heimischen Herd an Fernbedienung oder Türknauf mit Sars-CoV-2 zu infizieren, mag gering erscheinen.

Doch die Ansteckungsgefahr über Abwasser scheint nach der neuen Studie durchaus hoch. Insbesondere, weil die „Aerosolisierung“ per Sprühnebel viral beladener Tröpfchen aus diesen Abwasserbehältnissen möglich sei, so die Wissenschaftler.

Daher empfehlen die Forscher, die ohnehin bereits gängigen Hygienemaßnahmen zu beachten: Gründliches Händewaschen nach Kontakt mit Abwasser jeglichen häuslichen Ursprungs sowie den Deckel der Toilette beim Spülen schließen. Ein befreiendes Durchatmen in den heimischen vier Wänden hingegen scheint laut der Studie immerhin noch relativ gefahrlos möglich zu sein: Alle Raumluft-Proben zeigten ein negatives Ergebnis.

ba/sb>


4.6.2020: Indien erfindet eine HCQ-Pillenprävention:
STUDIE: Vier Dosen Hydroxychloroquin wirken gegen das Coronavirus

STUDY: Four Hydroxychloroquine doses Works to
                PREVENT Coronavirus ...

Die Lancet-Studie und die Solidaritätsstudien der Weltgesundheitsorganisation (WHO) haben möglicherweise eine Pause bei der Verwendung des Malariamedikaments Hydroxychloroquin (HCQ) als Prophylaxe oder Behandlung zur Verringerung des Risikos des neuartigen Coronavirus eingelegt. Nach einer Fall-Kontroll-Studie des indischen Forschungsinstituts setzt das ICMR [Indian Council of Medical Research] jedoch seine Appelle für seine Anwendung bei den Beschäftigten im Gesundheitswesen (HCWs) fort, die einem erhöhten Risiko ausgesetzt sind, sich mit Covid-19 zu infizieren.

Die Fall-Kontroll-Untersuchung des ICMR zeigt, dass die Einnahme von vier Dosen oder mehr von Hydroxychloroquin zu einer signifikanten Verringerung der Wahrscheinlichkeit einer Infektion des Gesundheitspersonals mit dem Coronavirus führte.

Die ICMR-Studie weist darauf hin, dass “die bloße Einleitung einer HCQ-Prophylaxe die Wahrscheinlichkeit einer Covid-19-Infektion unter HCWs nicht verringert hat. Mit der Einnahme von vier oder mehr Erhaltungsdosen von HCQ begann sich jedoch der schützende Effekt zu zeigen. Mit der Einnahme von sechs oder mehr Dosen HCQ-Prophylaxe wurde eine signifikante Verringerung der Wahrscheinlichkeit einer Covid-19-Infektion bei den HCWs um etwa 80 Prozent festgestellt. Diese Dosis-Wirkungs-Beziehung stärkte die Studienergebnisse”.

“Biologisch erscheint es plausibel, dass eine HCQ-Prophylaxe vor dem Beginn der Infektion das Virus daran hindern kann, Fuß zu fassen”, so die Forscher in der Studie.

Die Nationale Task Force in Indien empfahl eine Erhaltungsdosis von einmal wöchentlich über sieben Wochen, d.h. 400 mg einmal wöchentlich………..


Maskenterror

4.6.2020: Maskenterror ist ein Witz - und von Ernährung ist weiterhin nicht die Rede:
zum Thema Maskenpflicht…

Corona19: Eine Maske und
                eine Show
Corona19: Eine Maske und eine Show [20]




Deutschland mit Corona19-Panik

4.6.2020: Drosten verdrängt eigene Prognose: Ist die Herdenimmunität längst erreicht?


4.6.2020: Renommiertes Wirtschaftsinstitut IWH fordert Ende aller Corona-Beschränkungen – inklusive Maskenpflicht

Der Präsident des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH),...



CH

Der 75-jährige Gerhard Ulrich aus Guntalingen
                    ZH wollte am Samstag nach Bern zur unbewilligten
                    Corona-Demonstration gehen. Er sieht sich als
                    Kritiker der Schweizer Justiz.

Schweiz 4.6.2020: «Nicht mehr gerechtfertigt»: Bund schafft die 2-Meter-Abstands-Busse heimlich ab

Wer die 2-Meter-Abstandsregel nicht einhielt, wurde gebüsst. In der Zwischenzeit wurden die Abstandsbussen abgeschafft. Der Öffentlichkeit wurde bisher nicht darüber informiert.


"USA"


"USA" 4.6.2020: Amazon ohne Corona19-Schutzmassnahmen - Klage:
Schnelligkeit vor Sicherheit?: Angestellte verklagen Amazon

Gegen den Online-Riesen ziehen Angestellte in den USA wegen unzureichender Corona-Schutzmassnahmen vor Gericht. Sie seien daran gehindert worden, Abstandsregeln einzuhalten oder sich die Hände zu waschen, so der Vorwurf.


Peru


Peru 4.6.2020: Kriminell-korrupt-katholisch-peruanische Regierung weiss nichts anderes, als den Ausnahmezustand um weitere 6 Wochen bis 7. September (???) auszudehnen:

Gobierno amplía emergencia sanitaria por 90 días más



https://larepublica.pe/sociedad/2020/06/04/coronavirus-en-peru-gobierno-amplia-estado-de-emergencia-sanitaria-por-90-dias-mas/

<Esta medida aplicará desde el 10 de junio.

Norma se aplicará hasta el 7 de septiembre, con la finalidad de continuar con las medidas de prevención y control al nuevo coronavirus en Perú.

El nuevo coronavirus en Perú continúa registrando elevadas cifras de contagios y fallecidos a diario. Ante el preocupante panorama que viene causando, el Gobierno decidió ampliar por 90 días calendario la emergencia sanitaria, declarada mediante Decreto Supremo N° 008-2020-SA.

Esta medida aplicará desde el 10 de junio hasta el 7 de septiembre, a fin de continuar con las medidas de prevención y control. Así lo dispone el Decreto Supremo N° 020-2020-SA publicado este jueves 4 de junio en el diario oficial El Peruano.

Asimismo, en la norma se dispone que el Ministerio de Salud, el Instituto Nacional de Salud y EsSalud, realicen las acciones inmediatas desarrolladas en el “Plan de Acción–Vigilancia, contención y atención de casos del nuevo coronavirus en el Perú”; es decir que brinden las facilidades que la pandemia exige.

La disposición también detalla la relación de bienes y servicios que se requieran contratar durante la prórroga de la emergencia sanitaria que está contenida en las listas de “Bienes o servicios requeridos para las actividades de la emergencia sanitaria COVID-19”, contenidas en Anexo II del Decreto Supremo N° 010-2020-SA, modificado por Decreto Supremo N° 011-2020-SA.

Asimismo, las contrataciones y adquisiciones que se realicen deberán destinarse exclusivamente para los fines que establecen dichas normas, bajo responsabilidad.

Cabe mencionar que esta disposición es independiente al estado de emergencia que se amplió, por quinta vez, hasta el 30 de junio.

¿Qué es el estado de emergencia sanitaria?

El estado de emergencia sanitaria es un Decreto que establece medidas destinadas a garantizar el servicio público de salud en los casos que exista un riesgo elevado o daño a la salud y la vida de las poblaciones.

Esta medida busca reducir el impacto negativo ante la existencia de situaciones de riesgo elevado para la salud, mejorar las condiciones sanitarias y la calidad de vida, así como adoptar acciones destinadas a prevenir situaciones.

Cifras continúan subiendo

En el Perú, la cifra de casos positivos alcanzó la cifra de 183.198. De este número, 9.063 se encuentran hospitalizados y 1.005 están en UCI conectados a un ventilador mecánico. Asimismo, se ha reportado 76.228 pacientes dados de alta y 5.031 han perdido la vida a causa de la COVID-19.>

<Diese Maßnahme gilt ab dem 10. Juni.

Der Standard gilt bis zum 7. September, um die Präventions- und Kontrollmaßnahmen für das neue Coronavirus in Peru fortzusetzen.

Das neue Coronavirus in Peru verzeichnet weiterhin täglich eine hohe Anzahl von Infektionen und Todesfällen. Angesichts der besorgniserregenden Aussichten, die dazu geführt haben, beschloss die Regierung, den Gesundheitsnotstand um 90 Kalendertage zu verlängern, was durch das Oberste Dekret Nr. 008-2020-SA erklärt wurde.

Diese Maßnahme gilt vom 10. Juni bis zum 7. September, um die Präventions- und Kontrollmaßnahmen fortzusetzen. Dies wird durch das Oberste Dekret Nr. 020-2020-SA bereitgestellt, das an diesem Donnerstag, dem 4. Juni, in der offiziellen Zeitung El Peruano veröffentlicht wurde.

Ebenso sieht die Verordnung vor, dass das Gesundheitsministerium, das Nationale Gesundheitsinstitut und EsSalud die im "Plan zur Überwachung, Eindämmung und Behandlung von Fällen des neuen Coronavirus in Peru" entwickelten Sofortmaßnahmen durchführen. Das heißt, sie bieten die Einrichtungen, die die Pandemie erfordert.

In der Bestimmung ist auch die Liste der Waren und Dienstleistungen aufgeführt, die während der Verlängerung des Gesundheitsnotfalls vertraglich vereinbart werden müssen, und zwar in den Listen der "Waren oder Dienstleistungen, die für die Tätigkeiten des Gesundheitsnotfalls COVID-19 erforderlich sind" in Anhang II des Oberstes Dekret Nr. 010-2020-SA, geändert durch das Oberste Dekret Nr. 011-2020-SA.

Ebenso müssen die abgeschlossenen Verträge und Akquisitionen ausschließlich für die in diesen Vorschriften festgelegten Zwecke unter der Verantwortung bestimmt sein.

Erwähnenswert ist, dass diese Bestimmung unabhängig vom Ausnahmezustand ist, der zum fünften Mal bis zum 30. Juni verlängert wurde.

Wie ist der hygienische Notstand?

Der hygienische Ausnahmezustand ist ein Dekret, das Maßnahmen zur Gewährleistung des öffentlichen Gesundheitswesens in Fällen festlegt, in denen ein hohes Risiko oder eine Schädigung der Gesundheit und des Lebens der Bevölkerung besteht.

Mit dieser Maßnahme sollen die negativen Auswirkungen bei Vorhandensein von Gesundheitssituationen mit hohem Risiko verringert, die sanitären Bedingungen und die Lebensqualität verbessert sowie Maßnahmen zur Verhinderung von Situationen ergriffen werden.

Die Zahlen steigen weiter

In Peru erreichte die Zahl der positiven Fälle 183.198. Von dieser Zahl sind 9.063 im Krankenhaus und 1.005 auf der Intensivstation an ein mechanisches Beatmungsgerät angeschlossen. Ebenso wurden 76.228 entlassene Patienten und 5.031 als an COVID-19 verloren gemeldet.>




Kriminell-katholisches Peru 4.6.2020: Massenraub während Corona19: Im kriminellen Peru kostet die Sauerstoffflasche nun 12mal so viel wie vorher:
Suben hasta en 12 veces precio del balón de oxígeno


Kriminell-katholisches Peru 4.6.2020: Massenraub während Corona19: Kliniken haben für Tests 7 Millionen Soles eingefordert, das INS machte es gratis:
COVID-19: Clínicas cobraron S/ 7 millones por pruebas que el INS realizó gratis



4.6.2020: Kriminell-katholisch-korrupte Regierung von Peru definiert Sauerstoffflaschen nun als "nationales Interesse" - der Urwald mit seinen Medizinpflanzen ist KEIN "nationales Interesse":
Gobierno publicará norma que declara al oxígeno de interés nacional


grupo larepublica










4.6.2020: Kriminell-korrupt-katholisches Lima: Geldbussen für Geschäfte, wenn Kunden keine Masken tragen - bis 1200 Dollar:
Surco y el Rímac pondrán multas de más de 4 mil soles a locales comerciales por clientes que no usen mascarillas

Kriminell-korrupt-katholisches Peru 4.6.2020: Wenn die dummen Ärzte keine Naturmedizin kennen, haben sie den Horror, wenn ein Virus kommt!
Crisis en hospitales

Crisis en
                        hospitales

Kriminell-korrupt-katholisches Peru 4.6.2020: 3 Labore, die auch Corona19-Tests durchführen dürfen, haben gar nicht alle erforderlichen Einrichtungen dafür [und schreiben dann Fantasie-Resultate auf]:
Contraloría: tres laboratorios acreditados para tests moleculares del COVID-19 no tenían todos los requisitos

Contraloría:
                        tres laboratorios acreditados para tests
                        moleculares del COVID-19 no tenían todos los
                        requisitos

Arequipa (Süd-Peru) 4.6.2020: Heiraten sind ab nächster Woche virtuell per Webseite möglich:
Arequipa: Novios ahora podrán contraer matrimonio civil de manera virtual

Arequipa:
                        Novios ahora podrán contraer matrimonio civil de
                        manera virtual


Piura (Nord-Peru) 4.6.2020: 5 Corona19-positive sterben in privaten Häusern - 3 waren zuvor positiv getestet worden:
Piura: Cinco personas infectadas de coronavirus fallecen en menos de 24 horas en sus casas

Piura: Cinco
                        personas infectadas de coronavirus fallecen en
                        menos de 24 horas en sus casas


Arequipa (Süd-Peru) 4.6.2020: Chinesen-Ärzte wissen auch NICHTS von Naturmedizin und empfehlen Corona19-Infizierten einfach die Isolation:
Arequipa: Diagnóstico temprano del COVID-19 y aislamiento obligatorio del paciente recomiendan médicos chinos

Arequipa:
                        Diagnóstico temprano del COVID-19 y aislamiento
                        obligatorio del paciente recomiendan médicos
                        chinos

4.6.2020: Corona19-Test ist 52 mal positiv in Ica Distrikt Tate:
Ica: Detectan a 52 personas que caminaban por las calles sin saber que tenían coronavirus

Ica:
                        Detectan a 52 personas que caminaban por las
                        calles sin saber que tenían coronavirus


Ate Vitarte (Lima) 4.6.2020: Frau 71 Jahre alt von Corona19 geheilt und aus Spital entlassen:
Mujer de 71 años fue dada de alta tras vencer al COVID-19 en el Hospital Emergencia Ate Vitarte

Mujer de 71
                        años fue dada de alta tras vencer al COVID-19 en
                        el Hospital Emergencia Ate Vitarte

4.6.2020: Cusco hat Corona19-Testresultate in 3 Stunden - ein Fortschritt:
Cusco: ¡Un logro! Reducen a solo tres horas el tiempo para obtener resultados de pruebas moleculares COVID-19

Cusco: ¡Un
                        logro! Reducen a solo tres horas el tiempo para
                        obtener resultados de pruebas moleculares
                        COVID-19


<<        >>

Teilen / share:

Facebook








Quellen




Fotoquellen



20 minuten online, Logo  Schweinzer Fernsehen online, Logo   Basler Zeitung online, Logo   n-tv online,
                      Logo  Spiegel
                      online, Logo  Der Standard online,
                      Logo     ARD Logo  Frankfurter Allgemeine online, LogoJournalistenwatch online, Logo   RT Deutsch
                      online, Logo    Epoch Times online, Logo  Sputnik-Ticker online, Logo  Legitim.ch
                      online, Logo  NZZ Logo  InfoSperber
                online, Logo      Der
                Nachtwächter Info online, Logo   News
                      for Friends online, Logo   Kronenzeitung online, Logo      Die Lügen-Welt mit N24-Lügen-TV
                        online, Logo   Volksbetrug.net online, Logo   Uncut news
                      online, Logo   VK online, Logo   Facebook Logo   YouTube online,
                      Logo    Schwarzer
                  Kaffee online, Logo   El Trome online,
                  Logo   La
                  República del Perú online, Logo    Diario UNO
                  online, Logo    El
                  Comercio del Perú online, Logo       Wochenblitz
                  online, Logo  

^