Kontakt /
                    contact    Hauptseite / page
                    principale / pagina principal / home     zurück
                    / retour / indietro / atrás / back
   ENGL - ESP  
<<        >>

Coronavirus19 Meldungen 10 - ab 5.4.2020

17.5.2020: Die Mossad-Regierung Merkel ist von Bill Gates und Melinda Gates DIREKT GESTEUERT - durch eine "Absichtserklärung" vom Feb. 2017 - Link
17.5.2020: Die Mossad-Regierung in der Schweiz ist von Bill Gates und Meldinda Gates DIREKT GESTEUERT - durch eine "Absichtserklärung" vom 22.1.2014 - Link

Das Immunsystem kann man unterstützen mit Zitrusfrüchten (Vit.C), mit Knoblauch+Zwiebeln+Ingwer (natürl. Antibiotika)+alles Vollkorn (Mineralien), sowie Olivenöl+Nüsse.
Pommes Frites (Frittenöl belastet) und weisser Reis+Weissmehl (ohne Mineralien) und Limos mit Zitronensäure (korrisiv) wurden bisher nicht verboten, echt fahrlässig.
Michael Palomino, 18.3.2020 - Facebook

Video: CORONAVIRUS BESIEGEN: mit Ernährung+ Immunsystem+ die Italien-Katastrophe ist selbstverschuldet (14'50'')


Video: CORONAVIRUS BESIEGEN: mit Ernährung+ Immunsystem+ die Italien-Katastrophe ist selbstverschuldet (14'50'')
Video URL: https://youtu.be/c6fQ5uQCQGg - YouTube-Kanal: mandalaxxl - hochgeladen am 23.3.2020


-- Liste der Heilmethoden gegen Corona19 (medizinische Lebensmittel, Weihrauch, Plasma, falsche Heilmittel, nie impfen, Orte der Ansteckungen etc. -  Liste Link)
-- Beste Prävention oder Heilmittel gegen eine Grippe ist medizinische Ernährung+Blutgruppenernährung+früh schlafengehen+Natron mit Apfelessig (Link)
-- Vorerkrankungen heilen meist mit Natron weg (
Merkblatt Natron

Meldungen

präsentiert von Michael Palomino
Teilen / share:

Facebook







5.4.2020

Medizinisches mit Coronavirus am 5.4.2020

ddb News
                        online, Logo

5.4.2020: Der Corona19-Test gilt nicht - hat "keinerlei Aussagekraft" - Dr. Lanka hat's gesagt!
Die Qorona-Gretchenfrage
https://ddbnews.wordpress.com/2020/04/05/die-qorona-gretchenfrage/

<am

Hat der Qorona-Test Aussagekraft?

Der „Qorona-Virus-Test“ hat KEINERLEI Aussagekraft! Erstaunlich, aber leicht nachvollziehbar und vor allem NACHPRÜFBAR! Hier im Zitat Dr. Stefan Lanka:

„Wie konnte das geschehen?

Die beteiligten Mediziner und Wissenschaftler haben typische zelleigene Bestandteile als Bestandteile eines Virus fehlgedeutet. Sie haben die exakt formulierten Regeln Wissenschaftlichen Arbeitens außer Acht gelassen und die zwingend vorgeschriebenen Kontrollversuche („um zu vermeiden, dass zelleigene Bestandteile als Bestandteile eines vermuteten Virus fehlgedeutet werden“) nicht durchgeführt. Das ergibt sich u.a. aus der Lektüre aller Publikationen, die einen Virus-Nachweis behaupten.

Diese typischen Zell-Bestandteile von Menschen und Tieren werden nur gedanklich zu einem Modell eines Erbgutstranges eines vermuteten Virus zusammengefügt. Das Verfahren der gedanklichen Aneinanderreihung von Molekülen zu einem Ganzen heißt „Alignement“ (Zuordnung). Aber ein komplettes Corona-Virus, selbst ein kompletter Erbgutstrang eines Corona-Virus taucht in der Realität und der wissenschaftlichen Literatur nicht auf.

Warum das so ist, habe ich in diesem Kurztext zusammen gefasst:

1. Der Corona-Virus-Test weist „nur“ Bestandteile nach, die in jedem Menschen vom Stoffwechsel erzeugt werden.

2. Wird z.B. die Abstrichmenge vervielfacht, wird jeder Mensch im Corona-Virus-Test positiv getestet.

3. Der Corona-Virus-Test wird von Labor zu Labor, von Land zu Land jeweils auf eine bestimmte Menge an Bestandteilen des Menschen (genetische Moleküle) eingestellt, die ab einer bestimmten Konzentration als „positiv“ ausgegeben werden. Unterhalb dieses Wertes, den man den „Cut-Off-Level“ nennt, wird der Test als „negativ“ ausgegeben.

4. So werden z.B. in Italien an den Lungen erkrankte Menschen zu 10% „Corona-Virus-positiv“ getestet und in Südkorea Einhundert mal weniger, nämlich nur 0,1% der Erkrankten.

5. Ob Südkorea den „Cut-Off-Level“ absichtlich höher setzte, um geringere „Corona-Virus-Fallzahlen“ zu erreichen, um ihre Bevölkerung und Wirtschaft vor der Corona-Panik zu schützen oder ob die entscheidenden Labors einfach nur vorsichtiger waren, wird sich in Zukunft erweisen.

Die Schlussfolgerung

Um zu verstehen, was zurzeit geschieht, hilft es zu wissen, dass das einzige und zentrale Merkmal, also der eigentliche Unterschied der angeblich neuen Krankheit „Covid 19“ gegenüber anderen ähnlichen Erkrankungen nur der „positive“ Corona-Virus-Test ist.

Mit diesen Informationen wird klar, dass die sog. Corona-Krise auf pseudo-wissenschaftlichen Selbst- und Fremdtäuschungen beruht. Aus meiner Sicht ist diese Krise ein säkularer Gut-Böse-Selbstläufer. Diese Krise spiegelt den Zustand und die gefährliche Hysterie-Anfälligkeit einer Vielzahlt der Menschen der westlichen Welt wider, die sich z.B. im Hamstern von Klo-Papier und Hefe zeigt.

Die Geschichte bis zur Corona-Panik

Die geschichtliche Darstellung, wie und warum es dazu gekommen ist, dass typische Zellbestandteile als krankmachende Viren fehlgedeutet werden, ist hier zu finden. In diesem Beitrag „Fehldeutung Virus“ zeige ich auch auf, wie alle Beteiligten unter Wahrung ihres Gesichts die Corona-Krise meistern und als Chance für uns alle nutzen können.

In diesem Beitrag wird auch der Zugang zu einer besseren Sichtweise eröffnet, wie sich das Leben materialisiert, wie und warum die Veränderungen entstehen, die wir heute als Krankheiten bezeichnen und wie Gesundung geschieht.

Ausblick

Das Stellen der Gretchenfrage „Ist der Corona-Virus-Test valide?“ und die Feststellung der Tatsache, dass dieser Test keinerlei Aussagekraft hat, haben die Kraft, die Krise sofort zu beenden.

Meine diesbezüglichen Anschreiben und Aufforderungen vom 17.3.2020 an die Bundesregierung und die Bundeskanzlerin Angela Merkel, und vom 24.3.2020 an den Kanzleramtschef und „Minister für besondere Angelegenheiten“, den Mediziner und Wissenschaftler Helge Braun blieben unbeantwortet und haben bisher keinen sichtbaren Erfolg gezeigt.

Ich habe Hoteliers und Verantwortliche von Industrieunternehmen angeschrieben und auf die Möglichkeit der Einlegung geeigneter Rechtsmittel gegen die eindeutig unwissenschaftlichen und damit automatisch rechtlich unzulässigen Maßnahmen der Bundes- und Landesregierungen, der erlassenen „Corona“-Gesetze und -Rechtsverordnungen hingewiesen.

Wer hat den Mut, als Erste und oder als Erster eine „Einstweilige Verfügung“ gegen diese nicht zu rechtfertigenden Maßnahmen einzulegen und damit Menschenleben (Verhinderung von lebensgefährlicher Über-Medikation und tödlicher Panik) und die uns alle tragende Wirtschaft zu retten?

Ich kann versichern, dass es keinen Virologen gibt, der aussagen kann, dass er eine virale „Corona“-Struktur entdeckt hat oder dass es eine virale „Corona“-Erbsubstanz gibt, die auf dem heutigen „Stand der Wissenschaft und Technik“ entdeckt und isoliert wurde …. und die Kontrollversuche durchgeführt und entsprechend den wissenschaftlichen Vorgaben dokumentiert wurden, die eindeutig beweisen, dass nicht typisch zelleigene Bestandteile als Bestandteile des vermuteten Virus fehlgedeutet wurden und fehlgedeutet werden.

Es gibt den bösen Kaiser nicht, nicht einmal seine angebliche Corona-Krone.
Die Fotos des angeblichen Virus zeigen in Wirklichkeit nur typische Strukturen absterbender Gewebe. Es gibt aber den Kaiser und seine neuen Kleider, dem seine vielen Berater eingeredet haben, er trage ein neues schönes Gewand. Niemand am Hofe traute sich, die Wahrheit zu äußern, bis ein unschuldiges Kind erkannte, dass ja der Kaiser keine neuen Kleider trug, sondern nackt war.

Auf einen baldigen Frühling

einer achtsamen und nachhaltig handelnden Menschheit,
die sich als eine solidarische Familie auf einem Planeten versteht.

In diesem Sinne

Für das WissenschafftPlus-Team,

Ihr Dr. Stefan Lanka„>

========

Truth 11 online, Logo

5.4.2020: Corona19 ist eher Sauerstoffmangel, keine Lungenentzündung
https://truth11.com/2020/04/05/bombshell-plea-from-nyc-icu-doctor-covid-19-is-a-condition-of-oxygen-deprivation-not-pneumonia-ventilators-may-be-causing-the-lung-damage-not-the-virus-covid-19-patients-need-oxygen-they-do-n/

Video: COVID-19 ist ähnlich wie Sauerstoffmangel, keine Lungenentzündung... (1'57'')
COVID-19 is a condition of oxygen deprivation, not pneumonia… (1'57'')

https://www.youtube.com/watch?v=KvREyRIjiQQ - YouTube-Kanal: NATURAL HEALING  - hochgeladen am 4.4.2020

original:

Dr. Kyle-Sidell (NYC) April 5, 2020: Ventilators with air pressure damage the lungs, not the virus - oxigen has to enter without pressure - Corona19 is like high altitude sickness:
COVID-19 is a condition of oxygen deprivation, not pneumonia…

<VENTILATORS may be causing the lung damage, not the virus | COVID-19 patients need oxygen, they do not need pressure | This is critically important and raises huge questions about the origins of the coronavirus and whether there is some additional external factor beyond the virus that may be causing a combined effect that results in severe oxygen deprivation.

A NYC physician named Cameron Kyle-Sidell has posted two videos on YouTube, pleading for health practitioners to recognize that COVID-19 is not a pneumonia-like disease at all. It’s an oxygen deprivation condition, and the use of ventilators may be doing more harm than good with some patients. The ventilators themselves, due to the high-pressure methods they are running, may be damaging the lungs and leading to widespread harm of patients.

Dr. Cameron Kyle-Sidell describes himself as an “ER and critical care doctor” for NYC. “In these nine days I have seen things I have never seen before,” he says. Before publishing his video, we confirmed that Dr. Kyle-Sidell is an emergency medicine physician in Brooklyn and is affiliated with the Maimonides Medical Center located in Brooklyn.

In his video (see below), he goes on to warn the world that the entire approach to treating COVID-19 may be incorrect, and that the disease is something completely different from what the dogmatic medical establishment is claiming.

“In treating these patients, I have witnessed medical phenomena that just don’t make sense in the context of treating a disease that is supposed to be a viral pneumonia,” he explains.

[Emergency station is treating in a wrong way]

He talks about how he opened a critical care using expecting to be treating patients with a viral pneumonia infection that would progress into Acute Respiratory Distress Syndrome (ARDS). But that the disease acted nothing like ARDS. “This is the paradigm that every hospital in the country is working under,” he warns. “And yet, everything I’ve seen in the last nine days, all the things that just don’t make sense, the patients I’m seeing in front of me, the lungs I’m trying to improve, have led me to believe that COVID-19 is not this disease, and that we are operating under a medical paradigm that is untrue.”

More from Dr. Kyle-Sidell: (emphasis added)

In short, I believe we are treating the wrong disease, and I fear that this misguided treatment will lead to a tremendous amount of harm to a great number of people in a very short time… I feel compelled to give this information out.

[Corona19=high altitude sickness like on Mt. Everest]

COVID-19 lung disease, as far as I can see, is not a pneumonia and should not be treated as one. Rather, it appears as if some kind of viral-induced disease most resembling high altitude sickness. Is it as if tens of thousands of my fellow New Yorkers are on a plane at 30,000 feet at the cabin pressure is slowly being let out. These patients are slowly being starved of oxygen.

And while [patients] absolutely look like patients on the brink of death, they do not look like patients dying from pneumonia… I suspect that the patients I’m seeing in front of me, look as if a person was dropped off on the top of Mt. Everest without time to acclimate.

He goes on to explain that ventilators, in some cases, may be doing far more harm than good.

When we treat people with ARDS, we typically use ventilators to treat respiratory failure. But these patients’ muscles work fine. I fear that if we are using a false paradigm to treat a new disease, then the method that we program [into] the ventilator, one based on respiratory failure as opposed to oxygen failure, that this method being widely adopted … aims to increase pressure on the lungs in order to open them up, is actually doing more harm than good, and that the pressure we are providing to lungs, we may be providing to lungs that cannot take it. And that the ARDS that we are seeing, may be nothing more than lung injury caused by the ventilator.

There are hundreds of thousands of lungs in this country at risk.

In other words, the real disease appears to cause oxygen deprivation in victims, not pneumonia. This is critically important for all the obvious reasons, and it raises huge questions about the origins of the coronavirus and whether there is some additional external factor beyond the virus that may be causing a combined effect that results in severe oxygen deprivation.

[The video warning by medical doctor Kyle-Sidell]

Watch the full video here:

Watch this second video where he begs the world to recognize that the ventilator protocols are not working and must be changed.

Video: COVID-19 is a condition of oxygen deprivation, not pneumonia… (1'57'')

https://www.youtube.com/watch?v=KvREyRIjiQQ - YouTube-Kanal: NATURAL HEALING  - hochgeladen am 4.4.2020

From this second video:

We don’t know where we’re going. We are putting breathing tubes in people and putting them on ventilators and dialing up the pressure to open their lungs. I’ve talked to doctors all around the country and it is becoming increasingly clear that the pressure we are providing may be hurting their lungs. That it is highly likely that the high pressures we are using are damaging the lungs of the patients we are putting breathing tubes in… we are running the ventilators in the wrong way…. COVID-19 patients need oxygen, they do not need pressure.

Stay informed. Read Pandemic.news for independent, breaking news on the coronavirus and COVID-19.>

Übersetzung:

Dr. Kyle-Sidell (NYC) 5. April 2020: Beatmungsgeräte mit Luftdruck schädigen die Lunge, nicht das Virus - Sauerstoff muss ohne Druck eintreten - Corona19 ist wie eine Höhenkrankheit:
COVID-19 ist ein Zustand des Sauerstoffmangels, keine Lungenentzündung…

<VENTILATOREN können den Lungenschaden verursachen, nicht das Virus | COVID-19-Patienten brauchen Sauerstoff, sie brauchen keinen Druck Dies ist von entscheidender Bedeutung und wirft große Fragen zur Entstehung des Coronavirus auf und darüber, ob es neben dem Virus einen zusätzlichen externen Faktor gibt, der einen kombinierten Effekt verursachen kann, der zu schwerem Sauerstoffmangel führt.

Ein NYC-Arzt namens Cameron Kyle-Sidell hat zwei Videos auf YouTube gepostet und die Ärzte gebeten, zu erkennen, dass COVID-19 überhaupt keine Lungenentzündung ist. Es handelt sich um einen Sauerstoffmangel, und die Verwendung von Beatmungsgeräten kann bei einigen Patienten mehr schaden als nützen. Die Beatmungsgeräte selbst können aufgrund der von ihnen verwendeten Hochdruckmethoden die Lunge schädigen und zu einer weit verbreiteten Schädigung der Patienten führen.

Dr. Cameron Kyle-Sidell beschreibt sich selbst als "Notarzt und Intensivarzt" für NYC. "In diesen neun Tagen habe ich Dinge gesehen, die ich noch nie gesehen habe", sagt er. Vor der Veröffentlichung seines Videos haben wir bestätigt, dass Dr. Kyle-Sidell ein Notfallmediziner in Brooklyn ist und dem Maimonides Medical Center in Brooklyn angeschlossen ist.

In seinem Video (siehe unten) warnt er die Welt, dass der gesamte Ansatz zur Behandlung von COVID-19 möglicherweise falsch ist und dass die Krankheit etwas völlig anderes ist als das, was die dogmatische medizinische Einrichtung behauptet.

"Bei der Behandlung dieser Patienten habe ich medizinische Phänomene beobachtet, die im Zusammenhang mit der Behandlung einer Krankheit, bei der es sich vermutlich um eine virale Lungenentzündung handelt, einfach keinen Sinn ergeben", erklärt er.

[Die Intensivstation behandelt falsch]

Er spricht darüber, wie er eine Intensivstation eröffnet hat, indem er erwartet, Patienten mit einer viralen Lungenentzündung zu behandeln, die zum akuten Atemnotsyndrom (ARDS) führen würde. Aber dass die Krankheit nichts mit ARDS zu tun hatte. "Dies ist das Paradigma, unter dem jedes Krankenhaus im Land arbeitet", warnt er. „Und doch hat mich alles, was ich in den letzten neun Tagen gesehen habe, all die Dinge, die einfach keinen Sinn ergeben, die Patienten, die ich vor mir sehe, die Lungen, die ich zu verbessern versuche, dazu geführt Ich glaube, dass COVID-19 nicht diese Krankheit ist und dass wir unter einem medizinischen Paradigma operieren, das nicht wahr ist. “

Mehr von Dr. Kyle-Sidell: (Hervorhebung hinzugefügt)

Kurz gesagt, ich glaube, wir behandeln die falsche Krankheit, und ich befürchte, dass diese fehlgeleitete Behandlung in sehr kurzer Zeit einer großen Anzahl von Menschen enormen Schaden zufügen wird. Ich fühle mich gezwungen, diese Informationen weiterzugeben.

[Corona19=Höhenkrankheit wie auf dem Mt. Everest]

Die COVID-19-Lungenerkrankung ist meines Erachtens keine Lungenentzündung und sollte nicht als solche behandelt werden. Es scheint eher so, als ob eine Art von Virus-induzierter Krankheit der Höhenkrankheit am ähnlichsten wäre. Ist es so, als ob Zehntausende meiner New Yorker in einem Flugzeug in 30.000 Fuß Höhe sitzen, während der Kabinendruck langsam herausgelassen wird? Diesen Patienten wird langsam Sauerstoff entzogen.

Und während [Patienten] absolut wie Patienten am Rande des Todes aussehen, sehen sie nicht wie Patienten aus, die an einer Lungenentzündung sterben… Ich vermute, dass die Patienten, die ich vor mir sehe, so aussehen, als ob eine Person oben abgesetzt worden wäre von Mt. Everest ohne Zeit sich zu akklimatisieren.

Er erklärt weiter, dass Beatmungsgeräte in einigen Fällen weitaus mehr schaden als nützen können.

Wenn wir Menschen mit ARDS behandeln, verwenden wir normalerweise Beatmungsgeräte zur Behandlung von Atemversagen. Aber die Muskeln dieser Patienten funktionieren gut. Ich befürchte, dass, wenn wir ein falsches Paradigma zur Behandlung einer neuen Krankheit verwenden, die Methode, die wir in das Beatmungsgerät programmieren, die auf Atemversagen im Gegensatz zu Sauerstoffversagen basiert, darauf abzielt, den Druck zu erhöhen auf die Lunge, um sie zu öffnen, tut tatsächlich mehr Schaden als Nutzen, und dass der Druck, den wir auf die Lunge ausüben, wir möglicherweise auf Lungen ausüben, die ihn nicht aufnehmen können. Und dass das ARDS, das wir sehen, nichts anderes als eine durch das Beatmungsgerät verursachte Lungenverletzung sein kann.

In diesem Land sind Hunderttausende von Lungen gefährdet.

Mit anderen Worten, die eigentliche Krankheit scheint bei den Opfern Sauerstoffmangel zu verursachen, nicht eine Lungenentzündung. Dies ist aus all den offensichtlichen Gründen von entscheidender Bedeutung und wirft große Fragen zur Entstehung des Coronavirus auf und darüber, ob es neben dem Virus einen zusätzlichen externen Faktor gibt, der einen kombinierten Effekt verursachen kann, der zu schwerem Sauerstoffmangel führt.

[Die Video-Warnung von Dr. Kyle-Sidell]

Sehen Sie sich das vollständige Video hier an:

Sehen Sie sich dieses zweite Video an, in dem er die Welt bittet zu erkennen, dass die Beatmungsprotokolle nicht funktionieren und geändert werden müssen.

Video: COVID-19 ist ähnlich wie Sauerstoffmangel, keine Lungenentzündung... (1'57'')
COVID-19 is a condition of oxygen deprivation, not pneumonia… (1'57'')

https://www.youtube.com/watch?v=KvREyRIjiQQ - YouTube-Kanal: NATURAL HEALING  - hochgeladen am 4.4.2020

Aus diesem zweiten Video (Übersetzung):

Wir wissen nicht, wohin wir gehen. Wir setzen Atemschläuche in Menschen ein, setzen sie auf Beatmungsgeräte und erhöhen den Druck, um ihre Lungen zu öffnen. Ich habe mit Ärzten im ganzen Land gesprochen und es wird immer deutlicher, dass der Druck, den wir ausüben, ihre Lunge verletzen kann. Es ist sehr wahrscheinlich, dass der hohe Druck, den wir verwenden, die Lunge der Patienten schädigt, in die wir Atemschläuche einsetzen. Wir betreiben die Beatmungsgeräte falsch. COVID-19-Patienten brauchen Sauerstoff, sie brauchen keinen Druck.

Bleib informiert. Lesen Sie Pandemic.news, um unabhängige, aktuelle Nachrichten zu Coronavirus und COVID-19 zu erhalten.>



========

Sputnik-Ticker online, Logo

5.4.2020: Kriminelle WHO meint, hohes Fieber sei das Hauptsymptom von Corona19:
WHO nennt deutlichstes Coronavirus-Symptom







Kapitalismus mit Coronaviruspanik am 5.4.2020

Qlobal
                    Change online, Logo

5.4.2020: Video "Verbinde die Punkte": Kapitalismus mit Corona19-Viruspanik:
Corona-Bier schliesst Produktion - Spanien fordert Corona-Bonds - Von der Leyen lässt sich von den katholisch-korrupten Italienern betrügen - Kurzarbeit in D - Merkel spielt Muttchen und könnte 5. Amtszeit erreichen - der kr. Papst muss alleine beten - falsche Zahlen mit Corona19-Toten - Antenne Bayern mit Bayernhymne um 17 Uhr seit dem 17. März - Erkältungswelle gibt es jedes Jahr - Dokument bestätigt: Innenministerium Seehofer wollte Corona-Angst verbreiten - in D schliessen Bankfilialen mit dem Vorwand Corona19 - Aufklärung beim Selbstmord von Hessen-Finanzminister Schäfer fehlt
https://qlobal-change.blogspot.com/2020/04/verbinde-die-punkte-368-wir-sind-mit.html

Video:
Video: Verbinde die Punkte #368: Wir sind mit dir (1h33'31'')

Video: Verbinde die Punkte #368: Wir sind mit dir (1h33'31'')
https://www.youtube.com/watch?v=UTdEAJLjmxA - YouTube-Kanal: verbinde die punkte (VDP) - hochgeladen am 5.4.2020


Im TV kommen manchmal Einblendungen "Wir sind mit dir", so wie Trump auf Twitter getweetet hat: "We are with you"" (13'15''). - CNN meldet: Corona beer stops production: Corona-Bier stoppt die Produktion, statt die Coronaviruspanik zu kontern (15'12''). Spiegel meldet: Putin gibt allen Bürgern einen Monat frei (15'27''). Zero Hedge meldet: Putin& Trump Versus The New World Order: The Final Battle: Putin und Trump veranstalten nun die Endschlacht gegen den satanistischen Tiefen Staat (16'42''). Man soll Putin, Trump und Xi vertrauen (18'39''). Meldung des Handelsblatt: Spanien verlängert Alarmzustand und pocht weiter auf Euro-Bonds - https://www.handelsblatt.com/politik/international/covid-19-spanien-verlaengert-alarmzustand-und-pocht-weiter-auf-euro-bonds-/25715842.html - Also in Europa wurden Pandemie-Bonds ausgerufen, die Auszahlung wäre im Juli, aber wenn eine Pandemie ausbricht, erfolgt KEINE Auszahlung (23'47''). Meldung gegen Corona-Bonds: Es gibt keine sachlichen Gründe für Corona-Bonds (23'58''). Italien fordern das, kollektiv Schulden machen (24'20''). Gateway Pandit meint, dass die EU gar nicht mehr existiert, Ärger in Italien, Misstrauen in Osteuropa. Meldung: Anger in Italy, Defiance in Eastern Europe - will the Coronavirus Mean the End of the Globalist EU? (24'25'') -

Von der Leyen weiss nix vom Betrug der Katholiken, die laufend Corona19-Fälle erfinden und entschuldigt sich noch bei den kriminellen Katholiken in Italien "für mangelnde EU-Hilfe" (24'57''). Die Russen kamen zuvor [und entdeckten, dass die kriminellen Katholiken laufend Corona19-Fälle erfinden]. In D gehen 42.000 Firmen in Kurzarbeit: Bild: 42000 Firmen in Kurzarbeit (25'32''). In den "USA" wird den Leuten mit Direktzahlungen geholfen, nicht mit Krediten (26'8''). Also vielleicht wäre es besser, eine Wirtschaft zu haben, die nicht globalistisch ist, dann würden einige 1000km Transporte wegfallen pro Produkt (26'46''). Da müssen ein paar Umstrukturierungen stattfinden (26'59''). Da meldet die Berliner Morgenpost: Corona-Krise: Zufriedenheit mit Regierung stark gestiegen (27'48''). Die BILD-Zeitung meint, Merkel könnte doch noch eine 5. Amtszeit schaffen: 5. Amtszeit wegen Corona? (29'22'') - Merkel appelliert an die "Einhaltung der Beschränkungen", so Sputnik (30'32''). Merkel meint dann noch in der Freie Presse: "Erleben Ostern wie nie zuvor" (31'42'') - Der Papst steht zu Ostern im leeren Petersdom. Artikel: Papst Franziskus im leeren Petersdom: "Was können wir, die wir vor Gott stehen, tun?" (31'54'') - Tja, "beseite gehen, einfach beseite gehen" (32'5''). [Der kriminelle Papst soll einfach verschwinden]. - Merkur berichtet: Zweifel an RKI-Todeszahlen: Gibt es in Wahrheit viel weniger Corona-Tote - oder sogar deutlich mehr? (32'31'') - Wenn behauptet wird, über 1000 Leute seien in Deutschland am Coronavirus19 gestorben, dann kann diese Zahl auch falsch sein (33'9''). Die Antenne Bayern sendet ganz frech um 17 uhr immer die Bayernhymne, seit dem 17.März 2020. Meldung: Die Bayernhymne auf ANTENNE BAYERN - immer um 17 Uhr (33'29'')

Der Stern meldet 1 katholisches Jugendheim bei München in Bayern mit Missbrauch, Gewalt, Prostitution: massiver Missbrauch, Gewalt, Prostitution: Schwere Vorwürfe gegen bayerisches Jugendheim erhoben (33'56''). Eigenartigerweise wird immer die AfD angegriffen, wenn es um die harmlosen Wirkungen bei vielen Leuten bezüglich Corona19 geht: Artikel: AfD verbreitet Fake-News zu Corona (34'56''). Experten kommen gut an, wenn sie gegen die AfD hetzen können (35'9''). Todesursachen in Deutschland: Erkältung, jedes Jahr gibt es im Winter eine Erkältungswelle, die die Wirtschaft beeinträchtigt, und da ist das Coronavirus wirklich kaum dabei (35'51''). Focus meldet, ein internes Papier gefunden zu haben: Internes Papier aus Innenministerium empfahl, den Deutschen Corona-Angst zu machen - https://www.focus.de/politik/deutschland/aus-dem-innenministerium-wie-sag-ichs-den-leuten-internes-papier-empfiehlt-den-deutschen-angst-zu-machen_id_11851227.html (36'14''). Damit ist bewiesen, dass gewisse Leute absichtlich Angst verbreiten wollen (36'40''). Natürlich hetzt das Merkel-Regime auch während der Corona19-Panik immer "gegen rechts", Artikel: Coronakrise: Innenministerium warnt vor Anschlägen von Preppern (37'21''). Für den Fall einer Katastrophe werden Waffen gehortet, um dann die Ordnung in D zu übernehmen, so die Angaben von NWO-Puppe Seehofer (37'55''). ORF meldet: Die Banken schliessen Filialen, als Vorwand gilt der Corona19-Virus: Deutsche Banken schliessen Tausende Filialen (38'32''). Vielleicht ist da ein Goldstandard im Kommen (39'24''). Schlussendlich kann man auch ohne Geld einfach mit Gutscheinen leben (40'29''). Finanzminister Schäfer aus Hessen soll einfach so Selbstmord gemacht haben, und in einem Abschiedsbrief soll er über die aussichtslose Lage durch den Corona19-Virus geschrieben haben, der Derivategeschäfte platzen lasse. Deswegen soll er Selbstmord gemacht haben? Meldung: Hessen: Spekulationen nach Selbstmord Thomas Schäfers - lässt Corona Derivatgeschäfte platzen? (40'58'') - Es fehlt jede Aufklärung zum Selbstmord von Schäfer (41'4'').


Epoch Times online, Logo

5.4.2020: Coronaviruspanik OHNE Gesundheit durch Vollwerternährung: Banken schliessen Filialen reihenweise:
Zeitung: Deutsche Banken bauen wegen Corona-Krise tausende Filialen ab
https://www.epochtimes.de/wirtschaft/unternehmen/zeitung-deutsche-banken-bauen-wegen-corona-krise-tausende-filialen-ab-a3205458.html?meistgelesen=1

<Einer Studie von "Investors Marketing" zufolge wird die Anzahl der Bankfilialen binnen der kommenden fünf Jahre um 3500 Filialen sinken. Die Anzahl der Kundenanlaufstellen werde damit insgesamt um 10.700 auf rund 16.000 fallen.

Durch die Corona-Krise wird sich der Filialabbau bei deutschen Banken einem Zeitungsbericht zufolge beschleunigen. „Corona-bedingt“ dürften bis zum Jahr 2025 zusätzlich 3500 Filialen wegfallen, schreibt die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf eine Studie der Beratungsgesellschaft Investors Marketing. Die Anzahl der Kundenanlaufstellen werde damit insgesamt um 10.700 auf rund 16.000 fallen.>

Epoch Times online, Logo

5.4.2020: DB ist pünktlicher, weil ca. über die Hälfte der Passagiere fehlen:
Ohne Aus- und Einstieg an vollen Bahnsteigen: Deutsche Bahn ist pünktlicher
https://www.epochtimes.de/wirtschaft/unternehmen/ohne-aus-und-einstieg-an-vollen-bahnsteigen-deutsche-bahn-ist-puenktlicher-a3205564.html

Sputnik-Ticker online, Logo

Die globale Wirtschaft leidet stark unter der COVID-19-Pandemie. Die Asian Development Bank betont in einem neuen Bericht, dass die Auswirkungen der "schlimmsten Pandemie seit einem Jahrhundert" viel schwerwiegener sein werden als zunächst angenommen.





Umweltschutz mit Coronaviruspanik am 5.4.2020

20 minuten
                    online, Logo

Asien+Süd-"Amerika" 5.4.2020: Fledermäuse werden massenweise umgebracht - wegen des Gerüchts, sie sollen Corona19 übertragen:
Corona-Krise: Fledermäuse werden aus Angst verbrannt
https://www.20min.ch/ausland/news/story/Fledermaus-17976956

<Fledermäuse gelten als der ursprüngliche Wirt des Coronavirus. In Asien und Südamerika sollen zahlreiche Tiere deswegen getötet worden sein.

Weil Fledermäuse nach Meinung von Experten als mögliche Überträger des Coronavirus gelten, soll in Asien und Südamerika die Angst vor den Tieren enorm zugenommen haben. So haben laut der  «NZZ am Sonntag» letzte Woche im Nordwesten von Peru Einheimische 300 Fledermäuse in ihrer Höhle verbrannt.

Sie gingen davon aus, dass die Tiere das Coronavirus übertragen hätten und für die Corona-Toten in Peru verantwortlich wären. Mitglieder des National Forestry and Wildlife Service konnten immerhin 200 Fledermäuse retten. Sie liessen diese in einer anderen Gegend frei.

In Surakarta, Indonesien, haben Behördenmitglieder 193 Fledermäuse, die auf einem Markt zum Verkauf angeboten wurden, zunächst beschlagnahmt. Danach sedierten sie die Tiere und verbrannten sie in ihrem Käfig.

Über 1300 Arten

«Wenn die Tiere in den Medien als Virenschleudern verteufelt werden, hilft das nicht weiter», sagt Christian Voigt vom Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin zur «NZZ am Sonntag». Der Experte betont, dass man hierbei differenzieren müsse. Denn laut Voigt sind Fledermäuse mit über 1300 Arten eine der artenreichsten Säugetiergruppen und aus zahlreichen Ökosystemen nicht wegzudenken.

«Fledermäuse spielen eine unheimlich wichtige Rolle bei der Bekämpfung von Schadinsekten. Und in den Tropen verbreiten Flughunde Samen und bestäuben zahlreiche Pflanzen», so Voigt. Zudem verspeisen sie jede Nacht bis zur Hälfte ihres Körpergewichts an Insekten. Darunter sind auch Mücken, die Krankheiten wie Zika, Dengue und Malaria übertragen. Und auch ihr Kot gilt als wertvoll. So wird er in vielen Ländern geerntet und als Dünger verwendet.

(mon)>

20 minuten
                    online, Logo

5.4.2020: Gewisse Tierarten durchstreifen die stillen Städte:
Lockdown: Tiere erobern wegen Corona die Städte zurück

https://www.20min.ch/ausland/news/story/17473087

<Während die Menschen zuhause bleiben, macht sich tierisches Leben in den Strassen der Welt breit. Auch im Wasser freuen sich Tiere über die Ruhe.

Ob Wildschweine mitten in Barcelona oder Ziegenböcke auf den Strassen von Wales – während die Menschen weltweit zuhause bleiben, nutzen wilde Tiere die Ruhe und wagen sich bis in besiedelte Orte vor (siehe Video).

Bei Romford in Grossbritannien grasen am 3. April Hirsche auf einer Wiese in einer Siedlung. Die Tiere kommen auch sonst regelmässig in die Stadt, seit dem Lockdown haben sie aber neue Gebiete entdeckt. (Foto: Keystone/Facundo Arrizabalaga)
In Santiago de Chile zog letzte Woche ein Puma durch die Strassen. Er wurde eingefangen und lebt nun im Zoo. (vro)>




Deutschland mit Coronaviruspanik am 5.4.2020

YouTube online,
                    Logo

Videobeweis 5.4.2020: KEINE schlimme Pandemie in Deutschland: KEINE Panik in den Spitälern - gar nix!

Video: Pet Nova Unterwegs-Krankenhaus Report 1 (15'13'')

Video: Pet Nova Unterwegs-Krankenhaus Report 1 (15'13'')
https://www.youtube.com/watch?v=8RCE_OLcLok - YouTube-Kanal: Pet Nova - hochgeladen am 5.4.2020

========

Epoch Times online, Logo

5.4.2020: Perverser Herr Seehofer: Ausländer aus Afrika+Syrien lässt er rein, Nachbarn nicht:
Innenministerium: Einreiseverbot gilt nicht für Asylbewerber

5.4.2020: Junge Grüne wollen Geld für alle:
Corona-Krise: Grüne Jugend will sofortiges Grundeinkommen von 1000 Euro monatlich für alle Bundesbürger

Journalistenwatch online, Logo

5.4.2020: AfD-Hampel (Armin-Paul Hampel) bietet Merkels Kanzleramt 50 Millionen Masken an - Merkels Kanzleramt reagiert NICHT!
AfD kann Masken beschaffen – keine Reaktion aus dem Kanzleramt: Besser Menschen verrecken lassen, als Hilfe von der AfD annehmen?

https://www.journalistenwatch.com/2020/04/05/afd-masken-reaktion/

<Nachdem das Bundesgesundheitsministerium auf ganzer Länge versagt hat, klaffen nicht nur riesige Lücken bei medizinischem Schutzmaterial. Der AfD-Bundestagsabgeordnete Armin-Paul Hampel teilte dem Kanzleramt nun bereits zum zweiten Mal mit, aufgrund früherer Beziehungen kurzfristig 50 Millionen Schutzmasken besorgen zu können. Die Antwort: Keine!

Die Bundesregierung – explizit hier das eigentlich zuständige Bundesgesundheitsministerium unter dem gelernten Bankkaufmann Jens Spahn (CDU) – offenbart in der aktuellen Coronakrise ein mittlerweile lebensbedrohliches Missmanagement. Panikartig versucht Spahns Ministerium seit geraumer Zeit auf dem Weltmarkt Schutzbekleidung und Schutzmasken, die auch der vorgeschriebenen Schutzklasse entsprechen, zu ergattern.

Dieses Totalversagen, welches mittlerweile nachweislich Menschenleben gekostet hat, hält jedoch die Bundesregierung offensichtlich nicht davon ab, aus politischen Gründen genauso weiter zu verfahren. Der Skandal:

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Armin-Paul Hampel, vor seiner politischen Tätigkeit jahrelang Korrespondent der ARD unter anderem in Südostasien, hat laut eigener Aussage seine noch bestehende Kontakte spielen lassen. Hampel schreibt dazu: „Über eine alte Geschäftsbeziehung erhielt ich heute ein Angebot über 50 Millionen Atemschutzmasken“. Darüber habe er bereits am Mittwoch Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) informiert. Reaktion? Keine. Auch auf eine zweite telefonische Nachfrage hin habe der AfD-Bundestagsabgeordnete keine Antwort erhalten, berichtet hierzu die DW. Hampel zeigt sich mehr als verärgert und weist darauf hin, dass der Deutschland wohlgesonnene Händler in Hongkong die Ware angesichts der weltweit großen Nachfrage bald anderweitig verkaufen werde.

Hersteller von Schutzkleidung hatten bereits mehrfach schwere Vorwürfe gegen Jens Spahn erhoben. So der Geschäftsführer des im Schwäbischen ansässigen Unternehmens Franz Mensch: „Wir haben gemahnt, und keiner hat uns gehört“. Dennoch seien die Behörden seit Wochen untätig geblieben. „Das ist grob fahrlässig und verschärft die Krise unnötig“, so die Unternehmensführung. Der eklatante Engpass in Deutschland sei jedoch abzusehen gewesen. Bereits zwei Mal habe man Spahn in einem Schreiben eindringlich darauf aufmerksam gemacht. Spahn reagierte nicht. Das Unternehmen hatte angeboten, Hilfe zu leisten. 1,5 Millionen Mundschutzmasken und circa 200.000 Atemmasken habe man für Krankenhäuser und Rettungsdienste zur Sicherung der allgemeinen Versorgung reserviert und entschieden, um die Bestände für Deutschland zu sichern, keine Neukunden mehr zu beliefern. Der Firmeninhaber bat Spahn darum, diese Information unverzüglich an die entsprechenden Stellen weiterzugeben: „Keiner hat reagiert.“

Sollte es sich nun nochmals bestätigen, dass das Bundeskanzleramt das Angebot erhalten, jedoch – dieses Mal aus politischen Befindlichkeiten – nicht darauf reagiert hat, dann ist dies ein Skandal erster Güte und muss endlich Konsequenzen für die Verantwortlichen zeitigen. Das Bundeskanzleramt war bis zum Erscheinen des Artikels nicht zu erreichen. (SB)>

Journalistenwatch online, Logo

5.4.2020: Merkel-Regime im Blindflug mit Corona19: Nix gelesen, nix Weiterbildung in Naturmedizin, Analyse von 2012 hat alles vorhergesagt, was heute in D abgeht:
Totalversagen der Bundesregierung jetzt amtlich: Niemand hat die Risikoanalyse des Bundesbevölkerungsschutzamtes gelesen

https://www.journalistenwatch.com/2020/04/05/totalversagen-bundesregierung-niemand/

<Berlin – Im Blindflug in die Coronakrise, die vielen das Leben kosten wird und unsere Demokratie und die Wirtschaft nachhaltig zerstört.  Die Bundesregierung hat mal wieder total versagt und das ist jetzt auch amtlich:

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz kritisiert jetzt, dass seine Risikoanalyse zu einer Pandemie aus dem Jahr 2012 ignoriert worden sei. Der Bericht der Bundesregierung warnte vor einem Szenario, das der aktuellen Coronakrise sehr ähnelt. Obwohl er damals an alle Abgeordneten des Bundestages, an die Landesregierungen und die Ministerien ging, ist daraus nichts gefolgt.

„Leider wurde dieser Bericht wie so einige andere dieser jährlichen Risikoanalysen nicht in der wünschenswerten Tiefe diskutiert. Die letzten, sehr wichtigen Schritte im sogenannten Risikomanagementprozess fehlten in der Tat“, sagte der Präsident des Bundesamt für Bevölkerungsschutz Christoph Unger der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (FAS). Er hätte sich gewünscht, das Innen- und Gesundheitsausschuss das Szenario gemeinsam diskutiert und Konsequenzen daraus gezogen hätten.

Viele Fachbehörden hätten die Erkenntnisse zwar durchaus wahrgenommen, sagte Unger der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“, „meist sind diese Risiken aber für die Politik zunächst weit weg und werden durch aktuelle Probleme nach hinten verdrängt“. Unger wies in der FAS auf das grundsätzliche Problem seiner Behörde hin, dass es in Zeiten ohne Krisen und Kriege wenig Verständnis für Katastrophenpläne gebe. So gebe es in Deutschland 17 Lager mit Sanitätsmaterial für den Kriegsfall.

Damit lassen sich zwar Schusswunden und Verbrennungen behandeln, nicht aber Virus-Infektionen. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz will diese Vorräte deshalb auch für Patienten mit biologischen sowie anderen Erkrankungen erweitern, wie Unger in der FAS ankündigte. Die aktuelle Lage zeige, „dass die Vorhaltung von bestimmten Ressourcen sinnvoll ist, auch wenn sie Steuergeld kostet“, sagte Unger.

Damit seine Berichte das nächste Mal nicht wieder versanden, wünscht sich Unger laut FAS in Zukunft ein „Verfahren zum Monitoring oder Controlling der Ergebnisse“. Die Drucksache „17/12051“ umfasst zwei Risikoanalysen zu einem Hochwasser und einer Pandemie. Unter Federführung des Robert Koch-Instituts haben Experten im Auftrag des Innenministerium durchgespielt, was in Deutschland passieren würde, wenn sich eine Seuche ausbreitet. Der Erreger heißt hier „Modi-Sars“ und ist angelehnt an das alte Sars-Virus. „Die Symptome sind Fieber und trockener Husten, die Mehrzahl der Patienten hat Atemnot, in Röntgenaufnahmen sieht man Veränderungen der Lunge“, heißt es in dem Bericht, über den schon mehrfach berichtet wurde. Die Folgen der Pandemie sind in diesem Szenario Engpässe bei medizinischer Ausrüstung, beim Personal und bei der Lebensmittelversorgung. Schließlich breche die medizinische Versorgung „bundesweit zusammen“.

Das Robert-Koch-Institut, abhängig von Regierungsgeldern, hält sich jetzt vornehm zurück, was Kritik an das Merkel-Kabinett betrifft. Die meisten deutschen Journalisten wollen von Kritik auch nichts wissen und füllen brav ihren Propaganda-Auftrag aus. Nur so sind die guten Umfrageergebnisse für die CDU zu verstehen.

Derweil wird die Demokratie ausgehebelt, werden die Allmachtsphantasien einiger Politiker Wirklichkeit. (Quelle: dts)>

Sputnik-Ticker online,
                        Logo

5.4.2020: Wieso kann Deutschland keine eigenen Schutzmasken produzieren?
Zwei Millionen Schutzmasken aus China in Berlin angekommen

Focus online, Logo

5.4.2020: Strategiepapier: Gewisse Leute im Innenministerium wollten Angst vor Corona19 verbreiten:
„Wie bekommen wir Corona in den Griff?“
Internes Papier aus Innenministerium empfahl, den Deutschen Corona-Angst zu machen
https://www.focus.de/politik/deutschland/aus-dem-innenministerium-wie-sag-ichs-den-leuten-internes-papier-empfiehlt-den-deutschen-angst-zu-machen_id_11851227.html

<Zwölftausend Tote – im günstigsten Fall: Ein internes Papier aus dem Bundesinnenministerium zur Eindämmung der Corona-Krise sorgte Ende März für Wirbel. Darin sprechen sich die Autoren unter anderem für flächendeckende Tests der Bevölkerung nach dem Vorbild Südkoreas aus. Doch erst jetzt kommt heraus: Das Papier empfiehlt auch drastische Maßnahmen zur Krisenkommunikation.

Es sind schockierende Zahlen, die der interne Bericht „Wie wir Covid-19 unter Kontrolle bekommen“ durchspielt: 70 Prozent der Deutschen könnten sich mit dem Coronavirus infizieren, mehr als eine Million Bürger könnten sterben, wenn eine „massive Überlastung des Gesundheitssystems“ nicht durch entschlossenes Eingreifen vermieden wird. Das Geheimpapier aus dem Bundesinnenministerium, das vom 22. März datiert, sorgte aber auch aus einem anderen Grund für Aufmerksamkeit; weil es sich für flächendeckende Massentests nach dem Vorbild Südkoreas aussprach. „Ein der Lage angemessenes und schrittweises Eingreifen in wirtschaftliche und gesellschaftliche Abläufe wird dadurch erst ermöglicht (...)“, heißt es in dem Text.

Bereits Ende März geisterte das Papier mit seinen erschreckenden Zahlen und seinen weitreichenden Handlungsempfehlungen erstmals durch die Medien, der „Spiegel“, die „Süddeutsche Zeitung“ sowie WDR und NDR hatten unter anderem darüber berichtet. Kritik hatte der Bericht damals vor allem deshalb auf sich gezogen, weil er inhaltlich teilweise Bezug auf einen Blogbeitrag im Internet nahm, dessen Inhalt von Experten nicht geteilt wird. Ministeriumssprecher Steve Alter erklärte Ende März, das Papier solle darstellen, wie sich die aktuelle Situation auf die innere Sicherheit auswirken könnte, „welche unterschiedlichen Verläufe sind hier denkbar“.

„Das Verschweigen des Worst Case ist keine Option“

Das Innenministerium hatte sich geweigert, das Papier auf Grundlage des Presserechts und des Informationsfreiheitsgesetzes für andere Medien verfügbar zu machen: Das Dokument sei „Verschlusssache“ und „nur für den Dienstgebrauch“. Jetzt hat das gemeinnützige Portal „Frag den Staat“ das vollständige, 17 Seiten lange Papier veröffentlicht. Und es stellt sich heraus: Das Papier befasste sich nicht nur mit der Frage, wie die Pandemie am besten einzudämmen ist. Die Autoren beschäftigten sich auch mit Kommunikationsstrategien. Wie vermittle ich den Menschen den Ernst der Lage? Und wie bewege ich sie zum Mitmachen, wenn es um Ausgangsbeschränkungen geht, um Restaurantschließungen und ums Home Office?

Konkret sehen die Autoren des Textes zwei Gefahren: Einerseits einen Vertrauensverlust in die Institutionen, dem man durch größtmögliche Transparenz entgegenwirken müsse. Als Motto sei geboten: „Es kommt etwas sehr Bedrohliches auf uns zu, wir haben die Gefahr aber erkannt und handeln entschieden und überlegt“, heißt es in dem Papier. Und: „Um die gesellschaftlichen Durchhaltekräfte zu mobilisieren, ist das Verschweigen des Worst Case keine Option.“ Wer die Gefahr abwenden will, müsse sie kennen.

Die Gedanken der „Vielen“

Dass diese Gefahr in der Bevölkerung aber nicht ernstgenommen werden könnte – das ist die zweite Sorge der Autoren. Eine Fixierung auf die prozentual eher niedrige Sterblichkeitsrate könne dazu führen, dass der Ernst der Lage unterschätzt wird. An einer Stelle im Papier heißt es gar, „viele“ dächten sich dann „unbewusst und uneingestanden: 'Naja, so werden wir die Alten los, die unsere Wirtschaft nach unten ziehen, wir sind sowieso schon zu viele auf der Erde, und mit ein bisschen Glück erbe ich so schon ein bisschen früher'.“ Ein Beleg für diese These findet sich in dem Bericht nicht.

Um der Bevölkerung den Ernst der Lage klarzumachen, empfehlen die Autoren drastische Maßnahmen. „Um die gewünschte Schockwirkung zu erzielen, müssen die konkreten Auswirkungen einer Durchseuchung auf die menschliche Gesellschaft verdeutlicht werden“, schreiben die Verfasser, und nennen gleich drei konkrete Beispielszenarien.

„Das Ersticken ist für jeden Menschen eine Urangst“

Erstens würden viele Schwerkranke von ihren Angehörigen „ins Krankenhaus gebracht, aber abgewiesen, und sterben qualvoll um Luft ringend zu Hause. Das Ersticken oder nicht genug Luft kriegen (sic) ist für jeden Menschen eine Urangst. Die Situation, in der man nichts tun kann, um in Lebensgefahr schwebenden Angehörigen zu helfen, ebenfalls.“

Zweitens empfiehlt das Papier sogar, Kindern Angst zu machen. „Kinder werden sich leicht anstecken, selbst bei Ausgangsbeschränkungen, z.B. bei den Nachbarskindern“, heißt es in dem Text. „Wenn sie dann ihre Eltern anstecken, und einer davon qualvoll zu Hause stirbt und sie das Gefühl haben, Schuld daran zu sein, weil sie z.B. vergessen haben, sich nach dem Spielen die Hände zu waschen, ist es das Schrecklichste, was ein Kind je erleben kann.“

Drittens schlagen die Autoren vor, an mögliche Langzeitschäden zu erinnern. „Auch wenn wir bisher nur Berichte über einzelne Fälle haben, zeichnen sie doch ein alarmierendes Bild“, heißt es in dem Bericht. „Selbst anscheinend Geheilte nach einem milden Verlauf können anscheinend jederzeit Rückfälle erleben, die dann ganz plötzlich tödlich enden, durch Herzinfarkt oder Lungenversagen, weil das Virus unbemerkt den Weg in die Lunge oder das Herz gefunden hat. Dies mögen Einzelfälle sein, werden aber ständig wie ein Damoklesschwert über denjenigen schweben, die einmal infiziert waren.“

Die „1919 + 1929“-Formel

Es sollte außerdem „historisch argumentiert werden“, schlagen die Autoren vor, nach der Formel: „2019 = 1919 + 1929“. Im Jahr 1919 verbreitete sich die Spanische Grippe aus den USA in die ganze Welt und tötete je nach Zählung zwischen 25 und 50 Millionen Menschen. Das Jahr 1929 ist wiederum das Jahr der berühmten Weltwirtschaftskrise, die unter anderem zum Aufstieg des Faschismus in Deutschland beigetragen hatte. Die Botschaft der Autoren: Die Corona-Pandemie wird so schlimm wie Spanische Grippe und Weltwirtschaftskrise zusammen, wenn es nicht gelingt, sie einzudämmen. Diese Formel werde „jedem einleuchten“, schreiben die Verfasser.

Ob tatsächliche Experten für Kommunikation an dem Papier beteiligt waren, ist unklar. Das Innenministerium hat sich zur Identität der Urheber bislang nicht geäußert. Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ) berichtet, insgesamt habe eine „Gruppe von zehn Fachleuten“ an dem Papier gearbeitet. Namentlich erwähnt werden in dem Bericht aber nur vier Autoren – allesamt Ökonomen.

Wie viel Beachtung das Papier in Regierungszirkeln fand, ist ebenfalls nicht bekannt. Innenminister Horst Seehofer (CSU) sprach kürzlich in der „Bild“-Zeitung davon, es könne „Millionen Tote“ geben. Sonst überlässt Seehofer in der Öffentlichkeit allerdings Gesundheitsminister Jens Spahn und Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) das Feld. Medienberichten zufolge sollen weder Merkel noch Spahn von dem Papier aus dem Innenministerium sonderlich begeistert gewesen sein. Merkel bevorzugt ohnehin einen anderen Ton: In ihren Ansprachen an die Nation appelliert die Bundeskanzlerin vor allem an die Verantwortung der Bürger.>

========

Österreich mit Coronaviruspanik am 5.4.2020

Hanuebu
                      Blog online, Logo

Österreich 5.4.2020: Neue Spionage mit Handy und Schlüsselanhänger im Projekt:

Österreich: Schwarz/Grün will Total-Überwachung über Handy und sogar Schlüsselanhänger — UNSER MITTELEUROPA

Österreich: Schwarz/Grün will Total-Überwachung über Handy und sogar Schlüsselanhänger — UNSER MITTELEUROPA
https://unser-mitteleuropa.com/oesterreich-schwarz-gruen-will-total-ueberwachung-ueber-handy-und-schluesselanhaenger/

Nun rächt sich, dass in Österreich statt der FPÖ die Grünen in der Regierung sitzen. Die ÖVP kann nun schalten und walten wie will, in den Grünen hat sie willige Ja-Sager und Erfüllungsgehilfen ihrer Vorhaben gefunden. Jetzt drohen sogar Bewegungsbeschränkungen, die einem Hausarrest gleichkommen, eine „Kontakt-App“ wird in Anwendung gebracht. Und die Grünen setzen nach:…


Sputnik-Ticker online, Logo

Ö 5.4.2020: Die Regierung Kurz ist daran, den Spiess gegen Corona19 umzudrehen:
Corona-Krise: Österreich vermeldet zwei Tage nacheinander mehr Genesene als Neuinfizierte


Kronenzeitung online, Logo

Ö 5.4.2020: Hausarzt (69) stirbt an Corona auf der Intensivstation: WENN SIE NICHTS von Ernährung verstehen - gehen auch Ärzte: Natürlich wird bis heute aus gutem Grund TODGESCHWIEGEN, wie sich Corona-Tote ernährt haben!!!
Fehlender Schutz: Erster Arzt in Österreich an Coronavirus gestorben
https://www.krone.at/2131144

<Covid-19 hat am Sonntag das erste Todesopfer unter den heimischen Medizinern gefordert. Es handelte sich einer Aussendung der Ärztekammer zufolge um einen Hausarzt in Niederösterreich, „der sich bis zuletzt in seiner Ordination um seine Patientinnen und Patienten gekümmert hat“. „Die Gedanken der Ärztekammer und der gesamten österreichischen Ärzteschaft gelten nun unserem Kollegen, der in Erfüllung seiner ärztlichen Arbeit sein Leben verloren hat“, trauerte auch der Präsident der Österreichischen Ärztekammer, Thomas Szekeres, um den Mediziner. Die Ärztekammer kritisiert fehlende Schutzmaßnahmen für die niedergelassenen Ärzte des Landes und spricht von „dramatischem Handlungsbedarf“.

Der Erkrankte sei auf der Intensivstation eines Krankenhauses gestorben, teilte eine Sprecherin der niederösterreichischen Ärztekammer mit. Der Mediziner habe über das gesetzliche Pensionsalter hinaus gearbeitet. Bis zuletzt habe sich der 69-Jährige, der innerhalb seiner Heimatgemeinde sehr angesehen war, in seiner Ordination um seine Patienten gekümmert, wie am Sonntag zu erfahren war.

Auf krone.at-Nachfrage hieß es am Sonntagabend vonseiten der Österreichischen Ärztekammer, es sei landesweit der erste bekannte Fall eines Mediziners, der nun an den Folgen der Covid-19-Erkrankung verstorben sei.

Tief erschüttert zeigte sich auch der Präsident der Österreichischen Ärztekammer, Thomas Szekeres, über das erste Covid-19-Todesopfer in der Kollegenschaft. Hausärztinnen und -ärzte stünden an vorderster Front in der ärztlichen Versorgung im niedergelassenen Bereich. Alle Warnrufe der Ärztekammer hinsichtlich mangelnder Schutzausrüstung im niedergelassenen Bereich seien vom Bund, den Ländern und Sozialversicherung bislang ignoriert beziehungsweise verharmlost worden. [...]>

Kronenzeitung online, Logo

Ö 5.4.2020: Regierung von Kanzler KURZ will eine Impfung! Von Ernährung + pH-Wert + Immunsystem spricht dort NIEMAND! Regierung Kurz erweist sich als medizinischer Gartenzwerg der NWO mit Bill Gates!
Erst Corona-Impfung: Regierung warnt vor „verfrühter“ Reisefreiheit
https://www.krone.at/2130987

Kommentar: Eine "Impfung" besteht meist aus Aluminium, Quecksilber und anderen furchtbaren Giften und Schadstoffen, um das Immunsystem zu "reizen". Wie soll man eine Impfung herstellen, wenn man nicht einmal einen zuverlässigen Test auf Corona19 hat? GEHT GAR NICHT. Die Ernährung und das Immunsystemmit pH-Wert, Vitaminen und natürlichen Antibiotika bleiben wieder mal unerwähnt. Die Regierung Kurz scheint wie fast alle anderen Regierungen im Blindflug, was Naturmedizin anbelangt - im Sinne von Bill Gates wird nun eine Impfung gefordert, so wie in Peru am 4.4.2020 vom Verteidigungsminister Martos. Das perverse Spiel mit Impfungen nimmt seinen Lauf.

Der Artikel:

<Die gewohnte Reisefreiheit in Europa dürfte in diesem Sommer laut Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) weiter stark eingeschränkt bleiben. Solange es keine Impfung oder kein wirksames Medikament gebe, „so lange wird es auch die Reisefreiheit, wie wir sie gekannt haben, nicht geben“, erklärte der Kanzler. „Selbst wenn wir dem Coronavirus in Österreich Herr geworden sind, werden wir nicht unmittelbar zu uneingeschränkter Reisefreiheit zurückkehren können“, meldete sich am Sonntag auch Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) in der Debatte zu Wort.

„Wir müssen davon ausgehen, dass einige Länder noch länger brauchen werden, um das Virus unter Kontrolle zu bekommen, und daher weiterhin als Risikogebiete gelten werden“, sagte Schallenberg.

Schallenberg: Neue Virus-Welle verhindern
„Davor müssen wir uns alle schützen. Es gilt zu verhindern, dass eine verfrühte Aufnahme der uneingeschränkten Reisefreiheit zu einer neuen Virus-Welle führt. Wir werden das im Außenministerium daher weiterhin genau beobachten und unsere Reisewarnungen auch in Zukunft laufend der Gefahrenlage anpassen.“

„Je konsequenter wir die nächsten Tage und Wochen sind, desto eher wird es uns gelingen, diese Krankheit zu besiegen, und desto schneller wird es uns gelingen, unser normales Leben wieder zurückzubekommen“, hatte Kanzler Kurz zuvor am Wochenende gegenüber Medien erinnert.

„Krankheit nicht aus anderen Ländern importieren“
Wirkliche Lockerungen werde es erst geben, wenn es eine Impfung oder ein Medikament gibt. Stark abhängig sei die Reisefreiheit auch davon, wie sich die Situation in den unterschiedlichen Ländern entwickelt. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir in Österreich diese Krankheit besiegen und sie dann fahrlässig aus anderen Ländern wieder importieren“, so Kurz. Langfristiges Ziel sei es jedenfalls, wieder ein Europa der offenen Grenzen zu gewährleisten. „Aber in dieser Ausnahmesituation darf man auf keinen Fall voreilig falsche Schritte setzen.“

NEOS: „Völlige Abschottung“
„Schockiert“ über die Aussagen zeigte sich der stellvertretende NEOS-Klubobmann und Gesundheitssprecher Gerald Loacker. „Laut Experten dauert es bis zur Impfung noch mindestens ein Jahr“, meinte er in einer Aussendung. „Eine völlige Abschottung Österreichs bis 2021 ist absolut unvorstellbar - aus persönlichen, wirtschaftlichen und politischen Gründen.“

Kickl: „DDR-Geisteshaltung“
Nicht weniger besorgt zeigte sich auch FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl im Gespräch mit der APA. Er ortet in den Aussagen des Bundeskanzlers eine „DDR-Geisteshaltung, die man in Europa längst überwunden glaubte“.

Details zur Eröffnung des Handels will die Regierung am Montag bekannt geben. Dienstleistungssektor und Gastronomie sollen wie die Schulen erst später folgen.>

========

Italien mit Coronaviruspanik am 5.4.2020

Sputnik-Ticker online, Logo

Kr.päd.gay Vatikan 5.4.2020: Besuchsverbot wegen Corona19 in Italien provoziert leeeeeeeeren Petersplatz an Jesus-Fantasie-"Ostern":
Vatikan: Papst feiert Palmsonntagsmesse erstmals ohne Öffentlichkeit


Kronenzeitung online, Logo

5.4.2020: Kriminelle Katholiken in Italien hören scheinbar endlich auf, Coronafälle laufend zu erfinden:
Coronavirus-Krise: Italien: Todesbilanz erstmals klar rückgängig
5.4.2020: Polizei hat Massband dabei?
Abstand zu gering: 1189 Anzeigen gegen „Corona-Sünder“ an einem Tag

========

Spanien mit Coronaviruspanik am 5.4.2020

RT Deutsch online, Logo

Spanien 5.4.2020: Kriminelle Katholiken-Regierungen wissen NICHTS über Naturmedizin+haben den Gesundheitssektor "privatisiert" - und nun fehlt ALLES - das neue Prinzip heisst: sterben lassen:
Ärzte entlassen, Kliniken privatisiert: Warum Corona in Spanien besonders schlimm wüten kann
https://deutsch.rt.com/europa/100466-aerzte-entlassen-kliniken-privatisiert-warum-corona-in-spanien-besonders-schlimm-wueten-kann/




<Mittlerweile mehr als 10.000 Tote und rund 120.000 Infizierte – neben Italien ist Spanien das am härtesten von der Corona-Krise betroffene Land Europas. Brutal rächen sich nun jahrelange Einsparungen und Privatisierungen im Gesundheitssystem.

Besonders gravierend sind die Probleme ausgerechnet im Großraum Madrid – neben dem katalanischen Barcelona eigentlich die wohlhabendste Region Spaniens. Die Regierung unter Regionalpräsidentin Isabel Díaz Ayuso gibt pro Einwohner nur ganz wenig mehr Geld aus als Andalusien im armen Süden Spaniens.

Experten sind sicher, dass die Probleme im Gesundheitssystem vor allem von der konservativen Partido Popular (PP) verursacht wurden, die die Region seit den 1990er-Jahren durchgehend regiert. Javier Padilla, Hausarzt in einem Gesundheitszentrum in Fuencarral im Norden Madrids und Autor eines Buchs über die Gesundheitspolitik in Spanien (Titel: "Wen werden wir sterben lassen?"), sagte der österreichischen Zeitung Standard:

In den letzten 20 Jahren gibt die konservative Regierung immer weniger für das öffentliche System aus und privatisiert, wo es nur geht.

Und Carlos Morantes, Arzt in der Notaufnahme im Hospital del Henares in Coslada, einem Vorort von Madrid, berichtete dem Blatt: "Es fehlt an allen Ecken und Enden. Wir haben zu wenige Masken, zu wenig Schutzausrüstung." Die Notaufnahmen seien überfüllt, die Intensivstationen ebenso. Es fehlten dringend benötigte Beatmungsgeräte und Betten. Für Notfälle wie beispielsweise Herzinfarkte sei in seiner Klinik nur noch genau ein Bett reserviert.

In ganz Spanien wurden fast 29 Milliarden Euro eingespart und 30.000 Mitarbeiter entlassen

Die Sparpolitik infolge der Finanzkrise 2008 hatte für das Gesundheitssystem drastische Folgen. In Madrid wurden seit 2008 rund 4.000 Stellen aller Art abgebaut. In ganz Spanien wurden fast 29 Milliarden Euro eingespart und 30.000 Mitarbeiter entlassen.

Die Zahl der Betten ging laut Bericht in der Hauptstadt um rund 3.000 zurück, während die Einwohner der Region um 500.000 zunahmen. Heute gibt es je 100.000 Einwohner nur noch 9,5 Betten in Intensivstationen. In Deutschland sind es 34. Im gesamten Königreich wurden seit Beginn der Finanzkrise im Jahr 2008 gut zehn Prozent der Krankenhausbetten eingespart. Das Land kommt im Durchschnitt noch auf knapp 300 Betten pro 100.000 Einwohner – in Deutschland gibt es 800 Betten, wie von der Weltgesundheitsorganisation WHO empfohlen. Fast 60 der 300 spanischen Betten befinden sich in privat geführten Hospitälern.

Neben den 33 öffentlichen Krankenhäusern gibt es im Großraum Madrid heute 50 private Kliniken. Sieben davon sind laut Bericht ausgerechnet jetzt auf unbestimmte Zeit geschlossen, ein Großteil des medizinischen Personals wurde entlassen. Begründung: Es fehle an Patienten, die nicht an dem Virus erkrankt seien. Die meisten Laboratorien sowie viele Spezialbehandlungen sind ebenfalls in privater Hand. So soll auch der Kassenprüfungshof in seinem letzten Bericht bemängelt haben, dass die Kosten bis zu sechsmal höher seien als vor der Privatisierung.

Da das Virus in der Hauptstadtregion am schlimmsten wütet (fast die Hälfte der Toten und Infizierten stammt aus der Gegend rund um Madrid), blieb dem sozialdemokratischen Ministerpräsidenten Pedro Sánchez keine andere Wahl, als auch private Gesundheitsanbieter und ihre Ausrüstungen "unter die Kontrolle" der zuständigen Behörden zu stellen, wie Gesundheitsminister Salvador Illa Ende März bekannt gab. Um den totalen Kollaps des Gesundheitssystems zu verhindern, wurden inzwischen auch pensionierte Ärzte und Krankenpflegerinnen rekrutiert. Auch Medizinstudenten und Auszubildende in Pflegeberufen wurden mobilisiert.

Inmitten des Chaos gibt es aber auch einen leichten Hoffnungsschimmer: Obwohl die Zahl der Toten innerhalb von 24 Stunden mit 932 einen weiteren traurigen Rekord erreichte, flacht die Steigerungsrate bei Neuinfektionen – ähnlich wie in Italien – mittlerweile leicht ab. Eines steht aber zweifelsfrei fest: Die Corona-Krise wird Spanien noch sehr lange beschäftigen.>

Links:
Nach Verbot von Beerdigungen: Wie in Spanien Bestattungen derzeit durchgeführt werden

Kriminelle Katholiken in Spanien lernen NICHTS DAZU:
Corona-Krise in Spanien: Gesundheitssystem steht vor dem Zusammenbruch (Video)



========

Griechenland mit Coronaviruspanik am 5.4.2020

Sputnik-Ticker online, Logo

Griechenland 5.4.2020: Von Vollwerternährung KEINE Ahnung - einfach ALLE unter Quarantäne stellen:
Zweites Flüchtlingslager in Griechenland unter Quarantäne gestellt


========

Schweiz mit Coronaviruspanik am 5.4.2020

20 minuten
                    online, Logo

Sport kompakt: Infizierter Vereinsarzt begeht Selbstmord

Corona-Effekt in der Küche: Darum ist frisches Gemüse derzeit so beliebt

Angst vor Quarantäne: Schweizer stirbt in Luxusresort in Thailand

Fehlendes Material für Pfleger: «Verwenden Abfallsäcke als Schutzanzüge»

Coiffeure riskieren Gefängnis: «Stammkunden schneide ich die Haare weiterhin»

Notfallpatienten: «Sie kommen erst, wenn es zu spät ist»

Lockdown-Tagebuch: «Girls, nutzt die Zeit, um euch zu verjüngern»

Lauflegende Viktor Röthlin: «Geht bitte alleine joggen»

========

"USA" mit Coronaviruspanik am 5.4.2020

Kronenzeitung online, Logo

5.4.2020: New York mit reduzierter Corona-19-Totenzahl: 594 statt 640 in 24 Stunden - andere Bundesstaaten testen gar nicht so viel:
Positive Signale: New York: Zahl der Toten erstmals zurückgegangen

<In der Corona-Krise gibt es nach Einschätzung von Gouverneur Andrew Cuomo möglicherweise erste positive Signale aus seinem schwer betroffenen US-Bundesstaat New York. Die Zahl der Toten innerhalb von 24 Stunden sei am Sonntag erstmals gesunken, von 630 auf 594, sagte Cuomo bei seiner täglichen Pressekonferenz.

Zudem sei die Zahl der neu ins Krankenhaus eingelieferten Patienten gesunken und die Zahl der wieder entlassenen Patienten stark gestiegen. „Es könnte ein interessanter Zacken in der Statistik sein oder der hoffnungsfrohe Anfang einer Veränderung“, sagte Cuomo.

New York als Hotspot der Krise in den USA
In dem Staat New York mit rund 19 Millionen Einwohnern hätten sich bisher knapp 122.000 Menschen mit dem Erreger infiziert, sagte Cuomo weiter. Rund 16.500 infizierte Patienten liegen derzeit im Krankenhaus. 4159 Menschen starben bereits nach einer Ansteckung. Die US-Regierung habe zugesagt, weitere 1000 Krankenpfleger und Ärzte nach New York zu schicken, sagte Cuomo.

Der Ostküstenstaat ist derzeit mit seinen Infizierten-Zahlen das Zentrum der Coronavirus-Krise in den USA - auch weil dort deutlich mehr getestet wird als in anderen Staaten.>



========

Kr. NATTO (NATO) mit Coronaviruspanik am 5.4.2020

Sputnik-Ticker online, Logo

5.4.2020: Kr. NATTO soll in New York gegen Corona19 helfen? - Trump hat KEINE Ahnung von Ernährung:
Trump mobilisiert „Tausende Militärs“ gegen Coronavirus



========

Russland mit Coronaviruspanik am 5.4.2020

Sputnik-Ticker online, Logo

Moskau 5.4.2020: Weitere 536 Corona-Infizierte in Moskau gemeldet


Sputnik-Ticker online, Logo

5.4.2020: Corona-Bekämpfung: Moskau nimmt umfassende Desinfektion öffentlicher Räume vor




========

Afrika mit Coronaviruspanik am 5.4.2020

Epoch Times online, Logo

Corona-Pandemie im Newsticker: Marokkos König begnadigt über 5000 Häftlinge

========

Iran mit Coronaviruspanik am 5.4.2020

Sputnik-Ticker online, Logo

Iran 5.4.2020: Zwei 100-Jährige im Iran von Corona geheilt



========

Thailand mit Coronaviruspanik am 5.4.2020

Wochenblitz
                online, Logo


Thailand 5.4.2020: 3 Corona-19-Tote und 102 neue Infektionen - im normalen Verkehr sterben in Thailand ca. 20 pro Tag und NIEMAND machte was:
Thailand meldet 102 neue Coronavirus-Fälle, drei weitere Tote
https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/4918-thailand-meldet-102-neue-coronavirus-faelle-drei-weitere-tote

<Bangkok - Thailand meldete 102 neue Coronavirus-Fälle und drei weitere Todesfälle, teilte das Gesundheitsministerium des Landes am Sonntag mit.

Die jüngsten Zahlen erhöhten die Gesamtzahl in der südostasiatischen Nation auf 2.169 Fälle. 23 Menschen sind in Thailand gestorben, seit der Ausbruch im Januar aufgetreten ist.

Quelle: Reuters>

Wochenblitz
                online, Logo

Bangkok 5.4.2020: Manche Ladys gehen nach Hause, andere auf die Strasse:
Sexarbeiterinnen auf die Straße gezwungen
https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/4920-sexarbeiterinnen-auf-die-strasse-gezwungen

<Bangkok – Der Shutdown zur Eindämmung des Coronavirus hat Thailands Partyszene getötet und Sexarbeiter wie Pim aus Bars auf verlassene Straßen gezwungen. Sie hat Angst, braucht aber dringend Kunden, um ihre Miete zu bezahlen.

Rotlichtviertel von Bangkok bis Pattaya sind ruhig geworden, Nachtclubs und Massagesalons geschlossen, und Touristen werden daran gehindert, das Land zu betreten.

Das hat schätzungsweise 300.000 Sexarbeiterinnen arbeitslos gemacht und einige auf die Straße gedrängt, wo die Risiken durch die Pandemie verschärft werden.

„Ich habe Angst vor dem Virus, aber ich muss Kunden finden, damit ich mein Zimmer und mein Essen bezahlen kann“, sagte Pim, ein 32-jähriger Transgender-Sexarbeiter, gegenüber Agence France Press in einem Gebiet in Bangkok, in dem es zuvor neonbeleuchtete Bars gab.

Seit Freitag (3. April) gibt es in Thailand eine Ausgangssperre von 22 bis 4 Uhr morgens. Bars und Restaurants sind einige Tage zuvor geschlossen worden.

Viele der Sexarbeiterinnen in Bangkok hatten Jobs in der relativen Sicherheit von Bars, arbeiteten für Trinkgelder und waren bereit, mit Kunden nach Hause zu gehen.

Als ihre Arbeitsplätze plötzlich geschlossen wurden, kehrten die meisten nach Hause zurück, um auf das Ende der Krise zu warten.

Andere wie Pim gingen auf die Straße. [...]>

Wochenblitz
                online, Logo

5.4.2020: Coronaviruspanik in Thailand: Bangkok Airways will drei Flughäfen schliessen:
Bangkok Airways kündigt vorübergehende Schließung seiner drei Flughäfen an

https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/4921-bangkok-airways-kuendigt-voruebergehende-schliessung-seiner-drei-flughaefen-an

Wochenblitz
                online, Logo

5.4.2020: Chaos in Thailand wegen gestrandeten Ausländern: Parlament verzögert ein Gesetz zur Visaverlängerung und alle Betroffenen werden zu illegalen Overstayern - Beispiel Pattaya:
Neueste Infos der Immigration Pattaya
https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-57-19/item/4922-neueste-infos-der-immigration-pattaya

<Pattaya - Um die Warteschlangen zu reduzieren, hat die Chonburi Immigration in Jomtien jetzt den gesamten Parkplatz mit zusätzlichen Sitzgelegenheiten und Einrichtungen überdacht. Einige Dienste, wie der 90-Tage-Bericht für Ausländer in Langzeitaufenthalten und die Sammlung von Pässen für Rentner, können abgeschlossen werden, ohne dass das Gebäude betreten werden muss. Es ist jetzt obligatorisch, während des Betriebs immer eine Maske zu tragen, und an der Tür werden Temperaturkontrollen durchgeführt.

Ausländern, die sich über die Überfüllung beschweren, wurde mitgeteilt, dass die örtlichen Immigrationbeamten zwar mitfühlend sind, jedoch nicht befugt sind, die Vorschriften zu ändern. Vorschläge wie eine allgemeine Amnestie für Overstayer, Online-Anträge auf Visumverlängerung oder die Zahlung autorisierter Gebühren per Kreditkarte erfordern eine nationale Genehmigung und möglicherweise die Genehmigung des Kabinetts. Hochrangige Immigrationbeamte in Bangkok haben argumentiert, dass die Bedürfnisse der nationalen Sicherheit von größter Bedeutung sind.

In den letzten Tagen wurde in den sozialen Medien viel darüber spekuliert, dass die Regierung eine Maßnahme vereinbart habe, um einigen Ausländern, die hier gestrandet sind und nicht nach Hause fliegen können, eine Verlängerung um drei Monate bis Ende Juni 2020 zu ermöglichen. Die Sprecher der Einwanderungsbehörde in Bangkok haben jedoch die Aussicht auf eine baldige Umsetzung eines solchen Plans heruntergespielt und betont, dass die Details komplex seien und sie glauben, dass diese Regelung von Ausländern missbraucht werden könnte.

Derzeit sind Ausländer, die aufgrund der Corona-Virus-Pandemie ihr Visum verlängern müssen, auf jeweils maximal 30 Tage beschränkt. Neben Passkopien, einem Passfoto, einer Quittung für das TM30-Anmeldeformular und der Gebühr von 1.900 Baht in bar gelten weitere Anforderungen. Dazu gehören ein erneuter eindeutiger Nachweis der Adresse (z. B. Hausbuch oder Grundbuch, Eigentumswohnungsdokument), ein handgezeichneter Lageplan der Wohnung und zusätzliche Fotos, einschließlich des Antragstellers, der auf die Adresse eines Hauses zeigt, in dem er sich aufhält. Am besten bringen Sie die Originaldokumentation des Wohnsitzes mit und kopieren sie im Voraus.

Ein weiteres notwendiges Dokument ist ein Schreiben der Botschaft des Antragstellers, in dem bestätigt wird, dass die Person Opfer internationaler Reisebeschränkungen ist. Viele Botschaften haben inzwischen ihre Türen für Besucher geschlossen, aber die Websites der meisten zeigen, dass die Briefe online beantragt und auf diese Weise oder per Post zurückgeschickt werden können. Leider variieren die genauen Bestimmungen für die durch die Pandemie verursachte Verlängerung um 30 Tage geringfügig von Büro zu Büro. Die Einwanderungsbehörde von Chonburi hat Beamte, die verpflichtet sind, Ratschläge zu genauen Unterlagen zu erteilen.

Es sollte jedoch beachtet werden, dass Personen, die mit einem 30-Tage-Stempel oder einem 60-Tage-Touristenvisum nach Thailand eingereist sind, normalerweise eine 30-Tage-Verlängerung erhalten können - nur einmal - wie in der Vergangenheit vor dem Corona-Ausbruch. In diesen Fällen ist die Dokumentation stark reduziert und umfasst TM7 (Visumverlängerungsformular), TM 30 (Adressbenachrichtigung), Passkopien und ein Passfoto gegen eine Gebühr von 1.900 Baht. Sobald diese Reisenden die Zulage aufgebraucht haben, gehören sie zu der Kategorie, die eine virusbezogene Verlängerung des Aufenthalts benötigt, wie oben beschrieben.

Andere Visakategorien bei der Einwanderungsbehörde wie die Verlängerung des Aufenthalts im Ruhestand, ein Jahr Ehevisa, Bildungsvisa, vom Board of Investment gesponserte Aktivitäten und Arbeitserlaubnisse werden wie gewohnt fortgesetzt. Viele Besucher sagen, dass die Warteschlangen für Einwanderer montags und freitags insbesondere morgens länger sind als nachmittags. Ein Ausländer sagte der Pattaya Mail: „Die Mitarbeiter geben ihr Bestes innerhalb der von ihren Vorgesetzten in Bangkok festgelegten Parameter.“

Die Immigrationbüros sind landesweit aufgrund des Feiertags am Chakri-Tag am Montag, dem 6. April, geschlossen.

Das Büro wird am Dienstag, den 7. April, zu den normalen Öffnungszeiten wieder geöffnet.

Quelle: Pattaya Mail>


========

Singapur mit Coronaviruspanik am 5.4.2020

Epoch Times online, Logo

Corona-Pandemie im Newsticker: Singapur stellt 20.000 Wanderarbeiter unter Quarantäne







 
6.4.2020

Medizinisches mit Coronavirus am 6.4.2020

FULFORD

6.4.2020: WUHAN-LABOR "WUXI"=SOROS - alle klar?

Zitat Fulford:

"Das große Meme, das sie im Westen vorantreiben, lautet „Alle Spuren führen zu dem Biolabor in Wuhan“.
https://www.zerohedge.com/geopolitical/all-trails-lead-back-wuhan-bio-lab

Tatsächlich kann der Ausbruch zu der Wuxi Pharmaceutical Corporation in Wuhan/China zurückverfolgt werden. Aber hier ist der interessante Teil – raten Sie mal, wem Wuxi gehört? Es ist die Soros Foundation. Wenn Sie die Liste von Unternehmen im SEC-Datensatz unten durchsehen, werden Sie es als Wuxi Pharmatech Cayman Inc. finden.
https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1029160/000101143811000207/form_13f-soros.txt"

aus: Fulford 6.4.2020: https://benjaminfulfordtranslations.blogspot.com/2020/04/deutsch-benjamin-fulford-06042020.html

========

True
                        Pundit online, Logo
https://truepundit.com/la-doctor-covid-19-patients-go-from-very-ill-to-symptom-free-in-8-to-12-hours-using-hydroxychloroquine-and-zinc/
https://www.theblaze.com/news/la-doctor-hydroxychloroquine-zinc-coronavirus

original:

Los Angeles, April 6, 2020: LA doctor: COVID-19 patients go from ‘very ill’ to ‘symptom-free’ in 8 to 12 hours using hydroxychloroquine and zinc

The combination of hydroxychloroquine with zinc is the "key," says Cardillo doctor in Los Angeles.

The article:

<A doctor in Los Angeles is reporting remarkable success in treating COVID-19 patients with a combination of zinc and the Trump-touted anti-malarial drug hydroxychloroquine.

Dr. Anthony Cardillo, an ER specialist and the CEO of Mend Urgent Care, has been prescribing the combination of drugs to patients experiencing severe symptoms of the disease after contracting the novel coronavirus.

“Every patient I’ve prescribed it to has been very, very ill and within 8 to 12 hours, they were basically symptom-free,” Cardillo said in an interview Sunday with KABC-TV. “So, clinically I am seeing a resolution.”

He added that combining the drug with zinc has been the key to the success. The hydroxychloroquine, he said, “opens the zinc channel” allowing the zinc to enter the cell, which then “blocks the replication of cellular machinery.”

Cardillo was careful to note that the drug should only be prescribed for patients who are extremely sick and in urgent need so as to not blow through the limited supply of the drug, which is used to treat other illnesses, as well.

"We have to be cautious and mindful that we don't prescribe it for patients who have COVID who are well," he said. "It should be reserved for people who are really sick, in the hospital or at home very sick, who need that medication. Otherwise we're going to blow through our supply for patients that take it regularly for other disease processes."

[Hydroxychloroquine and chloroquine approved by Trump]

The U.S. Food and Drug Administration fast-tracked hydroxychloroquine and chloroquine for the treatment of COVID-19 late last month after three separate studies showed the pair of anti-malaria drugs to be a potentially promising remedy against the infectious disease.

President Trump has been optimistic about hydroxychloroquine's efficacy against the virus despite warnings from some health officials, including Dr. Anthony Fauci who sits on the White House coronavirus task force, that evidence of its effectiveness is anecdotal.

Trump called the drug a possible "game-changer" at a White House press briefing on March 19, arguing that prescribing the drug is worth a try since it is considered generally safe to use. However, the FDA advises against taking any form of the drug unless it has been prescribed by a doctor.>

Übersetzung:

LOS ANGELES 6.4.2020: CORONA19 wird in 8-12 Stunden symptomfrei mit der Kombination Hydroxychloroquin und Zink

Die Kombination von Hydroxychloroquin mit Zink ist der "Schlüssel", meint Arzt Cardillo in Los Angeles.

Der Artikel:

<Ein Arzt in Los Angeles berichtet von bemerkenswerten Erfolgen bei der Behandlung von COVID-19-Patienten mit einer Kombination aus Zink und dem von Trump angepriesenen Malariamedikament Hydroxychloroquin.

Dr. Anthony Cardillo, ein ER-Spezialist und CEO von Mend Urgent Care, hat Patienten mit schweren Krankheitssymptomen nach der Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus die Kombination von Medikamenten verschrieben.

"Jeder Patient, dem ich es verschrieben habe, war sehr, sehr krank und innerhalb von 8 bis 12 Stunden waren sie im Grunde beschwerdefrei", sagte Cardillo in einem Interview am Sonntag mit KABC-TV. "Also, klinisch sehe ich eine Lösung."

Er fügte hinzu, dass die Kombination des Arzneimittels mit Zink der Schlüssel zum Erfolg gewesen sei. Das Hydroxychloroquin, sagte er, "öffnet den Zinkkanal", so dass das Zink in die Zelle eindringen kann, was dann "die Replikation der Zellmaschinerie blockiert".

Cardillo achtete darauf, dass das Medikament nur für Patienten verschrieben werden sollte, die extrem krank sind und dringend Hilfe benötigen, um die begrenzte Menge des Medikaments, das auch zur Behandlung anderer Krankheiten verwendet wird, nicht zu vernachlässigen.

"Wir müssen vorsichtig und achtsam sein, dass wir es nicht für Patienten mit COVID verschreiben, denen es gut geht", sagte er. "Es sollte für Menschen reserviert sein, die wirklich krank sind, im Krankenhaus oder zu Hause sehr krank, die diese Medikamente benötigen. Andernfalls werden wir unsere Versorgung für Patienten aufblasen, die sie regelmäßig für andere Krankheitsprozesse einnehmen."

[Trumps Bewilligung von Hydroxychloroquin und Chloroquin]

Die US-amerikanische Food and Drug Administration hat Ende letzten Monats nach drei getrennten Studien Hydroxychloroquin und Chloroquin zur Behandlung von COVID-19 beschleunigt, nachdem drei getrennte Studien gezeigt hatten, dass das Paar von Malariamedikamenten ein potenziell vielversprechendes Mittel gegen die Infektionskrankheit ist.

Präsident Trump war hinsichtlich der Wirksamkeit von Hydroxychloroquin gegen das Virus optimistisch, obwohl einige Gesundheitsbeamte, darunter Dr. Anthony Fauci, der Mitglied der Coronavirus-Task Force des Weißen Hauses ist, gewarnt haben, dass der Nachweis seiner Wirksamkeit anekdotisch ist.

Trump nannte das Medikament bei einer Pressekonferenz im Weißen Haus am 19. März einen möglichen "Game-Changer" und argumentierte, dass die Verschreibung des Medikaments einen Versuch wert sei, da es allgemein als sicher angesehen werde. Die FDA rät jedoch davon ab, irgendeine Form des Arzneimittels einzunehmen, es sei denn, es wurde von einem Arzt verschrieben.>





========

Kronenzeitung online, Logo



<Um sich selbst vor einer Covid-19-Infektion zu schützen, setzen Ärzte und Pflegepersonal im von der Pandemie schwer getroffenen Norden Italiens nun verstärkt auf den Einsatz von Robotern. Die Maschinen können etwa den Puls der hochansteckenden Patienten messen - dies erlaubt es den Medizinern, sich selbst aus den Patientenzimmern fernzuhalten und die wichtigen Daten in einem separaten Raum abzulesen. Roboter können aber auch andere hilfreiche Dinge - etwa Viren terminieren.

„Roboter sind unermüdliche Assistenten, die sich nicht anstecken und nicht krank werden können“, sagte der Chef der Intensivstation im Circolo-Krankenhaus im norditalienischen Varese, Francesco Dentali. „Ärzte und Krankenschwestern sind durch das Virus schwer getroffen worden - die Tatsache, dass die Roboter sich nicht infizieren können, ist eine große Errungenschaft.“

Roboter decken verschiedenste Szenarien ab
Einige der Roboter sind weiß und haben Bildschirme und Sensoren anstatt eines menschlichen Kopfes. Andere sind einfacher gebaut und erinnern ein wenig an einen schwarzen Besenstiel auf Rädern. Roboter können auch bei der Desinfektion von Krankenhäusern einen wichtigen Beitrag leisten: Die International Federation of Robotics präsentierte erst kürzlich einen Roboter aus Dänemark, der durch Krankenhauszimmer kurvt und auf seinem Weg mithilfe von UV-Licht alle Mikroorganismen terminiert. Solche Roboter gibt es als „Turm“ für höhere Bereiche und als - einem Saugroboter für daheim nicht unähnliche - Variante für den Boden.

Nach Angaben der Ärztevereinigung vom Freitag sind während der Pandemie bereits mindestens 70 Ärzte und Pflegekräfte in Italien gestorben. Es wird vermutet, dass die Mehrheit von ihnen noch am Leben wäre, wenn sie sich besser hätten schützen können. In Italien sind bereits knapp 14.700 Menschen an den Folgen einer Coronavirus-Infektion gestorben - so viele wie in keinem anderen Land der Welt.>

========




Kapitalismus mit Coronaviruspanik am 6.4.2020

Sputnik-Ticker online, Logo

6.4.2020: Österreich verkündet Verdreifachung seiner Mittel für Kurzarbeit







Umweltschutz mit Coronaviruspanik am 6.4.2020

Kronenzeitung online,
                                Logo

6.4.2020: Katzen haben Corona19 - also auch Tigerkatzen haben Corona19:
New York: Tiger im Bronx Zoo positiv auf Coronavirus getestet






Deutschland mit Coronaviruspanik am 6.4.2020

Journalistenwatch online, Logo

6.4.2020: Invasoren wollen keine Quarantäne:
Kein Verständnis für Quarantäne, Essen schmeckt nicht: High Noon in Flüchtlingsunterkünften

Journalistenwatch online, Logo

Merkel-DDR am 6.4.2020: Demonstrationen werden mal bewilligt, mal nicht - je nach Thema!
Versammlungsverbote und die Folgen: Es kommt immer drauf an, wer demonstriert


Hotzenplotz-Deutschland am 6.4.2020: Nun kommen Bussgelder, wer keine Maske hat oder irgendwie ohne Grund draussen ist:
Erste Corona-Bußgelder verhängt – Was erlaubt ist, was nicht

150 ¤ Geldstrafe beim Verlassen einer häuslichen Unterkunft ohne triftigen Grund
Merkeldeutschland im Jahre 2020: Wer für sein Kind keine Gesundheitsbestätigung in der Schule vorlegt, muss damit rechnen, dass die Behörden das Kind in Obhut nehmen, es also der Familie entreißen! Ist das noch Demokratie?
https://www.welt.de/vermischtes/article206943783/Corona-Massnahmen-Erste-Bussgelder-verhaengt-Was-erlaubt-ist-was-nicht.html


Hanuebu Blog
                    online, Logo

6.4.2020: Zensur: Dr. Wodargs Website abgeschaltet — uncut-news.ch Montag, Apr 6 2020 

Dr. Wodarg meldet via Twitter, dass seine Homepage ausgeknipst wurde. Das kann auch jeder nachvollziehen, der wodarg.com aufruft. Hier erscheint dann der Hinweis „Die Webseite https://www.wodarg.com/ ist zurzeit leider nicht Der Beitrag Zensur: Dr. Wodargs Website abgeschaltet erschien zuerst auf uncut-news.ch.

Zensur: Dr. Wodargs Website abgeschaltet — uncut-news.ch
[Ergänzung: Hier ist die letzte Version der Webseite von Dr. Wodarg im Web Archive:
https://web.archive.org/web/20200404021517/https://www.wodarg.com/]
Info von Dr. Wodarg:
<2018 verstarben insgesamt  954.874  Menschen in Deutschland.  Der Tag mit der höchsten Sterbezahl war der 3. März 2018, an diesem Tag  sind 3.863 Menschen in Deutschland gestorben.   Im Zeitraum zwischen Februar bis Mitte April lag die tägliche Sterberate deutlich über 3.000, für den Rest des Jahres, mit einer Ausnahme im August, lag sie zwischen 2.300 und 3.000.   Am  03.03.2018  verstarben in  Deutschland  2.302 Menschen der Altersgruppe ab 80 Jahren. (Quelle: Statistisches Bundesamt)>

YouTube online,
                  Logo

6.4.2020: Gesundheitsminister Jens Spahn: Bankkaufmann, Politikwissenschaftler, gedrillt von Zionisten, direkte Verbindungen zum Satanisten Bill Gates mit Impfungen und Digitalisierung
aus: YouTube: Video: https://www.youtube.com/watch?v=gGmeDae4LKo

Video: Jens Spahn: Verbindungen zu Bill Gates und der Finanzelite (7'39'')

Video: Jens Spahn: Verbindungen zu Bill Gates und der Finanzelite (7'39'')
https://www.youtube.com/watch?v=gGmeDae4LKo - YouTube-Kanal: LION Media - hochgeladen am 6.4.2020


Das Videoprotokoll:

Jens Spahn ist gelernter Bankkaufmann und hat per Fernstudium Politikwissenschaften studiert (1'49''). Seit 1995 ist er in der CDU, seit 2002 ist er Bundestagsabgeordneter (1'57''). 2012 wurde er zu den "Young Leaders" gewählt, einer der 40 Führungskräfte unter 40 (2'10''). Dann machte er das Young Leaders Programm vom "American Council on Germany", eine NGO in New York, gegründet 1952 u.a. von Eric Warburg, Neffe von Paul Warburg (2'27''), mit Verbindungen zum Council of Foreign Relations, Sitz in New York und Washington DC (2'36''). In New York sind die seit 1945 im Haus des Ölmagnaten Harold Pratt (2'42''). Paul M. Warburg war u.a. im Vorstand der kr. FED (3'19''). 2015 wurde Spahn Staatssekretär im Finanzministerium von Schäuble (3'33''). 2017 war Spahn bei den Bilderbergern eingeladen, mit Bill Gates, Soros, David Rockefeller (3'49''). Und ein paar Monate später wurde Spahn zum Gesundheitsminister ernannt (4'1''). Spahn erliess u.a. ein Gesetz für mehr Digitalisierung im Gesundheitswesen, und Forschungsinstitutionen können auf Patientendaten zugreifen, und Patienten können mit Apps behandelt werden. Artikel: Ärzte sollen Apps verschreiben können (4'15''). Und er will alle Leute verfolgen, die Corona19-infiziert sind: Meldung: Kanzleramtschef: Tracking-Ap für Corona-Fälle bald einsatzbereit (4'18''). Spahn wandte sich Anfang März gegen Grenzschliessungen und gegen die Schliessung von Grossveranstaltungen, das sei nicht verhältnismässig (4'55''). Am 19. April 2018 lud Spahn [den Satanisten und Impf-Massenmörder] Bill Gates ein, um über neue Digitalisierungen und Gift-Impfungen zu beraten. Artikel: BMG: Besuch von Software-Gigant @BillGates heute bei @jensspahn. Die beiden sparchen über Innovationen im Gesundheitswesen und die Bedeutung von Impfungen für die weltweite Gesundheitsversorgung (6'3''). Jens Spahn ist seit 2017 mit Daniel Funkel verheiratet, der Cheflobbyist von Burda Media, mit Chip, Die Bunte, Focus etc. (6'39''). So hat Spahn eine sichere Macht in der Medienwelt (6'45'').

========

Österreich mit Coronaviruspanik am 6.4.2020

Kronenzeitung online,
                                Logo



Kronenzeitung online,
                                Logo

6.4.2020: Österreich mit Regierung Kurz wird Vorbild für viele andere Länder in Sachen Corona19:
Österreichs Fahrplan: Kurz: „Viele Länder kopieren unsere Maßnahmen“
https://www.krone.at/2131769

<Der Erfolg der österreichischen Maßnahmen lasse sich auch daran erkennen, dass „viele andere Länder unsere Maßnahmen kopieren“, so der Bundeskanzler. Die Coronavirus-Durchseuchung in Österreich liege derzeit bei maximal einem Prozent, weshalb das Konzept der Herdenimmunität niemals hätte gelingen können.

„Wir haben unterschiedliche Parameter, auf die wir schauen“, sagte Kurz in Bezug auf die von der Regierung verwendeten Datenquellen zur Bewertung der Lage. Zum Beispiel müsse man das Ergebnis der Corona-Tests noch einmal hochrechnen, weil etwa 80 Prozent der Infizierten keine oder nur sehr milde Symptome hätten.

Kanzler verurteilt Vergleiche zwischen Corona und Grippe
„Wer so argumentiert, der argumentiert einfach dumm“, sprach Kurz Vergleiche zwischen dem Coronavirus und der herkömmlichen Grippe an. Bei Grippeepidemien seien keine Intensivbetten in dieser hohen Anzahl und auch keine Beatmungsgeräte notwendig. Durch das rasche Handeln hätte man einen schlimmeren Ausgang mit bis zu „Hunderttausenden Toten“ verhindert. 

Contact-Tracing-App „Stopp Corona“ bleibt freiwillig
Über die „Stopp Corona“-Handy-App sagte Kurz, dass diese freiwillig bleiben würde und dass die digitale Unterstützung des Trackings enorm wichtig sei, um potenzielle Kontakte von positiv getesteten Personen zu identifizieren. 

Ausgangsbeschränkungen bis Ende April verlängert
Der Exit-Plan der Regierung für ganz Österreich sieht für die nahe Zukunft vor, dass die Ausgangsbeschränkungen bis Ende April verlängert werden, der Handel nach Ostern schrittweise öffnet. Das hänge jedoch von den Infektionszahlen ab. „Wenn sie sich weiter in die richtige Richtung entwickeln, erfolgt der nächste Schritt mit 1. Mai“, kündigte Kurz an.

Veranstaltungen gibt es frühestens ab Juli wieder
Zu bleiben Schwimmbäder und Sportanlagen, Veranstaltungen können frühestens wieder ab Juli besucht werden. Die Schulen sollen frühestens im Mai wieder öffnen. Außerdem wird es eine Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln geben.

Den Fahrplan für die stufenweise Wiederöffnung der Wirtschaft mit „eingebauter Notbremse“ präsentierte die Regierungsspitze in einer Pressekonferenz am Montag.>

20
                        minuten online, Logo

6.4.2020: Ab morgen ist für Tirol die Quarantäne vorbei:
Ab Dienstag: Tirol hebt die Quarantäne auf


Opposition 24
            online, Logo

Österreich 6.4.2020: Schutzmasken sollten gratis sein - Supermarkt "Billa" verlangt 1 Euro - bei Gestehungskosten von 20 Cents:
Österreich: Supermärkte kassieren Geld für „kostenlose“ Schutzmasken, die Kanzler Kurz versprochen hatte
https://opposition24.com/oesterreich-supermaerkte-kassieren-geld-fuer-kostenlose-schutzmasken-die-kanzler-kurz-versprochen-hatte/

<Seit heute gilt in Österreich bei Supermärkten und Drogeriemärkten mit einer Verkaufsfläche von über 400 Quadratmeter Schutzmaskenpflicht für die Kunden. Bundeskanzler Sebastian Kurz hatte versprochen, dass die Masken den Kunden kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Die zur REWE-Gruppe gehörende Supermarkt-Kette „Billa“ erklärt ihren Kunden heute, dass die verpflichtenden Masken einzeln um einen Euro, sowie im 3er-Pack um drei Euro zu kaufen seien. Norbert Hofer (FPÖ) übt daran heftige Kritik:

„Dieses Vorgehen demaskiert das Regierungsmarketing und offenbart einmal mehr die Widersprüchlichkeiten in deren Ankündigungen. Obwohl vom Kanzler selbst die kostenlose Ausgabe der Masken angekündigt wurde, bleibt das pure Fantasie. Die Menschen werden nun die qualitativ nicht gerade hochwertigen Masken, die ursprünglich nur für den einmaligen Gebrauch gedacht sind, immer und immer wieder verwenden. Dadurch erhöht sich die Ansteckungsgefahr, anstatt diese zu mindern.“

Und weiter erklärt der Parlamentsklub: Nach Recherchen hat sich herausgestellt, dass der Einkaufspreis der Masken bei 20 Cent liegt. Mit Logistik und Versand ergibt das rund 30 Cent pro Schutzmaske, die nun um einen Euro verkauft wird und wäre ein sehr gutes Geschäft. Norbert Hofer fordert die Bundesregierung auf, klarzustellen, was wirklich mit den Supermarktketten vereinbart worden ist. Sollte nicht der Kanzler, sondern ein Konzern sein Versprechen gebrochen haben, werden die Konsumenten wohl darauf reagieren.>



=======

GB mit Coronaviruspanik am 6.4.2020

Sputnik-Ticker online, Logo

GB 6.4.2020: NIEMAND diskutiert über Vollwerternährung - Johnson ist nur auf der Intensiv:
Boris Johnson wegen Verschlechterung von Corona-Symptomen auf Intensivstation verlegt


Sputnik-Ticker online, Logo

GB 6.4.2020: Johnsons Sprecher dementiert: Britischer Premier wird nicht künstlich beatmet


========

Frankreich mit Coronaviruspanik am 6.4.2020

La República
                  del Perú, Logo

Frankreich 6.4.2020: Prostituierte bitten um Ausgleichszahlung des Staates wegen Corona19-Verdienstausfällen:
Francia: trabajadoras sexuales exigen un bono económico por pérdida de ingresos



========

Italien mit Coronaviruspanik am 6.4.2020

Sputnik-Ticker online, Logo

Italien 6.4.2020: Schwestern+Ärzte meinten, der Fantasie-Gott aus Rom würde sie "schützen" - sie hatten keine Schutzkleidung und KEINE Ahnung von Ernährung:
Corona-Pandemie: 21 Krankenschwestern und 80 Ärzte in Italien unter den Gestorbenen


20 minuten
                  online, Logo

Soleto (Süditalien) 6.4.2020: Kriminelle Katholiken hauen wegen eines Corona19-Falls einfach ab und lassen Alte im Altersheim verhungern:
Italien: Bewohner verhungern in Altersheim
https://www.20min.ch/ausland/news/story/Bewohner-verhungern-in-Altersheim-11354109

<In Süditalien sollen Bewohner eines Altersheims verhungert sein. Das Pflegepersonal hatte das Heim nach einem Corona-Ausbruch verlassen.

Die betagten Bewohner eines Pflegeheims in Soleto im süditalienischen Apulien gingen die letzten Tage durch die Hölle. Nachdem das Corona-Virus ausgebrochen war, verliess das Pflegepersonal geschlossen das Heim – und kehrte nicht mehr zurück. Das berichtet das Newsportal «watson» mit Verweis auf den italienischen TV-Sender «La7».

«Das Pflegeheim ist verlassen worden, nur die 87 Bewohner sind zurückgeblieben. Mindestens 70 von ihnen haben das Coronavirus. Die, die ihnen zu essen und zu trinken geben müssten, waren nicht da. Die Menschen hatten kalt, waren schmutzig und hatten Hunger», erklärte Arzt Mattia Marchello dem TV-Sender. Er ist einer der Ärzte, die von der Gemeinde Soleto zur Kontrolle ins Altersheim geschickt wurden. Dies, nachdem sich die Anzeichen verdichtet hatten, dass das Pflegepersonal das Heim verlassen hatte.

Enkelin informierte Behörden

Angehörige informierten die Behörden, weil sie den Eindruck hatten, dass etwas nicht stimmte. «Wir haben einen Video-Anruf von der Grossmutter gekriegt und gemerkt, dass etwas nicht so ist wie sonst. Sie hat niedergeschlagen gewirkt», erklärt Valentina Treglia. Ihre Grossmutter verstarb später im Spital – aber nicht etwa am Coronavirus: Sie war verhungert.

Die Ärzte im örtlichen Spital bestätigen, dass auch unter den weiteren acht Todesopfern nicht alle am Corona-Virus verstorben sind. Die Leitung des Altersheims hat sich noch nicht zu den Vorfällen geäussert. Die Staatsanwaltschaft hat eine Strafuntersuchung eingeleitet.

(her)>

========

Spanien mit Coronaviruspanik am 6.4.2020

Kronenzeitung online,
                                Logo


========

Schweiz mit Coronaviruspanik am 6.4.2020

Uncut News
                    online, Logo

Schweiz 6.4.2020: Corona19-Todesfälle: 97% mit mindestens einer Vorerkrankung, 64% Männer:
Bundesamt für Gesundheit BAG: Coronavirus Krankheit 2019 (COVID-19) Aktuelle Zahlen vom 6. April
https://uncut-news.ch/2020/04/06/bundesamt-fuer-gesundheit-bag-coronavirus-krankheit-2019-covid-19-aktuelle-zahlen-vom-6-april/ (3.5.2020 nicht mehr abrufbar)

<Todesfälle
Bisher starben in der Schweiz 584 Personen, die im Labor positiv auf COVID-19 getestet worden waren. Davon waren 373 Männer (64%) und 211 Frauen (36%). Die Altersspanne der verstorbenen Personen betrug 32 bis 101 Jahre. Der Altersmedian lag bei 83 Jahren. Von den 566 verstorbenen Personen für welche vollständige Daten vorhanden sind, litten 97% an mindestens einer Vorerkrankung. Die drei am häufigsten genannten Vorerkrankungen waren Bluthochdruck (66% der verstorbenen Personen), Herz-Kreislauferkrankungen (55%) und Diabetes (28%).>

pdf (8 Seiten): Jeweilige aktuelle Lage: Schweiz+FL 3.5.2020: Coronavirus Krankheit 2019 (COVID-19):Situationsbericht zur epidemiologischen Lage in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein
https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&ved=2ahUKEwjisqDdwNDoAhXL6XMBHaGUBEAQFjABegQIBxAB&url=https%3A%2F%2Fwww.bag.admin.ch%2Fdam%2Fbag%2Fde%2Fdokumente%2Fmt%2Fk-und-i%2Faktuelle-ausbrueche-pandemien%2F2019-nCoV%2Fcovid-19-lagebericht.pdf.download.pdf%2FCOVID-19_Epidemiologische_Lage_Schweiz.pdf&usg=AOvVaw1K0ZiveDv9HOIzcft3TZbb

20minuten online, Logo

Kr. Schweiz 6.4.2020: CH ohne Desinfektionsmittel - alles nur Zufall? Schweizer Alkoholverwaltung privatisierte 2018 in "Alcosuisse", und die lösten die Ethanol-Reserven heimlich auf (!):
Desinfektionsmittel: Bund löste heimlich Ethanol-Reserven auf

https://www.20min.ch/schweiz/news/story/15217776

Corona-Regeln: Polizei büsst jetzt auch bei privaten Grillpartys

Alain Berset: «Wir müssen hart bleiben und Opfer bringen»

========

Israel mit Coronaviruspanik am 6.4.2020

Sputnik-Ticker online, Logo

6.4.2020: IL hat bisher ca. 45 Corona19-Virustote - und wie viele sind es im Verkehr in 3 Monaten?
Israel: Warum Covid-19 in ultraorthodoxen Hochburgen heftiger wütet


Sputnik-Ticker online, Logo

Moses-Fantasie-Israel am 6.4.2020: Die IL-Orthodoxen meinen, der Moses-Fantasie-Gott würde sie "schützen" und verweigern ALLE elektronischen Medien - aber 40 Coronatote in 3 Monaten sind herzlich wenig:
Israel: Warum Covid-19 in ultraorthodoxen Hochburgen heftiger wütet

https://de.sputniknews.com/ausland/20200406326812939-israel-ultraorthodoxen-coronavirus/

<Israel kämpft weiterhin gegen das Coronavirus an, das mehr als 7000 Einwohner dieses Landes getroffen und bislang mehr als 40 Todesopfer gefordert hat.

Da die Zahl der Erkrankungen immer noch zunimmt, hat der jüdische Staat eine ganze Reihe von neuen Maßnahmen ergriffen: Unter anderem wurden einzelne Städte und Gebiete abgeriegelt, wo sich die Krankheit besonders intensiv verbreitet. Auch die Straßen, die in diese Städte führen, bleiben dieser Tage blockiert.

Eine dieser Städte ist Bnei Berak östlich von Tel Aviv, die als Zentrum des ultraorthodoxen Judentums gilt. Dort ist die Zahl der an Covid-19 erkrankten Patienten die zweitgrößte nach Jerusalem: Laut offiziellen Angaben wurden dort bereits mehr als 1000 Kranke registriert, und in den kommenden Tagen wird ihre Zahl voraussichtlich noch weiter steigen.

Darum verbreitete sich die Krankheit

Aber die Bevölkerungsdichte in Bnei Berak ist nicht der einzige Grund, warum sich das Coronavirus so intensiv verbreitet. David Rose, der internationale Direktor der Stiftung ZAKA, deren Mitglieder Freiwillige sind, die sich in Notsituationen engagieren, zeigte sich überzeugt, dass eine gewisse Rolle dabei das ultraorthodoxe Judentum gespielt habe.

„Erstens sprechen wir von großen Familien mit sechs, sieben Kindern, die in kleinen Zwei- oder Drei-Zimmer-Wohnungen wohnen, so dass es für sie so gut wie unmöglich ist, die ganze Zeit zu Hause zu bleiben. Und zweitens haben ultraorthodoxe Juden im Unterschied zu den meisten Menschen, die Informationen per Telefon, Rundfunk und Fernsehen erhalten, keine solchen Kommunikationsmittel und erfahren Nachrichten deswegen erst mit Verspätung.“

Ultraorthodoxe Gemeinden nutzen keine Smartphones und TV-Geräte, weil sie aus ihrer Sicht „unanständige Inhalte“ und Informationen verbreiten.

Deshalb ist die Situation entstanden, dass in Bnei Berak und anderen Orten mit überwiegend religiöser Bevölkerung Anfang März, als die israelischen Behörden die ersten Maßnahmen gegen das Coronavirus ergriffen (unter anderem wurden öffentliche Veranstaltungen unter Teilnahme von mehr als 2000 Menschen verboten), das übliche Leben einfach weiter ging: Die Menschen wussten schlicht nicht, was um sie herum passierte.

So gingen Anfang März Tausende ultraorthodoxe Juden auf die Straßen von Bnei Berak, um das Purimfest zu feiern. Dadurch lösten sie die Empörung vieler Israelis aus, die ihnen Verbreitung der Covid-19-Infektion vorwarfen.

Aber einer der Hauptgründe ist David Rose zufolge der Umstand, dass es zwischen den israelischen Machtstrukturen und den Rabbinern, die diese ultraorthodoxen Gemeinden kontrollieren, keine richtige Verbindung gibt. Indem die Ultraorthodoxen den Tora-Geboten folgen, ignorieren sie oft die Verfügungen der  säkularen Regierung und hören vor allem auf ihre Rabbiner. Und diese haben sie relativ spät zur Vorsicht aufgefordert.

Besinnung und Integration kamen zu spät

Erst vor einer Woche trat der Führer der ultraorthodoxen jüdischen Gemeinde Litauens in Bnei Berak, Rabbiner Haim Kanievsky, mit einer Erklärung auf, in der er seine Anhänger zur Einhaltung von hygienischen Regeln, zur Beachtung des Zwei-Meter-Abstandes voneinander und zudem zum Verzicht auf Synagogenbesuche aufrief. Er warnte, dass die Menschen möglichst zu Hause bleiben sollten, und wer diese Regeln verletzen sollte, würde als gefährlich für die Gesellschaft gelten.

Da die ZAKA-Aktivisten wussten, dass die Rabbiner ihre Entscheidungen ziemlich spät treffen könnten, wollten sie nicht passiv zusehen, und verbreiteten die Erklärung des religiösen Vorstehers samt den von den Behörden festgelegten Regeln, indem sie einfach durch die Straßen von Bnei Berak fuhren.

Und das habe sich als effizient erwiesen, betonte Rose:

„Als wir durch die Straßen fuhren, bemerkten immer mehr Menschen uns, hörten uns zu und stellten entsprechende Fragen. Als sie den Umfang des Problems begriffen, ließen sie alle ihre Beschäftigungen sein und gingen nach Hause.“

Das Problem sei, dass, als die Ultraorthodoxen begriffen hätten, dass die Situation sehr ernst sei, es schon zu spät gewesen sei: „Das Virus war schon in die ultraorthodoxen Gemeinden durchgedrungen“, so Rose weiter.

​Ärzten zufolge sind etwa 38 Prozent der insgesamt 200 000 Einwohner von Bnei Berak bereits Covid-19-infiziert, und es wird erwartet, dass diese Zahl in den nächsten Tagen noch weiter steigen wird. Die ZAKA-Aktivisten bemühen sich gemeinsam mit dem israelischen Gesundheitsministerium um die Feststellung der Aufenthaltsorte infizierter Menschen und warnen vor den Gefahren, die mit dieser Krankheit verbunden sind.

Aber die Pandemie-Bekämpfung wird dadurch behindert, dass es unter den Ultraorthodoxen solche gibt, die nach wie vor auf der Verletzung der Sicherheitsregeln bestehen.

​Einige Tage nach der Erklärung Kanievskys musste die Polizei noch Menschen bestrafen, die in größeren Gruppen vor Supermärkten standen und den Zwei-Meter-Abstand nicht einhielten. Mit noch größeren Strafen wurden Geschäfte belegt, die trotz des Verbots weiter geöffnet blieben.

Dennoch ist David Rose überzeugt, dass die Mehrheit die Sicherheitsregeln einhält: „Etwa 90 Prozent der Einwohner haben die Aufrufe der Regierung und ihrer religiösen Vorsteher sehr ernst genommen. Die Straßen bleiben aktuell überwiegend leer – Menschen gehen nur nach draußen, wenn es wirklich dringend ist.“ Nach seinen Worten gibt es tatsächlich noch kleinere Gruppen von Extremisten, die aber von der Öffentlichkeit verurteilt werden.

„Die Tora lehrt uns, dass die Rettung des Lebens über allem steht – auch über den religiösen Ritualen. Es geht um Leben oder Tod. Jetzt haben die Menschen das eingesehen und halten sich an die Regeln“, so David Rose.>


[Ergänzung: Orthodoxe in Bnei Brack heilen Corona19, indem sie Weihrauchbällchen kauen
Die Orthodoxen in Bnei Brack heilen Corona19 mit dem Kauen von weissen Weihrauchbällchen: 4x täglich 8 Weihrauchbällchen je 15min. kauen. Vorsicht bei Leberschaden, Nierenschaden, Schwangere, Kinder ab 12 die Hälfte, kleine Kinder ein Viertel der Portion - Merkblatt Weihrauch Link].

========

"USA" mit Coronaviruspanik am 6.4.2020

Kronenzeitung online,
                                Logo



========

Kr. NATTO (NATO) mit Coronaviruspanik am 6.4.2020

Sputnik-Ticker online, Logo

Japan 6.4.2020: Kr. NATTO hat Corona19-Probleme:
US-Militär verhängt Gesundheitsnotstand über seine Stützpunkte in Japan



========

Russland mit Coronaviruspanik am 6.4.2020

Sputnik-Ticker online, Logo

6.4.2020: Das gab's noch nie: Russland hilft der kr.satanistischen WHO:
Coronavirus-Bekämpfung: Russland stellt WHO bis zu einer Million Dollar bereit



========

Afrika mit Coronaviruspanik am 6.4.2020

Gateway Pundit
            online, Logo

Elfenbeinküste 6.4.2020: Klinik zum Testen des Corona19-Virus wird von Bewohnern abgefackelt, denn die bringe nur neue Krankheiten:
Rioters Burn Down Coronavirus Testing Clinic in Ivory Coast — They Say It Would Bring Disease

https://www.thegatewaypundit.com/2020/04/rioters-burn-coronavirus-testing-clinic-ivory-coast-say-bring-disease/

========

Latein-"Amerika"


Peru mit Coronaviruspanik am 6.4.2020

La República
                  del Perú, Logo
El Trome online,
                  Logo

6.4.2020: Terrorstaat Peru mit Terrorpräsident Vizcarra und Terror-Verteidigungsminister Martos hat seit der Quarantäne über 51.000 Personen festnehmen lassen - anderes haben sie NICHT IM SINN:
Más de 51 mil personas fueron detenidas desde que inició la cuarentena


Ecuador mit Coronaviruspanik am 6.4.2020


The
                        mind unleashed online, logo
https://themindunleashed.com/2020/04/corpses-litter-ecuadors-streets-as-port-city-rapidly-becomes-wuhan-of-latin-america.html

original:

Ecuador, April 6, 2020: Criminal President Moreno has NO idea of medicine or food. In Guayaquil the corpses enrich the streets - and in his government time he shortened the jobs in health system:
Corpses Litter Ecuador’s Streets as Port City Rapidly Becomes “Wuhan of Latin America”

<(TMU) — Ecuador’s major port city of Guayaquil has become a scene of absolute horror as health authorities appear unable to contain the rapid spread of the coronavirus, resulting in corpses being abandoned in the streets.

The sudden spread of the disease in the Andean nation has made the country the epicenter of the pandemic in Latin America, with regional newspapers dubbing Guayaquil “The Wuhan of Ecuador.”

According to officials, over 400 bodies have been recovered both from the streets and from empty buildings. The situation has rapidly overwhelmed funeral homes and mortuaries in the city of 3.6 million, reports EFE news agency.

On Wednesday, Vice Minister of Comprehensive Healthcare Ernesto Carrasco announced that the South American country’s Emergency Operations Committee had registered 3,163 infections and 120 deaths, with 82 of the deaths occurring in Guayas province, whose capital is Guayaquil.

However, Associated Press reports that medical professionals believe the true number of coronavirus cases may be at least five times the official count.

Shocking video shared online showed people collapsing in the middle of the streets and corpses being draped in cloth by loved ones or burned in the open by frightened residents, while images have filtered out depicting coffins strewn throughout the city—suggesting that authorities haven’t yet tallied the recent wave of deaths.

Guayaquil Mayor Cynthia Viteri, who has announced that she has also been infected, has demanded that the federal government of President Lenin Moreno should step up efforts to collect bodies, reports Los Angeles Times.

In a video message posted to Twitter, she said:

“They’re leaving them in the villages, they fall in front of hospitals … No one wants to recover them.”

The federal government has come under sharp criticism for its handling of the pandemic as well as for the neoliberal policies enforced prior to the crisis, which saw thousands of nurses, doctors, and healthcare workers being sacked since President Moreno came to power in May 2017.

Moreno has backtracked on a proposal to dig a mass grave for the dead in Guayaquil as the city’s ruling Social Christian Party has insisted on residents receiving a proper “Christian burial.”

In the meantime, very few coronavirus tests have been made available to the public, with the cost of testing being far too expensive for most Ecuadoreans.

Along with the spiraling mortality rates, the government’s poor handling of the crisis has raised fears that the spread of CoViD-19 will be far more widespread than the government is willing to acknowledge—as well as a terrifying preview of what awaits the broader region.

By Elias Marat | Creative Commons | TheMindUnleashed.com

Übersetzung:

Ecuador 6.4.2020: Krimineller Präsident Moreno hat KEINE Ahnung von Medizin oder Ernährung: In Guaquil liegen die Leichen auf der Strasse - und er kürzte in seiner Regierungszeit die Stellen im Gesundheitswesen:
Leichen bereichern in Ecuadors Hafenstadt die Strassen - das "Wuhan von Lateinamerika"

<(TMU) - Ecuadors größte Hafenstadt Guayaquil ist zu einem Schauplatz absoluten Grauens geworden, da die Gesundheitsbehörden die rasche Ausbreitung des Coronavirus offenbar nicht eindämmen können, was dazu führt, dass Leichen auf die Straßen geworfen werden.

Die plötzliche Ausbreitung der Krankheit in der Andennation hat das Land zum Epizentrum der Pandemie in Lateinamerika gemacht. Regionale Zeitungen nannten Guayaquil „The Wuhan of Ecuador“.

Laut offiziellen Angaben wurden über 400 Leichen sowohl von den Straßen als auch von leeren Gebäuden geborgen. Die Situation hat Bestattungsunternehmen und Leichenbestattungen in der Stadt mit 3,6 Millionen Einwohnern schnell überwältigt, berichtet die Nachrichtenagentur EFE.
Veo las Noticias que están saliendo de #Ecuador y Sohn absolutamente dantescas, schrecklich !!! 😔 Muy parecido a lo que vivieron en Wuhan (China). #Guayaquil Se convirtió en la ciudad más afectada de América Latina por el Covid-19. #Coronavirus # pic.twitter.com/7nbwqUS9d2
- Eduardo Rodríguez (@ Eduardor312) 1. April 2020

Am Mittwoch gab der Vize-Minister für umfassende Gesundheitsversorgung, Ernesto Carrasco, bekannt, dass das Emergency Operations Committee des südamerikanischen Landes 3.163 Infektionen und 120 Todesfälle registriert hat, wobei 82 der Todesfälle in der Provinz Guayas, deren Hauptstadt Guayaquil ist, aufgetreten sind.

Associated Press berichtet jedoch, dass Mediziner glauben, dass die tatsächliche Anzahl von Coronavirus-Fällen mindestens das Fünffache der offiziellen Anzahl betragen könnte.

Das schockierende Video, das online geteilt wurde, zeigte Menschen, die mitten auf der Straße zusammenbrachen, und Leichen, die von Angehörigen in Stoff gehüllt oder von verängstigten Bewohnern im Freien verbrannt wurden, während Bilder herausgefiltert wurden, die in der ganzen Stadt verstreute Särge darstellen - was darauf hindeutet, dass die Behörden dies noch nicht getan haben hat die jüngste Welle der Todesfälle gezählt.
mêmes images à #Guayaquil qu'à #Wuhan, et même Haltung du Gouvernement: le mensonge # équateur #coronavirus pic.twitter.com/DHYjFNkqVV
- Sun7 (@ 777Sun7), 29. März 2020
Die Bürgermeisterin von Guayaquil, Cynthia Viteri, die bekannt gegeben hat, dass sie ebenfalls infiziert ist, hat gefordert, dass die Bundesregierung von Präsident Lenin Moreno ihre Bemühungen zur Sammlung von Leichen verstärkt, berichtet die Los Angeles Times.

In einer auf Twitter geposteten Videobotschaft sagte sie:
"Sie lassen sie in den Dörfern, sie kollabieren vor Krankenhäuser ... Niemand will sie bergen."
Die Bundesregierung wurde wegen des Umgangs mit der Pandemie sowie der vor der Krise durchgesetzten neoliberalen Politik, bei der seit der Machtübernahme von Präsident Moreno im Mai 2017 Tausende von Krankenschwestern, Ärzten und Beschäftigten im Gesundheitswesen entlassen wurden, scharf kritisiert.

Moreno hat einen Vorschlag zurückverfolgt, in Guayaquil ein Massengrab für die Toten zu graben, da die regierende sozialchristliche Partei der Stadt darauf bestanden hat, dass die Bewohner eine angemessene „christliche Beerdigung“ erhalten.

In der Zwischenzeit wurden der Öffentlichkeit nur sehr wenige Coronavirus-Tests zur Verfügung gestellt, wobei die Testkosten für die meisten Ecuadorianer viel zu hoch waren.

Zusammen mit den steigenden Sterblichkeitsraten hat die schlechte Bewältigung der Krise durch die Regierung die Befürchtung geweckt, dass die Verbreitung von CoViD-19 weitaus weiter verbreitet sein wird, als die Regierung anzuerkennen bereit ist - sowie eine erschreckende Vorschau auf das, was die gesamte Region erwartet.

Von Elias Marat | Creative Commons | TheMindUnleashed.com




========

China mit Coronaviruspanik am 6.4.2020

Epoch Times online,
            Logo

Wuhan 6.4.2020: KPChina vertuscht, zensiert, verhaftet und bringt die Wahrheit zum Schweigen:
Die Wahrheit von Wuhan: Wer sie sucht, kann leicht verschwinden
https://www.epochtimes.de/china/die-wahrheit-von-wuhan-wer-sie-sucht-kann-leicht-verschwinden-a3202094.html?meistgelesen=1

<Auch wenn China es offiziell gern so darstellen möchte, ist die Gefahr um die Lungenseuche nicht vorbei. Doch es gibt eine weitere gefährliche Sache in Wuhan: die Suche nach der Wahrheit.

„Damals hatte ich kalten Schweiß vor lauter Angst. Es war schrecklich“, erinnerte sich Ai Fen, die Leiterin der Notaufnahme des Wuhaner Zentralkrankenhauses. Sie war auch die Quelle einer unbequemen Wahrheit, die der im Februar an COVID-19 verstorbene „Whistleblower“ Li Wenliang weit verbreitete.

Am 30. Dezember 2019 veröffentlichte der Augenarzt Li Wenliang in einer Chat-Gruppe mit Hunderten ehemaligen Mitschülern der medizinischen Fakultät einen Bericht. „Sieben ‚SARS-ähnliche‘ Fälle auf dem Meeresfrüchtemarkt von Huanan wurden bestätigt“, so der Mediziner des Wuhan Central Hospital. Er fügte den Screenshot eines Diagnoseberichts hinzu, den Bericht von Ai Fen. Einen Tag später bestätigten die Gesundheitsbehörden von Wuhan den Ausbruch der mysteriösen Virusseuche.

Ein brisantes Interview

Am 10. März veröffentlichte das chinesische „Peoples Magazin“ ein Interview mit Ai Fen. An diesem Tag besuchte gerade Chinas Führer Xi Jinping Wuhan. Das Interview wurde kurz darauf gelöscht. Internetusern gelang es jedoch, dieses vorher zu sichern. Die Brisanz des Materials erkennend, versuchten sie es vor den Zensoren zu verbergen.

„Viele, viele Male dachte ich, wie schön es wäre, wenn wir die Uhr zurückdrehen könnten“. Ai Fen sagte dies gegenüber dem chinesischen Magazin „Porträt“. Sie bedauerte, nicht mehr Ärzte über die Gefahr informiert zu haben. Wenn sie vorher gewusst hätte, wie sich die Sache entwickelt, „egal ob ich kritisiert würde oder nicht, hätte ich es überall verbreitet.“

Jemand muss aufstehen und die Wahrheit sagen. … Es muss doch verschiedene Stimmen auf dieser Welt geben, oder?“

(Ai Fen, Direktorin der Notaufnahme, Zentralkrankenhaus Wuhan)

Eine Eintragung auf Ai Fens Weibo-Account vom 16. März besagte, dass sie sich bei allen bedanke, die sich Sorgen um sie gemacht haben. Sie versichere, dass sie wie üblich wieder bei der Arbeit sei. Dann herrschte für 13 Tage Stille.

Ai Fen vermisst?

Am 29. März berichtete das investigative Nachrichtenmagazin „60 Minutes Australia“, dass Ai Fen, die Direktorin der Notaufnahme des Wuhan Central Hospital, seit Tagen vermisst werde: „Sie ist jetzt verschwunden, ihr Verbleib ist unbekannt.“

Nachts noch wurde auf dem Account eine mysteriöse Nachricht zu einem Foto der Jianghan Road in Wuhan veröffentlicht: „Ein Fluss, eine Brücke, eine Straße, ein Glockenschlag.“ In den nächsten vier Tagen wurden jeweils kurze Sätze oder Videos gepostet.

Die „Epoch Times“ (USA) konnte bisher nichts über das Verschwinden oder den Verbleib von Ai Fen herausfinden. Jedoch wäre sie nicht die Einzige, die im Zusammenhang mit dem Virus aus Wuhan in den Fokus des Regimes geraten ist.

Mehrere Bürgerjournalisten verschwanden bereits bei ihrer Suche nach der Wahrheit von Wuhan.

Auf der Suche nach der Wahrheit verschwunden

Der amerikanische Abgeordnete Jim Banks (Republikaner) befürchtet, das kommunistische Regime in China habe drei verschwundene Bürgerjournalisten, Fang Bin, Chen Qiushi und Li Zehua, „inhaftiert – oder schlimmer“. Er bat die US-Regierung, eine Untersuchung über das Schicksal dieser mutigen Berichterstatter der zur Welt-Pandemie angewachsenen Wuhan-Lungenseuche zu beginnen.

Alle drei Männer verstanden das persönliche Risiko, das mit der unabhängigen Berichterstattung über das Coronavirus in China verbunden ist, aber sie taten es trotzdem.“

Bereits Ende Januar filmte Fang Bin, vor der Krise Kleiderverkäufer in Wuhan, seine Ermittlungen in den Krankenhäusern der abgeriegelten Millionenmetropole und stellte die Videos online. Die Szenen zeigten lange Menschenschlangen vor den Krankenhäusern, Patienten im Überlebenskampf und verzweifelte Familienangehörige sowie aufgestapelte Leichen in Kleintransportern vor den Kliniken.

Auch der Rechtsanwalt und Bürgerjournalist Chen Qiushi verschwand, nachdem er in den ersten zwei Wochen nach der Sperrung von Wuhan mit seinem Smartphone Bürger befragt hatte. Seine Videos lud er auf die in China verbotenen Plattformen Youtube und Twitter hoch.

Millionen von Internetuser sahen seine mehr als 100 Beiträge aus der Seuchenstadt. Er sprach mit Menschen, die Angehörige durch Covid-19 verloren hatten, filmte Patienten in provisorischen Betten in den Fluren der Krankenhäuser und eine Leiche, die man dort zugedeckt liegen gelassen hatte.

„CCTV“-Moderator kündigt und recherchiert auf eigene Faust

Li Zehua war Moderator beim großen staatlichen chinesischen Propagandasender „CCTV“. Angesichts der Berichte von Fang Bin und Chen Qiushi kündigte er seinen Job, um unabhängig und als freier Journalist aus Wuhan zu berichten. Er begab sich dazu auf die Spuren der beiden von der Polizei abgeholten Bürgerjournalisten. Am 12. Februar kam er allein in Wuhan mit dem Zug an.

Seine Recherchen führten ihn auch in das Wohngebiet Baibuting. Hier wurde wenige Tage vor der Sperrung der Stadt noch ein Mega-Show-Bankett mit 40.000 Familien abgehalten, die ahnungslos und schutzlos eng beisammen saßen: „Alle aßen und sprachen über die Wärme des Lebens, über Neuigkeiten und ein frohes chinesisches Neujahr“, schrieb die linientreue chinesische Seite „Wenming“ und veröffentlichte Fotos, die die Lokalregierung und Anwesende im Internet teilten.

Niemand trug eine Gesichtsmaske und alle bedienten sich mit ihren Stäbchen an den gleichen großen Platten mit aufgetafeltem Essen. „Die Regierung in Wuhan organisierte diese Gruppenaktivitäten und versuchte, eine Illusion von Sicherheit zu schaffen, um die Menschen zu täuschen“, sagte der in den USA lebende China-Kommentator Tang Jingyuan angesichts der sich anbahnenden Katastrophe. Am 9. Februar veröffentlichte ein Internetuser einen verzweifelten Hilferuf im Internet. Die Gemeinde sei schwer infiziert und viele Menschen seien gestorben.

Letztes Statement

Li Zehua sprach auch am Bahnhof mit gestrandeten Wanderarbeitern. Zudem versuchte er, in einem Krematorium echte Zahlen über die Toten von Wuhan herauszufinden. Dazu nahm er einen der dringend gesuchten Jobs als Helfer dort an. Die Öfen liefen Tag und Nacht und es deuteten sich völlig andere Opferzahlen an, als dies offiziell zugegeben wurde.

Als Li dann am 26. Februar zum streng bewachten chinesisch-französischen P4-Bio-Labor in Wuhan fuhr, hatte er bald schon die chinesische Staatssicherheit an den Fersen kleben. Die Flucht im Auto gelang ihm zwar, aber bald schon kamen Männer zu ihm nach Hause, um ihn abzuholen. Er verschwand nach einem letzten Video-Statement.

Wie das „ZDF“ am 29. März berichtete, soll auch ein Kameramann verschwunden sein, der für den Sender in Wuhan gearbeitet hatte. Über Geheimnisse hatte er nicht berichtet, jedoch „statt heroischem Krisenmanagement eine geisterhafte Stadt“ gezeigt. „Harmlos“ nannte das ZDF seine Bilder, aber auch „unzensierte Wirklichkeit“.

Mitte März berichtet ein bekannter chinesischer Youtuber über Gerüchte, dass Fang Bin zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt worden sein soll und Chen Qiushi zu einem Jahr. Der ehemalige CCTV-Nachrichtensprecher Li Zehua wurde offenbar für sechs Monate unter Hausarrest gestellt. Bestätigt ist dies allerdings nicht.

Infiziertes Medizinpersonal zählte bei Gesamtinfektionen offenbar nicht mit

Als die Kommunistische Partei Chinas am 20. Januar zugab, dass das Virus von Mensch zu Mensch übertragbar ist, war das in medizinischen Kreisen längst kein Geheimnis mehr.

Eine Expertengruppe des Chinesischen Zentrums für Seuchenkontrolle und -prävention veröffentlichte am 19. Februar einen Bericht in dem unter anderem aufgeführt war, dass bereits am 27. Dezember bei medizinischem Personal das Virus diagnostiziert worden war – ein untrügliches Alarmzeichen von Mensch-zu-Mensch-Übertragung. In der Zeit vom 1. bis zum 20. Januar infizierten sich allein 251 medizinische Mitarbeiter aus Wuhan mit dem Virus, 49 in der übrigen Provinz Hubei und 30 sogar schon in anderen Provinzen Chinas (Tabelle 2, Zeiträume 1.-10. und 11.-20.1.).

Allein schon die Zahl der zum 20. Januar (Montag) infizierten 251 Krankenhausmitarbeiter in Wuhan stand in starkem Widerspruch zu den offiziellen Zahlen der chinesischen Regierung für die Stadt: Das KP-Regime täuschte der Welt mit einem Anstieg von 60 auf 198 von Sonntag auf Montag eine nicht vorhandene Transparenz vor.

Im Video: Besuch von der Polizei in Shenzhen nach Internet-Post.

Der republikanische US-Abgeordnete Jim Banks forderte in einem Schreiben an das US-Außenministerium dazu auf, China zu drängen, das Verschwinden der Bürgerjournalisten zu erklären. Gegenüber der „Epoch Times“ (USA) sagte Banks, dass das Regime in Peking einen „hohen Preis“ für die Vertuschung der tödlichen Virus-Pandemie zahlen müsse.

Man müsse China zur Verantwortung und zur Rechenschaft ziehen, so Banks im Rahmen des „Epoch Times“-Programms „American Thought Leaders“.>


========

Thailand mit Coronaviruspanik am 6.4.2020

Wochenblitz
                  online, Logo

6.4.2020: Koh Samui bis Ende des Monats abgeriegelt
https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-58-19/item/4938-koh-samui-bis-ende-des-monats-abgeriegelt

6.4.2020: Polizei von Pattaya geht gegen Verstöße gegen Ausgangssperre vor
https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-57-19/item/4935-polizei-von-pattaya-geht-gegen-verstoesse-gegen-ausgangssperre-vor

6.4.2020: Neuer Pranger in Thailand: Die 24 Thais, die sich am Flughafen vor der Kontrolle gedrückt haben, werden nun namentlich und öffentlich gesucht:
24 Thailänder aus dem Ausland gewarnt: Ihre Namen werden veröffentlicht, wenn sie sich nicht an die Behörden wenden
https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/4932-24-thailaender-aus-dem-ausland-gewarnt-ihre-namen-werden-veroeffentlicht-wenn-sie-sich-nicht-an-die-behoerden-wenden











7.4.2020

Medizinisches mit Coronavirus am 7.4.2020

Epoch Times online, Logo

7.4.2020: Ansteckung mit Corona19 über Oberflächen ist kaum möglich - Virenreste ohne intakte Viren gefunden:
Virologe Streeck auf Corona-Spurensuche: „Die meisten Menschen stecken sich nicht über Oberflächen an“
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/virologe-streeck-lehnt-ausgangssperre-ab-meisten-menschen-stecken-sich-nicht-ueber-oberflaechen-an-a3207134.html?meistgelesen=1

Untersuchung in Heinsberg (NWR):

<Bei 70 Haushalten wurden Stichproben genommen – aus der Luft, von Fernbedienungen und Türklinken beispielsweise. Dort wurden zwar Viren gefunden, aber intakte Viren konnten daraus nicht gezüchtet werden. „Das deutet zumindest darauf hin, dass sich die meisten Menschen nicht über Oberflächen anstecken.“>

========

Sputnik-Ticker online, Logo

7.4.2020: Spital-Gummihandschuhe über mehrere Stunden getragen bilden Erreger zwischen Hand und Handschuh:
„Hygienische Sauerei großen Ausmaßes“: Deutscher Arzt warnt vor Arzthandschuhen
https://de.sputniknews.com/panorama/20200407326818944-hygienische-sauerei-grossen-ausmasses-deutscher-arzt-warnt-vor-arzthandschuhen/

<Dr. Marc Hanefeld, Allgemeinarzt aus Bremervörde, hat auf Twitter erklärt, warum das Tragen von Einmal-Handschuhen während der Corona-Krise gefährlich ist. Ihm zufolge ist das eine hygienische Sauerei größeren Ausmaßes.

„Viele haben sich schon seit Ausbruch des Coronavirus an das Tragen von Handschuhen gewöhnt - doch mit wärmer werdenden Temperaturen sind Woll- und Winterhandschuhe langsam raus“, schrieb er auf seinem Twitter-Account. 

​„Wer die Handschuhe unbedacht trägt, weiß vielleicht nicht, dass gerade zwischen Handschuh und Haut ein Paradies für Bakterien und Keime aller Art ist“, zitiert das Portal Merkur.de den Mediziner.

Medizinische Handschuhe seien porös und dafür gedacht, sich selbst gegen größere Verunreinigungen - etwa mit Körperflüssigkeiten von Patienten - zu schützen.

„Unter dem Handschuh vermehren sich Bakterien mit Freude, in der feuchtwarmen Kammer“, so Hanefeld weiter.

​Vor und nach Gebrauch der Handschuhe rät Dr.  Hanefeld, eine Händedesinfektion zu verwenden. Nach dem Ausziehen habe man ohne Desinfektion eine Kloake an den Händen, warnte der Arzt. Als Hintergrund seiner Tweets führte er die Studie eines österreichischen Arztes an, die vom Fachmagazin „Pflegen-Online“ zitiert wird: Ojan Assidian wies demnach nach, dass Handschuhe besonders für die Umgebung zur Gefahr werden könnten.

Während Bakterien an menschlicher Haut anhaften, geben Plastikhandschuhe sie bei Kontakt bereitwillig ab - und das um das Tausendfache mehr als die Hand, so die Studie.

Corona-Fälle in Deutschland

Nach Angaben des Robert Koch-Instituts sind in Deutschland bis Dienstagmorgen 99.225 Infektionen mit dem neuen Erreger registriert worden – also 3834 mehr als am Vortag. Mittlerweile sind demnach 33.300 infizierte Menschen wieder genesen. Die Zahl der Toten stieg um 173 auf 1607.

ns/ae>


========


pi news online, Logo

7.4.2020: Die "Fachleute" streiten über Zahlen, während das Coronavirus lacht:
Wie das Zahlenfiasko die Corona-Krise befeuert

Von EUGEN PRINZ | Die Corona-Krise ist sowohl in medizinischer, als auch in wirtschaftlicher Sicht die größte Herausforderung für unser Land seit 1945. Der volkswirtschaftliche Schaden wird uns vermutlich um ein vielfaches mehr zusetzen,...

========

True
                        Pundit online, Logo

7.4.2020: Der Satanist Bill Gates lässt seine neue "Impfung" an Menschen testen:
Second Potential COVID-19 Vaccine, Backed By Bill Gates, Enters Human Testing

========

Stillness in the storm online, Logo

Food healing illnesses, literature - heilende Lebensmittel, Literatur (englisch):

Book The Gerson Therapy: The Proven Nutritional Program for Cancer and Other Illnesses

Book The Complete Guide To Coffee Enemas [Proven by Dr. Max Gerson to Rapidly Detox the body and fight cancer]

Book The Complete Book of Ayurvedic Home Remedies: Based on the Timeless Wisdom of India’s 5,000-Year-Old Medical System

Book Eat Dirt: Why Leaky Gut May Be the Root Cause of Your Health Problems and 5 Surprising Steps to Cure It

Book Eat, Treat, and Beat Gout Naturally: Natural Gout Management Include 68 recipes

Book The Edgar Cayce Remedies: A Practical, Holistic Approach to Arthritis, Gastric Disorder, Stress, Allergies, Colds, and Much More



Stillness in the storm
                                online, Logo

https://stillnessinthestorm.com/2020/04/smart-immunity-how-diet-and-lifestyle-can-help-you-stay-healthy-in-the-time-of-covid-19/

original:
April 7, 2020: "The power of your plate":
Smart Immunity: How Diet and Lifestyle Can Help You Stay Healthy in the Time of COVID-19

<Immune System 101

Your immune system is your body’s network of organs, tissues, and cells that work together to keep you healthy by fighting off harmful bacteria, viruses, parasites, and fungi. It acts as a barrier between your body and the things that can make you sick.

Your immune system can become compromised by dietary, environmental, and lifestyle factors. And a compromised immune system can lead to frequent illness — and more suffering whenever illness strikes.

Your complex and amazing defense system contains two main parts. First, you have mucous membranes found in places like your nose, eyes, and mouth — which use white blood cells to fight infections before they can get inside you. Second, you have T cells and B cells, which work together to create antibodies that fight off invaders and then destroy infected cells throughout your body.

Your bone marrow and spleen also play key roles, making white blood cells that fight infections. And your lymphatic system transports lymph (a fluid containing white blood cells) throughout your body.

Altogether, your immune system functions as an amazing team, working to keep you healthy, safe, and alive.

Smart Immunity to Stay Healthy

Some people talk about “boosting” your immune system, but that’s not necessarily a good idea. One of the most dangerous things that can happen to people infected with SARS-CoV-2 is called a cytokine storm (aka hypercytokinemia). This occurs when a healthy and vigorous immune system confronts the virus and releases a wide variety of inflammatory compounds, including cytokines. It’s basically an immune over-response that leads to death.

So what you really want is a smart immune system. One that can respond effectively to whatever comes your way and that can keep your body clean, healthy, and free of disease.

While there hasn’t been a lot of research on the foods and nutrients that are helpful with COVID-19 specifically, it stands to reason that the same foods that are good for overall immune function, and that are helpful against colds, cases of flu, and other viruses, are just as important now.

How Does Food Affect Your Immune System?

It’s difficult to overstate how important nutrition is in promoting a healthy immune system. You need a diverse group of phytochemicals (the bioactive chemical compounds in plants) to create a strong barrier against pathogens that would otherwise make you ill.

Because immunity typically declines as you age, it becomes especially important to eat more immune-supporting foods as you get older. Plus, there is considerable evidence that the immune systems of people who eat healthful diets abundant with fruits and vegetables do not decline nearly as rapidly with age.

Many studies have shown that nutrient deficiencies cause impaired immune function in the elderly. Even in people as young as 35 years old, poor nutrition wreaks havoc on the immune response.

But there’s good news, too! When elderly people eat at least five servings per day of fruits and vegetables, they have improved antibody response to stress.

Making healthy food choices is like recruiting a microscopic army of nutrients which are all trained to help your body fight off germs.

So, what foods should you be eating to get the nutrients you need and stay healthy?

G-BOMBS to the Rescue

Some of the healthiest foods for you and your immune health are what’s called G-BOMBS, a fun acronym developed by Food Revolution Summit speaker, Joel Fuhrman, MD. It stands for Greens, Beans, Onions, Mushrooms, Berries, and Seeds. G-BOMBS are full of critical nutrients to help your body fight off illness.

Greens

Greens, such as spinach, kale, mustard greens, collard greens, broccoli, bok choy, and Brussels sprouts, are packed with the phytonutrients your immune system needs for optimal function. Green vegetables are rich in folate, calcium, and antioxidants like lutein and zeaxanthin. Folate is especially important for producing antibodies that work to destroy antigens that can make you sick. You can blend green veggies into smoothies, saute them, use them as a base for colorful salads, chop and mix them into pasta dishes, or roast them.

Beans

Beans, peas, and lentils are full of fiber and resistant starch (carbohydrates not broken down through digestion). The compounds in beans and other legumes can help enhance your gut microbiome, which is important because much of your immunity begins with the health of your digestive system. You can add beans, peas, and lentils to just about any dish, like spaghetti, on top of salads or pizzas, or in stews and soups.

Onions

Onions, which are part of the Allium family of vegetables along with shallots, scallions, leeks, garlic, and chives, are full of organosulfur compounds. These compounds have known benefits for immunity and are released when alliums are crushed or chopped. Onions contain quercetin, a compound that may have particularly powerful bacteria-fighting abilities, as well as prebiotic fiber that feeds only the beneficial bacteria in our large intestine. Onions and garlic make great kitchen staples because you can use them in so many ways. You might enjoy sauteeing them and adding them to soups, stir-fries, burritos, and homemade sauces.

Mushrooms

Mushrooms, including the commonly consumed varieties, like white, crimini, and Portobello, have been studied for their immune-modulating and enhancing abilities. There’s so much evidence that mushrooms are good for your immune system that they’ve even been studied as a potential treatment for cancer. Additionally, mushrooms may increase an important immune-balancing compound called secretory IgA.

Note that you should only eat cooked mushrooms to reduce a potentially carcinogenic compound called agaritine. Cooked mushrooms are great on warm sandwiches, in noodle dishes, on salads, in soups, and on pizza. They can even serve as a base for plant-based burgers!

Berries

Berries of all kinds, including strawberries, raspberries, blackberries, and blueberries, are high in phytochemicals and vitamins that may help keep the immune system functioning at its best. The main antioxidant compound in blueberries is called pterostilbene, which has been studied for its ability to lower inflammation and fight disease. Berries are delicious eaten raw, but you can also blend them into smoothies, mix them into oatmeal or yogurt, make them into a homemade chia jam, or toss them into salads.

Seeds

Seeds and nuts, like chia, flax, walnuts, and almonds, are rich in disease-preventing nutrients like fiber, healthy omega-3 fats, and micronutrients like vitamin E, iron, zinc, and calcium. Zinc — especially high in pumpkin seeds, sesame seeds, and hemp seeds — is a particularly potent nutrient that supports immunity, so much so that it’s called “a gatekeeper of immune function.” Nuts and seeds are a perfect afternoon snack and go well in homemade trail mix. You can blend them to make your own nut and seed butters and “cheezes,” or toss them into salads, stir-fries, and smoothies.

Other Immune-Supporting Foods

Stay healthy with a few other antioxidant-rich foods that strengthen immunity, including:

Beets: Beets are high in nitrates, which become nitric oxide in the body and open up your blood vessels, improving circulation and lowering heart rate. They also contain betalains, which can reduce inflammation, as well as fiber, an important nutrient to prevent a number of diseases.

Dragon Fruit: Dragon fruit is a good source of fiber and prebiotics, which are beneficial to gut health. They also contain antioxidants, like vitamin C, which enhance immunity. And they include heart-healthy compounds called flavonoids, like betalains.

Purple Veggies: Purple vegetables like purple cauliflower, purple carrots, red onion, eggplant, and purple cabbage, are loaded with antioxidants called anthocyanins, which give them their coloring and heal your cells from damage. Anthocyanins may help prevent cancer, promote heart health, and boost your memory.

Zucchini: Zucchini contains compounds that can improve digestion, slow the effects of aging, lower blood sugar, promote heart health, and protect your body against oxidative damage that can lead to disease.

What Nutrients Are Most Important for Immune Function?

Some of the most critical micronutrients for immune function include:

  • Vitamin A, found in orange and yellow fruits and veggies like carrots, sweet potatoes, and pumpkin, as well as leafy greens
  • Vitamin C, found in all plant foods, but especially oranges, bell peppers, broccoli, Brussels sprouts, melons, and strawberries
  • Vitamin E, highly concentrated in butternut squash, leafy greens, nuts, seeds, and broccoli
  • B Vitamins, which you can get from citrus fruits, whole grains, beans, lentils, nuts and seeds, avocados, bananas, spinach, and broccoli
  • Folate, found abundantly in leafy green veggies like spinach, kale, broccoli, avocado, and Brussels sprouts, as well as fortified cereals, oranges, and bananas
  • Iron, rich in tofu, beans, lentils, cashews, dried fruit, chia seeds, pumpkin seeds, and chickpeas
  • Zinc, of which excellent sources are oatmeal, tofu, cashews, sunflower seeds, peanuts, lentils, and chickpeas
  • Selenium, the best plant source of which are Brazil nuts, which can provide more than 100% of your daily needs in just one nut

As you can see, eating a diet that includes a wide variety of whole plant foods, including legumes, whole grains, nuts, seeds, fruits, and veggies, is a great way to help your immune system stay healthy and in top shape.

Antioxidants and Coronavirus

Many of the best foods to prevent getting sick, and that can help you recover if you do, are high in antioxidants. Antioxidants are compounds that help prevent oxidative damage to your cells that can ultimately lead to the development of disease.

One of the best antioxidants for fighting and preventing any virus, including potentially  COVID-19, is vitamin C. We know that Vitamin C can reduce the inflammatory response, and may help prevent and shorten the duration of the common cold. We also know that it has been shown to regenerate other antioxidants.

There is a current clinical trial designed to test the efficiency of high-dose vitamin C therapy (delivered intravenously) in treating COVID-19 and secondary infections of pneumonia. As of this writing, results are still pending. Researchers are also looking to study oral liposomal vitamin C as a more easily consumed alternative to IV delivery.

If you’re interested in making use of supplemental vitamin C in your health regimen, you might want to consider PuraThrive’s micelle liposomal Vitamin C. The manufacturer states that the liposomal delivery mechanism expands bioavailability dramatically, thus enabling the vitamin C to work far more effectively than vitamin C taken through typical powder or tablets. This particular product is fermented and is a buffered form of L-Ascorbic acid that may be easier for your body to digest. To find out more, click here (a portion of proceeds from any sale tied to this link contributes to and supports the work of Food Revolution Network).

Vitamin D for Immune Support

Vitamin D is another essential nutrient for immunity. A study published in the British Medical Journal in 2017 showed how people who had optimal vitamin D levels and who took vitamin D during the winter had lower rates of flu than people who received flu vaccines.

Studies have shown that people with vitamin D deficiency are 11 times more likely to get a cold or flu. While supplementing with vitamin D can reduce colds and flu by up to 42%.

While vitamin D — or “the sunshine vitamin” — is naturally made by your skin when exposed to direct ultraviolet light, most of us don’t experience enough direct sunlight year-round. In fact, one reason sickness, colds, and flu cases spike in winter is that during the winter months, most of us have less sun exposure and, correspondingly, lower vitamin D levels.

It’s a good idea to get your vitamin D levels tested using the 25-hydroxy vitamin D test. This is something almost any doctor can prescribe. You can also order a home test kit, such as this one, which might or might not be as reliable, but which adds a great deal of convenience.

Many health experts suggest that a healthy blood level of vitamin D is between 30 and 50 nanograms per milliliter — and ideally closer to 50. A daily dose of 2,000 IUs of vitamin D3 could make a huge difference, especially for people who don’t get a 20-30 minute daily dose of direct sunlight. Some find that 5,000 or even 10,000 IUs is the right amount to get to optimal blood levels. But remember that you can also get too much vitamin D, so supplementing with high levels is potentially ill-advised unless you are also testing to ensure you are in a healthy range.

You can also try a simple self-test for potential vitamin D deficiency at home. To do this, press your thumb into your sternum with medium pressure. Be sure not to press too hard, as to not damage your Xiphoid Process. If this medium pressure is painful or causes discomfort, you may have a vitamin D deficiency. If this is the case, you have even more reason to consider checking your blood levels or to simply take a modest daily supplemental dose.

Herbs, Spices, and Beverages for Prevention

iStock.com/jchizhe

There are a number of herbs and spices that can benefit your immune system. These are easy to keep stocked in your kitchen and incorporate into a variety of meals and recipes. While they haven’t been tested on COVID-19 patients specifically, it stands to reason, based on their overall effect on immune health, they might be helpful.

Turmeric, an Indian spice known for its bright orange color, is rich in curcumin, a compound with known disease-fighting and antioxidant-rich characteristics. Turmeric can reduce inflammation, boost heart and brain health, and even prevent heavy metal toxicity. Add turmeric to rice dishes, soups, stews, and aromatic sauces.

Garlic and ginger have potent anti-inflammatory and immune-optimizing properties. As a side benefit, ginger can help settle your stomach and reduce the pain associated with migraines, while garlic may reduce cancer risk. You can incorporate both of these into stir-fries, casseroles, pasta dishes, and baked goods.

Cinnamon is full of polyphenols and antioxidants, and is a known anti-inflammatory, antidiabetic, antimicrobial, anticancer, and heart-healthy spice. You can add it to tea, baked goods, hot cocoa, coffee, and warm stir-fries.

Hot peppers contain a compound called capsaicin, which is not only responsible for their spiciness but also their remarkable benefits in bringing down excessive inflammation. Some studies indicate that eating hot peppers may even increase longevity.

Echinacea is one of the most powerful herbs for fighting off upper respiratory infections. Studies have shown that taking it at the earliest signs of the cold or flu can reduce the severity of illness. Extracts of echinacea can stimulate immune function, and may even be as effective as the flu drug without potential adverse side effects. The most common way to consume echinacea is as a tea or capsule.

Black Tea is rich in many polyphenols, including two, tannic acid and 3-isotheaflavin-3-gallate, which have been found to be inhibitive against the original SARS-CoV virus. While there have been no studies conducted as of this writing, with the use of black tea against SARS-CoV-2, it seems likely that it could be helpful. And if you want to steer clear of the caffeine, there are herbal teas — like ginger, thyme, sage, green, or rosehip — which have also been studied for their catechin and antioxidant content, and subsequent ability to shorten the severity and duration of cold and flu.

The Power of Your Plate

iStock.com/sveta_zarzamora

COVID-19 can land anyone in the hospital — even children. But in general, the people with the highest level of risk, tend to be older populations and people with underlying chronic conditions such as obesity, heart diseasehigh blood pressure, asthma, and type 2 diabetes. All of these, even biological aging, are profoundly impacted by your diet and lifestyle choices.

The modern industrialized diet is rich in calories and poor in nutrients. And the modern American diet, in particular, is based around sugar, refined carbohydrates, and other processed foods, while also deriving 34% of calories from fat, namely factory-farmed meatdairy, and eggsMeanwhile, around 90% of Americans aren’t getting the recommended amount of fruits and vegetables.

Tens of thousands of studies, published in peer-reviewed medical journals, make it clear that we need to eat more fruits, vegetables, and other whole plant foods and less sugar, white flour, meat, dairy, and eggs.

If you eat the Standard American Diet, or anything akin to it, then chances are you’re at risk for, or already have, one of the underlying conditions that could make you more susceptible to complications from COVID-19. But the good news is, there are choices you can make that will slash your risk of chronic disease. And in the time of COVID-19, they’re more important than ever before.

In the Food Revolution Summit, we dive into all of these topics. You can hear the world’s top experts on food and health, as they share the latest breaking insights on how you can use food to prevent chronic illness, helping your body stay healthy and be more vibrant and resilient in the face of whatever challenges come your way.

These are crazy times we’re living in. And none of us can control what goes on in the world around us. But we do get some say in the choices we make. And those play a fundamental role in shaping our destiny.

Übersetzung: "Die Kraft auf dem Teller":
7.4.2020: "Die Kraft kommt vom Menü": Intelligente Immunität: Wie Ernährung und Lebensstil Ihnen helfen können, in der Zeit von COVID-19 gesund zu bleiben

<Immunsystem 101

Ihr Immunsystem ist das Netzwerk Ihres Körpers aus Organen, Geweben und Zellen, die zusammenarbeiten, um Sie gesund zu halten, indem sie schädliche Bakterien, Viren, Parasiten und Pilze abwehren. Es wirkt als Barriere zwischen Ihrem Körper und den Dingen, die Sie krank machen können.

Ihr Immunsystem kann durch Ernährungs-, Umwelt- und Lebensstilfaktoren beeinträchtigt werden. Und ein geschwächtes Immunsystem kann zu häufigen Krankheiten führen - und zu mehr Leiden, wenn eine Krankheit auftritt.

Ihr komplexes und erstaunliches Verteidigungssystem besteht aus zwei Hauptteilen. Erstens haben Sie Schleimhäute an Stellen wie Nase, Augen und Mund, die weiße Blutkörperchen verwenden, um Infektionen zu bekämpfen, bevor sie in Sie eindringen können. Zweitens haben Sie T- und B-Zellen, die zusammenarbeiten, um Antikörper zu bilden, die Eindringlinge abwehren und dann infizierte Zellen in Ihrem Körper zerstören.

Ihr Knochenmark und Ihre Milz spielen ebenfalls eine Schlüsselrolle und bilden weiße Blutkörperchen, die Infektionen bekämpfen. Und Ihr Lymphsystem transportiert Lymphe (eine Flüssigkeit mit weißen Blutkörperchen) durch Ihren Körper.

Insgesamt fungiert Ihr Immunsystem als ein großartiges Team, das sich dafür einsetzt, dass Sie gesund, sicher und am Leben bleiben.

Intelligente Immunität, um gesund zu bleiben

Einige Leute sprechen davon, Ihr Immunsystem zu "stärken", aber das ist nicht unbedingt eine gute Idee. Eines der gefährlichsten Dinge, die Menschen passieren können, die mit SARS-CoV-2 infiziert sind, wird als Zytokinsturm (auch bekannt als Hyperzytokinämie) bezeichnet. Dies tritt auf, wenn ein gesundes und kräftiges Immunsystem dem Virus gegenübersteht und eine Vielzahl von entzündlichen Verbindungen, einschließlich Zytokinen, freisetzt. Es ist im Grunde eine Immunüberreaktion, die zum Tod führt.

Was Sie also wirklich wollen, ist ein intelligentes Immunsystem. Eine, die effektiv auf alles reagiert, was auf Sie zukommt, und die Ihren Körper sauber, gesund und frei von Krankheiten hält.

Obwohl nicht viel über die Lebensmittel und Nährstoffe geforscht wurde, die speziell für COVID-19 hilfreich sind, liegt es nahe, dass dieselben Lebensmittel gut für die allgemeine Immunfunktion sind und gegen Erkältungen und Grippefälle hilfreich sind und andere Viren sind jetzt genauso wichtig.

Wie wirkt sich Lebensmittel auf Ihr Immunsystem aus?

Es ist schwer zu übertreiben, wie wichtig Ernährung für die Förderung eines gesunden Immunsystems ist. Sie benötigen eine vielfältige Gruppe von sekundären Pflanzenstoffen (die bioaktiven chemischen Verbindungen in Pflanzen), um eine starke Barriere gegen Krankheitserreger zu schaffen, die Sie sonst krank machen würden.

Da die Immunität normalerweise mit zunehmendem Alter abnimmt, ist es besonders wichtig, mit zunehmendem Alter mehr immununterstützende Lebensmittel zu sich zu nehmen. Darüber hinaus gibt es erhebliche Hinweise darauf, dass das Immunsystem von Menschen, die sich gesund und reich an Obst und Gemüse ernähren, mit zunehmendem Alter nicht annähernd so schnell abnimmt.

Viele Studien haben gezeigt, dass Nährstoffmängel bei älteren Menschen zu einer Beeinträchtigung der Immunfunktion führen. Selbst bei Menschen ab 35 Jahren führt eine schlechte Ernährung zu einer Beeinträchtigung der Immunantwort.

Aber es gibt auch gute Nachrichten! Wenn ältere Menschen mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag essen, haben sie eine verbesserte Antikörperreaktion auf Stress.

Sich für gesunde Lebensmittel zu entscheiden, ist wie eine mikroskopisch kleine Armee von Nährstoffen zu rekrutieren, die alle darauf trainiert sind, Ihren Körper bei der Abwehr von Keimen zu unterstützen.

Also, welche Lebensmittel sollten Sie essen, um die Nährstoffe zu erhalten, die Sie benötigen und um gesund zu bleiben?

G-BOMBEN zur Rettung

Einige der gesündesten Lebensmittel für Sie und Ihre Immungesundheit sind die sogenannten G-BOMBS, ein lustiges Akronym, das vom Sprecher des Food Revolution Summit, Dr. Joel Fuhrman, entwickelt wurde. Es steht für Grüns, Bohnen, Zwiebeln, Pilze, Beeren und Samen. G-BOMBEN sind voll von kritischen Nährstoffen, die Ihrem Körper helfen, Krankheiten abzuwehren.

Grünes

Grüns wie Spinat, Grünkohl, Senfgrün, Kohlgrün, Brokkoli, Bok Choy und Rosenkohl sind mit den Phytonährstoffen gefüllt, die Ihr Immunsystem für eine optimale Funktion benötigt. Grünes Gemüse ist reich an Folsäure, Kalzium und Antioxidantien wie Lutein und Zeaxanthin. Folat ist besonders wichtig für die Herstellung von Antikörpern, die Antigene zerstören, die Sie krank machen können. Sie können grünes Gemüse zu Smoothies mischen, anbraten, als Grundlage für bunte Salate verwenden, hacken und in Nudelgerichte mischen oder rösten.

Bohnen

Bohnen, Erbsen und Linsen sind voller Ballaststoffe und resistenter Stärke (Kohlenhydrate, die nicht durch Verdauung abgebaut werden). Die Verbindungen in Bohnen und anderen Hülsenfrüchten können dazu beitragen, Ihr Darmmikrobiom zu verbessern. Dies ist wichtig, da ein Großteil Ihrer Immunität mit der Gesundheit Ihres Verdauungssystems beginnt. Sie können fast jedem Gericht wie Spaghetti, Salaten oder Pizzen oder Eintöpfen und Suppen Bohnen, Erbsen und Linsen hinzufügen.

Zwiebeln

Zwiebeln, die zusammen mit Schalotten, Frühlingszwiebeln, Lauch, Knoblauch und Schnittlauch zur Allium-Gemüsefamilie gehören, sind voller Organoschwefelverbindungen. Diese Verbindungen haben bekannte Vorteile für die Immunität und werden freigesetzt, wenn Allien zerkleinert oder gehackt werden. Zwiebeln enthalten Quercetin, eine Verbindung mit besonders starken Fähigkeiten zur Bakterienbekämpfung, sowie präbiotische Ballaststoffe, die nur die nützlichen Bakterien in unserem Dickdarm ernähren. Zwiebeln und Knoblauch eignen sich hervorragend als Grundnahrungsmittel für die Küche, da Sie sie auf so viele Arten verwenden können. Sie können sie gerne anbraten und zu Suppen, Pfannengerichten, Burritos und hausgemachten Saucen hinzufügen.

Pilze

Pilze, einschließlich der häufig konsumierten Sorten wie Weiß, Crimini und Portobello, wurden auf ihre immunmodulierenden und verstärkenden Fähigkeiten untersucht. Es gibt so viele Hinweise darauf, dass Pilze gut für Ihr Immunsystem sind, dass sie sogar als potenzielle Behandlung für Krebs untersucht wurden. Zusätzlich können Pilze eine wichtige immunausgleichende Verbindung namens sekretorisches IgA erhöhen.

Beachten Sie, dass Sie nur gekochte Pilze essen sollten, um eine potenziell krebserregende Verbindung namens Agaritin zu reduzieren. Gekochte Pilze eignen sich hervorragend für warme Sandwiches, Nudelgerichte, Salate, Suppen und Pizza. Sie können sogar als Basis für Burger auf pflanzlicher Basis dienen!

Beeren

Beeren aller Art, einschließlich Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren und Blaubeeren, sind reich an sekundären Pflanzenstoffen und Vitaminen, die dazu beitragen können, dass das Immunsystem optimal funktioniert. Die wichtigste antioxidative Verbindung in Blaubeeren heißt Pterostilben, das auf seine Fähigkeit untersucht wurde, Entzündungen zu senken und Krankheiten zu bekämpfen. Beeren werden köstlich roh gegessen, aber Sie können sie auch zu Smoothies mischen, zu Haferflocken oder Joghurt mischen, zu einer hausgemachten Chia-Marmelade verarbeiten oder in Salate werfen.

Samen

Samen und Nüsse wie Chia, Flachs, Walnüsse und Mandeln sind reich an krankheitsvorbeugenden Nährstoffen wie Ballaststoffen, gesunden Omega-3-Fetten und Mikronährstoffen wie Vitamin E, Eisen, Zink und Kalzium. Zink - besonders reich an Kürbiskernen, Sesam und Hanfsamen - ist ein besonders starker Nährstoff, der die Immunität so sehr unterstützt, dass er als "Torhüter der Immunfunktion" bezeichnet wird. Nüsse und Samen sind ein perfekter Nachmittagssnack und passen gut zu hausgemachten Trails. Sie können sie mischen, um Ihre eigenen Nuss- und Samenbutter und „Cheeses“ herzustellen, oder sie in Salate, Pfannengerichte und Smoothies werfen.
Andere immununterstützende Lebensmittel

Bleiben Sie gesund mit ein paar anderen antioxidantienreichen Lebensmitteln, die die Immunität stärken, darunter:

Rüben: Rüben sind reich an Nitraten, die im Körper zu Stickoxid werden und Ihre Blutgefäße öffnen, die Durchblutung verbessern und die Herzfrequenz senken. Sie enthalten auch Betalaine, die Entzündungen reduzieren können, sowie Ballaststoffe, einen wichtigen Nährstoff zur Vorbeugung einer Reihe von Krankheiten.

Drachenfrucht: Drachenfrucht ist eine gute Quelle für Ballaststoffe und Präbiotika, die sich positiv auf die Darmgesundheit auswirken. Sie enthalten auch Antioxidantien wie Vitamin C, die die Immunität stärken. Und sie enthalten herzgesunde Verbindungen, sogenannte Flavonoide, wie Betalaine.

Lila Gemüse: Lila Gemüse wie lila Blumenkohl, lila Karotten, rote Zwiebeln, Auberginen und lila Kohl sind mit Antioxidantien, sogenannten Anthocyanen, beladen, die ihnen ihre Farbe verleihen und Ihre Zellen vor Schäden heilen. Anthocyane können helfen, Krebs vorzubeugen, die Herzgesundheit zu fördern und Ihr Gedächtnis zu stärken.

Zucchini: Zucchini enthält Verbindungen, die die Verdauung verbessern, die Auswirkungen des Alterns verlangsamen, den Blutzucker senken, die Herzgesundheit fördern und Ihren Körper vor oxidativen Schäden schützen können, die zu Krankheiten führen können.

Welche Nährstoffe sind für die Immunfunktion am wichtigsten?

Einige der wichtigsten Mikronährstoffe für die Immunfunktion sind:

  • Vitamin A, enthalten in orange und gelben Früchten und Gemüse wie Karotten, Süßkartoffeln und Kürbis sowie Blattgemüse
  • Vitamin C, das in allen pflanzlichen Lebensmitteln enthalten ist, insbesondere in Orangen, Paprika, Brokkoli, Rosenkohl, Melonen und Erdbeeren
  • Vitamin E, hoch konzentriert in Butternusskürbis, Blattgemüse, Nüssen, Samen und Brokkoli
  • B Vitamine, die Sie aus Zitrusfrüchten, Vollkornprodukten, Bohnen, Linsen, Nüssen und Samen, Avocados, Bananen, Spinat und Brokkoli gewinnen können
  • Folsäure, reichlich vorhanden in grünem Blattgemüse wie Spinat, Grünkohl, Brokkoli, Avocado und Rosenkohl sowie angereichertem Getreide, Orangen und Bananen
  • Eisen, reich an Tofu, Bohnen, Linsen, Cashewnüssen, Trockenfrüchten, Chiasamen, Kürbiskernen und Kichererbsen
  • Zink, dessen ausgezeichnete Quellen Haferflocken, Tofu, Cashewnüsse, Sonnenblumenkerne, Erdnüsse, Linsen und Kichererbsen sind
  • Selen, dessen beste pflanzliche Quelle Paranüsse sind, die mit nur einer Nuss mehr als 100% Ihres täglichen Bedarfs decken können

Wie Sie sehen können, ist eine Diät, die eine Vielzahl von pflanzlichen Vollwertnahrungsmitteln wie Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Nüsse, Samen, Früchte und Gemüse enthält, eine hervorragende Möglichkeit, Ihr Immunsystem dabei zu unterstützen, gesund und in Topform zu bleiben.

Antioxidantien und Coronavirus

Viele der besten Lebensmittel, um Krankheiten vorzubeugen, und die Ihnen dabei helfen können, sich zu erholen, sind reich an Antioxidantien. Antioxidantien sind Verbindungen, die helfen, oxidative Schäden an Ihren Zellen zu verhindern, die letztendlich zur Entwicklung von Krankheiten führen können.

Eines der besten Antioxidantien zur Bekämpfung und Vorbeugung von Viren, einschließlich potenziell COVID-19, ist Vitamin C. Wir wissen, dass Vitamin C die Entzündungsreaktion reduzieren und die Vorbeugung und Verkürzung der Dauer der Erkältung unterstützen kann. Wir wissen auch, dass gezeigt wurde, dass es andere Antioxidantien regeneriert.

Derzeit gibt es eine klinische Studie, in der die Wirksamkeit einer hochdosierten Vitamin C-Therapie (intravenös verabreicht) bei der Behandlung von COVID-19 und sekundären Infektionen mit Lungenentzündung getestet werden soll. Zum jetzigen Zeitpunkt stehen die Ergebnisse noch aus. Die Forscher möchten auch orales liposomales Vitamin C als eine leichter konsumierbare Alternative zur intravenösen Verabreichung untersuchen.

Wenn Sie daran interessiert sind, zusätzliches Vitamin C in Ihrem Gesundheitsprogramm zu verwenden, sollten Sie das lipellale Vitamin C von PuraThrive in Betracht ziehen. Der Hersteller gibt an, dass der Mechanismus der liposomalen Abgabe die Bioverfügbarkeit dramatisch erweitert, sodass das Vitamin C weitaus effektiver arbeiten kann als Vitamin C durch typische Pulver oder Tabletten genommen. Dieses spezielle Produkt wird fermentiert und ist eine gepufferte Form von L-Ascorbinsäure, die für Ihren Körper möglicherweise leichter verdaulich ist. Um mehr zu erfahren, klicken Sie hier (ein Teil des Erlöses aus einem an diesen Link gebundenen Verkauf trägt zur Arbeit von Food Revolution Network bei und unterstützt diese).

Vitamin D zur Unterstützung des Immunsystems

Vitamin D ist ein weiterer essentieller Nährstoff für die Immunität. Eine 2017 im British Medical Journal veröffentlichte Studie zeigte, dass Menschen mit optimalen Vitamin-D-Spiegeln und Vitamin-D-Einnahme im Winter niedrigere Gripperaten hatten als Menschen, die Grippeimpfstoffe erhielten.

Studien haben gezeigt, dass Menschen mit Vitamin-D-Mangel 11-mal häufiger an einer Erkältung oder Grippe erkranken. Durch die Ergänzung mit Vitamin D können Erkältungen und Grippe um bis zu 42% reduziert werden.

Während Vitamin D - oder „das Sonnenvitamin“ - von Ihrer Haut auf natürliche Weise hergestellt wird, wenn es direktem ultraviolettem Licht ausgesetzt wird, erleben die meisten von uns das ganze Jahr über nicht genug direktes Sonnenlicht. Ein Grund für die Zunahme von Krankheiten, Erkältungen und Grippe im Winter ist, dass die meisten von uns in den Wintermonaten weniger Sonneneinstrahlung und dementsprechend niedrigere Vitamin D-Spiegel haben.

Es ist eine gute Idee, Ihren Vitamin D-Spiegel mit dem 25-Hydroxy-Vitamin D-Test testen zu lassen. Dies kann fast jeder Arzt verschreiben. Sie können auch ein Heimtestkit wie dieses bestellen, das möglicherweise nicht so zuverlässig ist oder nicht, aber viel Komfort bietet.

Viele Gesundheitsexperten schlagen vor, dass ein gesunder Vitamin D-Spiegel im Blut zwischen 30 und 50 Nanogramm pro Milliliter liegt - und idealerweise näher bei 50. Eine tägliche Dosis von 2.000 IE Vitamin D3 könnte einen großen Unterschied machen, insbesondere für Menschen, die keine bekommen eine tägliche Dosis von 20-30 Minuten direktem Sonnenlicht. Einige finden, dass 5.000 oder sogar 10.000 IE die richtige Menge sind, um optimale Blutspiegel zu erreichen. Denken Sie jedoch daran, dass Sie auch zu viel Vitamin D erhalten können. Eine Ergänzung mit hohen Konzentrationen ist daher möglicherweise nicht ratsam, es sei denn, Sie testen auch, um sicherzustellen, dass Sie sich in einem gesunden Bereich befinden.

Sie können auch zu Hause einen einfachen Selbsttest auf möglichen Vitamin-D-Mangel durchführen. Drücken Sie dazu Ihren Daumen mit mittlerem Druck in Ihr Brustbein. Achten Sie darauf, nicht zu fest zu drücken, um Ihren Xiphoid-Prozess nicht zu beschädigen. Wenn dieser mittlere Druck schmerzhaft ist oder Beschwerden verursacht, liegt möglicherweise ein Vitamin-D-Mangel vor. Wenn dies der Fall ist, haben Sie noch mehr Grund, Ihre Blutspiegel zu überprüfen oder einfach eine bescheidene tägliche Zusatzdosis einzunehmen.

Kräuter, Gewürze und Getränke zur Vorbeugung

iStock.com/jchizhe

Es gibt eine Reihe von Kräutern und Gewürzen, die Ihrem Immunsystem zugute kommen können. Diese lassen sich leicht in Ihrer Küche aufbewahren und in eine Vielzahl von Mahlzeiten und Rezepten integrieren. Obwohl sie nicht speziell an COVID-19-Patienten getestet wurden, liegt es nahe, dass sie aufgrund ihrer Gesamtwirkung auf die Immungesundheit hilfreich sein könnten.

Kurkuma, ein indisches Gewürz, das für seine leuchtend orange Farbe bekannt ist, ist reich an Curcumin, einer Verbindung mit bekannten krankheitsbekämpfenden und antioxidantienreichen Eigenschaften. Kurkuma kann Entzündungen reduzieren, die Gesundheit von Herz und Gehirn fördern und sogar die Schwermetalltoxizität verhindern. Fügen Sie Kurkuma zu Reisgerichten, Suppen, Eintöpfen und aromatischen Saucen hinzu.

Knoblauch und Ingwer haben starke entzündungshemmende und immunoptimierende Eigenschaften. Als Nebeneffekt kann Ingwer helfen, Ihren Magen zu beruhigen und die mit Migräne verbundenen Schmerzen zu lindern, während Knoblauch das Krebsrisiko verringern kann. Sie können beide in Pfannengerichte, Aufläufe, Nudelgerichte und Backwaren integrieren.

Zimt ist voll von Polyphenolen und Antioxidantien und ist ein bekanntes entzündungshemmendes, antidiabetisches, antimikrobielles, krebsbekämpfendes und herzgesundes Gewürz. Sie können es zu Tee, Backwaren, heißem Kakao, Kaffee und warmen Pfannengerichten hinzufügen.

Peperoni enthalten eine Verbindung namens Capsaicin, die nicht nur für ihre Schärfe verantwortlich ist, sondern auch für ihre bemerkenswerten Vorteile bei der Bekämpfung übermäßiger Entzündungen. Einige Studien weisen darauf hin, dass der Verzehr von Peperoni sogar die Lebensdauer verlängern kann.

Echinacea ist eines der stärksten Kräuter zur Bekämpfung von Infektionen der oberen Atemwege. Studien haben gezeigt, dass die Einnahme bei den frühesten Anzeichen von Erkältung oder Grippe die Schwere der Erkrankung verringern kann. Extrakte von Echinacea können die Immunfunktion stimulieren und können sogar so wirksam sein wie das Grippemedikament ohne mögliche nachteilige Nebenwirkungen. Die häufigste Art, Echinacea zu konsumieren, ist Tee oder Kapsel.

Schwarzer Tee ist reich an vielen Polyphenolen, darunter zwei, Gerbsäure und 3-Isotheaflavin-3-gallat, die sich als hemmend gegen das ursprüngliche SARS-CoV-Virus erwiesen haben. Obwohl zum jetzigen Zeitpunkt keine Studien mit der Verwendung von schwarzem Tee gegen SARS-CoV-2 durchgeführt wurden, scheint es wahrscheinlich, dass dies hilfreich sein könnte. Und wenn Sie sich vom Koffein fernhalten möchten, gibt es Kräutertees - wie Ingwer, Thymian, Salbei, Grün oder Hagebutte -, die ebenfalls auf ihren Gehalt an Katechin und Antioxidantien und die anschließende Fähigkeit zur Verkürzung der Schwere und Dauer von Koffein untersucht wurden Erkältung und Grippe.

Die Kraft auf dem Teller

iStock.com/sveta_zarzamora

COVID-19 kann jeden ins Krankenhaus bringen - sogar Kinder. Im Allgemeinen sind die Menschen mit dem höchsten Risiko jedoch tendenziell ältere Bevölkerungsgruppen und Menschen mit chronischen Grunderkrankungen wie Fettleibigkeit, Herzerkrankungen, Bluthochdruck, Asthma und Typ-2-Diabetes. All dies, auch das biologische Altern, wird stark von Ihrer Ernährung und Ihrem Lebensstil beeinflusst.

Die moderne industrialisierte Ernährung ist reich an Kalorien und arm an Nährstoffen. Insbesondere die moderne amerikanische Ernährung basiert auf Zucker, raffinierten Kohlenhydraten und anderen verarbeiteten Lebensmitteln, während 34% der Kalorien aus Fett gewonnen werden, nämlich Fleisch, Milchprodukte und Eier aus der Fabrik. Mittlerweile erhalten rund 90% der Amerikaner nicht die empfohlene Menge an Obst und Gemüse.

Zehntausende von Studien, die in von Experten begutachteten medizinischen Fachzeitschriften veröffentlicht wurden, machen deutlich, dass wir mehr Obst, Gemüse und andere pflanzliche Vollwertkost sowie weniger Zucker, Weißmehl, Fleisch, Milchprodukte und Eier essen müssen.

Wenn Sie die amerikanische Standarddiät oder etwas Ähnliches essen, besteht die Gefahr, dass Sie einer der zugrunde liegenden Erkrankungen ausgesetzt sind oder diese bereits haben, die Sie anfälliger für Komplikationen durch COVID-19 machen könnten. Aber die gute Nachricht ist, dass Sie Entscheidungen treffen können, die Ihr Risiko für chronische Krankheiten senken. Und in der Zeit von COVID-19 sind sie wichtiger als je zuvor.

Auf dem Food Revolution Summit beschäftigen wir uns mit all diesen Themen. Sie können die weltweit führenden Experten für Lebensmittel und Gesundheit hören, die die neuesten Erkenntnisse darüber teilen, wie Sie Lebensmittel zur Vorbeugung chronischer Krankheiten verwenden können, um Ihrem Körper dabei zu helfen, gesund zu bleiben und angesichts der Herausforderungen, die auf Sie zukommen, lebendiger und widerstandsfähiger zu werden .

Es sind verrückte Zeiten, in denen wir leben. Und keiner von uns kann kontrollieren, was in der Welt um uns herum vor sich geht. Aber wir haben ein Mitspracherecht bei den Entscheidungen, die wir treffen. Und diese spielen eine grundlegende Rolle bei der Gestaltung unseres Schicksals.>


Formatzeile








Kapitalismus mit Coronaviruspanik am 7.4.2020

Pravda TV
                    online, Logo

7.4.2020: Publizisten warnen vor Zusammenbruch: Shutdown muss am 19. April aufhören – „COVID-19 ist nur im Ausnahmefall eine tödliche Krankheit“

<Eine immer breitere Querfront aus Wirtschaft, Justiz und Publizistik und von links bis rechts fordert eine möglichst zügige Rückkehr zur Normalität nach dem 19. April. Deutschland drohe sonst infolge der Corona-Maßnahmen ein nicht mehr reparabler Schaden. Der 19. April, jener Tag, bis zu dem die meisten Corona-bedingten Pandemiemaßnahmen auf Bundes- und Länderebene befristet sind, rückt […]>

Newsfront online, Logo

7.4.2020: Ukraine killt Mittelstand durch Quarantäne:
Harte Quarantäne tötet ukrainische Kleinunternehmen



Kronenzeitung online,
                                Logo

7.4.2020: Vereinbarung für HomeOffice wegen Stromkosten und Internetkabel:
Frage und Antwort: Wer bezahlt Strom und Internet im Home-Office?
https://www.krone.at/2131828

<Zehntausende arbeiten in Corona-Zeiten von zu Hause für ihre Firma. Daher ist die Anfrage von „Krone“-Leser Michael H. wohl für viele relevant.

Frage: Wer bezahlt beim Home-Office die Energiekosten und die verbrauchte Datenmenge von meinem Internetzugang?
Wenn Ihnen durch die Verrichtung Ihrer Arbeit im Home-Office ein Mehraufwand entsteht, ist dieser grundsätzlich vom Dienstgeber abzugelten. Im Streitfall könnte es aber schwierig sein, den konkreten Mehraufwand (z. B. an Strom) zu beweisen. In manchen Unternehmen wird es so gehandhabt, dass das im Home-Office genutzte Internet generell durch das Unternehmen den Mitarbeitern zur Verfügung gestellt wird. In anderen Unternehmen erfolgt die Abgeltung durch eine monatliche Zahlung. Sollten Sie dazu keine Vereinbarung in Ihrem Arbeitsvertrag haben, ist zwischen Ihnen und Ihrem Arbeitgeber eine gesonderte Vereinbarung notwendig.

Ihre Frage bitte an: wien@kronenzeitung.at

Kronen Zeitung>





Umweltschutz mit Coronaviruspanik am 7.4.2020

Epoch Times online, Logo

7.4.2020: Meeresschildkröten sagen Danke:
Leere Strände wegen Corona: Zahlreiche bedrohte Schildkröten schafften den Weg ins Meer




Deutschland mit Coronaviruspanik am 7.4.2020

pi news online, Logo

7.4.2020: Merkel-Regime mit Aussenminister Maas verschenkt Corona19-Schutzartikel an Palästinenser:
Große Lieferung von Corona-Schutzartikeln nach Palästina

Von CANTALOOP | Ein wahrer Akt der Fernstenliebe: während hierzulande Hausärzte, Pflegepersonal und Kliniken fast schon nach Schutzmasken, sterilen Anzügen und Desinfektionsflaschen betteln müssen, richtet das Auswärtige Amt in Person von Heiko Maas eine...

Twitter-Logo

7.4.2020: Kriminelle Merkel-Regierung verschenkt Schutzkleidung, die in deutschen Kliniken dringend gebraucht wird:

Boris Reitschuster @reitschuster, 7.4.2020, 12:09 Uhr:

<Unsere Kliniken bitten Bürger um Spenden von Folien und Einweg-Regenmänteln, um sich daraus dringend benötigte, fehlende Schutzkleidung zu basteln. Und unsere Regierung verkündet heute stolz, dass sie Schutzkleidung an die Palästinenser-Behörden geliefert hat. Leider keine Satire.>

========

Österreich mit Coronaviruspanik am 7.4.2020

Kronenzeitung online,
                                Logo


=======

GB mit Coronaviruspanik am 7.4.2020

Epoch Times online, Logo

7.4.2020: Britische Regierung: Zahlreiche Corona-Fälle in Downing Street Number 10

htps://www.epochtimes.de/politik/europa/britische-regierung-zahlreiche-corona-faelle-in-downing-street-number-10-a3207317.html

<Der mit dem Corona-Erreger infizierte Premierminister von Großbritannien, Boris Johnson, ist am Montagabend auf die Intensivstation des St.-Thomas-Krankenhauses verlegt worden. Der Regierungskomplex in der Downing Street gilt seiner Bauweise wegen als Virenherd.

In Großbritannien steigt die Sorge um den Gesundheitszustand von Premierminister Boris Johnson. Wie BBC berichtet, wurde der seit Ende März mit dem SARS-CoV-2-Virus infizierte Regierungschef am Montag in die Intensivstation verlegt. Offenbar ist auch seine schwangere Verlobte Carrie Symonds infiziert. Sie schrieb am Wochenende auf Twitter, sie zeige bereits seit mehreren Tagen Symptome, sei aber bereits auf dem Weg der Besserung.

Bereits am Sonntagabend war Johnson von seinem Quarantänesitz in der Downing Street 11, einem direkt mit dem eigentlichen Regierungssitz im Haus Nr. 10 verbundenen Gebäude, in das St.-Thomas-Krankenhaus verbracht worden. Von dort aus hatte er am Montag immer noch die Regierungsgeschäfte weitergeführt, ehe er aufgrund des verschlechterten Zustandes in Intensivpflege verbracht wurde.

Zahlreiche Fälle in Großbritanniens Regierungsumfeld

Die ungebrochene Dienstbeflissenheit Johnsons auch aus der Quarantäne heraus schien ihn auch körperlich zunehmend zu belasten. Zuletzt hatten auch enge Vertraute den Eindruck geäußert, dass ihm in den Videokonferenzen die Erkrankung immer stärker anzumerken gewesen sei.

Johnson und seine Verlobte sind unterdessen nicht die Einzigen, die im britischen Regierungsviertel mit dem Virus infiziert sind. Wie die „Welt“ berichtet, sei die Downing Street ein „Virenherd“, auch Mitarbeiter der damit baulich verbundenen Häuser Nr. 11 (Finanzministerium) und Nr. 9 (Verbindungsgebäude zum Cabinet Office in der Whitehall-Hauptstraße) sind von Corona befallen.

Auch Gesundheitsminister Matt Hancock war positiv getestet worden und deshalb eine Woche lang in Quarantäne. Er ist mittlerweile jedoch wieder zurück an seinem Arbeitsplatz. Stärkere Symptome weist Johnsons medizinischer Chefberater Chris Whitty auf – er hatte zusammen mit Johnson mehrere Pressekonferenzen bestritten und diesem auch zum Corona-Test geraten.

Downing Street nur die Spitze des Eisbergs

Die prominenten Regierungsbeamten in der Downing Street sind nur die Spitze des Eisberges. Politiker, Beamte, Experten und Journalisten bewegen sich in dem Gebäudekomplex auf engstem Raum, die Belüftung ist in einigen Räumen schlecht, an soziale Distanzierung ist allein schon aufgrund der Bauweise der 300 Jahre alten Gebäude nicht zu denken.

Verwinkelte Gänge und enge Fluren prägen die Gebäude, die mehrfach miteinander verbunden sind. Das oberste der drei Stockwerke in der Nr. 10 ist als Privatwohnung des Premiers und seiner Angehörigen, de facto hält der Premier sich mittlerweile jedoch in den größeren Räumlichkeiten der obersten Etage in Nr. 11 auf.

Johnsons Verlobte wohnt bereits seit einigen Tagen in ihrer eigenen Wohnung im Süden von London. Seit einer Woche in Quarantäne ist auch Johnsons Chefberater Dominic Cummings. Mittlerweile genesen ist der Professor für mathematische Biologie Neil Ferguson, der für Johnson eine Studie anfertigte, deren Gegenstand die Chancen und Risiken der von Großbritanniens Regierung anfänglich praktizierten Strategie der Herdenimmunität waren.

Berater warnte früh vor Risiko in der Downing Street

Ferguson hatte bereits im März auf Twitter gewarnt, dass die Ansteckungsgefahr im Regierungskomplex in der Downing Street hoch sei. Es gilt als wahrscheinlich, dass auch er sich bei einem seiner dortigen dienstlichen Besuche infiziert hatte.

Im Vereinigten Königreich sind derzeit 51.608 Infektionen mit COVID-19 bekannt. Am Sonntag (5.4.) war die Zahl der Neuinfizierten pro Tag mit 5.903 am höchsten seit Ausbruch der Seuche, gestern fiel die Zahl wieder auf 3.802. Aktiv sind derzeit 46.100 Fälle, 1.559 Patienten befinden sich in kritischem Zustand.

Die tägliche Zahl der Verstorbenen ist weiter rückläufig, am gestrigen Dienstag lag sie bei 439. Der Tag mit den meisten Todesfällen war bislang der vergangene Samstag (4.4.) mit 708. Geheilt wurden bisher 135 Infizierte.

Am 23. März hatte die Regierung in London in Abkehr von ihrer ursprünglichen Strategie – ähnlich wie die meisten anderen westlichen Staaten – weitreichende Ausgangsbeschränkungen angeordnet. Allerdings sind die Außengrenzen Großbritanniens weitgehend noch offen.>



20 minuten
                  online, Logo

GB 7.4.2020: Premier Johnson meinte, er müsse alles selber machen - trotz Corona19-Infektion:
Drama um Premier: So schnell verschlechterte sich Johnsons Zustand


<Am Montag um 17 Uhr leitete er noch eine Pressekonferenz, zwei Stunden später lag der britische Premier auf der Intensivstation.

Seit Montagabend um 19 Uhr wird der britische Premier Boris Johnson auf der Intensivstation eines Londoner Krankenhauses behandelt – elf Tage nachdem er positiv auf das Coronavirus getestet worden war.

Um 17 Uhr leitete er noch eine Pressekonferenz. Kurz darauf klagte er über Atembeschwerden und musste mit Sauerstoff versorgt werden, schreibt die britische «Daily Mail». Er wurde auf die Intensivstation gebracht, und obwohl er kein Beatmungsgeräte brauchte, bat der Premierminister seinen Stellvertreter Dominic Raab, die Regierungsgeschäfte zu übernehmen.

Johnson wollte Führung nicht abgeben

Dieser hatte bereits die morgendliche Krisensitzung geleitet – obwohl Johnson seit Tagen darauf bestanden hatte, dass er bei der Bekämpfung des Virus in England weiterhin die Führung übernimmt. Raab schwor in einer Rede, dass die Regierungsgeschäfte weitergeführt werden und sagte, dass «ein starker Teamgeist» zu spüren sei.

Offenbar hatte Johnson bereits am Sonntag erste Anzeichen einer Verschlechterung seines Zustands gezeigt. Nach einer 45-minütigen Skype-Konferenz beschrieben ihn verschiedene Minister als blass und angespannt, einige wollten bereits Anzeichen von Atemnot bemerkt haben.>

20 minuten
                    online, Logo

GB 7.4.2020: Premier Johnson: Falscher Ehrgeiz, Rebellentum gegen ärztliche Ratschläge und Abfallfood-Ernährung brachte ihn vorsorglich in die Intensivstation - 4 Liter Sauerstoff pro Minute:
Premier auf Intensivstation: «Boris Johnson ist extrem krank»

https://www.20min.ch/ausland/news/story/11495865
https://www.20min.ch/ausland/news/story/-Boris-ist-extrem-krankt--11495865

<Vier Liter Sauerstoff erhält der an Covid-19 erkrankte britische Premierminister auf der Intensivstation. Ein Beatmungsgerät braucht er nicht. Sein Zustand, so ein Mediziner, sei aber ernst.

Boris Johnsons Zustand verschlechterte sich schnell. Um 20 Uhr am Sonntagabend wurde er in das St.-Thomas-Spital im Süden Londons eingeliefert, nachdem eine zehntägige Isolation keine Verbesserung ergeben hatte und der an Covid-19 erkrankte Premier weiterhin unter hohem Fieber und starkem Husten litt.

In der Intensivabteilung wurde dem 55-Jährigen Sauerstoff verabreicht, auf ein Beatmungsgerät zur künstlichen Beatmung (Einführung eines Schlauchs durch die Luftröhre) konnte bislang offenbar verzichtet werden.

Die Verlegung sei eine vorbeugende Massnahme gewesen, hiess es aus der Downing Street, dem offiziellen Amts- und Wohnsitz des Premiers. Johnson sei bei vollem Bewusstsein verlegt worden. Im Spital hätten die Ärzte keine Lungenentzündung diagnostiziert.

Er benötigt vier Liter Sauerstoff

Professor Derek Hill vom University College London erklärte gegenüber der «Times», dass bei Johnson wohl ein so genanntes CPAP-Gerät (Continuous Positive Airway Pressure oder kontinuierlicher positiver Atemwegsdruck) zum Einsatz komme. Luft und Sauerstoff würden stetig durch Druck in den Mund geleitet, was zur einer Erhöhung des Sauerstoffgehalts in den Lungen führt. «Der Krankheitsverlauf zeigt ohne Zweifel, dass Boris Johnson extrem krank ist», so Hill.

Die «Times» zitiert Krankenhausquellen, wonach Johnson derzeit vier Liter Sauerstoff pro Minute benötigt, wobei die Schwelle für eine Verlegung in die Intensivstation bei einem Sauerstoff-Bedarf von 15 Litern liege. Entsprechend gehe es Boris viel besser als anderen Covid-19-Patienten, die auf der Intensivstation liegen.

Generell gilt der 55-jährige Johnson als gesund und ziemlich fit. Er spielt nicht nur regelmässig Tennis (und betrügt dabei, wie der ehemalige Parlamentssprecher John Bercow 20 Minuten letztes Jahr anvertraute). Zudem mache er bei Onlinekursen mit, die Yoga und Pilates anbieten. Joggen musste er wegen Knieproblemen aufgeben. Als Bürgermeister von London stieg Johnson auch immer wieder gern aufs Velo.

«Er hört jetzt immerhin auf die Ärzte»

Johnson habe aber trotz Sport immer auch gegen Übergewicht angekämpft, schreibt die «Times». Seine Liebe zum Bier dürfte der schlanken Linie nicht zuträglich gewesen sein. Immerhin, so ein Freund Johnsons, höre er jetzt auf die Ärzte. «Er ist sonst ein schlechter Patient, der stoisch jede Erkältung und Grippe erträgt und weiterarbeitet», so Will Walden zur BBC.

Kabinettsminister Michael Gove bekräftige heute Dienstag noch einmal: Der Premier sei nicht an ein Beatmungsgerät angeschlossen. «Er ist auf der Intensivstation, falls er mehr Unterstützung braucht. Er ist in den allerbesten Händen.»

Trotz der Versicherungen der Regierung, dass es Johnson den Umständen entsprechend gut gehe, beginnen sich im Land viele zu fragen, ob Grossbritannien ein Vakuum an der Regierungsspitze mitten im Corona-Notstand droht. Noch vor seiner Verlegung auf die Intensivstation hatte Johnson die Regierungsführung «wenn nötig» an Aussenminister Dominic Raab übergeben, denn das Amt eines Vize-Premierministers gibt es in Grossbritannien nicht.

(gux)>


Johnson auf Intensivstation: Wer regiert jetzt in London?


========

Frankreich mit Coronaviruspanik am 7.4.2020

Sputnik-Ticker online, Logo

7.4.2020: Tagsüber kein Jogging mehr: Paris verschärft Quarantäne


Sputnik-Ticker online, Logo

7.4.2020: Katze muss Geschäft zu Hause machen:
Franzose führt Katze Gassi und wird wegen Verletzung der Corona-Quarantäne bestraft





========

Belgien mit Coronaviruspanik am 7.4.2020

pi news online, Logo

7.4.2020: Sozi-Regierung in Belgien verbrannten 2018 über 60 Mio. Gesichtsmasken, um für Soros-Invasoren Platz zu schaffen:
Belgiens Sozialisten verbrannten 63 Millionen Gesichtsmasken

Von MANFRED ROUHS | Die belgischen Sozialisten haben seit kurzem ein böses Imageproblem. Denn die damalige sozialistische Regierung des Königsreichs ließ offenbar im Jahr 2018 mehr als 60 Millionen Gesichtsmasken verbrennen, um Platz für Asylbewerber zu schaffen.

========

Serbien mit Coronaviruspanik am 7.4.2020

Sputnik-Ticker online, Logo

7.4.2020: Russen in Serbien:
Im Kampf gegen Corona: Russische Militärärzte nehmen erste Patienten in Belgrad auf – Video


Kronenzeitung online,
                                Logo




========

Schweiz mit Coronaviruspanik am 7.4.2020

20 minuten
                  online, Logo

Schweiz-Rückkehrer obdachlos: «Unsere Wohnung ist eine Corona-Sperrzone»

2,9 Prozent Arbeitslose: 15- bis 24-Jährige verlieren wegen Corona den Job

Läden sollen öffnen: Der erste Kanton fordert Lockdown-Lockerung

Corona-Sünder: Romands sind wütend auf Deutschschweizer

Covid-19 in der Schweiz: «Problem ist noch längst nicht gelöst»

Homeschool-Ticker: «Lassen Sie uns nach den Ferien wieder zur Schule»

Ohne Durchsuchungsbefehl: Polizei darf private Homepartys auflösen

Lockdown-Gutscheine: «Sinnvolle Hamsterkäufe» sollen Lädeli retten

Schweizer Firma betroffen: Millionenschwerer Betrug mit Masken fliegt auf

========

Ukraine mit Coronaviruspanik am 7.4.2020

Newsfront
                                        online, Logo

7.4.2020: Ukrainische Armee: Die erste Person an COVID-19 verstorben

========

"USA" mit Coronaviruspanik am 7.4.2020

20 minuten
                  online, Logo

7.4.2020: New York mit angeblich 731 Corona19-Toten in 24 Stunden:
Corona-Krise: Innert 24 Stunden 731 Tote in New York



True
                            Pundit online, Logo

7.4.2020: EIN WUNDER: Todesraten von Corona19 sind in den "USA" viel viel viel niedriger als Trump gesagt hat:
CDC Director: Coronavirus Death Toll Will Be ‘Much, Much, Much Lower’ than Projected
https://truepundit.com/cdc-director-coronavirus-death-toll-will-be-much-much-much-lower-than-projected



True
                              Pundit online, Logo

https://truepundit.com/new-york-hospitals-discharge-more-coronavirus-patients-than-they-bring-in-for-four-straight-days/

original:

April 7, 2020: New York hospitals discharge more coronavirus patients than they bring in for four straight days

Hospitals in the state of New York discharged more COVID-19 patients than they admitted for the fourth day in a row Saturday, a sign that the state hit hardest by the novel coronavirus from China may be moving in the right direction, The Epoch Times reported.

On Saturday, state data shows that New York hospitals admitted 574 COVID-19 patients while discharging 1,704. New York Democratic Gov. Andrew Cuomo called the trend “good news” during his Sunday news conference.

The discharge rate is significant because one of the primary concerns about the coronavirus outbreak is whether hospitals would have the capacity to treat all the patients. If there aren’t enough intensive care beds or ventilators for COVID-19 patients who are in serious or critical condition, some of those patients could die simply because they can’t receive full treatment.

Sunday also marked a decrease in the number of new coronavirus deaths in New York — 594 on Sunday compared to 630 the previous day. Cuomo was encouraged by the numbers, but cautioned that it was too early to tell whether New York was on the downside of the curve or not. – READ MORE>

Übersetzung:

7.4.2020: CORONA19 in NEW YORK ist im Abnehmen begriffen: 4 Tage lang mehr Heilungen als Neueingänge bei den Spitälern in New York

<Krankenhäuser im Bundesstaat New York entließen am Samstag den vierten Tag in Folge mehr COVID-19-Patienten als sie aufgenommen hatten, ein Zeichen dafür, dass sich der vom neuartigen Coronavirus aus China am stärksten betroffene Bundesstaat möglicherweise in die richtige Richtung bewegt, berichtete die Epoch Times .

Am Samstag zeigen staatliche Daten, dass in New Yorker Krankenhäusern 574 COVID-19-Patienten aufgenommen wurden, während 1.704 entlassen wurden. Der demokratische Gouverneur von New York, Andrew Cuomo, nannte den Trend während seiner Pressekonferenz am Sonntag „gute Nachrichten“.

Die Entlassungsrate ist signifikant, da eines der Hauptprobleme beim Ausbruch des Coronavirus darin besteht, ob Krankenhäuser in der Lage sind, alle Patienten zu behandeln. Wenn es nicht genügend Intensivbetten oder Beatmungsgeräte für COVID-19-Patienten gibt, die sich in einem schwerwiegenden oder kritischen Zustand befinden, können einige dieser Patienten einfach sterben, weil sie keine vollständige Behandlung erhalten können.

Der Sonntag war auch ein Rückgang der Zahl der Todesfälle durch neue Coronaviren in New York - 594 am Sonntag gegenüber 630 am Vortag. Cuomo wurde von den Zahlen ermutigt, warnte jedoch, dass es zu früh sei, um zu sagen, ob New York auf der Kehrseite der Kurve sei oder nicht. - WEITERLESEN>

True Pundit
                    online, Logo

7.4.2020: Ohnmacht in den "USA": Sie wollen Gesichtsmasken produzieren, aber die Normen lassen es nicht zu (!):
They Want to Make Masks in America, But Regulators Can’t Let Them


========

Russland mit Coronaviruspanik am 7.4.2020

RT Deutsch online, Logo

Binnen eines Tages sind in Russland weitere 1.154 COVID-19-Fälle bestätigt worden, teilte das Krisenzentrum mit. Der Negativrekord vom Vortag wurde somit erneut gebrochen. Die Gesamtzahl beträgt landesweit nun 7.497. Die meisten Neuansteckungen gab es wieder in Moskau.


========

Latein-"Amerika"


Peru mit Coronaviruspanik am 7.4.2020

El Trome online,
                  Logo

Peru 7.4.2020: Über 1300 Corona19-Patienten geheilt und entlassen:
Más de 1300 pacientes vencieron al coronavirus y recibieron su alta médica en el Perú

El Trome online,
                  Logo

Lima 7.4.2020: Personal des Spitals Vitarte OHNE Corona19-SCHUTZKLEIDUNG im Streik:
Personal del Hospital Vitarte protesta por falta de equipos de protección contra el coronavirus


UNO
                                  online, Logo

https://diariouno.pe/el-virus-ya-provoca-estragos-en-las-regiones/

original:

Perú 7.4.2020: Emergencia en hospitales por Corona19: Faltan tests, ropa protector, máscaras. El presidente terrorista Vizcarra aun no tiene máscaras para todos los hospitales (!):
El virus ya provoca estragos en las regiones

Por qué ese presidente Vizcarra es un terrorista? Porque él deja encerrar la población, gasta millones para el ejército, y no enseña nada a la población sobre alimelntación, y no prohibe nada de la alimentación basura. Vizcarra regala plata, pero del sistema inmune sigue NO teniendo NINGUNA idea. NI tiene una idea de un hospital:

El artículo:

<Hay 2281 infectados oficialmente y 83 muertos por covid-19. Loreto y Lambayeque suman más de 100 infectados, y hospitales regionales empiezan a colapsar por falta de respiradores.

l impacto del co­ronavirus en el Perú, de acuerdo a las cifras oficiales, parece haber entrado en una fase crítica. A un mes de haberse detectado al paciente cero en el país, y tres semanas después de haberse decretado el aislamiento social obli­gatorio, el número de infectados reportados por el ministerio de Salud (MINSA) asciende a 2281, mientras que el total de fallecidos por covid-19 llegó a las 83 víctimas.

En principio, son números mucho me­nores en relación a los observados en otros países; sin embargo, se debe considerar el todavía escaso número de pruebas realizadas, y la tasa de letalidad alcanzada por el virus en el Perú, hasta ahora la tercera más alta de Sudamérica. De acuerdo con un informe de Ojo Público, el Perú muestra una letalidad de 3.6% res­pecto al total de casos diagnosticados, solo su­perada por la observada en Ecuador (4.9%) y en Brasil (4.2%).

Otro indicador pre­ocupante que podría considerarse para pro­yectar el número real de infectados en el Perú es de las víctimas mortales por coronavirus. Mien­tras que en Chile, con 4,471 infectados sobre 51, 956 pruebas reali­zadas solo se cuentan 34 fallecidos, nuestro país alcanza ya las 83 muertes. A eso hay que sumar que el porcenta­je de infectados (2281) respecto a las pruebas realizadas (19,410) es de 11.75%.

VIENEN DOS SEMA­NAS MUY DURAS

Para el ministro de Salud, Víctor Zamora, el pico más alto en la curva de propagación del virus se alcanzará el próximo lunes 13 de abril. En diá­logo con Canal N, Zamora indicó que el objetivo del gobierno es alcanzar las 12 mil pruebas diarias a fin de detectar los focos de infección y tomar las medidas preventivas co­rrespondientes.

Acerca de la capacidad logística para realizar un mayor número de prue­bas, precisó que a través de los gobiernos regionales se espera la contratación de personal para esos pro­cesos, y que durante esta semana se debe ampliar la cantidad de pruebas hasta llegar al objetivo de las 12 mil pruebas diarias.

[Infecciones de Corona19 dobla cada 5 días a penas de todas las medidas terroristas contra la población]

Zamora destacó que gracias al aislamiento so­cial se ha logrado poster­gar el efecto duplicador del virus: “Si no se hubieran tomado esas medidas el virus se hubiera duplica­do antes, hoy el virus se duplica cada cinco días; pero esto no es suficiente, se tiene que lograr rebajar aún más el nivel de dupli­cación”.

De otro lado, calificó como “robusto” el nivel de recopilación de datos obtenidos por el gobier­no sobre el impacto del virus en el país, entre los cuales se cuenta la movili­zación de líneas celulares mapeadas vía satélite a fin de medir el impacto real del aislamiento dispuesto como medida preventiva. “Hacia el fin de semana se tendrá la información de modo más certero para poder determinar la nece­sidad de extender el ais­lamiento obligatorio. Se vienen dos semanas muy duras”, advirtió.

ESTRAGOS EN LAS RE­GIONES

En tanto, desde diver­sas regiones del país em­pezaron a llegar mensajes de alarma que dan cuenta del impacto de la pande­mia. Así, en Cusco, una de las regiones con mayor número de infecciones, quedan solo veinte prue­bas disponibles; en Lam­bayeque, el director del Hospital Regional solicitó 40 respiradores mecánicos y advirtió el riesgo de co­lapsar ante el incremento de infectados; el sábado, los médicos residentes y asistentes de Emergencia del Hospital Almenara, en Lima, se negaron a iniciar la guardia diurna por no contar con equipos de protección. La entrega de dichos materiales demoró tres horas y la atención se pudo iniciar recién a las 10 de la mañana.

[Gobierno católico criminal del Perú: faltan tests - falta ropa protector en todo el Perú - hospital de ESSALUD en Iquitos está cerrada (!)]

No es el único caso de protesta de personal médico. La Federación de Enfermeros del Perú denunció en su cuenta de Twitter que una en­fermera de Emergencias del Hospital de Villa el Sal­vador, con posible caso de coronavirus, viene so­licitando ayuda y aún no le realizan la prueba de descarte por falta de disponibilidad. Además, la periodista Jacqueli­ne Fowks informó que personal del Hospital y Farmacias de ESSALUD en Iquitos han dado po­sitivo por coronavirus, debiéndose cerrar los establecimientos.

NEGLIGENCIA CON­TINÚA - [unos jamás quedan a casa...]

Sin embargo, el pa­norama que se advierte desolador parece no con­mover a miles de ciuda­danos que de manera to­talmente irresponsable continúan transitando por la vía pública con el pretexto de abaste­cerse de alimentos o medicinas, o de sacar a la mascota. En redes so­ciales circulan imágenes donde se observa cómo la población no toma si­quiera las precauciones de no aglomerarse en los centros de abasto.

Esta negligencia po­dría tener un impacto mayor considerando que existen sectores altamente vulnerables dado sus índices de ha­cinamiento y falta de ac­ceso a servicios básicos. Ante esa realidad, cabe considerar si acaso las medidas preventivas dadas hasta ahora por el Ejecutivo deban ex­tenderse y fortalecerse aún más a fin de evitar­le miles de muertes al país.>
Übersetzung:

Peru 7.4.2020: Notstand in den Spitälern wegen Corona19: Es fehlen Tests, Schutzkleidung, Masken. Terroristen-Präsident Vizcarra hat nicht mal Schutzmasken für alle Spitäler (!):
Das Virus verwüstet bereits die Regionen

Wieso ist der Präsident Vizcarra ein Terrorist? Weil er die Bevölkerung einsperrt, Millionen für die Armee ausgibt und die Bevölkerung nicht mal in Ernährung unterrichtet und das Abfallfood immer noch nicht verbietet. Vizcarra verschenkt Geld, aber von Immunsystem hat er weiterhin KEINE Ahnung. Und er hat auch keine Ahnung, was ein Spital ist:

Der Artikel:

<Es gibt 2.281 offiziell infizierte und 83 von Covid-19 getötete. Loreto und Lambayeque sind mehr als 100 infiziert, und regionale Krankenhäuser beginnen aufgrund fehlender Atemschutzmasken zusammenzubrechen.

Die Auswirkungen des Coronavirus in Peru scheinen nach offiziellen Angaben in eine kritische Phase eingetreten zu sein. Einen Monat nach der Entdeckung des Nullpatienten im Land und drei Wochen nach dem Erlass der obligatorischen sozialen Isolation beträgt die Anzahl der vom Gesundheitsministerium (MINSA) gemeldeten infizierten Personen 2.281, während die Gesamtzahl der Todesfälle aufgrund von Covid -19 erreichte 83 Opfer.

Im Prinzip sind sie viel niedriger als in anderen Ländern. Die immer noch geringe Anzahl der durchgeführten Tests und die Todesrate durch das Virus in Peru, die bislang die dritthöchste in Südamerika ist, müssen jedoch berücksichtigt werden. Laut einem Bericht von Ojo Público weist Peru eine Todesrate von 3,6% in Bezug auf die Gesamtzahl der diagnostizierten Fälle auf, die nur von Ecuador (4,9%) und Brasilien (4,2%) übertroffen wurde, so die Beobachtungen.

Ein weiterer besorgniserregender Indikator, der die tatsächliche Anzahl der in Peru infizierten Personen prognostizieren könnte, ist der Tod von Corona19-Infizierten. Während in Chile mit 4.471 von 51 infizierten, 956 durchgeführten Tests nur 34 Todesfälle gezählt werden, erreicht unser Land jetzt 83 Todesfälle. Hinzu kommt, dass der Prozentsatz der Infizierten (2281) im Vergleich zu den durchgeführten Tests (19.410) 11,75% beträgt.

ZWEI SEHR SCHWERE WOCHEN KOMMEN

Für den Gesundheitsminister Víctor Zamora wird am kommenden Montag, den 13. April, der höchste Punkt in der Virusausbreitungskurve erreicht. Im Dialog mit Canal N gab Zamora an, dass es das Ziel der Regierung sei, 12.000 Tests pro Tag zu erreichen, um Infektionsausbrüche zu erkennen und die entsprechenden vorbeugenden Maßnahmen zu ergreifen.

In Bezug auf die logistische Kapazität zur Durchführung einer größeren Anzahl von Tests gab er an, dass durch die Regionalregierungen die Einstellung von Personal für diese Prozesse erwartet wird. Wáhrend dieser Woche sollen bis zu 12.000 Tests pro Tag erreicht werden.

[Virusinfektionen verdoppeln sich trotz allen Terrors gegen die Bevölkerung alle 5 Tage]

Zamora betonte, dass dank der sozialen Isolation der Duplizierungseffekt des Virus verschoben wurde: „Wenn diese Maßnahmen nicht ergriffen worden wären, hätte sich das Virus früher selbst dupliziert, heute dupliziert sich das Virus alle fünf Tage. Dies reicht jedoch nicht aus. Es ist notwendig, den Grad der Vervielfältigung noch weiter zu senken. “

Andererseits beschrieb er das Niveau der von der Regierung erhaltenen Datenerfassung über die Auswirkungen des Virus im Land als "robust", einschließlich der Mobilisierung von über Satellit kartierten Zelllinien, um die tatsächlichen Auswirkungen der Einkerkerung der Bevölkerung zu messen, die als vorbeugende Maßnahme angeordnet wurde. "Gegen Wochenende werden die Informationen genauer sein, um festzustellen, ob die obligatorische Isolation verlängert werden muss. Es kommen zwei sehr schwere Wochen “, warnte er.

Regen in den Regionen

In der Zwischenzeit kamen Alarmmeldungen aus verschiedenen Regionen des Landes, die die Auswirkungen der Pandemie erklärten. In Cusco, einer der Regionen mit der höchsten Anzahl an Infektionen, stehen daher nur zwanzig Tests zur Verfügung. In Lambayeque forderte der Direktor des Regionalkrankenhauses 40 mechanische Beatmungsgeräte an und warnte vor dem Risiko eines Zusammenbruchs aufgrund der Zunahme der Zahl der Infizierten. Am Samstag weigerten sich die in Lima ansässigen Ärzte und Nothelfer des Almenara-Krankenhauses, die Tageswache einzuleiten, da sie keine Schutzausrüstung hatten. Die Lieferung dieser Materialien dauerte drei Stunden und der Dienst konnte erst um 10 Uhr morgens begonnen werden.

[Kriminell-katholische Regierung von Peru: Fehlende Tests - fehlende Schutzkleidung überall in Peru - ESSALUD-Spital in Iquitos geschlossen (!)]

Es ist nicht der einzige Fall von Protest durch medizinisches Personal. Die Federation of Nurses of Peru hat in ihrem Twitter-Account denunziert, dass eine Notfallkrankenschwester aus dem Krankenhaus von Villa el Salvador mit einem möglichen Fall von Coronavirus um Hilfe gebeten hat und aufgrund mangelnder Verfügbarkeit noch nicht auf Entlassung  getestet wurde. Darüber hinaus berichtete die Journalistin Jacqueline Fowks, dass Mitarbeiter des ESSALUD-Krankenhauses und der Apotheken in Iquitos positiv auf Coronavirus getestet wurden und die Einrichtungen geschlossen werden müssen.

Die Nachlässigkeit geht weiter - [manche bleiben nie zu Hause...]

Das verheerende Panorama scheint jedoch nicht Tausende von Bürgern zu bewegen, die auf völlig verantwortungslose Weise weiterhin auf öffentlichen Straßen fahren, unter dem Vorwand, sich mit Lebensmitteln oder Medikamenten einzudecken oder das Haustier auszuführen. Bilder zirkulieren in sozialen Netzwerken, in denen beobachtet wird, dass die Bevölkerung nicht einmal die Vorsichtsmaßnahmen trifft, sich nicht in die Versorgungszentren zu drängen.

Diese Nachlässigkeit könnte größere Auswirkungen haben, da es aufgrund ihrer Überfüllungsrate und des fehlenden Zugangs zu grundlegenden Dienstleistungen stark gefährdete Sektoren gibt. Angesichts dieser Realität ist zu prüfen, ob die bisher von der Exekutive getroffenen Präventionsmaßnahmen erweitert und weiter verstärkt werden sollten, um Tausende von Todesfälle im Land zu vermeiden.>


Ecuador mit Coronaviruspanik am 7.4.2020

La República
                  del Perú, Logo

7.4.2020: Ecuador findet 3747 Corona19-Fälle:
Coronavirus en Ecuador: asciende a 3747 casos positivos por COVID-19 hoy, 7 de abril de 2020


Chile mit Coronaviruspanik am 7.4.2020

La República
                  del Perú, Logo

7.4.2020: Chile findet 5116 Corona19-Fälle:
Coronavirus en Chile: hay 5116 casos positivos por COVID-19 hoy, 7 de abril


Argentinien mit Coronaviruspanik am 7.4.2020

7.4.2020. Argentinien findet 1715 Corona-19-Fälle:
Coronavirus en Argentina: se reporta 1715 casos confirmados por COVID-19, hoy 7 de abril


========

China OHNE Coronaviruspanik am 7.4.2020

RT Deutsch online, Logo

https://deutsch.rt.com/asien/100604-schlimmste-uberwunden-china-meldet-erstmals/

Nach dem mehrwöchigen Corona-Notstand in China scheint die Pandemie langsam abzuklingen. Am Montag meldete die Nationale Gesundheitskommission des Landes keine neuen Todesfälle durch die Lungenkrankheit COVID-19 – erstmals seit dem Ausbruch der Virus-Krise.


Epoch Times online, Logo

China 7.4.2020: Exportierte Schutzmasken für medizinische Zwecke sollen unbrauchbar sein:
Unbrauchbare Schutzmasken aus China nach Österreich und Südtirol geliefert
https://www.epochtimes.de/china/unbrauchbare-schutzmasken-aus-china-nach-oesterreich-und-suedtirol-geliefert-a3207038.html

<Millionen Schutzmasken werden aus China nach Europa geliefert. Nachdem das niederländische Gesundheitsministerium von 600.000 unbrauchbaren chinesischen Masken berichtet hatte, fand man nun auch in Südtirol und Österreich Mängel bei zumindest 500.000 Masken, die für intensivmedizinische Zwecke gedacht waren.

Die Kosten der 500.000 Masken alleine betrugen laut dem Südtiroler Nachrichtenportal „Salto“ 665.000 Euro. Sie waren Teil einer 10 Millionen Euro schweren Bestellung von Schutzausrüstung, darunter Masken und Schutzanzüge, die von Xiamen, China, nach Wien gebracht wurden.

Zwei Expertengutachten: Konstruktionsfehler und mechanisches Versagen

Das Ergebnis der Kontrolle der bundesdeutschen Prüfanstalt  „DEKRA Testing and Certification GmbH“ in „Prüfbericht No. 3416906.10QT PSA“ vom 27. März 2020 für die Produkte lautete: „völlig abnormal“.

Die Kontrolle zeigte, dass die Masken keinem FFP-Standard entsprechen“, sagte eine Sprecherin des Wirtschaftsministeriums gegenüber „Profil“.

Bei den gelieferten Modellen handelt es sich um chirurgische FFP 2 Masken und um FFP 3 Masken für intensivmedizinische Zwecke. Laut dem Nachrichtenportal „Salto“ wurden die Masken in Südtirol bereits an Sanitätsbetriebe, Altersheime und öffentliche Gesundheitseinrichtungen verteilt.

Österreich ließ daraufhin die Masken im Wiener Amt für Rüstung und Wehrtechnik prüfen – mit dem Ergebnis, dass die Masken“keine angemessene Abdichtung im Gesicht“ gewährleisten. Teilweise rissen bereits beim Anlegen der Maske die Kopfbänderung oder der Maskenstoff im Bereich des Kinns. Die Gutachter sprechen von „mechanischem Versagen“.

Masken „Made in China“ ohne europäische Zertifizierung

FFP 2 und FFP 3 Atemschutzmasken unterliegen in Europa  normalerweise einem strengen Zertifizierungsverfahren. Dabei wird geprüft, ob die Masken den Normen entsprechen. Diese werden Materialtests und Anwendungstests unterzogen.

Die geprüfte Lieferung aus China hat laut „Salto“ jedoch nur ein chinesisches Zertifikat und bisher keine Zulassung für die EU. Zudem sollen die Produktbeschreibung und der Verpackungstext ausschließlich in chinesischen Schriftzeichen gewesen sein.

In der Lieferung befanden sich auch 400.000 Schutzanzüge und 30.000 spezielle Schutzanzüge für den aseptischen Gebrauch. Ob man diese ebenfalls überprüft hat, ist derzeit unklar. (csp)>


========

Japan mit Coronaviruspanik am 7.4.2020

Sputnik-Ticker online, Logo

7.4.2020: Tokio und angrenzende Provinzen: Kaum Tote und schon "Notstand" - Ernährung wird NICHT erwähnt:
Japan ruft Notstand wegen Coronavirus aus
https://de.sputniknews.com/politik/20200407326818038-japan-ruft-notstand-wegen-coronavirus-aus/

<Japans Regierungschef Shinzo Abe hat wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus den Notstand für Tokio und sechs andere Provinzen ausgerufen. Die Maßnahme tritt am Mittwoch in Kraft und gilt für einen Monat.

Eine schnelle Ausbreitung des Coronavirus im Land könne enorme Auswirkungen auf das Leben und die Wirtschaft haben, erklärte Abe den Schritt. 

Neben Tokio gilt der Ausnahmezustand für die drei Nachbarprovinzen Chiba, Kanagawa und Saitma sowie für Osaka, Hyogo und Fukuoka.

Durch den Ausnahmezustand dürfen die Behörden die Bürger anweisen, in ihren Häusern zu bleiben, sowie die Schließung von Schulen und anderen Einrichtungen verordnen. Doch eine harte Abschottung wie in Italien oder Frankreich ist das nicht. 

Bei Missachtung können Bürger weder belangt, noch Firmen gezwungen werden, zu schließen. Die Aufrufe der Behörden dürfen aber psychologischen Druck auf die Bevölkerung ausüben, sie zu befolgen. 

om/ae/dpa>

========




<<        >>

Teilen / share:

Facebook








Quellen




Fotoquellen



20 minuten online, Logo  Schweinzer Fernsehen online, Logo   Basler Zeitung online, Logo   n-tv online, Logo  Spiegel
                    online, Logo  Der Standard online,
                    Logo     ARD Logo  Frankfurter Allgemeine online, LogoJournalistenwatch online, Logo   RT Deutsch
                    online, Logo    Epoch Times online, Logo  Pravda
                            TV online, Logo   Qlobal
                    Change online, Logo   Newsfront online, Logo   Sputnik-Ticker online, Logo  Legitim.ch
                    online, Logo  NZZ Logo  InfoSperber online,
              Logo      Der
              Nachtwächter Info online, Logo      Kronenzeitung online, Logo      Die Lügen-Welt mit N24-Lügen-TV online,
                      Logo   ddb News
                      online, Logo   Volksbetrug.net online, Logo   Uncut news
                    online, Logo   VK online, Logo   Facebook Logo   YouTube online,
                    Logo    Schwarzer
                Kaffee online, Logo   El Trome online, Logo   La
                República del Perú online, Logo    Diario UNO online,
                Logo    El
                Comercio del Perú online, Logo       Wochenblitz
                online, Logo  
The mind
                unleashed online, logo  
Stillness in the storm online, Logo  

News for
                    Friends online, Logo


^