Kontakt      Hauptseite    zurück
zurück / retour
                / indietro / atrás / backvoriges     nächstesnächstes
ESP

Die Katastrophe mit den Hunden in den Häusern

Rassen für das Heim (Haushunde) - Hundebisse und Tötungen durch gefährliche Hunde - Wachhunde und Jagdhunde für Privathaushalte verbieten - Schäferhunde müssen auf den Hof - Kampfhunde sterilisieren und ausrotten - nur so wird mehr Sicherheit für die Menschheit möglich gegen diese Mörderhunde
Perros pastor con rebaño [4]  Perro de pelea
            American Pitbull Terrier (simplemente "Pitbull")
            [55]  El niño Volkan, 6
            años, victima de dos perros de pelea en Hamburgo, fue
            traslado para su funeral a Anatolia en Turquía donde son sus
            raíces de su familia [23]
von Michael Palomino (2010)

Teilen:

Facebook



Finanzprofit zeigt Ihnen die günstigste Hundehaftpflichtversicherung an

Zum Onlinevergleich Hundehaftpflicht

Versicherung vergleichen und online abschliessen (FinanzProfit versicherungsvergleich.de, Sachsen) - Kunden und Kundinnen: D




Man sollte schon etwas über Hunderassen wissen

Also, in der Schule muss man viel dumme Mathematik lernen, man muss eine schöne Schrift erlernen, lesen und schreiben lernen, und auch Physik, Chemie, dumme Biologie mit den Sachen vom Spital oder mit der Sezierung eines Kuhauges etc., oder man muss klassische, europäische Musik singen lernen, die zu keinem einzigen Lied in Spanien oder in Zentral- oder Süd-"Amerika" irgendeinen Bezug hat.

Nun, was ich sagen möchte, ist, dass die Schule uns nichts über die wichtigen Dinge des Lebens sagt: wie man Tiere behandeln soll, wie man z.B. Katzen oder Hunde behandeln soll. In der Schule lernt man, wie ein Magen funktioniert, aber es wird uns nichts über die Seele einer Katze oder eines Hundes erzählt, was sie brauchen und was nicht. Das soll dann der Hundehändler sagen, so denken die Lehrpersonen, oder die LehrerInnen behandeln selber Katzen und Hunde schlecht, lassen sie immer draussen auf der Strasse, und sie geben ihnen nur die Reste zu essen, die von ihrem Teller übrigbleiben.

Mit dieser Lebensweise wissen die Menschen nicht nur quasi nichts darüber, wie man Katze oder Hunde behandelt, sondern sie wissen überhaupt nichts über die verschiedenen Rassen bei Katzen und Hunden. Was ist eine Rasse? Ist es überhaupt wichtig, etwas über Hunderassen zu wissen? Ja, es ist sehr wichtig, vor allem, wenn eine Person dir ein kleines Hündchen geschenkt hat und du nichts von der Hunderasse verstehst, die dieses Hündchen ist. Ja aufgepasst, das kann sogar in einer Katastrophe enden, wenn du nicht weisst, welcher Rasse dieses Geschenk angehört.


Warum gibt es überhaupt verschiedene Hunderassen?

Der Hund stammt vom Wolf ab, und der erste Wolf wurde als "Hund" etwa vor 16.000 Jahren in China südlich des Jangtse-Flusses gezähmt. Dies haben chinesische Forscher mit genetischen Analysen herausgefunden. Dort war der erste Hunde-"Stamm", wie es der Wissenschaftsrat in Stockholm im Jahr 2009 bekanntgab [web01].

Wie hat man denn das gemacht: Man hat Wölfe mit gewissen genetischen Eigenschaften isoliert, und so wurde ein neuer, häuslicher Wolf gezüchtet, und dann hat man immer wieder isoliert und erzogen, und am Ende waren die Welpen "Hunde" [web02]. Man kann abschätzen, dass dieser ganze Prozess 5 bis 6 Generationen gebraucht hat [web04].

Die Forscher meinen, dass es in Europa im Mittelalter nur 12 Hunderassen gab. Bücher über die Germanen geben verschiedene Jagd-Hunderassen an (zum Aufspüren, zum Treiben), oder auch schnelle Hunde (Windhunde), oder Hunde, um eine Herde zu bewachen (Schäferhunde), und Hofhunde [web02].

Somit sieht man, dass Hunde Lebewesen sind, die eigentlich immer draussen sein wollen und für die Landwirtschaft Aufgaben erfüllen wollen. Aber heute leben viele Hunde auch in den Häusern der Städte, und wenn es sich um Hunderassen handelt, die sich eigentlich immer draussen aufhalten wollen, entsteht ein grosser Konflikt [web03].

Heute verfügen wir über eine grosse Anzahl verschiedener Hunderassen. Dabei ist die Diskussion, wie viele Hunderassen es gibt. Einige Forscher kommen auf 800 Hunderassen. Andere sagen, es gäbe nur 200 Hunderassen, und der Rest seien Variationen [web02].

Sicher ist, dass die verschiedenen Rassen dazu gezüchtet wurden, um dem Menschen gewisse Aufgaben abzunehmen:
-- Hunderassen zum Bewachen von Haus und Hof (Wachhund)
-- Hunderassen zur Bewachung von Schafherden oder Kuhherden oder anderer Tiere (Herdenhunde, z.B. der Schäferhund)
-- Hunderassen zur Jagd und zur Tötung von Tieren (Jagdhund)
-- Hunderassen zur Rettung von Menschen in Katastrophengebieten in Lawinen oder in Erdbeben (Rettungshund)
-- Hunderassen zur Tötung von Tieren (vor allem in England für die Fuchsjagd)
-- und Hunderassen zur Tötung anderer Hunde im Hundekampf (Kampfhunde, nur im perversen England) [web03].


Haushunde

Beispiele von gutmütigen Hunden für das Heim: Cocker Spaniel
El Spaniel
              inglés es un perro que siempre busca y no muerde
Ein englischer Spaniel ist ein Hund, der immer etwas sucht, aber nie beisst [91]

Der Spaniel ist grundsätzlich ein Jagdhund, ein Stöberhund, der sucht und anzeigt, aber nie beisst [web253]. Deshalb kann ein Leben z.B. mit einem Englischen Spaniel sehr lustig sein, denn er rennt und schwimmt und bellt viel [web254]. In der Analyse kam kein einziger Fall vor, wo ein Spaniel gebissen oder getötet hätte [web04].

Beispiele von gutmütigen Hunden für das Heim: Der Dalmatiner
El perro
              Dálmata es un perro muy sensible y se deja educar con amor
              y elogio [92]
Der Dalmatiner ist ein sehr sensibler Hund, der sich durch Lob und Liebe erziehen lässt [92]

Die Dalmatiner sind sehr lebendig, aber auch sehr sensibel, und sie lassen sich allein durch Liebe und Lob erziehen. Man muss also keine grosse Autorität gegenüber diesem Hund aufbauen, um erzieherisch zu wirken. Sie machen nur dann Probleme, wenn man ihnen nicht genug Aufgaben stellt [web255] beziehungsweise wenn man sie vernachlässigt, nicht mit ihnen spielt oder nicht mit ihnen spazieren geht [web04]. In der Analyse kam kein einziger Fall vor, wo ein Dalmatiner gebissen oder getötet hätte [web04].

Pudel brauchen viel Pflege, weil Pudelhaare nicht automatisch ausfallen [web256].

Und Dackel können sehr lustig sein, aber beissen auch [web3].


Beispiele von Erste-Hilfe-Hunden: Labrador Retriever und Lapinporokoira
Labrador Retriever
                        marroncito, una raza de perros que es bien para
                        servir a la gente, también como perro lazarillo
Ein bräunlicher Labrador Retriever [1], eine Hunderasse, die gerne den Menschen hilft, auch als Blindenhund [web05]
Perro Lazarillo
                        Labrador retriever marroncito [10]
Ein bräunlicher Labrador-Blindenhund [10]
Perro salva vidas
                        puede ser un Labrador Retriever educado, aquí un
                        negro [7]
Ein Labrador-Retriever kann auch als Rettungshund ausgebildet werden, hier ein schwarzer Labrador als Rettungshund [8]
Perro salva vidas
                        Lapinporokoira [9]
Ein Lapinporokoira-Hund als Rettungshund [9]

Labradore können aber auch beissen und Babys töten, wenn sie nicht täglich ihre Aufgaben erhalten. Hier sind die Fälle
-- von Isabelle Dinoire im Mai 2005, als ihr ein Labrador-Mischling die Lippen und die halbe Nase wegriss [web266, web267, web268]
-- der Fall eines Rottweiler-Labrador-Mischlings vom 31.7.2008, der einer Frau auf einem Velo ins Bein gebissen hat [web48]
-- der Fall eines jungen Labrador-Hundes, 6 Wochen alt, der in Tulsa in Oklahoma en Baby tötete (28.7.2008) [web196]

Die Hunderassenzucht

Auf diese Art und Weise verlief die Hunderassenzucht über 16.000 Jahre hinweg, und die Hundezüchter haben mit jeder neuen Zucht neue Geschäfte gemacht, und für die Bauern waren die Hunde eine grosse Hilfe, z.B. die Herdenhunde, die die Herden bewachten. Für Familien von heute ist ein Hund ein grossen Spielzeug, wenn der Hund immer nur spielen will. Für andere war der Hund unverzichtbar für die Jagd im Wald, wo es entsprechend gezüchtete Jagdhunde brauchte.

Die Herdenhunde, Jagdhunde und Kampfhunde in Verbindung mit unserem heutigen Leben - Jagdhunde oder Kampfhunde braucht es nicht mehr

Heute jedoch haben wir die industrielle Produktion von Tieren, und man muss die Tiere nicht mehr gross im Wald jagen gehen, und Jagdhunde braucht es kaum noch. Andere Hunde waren die Hunde, die töteten, die aber auch springen konnten und dann dem Tier in den Hals bissen, um Kühe oder Stiere zu töten. Im perversen England gab es dann den Brauch der Hundekämpfe. Für diese Hundekämpfe wurden die Tötungshunde herangezogen, die nun Kampfhunde hiessen, und es wurden spezielle Hundekampf-Arenen eingerichtet, wo das perverse Publikum regelmässig Wetten abschloss, welcher Hund nun welchen Hund töten würde, oder welcher Hund mehr Ratten in einer Minute töten würde etc. [web06]

Dieses koloniale England fühlte sich dermassen "gross", dass sie viele Perversitäten mit den Hunden verübt haben, und das Resultat sind die Rassen, die heute noch leben, obwohl das englische Weltreich seit 60 Jahren schon lange nicht mehr existiert... [web06] In unserer Zeit (2010er Jahre) sind die "Amerikaner" die Perversen, die immer mehr illegale Hundekämpfe in den Verunreinigten Staaten organisieren, mit illegalen Zuchten und mit ungeheuren Wettsummen, z.B. von "grossen" Sportlern organisiert wie Michael Vick, und die Anhänger organisieren sich im Internet. Die Justiz war im Juli 2007 in Aktion [web131] und der Senator Byrd fragte an einer Versammlung, wer denn hier die Tiere seien, die Hunde oder die kriminellen Menschen? [web132]

Bis heute finden Hundekämpfe mit diesen Kampfhunden statt, und noch gibt es diese Kampfhunderassen, und diese Kampfhunde sind gefährlich. Grundsätzlich kann man sagen, dass die Hunderassen für die Jagd und für den Hundekampf heute überflüssig sind, und sie verbreiten nur tödliche Angst. Ja, es gibt die perverse Oberschicht von sadistischen Menschen mit ihren Krawatten und mit ihren Autos 4mal4, die sich Kampfhunde in ihren Häusern wie Spielzeuge halten - und so wird der Kampfhund, der wie ein Spielzeug behandelt wird, sich eines Tages rächen - in einer unberechenbaren Art und Weise.

Ein "falsches Geschenk" ist ein Geschenk eines Freundes oder einer Freundin, wenn sie dir ein "Hundebaby" schenkt, und es ist ein Schäferhund, ein Jagdhund, oder ein Kampfhund - und du lebst in einer Stadt in einem geschlossenen Haus - also gibt es nichts anderes: Töte den aggressiven Hund

Nun kann es sein, dass eine Person, die nichts über Hunderassen weiss, einer anderen Person ein Hundebaby schenkt, und auch die andere Person weiss nichts über Hunderassen. Was passiert dann: Zuerst ist dieses Hundebaby immer lieblich, aber wenn das dann grösser wird, dann zeigt der heranwachsende Hund seine rassischen und genetischen Eigenschaften. Und wenn dies negative Eigenschaften sind, dann nützt da keine Erziehung - sondern diese Hunde bleiben unberechenbar und gefährlich.

Perro de pelea, un
                        Bullterier como bebe [5] Kampfhund, ein Bullterrier als Welpe [5]. So etwas ist ein "falsches Geschenk", denn wenn dieser Hund gross ist, dann wird er unberechenbar und kann andere Tiere oder auch Kinder oder erwachsene Menschen ohne Probleme töten [web3].

Es gibt viele Regionen in der Welt, wo die Menschen keine Ahnung von Hunderassen haben, z.B. in Zentral-"Amerika" oder in Süd-"Amerika", wo die Leute nur singen, tanzen, Fernsehen schauen oder Radio hören, und wo die Leute generell nichts lesen sondern nur die Schulbücher lesen, mehr nicht, oder die dumme "Bibel" lesen sie, wo nichts über moderne Sachen drinsteht. In diesen Regionen gibt es viele Häuser, wo Hunde leben, die eigentlich nie nur in einem Haus leben wollen, sondern das sind Hunde, die auf eine Farm gehören, das sind Herdenhunde, oder es sind sogar Jagdhunde oder Kampfhunde. Das heisst: Es kann sein, dass ein Hundebaby sich zu einer grossen Belästigung wird, oder dass es sich zu einer grossen Gefahr entwickelt, für die Familie, und für die Nachbarn.

Dumme "Latino"-Kulturen, die nichts über Hunde wissen
En
                          el "América" Central y en el
                          "América" del Sur bailan como locos
                          (aquí baile afrocolombiano [6]) pero no saben
                          nada sobre muchas cosas de la vida [3]
In Zentral-"Amerika" und in Süd-"Amerika" tanzen die Leute wie wild (her ein afro-kolumbianischer Tanz [6]), aber über viele Sachen des Lebens wissen sie nichts [web04]
x
Y
                          también en la biblia tonta [7] no dicen nada
                          sobre perros
Und auch in der dummen Bibel [7] wird nichts über Hunde gesagt, sondern es werden nur Menschen als "Hunde" bezeichnet, die keine Christen sind, und die verdammt sind - so denken die extremen Christen über die Hunde, und in Zentral-"Amerika" und in Süd-"Amerika" gibt es viele extreme Christen, die so gegen Hunde denken, und deswegen wollen sie NICHTS über Hunde wissen in diesen "katholischen" Ländern... [web03]

In den latein-"amerikanischen" Kulturen ist das grosse Problem dasjenige, dass die Menschen nicht mit einer präzisen Lebensart leben wollen. Sie wollen nicht analysieren, sie wollen keine Resultate sehen, sondern sie wollen nur festen, tanzen, Liebe machen und Alkohol trinken und nichts anderes. Sie wollen dumm bleiben, und so bleiben sie auch DUMM. Man kann annehmen, dass es in Zentral-"Amerika" und in Süd-"Amerika" viele Hundebisse und viele Tote durch Hunde gibt, aber es fehlt eine medizinische Behandlung, es gibt keine Journalisten, die dieses Thema ernst nehmen, es gibt keine einheitlichen Kriterien, und so gibt es auch keine nationalen Statistiken. Und so können die Politiker diese Tragödie überhaupt nicht sehen, die da durch gefährliche Hunde provoziert wird.


"Strassenhunde" in Asien, in Zentral- und in Süd-"Amerika", und auch in Europa

Perros de la calle
                        en Moscú [108]
Strassenhunde in Moskau [108]
Perros de la calle
                        en Ecuador [109]
Strassenhunde in Ecuador [109]
Perros de la calle
                        en Bali (Indonesia) [110]
Strassenhunde in Bali (Indonesien) [110]

Generell ist es so: Es wurden über 1000e von Jahren Hunde gezüchtet, und seit ca. 200 Jahren haben wir die industrielle Fleischproduktion und man braucht diese Schäferhunde nicht mehr, und die Jagdhunde braucht es auch nicht mehr, oder jedenfalls viel weniger als früher. Ausserdem verfügen wir über immer mehr elektronische Geräte, so dass es auch den Wachhund eigentlich fast nicht mehr braucht. Und dann haben wir noch die generelle, technische Entwicklung, so dass die Menschen immer weniger über die Natur wissen, und über Hunde wissen die Leute gar nichts mehr, und in den rassistischen Gesellschaften (wie in Zentral- und Süd-"Amerika" oder auch in Asien) wird ein Hund als wertlos angesehen, und Hundeheime gibt es keine. Diese vielen Faktoren zusammen ergeben die vielen streunenden und vernachlässigten Hunde auf der Welt. Die Hunde haben keine Aufgabe mehr, und so sind sie auf der Strasse.

Diese Nachlässigkeit den Hunden gegenüber ist eine "Tradition" in den "lateinamerikanischen" Ländern, aber auch in Asien, in Südeuropa und in Osteuropa ebenfalls. Sie pflegen ihre Hunde nicht, und dadurch erhöht sich die Hundepopulation der wilden Hunde ohne jede Kontrolle, und dann beklagen sich die Leute, dass zu viele Hunde auf der Strasse leben. Die Leute in diesen Kulturen sind absolut dumm, man glaubt es kaum.

Statt die Hunde zu gut zu pflegen und in der Nacht ins Haus zu nehmen und in einem Korb auf einer kleinen Matratze schlafen zu lassen, haben die unpräzisen Kulturen die "Tradition", dass die Hunde in der Nacht draussen bleiben müssen - und oft bleiben sie dann in der Kälte - und das kann in den hohen Bergen über 3000 Meter über Meer dann wirklich kalt werden, sei es in "Amerika" oder in Asien. Diese dummen Leute wissen NICHT, dass ein Hund auch ein Familienmitglied ist - sondern sie lassen den Hund draussen in der Kälte, und die Leute lachen sogar noch, wenn der Hund friert. So sind diese Leute!!

Diese Strassenhunde frieren nicht nur in den hohen Bergen Asiens oder in Zentral- und Süd-"Amerika", sondern sie sind auch keine exakten Rassen mehr, weil sich auf der Strasse jeder mit jedem kreuzen kann, und es sind auch unkontrollierbare Krankheiten vorhanden, wenn die Hunde nicht kontrolliert werden, und wenn die Hunde dann Menschen beissen, so ist das nicht nur ein Biss, sondern mit dem Biss werden auch Krankheiten weitergegeben - gratis. Aber man weiss ja, wie diese Leute dieser unpräzisen Kulturen denken: Die Leute, die gebissen werden, sind selber Schuld. So denken diese Leute!!

Hier sind einige Meldungen über wilde Hunde, die in Gruppen leben - es ist ein Graus:

-- in Moskau leben viele Hunde ohne Besitzer, und im Winter leben viele in den Tunneln der Untergrundbahn. Einer dieser Hunde war "Maltschik", der von den Angestellten der U-Bahn immer etwas zu Essen bekam. Aber eines Tages im Jahre 2001 wurde der Hund durch einen Passagier mit dem Messer getötet. Deswegen liess die Regierung an der U-Bahn-Station Mendelejewskaja ein Denkmal im Gedenken an die Strassenhunde errichten. Meldung vom 18.2.2007 [web135]

-- in Sofia - in der Hauptstadt von Bulgarien - leben 20.000 bis 30.000 Strassenhunde, und die Regierung will die Anzahl mit Kastrationen und Adoptionen verringern. Hundeheim gibt es nur ein einziges, es fehlen noch zwei. Nur kranke Hunde werden getötet. Meldung vom 10.4.2007 [web134]

-- in Moskau existiert ein Hunde-Terror. Es existieren ungefähr 30.000 wilde Hunde - unter ihnen viele Kampfhunde - die pro Jahr 15.700 Personen beissen, mit vielen Toten und mit vielen übertragenen Krankheiten der Hunde - auch die Tollwut ist dabei. Es herrscht in Moskau ein Brauch, liebliche Hundebabys zu kaufen, und wenn die Hunde dann gross sind, werden diese einfach ausgesetzt und verlassen, einfach so auf der Strasse. Ein China-Restaurant hat einige dieser Hunde getötet und als Lammfleisch verkauft. Das wurde von einer Tierschutzorganisation entdeckt. 100e von Hunden leben in der Untergrundbahn, oder Hundegruppen besetzen Hauseingänge, und die Bevölkerung hat z.T. Angst, ins eigene Haus zu gehen (im Distrikt Jugo-Sapadnaja) etc. Hundesteuern oder Hundegesetze gegen aggressive Hunde gibt es nicht. Die Situation ist ausser Kontrolle geraten. Meldung vom 28.12.2007 [web141]

-- in Alepp (Syrien) existieren viele Strassenhunde und beissen die Bevölkerung. Deswegen hat die Verwaltung der Regierung eine Aktion gestartet, Strassenhunde zu töten. Die Regierung bezahlt pro Hundeschwanz, der ihr gebracht wird, 200 Lira (2,87 Euro), als Beweis für einen getöteten Hund. Meldung der Tageszeitung "Al-Watan", 14.10.2008 [web121]

-- in Istanbul vergiftet die Regierung viele Strassenhunde, um die Hundepopulation zu reduzieren. Die Ehefrau von Michael Schuhmacher protestierte gegen diese Methode. Meldung vom 5.5.2008 [web124]

-- in Indien will die Regierung Strassenhunde töten, aber "Kulturaktivisten" machen Werbung für Sterilisierungen, z.B Pamela Anderson in Bombay (Mumbai). Meldung vom 16.1.2009 [web119]

-- in Chile lässt der Staat viele Strassenhunde töten [weil man meint, diese Methode sei die billigste. So denkt offensichtlich die chilenische Regierung]. Meldung vom 14.5.2009 [web81].


Aggressive Hunde

Schauen wir uns nun gefährlichere Fälle an. Das sind Herdenhunde, Jagdhunde, und Kampfhunde:

Windhunde

Perro lebrel
              Greyhound [69]
Windhund Greyhound [69]

Windhunde wurden für Hunderennen gezüchtet, eine "Kultur" der "reichen Krawatten" von England während des Viktorianischen Weltreichs, um mit Geld zu spielen. Die Windhunde sind elegant und schnell, und einige Züchter haben die Windhunde dazu benutzt, sie z.B. mit den Kampfhunden zu mischen, so dass schnelle und "elegantere" Kampfhunde entstanden sind.

Wenn ein Greyhound mit einem Pitbull gemischt ist, dann ist der Hund immer noch so gefährlich wie ein Pitbull. Zum Beispiel gab es in Neuseeland einen Fall mit einem 13-jährigen Jugendlichen, der von 4 Pitbull-Greyhound-Mischlingen angegriffen wurde. Meldung vom 16.7.2008 [web114].


Wachhunde: Aggressive Herdenhunde

Hundebesitzer von Wachhunden senken die Wohnqualität im ganzen Quartier mit ihren Hunden, auf die sie nicht aufpassen

Auf einen Wachhund muss man gut aufpassen. Aber es gibt Hundebesitzer , denen es gefällt, dass ihr Maskottchen anderen Leuten Angst einjagt. Diese kriminellen Hundebesitzer sind Sadisten, und wenn ein Hund dann dementsprechend bellt, wenn Personen auf dem Trottoir vorbeispazieren, dann belästigt das sehr, das ist ein Schreck, und kann der Polizei oder der Gemeinde gemeldet werden, und dann werden Massnahmen ergriffen.  Warum soll man einen Wachhund der Polizei melden? Weil ein Hund, der immer Leute angreift, die Wohnqualität des gesamten Wohnblocks und des gesamten Quartiers absenkt. Es wird die Wohnqualität aller Leute beeinträchtigt, und die Kinder werden sehr erschreckt, bis zu traumatischen Erlebnissen, und für die Eltern der Kinder ist es auch traumatisch, und solche Hunde, die immer bellen, destabilisieren alle Menschen. Wachhunde, die immer bellen, auch wenn es dafür gar keinen Grund gibt, sollten an einen anderen Platz gebracht werden - oder sollten einen anderen Besitzer haben, denn es ist möglich, dass der Besitzer ihnen einfach nichts gibt und dass der Hund nur deswegen bellt, weil er nichts zu fressen hat. Genau so ist das: In Zentral- und Süd-"Amerika" gibt es sadistische Hundebesitzer, die so mit den Hunden umgehen. Ich habe es selbst gesehen, und Leute erzählten mir noch mehr Tatsachen in Peru über die Behandlung von Hunden - sadistische Spielchen - eine Katastrophe [web03].

Herdenhunde: der deutsche Schäferhund

Wenn ein Hund die Fähigkeit besitzt, ganze Schafherden zu bewachen, und wenn ein solcher grosser Hund nur in einem Haus eingesperrt und dort in einem Garten oder auf einem Dach ohne Sozialkontakte "deponiert" ist, dann bellt und weint dieser Hund sehr viel und belästigt die Leute im Haus und auch die Nachbarn, weil dieser Hund dazu gezüchtet wurde, die Aufgabe zu erfüllen, Eindringlinge mit Bellen abzuwehren. Das heisst: Ein eingesperrter Schäferhund bewertet die Nachbarn oder unbekannte Personen immer als Eindringlinge. Und er kann auch Leute beissen, Kinder oder Erwachsene, weil dieser Hund immer denkt, dass eine unbekannte Person ein Eindringling ist. Grundsätzlich wurden Schäferhunde dafür ausgebildet, eine Herde gegen Bären zu verteidigen. So musst du denken. Und nun weisst du, welche Energie in einem Schäferhund steckt. Das ist nichts für eine 2-Zimmer-Wohnung oder für ein Einfamilienhäuschen mit eine kleinen Garten in einem städtischen Aussenquartier.

Perros pastor con
                        rebaño [4]
Ein Schäferhund mit einer Herde [4], die typische Aufgabe für den Schäferhund
Perro guardián perro
                        pastor [11]
Ein Schäferhund, hier auf einer kleinen Matratze, ein Wohnmobil bewachend im Freien [11]

Wenn ein Hund mit der Fähigkeit, andere Tiere zu töten (ein Jagdhund) oder mit der Fähigkeit, andere Hunde zu töten (Kampfhund) immer in einem Haus eingesperrt ist, dann bellt oder weint dieser Hunde nicht, wenn er in einem Haus eingesperrt ist - weil man während einer Jagd nicht bellt und nicht weint - aber dieser Hund, der am falschen Platz wohnt, sucht dann immer etwas, sucht und kontrolliert jede Ecke, ob es da etwas "Interessantes" zu finden gibt, untersucht auch die Turnschuhe von Besuchern ab, kontrolliert die Strümpfe von Besuchern ohne jeden Respekt etc. Und wenn ein Jagdhund oder ein Kampfhund ein einem privaten Haus einen schlechten Moment hat, dann tötet der Hund kleine Kinder oder sogar Erwachsene, weil diese Hunde aufs Töten gezüchtet worden sind.

Schäferhunde sind gegen Bären gezüchtet, zur Verteidigung der Herde. Jagdhunde sind auf Jagdwild abgerichtet, Rehe, Hirsche, Füchse etc. Kampfhunde sind auf das Töten grosser Tiere abgerichtet, wo man zuerst an den Hals springen muss - also Kühe oder Stiere.

Deswegen ist es wichtig, etwas über Hunde zu wissen, wenn man einen Hund bei sich zu Hause hat, oder wenn eine "Freundin" dir ein Hundebaby schenkt. Das ist wichtig, wichtig, wichtig zu wissen, welche Rasse das ist. Das heisst: Es ist wichtig, dass die Grundschule etwas über Hunde und Hunderassen lehrt. bis heute lehrt die Schule nur über Mathematik, Physik, Chemie, schreiben und lesen. Die Natur wird nur analytisch betrachtet, wenn z.B. Blutgruppen analysiert oder Kuhaugen seziert werden. In den Schulen fehlen die Hunderassen als Lehrstoff. Dabei sind die Hunderassen sind ein Teil der Menschheitsgeschichte.

Also, wenn dir eine Person ein Hundebaby schenkt, dann gehst du sofort zum Veterinär und fragst, welche Hunderasse das ist, und ob der Hund ein Wachhund, ein Hofhund, ein Jagdhund oder ein Kampfhund ist etc. und
-- wenn es ein Schäferhund ist, dann braucht der Hund einen Hof mit Herden
-- wenn es ein Jagdhund ist, der beisst, dann muss der Hund getötet werden
-- und wenn es ein Kampfhund ist, dann muss er auch getötet werden, denn diese Hunde töten nur - sie wurden zum Töten von Hunden und Stieren gezüchtet, aber heute tötet man mit der Pistole, und deswegen braucht es diese Hunde nicht mehr.

Die Jagdhunde haben einen guten Jagdinstinkt, gute Beute aufzuspüren, und die Kampfhunde haben einen entwickelten Tötungsinstinkt. Diese Instinkte zu provozieren, ist sehr leicht, und dann sind diese Hunde unkontrollierbar [web62].

Napoleon brauchte Kampfhunde, um sie gegen andere Armeen zu jagen, und hat damit viele Schlachten gewonnen. Die Kampfhunde wurden also als Waffe benutzt. Sie wurden auch für andere militärische "Aufgaben" eingesetzt, z.B. als Selbstmordhunde mit Bomben gegen Panzer im Zweiten Weltkrieg etc. [web61]

Also ist es wichtig zu wissen, von welcher Rasse das geschenkte Hundebaby ist, und wenn es ein Jagdhund oder ein Kampfhund ist, dann ist das Hundegeschenkchen eine Falle, ein falsches Geschenk, ein absolut gefährliches Geschenk. Besser tötest du diesen Jagdhund oder diesen Kampfhund, weil es heute keine Orte mehr für diese Hunde gibt (die Hundejagd existiert heute nicht mehr, und Kühe und Stiere werden auch nicht mehr mit Hunden getötet). Ausserdem leben die Menschen immer mehr in den Städten. Befreie dich von einem solchen schlechten Geschenk, wenn es ein Jagdhund oder ein Kampfhund ist, und such dir einen anderen Hund, eine friedlichere Rasse, wenn du im Haus einen Hund halten willst. Und bitte befreie dich von einem aggressiven Hund nicht erst dann, wenn er bereits ein Kind getötet hat, sondern man muss sich von einem aggressiven Hund befreien, bevor er ein Kind tötet oder in einen Arm beisst [web04].

Auch ein Hundebaby einer Wachhunderasse ist eine Falle, weil der Hund, wenn er gross ist - zum Beispiel ein Herdenhund (Schäferhund) - dann sehr aggressiv wird und viel bellt und weint, und er wird in einem geschlossenen Haus nie glücklich sein. Befreie dich auch von diesem Geschenk und such einen Hof für diesen Hund, weil er dort sehr glücklich sein wird. Befreie dich von diesem Geschenk und such einen anderen Hund einer passenderen Rasse, wenn du im Haus einen Hund halten willst - oder vielleicht willst du auf einem Hof leben, dann wirst du mit dem Schäferhund glücklich sein [web04].

Es gibt Fälle, wo der deutsche Schäferhund oder Schäferhund-Mischlinge Leute verletzen oder töten:

Bisse:

-- das Mädchen Zoe Stenton (9 Jahre alt) aus Castleford in der Provinz West Yorks in England wurde von einem Akita-Deutscher-Schäferhund-Mischling schwer verletzt, als sie in den Garten einer Freundin gehen wollte, um dort ein Geburtstagsfest mitzufeiern (Akita ist ein japanischer Jagdhund, und der Deutsche Schäferhund ist zur Herdenbewachung gedacht). Dieser Fall passierte am 30.5.2008 [web270]

-- ein 11 Jahre altes Kind wurde in München (Deutschland) von einem Schäferhund auf dem Sportplatz angegriffen (Juni 2008) [web9]

-- ein Mädchen (7 Jahre alt) wurde an einer Tankstelle in Tajonar (bei Pamplona, Spanien) von einem Deutschen Schäferhund gebissen (Foto vom 3.9.2009) [web10]

Tötungen:

-- das Mädchen Kristina in Lutzhorn in Schleswig-Holstein in Deutschland wurde von zwei Schäferhunden getötet, als es im Garten spielte und die Eltern sich im Haus aufhielten (6.8.2001) [web98]

-- die Frau Linda Mittino (69 Jahre) aus Affton in Missouri (MO) in den "USA" lebte mit einem Deutschen Schäferhund als "Haushund". Der Hund war von ihrem Sohn. Eines Tages wurde sie gebissen, und an einem weiteren Tag wurde sie dann von diesem Hund getötet (15.1.2007) [web148]

-- Magdelena Silva (96 Jahre) von El Paso in Texas (TX) in den "USA" hat ihren beiden Hunden (ein Dobermann und ein Deutscher Schäferhund) immer regelmässig zu Fressen gegeben, und eines Tages wurde sie getötet (25.5.2007) [web157]

-- der Sohn Karson Dilan Gilroy (2 Jahre alt) aus Boger City in North Carolina (NC) in den "USA" war zu neugierig, und als er einen Moment im Garten alleingelassen wurde, entwischte er an einen Ort, wo zwei Deutsche-Schäferhund-Mischlinge angekettet waren, und Karson wurde von ihnen getötet (25.9.2007) [web173]

-- eine Frau, Lorraine May (74 Jahre alt) in Titusville in Florida (FL) in den "USA" wurde eines Tages durch ihre gefährlichen Hunde getötet, ein Golden-Retriever-Mischling (weiblich) und ein Australischer-Schäferhund-Mischling (28.6.2008) [web193]

-- die Frau Sherry Schweder (65 Jahre) und ihr Ehemann Lothar (Lothar Karl Schweder, ein Lehrer im Ruhestand, 77 Jahre alt [web235]) wurden von einer grossen Gruppe Hunde angegriffen und getötet. Darunter waren 11 Deutsche-Schäferhund-Mischlinge, und noch andere Hunde (14.8.2009) [web234, 235]

Kaukasischer Schäferhund

Perro
              guardián pastor caucásico
Ein Kaukasischer Schäferhund [106]

Wenn Schäferhunde ohne Aufgabe bleiben und nur im privaten Haus eingesperrt sind, dann sind sie aggressiv und gefährlich. Das gilt auch für den Kaukasischen Schäferhund. Es gibt Fälle mit Verletzungen oder Tötungen, wenn dieser Hund im privaten Haus eingesperrt ist:

-- im August 2006 tötete ein Kaukasischer Schäferhund von einem Moment auf den andern seinen Besitzer mit scheren Bauchverletzungen. Dies geschah bei Ramenskoje in der Region Moskau - scheinbar ohne Grund. Meldung vom 15.8.2006 [web59]

Englischer Schäferhund

Perro
              guardián pastor inglés [107]
Ein englischer Schäferhund [107]

Wenn Schäferhunde ohne Aufgabe bleiben und nur im privaten Haus eingesperrt sind, dann sind sie aggressiv und gefährlich. Das gilt auch für den Englischen Schäferhund. Es gibt Fälle mit Verletzungen oder Tötungen, wenn dieser Hund im privaten Haus eingesperrt ist:

-- die kleine Tochter Addison Sonney (1 Jahr alt) lebte in Millcreek in Pennsilvania (PA) in den "USA". Sie wurde vom "Haushund" ein Englischer Schäferhund, von einem Moment zum andern, ohne Vorwarnung getötet (25.7.2008) [web195]

Aggressive Hütehunde: "Australian Cattle Dog"

Der Australische
                        Herdenhund ("Australian Cattle Dog")
                        kann auch aggressiv werden. Der Australische Herdenhund ("Australian Cattle Dog") [103] kann auch aggressiv werden. Es werden Tötungsfälle mit Mischlingen berichtet.

Hier ist eine realistischer Beschreibung, dass der Cattle Dog keine Stadtrasse ist, sondern ein Hütehund für die Weide:

<Das ist kein Stadthund. In der Wohnung richtet er Zerstörungen an, weil ihm Raum und Aktivität fehlt. Er muss jeden Tag viel rennen. Das Fell ist einfach zu behandeln, einmal kämmen pro Tag.>

(original Spanisch:
<No es un perro de ciudad. En un apartamento hace destrozos por falta de espacio y de actividad física. Necesita hacer mucho ejercicio cada día. Basta con cepillarlo con regularidad).>

Und da er ein Hütehund ist, greift er auch gerne Unbekannte an:

<Der Australian Cattle Dog ist treu, sehr dem Halter und der Familie verbunden und hat eine grosse Gabe, Häuser zu bewachen, denn Unbekanntem misstraut er immer.>

(original Spanisch:
<Compañero fiel, es muy apegado al amo y a su familia, y posee grandes aptitudes para cuidar casas, ya que desconfía de los extraños).> [web303]

"Unbekannte" heisst in diesem Fall: Menschen, die er nicht kennt, und die in sein Gebiet "eindringen", oder auch andere Hunde, die in sein Gebiet "eindringen", siehe Statistik.


Eine leidenschaftliche Hundezüchterin von australischen Cattle Dogs meinte dagegen wiederholt, dei bei ihr aufgezogenen Cattle-Dog-Welpen dieser Hunderasse würden später als ausgewachsene Hunde nie beissen und seien gute "Familienhunde" [web304].

Wenn Schäferhunde ohne Aufgabe bleiben und nur im privaten Haus eingesperrt sind, dann sind sie aggressiv und gefährlich. Das gilt auch für den Australischen Schäferhund (generell "Australian Cattle Dog" oder "Blue Heeler" genannt).

Es liegen Fälle von Australischen-Schäferhund-Mischlingen mit Tötungen vor

-- die Frau Lorraine May (74 Jahre alt) aus Titusville in Florida (FL) wurde durch ihre beiden Hunde getötet, ein Australischer-Schäferhund-Mischling und ein Golden-Retriever-Mischling (28.6.2008) [193]

-- der Mann David Whitenack (41 Jahre), ein Kriegsveteran, von Dwight Township in Michigan (MI) wurde durch drei Australische-Schäferhund-Mischlinge getötet (Blue Heeler) [web223, 224]

Aggressive Herdenhunde: der Rottweiler ist absolut gefährlich im Haus

Wenn Herden-Wachhunde ohne Aufgabe bleiben und nur im privaten Haus eingesperrt sind, dann werden sie aggressiv und gefährlich. Die Rasse der Rottweiler ist sogar noch aggressiver als der Schäferhund und beisst und tötet in Europa mehr Leute als alle anderen Rassen [web07] bzw. in den "USA" liegt der Rottweiler bei den Tötungen fast immer hinter dem Pitbull an zweiter Stelle [web93, 94]. Die Rottweiler-Rasse wird viel bei der Polizei gehalten und wird oft zur Bewachung industrieller Anlagen verwendet. Aber auch in Privathäusern werden Rottweiler gehalten, sind dort am absolut falschen Platz, und somit beissen sie viele Leute [web07]. Also, wenn du einen Rottweiler bei dir zu Hause hast, dann befreie bitte diesen aggressiven Hund, nicht erst, wenn er ein Kind getötet hat, sondern bevor ein Kind getötet wird. Gib den Rottweiler z.B. bei der Polizei ab. Und wenn du ein Polizist bist und dir der Rottweiler in deinem Privathaus gefällt, dann musst du wissen, dass alle Leute vor deinem Hund Angst haben, und der gefährliche Hund blockiert dir die sozialen Kontakte. Es ist besser, wenn du diesen Hund nicht in deinem Privathaushalt hältst [web04].

Rottweiler-Hunde, eine Rasse, die mehr als alle anderen Rassen beisst in Europa
Perro
                        guardián Rottweiler (01), ese perro es muy
                        agresivo y es el perro que muerde muchisimo a la
                        gente
Der Herden-Wachhund Rottweiler (01) [12], dieser Hund ist sehr aggressiv und ist ein Hund, der sehr viel zubeisst [web07]
Perro guardián
                        Rottweiler (02) como perro policía [13]
Ein Herden-Wachhund Rottweiler (02) als Polizeihund [13]. Wenn die Polizei ruft, dass ein Rottweiler beissen soll, dann beisst ein Rottweiler ganz sicher zu... [web04]
Perro guardián Rottweiler, el bebe parece
                          cariñoso [60]
Ein Herden-Wachhund Rottweiler, das Hundebaby sieht noch hübsch aus [60]
Perro guardián Rottweiler (03), dientes
aber wenn dieser Hund ausgewachsen ist, dann sind seine Zähne tödlich [14]. Diese Zähne töten Kinder ohne Probleme, oder provozieren mit ihren Bissen Teil-Invaliditäten, wenn Betroffene z.B. einen Arm oder ein Bein nicht mehr bewegen können [web03].

Perro guardián
                        Rottweiler (04), con un servicio de
                        "seguridad" [34]
Der Herden-Wachhund Rottweiler (04), bei einem "Sicherheitsdienst" in der Schweiz [34]
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Der Rottweiler-Hund wurde als Herdenhund zum Hüten von Herden gezüchtet [web21]. also hat ein Rottweiler auch Reaktionen wie ein Schäferhund, bellt gegen Eindringlinge, und greift die Eindringlinge an. Das heisst, er bellt und greift Bären an. Wenn dieser Hund in der Stadt unterwegs ist, dann greift er mit seiner Aggressivität jeden Menschen und jedes Kind an, wie wenn es sich um einen Bären handeln würde. Viele Verletzungen und Tote sind also vorprogrammiert, wenn ein Rottweiler in einer Stadt lebt [web04].

<Der Rottweiler stammt aus Deutschland und wurde zur Stierjagd gebraucht, und als Hilfe für die Metzger, um die Stiere zu töten. Der Rottweiler wurde auch als Herdenhund eingesetzt, um Kuhherden und Stierherden zu bewachen, entsprechend ihrer Körpergrösse. Zur Zeit werden Rottweiler viel als Polizeihunde verwendet. Sie sind zwischen 40 (Weibchen) und 50 kg schwer (Männchen). Wie man sieht, sind diese Hunde eigentlich keine friedlichen Hunde.> [web82]


Wachhunde-Rassen sind im geschlossenen Haus gefährlich
Es ist so, dass ein Wachhund ein trauriges Leben führt, wenn er nur ein Haus bewachen darf: Immer muss er dasselbe Haus bewachen, und immer nur gegen Männer, Frauen und Kinder. Also, dieser Hund braucht auch ein Gleichgewicht. Man sollte ihn nicht monatelang immer am selben Ort lassen, sondern auch der braucht eine Aufgabe oder zwei Stunden Spiel pro Tag. Ein 10-minütiger Spaziergang am Abend ist da nicht genug, sondern der Hund wird dann gegen alle Nachbarn aggressiv, wenn du ihn immer im Haus behältst.

Ausserdem muss ein Wachhund in deinem Haus gut erzogen sein, so dass er keine Personen angreift, die deine Freunde sind, oder Kinder. Ein Wachhund sollte auch nicht jedes mal bellen, wenn Leute an der Haustür vorbeispazieren - denn wenn ein Wachhund jedes mal bellt, wenn Leute vorbeispazieren, dann belästigt das die Passanten sehr - und das belästigt auch sehr die Nachbarn deines Hauses.

Aggressiver Wachhund: Dobermann

Perro
              guardián agresivo Dobermann [53]
Ein aggressiver Dobermann-Wachhund [53]. Diese Rasse ist aggressiv, bzw. Herr Dobermann wollte einen aggressiven Hund züchten, und das ist ihm auch "gelungen".

Der Dobermann-Hund ist eine Mischung zwischen verschiedenen Rassen und ist nach seinem Erfinder "Dobermann" benannt. Es ist ein aggressiver Wachhund, der bei der Polizei beliebt ist [web49].

Wenn du nun einen Dobermann zu Hause hast, dann musst du wissen, dass er von einem Moment auf den andern zubeissen und Kinder töten kann. Hier sind einige Meldungen:

-- in einem Park in Augsburg (Deutschland) biss ein Dobermann ein 11 Jahre altes Mädchen (März 2008). Die Besitzerin musste 600 Euro Busse bezahlen [web48]

-- Magdelena Silva (96 Jahre alt) von El Paso in Texas (TX) in den "USA" wollte ihren beiden Hunden (Dobermann und Deutscher Schäferhund) zu Fressen geben, und eines Tages wurde sie dabei getötet (25.5.2007) [web157]

-- das Baby Andrew Stein (8 Monate alt) von Brooklin in New York (NY) in den "USA" wurde durch den "Haushund" getötet, ein Dobermann, als das Baby nur von der Grossmutter gehütet wurde (4.1.2008) [web186]

-- Sherry Schweder (65 Jahre) und ihr Ehemann Lothar (Lothar Karl Schweder, 77 Jahre alt, ein Lehrer im Ruhestand [web235]) wurden durch eine grosse Gruppe Hunde getötet, darunter Dobermann (14.8.209) [web234, 235]

Grundsätzlich hat die Polizei heute viel mehr elektronische Ausrüstung als früher, und es braucht eigentlich keine Dobermann-Hunde mehr. Man kann diese Rasse eigentlich ausrotten, und dann ist die Welt von den aggressiven Dobermännern befreit - im Sinne der Menschlichkeit.

Aggressiver Herden-Wachhund: Berner Sennenhund

Perro
              guardián Boyero de Berna, algunas veces agresivo [64]
Der Berner Sennenhund, ein aggressiver Herden-Wachhund [64]

Dieser Hund wurde als Herdenhund zur Bewachung von grossen Vieh und als Wachhund zur Bewachung von Bauernhöfen gezüchtet, auch zum Transport von Milch, und auch als Rettungshund [web97]. Der Hund wurde also dazu gezüchtet, Grossvieh gegen Bären zu schützen. Der Hund kann in Familien also eine Aggressivität entwickeln, die nicht mehr kontrollierbar ist, und es ist nicht empfehlenswert, den Berner Sennenhund mit Kindern zu halten [web04].

Aggressiver Wachhund: Mastiff

Perro
              guardián agresivo Mastiff [52]
Aggressiver Wachhund Mastiff [52]

Der Mastiff wurde als Wachhund und als Jagdhund. In der Arena der degenerierten Oberschichten (Adel) musste der Mastiff gegen Bären, Stiere und gegen Wildschweine kämpfen, und er diente auch als Kriegshund. Diesen Mastiff-Hunden gefiel der Kampf mehr als das Fressen, so besagen historische Texte [web68]. Also scheint ein "gezähmter" Mastiff in einem Haushalt ein nicht kalkulierbares Risiko, und kann beissen [web04].

Wach- und Jagdhund: Shar-Pei aus China

Perro
              guardián y de caza Shar-Pei de China [51]
Wach- und Jagdhund Shar-Pei aus China [51]

Zuerst war er ein Wachhund, und dann wurde er auch für die traditionelle Jagd auf Wild und Ratten ausgebildet [web76].

Auch kleine Wachhunde können sehr aggressiv sein und beissen
Hier steht zum Beispiel auf einer Webseite über den "Chihuahua", dass dieser kleine Hund in Puerto Rico mehr beisst als alle anderen [web13].

Perro
                        pequeño Chihuahua, bebe [20]
Chihuahua-Hundebaby [20]. Aber so niedlich bleibt dieses Hündchen nicht:
Perro
                        pequeño Chihuahua agresivo con sus dientes
                        completos [21]
Der kleine Chihuahua-Hund ist mit seinen Zähnen aggressiv [21]

Ich konnte selber viele Frauen beobachten, die kleinen Hunden vertrauen, aber diese Hunde verhielten sich beim Eintreffen fremder Personen immer aggressiv. Diese Frauen - wie es scheint - meinen, dass der Hund ein Ersatz für den Mann darstellt... [web04]

Un perro Caniche
                        [23] es un perro clásico para damas tontas que
                        han perdido su marido y solo confían a un perro
                        que no es un peligro para ellas, pero hace
                        bastante bulla como perro guardián... [4] Ein Pudel [23] ist ein klassischer Damen-Hund für dumme Frauen, die ihren Mann verloren haben und sich nun einem Hund anvertrauen, der nicht gefährlicher ist als sie, sondern der wie ein Wachhund Lärm produziert. Da fehlt wirklich der Psychologe für die Frau... [web04]

Ich konnte auch verschiedene Dackel-Hunde in meinem Leben beobachten. Einer dieser Dackel war ein Aggressivling und hat immer Kinder angegriffen. Am Ende wurde er von der Halter-Familie, eine benachbarte Bauernfamilie unseres Ferienhauses in der Zentralschweiz, getötet und gegessen. Ein anderer Dackel war in einem Hinterbein gelähmt, hat aber auch aggressiv bellen können und hat mit aller Lust nach Mäusen in Wiesen gesucht - es sind dann einfach jeweils ein paar Löcher in der Wiese übriggeblieben... [web03]

Perro pequeño
                        salchicha [22] Ein kleiner Pudel-Hund [22]. Diese kleinen Hunde können absolut aggressiv sein und können ohne Grund Kinder beissen. Ich habe das selbst erlebt [web03].


Aggressive Jagdhunde

Ich werde ja nie begreifen, warum es Leute gibt, die Jagdhunde in ihren Häusern halten. Diese Leute müssen damit rechnen, dass eines Tages ohne jede Kontrolle eine grosse Aggression bei solchen Hunden ausbricht. Hier sind ein paar Beispiele:

Jagdhunde: Zapadno-Sibirskaia Laika

Perro de
              caza, p.e. una Laika de Siberia de Rusia,
              "Zapadno-Sibirskaïa-Laïka"
Ein Jagdhund, z.B. eine sibirische Laika aus Russland, "Zapadno-Sibirskaia-Laika" [44]

Oft habe ich in Peru diese russische Hunderasse gesehen, eine Laika mit blauen Augen. Aber man muss wissen, dieser Hund will etwas suchen und dann will er seine Belohnung. In einer Stadt gibt es nur Frustration für diesen Hund [web038].

Jagdhund mit Bulldogge gekreuzt: Der "Deutsche Boxer" kann auch Kinder und Erwachsene beissen

Perro de caza
              Bóxer alemán [45]
Jagdhund Deutscher Boxer [45]

Die Rasse der Boxer-Hunde ist ein weiterer Jagdhund, die zuerst zur Jagd von Wild gezüchtet wurde. Dann, als die Schusswaffen erfunden wurden, wurde der Boxer mit der Bulldogge gekreuzt, und so wurde der "Deutsche Boxer" erfunden, absolut gefährlich [web40]. Nun, ein Deutscher Boxer sucht immer etwas und kennt keinen Respekt, und beisst, wenn er sich nicht unter Kontrolle hat, und wenn der Besitzer ihn nicht unter Kontrolle hat. Und wenn hier Texte schreiben, dass ein Boxer nur "spielen" will, dann ist das leider gelogen. Ein Boxer braucht eine starke Autorität, um unter Kontrolle zu bleiben. Du glaubst das nicht? Dann lies mal das:

-- ein Mädchen (1 Jahr alt) aus Berlin wurde von einem Boxer angegriffen mit Bissen in Arme, Beine und Schädel (Juli 2006) [web40]

-- zwei Boxer-Hunde in Nowoberjosowski im Ural in Russland griffen eine Frau an (86 Jahre) und bissen ihr Lippen und die Nase ab. Ausserdem blieben tiefe Bisswunden am ganzen Körper. Die Frau hatte Glück und wurde von Nachbarn gerettet. Der Angriff der beiden Boxer-Hunde geschah plötzlich und ohne jede Vorwarnung (Meldung vom 7.8.2007) [web56]

Jagdhund: Auch Golden Retriever können beissen

Perro de caza
              Golden Retriever [46], muy domesticado, pero un elemento
              agresivo queda
Jagdhund Golden Retriever [46], kann sehr häuslich sein, aber ein aggressives Element bleibt, und sie können Kinder beissen...

Der Golden Retriever ist eine Hunderasse für die Jagd, ist aber heute sehr häuslich. Es ist aber eine ererbte Aggressivität beim Golden Retriever vorhanden [web40]. Texte, die besagen, dass der Golden Retriever einfach zu pflegen sei, sind falsch. Es sind Meldungen über Bisse des Golden Retriever vorhanden. Also ist das Jagdelement beim Golden Retriever scheinbar nach wie vor aktiv [web04].

-- in Templin in Deutschland entwischte ein Golden Retriever aus seinem Haus ins gegenüberliegende Nachbarhaus, wo ihm Wasser gegeben wurde, und daneben stand ein 5-jähriger Bub. Plötzlich biss der Golden Retriever das Kind ins Genick. Juli 2006 [web40]

Jagdhund: Akita

Perro de caza
              Akita de Japón [50], puede ser muy domesticado, pero un
              elemento agresivo queda, y pueden morder y matar niños sin
              control...
Der japanische Jagdhund "Akita" [50], kann sehr häuslich sein, aber es bleibt ein aggressives Element, und sie können beissen und Kinder töten, wenn sie die Kontrolle verlieren

Akitas sind japanische Jagdhunde und können sehr gut bewachen, aber auch beissen und töten, wenn sie die Kontrolle verlieren [web69]. Akitas werden so gefährlich wie die Rottweiler eingeschätzt [web70]. Und die Presse schreibt, dass Akitas auch "Kampfhunde" seien [web118].

Ein paar Fälle:

-- das Mädchen Zoe Stenton (9 Jahre alt) aus Castleford in der Provinz West Yorks in England wurde von einem Akita-Deutscher-Schäferhund-Mischling schwer verletzt, als sie in den Garten einer Freundin gehen wollte, um dort ein Geburtstagsfest mitzufeiern (Akita ist ein japanischer Jagdhund, und der Deutsche Schäferhund ist zur Herdenbewachung gedacht). Dieser Fall passierte am 30.5.2008 [web270]

-- in einer Familie in Sitges in der Region Barcelona in Spanien  wurde ein Akita Inu als Haushund gehalten. Plötzlich griff er die zweijährige Tochter an und tötete sie. Meldung vom 7.6.2005 [web70]

Jagdhund: Jack Russel Terrier
Perro de caza
              Jack Russell Terrier [65]
Der Jagdhund Jack Russell Terrier [65]

Diese Rasse wurde in Australien gezüchtet, um Füchse zu jagen, die ab 1850 in Australien eingeführt worden waren [web105]. Es ist nur logisch, dass ein Jack Russel Terrier keineswegs ein Tier für das Heim ist, und wenn da Kinder sind, dann sind die Kinder in grosser Gefahr [web04].

-- ein Staffordshire Bull Terrier und ein Jack Russel Terrier im Dorf Ystrad Mynach 14 Meilen von Cardiff entfernt töteten ein 3 Monate altes Baby im Haus der Grossmutter. Sie bissen dem Baby in den Hals. Das waren "Haushunde"... Meldung vom 8.2.2009 [web104]

Jagdhund und Schlittenhund: Chow-Chow aus China

Perro de caza
              Chow-Chow
Der Jagdhund und Schlittenhund Chow-Chow [72]

Dieser Hund war zuerst ein Hund am kaiserlichen Hof, ein "Schmuckhund". Dann wurde er auch als Wachhund ausgebildet und als Jagdhund, und zuletzt auch als Schlittenhund [web161]. Durch diese Züchtungen hat der Chow-Chow unkontrollierbare Energien, wenn er im privaten Haus ist [web04].

-- die Frau Phyllis Carroll (63 Jahre) aus Connersville in Indiana (IN) in den "USA" gab ihren Hunden, zwei Chow-Mischlinge, Männchen und Weibchen, immer zu Essen. Eines Tages töteten sie sie (17.6.2010) [web160]

-- die Familie von Elijah Rackely (18 Monate) aus McMinn County in Tennessee (TN) in den "USA" fanden einen Chow-Mischling, und sie bekam Junge. als Elijah eines Tages einen der Welpen aufhob und zu nah an der Chow-Mutter vorbeispazierte, tötete der Chow-Hund das Kind (18.8.2007) [web167]

-- die Tochter Jane Doe (2 Wochen alt) aus Mesa in Arizona (AZ) in den "USA" lebte in einer Familie mit einem Chow-Golden-Retriever-Mischling. Als die Mutter eines Tages für einen Moment im Bad verschwand, tötete der Hund das Baby (4.3.2009) [web214]

-- Sherry Schweder (65 Jahre) und ihr Ehemann Lothar (Lothar Karl Schweder, ein Lehrer im Ruhestand, 77 Jahre [web235]) aus Oglethorpe wurden von einer grossen Gruppe mit 16 Hunden angegriffen und getötet, darunter auch Chows [web234, 235].

Jagdhund: Weimaraner
El perro de
              caza "Weimaraner" [90]
Jagdhund "Weimaraner" [90]

Der Weimaraner ist ein typischer Jagdhund. Wenn er nicht genug Aufgaben gestellt bekommt, dann macht er grosse Probleme [web251].


Schlittenhunde

Schlittenhunde sind generell nicht so schwer, aber sie sind kräftig, und wenn sie ihre Stärke nicht ausspielen können, dann werden sie zu einer grossen Gefahr.

Schlittenhund: Alaskan Malamute

Perro de
              trineo Alaskan Malamute
Der Schlittenhund Alaskan Malamute [89]

Dieser Hund besitzt zwei Felle gegen die Kälte, und als Haushund wird er als sehr sanftmütig beschrieben [web250], aber wenn er einen schlechten Moment hat, oder wenn man diesen Hunden nie grosse Aufgaben stellt und sie nur in einem geschossenen Haus vegetieren lässt, dann können sie auch eine Person beissen und den Tod verursachen (siehe z.B. der Fall der Tötung von Theresa Ann Ellerman durch einen Alaskan Malamute vom 12/12/2009) [web248, 249].

Schlittenhund: der Sibirische Husky

Perro de
              trineo, Husky siberiano [105]
Der Schlittenhund Siberianischer Husky [105]

Der Husky ist schlechthin der Hund Sibiriens und war bis zur Erfindung von Auto und Flugzeug unentbehrlich. Danach wurde der Hund bei den Inuit in den Familien gezüchtet. Er kann das 9-fache Körpergewicht ziehen. Ausserdem hat er einen ausgezeichneten Orientierungssinn, wenn der Mensch vor Schnee keinen Weg mehr sieht [web271]. Seine grosse Kraft macht dem Husky Probleme, wenn er nur in einem geschlossenen Privathaus gehalten wird, und vor allem, wenn er er nur an einer Kette schmachten darf und nicht rennen darf. Ein Husky darf nicht in einem geschlossenen Privathaus leben, das geht nicht. Hier sind einige Fälle mit Tötungen durch Huskys aufgeführt:

-- der Sohn Trey Peath (11 Monate alt) aus Cookeville in Tennessie (TN) in den "USA" lag in einem Haus bei Freunden in einer Wiege und wurde durch den Husky der Freunde getötet (23.7.2007) [web164]

-- das Kind Abraham Tackett (2 Jahre alt) aus Fort Yukon in Alaska (AK) in den "USA" näherte sich zu sehr einem Husky, als dieser gerade sein Essen verspeiste, und dann wurde das Kind vom Hund getötet (28.4.2008) [web189]

-- die kleine Tochter Alexis Hennessy (6 Tage alt) aus Hopatcong in New Jersey (NJ) in den "USA" wurde durch den "Haushund", ein Husky, getötet, als es einen Moment alleingelassen wurde (9.9.2008) [web201]

-- Jane Doe (3 Tage alt) aus Warren in Ohio (OH) in den "USA" wurde durch den "Haushund", ein Husky, in der Wiege getötet (22.9.2008) [web203]

-- die Tochter Olivia Rozek (3 Wochen alt) aus Bourbonnais in Illinois (IL) in den "USA" wurde in einem Bett liegend von einem männlichen Husky getötet, als die Mutter in der Küche arbeitete (19.1.2009) [web212]

-- der Sohn Dustin Faulkner (3 Jahre alt) [web216] resp. Dustin Elijah Faulkner [web217] aus Jesup in Georgia (GA) in den "USA" wurde von einem Husky der Nachbarn getötet, der angekettet war (22.3.2009) [web216, 217]

-- im April 2010 tötete ein Husky ein Baby in Cottbus in Deutschland auf einer Terrasse, indem er den Kinderwagen umstiess und dann das Baby tötete. Meldung vom 26.4.2010 [web24].


Kampfhunde und Jagdhunde

Kampfhund und Jagdhund: Die Deutsche Dogge

Deutsche
              Dogge, ein weiterer Kampfhund [48]
Deutsche Dogge, ein weiterer Kampfhund [48]

Eine deutsche Dogge ist ein Kampfhund, der seine Wurzeln in der Oberschicht von Assyrien (Asien) hat. Dieser Kampfhund wurde dann mit der Mastiff-Rasse und mit Windhunden gekreuzt, so dass ein neuer Jagdhund gegen Wölfe, Wildschweine und schnelle Hirsche entstand. Mit der industriellen Fleischproduktion braucht es diese Doggen nicht mehr, und sie werden nur noch in den Häusern gehalten. Also haben wir heute "Deutsche Doggen" in den Haushalten der Oberschicht, z.B. hielt sich Bismarck Doggen, und die Doggen wurden sogar als "Reichshund" bezeichnet. Sie können eine Schulterhöhe von bis zu 80 cm erreichen, und werden ungefähr 100 kg schwer [web45].

Gewisse Webseiten behaupten, eine Dogge sei ein "freundlicher" Hund etc., aber glaub das nicht, denn es ist ein absolut gefährlicher und unberechenbarer Hund, der zu nichts anderem fähig ist als dass er von einem Moment auf den andern tötet, wenn er in geschlossenen Häusern oder in Gärten gehalten wird, die der Dogge keine Beschäftigung bieten. Du glaubst es nicht? Dann lies mal das:

-- ein Kind (4 Jahre alt) wurde auf Mallorca in Son Baulo in der Nähe des Strands Can Picafort durch einen Strassenhund getötet, eine Dogge oder ein Pitbull. Der Hund kam zusammen mit einem Boxer. Die Hunde fanden das Kind im Hinterhof seines Hauses spielen und töteten es . Meldung vom 30.1.1999 [web74]

-- der Hausmeister des Schauspielers Ving Rhames in Los Angeles wurde von den vier Hunden von Ving Rhames getötet. Zwei davon waren Doggen. Meldung vom 4.8.2007 [web47]

-- zwei "Hausdoggen" in der Ortschaft Auteuil in der Region Beauvais in Frankreich töteten eine 10 Jahre alte Tochter von einem Moment auf den anderen ohne jede Vorwarnung, als das Kind mit den Doggen im Hof spielte. Die Tochter schrie, aber als die Mutter kam, war es schon zu spät und die Tochter starb an ihren Verletzungen. Meldung vom 23.9.2007 [web128]

-- Barbara Chambers (59 Jahre) aus Garland in Texas wurde von ihrer Schau-"Dogge" "Lemonade" getötet. Zuvor hatte sie mit der Dogge Schönheits-Hundepreise gewonnen. Barbara starb an ihren Verletzungen am 11.5.2009 [web226].

Niemand braucht heute mehr Doggen, nur die Polizei braucht noch Doggen, um den Menschen Angst einzujagen. Die Ausrottung der Doggen wäre ein Dienst an der Menschheit [web04].


Kampfhunde

Pit Bull = Beiss den Stier (also: "Stierbeisser")
Kampfhunderassen sind Hunde, die gut springen können (um grossen Tieren an den Hals zu springen) und die gut beissen können (um am Hals tödliche Verletzungen zu verursachen). Kampfhunderassen sind z.B. Pitbull, American Staffordshire Terrier, Bullterrier und Staffordshire Bullterrier. "Pitbull" ist Englisch und heisst "pit bull", also: Beiss den Stier. Diese Hunde wurden in der Steinzeit über 1000e von Jahren bis zur Erfindung der Schusswaffen (also bis ins 16. Jh.) dazu benutzt, um grosse Tiere zu töten, z.B. Stiere, aber auch Kühe, Rinder, Pferde etc. Deswegen sind die verschiedenen Pitbull-Rassen nicht sehr unterschiedlich, und deswegen werden sie oft einfach unter dem Begriff "Pitbull" geführt.

Kampfhunde haben speziell stark gezüchtete Unterkiefer, um speziell stark zuzubeissen. Sie beissen mit einer Beisskraft von bis zu 2 Tonnen zu [web280].

Wenn ein solcher Pitbull etc. in einer Wohnung mit Menschen wohnt, kann es sein, dass er von einem Moment auf den andern die Menschen mit Stieren verwechselt und dann an den Hals springt und dann mit bis zu 2 Tonnen Stärke zubeisst - meistens tödlich, mit Verletzung der Hauptschlagader, der Luftröhre, oder des Kehlkopfes. Die Todesursache ist dann Verbluten, oder Ersticken, oder die Verletzungen schwellen an und schliessen so die Luftröhre ab, so dass auch ohne Verletzung der Luftröhre ein Ersticken eintritt. Es liegen auch Fälle vor, da hat der Pitbull dem Opfer den Kehlkopf kaputtgemacht und das Opfer überlebte, kann aber nicht mehr sprechen.

Kampfhunderassen ausrotten wäre das Beste für die Welt

Für die Welt wäre es das beste, wenn alle Kampfhunde-Rassen innerhalb eines Jahres radikal ausgerottet würden. So würde die Menschheit vor diesen Bestien geschützt. Denn Stiere, Kühe, Rinder und Pferde werden seit der Erfindung der Schusswaffen mit der Kugel getötet, ohne Kampfhund. Die Kampfhunde haben somit keine Aufgabe mehr. Stattdessen töten die Kampfhunde auf der ganzen Welt Kinder, Erwachsene, und andere Hunde. Deswegen sollte man diese Kampfhunderassen radikal ausrotten [web03].

Die Hunde-Mafia organisiert ihre "Spielchen" mit den Kampfhunden - und dabei springt viel Geld heraus
Die Geld-Mafia und die Macht-Mafia hat ihre Reichtums-Symbole, und die Kampfhunde sind eines dieser Symbole für die Mafia, Symbole für Reichtum und Prestige [web78], und früher waren dies Hunde sehr teuer, und einige sind bis heute noch sehr teuer. Die reiche Mafia organisiert mit diesen aggressiven Hunden auch heimliche Hundekämpfe, z.B. in privaten Wohnzimmern, mit hoch dotierten, illegalen Wetten. Mit den 4mal4-Autos, die sich unter den Reichen mit dem Fernsehen und gewissen Sportarten in Kombination mit Alkohol immer weiterverbreiten, verbreiten sich auch die Kampfhunde, und heute haben wir viele Kampfhunde in Häusern der ganzen Welt, und sie sind eine enorme Gefahr, ja, eine tödliche Gefahr, und diese Bestien haben schon viele Kinder getötet [web04].

Beispiele von unberechenbaren Kampfhunden, die Kinder oder andere Hunde oder andere Tiere töten
Perro
                        de pelea Staffordshire Bull Terrier [2]
Der Kampfhund Staffordshire Bull Terrier [2], unberechenbar, tötet Kinder von einem Moment auf den andern [web03], in den Kantonen Wallis, Genf und Zürich seit 2008 verboten [web60]
x
Perro
                        de pelea contra ratas Yorkshire [3]
Ein Kampfhund gegen Ratten, ein Yorkshire [3], eine Ausnahme, die keine Menschen tötet [web04]
Perro
                        de pelea "Cordobés" [54], una cruce
                        entre Bullterrier, Bóxer, Mastin, y Bulldog en
                        Argentina [79]; hoy (2010) es extinto esa raza
                        destructiva [80]]
Der Kampfhund "Cordobés" [54], eine Kreuzung von Bullterrier, Boxer, Mastin und Bulldogge in Argentinien [web79]; heute (2010) ist diese destruktive Rasse ausgerottet [web80], Gott sei Dank [web04]

Perro
                        de pelea American Pitbull Terrier (simplemente
                        "Pitbull") [55]
Der Kampfhund "American Pitbull Terrier" (verkürzt "Pitbull") [55], ist unberechenbar und tötet Kinder und Erwachsene und andere Hunde von einem Moment auf den andern [web03] und ist in den Kantonen Wallis, Genf und Zürich seit 2008 verboten [web60]
Perro de pelea Bull
                        Terrier [56]
Der Kampfhund "Bull Terrier" [56] ist unberechenbar und tötet Kinder und Erwachsene und andere Hunde von einem Moment auf den andern [web03] und ist in den Kantonen Wallis, Genf und Zürich seit 2008 verboten [web60]

Perro de pelea
                        Staffordshire Terrier [57]
Der Kampfhund Staffordshire Terrier [57],ist unberechenbar und tötet Kinder und Erwachsene und andere Hunde von einem Moment auf den andern [web03] und ist in den Kantonen Wallis, Genf und Zürich seit 2008 verboten [web60]

American Bully = American Pitbull Terrier [web274]

Der
                          Kampfhund "Presa Canario"
                          ("Dogo Canario") [111]
Der Kampfhund "Presa Canario" ("Dogo Canario") [111], ein Kampf- und Jagdhund [web272]
Perro de pelea de
                        Japón, Tosa Inu [58]
Der japanische Kampfhund Tosa Inu [58], unberechenbar bissig gegen Kinder  [web04]

Der Kampfhund
                        "Englische Bulldogge" [62],
                        unberechenbar bissig gegen Kinder [3]
Der Kampfhund "Englische Bulldogge" [62], unberechenbar bissig gegen Kinder [web03]

Die Kampfhunderassen Pitbull, American Staffordshire Terrier, Bullterrier und Staffordshire Bullterrier sind wegen Beissdelikten und Tötungsdelikten dieser Hunderassen in der Schweiz in den Kantonen Wallis, Genf und Zürich seit 2008 verboten [web03]. Es wäre an der Zeit, dass diese Hunderassen und andere aggressive Hunderassen weltweit verboten würden, im Sinne einer menschlicheren Gesellschaft [web04].

<Der Pitbull (American Pitbull Terrier) wurde ursprünglich als Kampfhund gegen Stiere gebraucht. Man brauchte den Pitbull dann auch im Krieg der Bretonen gegen die Römer. Ausserdem wurden mit den Pitbull-Kampfhunden Tierkämpfe gegen Pferde und Affen veranstaltet... In den 1980er Jahren wurden die Pitbulls dann auch in den Verunreinigten Staaten in Bandenkriegen eingesetzt, als Machtsymbol und als Hilfe bei den kriminellen Taten. Wie man sieht, wurde der Pitbull immer als Angriffswaffe benutzt, und dies geschah wegen seiner grossen Kraft, seines grossen Widerstandswillens gegen eigene Schmerzen, und wegen seiner starken Kiefermuskulatur. Das Gewicht der Weibchen beträgt zwischen 20-25 kg, dasjenige der Männchen 25 bis 30 kg.> [web82]


<Der Presa Canario [Dogo Canario] wurde für Hundekämpfe gebraucht und zur Bewachung von Landgütern als Helfer der Viehzüchter bei der Jagd von Wild. Dieser Hund verfügt über eine ausserordentliche Kraft, ist dem Besitzer treu, ist aber argwöhnisch gegenüber fremden Personen. Sein Gewicht beträgt zwischen 40 und 50 kg bei den Weibchen und 50 bis 57 kg bei den Männchen.> [web82]

Der Dogo Canario wurde im Mittelalter in Spanien als kombinierter Treiberhund, Tötungshund sowie Wach- und Schutzhund gezüchtet zur schnellen Jagd auf Wild, Bären und Rinder sowie als Wachhund der grossen Ländereien. Im Kolonialismus wurden die Hunde auf den Kanarischen Inseln belassen und waren nur noch Wachhunde. So erhielt der Hund den Beinamen "Canario" [web272].

Pelea de perros, dos
                        Rottweileres pelean en una sala privada y la
                        mafia organiza apuestas [30] Hundekampf, zwei Rottweiler kämpfen in einem privaten Wohnzimmer [29]

Die Mafia organisiert Wetten (der Besitzer eines Sieger-Hundes bekommt z.B. 10.000 Euros). Das alles ist illegal, der Hundekampf, und die Wette [web19]. Es sind im Internet viele Videos über destruktive Hundekämpfe vorhanden, wo ein Hund einen anderen tötet [web62] (z.B. "Hund tötet Welpen" [web63], oder "Argentinische Dogge gegen Deutschen Schäferhund" etc. [web64], oder Hunde gegen Wildschweine [web65], und es ist nicht wichtig, ob dieses Treiben verboten ist oder nicht. Die Mafia "organisiert" sich, die Videos sind im Internet, und gebissene Menschen oder getötete Kinder sind "Nebenwirkungen", die scheinbar nicht wichtig sind. Die Polizei oder die Justiz verbietet diese Videos im Internet nicht, oder sie sind verboten, aber ohne Wirkung... [web04]

Perro de Lucha,
                        Pitbull contra armas [31]
Kampfhund, ein Pitbull gegen Waffen [30].

In diesem Fall hat die Mafia mit ihren durch Alkohol, Drogen und Grössenwahn verkrüppelten Verstand den Pitbull "Blanca" dazu manipuliert, sich auf Waffen zu stürzen, sobald ein Schuss losgeht. Und das ist kein Einzelfall, sondern es gibt viele weitere destruktive Manipulationen an dieser Kampfhunderasse durch die Spinner-Mafia [web19].
Ese dueño dijo que
                        pagó más que un salario mensual para su perro de
                        pelea , y su perro tiene un árbol genealógico
                        "bueno" con "vencedores"
                        adentro.
Dieser Besitzer gab an, dass er für seinen Kampfhund so viel Geld wie ein normales Monatsgehalt ausgegeben habe, und sein Hund habe einen "guten", genetischen Stammbaum mit "Siegern" drin [31].

Un dueño alemán
                          con dos perros de pelea que agreden otro perro
                          de otro dueño [32]
Hier ist ein deutscher Besitzer von zwei Kampfhunden, die einen anderen Hund eines anderen Hundebesitzers angreifen wollen [32]


Einfache Hausmittel gegen Kampfhunde: eine Giftschlange

Giftschlangen können diese aggressiven und destruktiven Hunde durch einen einfachen Biss töten [web89].


Verletzungen durch Bisse aggressiver Hunde

Das Problem, dieses Hundeproblem ernst zu nehmen

Generell besteht die Tätigkeit aggressiver Hunde darin, Leute anzugreifen und zu töten, und das passiert täglich. Aber bis heute sind noch nicht viele aggressive Hunderassen ausgerottet worden, weil
-- erstens ist ein Hundeangriff ein Tabuthema
-- zweitens werden Hundeangriffe nur in den lokalen Nachrichten gemeldet
-- drittens ist es den Behörden nicht so wichtig, ob ein Kind eine Verletzung erleidet, weil viele "hohe Krawatten" auch gefährliche Hunde halten, und
-- viertens muss man viele Sprachen können, um die verschiedenen Lokalnachrichten zu verstehen, so dass sich ein Gesamtbild zusammenfügt: Die Mörderhunde töten praktisch jeden dritten Tag (Hochrechnung).


Statistiken über Hundebisse

Viele Länder haben keine nationale Statistik über Hundebisse. In der Schweiz wurde nach dem Tötungsfall von Selim im Jahre 2005 [web03] eine solche nationale Hundebissstatistik im Jahr 2006 eingeführt [web265].

In den Verunreinigten Staaten gibt es ausführliche Statistiken über Hundeangriffe, aber die Gesetze dort sind schwach. Zum Beispiel weiss man, dass aggressive Hunde weniger beissen, wenn sie sterilisiert sind. Nicht sterilisierte Hunde beissen 2,6 Mal mehr als sterilisierte Hunde. Und bei den Tötungen sind 97% nicht sterilisierte Hunde involviert und nur 3% sterilisierte Hunde [web146]. Aber es gibt kein Gesetz, alle Kampfhunde zu sterilisieren...

Die Statistiken zeigen auf, dass viele Hunde, die in Haushalten gehalten werden, beissen, aber nicht so schlimm beissen, und einige Hunderassen sind seltener, aber wenn die beissen, dann beissen sie richtig schlimm und tödlich. Hier sind Statistiken:

Hundebeissstatistik mit Verletzungen im Juni 2009 [Schweiz]
<Angriffe auf Besitzer

Beagle 7,9%, Dackel 5,9%, Chihuahua 5,4%, Jack Russell Terrier 3,8%, Berner Sennenhund 3,0%, Collie 2,3%, Pit Bull* 2,3%, Deutscher Schäferhund 2,1%, Deutsche Dogge 1,9%, Sibirischer Husky 1,9%

Angriffe auf Fremde

Dackel 20,6%, Chihuahua 16,1%, Australien Cattle Dog 9,6%, Border Collie 8,0%, Beagle 7,9%, Jack Russell Terrier 7,7%, Pit Bull* 6,8%, Boxer 5,7%, Deutsche Dogge 5,7%, Rottweiler 4,8%

Angriffe auf Hunde

Akita 29,3%, Pit Bull* 22,0%, Jack Russell Terrier 21,8%, Australien Cattle Dog 20,6%, Chihuahua 17,9%, Dackel 17,9%, Deutscher Schäferhund 16,4%, Boxer 15,7%, Border Collie 13,5%, Beagle 9,5%.> [web264]
Hundebiss gegen Besitzer Hundebiss gegen andere Personen
Hundebiss gegen andere Hunde
Ein kleiner, aber
                        aggressiver Hund, der Beagle
Beagle 7,9%
Ein kleiner, aber
                        aggressiver Hund, der Dackel
Dackel 20,6%
Akita
Akita 29,3%
Ein kleiner, aber
                        aggressiver Hund, der Dackel
Dackel 5,9%
Ein kleiner, aber
                        aggressiver Hund, der Chihuahua (hier eine
                        Unterart mit viel Fell)
Chihuahua 16,1%
Kampfhund, PitbullKampfhund, Staffordshire TerrierKampfhund, Bull Terrier
Pitbull 22,0% (Pitbull Terrier, American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bull Terrier)
Ein kleiner, aber
                        aggressiver Hund, der Chihuahua (hier eine
                        Unterart mit viel Fell)
Chihuahua 5,4%
Der Australische Herdenhund
                        ("Australian Cattle Dog") kann auch
                        aggressiv werden.
Australischer Herdenhund
(Australian Cattle Dog, ACD) 9,6%
Ein agressiver Jagdhund, der
                        Jack Russell Terrier
Jack Russel Terrier 21,8%
Ein agressiver Jagdhund, der
                        Jack Russell Terrier
Jack Russel Terrier 3,8%
In geschlossenen Häusern
                        wird auch der Wachhund Schottischer Collie
                        aggressiv
Collie 8,0%
Der Australische Herdenhund
                        ("Australian Cattle Dog") kann auch
                        aggressiv werden.
Australischer Herdenhund
(Australian Cattle Dog) 20,6%
Berner Sennenhund 3% Ein kleiner, aber
                        aggressiver Hund, der Beagle
Beagle 7,9%
Ein kleiner, aber
                        aggressiver Hund, der Chihuahua (hier eine
                        Unterart mit viel Fell)
Chihuahua 17,9%
In geschlossenen Häusern
                        wird auch der Wachhund Schottischer Collie
                        aggressiv
Collie 2,3%
Ein agressiver Jagdhund, der
                        Jack Russell Terrier
Jack Russel Terrier 7,7%
Ein kleiner, aber
                        aggressiver Hund, der Dackel
Dackel 17,9%
Kampfhund, PitbullKampfhund, Staffordshire TerrierKampfhund, Bull Terrier
Pitbull 2,3% (Pitbull Terrier, American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bull Terrier)
Kampfhund, PitbullKampfhund, Staffordshire TerrierKampfhund, Bull Terrier
Pitbull 6,8% (Pitbull Terrier, American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bull Terrier)
Der Wachhund Deutscher
                        Schäferhund ist gut zur Herdenhaltung gegen
                        Bären, aber in einem privaten, geschlossenen
                        Haus ist er aggressiv
Deutscher Schäferhund 16,4%

Der
                        Wachhund Deutscher Schäferhund ist gut zur
                        Herdenhaltung gegen Bären, aber in einem
                        privaten, geschlossenen Haus ist er aggressiv
Deutscher Schäferhund 2,1%
Ein Boxer ist ein Jagdhund
                        und kann in einem Haus sehr gefährlich werden
Boxer 5,7%
Ein Boxer ist ein Jagdhund
                        und kann in einem Haus sehr gefährlich werden
Boxer 15,7%
Die Hunderasse Deutsche
                        Dogge ist ein Kampfhund und ein Jagdhund, nichts
                        für geschlossene Privathäuser
Deutsche Dogge 1,9%
Die Hunderasse Deutsche
                        Dogge ist ein Kampfhund und ein Jagdhund, nichts
                        für geschlossene Privathäuser
Deutsche Dogge 5,7%
In geschlossenen Häusern
                        wird auch der Wachhund Schottischer Collie
                        aggressiv
Collie 13,5%
Die Schlittenhunderasse
                        Sibirischer Husky beisst oft zu, wenn sie ihre
                        Energie nicht mit entsprechenden
                        Aufgabenstellungen abreagieren kann
Sibirischer Husky 1,9%
Die Hunderasse Rottweiler
                        ist ein guter Wachhund zur Herdenhaltung gegen
                        Bären, aber in geschlossenen Häusern sehr
                        aggressiv
Rottweiler 4,8%
Ein kleiner, aber
                        aggressiver Hund, der Beagle
Beagle 9,5%
[Fotos100-104]

[web264]

Wenn man die Hundestatistik prozentual anschaut, dann sieht das Bild ganz anders aus: Hier ist die Hundebissstatistik der Schweiz für das Jahr 2006. Die Hundestatistik ist dramatisch für den Pitbull. Der Durchschnittswert beträgt prozentual 0,9 Hunde von 100 Hunden, die von einer Rasse beissen. Beim Pitbull sind es aber 8,5 Hunde auf 100 Pitbull-Hunde, die beissen, beim Rottweiler sind es 3,8, beim Dobermann sind es 2,6, und beim Deutschen Schäferhund sind es 2:

El perro Dobermann es un perro guardián agresivo, nada para una casa cerrada privada



Statistik der Hundebisse in % zur Hunderasse in der Schweiz für das Jahr 2007

<Kommen im Durchschnitt auf 100 Hunde 0,9 Bisse, so sind es bei American Pitbull Terriern 8,5, bei Rottweilern 3,8, bei Dobermännern 2,6 und bei Deutschen Schäfern 2.> [web265]
Hunderasse
Bisse pro 100 Hunde der Hunderasse

Pitbull
8.5 pro 100 Hunde
Kampfhund, PitbullKampfhund, Staffordshire TerrierKampfhund, Bull Terrier
Rottweiler
3.8 pro 100 Hunde Die
                        Hunderasse Rottweiler ist ein guter Wachhund zur
                        Herdenhaltung gegen Bären, aber in geschlossenen
                        Häusern sehr aggressiv
Dobermann
2.6 pro 100 Hunde Die
                        Hunderasse Dobermann ist ein aggressiver
                        Wachhund, gar nichts für geschlossene
                        Privathäuser
Deutscher Schäferhund
2 pro 100 Hunde
Der
                          Wachhund Deutscher Schäferhund ist gut zur
                          Herdenhaltung gegen Bären, aber in einem
                          privaten, geschlossenen Haus ist er aggressiv
andere

Beagle, Dackel, Chihuahua

Australian Cattle Dog (ACD), Jack Russel Terrier, Collie

Boxer, Dogge, Sibirischer Husky
0.9 pro 100 Hunde
Ein
                          kleiner, aber aggressiver Hund, der BeagleEin
                          kleiner, aber aggressiver Hund, der DackelEin
                          kleiner, aber aggressiver Hund, der Chihuahua
                          (hier eine Unterart mit viel Fell)
Der Australische Herdenhund
                          ("Australian Cattle Dog") kann auch
                          aggressiv werden.Ein
                          agressiver Jagdhund, der Jack Russell TerrierIn
                          geschlossenen Häusern wird auch der Wachhund
                          Schottischer Collie aggressiv
Ein Boxer ist ein Jagdhund und kann in
                          einem Haus sehr gefährlich werdenDie
                          Hunderasse Deutsche Dogge ist ein Kampfhund
                          und ein Jagdhund, nichts für geschlossene
                          PrivathäuserDie
                          Schlittenhunderasse Sibirischer Husky beisst
                          oft zu, wenn sie ihre Energie nicht mit
                          entsprechenden Aufgabenstellungen abreagieren
                          kann
[Fotos 100-105]

[web265]


Kinder sind gegenüber aggressiven Hunden in grosser Gefahr - Kampfhunde beissen systematisch in den Hals und springen

Kinder werden mehr als Erwachsene gebissen [web265] weil es für die Hunde generell einfacher ist, ein Kind anzugreifen [web04]. Kinder sind auch deswegen in Gefahr, weil die Verletzungen durch Hunde bei Kindern schlimmere Auswirkungen haben [web265], weil der Körper von Kindern schlanker ist, und weil so die Hundezähne dem Kinderkörper mehr schaden können als einem erwachsenen Körper. Es ist also wichtig, wie lang Zähne sind, um Hunde richtig einzustufen [web04].

Gegenüber einem Kampfhund sind aber auch Erwachsene in grosser Gefahr, weil die Kampfhunde gut springen können, und ihr erstes Ziel ist immer der Biss in den Hals eines grossen Tieres - oder einer Person - um die Arterien und die Luftröhre zu blockieren. Das wurde diesen gefährlichen Hunden so antrainiert. Die Verletzungen am Hals zerstören die Arterien, so dass das Gehirn ohne Sauerstoffversorgung bleibt, oder / und lassen den Hals anschwellen und blockieren dann systematisch die Luftröhre.

Auf dieses Verhalten sind diese destruktiven Pitbull- und Terrier-Rassen gezüchtet. So können diese Kampfhunde Kühe, Pferde und Stiere etc. töten, und wenn es eine Person trifft, dann springt der Pitbull die Person, die dann zuerst einmal zu Boden fällt, weil ein Pitbull ungefähr 40 kg schwer ist [web03].

Aqua Pond24. de Ihr Partner für
                              Aquarium, Aquaristik, Teich und Koi
Aqua-Pond24 (Bayern) - Versand: D, Ö, CH, Lux

Statistiken bezüglich Kindern

Die nationale Statistik der Schweiz von 2007 besagt:

<Bei Kindern unter 10 Jahren befindet sich die Bissverletzung in der Hälfte der Fälle (zu 50%) an Kopf oder Hals.>

<Jeder vierte Beissunfall (25%) bei Kindern wurde durch kleine Hunde verursacht.>

Das heisst, dass kleine, aggressive Hunde auch nicht für Familien mit Kindern geschaffen sind, und wenn es zu Konfrontationen mit kleinen Hunden kommt, so muss auch ein kleiner Hund wie z.B. ein Dackel an der Leine oder an der Kette sein [web04].

Hier ist eine "Sammlung" von Meldungen über Verletzungen durch aggressive Hunde, die "nur" angegriffen haben - ohne zu töten. Aber man muss genau hinschauen: Es gibt Hunde, die beissen nicht so schlimm, und es gibt Hunde, die schlimm beissen (Pitbull und Rottweiler). Die Journalisten präsentieren nur die schlimmen Fälle. Also findet man im Internet nur die schlimmen Fälle (Pitbull, Rottweiler, Labrador, Husky, Laika etc.). Es ist hier kein einziger Dackel erwähnt, weil ein Dackel nicht schlimm beisst. Das kann jeder selber feststellen:

Vor allem Wachhunde, Jagdhunde und Kampfhunde sind aggressiv und dürfen nicht in privaten Haushalten und in Gegenden mit Kindern gehalten werden - Beispiele von Hundebissen
Heridas grandes en la cara por un
                                  perro guardián Rottweiler [34] Grosse Verletzungen im Gesicht durch einen Rottweiler-Wachhund [35]

Das Mädchen Kathi (4 Jahre alt) wurde durch einen Rottweiler schlimm angegriffen, als der Hund ohne Hundeleine auf dem Heimweg war. Mit dem Hund war die Freundin der Hundehalterin ausgegangen, und die Freundin hatte die Anordnung, den Hund in Wohngegenden an die Leine zu nehmen, missachtet [web20]. Der Fall passierte im März 2000 in Thann im Kanton Zürich [web22]. Es scheint, dass die Besitzerin und die Freundin nichts über Hunde wussten, sondern sie wollten eine gefährlichen Hund halten... [web04]

Heridas grandes en la cara por
                                    el perro de casa [23] Grosse Verletzungen im Gesicht durch einen Haushund [22]

Das Kind Fredy (5 Jahre alt) wurde zweimal durch das Hunde-Maskottchen seines Vaters angegriffen, und erst, als er das zweite Mal schlimm angegriffen wurde, wurden die dummen Eltern dazu gezwungen, sich von ihrem Hund zu trennen, so dass der Sohn sicher im Haus leben kann. Meldung vom 16.7.2001 aus El Salvador [web14].

La mujer Isabelle Dinoire (38
                                    años) de Valenciennes (Francia) sin
                                    labios y sin la mitad de la nariz
                                    [98]
La mujer Isabelle Dinoire (38
                                    años) de Valenciennes (Francia) fue
                                    atacado por su mezcla Labrador y
                                    recibió la primer transplantación de
                                    cara del mundo [99] Die Frau Isabelle Dinoire (38 Jahre alt) aus Valenciennes (Frankreich) wurde durch einen Labrador-Mischling angegriffen und verlor ihre Lippen und die Hälfte ihrer Nase [98]. Danach erhielt sie die weltweit erste Gesichtstransplantation [99]

Eine Frau (38 Jahre alt) [web266] Isabelle Dinoire aus Valenciennes (Nordfrankreich), geschieden mit zwei Töchtern (14 und 17 Jahre alt) nahm Schlaftabletten, und im Schlaf [web268] wurde sie von ihrem Labrador-Mischling angegriffen [web267] und verlor den Mund und einen Teil der Nase [web266]. Als sie aufstand und sich eine Zigarette anzünden wollte, konnte sie nicht mehr rauchen, weil ihre die Lippen fehlten [web269]. Dieser Fall geschah im Mai 2005 [web266].

Am 27.11.2005 erhielt sie eine Gesichtstransplantation, die erste Gesichtstransplantation weltweit. Ihr Immunsystem wollte das Transplantat zweimal abstossen, was mit Medikamenten verhindert werden konnte. Erst im November 2006 war mit dem implantierten Gesicht ein erstes Lächeln möglich [web267]. Sie muss ihr Leben lang Medikamente einnehmen, damit das Immunsystem das Transplantat nicht abstösst [web268].

El niño George Brown de 4 años
                                    atacado dos veces por el Bulldog del
                                    vecino en Cambridgeshire en
                                    Inglaterra
Das Kind George Brown (4 Jahre alt) wurde zweimal von einer Bulldogge des Nachbarn angegriffen, in Cambridgeshire in England [63]

Das Kind George Brown (4 Jahre alt) wurde zweimal von einer Englischen Bulldogge des Nachbarn angegriffen, in Cambridgeshire in England. George musste mit 200 Stichen genäht werden. Meldung vom 21.8.2006 [web90]

Heridas en todo el cuerpo por 4 perros
                        guardián [18] Verletzungen am ganzen Körper durch 4 Wachhunde [18]

Das Mädchen Maria Teresa Bosquez (10 Jahre alt) wurde in ihrem Quartier "Paso Las Tablas" in Santiago de Veraguas in Panama von 4 Wachhunden angegriffen, als sie Erfrischungsgetränke einkaufen wollte. Das Mädchen blieb quasi in Ohnmacht auf dem Boden liegen, und andere Personen retteten sie vor dem Tod. Die Verletzungen gingen nur wenige Zentimeter an der Halsschlagader vorbei. Dieser Fall passierte am 14.3.2008 [web11]

Und wenn die beissenden Hunde dann nicht geimpft sind, dann hat das Opfer nicht nur Verletzungen, sondern auch noch andere schlimme Krankheiten...

La hija Zoe Stenton (9 años) de
                                    Castleford (Inglaterra) con las
                                    heridas en su rostro provocado por
                                    un perro agresivo mezclado de Akita
                                    y perro pastor [71]
Das Mädchen Zoe Stenton (9 Jahre alt) aus Castleford (England) mit den Verletzungen in ihrem Gesicht durch einen aggressiven Akita-Deutscher-Schäferhund-Mischling [71]

Das Mädchen Zoe Stenton (9 Jahre alt) aus Castleford in der Provinz West Yorks in England wollte an einer Geburtstagsfeier eines Nachbarsmädchens (6 Jahre alt) der Familie von Mutter Emma Cutting (28) und Vater Dave Murdoch (30) teilnehmen. als sie über das Gartentörchen klettern wollte, gefielt das dem Hund "Spike" nicht, eine Mischung aus Akita (japanischer Jagdhund) und Deutschem Schäferhund (deutscher Wachhund für Tierherden). Der Scheiss-Hund griff sie an [wahrscheinlich, weil er dachte, es handle sich um einen Eindringling], und ausserdem liess der Scheisshund sie nicht mehr los. Am Ende war ihr Gesicht voller Blut. Die Wange war offen. In der Nacht erhielt Zoe 5 Stunden lang Operationen und ihre Wange und ihre Nase im Gesicht wurden wieder "zusammengeflickt". Die Ärzte gaben an, dass das Gesicht gut verheilen würde. Der Hund ist noch nicht getötet. Aber die Kinder hatten schon vorher immer Angst vor diesem Hund, sagte die Nachbarin Mandy Smith (36). Meldung vom 30.5.2008 [web270].

Das Mädchen Amber Churm aus
                                    Thurnscoe in der Provinz South Yorks
                                    in England zeigt ihre Verletzungen
                                    im Gesicht und am Arm, die von einem
                                    aggressiven Staffordshire Bull
                                    Terrier stammen [70] Das Mädchen Amber Churm aus Thurnscoe in der Provinz South Yorks in England zeigt ihre Verletzungen im Gesicht und am Arm, die von einem aggressiven Staffordshire Bull Terrier stammen [70]

Das Mädchen Amber Churm (5 Jahre alt) aus Thurnscoe in der Provinz South Yorks in England wurde in der Nähe seines Hauses von einem aggressiven Staffordshire Bull Terrier angegriffen [web116]. Amber Churm spielte mit anderen Mädchen mit Wasserballons, und als sie einen Wasserballon vom Boden aufheben wollte, da kam der Hund und biss ihr ins Gesicht und in ihren Arm [web117]. Ihre Schwester Jade (8 Jahre alt) rettete Amber, indem sie den Scheiss-Hund schlug [web116]. Die Verletzung am Arm infizierte sich und braucht Antibiotika [web117]. Amber kann wegen Albträumen nicht mehr gut schlafen. Meldung vom 13.6.2008 [web116] resp. South Yorkshire Times vom 19.6.2008 [web117].

La niña Chloe Ashman después
                                    del ataque en la unidad de
                                    vigilancia intensiva, julio 2008
                                    [66]
Das Mädchen Chloe Ashman nach dem Hundeangriff durch einen aggressiven Staffordshire Bull Terrier in der Intensivstation, Meldung vom 19.6.2008 [66]

Das Mädchen Chloe Ashman (7 Jahre alt) [web106] spielte im Garten ihres Hauses in Folkstone in der Provinz Kent in England mit ihrem zweijährigen Bruder Samuel. Plötzlich kam der Haushund - ein Staffordshire Bull Terrier - und schnappte sich Chloe am Hals und schwang sie herum wie eine Stoffpuppe. Die Mutter Stacey (27) kam und kämpften gegen den Hund, und so zog sich auch die Mutter Verletzungen zu. Dann kam der Nachbar und befreite das Mädchen vom Scheiss-Hund. Chloe erhielt in London drei Notoperationen, die ihr das Überleben sicherten. Sie verlor quasi die Hälfte ihres Halses und wird nie mehr sprechen können, weil sie den kompletten Kehlkopf verloren hat. Die Mutter wurde mit vielen Stichen genäht. Der Hund wurde getötet. Meldung der Tageszeitung "Sun" vom 19.6.2008 [web107].

Heridas en la cara por un perro
                                    pastor [16]. El niño de 11 años fue
                                    atacado en Munich (Alemania) por un
                                    perro pastor un territorio de
                                    deportes [9]. Verletzungen im Gesicht durch einen Schäferhund (01) [16]. Das 11-jährige Kind wurde in München (Deutschland) auf einem Sportplatz durch einen Schäferhund angegriffen. Dieser Fall passierte im Juni 2008 [web09].

Der Hundebesitzer musste 800 Euro Strafe bezahlen. Meldung vom 19.3.2009 [web09].



El niño de 13 años en Nueva
                                    Zelanda, aquí un brazo con sus
                                    heridas después del ataque de 4
                                    mezclas de Pitbull con Greyhound
                                    [68]
Ein Kind (13 Jahre alt) in Neuseeland, hier ein Arm mit den Verletzungen nach einem Angriff von 4 Pitbull-Greyhound-Mischlingen [68]

In Waitoa in Neuseeland fuhr ein Bub (13 Jahre alt) mit dem Velo / Fahrrad an einem Garten vorbei. Von einem Moment auf den andern, ohne jede Vorwarnung, griffen 4 Pitbull-Mischlinge (Pitbull mit Greyhound gekreuzt [
web115]) den Jungen an. Der Besitzer wollte eingreifen, hatte aber gegen die 4 Scheiss-Hunde keine Chance. Eine mutige Automobilistin zog dann den Jungen in ihren Wagen, obwohl die Hunde immer noch nach dem Jungen schnappten. Im Spital stellten die Ärzte über 100 Bisswunden fest [web114], vor allem an den Armen und Beinen, zum Teil bis auf die Knochen [web115]. Die Operationen dauerten 6 Stunden. Die Hunde wurden getötet. Meldung vom 16.7.2008 [web114].

Herida grave en un brazo por un
                                    Pitbull Schlimme Verletzung am Arm durch einen Pitbull [15]

Die Frau (87 Jahre alt) wurde in einem Park in Offenburg in Deutschland von angegriffen, als ein Spinner- Hundebesitzer mit seinem Pitbull vorbeispazierte und keine Distanz zu ihr hielt. Meldung vom 3.11.2008 [web08].

Diese Narbe wird das ganze Leben lang sichtbar bleiben.

Wenn du einen Pitbull in deinem Haus hast, dann töte ihn, weil man nur so sicher sein kann, dass er nicht mehr beisst - und such dir einen Hund, der besser für das Haus geeignet ist [web04].

Heridas en la cara por un perro pastor
                          (02) [17] con una niña de 7 años
Verletzungen im Gesicht von einem Schäferhund (02) [17]

Das 7 Jahre alte Mädchen wurde von einem Deutschen Schäferhund an einer Tankstelle von Tajonar (bei Pamplona in Spanien) angegriffen. Der Hundehalter war ein Angestellter der Tankstelle. Das Foto wurde am 3.9.2009 publiziert [web10]. Scheinbar weiss der Besitzer des Schäferhundes nichts über Hunde. Und so ist das oft mit den Hundebesitzern in den spanischen und lateinamerikanischen Kulturen: Sie halten Hunde, aber sie wissen nichts über Hunde [web04].

Heridas en la cara
                        por un perro de pelea Pitbull [19].
Verletzungen im Gesicht durch einen Pitbull-Kampfhund (ohne Datum, vielleicht ca im Jahre 2009) [19].

Dieser Fall ist in einem Forum als Warnung präsentiert, was Pitbulls anrichten können. Es scheint, dass die betroffene Person ein Pitbull-Besitzer ist, vielleicht auch von 2 oder 3 Pitbulls, die ihn angegriffen haben. Es fehlt praktisch die Hälfte des Gesichts - aber mit einem Gesichtstransplantat kann man das retten.

Wir hoffen, dass die Pitbulls alle ausgerottet werden, weil diese gefährliche Rasse gut springen und gut töten kann, und diese gefährliche Rasse braucht es wirklich nicht mehr auf der Welt, denn grosse Tiere werden heute mit Pistole getötet [web04].

La niña de 6 años de Alicante con
                                  50 puntos en su cabeza Das Mädchen (6 Jahre alt) aus Alicante mit über 50 Stichen am Kopf [59]

Ein Vater spazierte in Alicante [web85] im Quartier Rabasa [web86] mit seinen beiden Töchtern, 6 Jahre und 21 Monate alt [web85]. Eine dumme Frau wollte mit zwei Rottweilern spazieren gehen, verliess das Haus, und als sie die Türe abschloss [web86] griffen von einem Moment auf den andern ohne Vorwarnung die beiden Rottweiler die beiden Töchter an und bissen der 6-jährigen Tochter tief in den Kopf. Der Vater konnte sich mit seinen Töchtern in sein Auto retten [web85], aber die beiden Rottweiler verfolgten die Familie und griffen auch das Auto an. Die Tochter musste mit über 50 Stichen genäht werden. Die Besitzerin der beiden Rottweiler hatte keine Lizenz zur Hundehaltung gefährlicher Hunde [web86]. Sie versicherte aber, dass die beiden Scheiss-Rottweiler zuvor nie aggressiv geworden waren [web85]. Die dumme Frau, Filomena, versicherte, dass ihre Hunde "nicht gefährlich seien" [web86]. Meldungen vom 3.6.2010 [web85, web86].


Weitere Fälle mit Hundeattacken durch Kampfhunde oder Wachhunde mit schweren Verletzungen

-- ein Bub (9 Jahre alt) bei Aachen in Deutschland wurde von einem Mastino-Hund angegriffen und im Gesicht schwer verletzt. Meldung vom 27.6.2000. Der Fall ereignete sich am 6.5.2000 [web261]

-- ein Bub (3 Jahre alt) aus Lorrach in Hessen in Deutschland wurde durch einen Staffordshire-Terrier angegriffen und verursachte schwere Verletzungen im Gesicht. Meldung vom 27.6.2000. Der Fall ereignete sich am 25.5.2000 [web262]

-- zwei Männer des Roten Kreuzes wurden in Salzburg in Österreich von einer Bulldogge angegriffen und mussten sich in der Unfallchirurgie West behandeln lassen. Meldung vom 18.3.2005 [web91]

-- ein Bub (8 Jahre alt) von Le Bourget in der Region Paris in Frankreich wurde von einem Rottweiler angegriffen. Der Bub verlor ein Auge. Der Fall passierte im Juni 2006 [44]

-- eine Frau hatte einen Jagdhunde-Mischling und lebte mit ihrem Freund in Neumarkt am Wallersee in der Region Salzburg in Österreich. Eines Tages war der Freund allein mit dem Hund allein zu Haus und der Hund griff den Freund zweimal an. Der Freund griff sich den Hund mit einem professionellen Technik-Griff und tötete den Hund auf dem Boden. Als die Freundin zurückkam, lag der Freund noch auf dem Hund am Boden mit Verletzungen am linken Arm und am rechten Bein. Meldung vom 26.7.2006 [web140]

-- in Salzburg in Österreich verursachte ein aggressiver Staffordshire Terrier oft Angst bei der 57-jährigen Nachbarin. Als der Scheiss-Hund von einem Onkel des Besitzers allein gehütet wurde, und als der Onkel für einen Transport die Haustüre öffnen musste, griff der Staffordshire Terrier die Nachbarin an, die sich gerade draussen aufhielt, und verursachte schlimme Verletzungen am Kopf und am Hals. Vor dem Richter versicherte der Hundehalter, dass sein Hund zärtlich sei, und dass er sogar an seinem Seite im Bett schlafen würde. Meldung vom 14.4.2008; der Fall passierte am 27.8.2007 [web125]

-- in der Stadt Juárez in Chihuahua in Mexiko wurde eine 35-jährige Frau (San Juana Aguilera Cisneros) plötzlich von einem Pitbull des Nachbarn (Ernesto Santiago Nuñez Montelongo) angegriffen und schwer verletzt: Der Hund übersprang ein Absperrgitter, raste in das Nachbarhaus und biss sie in beide Beine, in den linken Arm und in den Hals, als sie auf einem Stuhl sass. Die Frau war am Ende ohne Bewusstsein. Familienangehörige brachten die Frau ins Spital und brachten als Beweis Fleischstücke der angegriffenen Frau in einem Plastiksack mit, um der Polizei zu zeigen, dass gegen den Hundebesitzer dieses Pitbull-Kampfhundes eine Anzeige berechtigt ist (Ministerio Público de la Oficina de Averiguaciones Previas), denn dies war bereits das siebte Mal, dass der Hund in dieser Zone aggressiv Personen angegriffen hatte. Aber die Polizei sagte, dass der Besitzer nicht direkt verantwortlich sei, und dass sie "nichts machen" könne. Meldung vom 27.6.2007 [web71]

-- in einem Dorf in China hatte der Hundebesitzer Geng einen aggressiven Hund, der einen Welpen angriff. Der Chinese wollte den Welpen retten, indem er zuerst Melonenstücke gegen den Hund warf, dann aber, indem er den Hund selber angriff und 5 Minuten in den Hals biss [indem er die Kampfhunde selber imitierte]. So wurde der aggressive Hund getötet. Der Hundebesitzer trug tiefe Bisswunden an seinem Arm davon. Der Welpe überlebte. Meldung vom 4.7.2007 [web133]

-- im Departament Seine-Saint-Denis in Frankreich wurde eine Frau (20 Jahre alt) von zwei Rottweilern attackiert, mit lebensgefährlichen Verletzungen am Kopf. Meldung vom 23.9.2007; der Fall ereignete sich am 21.9.2007 [web129]

-- im Dezember 2007 kam die Meldung, dass in Moskau eine sehr gefährliche Entwicklung mit Kampfhunden zu beklagen ist, weil viele Hundebesitzer ihre Kampfhunde einfach aussetzen statt, und so formieren sich die "freien" Kampfhunden in neuen Gruppen und terrorisieren Menschen der Moskauer Bevölkerung mit Angriffen und Bissen, ohne jede Kontrolle. Insgesamt werden in Moskau über 15.000 Hundebisse pro Jahr gemeldet. Die Hunde leben in den Tunnels der Untergrundbahn, zum Teil mit Tollwut, und die Verwaltungen kontrollieren nichts [web54]

-- ein Wächter eines Hundezwingers (Mandy Peynado, 47 Jahre alt) in Salisbury in der Provinz Wilts in England führte mit einem Rottweiler-Hund gerade eine Schulung durch. Von einem Moment auf den andern griff der Rottweiler die Frau mit aller Kraft an mit der Folge, dass die Wächterin ihren linken Arm verlor, und vielleicht wird sie auch ihren rechten Arm verlieren. Der Hund war ein ausgesetzter, verlassener Hund aus dem Bezirk New Forest. Er wurde getötet. Meldung vom 15.12.2007 [web111]

-- in England griff der Bullterrier der Prinzessin Anne (Tochter der Königin von England) im Jahr 2008 zwei Kinder auf ihren Velos / Fahrrädern an. Die beiden Kinder fielen von ihren Velos zu Boden und brauchten eine Spitalbehandlung. Die "Prinzessin" Anne musste eine Busse von 730 Euros bezahlen [web47]

-- ein Staffordshire Terrier in Moskau griff ein Mädchen (5 Jahre alt) an und verursachte schlimme Verletzungen im Gesicht. Der Hund war der Nachbarshund. Dieser Fall geschah am Hauseingang am Nowotscherkasski Boulevard. Meldung vom 3.3.2008 [web55]

-- ein 11 Jahre altes Kind, Jonathan Makengo, aus dem Bezirk Ilford von London wurde durch einen American Pitbull angegriffen. Die Bisse waren schlimm, und ein Biss verursachte einen Fussbruch, und es ist nicht sicher, ob der Bub wieder normal laufen kann. Die Nachbarn, Eddie Crump (39) und die Ehefrau Kelly (32) schlugen gegen den Scheiss-Hund mit einer Schaufel, und das half. Meldung vom 13.6.2008 [web117]

-- plötzlich von einem auf den anderen Moment biss ein Staffordshire Terrier einen 3-jährigen Buben in sein Gesicht. Das geschah auf einem Kinderpielplatz, als das Kind sich einer Bank näherte, wo der Staffordshire Terrier angeleint war. Der Fall ereignete sich in Celle in Deutschland. Meldung vom 28.7.2008 [web48]

-- eine Gruppe VelofahrerInnen / FahrradfahrerInnen in Elsfleth in Deutschland fuhren am Abend bei Dunkelheit an einer alkoholisierten Frau vorbei, die einen Rottweiler-Labrador-Mischling mit sich führte. Der Hund griff eine Velofahrerin an - ohne jede Vorwarnung - und biss sie ins linke Bein. Meldung vom 31.7.2008 [web48]

-- ein Berner Sennenhund eines Bauernhofs in Vellach im Bezirk Völkermarkt in Österreich griff ein 9-jähriges Mädchen an, das auf dem Velo am Bauernhof vorbeifuhr. Ohne jeden Grund griff der Hund das Mädchen an, das zu Boden fiel und am Kopf und am linken Arm schwer gebissen wurde. Das Mädchen wurde in Klagenfurt behandelt. Meldung vom 24.7.2008 [web97]

-- der Berner Sennenhund des Bauernhofs in Vellach im Bezirk Völkermarkt in Österreich biss auch einen Briefträger schwer am rechten Unterarm und am linken Knöchel, so dass eine Behandlung im Landeskrankenhaus Klagenfurt nötig wurde. Meldung vom 2.8.2008 [web273]

-- im März 2009 entliefen aus einem Hundezwinger in Scicli (Sizilien) ungefähr 50 Hunde, und das hatte Folgen: Sie töteten ein 9 Jahre altes Kind, und die Behörden konnten 35 von 50 Hunden einfangen. In den folgenden Tagen wurde dann eine deutsche Touristin während eines Spaziergangs am Strand von Scicli (Sizilien) von den noch frei herumlaufenden Hunden angegriffen und schwer am Kopf, im Gesicht, an Armen und Beinen verletzt. Da waren schon Angestellte der Gemeinde am Strand, die das vorhergehende Ereignis mit den Hunden untersuchten, und sie konnten der Touristin helfen, sie nach Catania ins Spital zu transportieren. Die Touristin schwebte in Lebensgefahr. Meldung vom 17.3.2009 [web102]

-- der Prinz von Dänemark hat einen aggressiven Dackel, genannt "Evita", der sich des Öfteren schwer an Soldaten des königlichen Heeres vergriff und diese stark biss. Parlamentsmitglieder reklamierten, dass dieser königliche, aber aggressive Hund, getötet werden müsste. Meldung von der Tageszeitung Ekstra Bladet vom 4.6.2009 [web100]

-- eine Werbeausträgerin wurde in Klein Rönnau in Schleswig-Holstein in Deutschland von drei frei laufenden, grossen Hunden angefallen und gebissen, zwei grosse Berner Sennenhunde und ein kleinerer Schäferhund. Die Sennenhunde bissen ihr zweimal ins Gesäss und einmal in den Oberschenkel und verfolgten die Frau bis zum Nachbarshaus, wo die Polizei alarmiert wurde. Die Hundefamilie zog daraufhin auf einen Reiterhof, und der problematischste Hund, einer der Sennenhunde, wurde weggegeben. Die beiden besseren Hunde machen auf dem Reiterhof nun keine Probleme mehr. Ein Gerichtsverfahren wegen Körperverletzung kam zu einer Busse von 1620 Euro bezahlen, auch, weil die Hunde schon vorher gefährlich aufgefallen waren und aktenkundig geworden waren. Meldung vom 10.6.2010; der Fall passierte am 14.8.2009 [web286]

-- in Préverenges in der französischen Schweiz war ein Pitbull, der einen Buben (10 Monate alt) in seinem Kinderwagen angriff und am Auge eine schlimme Wunde hinterliess, als die Familie gerade mit dem Kind im Kinderwagen spazieren ging. Meldung vom 14.12.2009 [web52]

-- 3 Pitbull-Terrier griffen ein Mädchen im Bezirk Lilienfeld in Österreich an. Folgen waren schwere Verletzungen am Kopf, am Hals, im Gesicht und am Ohr. Der Fall ereignete sich am 2.9.2009. Meldung von der Tageszeitung Kurier vom 4.2.2010 [web93]. Die Hunde bissen ein Ohr ab. Meldung vom 10.9.2009 [web96]


-- in Gloggnitz im Bezirk Neunkirchen in Österreich lebten zwei Rottweiler, die einen 51-jährigen Mann angriffen. Der Mann konnte sich ins Auto retten. Danach griffen die beiden Rottweiler eine 31-jährige Frau beim Jogging an und bissen sie. Die Frau brauchte eine Spitalbehandlung. Diese Fälle ereigneten sich am 9.12.2009. Meldung der Tageszeitung Kurier vom 4.2.2010 [web94]

-- eine 4 Jahre alte Tochter aus Rankweil in Österreich spielte im Februar 2010 mit der Erlaubnis des Vaters in der Küche mit einem Kampfhund American Staffordshire Terrier. Als das Mädchen unabsichtlich auf eine der Tatzen des Hunden trat, bellte der Hund laut und berührte mit seinen Zähnen das Gesicht der Tochter. Dies verursachte eine grosse Verletzung, die im Spital genäht werden musste. Meldung vom 3.2.2010 [web53]

-- im Bezirk Gentilly in New Orleans in den Verunreinigten Staaten spielte ein 5 Jahre altes Mädchen mit einer Gruppe Kinder Basketball. Dann wurde die Gruppe plötzlich von 3 Hunden angegriffen, darunter ein nicht kastrierter Pitbull. Dieser Pitbull verfolgte das Mädchen bis in einen Hof in eine Ecke und griff sie dort am Kopf, an den Ohren, an den Schultern und an der Brust an. Nachbarn alarmierten die Polizei und die Polizei konnte das Mädchen befreien, indem für den Hund ein Köder eingesetzt wurde. Dann wurde der Scheiss-Hund mit einer Pistolenkugel erledigt. Der Besitzer hatte den Pitbull eingesperrt gehabt, und eine unbekannte Person hatte den Pitbull freigelassen. Der Besitzer wusste nicht, dass sein Pitbull frei herumlief. Meldung vom 1.4.2010 [web144]

-- im Bezirk Algiers von New Orleans in den Verunreinigten Staaten wurde ein 7-jähriges Mädchen angegriffen, als es am Haus 1118 Vallette Street vorbeispazierte. Da kam ein brauner Pitbull und griff sie an und hinterliess Verletzungen an ihrem Handgelenk. Die Untersuchung brachte hervor, dass der Hundebesitzer den Pitbull freigelassen hatte. Meldung vom 1.4.2010 [web145]

-- ein Schäferhund in Gifhorn-Winkel in Niedersachsen in Deutschland entwischte aus seinem Gehege mit einem 1,5 Meter hohen Zaun, griff eine 42-jährige Frau an und verletzte sie an einem Unterarm mit einer 8 cm lange Risswunde, die im Spital genäht werden musste. Meldung vom 30.5.2010 [web293]

-- im Juni 2010 spazierte ein 3-jähriges Kind an der Eisenbahnstrasse (calle Ferrocarril) im Bezirk Federico Velarde (Colonia Federico Velarde) in der Stadt Mazatlán (in Mexiko), als ein Bull-Terrier das Kind angriff und in die Schulter biss mit der Absicht, ihm in den Hals zu beissen. Nachbarn retteten das Kind und gaben an, dass dies nicht das erste Mal sei, dass dieses Tier eine Person biss [web66], sondern es scheint so, dass der Bürgermeister, die Polizei und die mexikanische Regierung nichts gegen Kampfhunde in Mexiko unternehmen... [web04]

-- in Ritterhude bei Bremen wurde an einem Sonntagmorgen eine Joggerin durch einen Hund angegriffen, als sie an der Hundebesitzerin mit ihrem Hund vorbeirannte, und biss sie in den Oberschenkel. Die Hundebesitzerin warf der Joggerin vor, sie sei zu schnell gerannt. Die Joggerin ging dann ins Spital, ohne die Personalien der Hundehalterin einzufordern. Die Hundehalterin wird gesucht. Meldung vom 7.6.2010 [web285]

-- in einem Tierheim in Bonn wurde der erfahrene Tierpfleger Rene P. (32) von einem Kampfhund American Bulldog von einem Moment auf den anderen angegriffen und an einem Bein schwer verletzt, als der Hund ein Halsband bekommen sollte. Zuvor hatte sich die American Bulldog im Tierheim tadellos verhalten und galt als "unauffällig" und sollte in eine Familie mit einem 5-jährigen Kind abgegeben werden. Der Scheisshund wurde sofort getötet. Meldung vom 15.6.2010 [web288]

-- eine Frau und drei Männer (21, 29 und 49 Jahre alt) aus Sömmerda in Thüringen in Deutschland spazierten gegen 22:10 Uhr auf der Lucas-Cranach-Strasse und begegneten einer Hundebesitzerin (28 Jahre alt) mit einem Berner-Sennenhund-Rottweiler-Mischling. Alle waren betrunken, und die Vierergruppe gerieht mit der Hundehalterin in Streit. Der Hund biss dann alle vier mit leichten Verletzungen und muss nun zum Wesenstest. Meldung vom 16.6.2010 [web284]

-- eine Frau (46 Jahre alt) begegnete in Plauen in Sachsen in Deutschland an einem Sonntagmorgen einem 28-jährigen Mann mit einem Schäferhund. Der Hund biss dei Frau ins Bein. Der Hundehalter musste die Polizei rufen, damit er seinen aggressiven Hund wieder unter Kontrolle bekam. Der Hund kam ins Tierheim. Meldung vom 22.6.2010 [web283]

-- ein Mädchen (13 Jahre alt) spielte in Schneidlingen (Salzlandkreis, Deutschland) mit einem Schäferhund. Plötzlich biss der Hund das Mädchen ins Gesicht und in eine Hand. Erst beim Eingreifen der Mutter liess der Hund das Mädchen los, das ins Spital eingeliefert wurde. Meldung vom 23.6.2010 [web282]

-- ein Mann (53 Jahre alt) aus Magdeburg in Deutschland spazierte mit seinem Mischlings-Hund, als ihm eine andere Frau (33 Jahre) mit zwei angeleinten Kampfhunden American Staffordshire Terriers entgegenkam. Die Frau war nicht die Besitzerin der Hunde. Der Hund des Mannes näherte sich den Kampfhunden, und nun riss sich einer der Terriers von der Leine los und griff den Hund des Mannes an. Der Mann rettete seinen Hund, schloss ihn in seine Arme, und nun griffen beide Scheiss-Kampfhunde den Mann an, rissen ihn zu Boden und bissen ihn in Arme und Beine. Er wurde ins Spital gebracht. Meldung vom 26.6.2010 [web275]

-- zwei Spaziergänger waren in Erlenbach (Kanton Zürich, Schweiz) mit zwei Hunden unterwegs, nicht angeleint. Als ein Jogger die beiden Spaziergänger überholte, griff einer der Hunde, ein Schäferhund, den Jogger an und biss ihm in den rechten Unterarm, mit einer ein Zentimeter tiefen Bisswunde und einem Bluterguss. Dies hatte eine 10-tätige Arbeitsunfähigkeit als Berater zur Folge. Das Bezirksgericht Meilen befand eine fahrlässige Körperverletzung und verhängte eine hohe Geldstrafe für den Hundehalter, ein 70-jähriger Rechtsanwalt im Ruhestand. Der Schäferhund schon einmal eine Velofahrerin angefallen. Bei einer Wesensprüfung zeigten sich dagegen keine Auffälligkeiten. Der arrogante Rechtsanwalt bezeichnete den Jogger als "Frustjogger", der nicht einmal gegrüsst habe. Vorfall vom 2.7.2009; Verhandlung am Gericht am 27.9.2010; Meldung vom 28.9.2010 [web298]. Der Rechtsanwalt wurde zu einer Strafe von insgesamt 6000 Franken verurteilt [web299].

-- eine Oma in Rostock hatte im Garten den 2 Jahre alten Enkel auf dem Arm. Gleichzeitig waren 2 Schägerhunde frei im Garten. Die Oma rutschte aus, das Kleinkind lag auf dem Boden, und dann griff einer Schäferhunde das Kleinkind an und verletzte es schwer am Kopf. Die beiden Schäferhunde wurden auf Wunsch des Opas eingeschläfert. Meldung vom 26.11.2010 [web301].

-- ein Rottweiler ohne Leine und ohne Maulkorb entwischte am 31.12.2010 (Silvestertag) in Köln seinem Besitzer (34) und verletzte einen 5-jährigen Buben schwer im Gesicht. Die Grossmutter des Buben legte sich auf diesen, um ihn zu schützen, und der Rottweiler fügte der Grossmutter schwere Blutgergüsse zu. Meldung vom 5. 1.2011 [web302]

-- ein Rottweiler in Tschechien biss ein Kleinkind während des Spiels im Hof eines Einfamilienhauses schwer in Gesicht und Arme. Das Kind wird  überleben, aber ein Auge verlieren. Meldung vom 3.4.2011 [web306]

-- ein Rottweiler griff beim Joggen den SVP-Nationalrat Yvan Perrin aus La Côte-aux-Fées im Kanton Neuenburg (Schweiz) an und verletzte ihn schwer an einer Hand mit einem Biss bis auf die Knochen. Meldung vom 21.4.2011 [web307]

-- als eine Frau in Berlin bei der Nachbarin klingelte und die Nachbarin die Wohnungstür öffnete, stürzte der Pitbull der Nachbarin heraus und verbiss sich in den Oberschenkel der Frau. Die Polizei musste das Tier mitnehmen. Als der Pitbull dann noch einmal angriff und die Polizei schoss, streifte ein Querschläger die schon vom Pitbull verletzte Frau. Meldung vom 27.4.2011 [web308]

-- ein Mann (69) in Trujillo in Peru sprengte seinen Vorgarten, als er von zwei Pitbulls angegriffen und schwer am Kopf, an den Armen und an den Beinen verletzt wurde. Seine Ehefrau rettete ihn vor den Hunden. Die Hundebesitzerin besuchte den Mann im Spital, schob die Schuld für den Pitbull-Angriff aber auf den Mann. Er ist in kritischem Zustand. Meldung vom 29.4.2011 [web309]

-- eine 76-jährige Frau in Madiswil (Schweiz) wurde beim Betreten eines Hundezwingers von zwei Schäferhunden angegriffen und schwer verletzt. Die Nachbarin rief die Polizei, und während des Wartens auf die Ambulanz wurde auch ein Polizist den beiden Schäferhunden angegriffen wurde. Beide Schäferhunde wurden erschossen . Meldung vom 8.8.2011 [web310]

-- in Niedersachsen in Wedemark konnten zwei Schäferhunde aus einem gesicherten Grundstück entweichen und haben einen Mann angegriffen und dann die drei folgenden Helfer ebenso und zuletzt auch noch einen Polizisten. Zwei der Helfer wurden schwer verletzt, so dass sie ins Krankhaus gebracht werden mussten. Beide Schäferhunde wurden sofort mit der Dienstwaffe erschossen. Meldung vom 9.9.2011 [web312]

-- in Fahrenkrug in Schleswig-Holstein (Deutschland) wurde ein 14 Jahre altes Mädchen von zwei Hunden angegriffen, die der Mutter gehörten, ein Kampfhund-Mischling und ein Boxer-Mischling. Die Hunde bissen das Mädchen ins Gesicht und in die Arme. Beide Hunde hatten sich vorher bereits gegenseitig blutig gebissen. Der Kampfhund wurde mit 14 Schüssen von Polizeibeamten erschossen, als er blutüberströmt durch den Ort lief. Der Boxer-Mischling wurde von einem Feuerwehr-Fahrzeug überfahren. Das Mädchen musste ins Spital. Meldung vom 3.10.2011 [web 314]
 
-- in Stockenboi in Kärnten wurde ein 1-jähriges Kleinkind von einem Hund in den Kopf gebissen. Das Kind musste mit einer Rissquetschwunde und hohem Blutverlust ins Spital gebracht werden und ist ausser Lebensgefahr. Angabe zur Hunderasse fehlen. Meldung vom 6.10.2011 [web315]


Entlaufene Kampfhunde verletzen Menschen

Kampfhunde entlaufen immer wieder aus Wohnungen oder abgesperrten Gebieten, wenn z.B. ein Handwerker die Tür nicht schliesst und der Kampfhund dann ohne Hundebesitzer jede Person angreifen kann, und niemand will dann am Ende der Schuldige sein.

-- in Berlin-Schöneberg ereignete sich im Juli 2000 Folgendes: Ein Handwerker liess die Wohnungstür offen, und der Hund in der Wohnung, ein Pitbull-Mischling - sagte "Dankeschön", entlief und verletzte ein 9 Jahre altes Mädchen am Hauseingang schwer. Nun wollen die Behörden diesen gefährlichen Hund töten. Meldung vom 15.7.2000 [web37]

-- eine 89-jährige Frau aus Saint-Vincent de Tyrosse in Frankreich wurde von einem entlaufenen American Staffordshire Terrier schwer angegriffen und musste ins Spital gebracht werden. Dieser Fall ereignete sich im Juni 2006 [web44].


Hunde verletzen Hunde

-- die Frau Gitta Decka aus der Region Rostock in Deutschland wollte an ein Waldfest gehen, aber für dieses Waldfest war auch eine nachgestellte Fuchsjagd mit einer Gruppe Foxhound-Hunden geplant. Ein Teil dieser Foxhound-Hunde griff aber den Hund von Gitta Decka an und verletzten ihn schwer. Der Hund musste in Rostock operiert werden. Meldung vom 15.6.2010 [web287]


Tötungen durch aggressive Hunde - die Kampfhunderassen ausrotten

Perro de
              pelea American Pitbull Terrier (simplemente
              "Pitbull") [55]  El caso de
              Colten Smith (19 meses) de Delhi en California, el Pitbull
              asesino

Es liegen viele Fälle getöteter Kinder vor, die von Wachhunden, von Jagdhunden, und von Kampfhunden getötet wurden, und auch durch Schäferhunde. Kein einziger dieser Hunde sollte in einem Haus "mit einer Familie" zusammenleben. Das ist eine Falle.

Und man muss wissen: Diese Kampfhunde töten auf der ganzen Welt. In den Verunreinigten Staaten töten sie alle zwei Wochen eine Person oder ein Kind. Wie ist denn das weltweit? Ungefähr alle 3 Tage...


Männer und Frauen, die nichts von Soziologie verstanden, folgten der Mode, sich einen Pitbull im Privathaushalt zu halten, Männer wie Frauen. Sie hatten das Gefühl, sie bräuchten eine Verbesserung ihres Status mit einem Pitbull im Haus, und diese Pitbulls waren schlecht erzogen, weil die Besitzer keine Ahnung hatten, wie man sie gut erzieht, sondern die Pitbulls hatten schwarze Energie und töteten auf der Welt viele Kinder. Vor allem töten sie, wenn es sich um Gruppen von zwei oder drei Pitbulls im Hause handelt. Wenn diese Hundegruppen draussen sind, dann sind sie absolut unkontrollierbar.

Wenn man die Mörderhunde analysiert (vor allem Pitbull und Rottweiler, aber auch Doggen, Boxer, Weimaraner, Schäferhunde, Husky, Labrador, Golden Retriever, Chows, Alaskische Malamute (Alaskan Malamute), Laika, Akita und Jack Russel Terrier etc.), so kommen immer wieder typische Situationen vor , wie sich ein Angriff oder eine Tötung durch diese Scheiss-Hunde abspielt:
-- von einem Moment auf den anderen können diese Rassen aggressiv werden
-- es kommt nicht drauf an, ob der Besitzer oder die Besitzerin den Hund von Grund auf aufgezogen haben (ihn schon als Welpen kannten), die Hunde werden sogar gegen die eigenen BesitzerInnen aggressiv
-- das Opfer sind praktisch immer schwächere Personen einer Familie, also Kinder oder Grossväter oder Grossmütter. Das ist wie beim Beute-Schema bei den Tieren: Es wird immer das schwächste Tier eine Gruppe herausgepickt
-- oft greifen aggressive Hunde (Kampfhunde, Herdenhunde, Wachhunde, Jagdhunde) ein Baby in einem Kinderwagen oder in der Wiege an, und somit ist ein Kinderwagen oder eine Wiege kein sicherer Ort für ein Kind, wenn ein Pitbull etc. kommt
-- das Opfer wird angegriffen, wenn es alleine ist, oder wenn es von einer schwachen Grossmutter oder von einem schwachen Grossvater gehütet wird. Auch dies ist ein Beuteschema bei den Tieren, denn so ist das Opfer nicht gut verteidigt
-- wenn sich zwei oder mehr Kampfhunde in einem Haus aufhalten, dann ist es auch möglich, dass diese Mörderhunde entwischen und Personen auf der Strasse angreifen und töten, wie sie gerade wollen, dann ist das Alter unwichtig.

Statistiken

Statistiken der Mörderrassen mit Ereignissen von Tötungen durch Hunde in den USA 2006-2009
Estadística de las
                        razas asesinas en los EUA en el 2006
Statistik der Mörderrassen in den USA im Jahre 2006 [web93]

53% Pitbull (16 Fälle)
27% Rottweiler (8 Fälle)
3% andere, davon ein Fall mit 8 verschiedenen Rassen

Estadística de las
                        razas asesinas en los EUA en el 2007
Statistik der Mörderrassen in den USA im Jahre 2007 [web94]

60% Pitbull (21 Fälle)
11% Rottweiler (4 Fälle)
9% American bulldog (3 Fälle)
9% Deutscher Schäferhund (3 Fälle)
6% Chow (2 Fälle)
3% andere, davon ein Fall mit 4 verschiedenen Rassen

Estadística de las
                        razas asesinas en los EUA en el 2008
Statistik der Mörderrassen in den USA im Jahre 2008 [web95]

65% Pitbull (15 Fälle)
13% Husky (3 Fälle)
4% andere, davon ein Fall mit 6 verschiedenen Rassen

Estadística de las
                        razas asesinas en los EUA en el 2009
Statistik der Mörderrassen in den USA im Jahre 2009 [web96]

44% Pitbull (14 Fälle)
13% Rottweiler (4 Fälle)
9% Mischlinge in Gruppen (3 Fälle)
6% Husky (2 Fälle)
6% Boxer (2 Fälle)
3% andere, davon ein Fall mit 8 verschiedenen Rassen

Wahrscheinlich sind die Statistiken in anderen Ländern ähnlich, immer mit dem Pitbull und dem Rottweiler als die schlimmsten Mörderhunde. Aber auch die Amerikanische Bulldogge, der Deutsche Schäferhund, der Husky, und der Boxer können zu Mörderhunden werden, und nicht nur diese...

Estadística de casos muertos por perros en
                        Alemania 1998-2007 (azul Alemania Oeste, rojo
                        Alemania Este)
Die Statistik der tödlichen Fälle durch Hunde in Deutschland 1998-2007 (blau: Westdeutschland, rot: Ostdeutschland)
Im Jahre 1998: 4 Fälle
Im Jahre 1999: 5 Fälle
Im Jahre 2000: 6 Fälle
Im Jahre 2001: 4 Fälle
Im Jahre 2002: 4 Fälle
Im Jahre 2003: 5 Fälle
Im Jahre 2004: 3 Fälle
Im Jahre 2005: 2 Fälle
Im Jahre 2006: 5 Fälle
Im Jahre 2007: 1 Fälle [web263]
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Aber diese deutsche "Statistik" sagt nichts darüber aus, welche Rasse jeweils getötet hat.

Die Statistiken der USA sagen klar: Pitbull und Rottweiler sind die gefährlichsten Hunderassen, wenn diese in geschlossenen Privathaushalten gehalten werden, und auch Husky und Doggen werden dann sehr gefährlich.

Im Falle der durch Kampfhunde (Pitbull etc.) getöteten Kinder muss man sagen: Es nützt nichts, einen Kampfhund nach der Tötung eines Kindes zu töten, sondern man muss den Hund töten, BEVOR ein Kind durch ihn getötet wird.

Statistiken besagen, dass in Frankreich z.B. zwei bis drei Personen jährlich durch Hunde getötet werden [web138]. In Deutschland sind es 4 Tote pro Jahr (Statistiken 1990-2001) [web263]. Die Statistiken der Verunreinigten Staaten besagen, dass im Jahr 2007 bis zum Dezember 2007 33 Tote durch Hunde zu beklagen waren, und 19 der Täter-Hunde waren Pitbulls (58%), 12% Rottweiler, aber in der gesamten Hundepopulation der Haushunde werden nur 5-9% Pitbulls gehalten. Also kann man schlussfolgern: 5-9% der Haushunde (Pitbulls) verursachen 58% der Tötungen durch Hunde [web181]. Eine Ausrottung der Pitbull-Hunde und der Rottweiler wäre nicht schlecht, um das Leben zu verbessern und die Gefahren im Leben zu verringern. Elektronische Ausrüstungen sind präziser, um Gebiete abzusichern, und die Rottweiler müssen das nicht mehr tun [web04].

Von 2006 bis 2008 wurden 52 Amerikaner der Verunreinigten Staaten durch Pitbulls getötet, das sind 59% der gesamten Todesfälle. Die Rottweiler waren 14% Täter bei den Tötungen. Pitbulls und Rottweiler begingen zusammen 7% der tödlichen Angriffe in den Verunreinigten Staaten [web184].

Im Jahre 2008 wurden in den Verunreinigten Staaten 23 Personen durch Hunde getötet, davon 15 Personen durch Pitbulls (65%), aber Pitbulls machen nur ungefähr 5% der Hundepopulation in den Staaten aus [web185].

Also, es gibt hier eine einfache Schlussfolgerung: Man muss die Pitbulls radikal und weltweit ausrotten.

Wenn man bedenkt, dass es aggressive Kamfhunde und aggressive Wachhunde in ungefähr mindestens 50 Staaten der Welt gibt, und wenn man bedenkt, dass die Quote von 2 bis 3 Tötungen pro Jahr eine Durchschnittszahl ist, dann hätte man weltweit 100 bis 150 Todesopfer durch Hunde pro Jahr. Wenn die Kampfhunde ausgerottet würden, und wenn die Wachhunde nur auf grossen Höfen zugelassen würden, dann würden sich die Todesfälle wahrscheinlich um 80% reduzieren lassen [web04].

Und noch dies: In den spanisch-sprechenden Ländern will man keine Statistiken führen - man will dort nur tanzen, Sex haben und Alkohol trinken, und die durch Hundebisse betroffenen Leute haben keine Hoffnung darauf, dass sich etwas mit den Kampfhunden ändert. Deswegen gibt es in Latein-"Amerika" auch kaum Nachrichten über Kampfhundefälle. Hier habe ich Meldungen zusammengestellt über Hunde, die Menschen zu Tode beissen, Beispiele aus Europa und aus den "USA", einige auch aus Latein-"Amerika" und Asien.


Todesfälle durch aggressive Hunde

Und man muss wissen: Die durch Hunde getöteten Kinder sind nicht im Internet, sondern sind bereits begraben...

Bis 1990 gibt es viele Todesfälle durch Schäferhunde und Doggen, ab 1990 gibt es viele Todesfälle durch Rottweiler und Pitbulls
Bis 1990 ca. werden die tödlichen Hundebeissunfälle meistens durch Schäferhunde und Doggen verursacht. Ab 1990 werden dann in der Hunde-Szene die Pitbulls und Rottweiler "Mode" und die Fälle mit Schäferhunden und Doggen werden weniger [web03].

18.11.1968 Landau / Pfalz: 14 Tage altes Baby von Schäferhund totgebissen (vgl. BIESEKE Band I, S.57) [web276]

1970

18.3.1971 Wunsiedel /Ofr.: Vierjähriger von Schäferhund totgebissen (vgl. BIESEKE Band I, S.58) [web276]

2.1.1972 Frankfurt/M.: Schäferhunde bissen 73-jährige tot (vgl. BREITEL / LUFF: "Aggressives Verhalten von Hundegegenüber dem Tierhalter", in "Archiv für Kriminologie", 1973 (153);S. 49 - 51); [web276]

23.8.1972 ohne Ortsangabe: Doggen töteten 6-jährigen Knaben (vgl. HAENDEL: "Nochmals: Hunde können gefährlich werden. Deutsche Dogge tötet Kind", in"Kriminalistik", 1975 (29), S.6, S.268 - 269); [web276]

25.4.1973 Waiblingen: Der 10-jährige Schüler St. F. von zwei Schäferhunden getötet (vgl. BIESEKE Band I, S.117 - 118) [web276]

23.3.1974 Saarland: Deutsche Dogge tötet 6-jähriges Nachbarskind (Nachweis z. Zt. verlegt) [web276]

30.9.1974 Herne: 12-jähriger K.-D. K. von Schäferhunden getötet (vgl. KATARZYNSKI: ""Hunde töteten Menschen", in "Kriminalistik", 1975 (29), S.2; S.78 - 79; BIESEKE Band I, 97) [web276]

16.10.1974 Dinslaken: Der 8-jährige T. B. von Schäferhündin getötet (vgl. BREITSAMER - Fall 1; BIESEKE Band I, S.106; Redaktion in "Kriminalistik", 1975 (29); S.78) [web276]

[etwa 1. Halbjahr 1976] (Stadt im Schwarzwald): 69-jährige geistig behinderte Frau von zwei Schäferhunden getötet
(vgl. MITTMEYER / STARK / KRAEMER: "Über Verletzungsmuster und Identifizierungsprobleme bei Hundebissen", in "Archiv für Kriminologie", 1976 (157); S.172 - 178) [web276]

[Zeitraum wie vor; o. O.]: 49-jähriger Alkoholiker von Dackel-Mischling getötet (Quelle wie Pos. 9) [web276]

Sylvester 1976/77 Rödental b. Coburg: Zum Verhalten unserer Hunde. Wieder haben Schäferhunde Kinder getötet... (WEHNER: in "Kriminalistik", 1977, S.3; S.125 - 127) Anm.: Ein Leonberger und eine Schäferhündin töteten einen 6-jährigen Jungen. [web276]

Januar 1977 Karlsruhe: 5-jähriger Junge von zwei Schäferhunden getötet (Nachweis z. Zt. verlegt) [web276]

5.4.1977 Berlin-Frohnau: Deutsche Dogge tötete den 3-jährigen F. K. (vgl. BREITSAMER: Fall 2; BIESEKE Band I, S.77; BIESEKE Band II, 80 - 92) [web276]

13.8.1977 Delmenhorst: Schäferhund oder entlaufener Wolf? - 7-jähr. Junge getötet (vgl. N.N.: "Kriminalistik", 1977 (31), S.10; S.474) [web276]

10.9.1979 Rothenburg o.d.T.: Schäferhund zerfleischte 82-jährige (vgl. BIESEKE Band I, 59 - 60) [web276]

1980

1982 (Berlin): Zwei Dobermannhunde töteten 6-jährigen Jungen (vgl. BREITSAMER - Fall 3) [web276]

1982 (Recklinghausen): Zwei Schäferhunde töteten 5-jährigen Jungen und verletzten abwehrende Tante
(vgl. BREITSAMER - Fall 4) [web276]

März 1983 (Raum Düsseldorf): 34-jährige Frau von ihrem Rauhhaardackel und Schäferhund-Spitz-Mischling getötet (vgl. MAETZLER: "Von Hunden getötet und angefressen", in: "Kriminalistik", 1983, S.12; S.634 - 636) [web276]

1983 (München): Sibirischer Husky springt durch ein Fenster und tötet 10 Tage alten Säugling (vgl. BREITSAMER - Fall 5) [web276]

August 1984 (Straubing): Zwei streunende Schäferhundrüden töteten 79-jährigen Pilzsammler (vgl. BREITSAMER – Fall 6) [web276]

16.1.1985 (Hannover): Alte Frau von Windhunden zerfleischt (vgl . BREITSAMER - Fall 7; BIESEKE Band II, S.48) [web276]

17.1.1985 (Nürnberg): Schäferhundrüde tötet junge Frau (vgl. BREITSAMER - Fall 8; BIESEKE Band II, S.48) [web276]

28.1.1985 (Gießen): 10-jähriges Mädchen beim Eisschlittern von zwei Schäferhunden getötet (vgl. BREITSAMER - Fall 9; BIESEKE Band II, S.48) [web276]

8.2.1985 (Straubing): Strafe für Besitzer von "Killerhunden" - Schäferhunde töteten Rentner und verletzen zwei Personen. (vgl. BIESEKE Band II, 48) [web276]

18.5.1985 (Flensburg): Zwei Schäferhunde fielen über Mädchen her - 11-jährige totgebissen (vgl. BREITSAMER - Fall 10; BIESEKE Band II, S.49) [web276]

2.8.1985 (Peulendorf b. Bamberg): Jagdhund biss dreijähriges Mädchen tot (vgl. BIESEKE Band II, S.50) [web276]

6.8.1985 (Berlin): Biss Dogge 48-jährigen zu Tode? - Besitzer behauptet: Biss stammt vom Schäferhund (vgl. BIESEKE Band II, S.50) [web276]

1.1.1986 (Langelsheim-Bredelen b. Goslar): Rentner zerfleischt - Polizei schoß nicht (vgl. BREITSAMER - Fall 11; BIESEKE Band II, S.123 - 139; "BILD", Ausg. v. 2.- 3. Jan. 1968; "SPIEGEL", 17.2.1986, S.104 - 112) [web276]

6.2.1986 (Frankfurt M.): Zwei Deutsche Doggen bissen 61-jähriger Arztfrau die Kehle durch (vgl. BREITSAMER – Fall 12) [web276]

1.2.1988 (Gammelsdorf / Bayern): Schäferhund biß alte Dame tot - Auf dem Weg zum Friedhof (vgl. BIESEKE Band II, S.55) [web276]

5.11.1988 (Buchen / Odenwald): Pitbulls bissen Kopf ab – Hunde fielen über Züchter her (vgl. BIESEKE Band II, S.57) [web276]

November 1989 (Buchholz / Nordheide): Ein in der Familie lebender Mischlingshund tötet Säugling durch Abbeißen des Kopfes (Nachweis z. Zt. verlegt) [web276]

20.3.1989 (Karlsruhe): Tod eines 4-jährigen Jungen durch drei Schäferhunde, die mit ihren Besitzern vom Hundeplatz kamen (Nachweis z. Zt. verlegt) [web276]

19.5.1989 Ofterdingen: Tod eines 7-jährigen Jungen durch zahlreiche Bisse eines Schäferhundes (Nachweis z. Zt. verlegt) [web276]




Airbrush-Schilder mit Hundemotiven
                                - wahlweise mit Ihrem Wunschtext
                                beschriftet
Airbrush-Schilder mit Pferdemotiven
                                - wahlweise mit Ihrem Wunschtext
                                beschriftet
Schildershop - mach dir dein Schild, so wie du es willst! - Sachsen - Versand: D, Ö, CH, Li, Lux


1990

September 1990 Berlin-Falkensee: 11-jähriger Bernhardiner tötet seine Besitzerin, bei der er bereits 10 Jahre lebte (Nachweis z. Zt. verlegt) [web276]

Oktober 1990 Lkrs. Rottal-Inn: Rentnerin wird von ihren drei Boxern getötet (vgl. "Berliner Morgenpost", 17.3.1991) [web276]

11.7.1993 Bissendorf / Hannover: Dogge fügt Mädchen tödliche Bißwunden zu (vgl. "FAZ", 12.7.1993, S.9: Rubrik: Politik) [web276]

27.7.1994 Bad Dürkheim: Taxi-Unternehmer vom Schäferhund tödlich verletzt (vgl. "FAZ", 27.6.1994) [web276]

3.11.1994 Halberstadt: Ein betrunkener Hundebesitzer ist am Dienstag in Halberstadt von seinem Schäferhund totgebissen worden ("FAZ", 3.11.1994; Rubrik: Kleine Meldungen) [web276]

27.6.1995 Frankfurt / M.: Einschläferung umstritten. Tod durch Kampfhundebisse: Ermittelungen gegen den Halter ("FAZ", 27.6.1995, 41; "Sonntagszeitung", 29.6.1998; "Rhein-Main-Zeitung", 28.6.2000) Anm.: Laut "FAZ" ein American Staffordshire beteiligt. [web276]

8.4.1996 Arnsberg: Rottweiler beißen Fünfjährigen tot – Tiere bewachten Bordell (vgl. "FAZ", 9.4.1996, S.9) [web276]

10.6.1996 Berlin-Charlottenburg: Vom Schäferhund umgerannte 86-jährige Frau erlag ihren Verletzungen (vgl. "Berliner Zeitung", 10.6.1996: Ressort: Lokales; "Berliner Kurier", 10.6.1996) [web276]

10.6.1996 Mörfelden - Waldorf: Kampfhund biß 53-jährige Frau zu Tode (vgl. "Berliner Zeitung", 10.6.1996: Ressort: Nachrichten; "Stuttgarter Zeitung", 10.6.1996; "FAZ", 10.6.1996) Lt. Presse war ein Staffordshire-Terrier verantwortlich. [web276]

26.6.1996 Frankfurt / M.: Kampfhund verletzte 86-jährige Frau so schwer, daß diese wenig später im Krankenhaus verstarb (vgl. "Berliner Zeitung", 26.6.1996: Ressort: Nachrichten) Anm.: Lt. Presse sei ein American Staffordshire-Terrier verantwortlich. [web276]

23.7.1996 Drosendorf b. Bamberg: Kind durch Schäferhund getötet (vgl. "Berliner Kurier", 23.7.1996; "Berliner Zeitung", 23.7.1996: Ressort: Nachrichten; "FAZ", 23.7.1996: "das Kind war 16 Monate alt") [web276]

15.2.1997 Zwickau: Ein Schäferhund hat am Freitag in Zwickau einen sieben Tage alten Säugling totgebissen (vgl. "FAZ", 15.2.1997; Rubrik: Kleine Meldung) [web276]

28.4.1998 Dreetz in Mecklenburg-Vorpommern oder Bützow: Theresa (6) von Rottweilern zerfleischt ("BILD", 28. 04. 1998 in Dreetz: "hier bissen drei Rottweiler die T. tot."; "FAZ", 28.4.1998 in Bützow: ein Rottweiler) [web276]

11.5.1998 Milow, Kreis Uckermark: Hundehalterin von eigenen Pitbulls getötet – Sie wollte ein Kind beschützen (vgl. "Berliner Zeitung", 13.5.1998: Ressort: Lokales; "FAZ", 13.5.1998, Rubrik: Politik: "40-jährige von eigenen Pitbulls getötet (Milow, 12.5.: dpa)) [web276]

-- am 29. Januar 1999 tötete ein Kampfhund (Dogge oder Pitbull) ein 4-jähriges Mädchen auf Mallorca in der Ortschaft Son Baulo beim Strand Can Picafort auf dem Gemeindegebiet von Santa Margarida im Norden der Insel Mallorca. Der aggressive Hund war ohne Halter zusammen mit einem Boxer-Hund unterwegs. Als sie das Kind beim Spielen im Hinterhof seines Hauses antrafen, griffen sie das Kind an und töteten es. Die beiden Hunde sind nun bei einem Veterinär eingeschlossen. Meldung vom 30.1.1999 [web74]

14.2.1999 Stralsund und Mechelen in Belgien: Aggressive Rottweiler töten zwei Kinder (vgl. "FAZ", 15.2.1999: Rubrik: Politik; "Berliner Zeitung", Ressort: Vermischtes) [web276]

2000

-- in Frankfurt wurde eine Frau (51 Jahre) von einem Rottweiler getötet. Der Mörderhund konnte nicht festgestellt werden, weil es zu der Zeit in der Nachbarschaft sechs Rottweiler gab. Ein Prozess gegen einen Hundehalter lief ergebnislos, weil kein Hundehalter zugeordnet werden konnte, weil kein Hund zugeordnet werden konnte. Ein verzeigter Hundehalter wurde vor Gericht freigesprochen (vgl. "Berliner Kurier, 2.2.2000: Ressort: Allgemeines) [web276].

Man hat scheinbar vergessen DNA-Proben von den Wunden zu nehmen, um genau festzustellen, welcher Hund es war [web04].

-- eine Frau aus Gladbeck (86 Jahre [web276]) in Deutschland verliess ihr Haus und wurde von einem weiblichen, leinenlosen Rottweiler angegriffen. Die Frau starb an der Unfallstelle. Dieser Fall ereignete sich am 4.3.2000 [web259]. Meldung vom 6.3.2000 in "Berliner Zeitung" und "Sonntagszeitung" [web276].

-- ein Mädchen (1 1/2 Jahre alt) aus Henstedt in Deutschland war in den Ferien auf den Inseln von Gran Canaria. Das Mädchen wurde von einem Staffordshire Terrier angegriffen und getötet. Dieser Fall geschah am 18.3.2000. Meldung vom 27.6.2000 [web260]

-- ein Mann (24 Jahre) wird von einem Labrador angegriffen und reisst ihm die Halsschlagader auf - der Mann verblutet. Der Fall geschah am 2.5.2000. Meldung der "Heilbronner Stimme", 3.5.2000; ebenso rekapituliert in "Stern": Das Hunde-Chaos, Ausgabe 39, 21.9.2000, S.56-57 [web276]

-- zwei Kampfhunde, ein Pitbull und ein Staffordshire Terrier, töteten einen 6 Jahre alten Buben in Hamburg auf einem Schulgelände im Juni 2000. Sie griffen auch andere Kinder an, die schwere Verletzungen erlitten, und danach wurden der Pitbull und der Staffordshire Terrier getötet (warum hat man diese Hunde nicht getötet, BEVOR die Tötung geschah?) [web15]. Das getötete Kind hiess Volkan und war auf dem Weg zum Kindergarten, und der Pitbull "Zeus" wog 40 kg, war im ganzen Bezirk "berühmt" für seine Aggressivität  und wurde noch speziell auf Aggressivität getrimmt [web18]. Meldung von Spiegel online, 26.6.2000 [web15].

Der Besitzer der Mörderhunde (ein Türke, genannt Ibrahim, 34 Jahre alt) bildete seine Hunde speziell aggressiv aus, mit Schlägen, und veranstaltete mit seinen Hunden auch Angriffe auf Personen. Das gesamte Quartier wusste davon und auch die Behörden, aber diese feigen Behörden unternahmen nichts. Die Behörden liessen den Fall Volkan geschehen und schützten das Quartier nicht. Der kriminelle Besitzer Ibrahim wurde verurteilt, aber die feigen Behörden wurden nie verurteilt [web281].

Volkan, 6 Jahre alt, wurde im Juni 2000 in Hamburg durch zwei Kampfhunde getötet
Volkan, 6 años, retrato [25]. Parece que él
                        tenía proyectos grandes en su vida [4]
Volkan, 6 Jahre alt, Portrait [25]. Es sieht so aus, als hätte er in seinem Leben noch grosse Pläne gehabt [web04]
Volkan, 6 años, fue en un territorio
                          escolar cuando fue atacado por dos perros de
                          pelea, aquí está él en el cesped después el
                          ataque [24]
Volkan, 6 Jahre alt, war auf einem Schulgelände unterwegs, als er durch zwei Kampfhunde angegriffen wurde. Hier liegt er auf dem Rasen nach dem Angriff [24].
Die Mörder-Kampfhunde haben mit ihren stark gezüchteten Unterkiefern eine Beisskraft von bis zu 2 Tonnen [web280].

Volkan con cobertura, la investigación de
                          la policía judicial
Volkan unter einer Abdeckung, die Untersuchung der Kriminalpolizei [112]

Bei der Untersuchung der Hunde wurden Teile von Volkans Gesicht in den Mägen der Kampfhunde gefunden [web280].
Caso Volkan, el
                        Pitbull matado [26]
Der Fall Volkan, der getötete Pitbull [26]
Caso Volkan,
                        Staffordshire Terrier matado [27]
Der Fall Volkan, der getötete Staffordshire Terrier [27]
El
                        niño Volkan, 6 años, victima de dos perros de
                        pelea en Hamburgo, fue traslado para su funeral
                        a Anatolia en Turquía donde son sus raíces de su
                        familia [23]
Das Kind Volkan, 6 Jahre alt, Opfer von zwei Kampfhunden in Hamburg, wurde zur Beerdigung nach Anatolien in die Türkei geflogen, wo seine Familienwurzeln sind [23]
La
                        tumba del niño Volkan en Anatolia en Turquía
                        [33]
Das Grab des Kindes Volkan in Anatolien in der Türkei [33]

Caso Volkan, demostración contra perros
                            de pelea en Wilhelmsburgo (Hamburgo) [28]
Der Fall Volkan, Demonstration gegen Kampfhunde in Wilhelmsburg (Hamburg) [28]

-- das Mädchen Kristina (11 Jahre alt [web276]) wurde in Lutzhorn im Bundesland Schleswig-Holstein in Deutschland durch einen oder zwei Deutsche Schäferhunde getötet [web98]. Kristina war bei ihrem Vater auf Besuch [web276], als sie unbeaufsichtigt im Garten spielte und die Eltern sich im Haus aufhielten. Der Fall ereignete sich am 6.8.2001 [web98, 276]

-- ein Junge (6 Jahre alt) aus der Westpfalz (Deutschland) ging wiederholt mit einer Bekannten seiner Eltern und den zwei Rottweilern der Bekannten spazieren. Irgendwann war Schluss und die zwei Rottweiler fielen den Jungen an und töteten ihn. Der Fall geschah am 28.3.2002 [web276]

-- ein Baby (6 Wochen alt) wurde von seinem Vater (25) in einem Hinterhof in einem Kinderwagen belassen, zusammen mit einem Rottweiler. Der Vater wollte noch schnell Säuglingsnahrung zubereiten. Der Rottweiler stiess den Kinderwagen um und tötete das Baby. Als dies der Vater entdeckte, tötete er mit seinem Jagdgewehr den Hund. Meldung vom 16.11.2002; der Fall ereignete sich am 9.11.2002 [web278]

-- von einem Moment auf den andern und ohne jede Vorwarnung griff ein Familien-Pitbull - der Besitz einer der grossen Söhne des Hauses - den Familienvater an (Vicent Soler, 75 Jahre alt), als dieser beim Essen war und für einen Moment allein im Saal sass. Die Frau kam aus der Küche zurück und bekämpfte den Pitbull mit einem Besen und mit Wasser - aber das Tier liess seine Beute nicht los und der Vater starb noch an Ort und Stelle. Dieser Fall ereignete sich in Benifaió 25 km von Valencia entfernt in Spanien. Meldung vom 4.7.2004 [web75]

-- ein Pitbull tötete in einer Wohnung in Bremen eine Frau und verletzte einen Mann schwer. Als die Polizei kam, töteten diese den Pitbull-Hund (warum hat man den Pitbull nicht getötet, BEVOR eine Tötung passierte?) [web36]. Die Frau war drogenabhängig, und die Tötung erfolgte während Kokaingenuss und einem Krampfanfall, obwohl zwei Männer dabei waren. Der Mörder-Pitbull war ein Weibchen [web276]. Dieser Pitbull-Kampfhund war ein "guter Hund" und von einem Moment auf den andern biss er ohne Vorwarnung zu [web43]. Meldung vom 1.9.2004 [web36, 276]

-- in Sitges in der Region Barcelona in Spanien lebte ein Akita-Inu-Hund als Haushund, und von einem Moment auf den andern griff er die 2-jährige Tochter an, die an den Verletzungen starb. Meldung vom 7.6.2005 [web70]

-- in Oberglatt im Kanton Zürich in der Schweiz töteten 3 Pitbull-Terrier einen 6-jährigen Buben [web17]. Der getötete Bub heisst Suleyman [web18], der abgekürzte Rufname ist "Selim" [web23]. (Warum hat man diese drei Pitbulls nicht getötet, BEVOR es zur Tötung kam?) Dieser Fall geschah am 1.12.2005 [web17].

Suleyman ("Selim"), 6 Jahre alt, durch drei Kampfhunde in Oberglatt (Kanton Zürich) getötet, 1. Dezember 2005
Selim, retrato [39]
Selim, Portrait [39]
Uno de los tres
                        Pitbulls Terrier que mató Selim en Oberglatt en
                        2005 [40]
Einer der drei Pitbull-Terrier, die Selim in Oberglatt im Jahre 2005 töteten [40]
Morris Castellarin,
                        retrato [41]. Ese criminal tenía 5 Pitbulls
                        Terrier en su casita para vender y no sabía
                        mucho sobre perros como parece... [4]
Morris Castellarin, Portrait [41]. Dieser Kriminelle hatte 5 Pitbull-Terriers in seinem Häuschen zu verkaufen [web26] und wusste nicht viel über Hunde, wie es scheint... [web04]
El camino con el prado
                                  donde Selim fue atacado por tres
                                  perros de pelea [36]
Der Weg mit der Wiese, wo Selim von drei Kampfhunden angegriffen wurde [36]
Una residente dice que muchas
                                  veces han dicho a los dueños tomar sus
                                  perros de pelea al dogal, pero los
                                  dueños no quieren obedecer [37]
Eine Anwohnerin gibt an, dass sie den Hundebesitzern oft gesagt haben, dass sie ihre Kampfhunde an die Leine nehmen sollten, aber die Besitzer wollen nicht gehorchen [37]
Velas para Selim [38]
Kerzen für Selim [38]


Die Welt ist voller aggressiver Kampfhunde und Wachhunde und Jagdhunde, die töten. Hier sind weitere Beispiele - und immer bleibt die Frage: Wieso wurden die Kampfhunde nicht getötet, BEVOR die Tötung an Menschen geschah? Die aggressiven Hunde müssen per Gesetz aus den Häusern verbannt werden. Hier lies weiter:

-- im April 2006 tötete ein Kampfhund ein 8-jähriges Mädchen in Moskau. Meldung vom 11.4.2006 [web58].

Danach liess die Schwester des getöteten Mädchens den Mörderhund frei, und so verbreitete er in Moskau noch über Wochen hinweg Angst und Schrecken, bevor dieser Scheiss-Hund von der Polizei getötet wurde [web143].

-- im Mai 2006 wurde ein 8-jähriger Bub von einem Mastiff-Terrier getötet. Dies geschah in Frankreich in Cauville-sur-Mer im Departement Normandie [web44]. Meldung vom 21.11.2006; der Fall geschah im Juni 2006 [web137]

-- im Juni 2006 wurde in Sevran in der Region Paris in Frankreich ein 17 Monate altes Mädchen durch einen Kampfhund American Staffordshire Terrier getötet, als die Familie in die Wohnung zurückkehrte und der Haushund sofort die Tochter im Kinderwagen angriff, ihr in den Kopf biss und sie nicht mehr losliess. Die Tochter starb im Spital. Meldung vom 11.6.2006 [web41]

-- eine Frau (92 Jahre alt) wurde durch einen American Staffordshire Terrier auf einem Bauernhof in Gross Rossau in Sachsen-Anhalt getötet. Meldung vom 24.7.2006 [web39]

-- im August 2006 tötete ein Kaukasischer Schäferhund seinen Besitzer von einem Moment auf den andern, nahe Ramenskoje in der Region Moskau, mit schweren Bauchverletzungen - wie es scheint, ohne jeden Grund. Meldung vom 15.8.2006 [web59]

-- in Schelesnodoroschny in der Region Moskau tötete ein Kampfhund Stafford Terrier ein 1-jähriges Kind, als die Mutter im Nachbarzimmer der Wohnung schlief. Meldung vom 17.8.2006 [web58]

-- ein Mädchen wurde durch zwei Rottweiler nahe der Bar "Rocket Pub" getötet, am Stephenson Drive im Quartier New Parks in Leicester in England. Nachbarn gaben an, dass diese Hunde immer aggressiv auf dem Dach des Hauses herumbellten, worin sich die Bar befand. Meldung vom 25.9.2006 [web87]. Die Hunde waren die beiden Wachhunde der Bar. Am Tag wurden sie auf dem Dach gehalten, am Abend waren sie die Wachhunde am Bar-Eingang. Das getötete Kind war 5 Monate alt. Der Barbesitzer war in den Ferien, und die Eltern des Babys hatten die Aufgabe, die Bar zu pflegen. Meldung vom 24.9.2006 [web88].

Bar in Leicester "Rocket Pub"
Die Bar in Leicester "Rocket Pub" [61]

-- ein Rottweiler als "Familienhund" tötete von einem Moment auf den andern ein Baby in Cuxhaven in Deutschland in der Wohnung. Meldung vom 28.11.2006 [web50]

-- eine Familie hielt im Garten einen aggressiven Pitbull, im Wohnquartier "Isla Teja" in der Stadt Valdivia in Süd-Chile. Sie wussten, dass es ein aggressiver Hund war, aber sie betrachteten ihn als "guten Wachhund". Als sein Besitzer, der Ingenieur Carlos San Cristóbel (59) am 19.11.2006 in seinem Garten arbeitete, stolperte er, und dann fiel er. Daraufhin griff ihn die Pitbull-Hündin an, wie wenn er eine Beute wäre, und biss ihm ins Genick. Es kam zu einem grossen Kampf des Besitzers und der Nachbarn, die den Hund mit allem schlugen, was sie hatten. Dann liess der Hund seine Beute los und wurde in der Küche eingeschlossen - aber der Hundebesitzer starb trotzdem. Meldung vom 20.11.2006 [web84]

-- in einem Haus in Allonne in der Region Beauvais in Nord-Frankreich wohnten 3 Männer mit offiziell 2 Rottweiler-Hunden, aber in Tat und Wahrheit waren es 4 Rottweiler, und die Nachbarn hatten immer Angst, dass sie ihren Kindern etwas antun könnten, und sie sagten dies dem Bürgermeister. Aber der Scheiss-Bürgermeister von Allonne unternahm nichts. So wollte eines Tages eine französische Frau (23 Jahre alt) - so wird erzählt - den Rottweiler-Hunden zu Fressen geben, und alle 4 Rottweiler griffen die Frau an und liessen sie ohne Gesicht und rissen die Kopfhaut teilweise in Stücke. Der Scheiss-Bürgermeister sagte dazu nur "schrecklich" und die Hunde wurden durch die Polizei getötet. Meldung vom 21.11.2006 [web136]

-- am 1. Januar 2007 wurde das 5-jährige Mädchen Ellie Lawrenson in St. Helens in der Provinz Merseyside in England von einem Pitbull-Terrier getötet, der "Hund des Hauses" ihres Onkels [web110]. Ellie erlitt 72 Bisswunden [web243]. Ein anderer Text dieses Vorfalls: <Am Montagmorgen tötete ein Hund der Rasse Pitbull in St. Helens nahe Liverpool im Vereinigten Königreich ein 5-jähriges Mädchen und griff auch die 46-jährige Grossmutter im Haus an. Die kleine Ellie Lawrenson starb aufgrund der erlittenen Verletzungen am Kopf und am Hals.> Meldung vom 3.1.2007 [web73]
La niña Ellie
              Lawrenson (5 años) de Merseyside fue matado por el Pitbull
              de su tío
Das Mädchen Ellie Lawrenson (5 Jahre alt) aus Merseyside wurde vom Pitbull ihres Onkels getötet [86]

-- <Eine kolumbianische Mutter von 72 Jahren starb gestern in Bogota, weil sie in Nochevieja durch zwei Pitbulls angegriffen wurde, so informierte Efe.> Meldung vom 3.1.2007 [web73]

-- das Mädchen Amber Jones (10 Jahre alt) aus San Antonio in Texas (TX) in den Verunreinigten Staaten hatte in den Nachbarshund Vertrauen, ein Pitbull, weil sie mit dem Hund in den vergangenen Jahren gespielt hatte. Sie war nun mit Übungen für "Cheerleading" in ihrem Hinterhof beschäftigt, und der Nachbars-Pitbull versuchte, über den Zaun zu springen. Er verfing sich mit seinem Halsband am Zaun. Das Mädchen Amber Jones befreite den Pitbull, und der Pitbull sagte "Dankeschön" und tötete das Mädchen. Dieser Fall ereignete sich am 12.1.2007 [web147]
La niña Amber
              Jones (10 años) de San Antonio fue matado por un Pitbull
              del vecino
Das Mädchen Amber Jones (10 Jahre alt) von San Antonio (Texas) wurde von einem Nachbars-Pitbull getötet [73]

-- die Frau Linda Mittino (69 Jahre alt) von Affton in Missouri (MO) in den Verunreinigten Staaten lebte mit einem Deutschen Schäferhund als "Haushund". Das war der Hund ihres Sohnes. Im Oktober 2006 war schon ein Angriff mit schweren Verletzungen gewesen, aber die dumme Lina konnte sich nicht dazu durchringen, ohne diesen Hund zu leben, den sie so sehr liebte. Also gab es einen zweiten Angriff im Hause, und nun war der Angriff tödlich mit schwersten Verletzungen. Erst jetzt dachte die Familie daran, dass es besser gewesen wäre, sich von diesem Scheiss-Deutschen Schäferhund zu trennen. Dieser Fall passierte am 15.1.2007 [web148]

-- die Familie des Kindes Matthew Logan Johnson (6 Jahre alt) in Richmond in Virginia (VA) in den Verunreinigten Staaten nahmen in ihre Familie einen Rottweiler als "Hund des Hauses" auf. Insgesamt hatte der Vater Paul Johnson 6 Rottweiler-Hunde in seinem Haus. Als der Sohn eines Tages die Hunde im Hof sehen wollte, wurde er vom neuen Rottweiler angegriffen und getötet. Dieser Fall ereignete sich am 24.1.2007 [web149]

-- die Familie der kleinen Tochter Taylor Kitlica (18 Monate alt) aus Brewton in Alabama (AL) in den Verunreinigten Staaten hielten einen Rottweiler (Weibchen) und lasen auf der Strasse einen weiteren Rottweiler auf (Männchen). Sie präsentierten den letzteren Hund angeleint am Vorhof an der Fassade des Hauses, so dass ihn der ursprüngliche Besitzer sehen könne. Also waren nun 2 Rottweiler im Hof angeleint. Als der Vater einige Meter von den Rottweilern entfernt an seinem Auto herumbastelte, tötete der männliche Rottweiler die Tochter Taylor Kitlica mit schweren Bissen in den Kopf. Dieser Fall geschah am 28.1.2007 [web150]
La niña
              Taylor Kitlica (18 meses) de Brewton fue matado sin razón
              por un Rottweiler
Das Mädchen Taylor Kitlica (18 Monate alt) aus Brewton (Alabama) wurde ohne Grund von einem Rottweiler getötet [73]

-- James Chapple (59 Jahre alt) aus Memphis in Tennessee (TN) in den Verunreinigten Staaten spazierte zurück zu ihrem Haus, als zwei Pitbulls aus einem Autoteile-Laden ausbrachen und sie tödlich mit Bissen in Arme und Hände attackierten. Ein Passant rettete den Mann, indem er mit einem Rohr auf den Pitbull einschlug. Aber James Chappel verlor seinen linken Unterarm, der amputiert werden musste. Dieser Fall geschah am 9.2.2007 [web156].

James Chapple verbrachte mehrere Monate im Spital, um seinen anderen Arm zu retten. Aber James Chappel starb im Mai 2007 an den Infektionen, die der Hundeangriff verursacht hatte [web156].

-- das Mädchen Robynn Bradley (2 Jahre alt) besuchte mit ihrer Familie in der Ortschaft Lithonia in Georgia (GA) in den Verunreinigten Staaten eine verwandte Familie. Diese Verwandten hielten auf einem abgetrennten Territorium einen Pitbull und einen Mastiff-Mischling. Als Robynn im Garten war, entwischten die beiden Hunde und töteten das Mädchen. Dieser Fall ereignete sich am 16.2.2007 [web151]
La niña
              Robynn Bradley (2 años) fue matado por dos perros en una
              casa de "familiares", un Pitbull y una mezcla de
              Mastiff
Das Mädchen Robynn Bradley (2 Jahre alt) wurde in einem Haus von "Verwandten" durch zwei Hunde getötet, ein Pitbull und ein Mastiff-Mischling [73]

-- die Frau Pamela Rushing (50 Jahre alt) aus Friendswood in Texas (TX) aus den Verunreinigten Staaten lebte mit drei Hunden: ein Pitbull-Mischling, ein Golden Retriever und ein Hund undefinierter Rasse. Eines Tages wurde die Frau mit vielen Bisswunden tot auf dem Boden aufgefunden. Die Polizei töteten den Pitbull-Mischling in der Annahme, dass dieser der Schuldige sei. Dieser Fall ereignete sich am 16.3.2007 [web152]
La mujer
              Pamela Rushing de Frienswood vivió con 3 perros y fue
              matado
Die Frau Pamela Rushing aus Friendswood (Texas) lebte mit 3 Hunden und wurde getötet [73]

-- die Familie des Mädchens Carolina Sotello (2 Jahre alt) aus Combine in Texas (TX) aus den Verunreinigten Staaten hatte zwei "Haushunde", einen Pitbull (Männchen), einen Pitbull (Weibchen) und viele Welpen. Eines Tages mähte der Vater mit einer Fräse den Rasen und die Tochter war auf dem Kindervelo unterwegs. Der männliche Pitbull war an der Leine. Von einem Moment auf den andern - ohne Vorwarnung - wurde Carolina vom männlichen Pitbull angegriffen und starb noch an Ort und Stelle. Dieser Fall ereignete sich am 23.3.2007 [web153]

-- die Familie des Sohnes Brian Palmer (1 Jahr alt) in Charleston in South Carolina (SC) in den Verunreinigten Staaten hatten einen "Hund des Hauses", einen Pitbull, der normalerweise in der Waschküche eingesperrt war. Dieser Pitbull hatte vor drei Monaten schon eine Katze und einen anderen Hund gebissen. Die Mutter Natasha Wilson wusste nicht viel über das Leben und war wegen Kindsmisshandlung im Gefängnis. Eines Tages, als von den Eltern niemand und nur die 5 Kinder zu Hause waren (das älteste Kind war 16 Jahre alt) entwischte der Pitbull aus der Waschküche und griff Brian Palmer an und tötete ihn. Dieser Fall ereignete sich am 27.4.2007 [web154]

-- der Mann Celestino Rangel (90 Jahre alt) aus San Antonio in Texas (TX) in den Verunreinigten Staaten nahm Sarah Green in seinem Haus auf, die fortan in seinem Haus lebte. Sarah Green lebte mit zwei Pitbulls. Sie grenzten im Hinterhof einen Bereich für die beiden Pitbulls ab. An einem Abend ging Sarah Green ausser Haus, die beiden Pitbulls entwischten und griffen Celestino Rangel während des Schlafes an, zogen ihn aus dem Bett ins Wohnzimmer und bissen ihn überall, so dass er starb. Dieser Fall ereignete sich am 13.5.2007 [web155]

-- Magdelena Silva (96 Jahre alt) aus El Paso in Texas (TX) in den Verunreinigten Staaten wollte ihren Hunden in einem Seitenhof zu Fressen geben, ein Dobermann Pinscher und ein Deutscher Schäferhund. Das war alltäglich, aber eines Tages töteten die Hunde die Besitzerin. Die Tochter von Magdelena konnte ihre Mutter nicht retten, sondern wurde ebenfalls angegriffen. Dieser Fall ereignete sich am 25.5.2007 [web157]

-- Dandre Fisher (3 Jahre alt) und seine Mutter vom Militärgelände "Hunter Army Airfield" in Georgia (GA) in den Verunreinigten Staaten hielten sich in einem Haus von Freunden auf, als sie einen Moment nicht auf ihren Sohn aufpasste. Als sie den Bub suchte und fand, war er von zwei Pitbulls des Nachbarn in einem nahegelegenen Hinterhof getötet worden. Die Untersuchung gaben dem Kind die Schuld, das den grossen Zaun überwunden hatte. Die Mutter gab an, dass dies nicht möglich sei, dass ein kleines Kind von 3 Jahren einen grossen Zaun überwindet. Dieser Fall geschah am 26.5.2007 [web158]
El niño
              Dandre Fisher de Hunter Army Airfield en Georgia fue
              matado por 2 Pitbulls vecinales durante una visita en una
              casa de amigos
Der kleine Dandre Fisher (3 Jahre alt) vom Militärgelände "Hunter Army Airfield" in Georgia wurde von zwei Nachbars-Pitbulls getötet, als er in einem Haus bei Freunden zu Besuch war [73]

-- die Frau Carshena Benjamin (71 Jahre alt) aus Golden Gates in Florida (FL) in den Verunreinigten Staaten war auf einem Spaziergang, als sie plötzlich von zwei Nachbars-Pitbulls angegriffen wurde. Sie starb an ihren Verletzungen in einem Strassengraben. Die Besitzerin der Pitbulls - Shirley Fay Newell - wollte die Wahrheit über Monate hinweg nicht wahrhaben. Die Freundin der Hundebesitzerin - Linda Billie - wusch den Pitbulls das Blut weg und schaffte sie an einen weit entfernten Ort. Die Opfer-Familie von Carshena führte gegen beide Frauen einen Prozess. Dieser Fall ereignete sich am 26.5.2007 [web159]
La mujer
              Carshena Benjamin de Golden Gates en Florida fue matado
              por dos Pitbulls vecinales
Die Frau Carshena Benjamin aus Golden Gates in Florida (FL) wurde von zwei Nachbars-Pitbulls getötet [73]

-- die Frau Phyllis Carroll (63 Jahre alt) aus Connersville in Indiana (IN) in den Verunreinigten Staaten gab ihren beiden Hunden immer zu Fressen, zwei Chow-Mischlinge, Männchen und Weibchen. Nun hatte sie die zwei schon ein Jahr lang, und beide waren von derselben Züchtung. Sie hatte aber immer mehr angst vor diesen Hunden, aber trennte sich nicht von ihnen. Eines Tages sagten die Hunde "Dankeschön" und töteten die Besitzerin und trennten sich von ihr. Dieser Fall ereignete sich am 17.6.2007 [web160]

-- eine Frau, Mary Diana Bernal (62 Jahre alt) lebte für einige Monate im Hause ihrer Schwester. Die Schwester hatte viele Hunde in ihrem Haus, auch einen Pitbull, der ihrem Ehemann Eliasar gehörte, und der zuvor nie aggressiv aufgefallen war, wie sie sagte. Eines Tages waren mindestens 9 Hunde im Haus, und Mary hob einen kleinen Hund auf. In diesem Moment wurde sie vom Pitbull angegriffen, der ihre gesamte Kopfhaut herunterriss und sie auf dem Boden herumschleifte und tötete. Die Schwester wollte Mary verteidigen, indem sie gegen den Scheiss-Pitbull kämpfte, aber der Pitbull griff dann auch sie an, und so verlor die Schwester einen oder beide Daumen. Dieser Fall ereignete sich am 29.6.2007 [web162]

-- das Mädchen Tiffany Pauley (5 Jahre alt) mit Down-Syndrom aus Carrellton in Georgia (GA) in den Verunreinigten Staaten hatte in einer Nacht die Energie, ohne Kontrolle spazieren zu gehen, als die Mutter und alle anderen Geschwister schliefen. Sie spazierten ungefähr 80 Meter weit auf der Strasse und bog dann in einen Hof ein, wo sich 5 Hunde aufhielten, 3 angekettet, einer davon ein 10-jähriger Rottweiler. Dieser Rottweiler tötete das Kind. Die dumme Justiz gab der Mutter die Schuld. Dieser Fall ereignete sich am 12.7.2007 [web163]

-- der Sohn Trey Peath (11 Monate alt) aus Cookeville in Tennessie (TN) in den Verunreinigten Staaten besuchte mit seiner Familie Freunde. Sie liessen ihn in einer grossen Wiege und die Erwachsenen hielten sich in einem anderen Teil des Hauses auf. Einer der "Haushunde" der "Freunde", ein Husky, der zuvor nie aggressiv gewesen war, zerstörte die Wiege und tötete Trey. Dieser Fall ereignete sich am 23.7.2007 [web164]

-- der Sohn Sabin Jones-Abbott (6 Jahre alt) aus Bath im Staate New York (NY State) in den Verunreinigten Staaten gab dem "Haushund" zu Fressen, ein angeketteter Pitbull, ohne Überwachung der Eltern. Der Pitbull sagte "Dankeschön" und tötete das Kind. Die Justiz gab dem Vater die Schuld, weil er das Kind nicht überwachte. Dieser Fall ereignete sich am 29.7.2007 [web165]

-- ein Bub (6 Jahre alt) aus Steuben County im Staate New York (NY State) in den Verunreinigten Staaten - dieses Kind wollte einem unbekannten Pitbull zu Fressen geben, und der Pitbull sagte "Dankeschön" und tötete das Kind. Die Polizei sucht noch den Besitzer dieses Scheiss-Pitbull. Meldung vom 31.7.2007 [web33]

-- zwei Kampfhunde töteten in Monor in Ungarn ein 2-jähriges Kind. Dieser Fall ereignete sich im August 2007 (warum wurde der Hund nicht getötet, BEVOR die Tötung geschah?) [web16] resp. einer der beiden "Haushunde" tötete den 2-jährigen Sohn in Monor in Ungarn am 3. August 2007, und die Eltern vertuschten seinen Tod mit einem Privatgrab in einem Wald. Die Mutter gab bei der Polizei an, das Kind sei in die Donau gefallen, verwickelte sich aber in Widersprüche. Ausserdem fand die Polizei Reste vom Hund im Familiengarten. Meldung vom 17.10.2007; dieser Fall ereignete sich am 3.8.2007 [web127]

-- der Hausmeister des Schauspielers Ving Rhames in Los Angeles wurde von den 4 Hunden von Ving Rhames getötet, davon waren zwei Doggen. Meldung vom 4.8.2007 [web46]

-- der Bub Zachary King (7 Jahre alt) aus Minneapolis in Minnesota (MN) in den Verunreinigten Staaten lebte in einer Familie mit einem männlichen Pitbull, mit einem weiblichen Pitbull, und mit vielen Pitbull-Welpen. Der männliche Pitbull war aggressiv und hatte schon drei andere Erwachsene gebissen. Eines Tages tötete der Pitbull dann Zachary, als er unbeaufsichtigt war. Dieser Fall ereignete sich am 16.8.2007 [web166]
Zachary King
              (7 años) de Minneapolis fue matado por un Pitbull "de
              la casa"
Zachary King (7 Jahre alt) aus Minneapolis (Minnesota) wurde von einem Pitbull "des Hauses" getötet [73]

-- die Familie des Mädchens Elijah Rackely (18 Monate alt) aus McMinn County in Tennessee (TN) in den Verunreinigten Staaten fand einen Hund, einen Chow-Mischling, der dann noch Junge bekam. Eines Tages hielt sich Elijah mit seinem Grossvater und mit den Welpen im Garten auf. Die Chow-Hündin war angekettet. Nun verliess der Grossvater den Garten und der Bub Elijah hob einen der Welpen auf und spazierte damit zu nah an der Chow-Hündin vorbei. Da tötete die Chow-Mutter das Kind. Dieser Fall ereignete sich am 18.8.2007 [web167]

-- die Familie von Scott Warren (6 Jahre alt) aus Dallas in Texas (TX) in den Verunreinigten Staaten hatte einen "Haushund", einen 1-jährigen Pitbull, genannt "Tippy". Als Scott Warren mit seiner Schwester auf dem Elternbett Fernsehen schaute, sprang der Hund plötzlich vom Boden auf und griff Scott an und tötete ihn. die Eltern gaben an, dass der Scheiss-Pitbull vorher nie aggressiv gewesen sei. Dieser Fall ereignete sich am 31.8.2007 [web168]
El niño Scott
              Warren (6 años) de Dallas fue matado por un "perro de
              la casa", un Pitbull de un año
Der Bub Scott Warren (6 Jahre alt) aus Dallas (Texas) wurde vom "Haushund" getötet, ein 1-jähriger Pitbull [73]

-- in Épernay in Zentralfrankreich wurde ein 18 Monate altes Baby durch einen Hund getötet. Meldung vom 23.9.2007; dieser Fall ereignete sich Ende August 2007 [web130]

-- das Mädchen Kylie Cox (4 Monate alt) aus Warren in Michigan (MI) in den Vereinigten Staaten war auf einem Kindersitz im Auto angeschnallt, als die Mutter nochmals ins Haus ging, um ein Fläschchen aufzuwärmen. In diesem Moment griff ein Rottweiler der Besitzer Jason Winters und Christopher Fura das Kind im Auto an und tötete es. Die Besitzer hatten den Rottweiler erst vor 10 Tagen adoptiert und wussten, dass der Hund in der Vergangenheit Kinder angegriffen hatte. Sie wurden von der Justiz bestraft. Dieser Fall ereignete sich am 12.9.2007 [web169]
La niña Kylie
              Cox de Warren en Michigan fue matado por un Rottweiler
              cuando la madre dejó el niño en un auto para un momento
Das Mädchen Kylie Cox aus Warren in Michigan wurde durch einen Rottweiler getötet, als die Mutter das Kind für einen Moment im Kindersitz im Auto liess und die Tür nicht schloss [73]

-- die Frau Cheryl Harper (56 Jahre alt) aus Livingston in Michigan (MI) in den Verunreinigten Staaten ging gerade auf einem Kiesweg spazieren. Eine andere Person der Nachbarschaft, Diane Cockrell, hatte 10 American-Bulldog-Mischlinge auf einem abgegrenzten Grundstück. Nun entwischten 4 dieser Mischlinge, trafen auf Cheryl Harper, griffen sie an und töteten sie. Dieser Fall ereignete sich am 13.9.2007 [web170]
La mujer
              Cheryl Harper (56 años) de Livingston en Michigan fue
              matado por un grupo de 5 American Bulldogs
Die Frau Cheryl Harper (56 Jahre alt) aus Livingston (Michigan) wurde von einer Gruppe von 4 American-Bulldog-Mischlingen getötet [73]

-- dieselbe Gruppe der 4 entwischten American-Bulldog-Mischlinge der Besitzerin Diane Cockrell aus Livingston in Michigan (MI) in den Verunreinigten Staaten töteten auch Edward Gierlach (91 Jahre alt) auf der Terrasse seines Hauses. Als ihn sein Sohn Eugene fand, war er ohne Kleider, und Teile seiner Beine waren bis auf die Knochen aufgefressen. Dieser Fall ereignete sich am 13.9.2007 [web171]
El hombre
              Edward Gierlach (91 años) fue matado por un grupo de 5
              American Bulldogs en la terraza de su casa
Der Mann Edward Gierlach (91 Jahre alt) wurde durch eine Gruppe von 4 American-Bulldog-Mischlingen auf der Terrasse seines Hauses getötet [73]

Diane Cockrell wurde von der Justiz zu 3,5 bis 15 Jahren Gefängnis verurteilt [web172].

-- zwei Doggen "des Hauses" in einer Familie aus Auteuil in der Region Beauvais in Frankreich töteten ein Mädchen (10 Jahre alt) plötzlich ohne Vorwarnung, als das Mädchen mit den Doggen im Hof spielte. Das Mädchen schrie, aber als die Mutter kam, war es bereits zu spät und die Tochter starb an ihren Verletzungen. Meldung vom 23.9.2007 [web128]

-- der Bub Karson Dilan Gilroy (2 Jahre alt) aus Boger City in North Carolina (NC) in den Verunreinigten Staaten wurde von seiner Grossmutter im Haus gehütet. Als die Grossmutter das Kind für einen Moment allein auf der Wiese liess, entwischte das Kind an einen Ort, wo sich zwei angekettete Deutsche-Schäferhund-Mischlinge aufhielten. Der Bub näherte sich zu sehr und wurde von den Hunden getötet. Die Grossmutter brauchte eine Stunde, um den Ort zu finden, wo Karson gestorben war. Dieser Fall ereignete sich am 25.9.2007 [web173]

-- Tina Marie Canterbury (42 Jahre alt) aus Middleburg in Florida (FL) in den Verunreinigten Staaten hatte zwei Pitbull-Welpen aufgezogen und glaubte nie daran, dass diese sie angreifen würden. Sie schliefen oft mit ihr in ihrem Bett, diese Pitbulls, die ihre "Haushunde" waren. Aber eines Tages, als Tina in den Hof ihres Hauses spazierte, wurde sie von den beiden Pitbulls plötzlich angegriffen und getötet. Ihr Sohn wollte sie retten, wurde aber ebenfalls von den beiden Pitbulls angegriffen. Dieser Fall ereignete sich am 2.10.2007 [web174]

La mujer Tina
              Marie canterbury (42 años) fue atacado y matado por sus
              dos Pitbulls que fueron criado en su casa
Die Frau Tina Marie Canterbury (42 Jahre alt) wurde von ihren beiden Pitbulls angegriffen und getötet, die sie selbst in ihrem Hause grossgezogen hatte [73]

-- eine Frau, Rosalie Bivins (65 Jahre alt) aus Pontotoc bei der Stadt Ada in Oklahoma (OK) in den Verunreinigten Staaten wollte ihren Briefkasten lehren, der an der Hausfassade an der County Road 1480 angebracht war. In diesem Moment wurde sie von einer Gruppe von 5 bis 7 Pitbull-Mischlingen angegriffen. Der Briefträger wollte helfen, aber die Pitbull-Meute griff auch ihn an und der Briefträger musste in sein Auto flüchten. Der Briefträger fuhr weg und suchte einen Nachbarn, der eine Waffe hatte. Als er mit einem Nachbarn mit Waffe zurückkehrte, kämpfte schon ein anderer Nachbar mit den Pitbulls, um Rosalie Bivins zu retten, und die Hunde hatten auch ihn schon in die Arme gebissen. Der Nachbar mit der Waffe tötete nun einen der Pitbull-Mischlinge, und die anderen Scheiss-Hunde flüchteten. Rosalie starb noch an Ort und Stelle vor dem Eintreffen der Ambulanz. Die anderen Hunde wurden auch getötet. In Pontotoc County gibt es kein Gesetz zur Leinenpflicht für Hundehalter. Dieser Fall ereignete sich am 15.10.2007 [web175]

-- die Familie des Mädchens Tori Whitehurst (4 Jahre alt) aus Phoenix in Arizona (AZ) in den Verunreinigten Staaten hatte einen "Familienhund", einen American Bulldog ("Amerikanische" Bulldogge), genannt "Cane". Vor 3 Monaten hatte die Familie diesen Hund von einer Organisation bei sich aufgenommen, die ihrerseits diesen Hund von der Arizona Humane Society übernommen hatte, die den Hund 3 Monate kontrolliert gehalten hatten und 3 Mal durch Fachkräfte untersucht hatten. Nun, dieser Hund schlief auch im Zimmer der Tochter. Eines Tages spielte Tori mit ihrer grösseren Schwester im Hof mit dem American Bulldog (Amerikanische Bulldogge) und noch mit weiteren 3 kleineren Hunden. Von einem Moment auf den andern tötete der American Bulldog die Tori ohne Vorwarnung. Dieser Fall geschah am 5.11.2007 [web176]
La niña Tori
              Whitehurst (4 años) de Phoenix (Arizona) fue matado por un
              American Bulldog
Die Tochter Tori Whitehurst (4 Jahre alt) aus Phoenix (Arizona) wurde von einem American Bulldog getötet [73]

-- der Bub Seth Lovitt (11 Jahre alt) aus Killeen in Texas (TX) in den Verunreinigten Staaten hielt sich mit seinem Bruder im Haus auf, so sie rangen und im Haus herumrannten. Da wurde Seth plötzlich vom "Hund des Hauses", ein Pitbull, angegriffen. Die Mutter und die Grossmutter intervenierten und erreichten, dass der Hund den Sohn losliess. Im Spital aber starb Seth. Ein Nachbar gab an, dass dieser Mörder-Pitbull ihn schon vor einer Woche gebissen habe, aber er habe diesen Fall nicht öffentlich gemacht. Die Eltern von Seth gaben an, dass der Hund vorher nie gewalttätig gewesen sei. Die Familie bat darum, dass dieser Mörder-Hund getötet werde. Dieser Fall geschah am 7.11.2007 [web177]
El niño Seth
              Lovitt (11 años) de Killeen en Texas fue matado por un
              Pitbull que fue "perro de la casa"
Der Bub Seth Lovitt (11 Jahre alt) aus Killeen in Texas (TX) wurde durch einen Pitbull getötet, der "Hund des Hauses" [73]

-- die Frau Jennifer Lowe (21 Jahre alt) aus Knox County in Tennessee (TN) in den Verunreinigten Staaten lebte mit Charles Smalwood und seinen 2 Pitbulls in seinem Wohnmobil. Die Polizei kontrollierte dieses "Haus" während den vorhergehenden Monaten 5 Mal und kam immer wieder zum Schluss, dass diese Hunde "gefährlich" seien. Als Jennifer eines Tages allein mit den Pitbulls war, griffen die Pitbulls an und zerstörten ihr Gesicht, ihren Hals, ihre Schultern und ihre Arme. Ein Nachbar rief die Polizei an, und als diese kam, wurden auch die Polizisten von den Pitbulls angegriffen. Die Polizisten zogen sich daraufhin in ihr Auto zurück, luden ihre Waffen, kamen erneut und beantworteten die Pitbull-Angriffe mit ihren Waffen. Ein Pitbull wurde getötet und ein weiterer verletzt, der dann flüchtete und danach eingefangen und in einem Hundeheim eingesperrt wurde. Jennifer verstarb kurze Zeit später im Spital (University of Tennessee Medical Center). Dieser Fall geschah am 12.11.2007 [web178]
La mujer
              Jennifer Lowe (21 años) de Knox County en Tennessie fue
              matado por dos Pitbulls de su amigo
Die Frau Jennifer Lowe (21 Jahre alt) aus Knox County in Tennessie wurde durch zwei Pitbulls ihres Freundes getötet [73]

-- die Frau Cora Lee Suehead (61 Jahre alt) aus Placer County in Kalifornien (CA) in den Verunreinigten Staaten wurde durch 4 Pitbulls getötet, die bei ihr von Verwandten deponiert worden waren und auf dem Territorium von Cora Lee als "Haushunde" lebten. Die Hunde wurden in einem Hundeheim eingesperrt und von den Wunden wurden DNA-Proben genommen. Dieser Fall ereignete sich am 4.12.2007 [web179]

-- die Familie von Holden Jernigan (2 Jahre alt) aus Summerville in South Carolina (SC) in den Verunreinigten Staaten hielt einen "Haushund", einen Pitbull. Eines Tages wurde Holden von der Grossmutter gehütet, aber nicht durchgehend beobachtet. Holden entwischte und lief in den Hinterhof, wo der Pitbull ohne Leine war. Der Pitbull griff Holden am Kopf und am Hals an und Holden starb noch vor dem Eintreffen der Ambulanz. Dieser Fall ereignete sich am 13.12.2007 [web180]

-- eine Frau, Blanch Brodeur (76 Jahre alt), aus Mountain City in Georgia (GA) in den Verunreinigten Staaten hatte die Aufgabe, auf 5 Pitbulls ihrer Verwandten aufzupassen, die von ihrer Tochter und von ihrem Ehemann waren, denn die beiden mussten wegen des Besitzes von Marihuana eine Haftstrafe absitzen. Am fünften Tag wurde Blanch von einem der angeleinten Pitbulls angegriffen und getötet. Als Helfer kamen, verteidigte der Pitbull, der immer noch an seiner langen Leine war, den Leichnam. Die Helfer mussten die Besitzer im Gefängnis anrufen, um die Erlaubnis zu erhalten, den Mörder-Pitbull zu töten. Dieser Fall geschah am 17.12.2007 [web182]

-- eine Frau, Kelly Caldwell (45 Jahre alt), aus Yermo in Kalifornien (CA) in den Verunreinigten Staaten, ging am Weihnachtstag spazieren und wurde von einer Gruppe Pitbulls angegriffen. Ein Bewohner hörte den Angriff, rief die Behörden an und sie kamen auch schnell herbei. Die Polizei musste einen der Pitbulls sofort töten, der die Polizei angreifen wollte. Ein anderer Pitbull war ebenfalls aggressiv und wurde ebenfalls getötet. Die anderen beiden Pitbulls wurden mit Leinen gefunden. Kelly starb im Spital von Barstow. Der Besitzer der vier Pitbulls gab an, dass seine 4 Pitbulls "ihr Gebiet verteidigt hätten". Die Spurensicherung nahm DNA-Proben um zu beweisen, welcher Hund genau gebissen hatte. Dieser Fall geschah am 25.12.2010 [web183]

-- ein Baby (Archie-Lee Hirst) [web108], 13 Monate alt [web112] aus Leeds in England [web109] wurde von einem Mädchen (7 Jahre alt, seine Tante) in den Armen gehalten, als ein Rottweiler - der "Hund des Hauses" - die beiden angriff und sich das Baby wie eine Beute schnappte und es im Garten des Hauses tötete. Eine andere Tante namens Kara (16 Jahre alt) wollte das Baby vom Scheiss-Hund retten, hatte aber keinen Erfolg. Meldung der Tageszeitung "Sunday Mirror", 30.12.2007 [web108]
El niño
              Archie Lee Hirst, retrato
Das Baby Archie Lee Hirst, Portrait [67]

-- das Baby Andrew Stein (8 Monate alt) aus Brooklin in New York (NY) in den Verunreinigten Staaten lebte in einer Familie mit einem "Haushund", ein kastrierter, 7-jähriger Dobermann Pinscher, genannt "Macabee", der das Baby seit seiner Geburt kannte. Eines Tages waren die Eltern abwesend, und nur das Baby und die Grossmutter waren im Haus. Als das Baby auf dem Boden im Wohnzimmer spielte und die Grossmutter in der Küche war, griff der Dobermann das Baby an und tötete es mit Bissen in den Kopf, und er riss dem Baby die Kopfhaut weg. Die Schreie des Babys halfen nichts, die Grossmutter kam ins Wohnzimmer und alarmierte den Nachbarn, der half, den Hund vom Baby loszureissen, aber die Hilfe der Nachbarn half auch nicht mehr. Das Baby starb. Dieser Fall ereignete sich am 4.1.2008 [web186]

-- das Baby Justin Mozer (6 Wochen alt) aus Lexington in Kentucky (KY) in den Verunreinigten Staaten lebte in einer Familie mit 2 "Haushunden": ein Jack Russel Terrier und ein Pitbull. Eines Tages am Nachmittag um 15:50 Uhr schlief Justin im Bett der Eltern und die Mutter wusch ein anderes Kind im Bad. Der Jack Russel Terrier fand das Baby allein und biss und tötete es. Das Baby antwortete nicht mehr, wurde ins Spital gebracht und starb im Spital. Die Hunde wurden an einen anderen Ort gebracht. Dieser Fall geschah am 17.1.2008 [web187]

-- ein Paar aus Longville in Louisiana (LA) in den Verunreinigten Staaten dachte, dass ein Pitbull-Männchen nicht schaden würde, wenn es von Anfang an als Welpe aufgezogen worden sei. Und 3 Jahre später nahmen sie noch einen anderen Pitbull-Welpen auf. Eines Nachts, als die Frau Kelli Chapman (24 Jahre alt) im Hause schlief, griffen die beiden Pitbulls an und töteten sie, obwohl sich Kelli heftigst verteidigte und dabei auch Möbel zertrümmert wurden. Kelli starb an den Hundebissen und an Blutverlust. Ihr Freund fand sie tot. Die Mörderhunde wurden getötet. Dieser Fall geschah am 20.1.2008 [web188]

-- eine Familie lebte mit zwei Rottweilern als "Hunde des Hauses" in Elimaeki im Südosten Finnlands. Die beiden Rottweiler waren nie aggressiv gewesen. Als der 10-jährige Sohn eines Tages im Garten spielte, griffen die beiden Rottweiler von einem Moment auf den andern das Kind an und töteten es. Erst jetzt wurden die beiden Scheiss-Rottweiler getötet. Meldung vom 17.3.2008 [web126]

-- der Bub Abraham Tacket (2 Jahre alt) aus Fort Yukon in Alaska (AK) in den Verunreinigten Staaten hatte einen Nachbarn, der in seinem Hinterhof viele angekettete Hunde hatte. Eines Tages betrat Abraham diesen Hinterhof, als die Hunde noch beim Fressen waren, und näherte sich zu sehr einem Husky-Mischling. Der Hund griff das Kind an und tötete es. Dieser Fall ereignete sich am 28.4.2008 [web189]

-- der Bub Julian Slack (3 Jahre alt) lebte auf einer Militärbasis "Camp Lejeune" in North Carolina (NC) in den Verunreinigten Staaten. Nun kam ein Freund der Familie zu Besuch, um die Familie zu besuchen, mit einem Pitbull. Die Wächter der Militärbasis liessen den Pitbull passieren. Obwohl sich ein Kindermädchen um den kleinen Julian kümmerte, griff der Pitbull den Julian an und tötete ihn mit Bissen ins Gesicht, in den Hals, in den Kopf und in den rechten Arm. Dieser Fall ereignete sich am 14.5.2008 [web190]

-- der Bub Tanner Joshua Monk (7 Jahre alt) aus Breckenridge in Texas (TX) in den Verunreinigten Staaten hatte Nachbarn, die viele Kampfhunde hatten. Eines Tages spazierte Tanner Joshua zu den Häusern von Smith und Watson, um dort mit anderen Kindern zu spielen. Gleichzeitig liessen die Nachbarn Crystal Michelle Watson (28) und Jack Wayne Smith (45) ihre beiden Pitbulls frei im Quartier herumlaufen. Tanner Joshua wurde von 4 Pitbulls angegriffen und wurde dann in einem Strassengraben gefunden. Als eine Frau in ihrem Auto vorbeifuhr, wollte sie das Kind retten, aber die Hunde waren auch gegen sie aggressiv und sie musste sich zurückziehen und rief die Polizei an. Als die Polizei kam, griffen 2 Pitbulls die Polizei an. Diese beiden Pitbulls wurden sofort erschossen, und die beiden anderen Pitbulls wurden in ein Hundeheim gebracht. Alle 4 Pitbulls waren von den Nachbarn der Umgebung. Dieser Fall geschah am 18.5.2008 [web191]
El niño
              Tanner Joshua Monk (7 años) de Breckenridge fue matado por
              4 Pitbulls
Der Bub Tanner Joshua Monk (7 Jahre alt) aus Breckenridge (Texas) wurde von 4 Pitbulls seiner Nachbarn getötet

-- der Bub Pablo Lopez (5 Jahre alt) aus Weslaco in Texas (TX) in den Verunreinigten Staaten lebte in einer Familie mit einem "Haushund", ein Pitbull, genannt "Greco". Eines Tages hatte der Hund eine Wut, als ein anderer Hund vorbeilief. Als Pablo das Haus durch die Hintertür verlassen wollte, griff der Pitbull an und tötete den Bub auf dem Boden mit vielen Bissen in seinen Hals. Dieser Fall passierte am 18.6.2008 [192]
El
              niño Pablo Lopez Hernandez (5 años) de Weslaco fue matado
              por el "perro de la casa", un Pitbull
Der Bub Pablo Lopez Hernandez (5 Jahre alt) aus Weslaco (Texas) wurde vom "Hund des Hauses" getötet, ein Pitbull

-- eine Frau, Lorraine May (74 Jahre alt) aus Titusville in Florida (FL) in den Verunreinigten Staaten, glaubte, dass es eine gute Sache sei, gefährliche Hunde grosszuziehen. Also lebe sie mit einem Golden-Retriever-Mischling (Weibchen) und einem Australischen-Schäferhund-Mischling und hielt sie immer gut. Aber eines Tages töteten die beiden Hunde ihre Halterin. Die Polizei glaubte, dass Frau May eingreifen wollte, als die beiden Hunde sich einen Kampf lieferten. Dieser Fall passierte am 28.6.2008 [web193]

-- der Bub Tony Evans (3 Jahre alt) aus Jackson in Mississippi (MS) in den Verunreinigten Staaten lebte neben einem Nachbarn, der einen Pitbull hatte, genannt "Blue Eyes". Der Pitbull wurde im Hof gehalten, wo die Autos standen. Eines Tages spielte der Bub mit anderen Kindern nahe des Nachbarhauses. Dann wurde Tony neugierig und betrat den Hof, wo die Autos standen, und wo der Pitbull angekettet war. Der Pitbull griff das Kind an und tötete es, aber niemand hörte etwas. Die Kindergruppe schlug Alarm, als Tony verschwunden war. Der Besitzer des Scheiss-Pitbulls, Shannon Reason, fand den leblosen Körper von Tony beim Mörder-Pitbull liegen. Dieser Fall passierte am 22.7.2008 [web194]

El niño Tony
              Evans (3 años) de Jackson (Mississippi) fue matado por un
              Pitbull del vecino
Der Bub Tony Evans (3 Jahre alt) aus Jackson (Mississippi) wurde durch einen Pitbull des Nachbars getötet

-- das Mädchen Addison Sonney (1 Jahr alt) lebte in Millcreek in Pennsilvania (PA) in den Verunreinigten Staaten in einer Familie mit einem "Hund des Hauses", das war ein Englischer-Schäferhund-Mischling. Eines Tages von einem Moment auf den andern griff der Hund die Tochter an und tötete sich mit Bissen in den Kopf, in den Hals und in den Körper. Addison wurde ins Spital nach Pittsburgh transportiert, wo es an ihren Verletzungen starb. Der Hund flüchtete und die Polizei musste ihn jagen und einfangen, um ihn zu töten. Dieser Fall passierte am 25.7.2008 [195]
La niña
              Addison Sonney (1 año) de Millcreek (Pennsilvania) fue
              matado por el "perro de la casa", una mezcla
              perro pastor inglés
Das Mädchen Addison Sonney (1 Jahr alt) aus Millcreek (Pennsilvania) wurde durch den "Hund des Hauses" getötet, ein Englischer-Schäferhund-Mischling

-- der Bub Zane Alen Earles (2 Monate alt) aus Tula in Oklahoma (OK) in den Verunreinigten Staaten lebte in einer Familie mit zwei Hunden, ein Boxer und ein junger, 6 Wochen alter Labrador-Welpe. Das Baby war in einer Wiege und schlief in der Stube des Hauses und die Mutter (17) und die Grossmutter schliefen im Schlafzimmer des Hauses. Der Vater (18) und der Grossvater waren ausgegangen, und so war die Wiege 2 Stunden lang ohne Bewachung. Der junge Labrador kletterte nun in die Wiege und tötete das Baby. Der Labrador wurde durch die Polizei getötet. Die Justiz schob die Schuld der Mutter zu. Dieser Fall ereignete sich am 28.7.2008 [web196]

-- Robert Howard (35 Jahre alt) lebte in Detroit in Michigan (MI) in den Verunreinigten Staaten. Als eine Nachbarin mit einer Schaufel gegen einen wilden Pitbull kämpfte, der ihre beiden angeketteten Hunde angriff, wollte Robert Howard helfen, aber dann griffen die Pitbulls auch ihn an. Die Pitbulls bissen Robert Howard in sein Bein, wo sie eine wichtige Arterie trafen. Robert fiel nur noch zu Boden und starb. Dieser Fall ereignete sich am 14.8.2008 [web197]
El hombre
              Robert Howard (35 años) de Detroit (Michigan) fue matado
              por un Pitbull salvaje cuando quería ayudar defender los
              perros de la vecina contra el Pitbull
Der Mann Robert Howard (35 Jahre alt) aus Detroit (Michigan) wurde durch einen wilden Pitbull getötet, als er der Nachbarin helfen wollte, ihre Hunde gegen den Pitbull zu verteidigen

-- das Mädchen Isis Krieger (6 Jahre alt) aus Anchorage in Alaska (AK) in den Verunreinigten Staaten lebte in einer Familie mit einem "Haushund", ein Pitbull, genannt "Dozer". Am 12. August 2008 spielte sie mit dem Hund, und der Pitbull griff sie plötzlich an. Das Kindermädchen wollte helfen, wurde aber auch verletzt, und das Kindermädchen schrie kräftig. Zwei Nachbarn hörten die Schreie und intervenierte. Troy Danforth erschoss den Pitbull und Kyle Mayeaux pflegte die Verletzungen des Mädchens. Der Hals war gebrochen. Im Spital bekam Isis chirurgische Operationen. Ihr Vater wurde in einem Notfallflugzeug direkt aus dem Irak in die "USA" zurückgeflogen. Isis aber lebte nicht mehr lange, ihr Körper wurde nur noch durch Maschinen am Leben erhalten, und als der Vater kam und das Baby zum letzten Mal sah, wurde Isis danach am 14. August 2008 für tot erklärt [web198]
La niña Isis
              Krieger (6 años) de Anchorage (Alaska) fue matado por un
              "perro de la casa", un Pitbull
Das Mädchen Isis Krieger (6 Jahre alt) aus Anchorage (Alaska) wurde durch einen "Haushund" getötet, ein Pitbull

-- Henry Piotrowsky (90 Jahre alt, ein Veteran des Zweiten Weltkriegs) aus Staten Island im Staate New York (NY) in den Verunreinigten Staaten wurde im Hof seines Hauses von 2 Pitbulls des Nachbarn angegriffen, mit schweren Verletzungen im Gesicht, am Hals, an den Armen und an seinem rechten Bein, und das linke Bein musste amputiert werden. Nach 47 Tagen im Spital wurde am 6. August 2008 gemeldet, dass seine Augen quasi nicht mehr öffneten, dass er eine künstliche Luftröhre und künstliche Ernährung brauchte. Henry starb am 17. August 2008 im Spital [web199]
El hombre
              Henry Piotrowski de Staten Island (estado de Nueva York)
              fue atacado gravemente por dos Pitbulls del vecino y
              falleció por las heridas
Der Mann Henry Piotrowski aus Staten Island (New York State) wurde von 2 Pitbulls des Nachbarn schwer angegriffen und starb an den Verletzungen

Der Besitzer der Mörder-Pitbulls wurde von der Justiz bestraft, weil der Angriff auf dem Gebiet des Nachbarn stattgefunden hatte [web199].

-- die Frau Luna McDaniel (83 Jahre alt) aus Ville Platte in Louisiana (LA) in den Verunreinigten Staaten war eines Morgens spazieren, als sie von 3 Pitbulls angegriffen wurde, die aus einem eingezäunten Territorium ausgebrochen waren. Als die Polizei kam, erschossen sie einen Pitbull. Die anderen beiden wurden an einen sicheren Ort gebracht. Luna wurde in ein Spital gebracht, mit verletzten Ohren, mit einem schwer verletzten Arm, und ein Bein musste bis zum Knie amputiert werden. Sie wurde ungefähr 20 Mal operiert. Am 29. August 2008 bekam Luna eine Lungenentzündung und Fieber und starb am 4. September 2008 [web200]
Die Frau Luna
              McDaniel (83 Jahre) de Ville Platte (Louisiana) war auf
              einem Spaziergang, als sie von 3 Pitbulls angegriffen
              wurde und im Spital verstarb
Die Frau Luna McDaniel (83 Jahre) de Ville Platte (Louisiana) war auf einem Spaziergang, als sie von 3 Pitbulls angegriffen wurde und im Spital verstarb

-- das kleine Mädchen Alexis Hennessy (6 Tage alt) aus Hopatcong in New Jersey (NJ) in den Verunreinigten Staaten lebte in einer Familie mit einem "Haushund", ein 3-jähriger Husky, genannt "Shadow". Die Mutter verliess das Zimmer für einen Moment. In diesem Moment griff der Scheiss-Husky das Baby an und biss es in seinen Kopf, was eine schlimme Verletzung provozierte. Das Baby starb im Spital. Der Mörder-Husky war vorher nicht gewalttätig aufgefallen. Dieser Fall ereignete sich am 9.9.2008 [web201]

-- Cenedi Kia Carey (4 Monate alt) aus North Las Vegas in Nevada (NV) in den Verunreinigten Staaten lebte in einer Familie mit 2 Pitbulls. Eines Tages, als das Baby nur von der Grossmutter gehütet wurde, entwischten die Pitbulls aus ihrem Bereich im Hinterhof, gelangten ins Haupthaus und griffen das Baby im Kinderwagen an. Die Grossmutter konnte das Baby an sich reissen und ergriff die Flucht in ein anderes Zimmer und wollte die Türe schliessen, aber den Hunden gelang es, ins andere Zimmer zu gelangen, und nun griffen sie das Baby nochmals an und töteten es. Auch die Grossmutter trug Verletzungen davon. Dieser Fall geschah am 12.9.2008 [web202]

-- Jane Doe (3 Tage alt) aus Warren in Ohio (OH) in den Verunreinigten Staaten lebte in einer Familie mit einem "Hund des Hauses", ein Husky. Als der Vater einen Moment das Zimmer verliess und das Baby Jane Doe für einen Moment alleine in der Wiege lag, griff der Hund das Baby an. Der Vater entdeckte den Angriff und rief die Ambulanz, und als die Ambulanz eintraf, wurde ein kompletter Herzstillstand festgestellt. Das Baby starb an den Verletzungen im Spital. Dieser Fall ereignete sich am 22.9.2008 [web203]

-- Cenedy Carey (4 Monate alt) aus Las Vegas in Nevada (NV) in den Verunreinigten Staaten lebte in einer Familie mit zwei "Haushunden", zwei Pitbulls. Die Grossmutter war mit dem Baby allein und die beiden Pitbull-Mörderhunde durchbrachen die Glastüre und griffen das Baby Cenedi an und töteten es. Dieser Fall ereignete sich zwei Monate vor dem Fall vom 26.11.2008, also am 25.9.2008 ca. [web208]

-- Katya Todesco (5 Jahre alt) aus Simi Valley in Kalifornien (CA) in den Verunreinigten Staaten lebte in einer Familie, die einen Pitbull eines Mannes hielt, der an einem anderen Ort wohne. Eines Tages war sie im Hinterhof und der Scheiss-Pitbull griff Katya an und fügte ihr schwere Bissverletzungen im Gesicht und am Hals zu. Katya starb zwei Tage danach im Spital. Dieser Fall ereignete sich am 26.9.2008 [web204]

Katya Todesco, durch einen Pitbull getötet
La niña Katya
                        Todesco (5 años) de Simi Valley (California) fue
                        matada por un Pitbull en el patio de su casa
Das Mädchen Katya Todesco (5 Jahre alt) aus Simi Valley (Kalifornien) wurde durch einen Pitbull im Hinterhof ihres Hauses getötet  [74]
La niña Katya
                        Todesco (5 años) de Simi Valley (California),
                        retrato [74]
Das Mädchen Katya Todesco (5 Jahre alt) aus Simi Valley (Kalifornien), Portrait [74]
La niña Katya
                        Todesco (5 años) de Simi Valley con casco y
                        perrito [74]
Das Mädchen Katya Todesco (5 Jahre alt) aus Simi Valley mit Velohelm und einem Hündchen [74]
La calle Appleton
                        Road de la casa de Katya Todesco en Simi Valley
                        en California
Die Appleton-Strasse (Appleton Road) des Hauses von Katya Todesco in Simi Valley in Kalifornien [74]
La casa de Katya
                        Todesco en Simi Valley en California [74]
Das Haus von Katya Todesco in Simi Valley in Kalifornien [74]
El Pitbull asesino
                        que mató a Katya Todesco en Simi Valley en
                        California en 2008 [74]
Der Mörder-Pitbull, der Katya Todesco in Simi Valley in Kalifornien 2008 getötet hat [74]

-- das Mädchen Iopeka Liptak (2 Monate alt) aus Waianae in Hawaii (HI) in den Verunreinigten Staaten hatte eine Grosstante und einen Pitbull, und die dumme Grosstante übernahm die Funktion des Kindermädchens für das Baby war auch für den Pitbull zuständig. Als das Baby im Bett schlief, ging die Grosstante in die Küche, um den Schoppen / das Fläschchen zuzubereiten. Der Pitbull folgte zuerst der Grosstante in die Küche, verliess aber dann die Küche, ohne dass dies die Grosstante bemerkte. Als die Grosstante ins Zimmer zurückkehrte, hatte der Pitbull das Baby gebissen, und es starb im Spital. Dieser Fall ereignete sich a 5.10.2008 [web205]

-- die Frau Chester Jordan (62 Jahre alt) aus Muncie in Indiana (IN) in den Vereinigten Staaten lebte mit ihrer Tochter Aretha und mit ihrem Freund DeWayne Benning und mit 3 Pitbulls, die 6 Pitbull-Welpen hatten. Chester Jordan lebte mit diesen Hunden im Erdgeschoss und wurde oft von diesen Hunden angegriffen, und eines Tages war der Angriff tödlich. Dieser Fall ereignete sich am 31.10.2008 [web206]


-- Alexander Adams (2 Jahre alt) aus Las Vegas in Nevada (NV) in den Verunreinigten Staaten lebte in einer Familie mit einem "Hund des Hauses", ein Pitbull. Eines Tages war die Grossmutter mit dem Kind und mit dem Pitbull im Haus und gab dem Pitbull an seinem gewohnten Ort zu Fressen. Das Kind folgte der Grossmutter und der Pitbull griff von einem Moment auf den andern das Kind an und tötete es. Dieser Fall passierte am 26.11.2008 [web207]

-- der Mann Gerald Adelmund (60 Jahre alt) aus Rubidoux in Kalifornien (CA) in den Verunreinigten Staaten lebte mit seinem Sohn, mit seiner Schwiegertochter und mit seinen drei Kindern (2, 7 und 12), und mit zwei "Haushunden", ein Pitbull-Mastiff-Mischling (über 50 kg schwer) und eine Pitbull-Hündin (26 kg), die 9 Welpen hatten. eines Tages wurde Gerald Adelmund durch diese Mörder-Hunde getötet. Es gab keine Zeugen. Die Familie liess die beiden Hunde und die Welpen töten. Dieser Fall ereignete sich am 19.12.2008 [web208]

-- Cheyenne Peppers (5 Jahre alt) aus Thomasville in Georgia (GA) in den Verunreinigten Staaten lebte in einer Familie mit der Mutter und mit dem Stiefvater, und mit 3 "Hunden des Hauses", 3 Pitbulls. Als einer der Pitbulls frei im Hof herumlief, griff er die Tochter an. Da befreiten sich auch die anderen beiden Pitbulls von ihren Ketten und griffen die Tochter ebenfalls an, die getötet wurde. Dieser Fall geschah am 6.1.2009 [web209]

-- der Bub Alex Angulo (4 Jahre alt) aus Chicago in Illinois (IL) in den Verunreinigten Staaten war ein Kind von auswärts, da in der Familie platziert worden war, durch das Departement Dienst an Familie und Kind (orig. Department of Children and Family Services, DCFS). Diese Familie lebte mit drei "Hunden des Hauses", zwei Rottweilern und einem Pudel. Das Departament wusste das und hatte das Kind bereits auf der Liste für einen definitiven Familienplatz ohne Gefahren. Genau in der Woche, als Alex in eine definitive Familie aufgenommen werden sollte, wurde er durch einen der Rottweiler getötet. Gemäss Informationen der Polizei schaufelte der Vater draussen Schnee, und das Kind spielte mit dem Hund im Hof. Dieser Fall ereignete sich am 11.1.2009 [web210]

-- das Mädchen Brooklynn Milburn (3 Jahre alt) aus Fort Worth in Texas (TX) in den Verunreinigten Staaten lebte neben einem Nachbarn, der einen 17 Jahre alten Rottweiler hatte. Der Grossvater hütete die Kinder, das waren das Mädchen Brooklynn (3 Jahre alt) und ihr Bruder (5 Jahre alt), aber der Grossvater kochte in der Küche kochte, und die Tochter entwischte durch die Hintertür und manipulierte am Zaun herum, so dass sie ein Loch fand und auf das Territorium des Nachbarn geriet. Und dann tötete der Rottweiler des Nachbarn das Mädchen. Dieser Fall ereignete sich am 15.1.2009 [web211]
La niña
              Brooklynn Grace Milburn (3 años) de Fort Worth (Texas) fue
              matado por un Rottweiler del vecino cuando fue curiosa y
              caminó al territorio del vecino [75]
Das Mädchen Brooklynn Grace Milburn (3 Jahre alt) aus Fort Worth (Texas) wurde durch einen Rottweiler des Nachbarn getötet, als das Mädchen neugierig war und auf dem Territorium des Nachbars spazierte [75]

-- das Mädchen Olivia Rozek (3 Wochen alt) aus Bourbonnais in Illinois (IL) in den Verunreinigten Staaten lebte in einer Familie mit 2 "Haushunden", zwei Huskys (Männchen und Weibchen, das Männchen stammte aus einem Rettungsteam aus Chicago). Da waren Zwillinge und es befanden sich also zwei Babys im Haus. Als das Baby Olivia in einer Wiege lag und die Mutter in der Küche arbeitete, griff der männliche Husky das Baby an, schleifte es ins Wohnzimmer und biss es tödlich. Dieser Fall passierte am 19.1.2009 [web212]
La niña
              Olivia Rozek (3 semanas) de Bourbonnais (Illinois) fue
              matado por un Husky "de la casa"
Das Mädchen Olivia Rozek (3 Wochen alt) aus Bourbonnais (Illinois) wurde durch einen Husky "des Hauses" getötet

-- das Mädchen Brianna Shanor (8 Jahre alt) aus Hanover Township in Pennsylvania in den Verunreinigten Staaten lebte für einige Wochen im Haus von William John Renda mit einem Wachhund, ein angeketteter Rottweiler-Mischling. An einem Abend hielten sich Brianna und der Hausbesitzer William draussen auf, und Brianna sagte, dass sie im Haus wärmere Kleidung holen wolle, weil ihr kalt war. Als sie nicht mehr wiederkam, kehrte William ebenfalls ins Haus zurück, und der Hund bellte nicht. Das war merkwürdig, und er musste feststellen, dass sein Rottweiler die Brianna getötet hatte und ihr Körper voller schlimmer Verletzungen im Hundehäuschen lag. Brianna starb im Spital. Dieser Fall ereignete sich am 19.1.2009 [web213]
La niña
                Brianna Nicole Shanor (8 años) de Hanover (Pennsylvania)
                fue matado por una mezcla Rottweiler de la casa donde
                vivió
Das Mädchen Brianna Nicole Shanor (8 Jahre alt) aus Hanover (Pennsylvania) wurde durch einen Rottweiler-Mischling getötet, dem "Hund des Hauses"

Die Justiz schob die Schuld dem Mädchen zu, es hätte sich in der Dunkelheit dem Hund zu sehr genähert [web213].

-- im Bezirk Togutschin in Sibirien (Russland) war ein Kampfhund mit Tollwut. Der Besitzer (52 Jahre alt) spazierte mit dem Hund in einem Wald, und der Hund tötete den Besitzer, indem er ihn köpfte. Danach lebte der Hund im Haus des Besitzers, bis Freunde des Hundebesitzers das Haus kontrollierten und schlussendlich den Mörder-Hund töteten. Meldung vom 28.1.2009 [web142]

-- ein Staffordshire Bull Terrier und ein Jack Russell Terrier im Dorf Ystrad Mynach 14 Meilen von Cardiff in Süd-Wales töteten ein 3 Monate altes Kind im Haus der Grossmutter durch Bisse in den Hals. Das waren die "Haushunde"... Meldung vom 8.2.2009 [web104]

-- das Mädchen Jane Doe (2 Wochen alt) aus Mesa in Arizona in den Verunreinigten Staaten lebte in einer Familie mit einem Chow-Golden-Retriever-Mischling. Die Mutter Myrna Ramirez war Polizistin, der Vater Marcus Rudolph war Polizist. Die Mutter war zu Hause, der Vater hatte Dienst. Für einen Moment wurde das Baby im Kinderwagen allein gelassen, weil die Mutter ins Bad musste.In diesem Moment biss der Hund das Baby. Als die Ambulanz kam, gab das Mädchen keine Antwort mehr und starb noch im Haus. Dieser Fall passierte am 4.3.2009 [web214]

-- der Mann Hill Andrew Williams (38 Jahre alt) aus Rancho Mirage in Kalifornien (CA) in den Verunreinigten Staaten lebte mit zwei "Hunden des Hauses", zwei Bullmastiff-Mischlinge (ein Männchen, 67 kg schwer, und ein Weibchen, 45 kg schwer). Die beiden Hunde waren von seiner Verlobten Anna Tucker. Der Mann war allein, als er durch die beiden Mörder-Hunde getötet wurde. Die Besitzerin gab bei der Polizei an, dass es zwei italienische Mastiffs und keine Mischlinge waren. Der Fall geschah am 16.3.2009 [web215]

-- im März 2009 entwischten aus einem schlecht gehüteten Hundezwinger in Scicli (auf Sizilien) etwa 50 Hunde, und das hatte Konsequenzen: Die Hunde töteten ein 9 Jahre altes Kind. Meldung vom 17.3.2009 [web103]

-- der Bub Dustin Faulkner (3 Jahre alt) [web216] resp. Dustin Elijah Faulkner [web217] aus Jesup in Georgia (GA) in den Verunreinigten Staaten lebte mit Nachbarn, die einen Husky oder einen Husky-Mischling hatten [web216] resp. eventuell war es auch ein Husky-Wolf-Mischling [web217]. Der Hund wurde "Tasha" gerufen. Das Kind hatte mit diesem Hund einige Male ohne Probleme gespielt. Eines Tages spazierte Eli [web216] mit einem 5-jährigen Mädchen zusammen [web217], aber Eli bekam einen Stachel in seinen Fuss, schrie laut auf und das Mädchen wollte ihm den Stachel aus dem Fuss holen. In diesem Moment befreite sich der Hund "Tasha" von seiner Leine und kam herbeigestürmt und griff das Kind an [web216]. Nun rannte das 5-jährige Mädchen ins Haus, um Hilfe zu holen [web217]. Der Besitzer und Vater Aaron Ralph kam und erschoss den Hund [web216]. Zuvor hatte der Hund sich nie aggressiv gezeigt [web217]. Dieser Fall geschah am 22.3.2009 [web216].
El niño
                Dustin Elijah Faulkner (3 años) de Jesup (Georgia) fue
                matado por un Husky o una mezcla Husky con lobo, el
                "perro de la casa"
Der Bub Dustin Elijah Faulkner (3 Jahre alt) aus Jesup (Georgia) wurde durch einen Husky oder durch einen Husky-Wolf-Mischling getötet, der "Hund des Hauses" der Nachbarn

-- der Bub Tyson Miller (18 Monate alt) aus Luling in Texas (TX) in den Verunreinigten Staaten lebte in einer Familie mit seiner Mutter Melissa Miller und deren Freund. Sie lebten seit 2 Wochen in diesem Haus. Die beiden Erwachsenen hatten einen Pitbull (Weibchen, trächtig) eines Freundes zum Hüten - auch dies seit 2 Wochen. Dieser Pitbull lag an einer etwa 5 Meter langen Kette. Eines Tages stand der Bub Tyson vor allen anderen auf, und Tyson spazierte nach draussen und traf auf den Pitbull, und der Scheiss-Pitbull tötete das Kind. Die Mutter wurde wegen fahrlässiger Tötung zu zwei Jahren Arbeit in einem Gefängnis verurteilt. Dieser Fall geschah am 26.3.2009 [web218]
El
              niño Tyson Miller (18 meses) de Luling (Texas) fue matado
              por un Pitbull que fue fuera de su casa con cadena
Der Bub Tyson Miller (18 Monate) aus Luling (Texas) wurde durch einen Pitbull getötet, weil er eines Morgens früh draussen allein herumspazierte, wo sich ein Pitbull befand

-- der Bub Izaiah Gregory Cox (7 Monate alt) aus San Antonio in Texas (TX) in den Verunreinigten Staaten lebte in einem Haus mit seiner Grossmutter Irma Barrera und mit ihren beiden Pitbulls. Als die Grossmutter das Zimmer verliess, um den Schoppen / das Fläschchen für das Kind aufzuwärmen, durchbrachen die Pitbulls das Laufgitter des Babys und griffen das Kind an. Die Grossmutter reagierte mit einem Messer gegen die Pitbulls und zog legte das Baby in eine Wiege. Als die Polizei kam, wurden beide Pitbulls erschossen. Das Baby starb im Spital, der Grossmutter wurden im Spital Verletzungen versorgt. Gemäss Angaben von Nachbarn waren beide Hunde bereits vor dem Tötungsfall aggressiv, denn sie hatten schon einem 8-jährigen Mädchen ins Gesicht gebissen. Am Hauszaun war auch eine Tafel "Achtung. Wachhund" angebracht... Dieser Fall geschah am 31.3.2009 [web219]
El niño
              Izaiah Gregory Cox (7 meses) de San Antonio (Texas) fue
              matado por dos Pitbulls "de la casa" de su tonta
              abuela
Der Bub Izahiah Gregory Cox (7 Monate alt) aus San Antonio (Texas) wurde von den beiden Pitbulls "des Hauses" getötet, die seiner dummen Grossmutter gehörten

-- eine Frau, Raksina Techawatanabamrungkij (37 Jahre alt) in der Region Nakhon Sawan im Norden Thailands liess 3 Pitbulls aus ihrem Käfig, und die Pitbulls sagten "Dankeschön" und töteten sie. Zwei Pitbulls wurden getötet, der dritte flüchtete. Dieser Fall geschah am 5.4.2009 [web257]

-- der Bub Michael Blaise Landry (4 Jahre alt) aus Morganza in Louisiana (LA) lebte in seiner Familie, und die Nachbarn hatten 3 Boxer-Hunde. Der Besitzer Rob Roy liess seine drei Hunde aus dem Käfig, um den Käfig zu reinigen. Zwischen den Parzellen war die Begrenzung nur mit Ketten markiert, und im hinteren Teil gab es gar keine Markierung oder Zaun. Hinten am Käfig war Stacheldraht angebracht. Nun, der Bub Michael Blaise spielte im Hof seines Hauses. Die frei laufenden Hunde überwanden den Stacheldraht, drangen in den Hof des Nachbarn ein und griffen den Buben an. Michael Blaise starb im Spital an den Verletzungen durch die 3 Boxer-Hunde. Dieser Fall ereignete sich am 10.4.2009 [web220]
El niño Michael
                        Blaise Landry (4 años) de Morganza (Louisiana)
                        fue matado por 3 perros bóxer del vecino tonto
El niño Michael
                          Blaise Landry (01) como bebe
Das Kind Michael Blaise Landry (01) als Baby [77]


Das Kind Michael Blaise Landry (02) 4-jährig aus Morganza (Louisiana), durch drei Boxer-Hunde eines dummen Nachbarn getötet [77]

-- der Mann Gordon Lykins (48 Jahre alt) aus Winterhaven in Kalifornien (CA) in den Verunreinigten Staaten [web221] war ein eifriger Händler und lebte in einem Wohnmobil am Kanal "All-American Canal" [web222]. Lykins spazierte zwischen den Bezirken Imperial County und einem Indianerreservat der Quecha, als er durch eine Gruppe von 11 Hunde-Mischlingen angegriffen wurde. Irgendeine Person rief die Feuerwehr von Winterhaven an, dass es auf der nahegelegenen Hauptstrasse einen Unfall gegeben habe. Die Feuerwehr kam, fand aber keinen Unfall, sondern fand den schwer verletzten Lykins in einem Strassengraben. Als sie Lykins in einen Krankenwagen hieven wollten, wurden sie ebenfalls durch die Hunde angegriffen, und die 5 Feuerwehrleute mussten sich auf ihre Feuerwehrleiter flüchten. Im Spital wurden Lykins beide Beine und ein Arm amputiert. Nach ungefähr 14 Tagen Spitalaufenthalt starb Lykins im Spital. Als Besitzer der aggressiven Hunde wurde Larry Stubel verdächtigt, der eine Gruppe von 11 Hunde-Mischlingen und 9 Welpen hatte, mit grossen Schildern "Vorsicht vor dem Hund". Alle seine Hunde wurden getötet, obwohl Stubel angab, dass es nicht seine Hunde gewesen seien, sondern andere Hunde der Region hätten Lykins angegriffen. Er wollte die Schuld auf das Indianerreservat schieben.Die dumme Justiz nahm keine DNA-Proben, und weil es keine Zeugen gab, wurde auch nie ein verantwortlicher Hundehalter ausgemacht, und eine Bestrafung gab es nicht. Lykins starb am 10.4.2009 [web221]

-- ein Mann, David Whitenack (41 Jahre alt), ein Kriegsveteran, aus Dwight Township in Michigan (MI) in den Verunreinigten Staaten [web223] lebte in einem Campingwagen auf dem Gebiet von Frank Leavine. Leavine lebte in der Zeit aus medizinischen Gründen in einem Altersheim und hatte seine Hunde auf seinem Territorium belassen, drei Australische-Schäferhund-Mischlinge (Blue Heeler), die sich sehr schlecht aufführten [web224]. Familienangehörige von Leavine wollten die Hunde einem Hundeheim abgeben, aber das Hundeheim meinte, sie sollten dem Sheriff anrufen, und nichts geschah [web223]. Nun, eines Tages töteten diese Hunde David Whitenack mit 150 bis 200 Bisswunden. Whitenack wurde tot aufgefunden, als ihn nach ein paar Tagen seine Kollegen Douglas Ignash und Randy Franzel aufsuchten. Die Mörder-Hunde griffen auch Ignash an, aber Franzel konnte sie vertreiben [web224]. Zwei Tage später starb der Besitzer der Hunde, Frank Leavine, im Altersheim. Der tote Whitenack wurde am 13.4.2009 aufgefunden [web223]

-- der Bub Leonard Lovejoy (11 Monate alt) aus Eastpointe in Michigan (MI) in den Verunreinigten Staaten war ein Wunderkind, weil die Eltern lange Zeit ohne Kind geblieben waren. Leonard lebte mit seinen Eltern und einem "Haushund", ein 5-jähriger Pitbull, der von den Eltern der Familie schon als Welpe grossgezogen worden war. Sie hatten eine Tafel "Achtung vor dem Hund" (orig. Englisch: "Beware of Dog") an ihrem Zaun. Eines Tages fand der Pitbull das Kind allein in einem Bett und tötete es. Die Vater tötete den Mörder-Pitbull mit 8 Kugeln. Der Onkel des Kindes beklagte, dass die Eltern sich endlich von Pitbulls trennen sollten. Dieser Fall passierte am 22.4.2009 [web225]
El niño
              Leonard Lovejoy (11 meses) de Eastpointe (Michigan) fue
              matado por un Pitbull "de la casa", y su tío
              Terrence Lovejoy lamentó que los padres tendrían separarse
              de Pitbulls.
Das Kind Leonard Lovejoy (11 Monate alt) aus Eastpointe (Michigan) wurde durch einen Pitbull "des Hauses" getötet, und der Onkel Terrence Lovejoy beklagte, dass die Eltern sich von Pitbulls trennen sollten

-- Barbara Chambers (59 Jahre alt) aus Garland in Texas (TX) in den Verunreinigten Staaten hatte eine Gran Danés (Great Dane, eine Deutsche Dogge), genannt "Lemonade", und einen Pudel hatte sie auch noch. Mit beiden Hunden hatte sich Preise gewonnen. Aber eines Tages wurde sie ohne Grund von der Dogge getötet. Sie starb im Spital an ihren schweren Verletzungen am 11.5.2009 [web226]
Ese perro
              Gran Danés "Lemonade" mató a su dueña Barbara
              Chambers (59 años) de Garland (Texas)
Dieser Hund Gran Danés "Lemonade" tötete seine Besitzerin Barbara Chambers (59 Jahre alt) aus Garland (Texas)

-- der Bub Justin Clinton (10 Jahre alt) aus Leverett's Chapel in Texas (TX) in den Verunreinigten Staaten lebte in einem Haus von Freunden mit zwei Pitbulls. Sie hatten diese beiden Pitbulls seit 3 Monaten [web227], Männchen und Weibchen [web228]. Justin kannte diese beiden Hunde schon und spielte auch mit den Kindern dieses Hauses [web227]. Aber es scheint, dass er die beiden Pitbull-Hunde nicht gut gekannt hat, denn diese waren schon vorher im ganzen Quartier aggressiv und hatten Leute angegriffen, und die dummen Besitzer liessen sie weiterhin frei ohne Leine herumlaufen [web228]. Als Justin sich eines Tages dem Territorium der Nachbarn näherte oder schon auf dem Territorium war, griffen ihn die beiden Pitbulls an und töteten ihn. Dieser Fall passierte am 15.6.2009 [web227]
El niño
              Justin Clinton de Leverett's Chapel (Texas) fue matado por
              2 Pitbulls del vecino
Der Bub Justin Clinton von Leverett's Chapel (Texas) wurde durch zwei Pitbulls der Nachbarn getötet

-- der Bub Gabrial Mandrell Sauerage (3 Jahre alt) aus Johnson City in Illinois (IL) in den Verunreinigten Staaten lebte in einer Familie mit drei "Haushunden", zwei Pitbull-Mischlinge und ein Collie-Mischling. An einem Abend kletterte Gabrial durch das Fenster nach draussen [web229]. In diesem Moment war der Collie an der Leine, aber die beiden Pitbulls waren frei [web23] und töteten das Kind. Die Leute im Haus hörten nichts von der Tötung, weil im Fernsehen gerade ein grosser Boxkampf übertragen wurde. Also sagte die Justiz, dass dieser Fall ein "Unfall" gewesen sei. Alle drei Hunde wurden mittels Euthanasie getötet. Dieser Fall geschah am 27.6.2009 [web229]
El niño
              Gabrial Mandrell Sauerage (3 años) de Johnson City salió
              la casa durante un boxeo y fue matado por los dos Pitbulls
              "de la casa" y nadie lo escuchó
Das Kind Gabrial Mandrell Sauerage (3 Jahre alt) aus Johnson City verliess an einem Abend während eines Boxkampfs das Haus und wurde durch die beiden Pitbulls "des Hauses" getötet, und er hörte niemand was

-- die Frau Kathleen Jeanette Doyle (90 Jahre alt) aus Phoenix in Arizona (AZ) in den Verunreinigten Staaten spazierte am 20. Juli 2009 nahe der 41. Strasse und der Medlock-Strasse (orig. Englisch: 41st Drive and Medlock Drive) im Stadtteil Inorde der Camelback Road. Sie kam gerade von Freunden zurück. Da war ein Nachbar mit einer Amerikanischen Bulldogge (American Bulldog) in seinem Hinterhof, und es herrschte ein starker Wind, der den Zaun zerstörte. Diese Amerikanische Bulldogge hatte im Juli 2009 schon andere Personen gebissen. Nun, am 20. Juli 2009, entwischte diese American Bulldog ohne Kontrolle und biss Kathleen in ihr Bein. Kathleen wurde im Spital behandelt, es kam zu Komplikationen, und sie starb am 26.7.2009 [web231].
Kathleen
              Jeanette Doyle (90 años) fuer mordido por un American
              Bulldog del vecino que provocó su rápida muerte
Kathleen Jeanette Doyle (90 Jahre alt) wurde von einer Amerikanischen Bulldogge des Nachbarn gebissen, was den schnellen Tod verursachte

-- der Mann Carter Patrick Ridge Delaney (20 Jahre alt) aus Leesburg in Virginia (VA) in den Verunreinigten Staaten lebte im Haus seiner Familie [web232] und mit 5 Hunden: 2 Pitbulls waren nicht angeleint, ein Pitbull-Welpe, ein Englischer Cocker Spaniel in einem Käfig, und ein Pug-Mischling der Mutter, nicht angeleint [web233]. Eines Tages wurde Carter Delaney tot beim Pug-Mischling aufgefunden, der ebenfalls tot war [web232]. Es scheint, als ob die Pitbulls den Pug der Mutter getötet hatten, und Carter Delaney hatte den Hund der Mutter gegen die Pitbulls verteidigt und wurde dann selbst von den Pitbulls getötet [web233], denn Carter war am Hals stark gebissen worden, was seine Arterie zerstört hatte (das Gehirn wurde nicht mehr mit Blut versorgt). Auch seine Luftröhre war zerstört (so hatte die Lunge keine Sauerstoffversorgung mehr) [web232, 233]. Die beiden erwachsenen Pitbulls wurden mittels Euthanasie getötet. Dieser Fall ereignete sich am 10.8.2009 [web232]

Der Fall von Carter Patrick Ridge Delaney aus Leesburg in Virginia ("USA")

El
                          hombre Carter Patrick Ridge Delaney (20 años)
                          fue matado por dos Pitbulls "de la
                          casa" probablemente cuando quería
                          defender el perro de la madre, un Pug
Der Mann Carter Patrick Ridge Delaney (20 Jahre alt) wurde wahrscheinlich durch zwei Pitbulls "des Hauses" getötet, als er den Hund der Mutter, einen Pug, verteidigen wollte
Un perro de casa, un
                        Pug, muy pequeño, no más grande que un zapato
Ein Haushund, ein Pug, ist ein sehr kleiner Hund, nicht grösser als ein Turnschuh
El
                        caso de Carter Patrick Ridge Delaney (01), el
                        mapa con su lugar Leesburg en Virginia (VA)
                        cerca de Maryland (MD)
Der Fall von Carter Patrick Ridge Delaney (01), die Karte mit dem Ort Leesburg in Virginia (VA) nahe Maryland (MD) [80]
El
                        caso de Carter Patrick Ridge Delaney (02), la
                        casa con ambulancia
Der Fall von Carter Patrick Ridge Delaney (02), das Haus mit dem Krankenwagen [80]
El
                        caso de Carter Patrick Ridge Delaney (03),
                        flores para los fallecidos
Der Fall von Carter Patrick Ridge Delaney (03), Blumen für die Verstorbenen [80]
El
                        caso de Carter Patrick Ridge Delaney (04), el
                        Cocker Spaniel no es matado [80]
Der Fall von Carter Patrick Ridge Delaney (04), der Cocker Spaniel wurde nicht getötet [80]

-- Sherry Schweder (65 Jahre alt) und ihr Ehemann Lothar (Lothar Karl Schweder, ein Lehrer im Ruhestand, 77 Jahre alt [web235]) lebten in Oglethorpe in Georgia (GA) in den Verunreinigten Staaten [web234] mit 20 Katzen und 7 Hunden [web235]. Auch ein anderer Mann, Howard Thaxton, lebte in Oglethorpe, mit 16 Mischlingshunden [web234]. Das waren 11 Deutsche-Schäferhund-Mischlinge, und Labrador-Hunde, Chow-Hunde und Dobermänner, und 5 Welpen [web235]. Nun, weil der Hundebesitzer, Thaxton, medizinische Probleme hatte, lebte dieser seit einem Monat an einem anderen Ort, und ein Freund gab den Hunden jeweils zu Fressen [web235], und den Rest des Tages waren die Hunde auf sich allein gestellt. Eines Tages wurden Sherry und Lothar Schweder mit vielen Bisswunden auf einer Strasse neben ihrem Auto tot aufgefunden. Als die Polizeihunde die Spur der Mörderhunde zurückverfolgten, kamen sie zu Thaxtons Haus. Der Fall wurde rekonstruiert: Die Frau Sherry Schweder spazierte am Abend und kam scheinbar nicht zurück. Dann machte sich der Ehemann Lothar im Auto auf und suchte nach ihr und fand sie von den Hunden angegriffen, wollte helfen und wurde auch durch die Mörderhunde getötet. Aus Mangel an Beweisen, und weil es keine Zeugen gab, wurde gegen Thaxton kein Verfahren eröffnet [web234], auch weil es in früherer Zeit nie Probleme mit den Hunden gegeben hatte, und bei einer Untersuchung durch die Tierkontrolle hatten die Hunde auch keinerlei Aggressionen gezeigt. Die Hunde wurden getötet. Zwei wurden noch gesucht, und auch nach einem Hund des Ehepaars Schweder wurde noch gesucht [web235]. Dieser Fall ereignete sich am 14.8.2009 [web234]

Mörderhunde im Fall des Ehepaars Schweder aus Oglethorpe (Georgia, "USA")
El caso de la pareja
                        Schweder de Oglethorpe (Georgia), unos perros
                        (01)

El
                        caso de la pareja Schweder de Oglethorpe
                        (Georgia), unos perros (01, 02) [82]
Der Fall des Ehepaars Schweder aus Oglethorpe (Georgia), einige der Hunde (01, 02) [82]
El caso de la pareja
                        Schweder de Oglethorpe (Georgia), unos perros
                        (02)

Der Fall des Ehepaars Schweder aus Oglethorpe (Georgia), einige der Hunde (03) [83]

-- der Bub John Doe (3 Tage alt) aus Río in West Virginia (WV) in den Verunreinigten Staaten lebte in einer Familie mit zwei "Haushunden", ein 1-jähriger Pitbull, genannt "Nila", und ein Deutscher-Schäferhund-Mischling. Das Baby John war mit der Mutter gerade aus dem Spital zurückgekommen und lag in der Wiege. Die Mutter war anwesend und liess den Pitbull am Baby schnuppern. Da biss der Pitbull das Baby in den Kopf, riss es aus der Wiege und schwang es herum, was grosse Verletzungen verursachte. Die Mutter rief die Polizei und bestrafte den Hund, aber er liess das Baby nicht los. Das Baby starb im Helikopter während des Transports ins Spital. Die beiden Hunde wurden mittels Euthanasie getötet. Dieser Fall ereignete sich am 15.8.2009 [web236]

-- ein Hundebesitzer wurde von seinem Maskottchen getötet, ein schwarzer, aggressiver Pitbull - es geschah in seiner Wohnung im Quartier "Paternal" in Buenos Aires in Argentinien. Der Kampf zwischen dem Hund und dem Hundebesitzer dauerte eine Stunde, und der Hundebesitzer schrie laut, aber die Polizei war nicht schnell genug um einzugreifen. Als dann endlich die Polizei eintraf, wollte der Pitbull auch die Polizisten angreifen, und erst jetzt wurde der Scheiss-Pitbull getötet. Dieser Pitbull hatte schon vorher zwei andere Personen gebissen. Meldung vom 28.8.2009 [web83]

-- ein Mädchen, Jasmine Deane (23 Monate alt) aus Orange County in Virginia (VA) in den Verunreinigten Staaten, lebte in einer Familie mit einem "Hund des Hauses", ein Pitbull. Dieser Pitbull lebte bereits 10 Jahre in der Familie und hatte nie Probleme gemacht. Der Pitbull war draussen angekettet. Eines Tages war die Mutter für einige Minuten abwesend, und Jasmine war neugierig und verliess das Haus und nährte sich dem Pitbull zu sehr. Nun tötete der Scheiss-Pitbull die Tochter von einem Moment auf den andern. Die Familie mit den Eltern John Deane und Kristie Fincham wollte über das Geschehen nichts sagen. Der Fall ereignete sich am 27.9.2009 [web237]

-- der Bub Colten Smith (19 Monate alt) aus Delhi in Kalifornien (CA) in den Verunreinigten Staaten war mit einem Kindermädchen im Hause des Kindermädchens, und in diesem Haus lebte auch ein Pitbull, 32,5 kg schwer [web238]. Dieser Hund, genannt "Max", gehörte einem Mitglied der Familie und war der Familie für eine Woche zum Hüten abgegeben worden, denn während dieser Zeit wollten die Verlobten ein neues Heim einrichten. Am Zaun war eine Tafel "Achtung Wachhund" (orig. Englisch: "Warning Security Dog") angebracht [web239]. Das Kindermädchen war für einen kurzen Moment im Bad [web239, Video]. Diesen Moment war das Baby Colten nicht überwacht und spazierte in den Hinterhof, wo der Pitbull das Baby angriff [web238]. Die Hauptschlagader am Hals wurde getroffen [web239]. Nun kam das Kindermädchen und kämpfte gegen den Scheiss-Hund mit einer Grillgabel, und der Hund liess das Baby los. Nun nahm das Kindermädchen das verletzte Baby und fuhr so schnell wie möglich in ein Spital, wurde aber wegen ihrer wilden Fahrweise von der Polizei aufgehalten. Das Baby wurde entdeckt und per Helikopter in ein Spital transportiert [web238] wo es wegen Blutverlustes starb [web239]. dieser Fall ereignete sich am 23.10.2009 [web238]

Colten Smith wurde durch einen Pitbull der Familie des Kindermädchens getötet
El niño Colten Smith
                        (19 meses) de Delhi (California) fue matado por
                        un Pitbull de familiares de su niñera
Der Bub Colten Smith (19 Monate alt) aus Delhi (Kalifornien) wurde vom Pitbull der Familie des Kindermädchens getötet
El caso de Colten
                        Smith (19 meses) de Delhi en California, el
                        Pitbull asesino
Der Fall von Colten Smith (19 Monate alt) aus Delhi in Kalifornien, der Mörder-Pitbull [85]
El caso de Colten
                        Smith (19 meses) de Delhi en California, la casa
                        de la niñera
Der Fall von Colten Smith (19 Monate alt) aus Delhi in Kalifornien,  das Haus des Kindermädchens [85]
El caso de Colten
                        Smith (19 meses) de Delhi en California, el
                        patio de la casa de la niñera donde el Pitbull
                        imbécil mordió al bebe [85]
Der Fall von Colten Smith (19 Monate alt) aus Delhi in Kalifornien, der Hinterhof, wo der Scheiss-Pitbull das Baby gebissen hat [85]

-- der Bub Matthew Clayton Hurt ("Booter") aus Prescott in Arkansas (AR) in den Verunreinigten Staaten [web240] hatte ein Kindermädchen, das neben einem Nachbarn mit zwei Pitbulls wohnte, die im Hof angekettet waren- und zuvor gab es gemäss Angaben der Pitbull-Familie nie Probleme mit diesen Hunden [web241]. Eines Tages hielt sich die gesamte Familie im Haus der Freunde von Kevin Taylor und Christy Godwin auf, Freunde der Familie [web240]. Der Bub Matthew und sein 3-jähriger Bruder spielten mit einem Welpen und jagten diesen bis zum Grundstück des Nachbarn in den Hof, wo sich die beiden angeketteten Pitbulls befanden. Matthew wurde von den beiden Pitbulls angegriffen, und sein Bruder rannte zurück, um die Familie zu Hilfe zu rufen [web241]. Der Pitbull hatte Matthew mit Bissen am Hals und im gesamten Gesicht verletzt. Man rief die Ambulanz und das Kind wurde per Helikopter ins Spital transportiert, wo es für tot erklärt wurde. Die Behörden beschlagnahmten beide erwachsenen Pitbulls des Nachbarhauses. Dieser Fall geschah am 28.10.2009 [web240]
Matthew
              Clayton Hurt (2 años) de Prescott (Arkansas) fue matado
              por un Pitbull del vecino de la niñera porque fue cazando
              un cachorro
Matthew Clayton Hurt (2 Jahre alt) aus Prescott (Arkansas) wurde von zwei Pitbulls des Nachbarn des Kindermädchens getötet, weil er einen Welpen jagte

Neun Tage später verabschiedete die Stadt Prescott einen Beschluss, Pitbulls in der Stadt allgemein zu verbieten [web240]

-- ein Pitbull tötete in einer Wohnung in Liverpool in England ein 4-jähriges Kind [web27]. Das Kind John-Paul Massey, 4 Jahre alt, hielt sich mit seiner Grossmutter und mit dem Pitbull des Onkels im Haus auf. Der Onkel Christian Foulkes war abwesend. Von einem Moment auf den andern griff der Pitbull den Buben John-Paul an, und die Grossmutter Helen Foulkes (63 Jahre alt) kämpfte gegen den Hund. Es gelang ihr, den Hund aus dem Haus auszuschliessen. Aber das Kind starb, die Grossmutter selbst hatte weniger schwere Verletzungen. Die Polizei erschoss den Mörderhund [web243]. Meldung vom 30.11.2009 [web27, 243]

John-Paul Massey aus Liverpool wurde durch einen Pitbull getötet
El caso de John-Paul
                        Massey de Liverpool 2009, la ambulancia
Der Fall von John-Paul Massey aus Liverpool 2009, der Krankenwagen [88]
El caso de John-Paul
                        Massey de Liverpool 2009, la casa [88]
Der Fall von John-Paul Massey aus Liverpool 2009, das Haus [88]

-- das Mädchen Destiny Marie Knox (16 Monate alt) aus Union County in Mississippi (MS) in den Verunreinigten Staaten hatte ein Kindermädchen Tonya Graham. Eines Tages gingen sie zum Haus ihres Freundes, das Haus von Jerry Westmoreland, wo 5 Pitbulls lebten. Als sie das Haus betraten, konnte einer der Pitbulls, "Foolish", aus seinem Halsband schlüpfen und die Gruppe verfolgen. Als der Pitbull das Mädchen Destiny Marie erblickte, griff er es sofort an und tötete es. Die Polizei tötete den Scheiss-Hund. Jerry Westmoreland hatte ein Pitbull-Logo auf seinem Auto. Nach dem Vorfall trennte er sich von seinen Pitbulls. Dieser Fall ereignete sich am 5.11.2009 [web244]
Jerry Westmoreland tenía un logotipo de
              Pitbull en su carro [88]
Jerry Westmoreland hatte ein Pitbull-Logo auf seinem Auto [88], ein sadistisches und tödliches Logo [web04]

-- im selben Monat November tötete ein Rottweiler ein 1 Jahre altes Baby ohne Vorwarnung in einer Wohnung in Geras in Österreich, und der Vater war Polizeihundeführer [web28]. Dieser Fall geschah im Bezirk Horn am 13.11.2009, als der Vater in sein Haus zurückkehrte. Es war ein Kampfhund... [web94]. Der Fall ereignete sich am 13.11.2009 [web28]

-- eine Frau, Karen Gillespie (53 Jahre alt) aus White Mills in Kentucky (KY) in den Verunreinigten Staaten plante, von einer alten Schule der Gegend Fotos zu machen, kehrte aber nicht zurück. Die Polizei fand die Frau tot auf dem Schulgelände mit Bisswunden im Gesicht. Der Hund war ein weisser Boxer-Mischling, der nahe der Schule lebte und schon zuvor einen Angestellten der Gemeinde und einen Feuerwehrmann gebissen hatte. Dieser Fall ereignete sich am 24.11.2009 [web245]
La mujer
              Karen Gillespie (53 años) de White Mills (Kentucky) quería
              tomar fotos de una escuela vieja y fue matado por un perro
              mezcla de Bóxer
Die Frau Karen Gillespie (53 Jahre alt) aus White Mills (Kentucky) wolle von einer alten Schule Fotos machen und wurde von einem Boxer-Mischling getötet

-- die Frau Rosie Humphreys (85 Jahre alt) aus Flora in Illinois (IL) in den Verunreinigten Staaten lebte mit zwei Pudeln. Ihr Nachbar Brian Pennington hatte einen 3-jährigen Pitbull, gut erzogen, ein Männchen, nicht kastriert, bis zu diesen Zeitpunkt ohne Aggressionen. Eines Tages spazierte Rosie mit ihren beiden Hunden (zwei Pudeln). Der Nachbars-Pitbull hatte sich von seiner Leine befreien können, weil der "D"-Ring des Halsbands kaputt war. So gelangte der Pitbull frei auf die Strasse und griff die beiden Pudel an. Rosie wollte ihre beiden Pudel nun gegen den Pitbull verteidigen, wurde aber selber angegriffen, und nun verwandelte sich der Pitbull in einen Mörder. Frau Rosie Humphrey starb. Der Pitbull-Besitzer wurde für nicht schuldig erklärt, weil der "D"-Ring für schuldig erklärt wurde... Dieser Fall ereignete sich am 30.11.2009 [web245]
La mujer
              Rosie Humphreys (85 años) de Flora (Illinois)
Die Frau Rosie Humphreys (85 Jahre alt) aus Flora (Illinois) wurde von einem Pitbull getötet, weil sie ihre Pudel vor dem Nachbars-Pitbull retten wollte

-- der Mann Lowell Bose (70 Jahre alt) aus Lindside in West Virginia (WV) in den Verunreinigten Staaten spazierte am Nachmittag am 27.11.2009. Andere Nachbarn hatten 4 Pitbulls. Dieser Pitbull-Gruppe griff Lowell Bowden an und liessen ihn ohne Gesicht und frassen auch andere Teile von ihm auf. Bowden starb an seinen Verletzungen am 4.12.2009 [web246]
El hombre
              Lowell Edison Bowden (70 años) de Lindside (West Virginia)
              quería caminar en paz - y fue atacado por 4 Pitbulls de
              vecinos y falleció en el hospital
Der Mann Lowell Edison Bowden (70 Jahre alt) aus Lindside (West Virginia) wollte friedlich einen Spaziergang machen - und wurde von 4 Pitbulls des Nachbarn angegriffen und starb im Spital

Die Justiz verurteilte 4 Personen wegen fahrlässiger Tötung [web246].

-- der Bub Dallas Walters (20 Monate alt) aus New Port Richey in Florida (FL) in den Verunreinigten Staaten war an einem Geburtstagsfest im Haus seiner Grosstante anwesend. Aber in diesem Haus lebte auch ein Rottweiler, 50 kg schwer, genannt "Willie". Lisa und Preston Evans hatten diesen Rottweiler-Hund seit zwei Monaten, und einen 3 Monate alten Welpen. Normalerweise war der Rottweiler draussen vor dem Haus angekettet, aber als die Grosstante dem Buben Dallas eine Portion Kartoffelsalat fütterte, war der Rottweiler hinter dem Sofa. Als die Grosstante nun in die Küche ging, um weiteren Kartoffelsalat zu holen, griff der Rottweiler das Kind von hinten an und biss ihm in den Kopf. Das Kind lag nun im Sterben. Am Ende seines Todeskampfs erhob Dallas einen Arm und machte die Faust, dann starb er. Die Polizei sprach von einem "tragischen" Unfall. Dieser Fall passierte am 12.12.2009 [web247]
El niño
              Dallas Lee Walters (20 meses) de New Port Richey (Florida)
              fue matado por un Rottweiler cuando su tía abuela
              consiguió más ensalada de papa
Der Bub Dallas Lee Walters (20 Monate alt) aus New Port Richey (Florida) wurde von einem Rottweiler getötet, als die Grosstante noch ein bisschen Kartoffelsalat holen wollte

-- die Frau Theresa Ann Ellerman (49 Jahre alt) aus Norfolk in Virginia (VA) in den Verunreinigten Staaten hatte über 20 Jahre lang bei der US-Armee beim Marine Corps gedient und bereitete ihre Heirat vor [web248]. Sie hatte schon drei grosse Kinder in Prescott in Arizona [web249]. Eines Abends besuchte sie Freunde, die einen Schlittenhund besassen, ein Alaskan Malamute. Sie wurde während der Nacht um 2:30 Uhr von diesem Hund angegriffen. Theresa hatte nicht viele Verletzungen, aber die wenigen Bisse in den Hals und an der Gurgel, und sie konnte kaum noch atmen [web248]. Die Schwellungen, die durch die Verletzungen verursacht wurden, blockierten immer mehr die Luftröhre [web249]. Sie wurde ins Spital transportiert, wo sie um ca. 3:45 Uhr in der Nacht starb. Dieser Fall ereignete sich am 12.12.2009 [web248]
La mujer
              Theresa Ann Ellerman (49 años) de Norfolk (Virginia),
              madre de 3 niños grandes, fue visitando amigos y fue
              matado por un Alaskan Malamute
Die Frau Theresa Ann Ellerman (49 Jahre alt) aus Norfolk (Virginia), Mutter von drei grossen Kindern, besuchte Freunde und wurde von einem Schlittenhund Alaskan Malamute getötet

-- der Bub Liam Peck (2 Jahre alt) aus Cape Coral in Florida (FL) in den Verunreinigten Staaten lebte in einer Familie mit seinen Eltern Joseph und Carrie Peck, und mit zwei "Familienhunden", zwei Weimaraner-Jagdhunden, ein Männchen und ein Weibchen. Eines Tages spazierte der Bub Liam nahe am männlichen Weimaraner vorbei, wurde angegriffen und starb eine Stunde später im Spital. Die Eltern liessen den Weimaraner-Mörderhund töten. Dieser Fall ereignete sich am 22.12.2009
El niño Liam
              Peck (2 años) de Cape Coral (Florida)
Der Bub Liam Peck (2 Jahre alt) aus Cape Coral (Florida) wurde von einem "Hund des Hauses", ein Weimaraner, angegriffen und getötet

-- in Apple Valley in Kalifornien (CA) in den Verunreinigten Staaten wurde der 3 Jahre alte Bub Omar Martiney durch den Hund "des Hauses" getötet, ein Pitbull. Als die Feuerwehr kam, um das Kind ins Spital zu bringen, war der Hund weiter aggressiv und wurde sofort erschossen. Meldung vom 10.1.2010 [web143]

-- ein Depot einer Dachdeckerfirma in Lassee im Bezirk Gänserndorf in der Region Niederösterreich hatte zwei Rottweiler als Wachhunde. Die Mutter des Besitzers, 69 Jahre alt, macht mit diesen zwei gefährlichen Hunden immer Spaziergänge. Eines Tages griffen die Hunde sie an und töteten sie - ohne Vorwarnung. Meldung der Tageszeitung Kurier vom 4.2.2010 [web92]

-- im April 2010 kehrte ein 79-jähriger Mann in sein Haus zurück, wo Familienangehörige waren, als der Hund des Hauses, ein Pitbull, ihn angriff und tötete. Dies passierte in Temuco in Chile (in Süd-Chile [web03]). Meldung vom 3.4.2010 [web67]

-- im April 2010 tötete ein Husky ein Baby in Cottbus in Deutschland auf einer Terrasse. Der Husky stiess zuerst den Kinderwagen um, um an das Baby heranzukommen. Meldung vom 26.4.2010 [web24]

-- im Mai 2010 töteten vier Kampfhunde ein 3-jähriges Mädchen in Sachsenburg in Thüringen in Deutschland [web25]

-- im Mai 2010 tötete ein Pitbull (der "Familienhund") ein Kind, das noch nicht einmal zwei Jahre alt war. Das geschah in O Mosteiro in der Provinz Pontevedra (Nord-Spanien), als das Kind einen Moment unbeaufsichtigt war und sich dem eingezäunten Territorium des Hundes zu sehr näherte. Der Grossmutter des Kindes tötete daraufhin den Hund [web72]

-- ein Bub (2 Jahre alt) aus Pontavedra in Nordwest-Spanien wurde von einem Pitbull totgebissen. Meldung vom 8.6.2010. Der Fall geschah Mitte Mai 2010 [web291]

-- ein Schlittenhund in Alaska tötete ein 3 Jahre altes Kind. Das Mädchen war in einem Dorf auf Besucht und spielte mit anderen Kindern. Sie spielten in einem Hof, wo die Schlittenhunde angekettet waren. Aber einer der Hunde griff das "fremde" Kind an und tötete es. Dann wurden alle Hunde durch ein Familienmitglied getötet. Meldung aus Napaskiak, 23.5.2010 [web99]

-- ein Bub (3 Jahre alt) aus Santa Cruz in Spanien wohnte in einer Familie mit einem "Haushund", ein Pitbull. Die Mutter (22) hatte das Kind auf dem Arm. Da sprang der Pitbull den Buben ohne Vorwarnung an, verbiss sich in seinen Hals. Vater und Mutter brauchten lange, bis der Scheis-Pitbull das Kind losliess, das am Blutverlust starb. Der Tierarzt meinte, der Pitbull habe das Kind als Nebenbuhler gesehen. Meldung vom 8.6.2010 [web29]

-- eine 17 Jahre junge Mutter aus der Region Saint-Barnabe-Sud nordöstlich von Montreal in Kanada schnallte ihr Baby in einen Kindersitz und stellte diesen Kindersitz mit Kind in der Küche auf den Boden. Dann rauchte sie mit der Grossmutter draussen eine Zigarette. Während dieser Zigarettenpause griff der Husky das Baby an, mit Todesfolge. Meldung vom 9.6.2010 [web289]

Zörnigall,
              Rottweiler mata a niño de 3 años Zörnigall, der
              getötete Justin
-- eine 76 Jahre alte Rentnerin [web295] im Landkreis Wittenberg in Sachsen-Anhalt [web296] im Dorf Zörnigall [web297] hatte zwei Rottweiler "in Pflege". Da war ein 3 Jahre alter Bub auf Besuch, und einer der Rottweiler biss diesen Jungen tot [web295]. Der Hund und das Kind hatten sich schon lange gekannt. Die Rentnerin war gemäss Angaben von Nachbarn aber scheinbar komplett überfordert und gab dem Rottweiler zu wenig zu fressen. Beim Eintreffen der Polizei fiel der Hund auch die Polizisten an, so dass sie den Rottweiler erschiessen mussten [web297, Film]. Meldung vom 12.9.2010 [web295, 296, 297]

-- eine Hundemeute tötete ein Nachbars-Ehepaar in der Region Barcelona: Etwa 20 hungrige Hunde am Stadtrand von Mataró bei Barcelona lebten auf einem  Grundstück unter erbärmlichen Bedingungen. Eines Tages oder eines Nachts tötete  die Hundemeute ein Nachbars-Ehepaar (Bettler, die gar nichts hatten). Die Polizei musste zwei besonders aggressive Hunde erschiessen, um zu den Leichen zu gelangen. Die Ermittler vermuten, dass ein Teil der Tiere Wilddieben oder Organisatoren illegaler Hundekämpfe gehörte. Meldung vom 24.10.2010 [web300].

-- am 6.3.2011 töteten 2 Rottweiler im US-Bundesstaat Iowa ein dreijähriges Mädchen, als nur die Babysitterin anwesend war. Meldung vom 6.3.2010 [web305]

-- ein Pitbull in Melbourne (Australien) drang unbeaufsichtigt in die Nachbarswohnung ein, wo drei Kinder spielten. Ein 4 Jahre altes Mädchen wurde getötet, die beiden anderen Kinder (1 und 5 Jahre alt) wurden schwer verletzt. Meldung vom 18.8.2011 [web311].

-- in Jakarta (Indonesien) kam ein Besitzer mehrerer Hunde nach 2 Monaten Ferien in Manado zurück. Als er in Jakarta die Haustür öffnete, wurde er von seinen vielen Hunden angefallen, gebissen, in Stücke gerissen und aufgefressen. Erst Tage später wurden die Überreste gefunden, nachdem Familienangehörige die Suche aufgenommen hatten. Es wurden in der Küche nur noch Reste des toten Körpers gefunden. Drei der Hunde wurden getötet, die die Familienmitglieder ebenfalls angriffen. Die Hunde waren die ganze Zeit lang eingeschlossen gewesen. Nachbarn meinten, der Leichengeruch käme von einer toten Ratte. Meldung vom 7.9.2011 [web313]



Schau, fast alle diese Hunde, die Personen getötet haben, wurden vorher als "gute Hunde" angesehen, und von einem Moment auf den andern - ohne Vorwarnung - wurden sie getötet. Diese Kampfhunderassen dürfen nicht in Häusern wohnen, und auch nicht auf einem Bauernhof, und auch nicht an anderen Orten. Die Kampfhunderassen müssen ausgerottet werden, nur dann sind wir vor diesen Mörderhunden sicher.

Wenn du solche Hunde bei dir zu Hause hast, dann bist du, und sind deine Kinder und deine Nachbarn in grosser Gefahr [web04].

 
Aggressive Hunde töten auch Katzen und andere Tiere

Du glaubst es nicht? Hier sind Meldungen:

-- ein Weimaraner-Jagdhund mit aufrechtem, mittellangem Fell entwischte seiner Besitzerin und stöberte im Gebüsch eine Katze auf und tötete sie sofort. Der Fall geschah im Juli oder August 2008 in Deutschland [web51]

-- in Niedersachsen gilt bis zum 15. Juli die absolute Anleinpflicht für Hunde, weil andere Tiere ihre Jungen gebären und die Jungen noch nicht rennen können. Eine dumme Hundebesitzerin in Gifhorn in Niedersachsen meinte, sie könne ihre beiden grossen Mischlingshunde trotzdem frei laufen lassen, und die Hunde trieben ein Reh an einen Zaun und verletzten es schwer, so dass es vom Jäger den Gnadenschuss bekam. Die Hundehalterin muss mit einer hohen Busse rechnen. Meldung vom 26.5.2010 [web294]

-- vom 15. März bis 15. Juli gilt in Bremen die absolute Anleinpflicht für Hunde, weil andere Tiere ihre Jungen gebären und die Jungen noch nicht rennen können. Ein dummer Hundebesitzer in Bremen-Borgfeld meinte, er könne seine beiden Hunde trotzdem laufen lassen, und die Hunde zerrissen eine Ricke mit ihren Jungen, die sie gebären wollte. Meldung vom 31.5.2010 [web293]

-- in Dillingen im Saarland in Deutschland drang ein fremder, grosser Schäferhund in einen Garten ein und biss dort ein Kaninchen tot. Der Gartenbesitzer entdeckte den Hund, alarmierte die Polizei, und der Hund war so wild, dass er mit Tabletten beruhigt werden musste. Dann wurde er ins Tierheim Dillingen gebracht. Die Hundebesitzerin meldete sich noch am selben Tag und muss den Schaden bezahlen. Meldung vom 1/6/2010 [web290]

-- ein wilder Hund riss sich von seiner Besitzerin los, rannte auf eine Schafherde zu und tötete ein Schaf. Dies geschah in Arnsberg in Nordrhein-Westfahlen. Meldung vom 4.6.2010 [web292]


Kampfhunde töten auch andere Hunde

Ah, nicht nur die Kinder oder die Nachbarn sind die Opfer der Kampfhunde, Wachhunde oder Jagdhunde, sondern die töten auch andere Hunde. Hier sind Beispiele:

-- ein Pitbull tötet einen Jack Russel Terrier im Bezirk Wandsbek in Hamburg im Juli 2004 [web32]
Un perro de
              casa, un Jack Russel Terrier
Ein kleiner, aggressiver Hund, der Jack Russel Terrier [3], getötet durch einen Pitbull [web32]

-- eine deutsche Frau (58 Jahre alt) betrat mit einem Kampfhund American Staffordshire Terrier ein Kleidergeschäft in Düsseldorf. Als sie sah, dass nur der Verkäufer im Laden war, liess sie ihren Kampfhund von der Leine und liess ihn frei herumlaufen. Aber nun betrat die Verkäuferin das Geschäft mit einem Spitz. Der American Staffordshire Terrier tötete sofort den Spitzhund. Die Verkäuferin wollte ihrem Hündchen helfen, wurde aber ebenfalls vom Kampfhund gebissen. Der Fall ereignete sich im Januar 2008 [web42]
Un perro
              guardián pequeño, un Pomerania [47], matado por un
              American Staffordshire Terrier.
Ein kleiner Wachhund, der Spitz [47], wurde von einem American Staffordshire Terrier getötet

-- im Juli 2008 töteten in Hasbergen in Deutschland zwei Staffordshire Terriers einen Labrador und verletzten einen Mann, der dem Besitzer des Labradors helfen wollte. Meldung vom 4.7.2008 [web48]

-- ein Rottweiler tötete einen Dackel in Ottweiler-Lautenbach im Bundesland Saarland in Deutschland. Dieser Fall ereignete sich in der Nähe eines Teichs von einem Moment auf den andern ohne jede Vorwarnung. Meldung vom 31.7.2008 [web48]
Un perro
              salchicha fue matado por un Rottweiler
Ein Dackel [22], getötet durch einen Rottweiler

-- ein Bullterrier der Tochter der englischen Königin (Anne) tötete den kleinen Hund Corgi der Königin, als Anne mit ihrem Bullterrier den Saal des Weihnachtsfests betrat, im Jahre 2008 [web47]
Un perro
              pequeño "Corgi" de la reina de Inglaterra [49]
              fue matado por el Bullterrier de la hija de la reina,
              Anne
Ein kleiner Hund "Corgi" der Königin von England [49] wurde von einem Bullterrier der Königin-Tochter, Anne, getötet

-- ein Pitbull tötet einen Yorkshire Terrier und verletzt die Besitzerin des Yorkshire Terriers schwer. Dies geschah in Murcia in Spanien, im Mai 2010 [web31]
Un perro
              pequeño Yorkshire Terrier [43], matado por un Pitbull
Ein kleiner Kampfhund gegen Ratten, ein Yorkshire Terrier [43], getötet von einem grossen Kampfhund, ein Pitbull [web31]

-- in Leesburg in Virginia (VA) in den Verunreinigten Staaten töteten zwei Pitbulls einen Pug-Mischling am 10.8.2009 [web232, 233]
Un perro de
              casa, un Pug, muy pequeño, no más grande que un zapato
Ein Pug wurde durch zwei Pitbulls getötet [232, 233]


Man kann annehmen, dass diese Pitbulls und die anderen Hunde zuvor alle als "gute Hunde" eingestuft wurden, und dass sie sich bis zu diesem Zeitpunkt gut aufgeführt haben. Warum wurden nicht wenigstens alle Pitbulls getötet, BEVOR die Tötung stattfand?


Massnahmen gegen aggressive Hunde: sterilisieren, ausrotten und verbieten

Im Interesse aller Menschen der Welt und im Interesse aller anderen Haushunde muss man die Kampfhunde und die gefährlichen Jagdhunde ausrotten - weltweit. Es braucht seit der Erfindung der Schusswaffen weder Kampfhunde noch gefährliche Jagdhunde mehr, und die richten nur Schaden an [web04].

Es gibt Staaten, die einschneidende Massnahmen gegen die destruktiven Kampfhunde erlassen haben:

-- in Frankreich sind die Pitbulls seit dem Jahre 2000 alle sterilisiert, und der Import ist verboten, und so werden die Pitbulls in Frankreich alle in ca. 10 Jahren ausgerottet sein [web30]
-- in England ist die Zucht und der Verkauf von Pitbulls seit 1991 verboten [web30]
-- in Schweden sind die Pitbulls seit 1995 verboten, und auch der Import ist verboten [web30]
-- in Holland sind die Pitbull Terriers verboten, und dürfen auch nicht ausgeführt werden [web30]
-- die Holländer haben 1993 bis 2008 auch Kampfhunde von Touristen getötet,im Jahr 2000 50, 2004 waren es 218 beschlagnahmte Hunde, davon 197 getötet, im Jahr 2005 415 konfiszierte Hunde, davon 348 getötet, im Jahr 2006 514 beschlagnahmt, davon 461 getötet.

-- im Jahre 2008 hob Holland dieses Gesetz zur Tötung von Touristen-Kampfhunden wieder auf, weil die Anzahl Hundebisse durch die Tötungen nicht zurückgegangen sei [web258].

Prinzipiell muss man wissen: Ein Kampfhund weiss, wie man sich gut aufführt - bis er tötet, und es gibt nur dann eine Sicherheit vor diesen Kampfhunden, wenn sie nicht mehr existieren.

--  in der Schweiz im Kanton Genf sind Kampfhunden in Parkanlagen verboten [web03]
-- in der Schweiz im Kanton Zürich sind Pitbulls seit 2008 gemäss Volksabstimmung verboten [web03].

Im Jahre 2007 war die Situation in Europa folgendermassen:
-- mit Kampfhunden spazieren gehen ist verboten in Grossbritannien, Italien, Spanien, Schweden und Dänemark
-- in Frankreich ist die Haltung aggressiver Hunde illegal
-- in Deutschland werden aggressive Hunde mit Waffen verglichen [web57].

Russland hatte im Jahre 2007 ein Projekt gegen aggressive Hunde. Als aggressive Hunderassen wurden u.a. Mastiff, Pitbull, Staffordshire Terrier, aber auch Labrador genannt [web57].

Im Februar 2008 wurden im Kanton Genf und im Kanton Wallis Volksabstimmungen durchgeführt. Die Stimmbevölkerung dieser Kantone entschied mehrheitlich, dass die Kampfhunderassen American Pitbull, American Staffordshire Terrier, Bullterrier und Staffordshire Bullterrier verboten werden. Im Dezember 2008 kam es im Kanton Zürich zur Volksabstimmung, und auch dort beschloss eine Mehrheit der Stimmbevölkerung das Verbot der Kampfhunderassen American Pitbull, American Staffordshire Terrier, Bullterrier und Staffordshire Bullterrier, aber die bereits im Kanton Zürich lebenden 600 Kampfhunde dürfen weiterleben [web60].

Im Jahre 2008 wurden die Hundegesetze in Deutschland und in Österreich verschärft [web60].

Nun, man muss eben wissen, dass viele Politiker sich gefährliche Kampfhunde in ihren Häusern halten, als Maskottchen, und die wollen keine strengeren Gesetze gegen Kampfhunde. Deswegen brauchte die Schweiz so lange Zeit, um Gesetze gegen gefährliche Hunderassen aufzugleisen, weil der Justizminister Blocher selber einen Pitbull bei sich im Hause hatte. Herr Putin, Ex-Präsident von Russland, besitzt einen Labrador in seinem Haus. So sind es die hohen Krawatten mit ihren vollen Portemonnaies, nicht nur in Europa, sondern wahrscheinlich auch in anderen Ländern in Asien, Zentral- und Süd-"Amerika" [web03,4].

Andere Politiker wissen einfach nichts über Hunde, und wenn ein Kind stirbt, dann bedeutet das denen nichts, weil in der Bevölkerungsstatistik die Bevölkerung immer noch zunimmt - und wenn die zunimmt, dann kommt es auf ein getötetes Kind nicht drauf an... [web04]

Auch alte Leute werden durch die Jagdhunde, Wachhunde und Kampfhunde angegriffen und getötet... [web17]

-- in Dänemark sind seit dem 1.7.2010 der Import von Kampfhunden verboten (12 Hunderassen), u.a. für American Staffordshire Terrier, der Brasilianische Mastiff, die American Bulldog und die Argentinische Dogge. Für Tiere, die bis zum 17.3.2010 in Dänemark gehalten wurden, gilt Leinenzwang und Maulkorbzwang. Pitbull Terrier sind in DK schon seit 1991  verboten [web277]



Gefährliche Hunde in "Freiheit" benehmen sich wie Wölfe und töten und töten

Wenn grosse Hunde ohne Führung bleiben, benehmen sie sich wie Wölfe und töten in Massen Schafe, oder dringen auch in Zoos ein. Somit ist eigentlich jede Züchtungsarbeit schnell vorbei, wenn der Mensch nicht mehr präsent ist. Hier lies mal da:

-- in der Region Navarra in Spanien töteten drei aggressive Hunde (ein Schäferhund, ein Schottischer Terrier und ein Mischling) einige Schafe einer Schafherde. Dies provozierte die Flucht der ganzen Herde, und so wurden weitere Schafe totgetrampelt. Insgesamt starben 40 Schafe. Diese Hunde waren schon vorher mit aggressivem Verhalten aufgefallen, aber niemand hatte Massnahmen ergriffen, die aggressiven Hunde zu töten. Meldung vom 18.11.2006 [web139]

-- im Bezirk St. Veit in der Region Klagenfurt in Kärnten in Österreich liessen Unbekannte in krimineller Art und Weise zwei Hunde frei, die dann 5 Schafe töteten und 5 weitere verletzten. Meldung vom 10.6.2008 [web123]

-- in Lading im Bezirk Wolfsberg im Bundesland Kärnten in Österreich töteten einige Hunde 5 Schafe und ein Lamm in einem eingezäunten Territorium. Man weiss nicht, wer der Besitzer dieser zwei bis drei wilden Scheiss-Hunde ist. Meldung vom 29.7.2008 [web122]

-- in Sistrans in der Region Innsbruck in Österreich entwischten ein Husky und ein Husky-Schäferhund-Mischling und töteten ein Schaf. Meldung vom 23.10.2008 [web120]

-- in Sofia in Bulgarien war der Winter 2010 ein kalter Winter und eine Gruppe wilder Hunde drang in den Zoo ein. Die Hunde töteten 13 Tiere, Schafe und Rehe. Meldung vom 31.1.2010 [web113].


Schlussfolgerung: Die Polizei und die Regierungen müssen über Hunde Bescheid wissen - gefährliche Rassen in privaten Haushaltungen verbieten - Kampfhunde ausrotten - das ist ein weltweites Problem

Das Hunde-Thema ist sehr wichtig und sollte Schulstoff sein, und vor allem dann, wenn nicht genügend Polizei vorhanden ist und deswegen jedes Haus seinen Hund hat (z.B. in Zentral-"Amerika" oder in Süd-"Amerika", aber auch in Dörfern in Europa).

Genaue, medizinische Statistiken über Hundebisse sind wichtig. So kann man sehen: Die Kampfhunden beissen im Vergleich zu ihrer Anzahl sehr viel, und die Rottweiler ebenso. Diese Hunde muss man töten, sie nützen nichts mehr.

Grundsätzlich sollte eine Gemeinde jeden Hund mit seinem Halter registrieren. Somit ist der Hundehalter nicht nur für die Hundescheisse des Hundes verantwortlich, sondern die Gemeinde weiss genau, wie viele Hunde welcher Rasse in einem Ort oder Bezirk vorhanden sind, und kann aufdecken, wenn destruktive Hunde wie Jagdhunde oder Kampfhunde existieren, die man töten muss, weil sie für die Menschen gefährlich und unberechenbar sind.

Das heisst: Bis heute gibt es eine hohe Dunkelziffer bezüglich Hunden, bezüglich Hundebissen, und bezüglich Tötungen in denjenigen Ländern, wo es keine Statistiken gibt, in Latein-"Amerika", in Asien, und auch in Osteuropa. Die Kinder und die Familien leiden viel.

Man darf sich also nie einen Hund schenken lassen, von dem man nicht weiss, welche Rasse der Hund ist, und wenn es eine für Privathaushalte gefährliche Rasse ist (Schäferhund, Jagdhund, Wachhund oder Kampfhund), dann muss der Hund aus dem Haus: Schäferhund auf den Bauernhof, Wachhund zur Polizei, Jagdhund und Kampfhund erschiessen.

Ausserdem kann jede Hundegruppe, die in geschlossenen Häusern als Gruppe eingesperrt ist, gefährlich werden. Hunde pflegen und Hunde kontrollieren ist eine grosse Aufgabe, und immer wieder entwischen Hundegruppen und morden Menschen. Also sollte man nie mehr als einen Hund haben.

Ein Hund kann das Leben bereichern, aber wenn der Hund nicht gut gehalten ist, dann kann ein Hund auch zur grossen Gefahr werden - bis zu grossen Verletzungen oder bis zu Tötungen. Die Gemeinde muss gut kontrollieren, wie viele Hunde in welchem Haus sind. Mehr als zwei Hunde sollten nicht in einem Hause sein, und mehr als einen Hund pro Haushalt sollte es nicht geben. Ausserdem sollten aggressive Wachhunde wie Rottweiler und Schäferhunde nicht mehr in Privathaushalten gehalten werden dürfen.

Die Kampfhunde müssen alle getötet werden, weil es diese Rasse in unserer Zeit nicht mehr braucht, denn wir haben keine Cowboys mehr. Die Polizei tötete einen Pitbull mit 10 Schüssen, z.B. in Hannover im Februar 2002 [web34]. Nur ein toter Pitbull richtet keinen Schaden mehr an.

In der Schweiz akzeptieren die Hundeheime keine Kampfhunde mehr (im Jahr 2010), sondern die Besitzer, die ihren Kampfhund nicht mehr wollen, müssen zum Veterinär ihren Kampfhund töten lassen, und das ist jetzt legal [web35].

Die Sterilisierung von Kampfhunden hat einen grossen Effekt. Sterilisierte Kampfhunde töten nicht mehr viel, aber sie töten immer noch.

Also wird die Seuche der Kampfhunde und der Rottweiler Schritt für Schritt zu Ende gehen. Es ist ein Weltproblem und braucht weltweite Massnahmen. Aber die Politiker wollen doch nichts über Hunde lernen. Das ist das Problem. Wir hoffen auf die Ausrottung der gefährlichen Hunderassen auf der ganzen Welt, für ein besseres Leben.

Ausserdem:

Wenn man traurige Fälle sieht wie Schäferhunde in geschlossenen Häusern oder auf Terrassen oder auf Dächern, oder wenn man gefährliche Jagdhunde oder Kampfhunde in geschlossenen Häusern sieht, eventuell mit Kindern, dann muss die Polizei und die Gemeinde wissen, um was für ein Thema es sich handelt: Das ist ein Thema, das in einer tödlichen Tragödie enden kann. Man muss die Kampfhunde töten und die Wachhunde isolieren (Rottweiler etc.) und die Jagdhunde in den Privathaushalten müssen ebenso isoliert werden, weil sie in einem geschlossenen Haus unberechenbar sind, und weil diese Rassen keineswegs für Haushalte geschaffen sind.

In gewissen Städten mit vielen Hunden halten die Hunde in der Nacht regelrechte Hundekonzerte ab. Man kann den Hundelärm reduzieren, indem die Hunde in der Nacht in einem Korb auf einer kleinen Matratze schlafen, wenn es sich nicht um gefährliche Hunderassen handelt.

Teilen:

Facebook







Quellen
[web01] n-tv online: Hauptgang im Mittagsmenü: Der Hund stammt aus China; 2/9/2009;
http://www.n-tv.de/wissen/weltall/Der-Hund-stammt-aus-China-article486275.html
[web02] http://de.wikipedia.org/wiki/Hunderasse
[web03] Beobachtung von Michael Palomino
[web04] Schlussfolgerung von Michael Palomino
[web05] http://de.wikipedia.org/wiki/Blindenf%C3%BChrhund
[web06] http://de.wikipedia.org/wiki/Kampfhund
[web07] http://de.wikipedia.org/wiki/Rottweiler
[web08] Pitbull beisst Rentnerin - Halter kümmert sich nicht um Opfer: http://www.animal-health-online.de/klein/2008/11/
[web09] Hundebiss: 800 Euro Strafe für Kims Leid:
http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen/tz-beissattacke-lacht-wieder-103513.html
[web10] http://www.diariodenavarra.es/actualidad/fotosdeldia.asp?id=20090903-sucesos-2009090302234942-navarra&fot=2009090302234942
[web11] Perros 'joden' y lastiman a niña: http://notipinto.blogcindario.com/2008/03/00172-perros-joden-y-lastima-a-nina.html
[web12] http://carlosvirtual.wordpress.com/2008/01/12/transplante-de-cara/
[web13] http://www.carrito.net/board/showthread.php?204822-a-alguien-se-le-fue-la-mano-con-los-rizos-en-este-suzuki
[web14] Otro menor es atacado por su perro: http://www.elsalvador.com/noticias/2001/7/16/NACIONAL/nacio5.html
[web15] Kampfhunde beissen Kind tot: http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,82697,00.html
[web16] http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/chronik/601862/index.do
[web17] http://www.facebook.com/group.php?gid=52163824319;
http://de.wikinews.org/wiki/Sechsj%C3%A4hriger_Junge_stirbt_nach_Kampfhundattacke_nahe_Z%C3%BCrich
[web18] http://www.sf.tv/sfwissen/dossier.php?docid=10286&navpath=men
[web19] http://videoportal.sf.tv/video?id=b99f5d32-2a21-4fd2-9ece-59bab20ff8bf&did=7407cd4b-c42b-4a88-969e-cbbf64fe8e95&
referrer=http%3A%2F%2Fwww.sf.tv%2Fsfwissen%2Fdossier.php%3Fdocid%3D10286%26navpath%3Dmen
[web20] http://videoportal.sf.tv/video?id=c799f4a7-f0f6-43eb-94cc-662daf925ef3&did=7407cd4b-c42b-4a88-969e-cbbf64fe8e95&referrer=
http%3A%2F%2Fwww.sf.tv%2Fsfwissen%2Fdossier.php%3Fdocid%3D10286%26navpath%3Dmen
[web21] http://www.fressi-fressi.de/forum/2142.htm
[web22] http://forum.ksgemeinde.de/archive/index.php/t-17669.html
[web23]
http://videoportal.sf.tv/video?id=983c738e-7fbf-4b32-b62b-c73cf5dc4792&did=7407cd4b-c42b-4a88-969e-cbbf64fe8e95&referrer=
http%3A%2F%2Fwww.sf.tv%2Fsfwissen%2Fdossier.php%3Fdocid%3D10286%26navpath%3Dmen
[web24] http://www.stern.de/panorama/kinderwagen-umgestossen-husky-beisst-saeugling-tot-1561388.html;
http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2010/0426/brandenburg/0048/index.html
[web25] http://www.n-tv.de/panorama/Vier-Hunde-beissen-Kind-tot-article884646.html
[web26] http://www.blick.ch/news/schweiz/kampfhunde/artikel51793
[web27] http://www.blick.ch/news/ausland/pitbull-zerfleischt-bub-4-134662
[web28] Kampfhund beisst Mädchen (1) zu Tode:
http://www.blick.ch/news/ausland/familienhund-beisst-maedchen-1-zu-tode-133339;
http://www.heute.at/news/oesterreich/noe/NOe-Rottweiler-toetet-Kleinkind-1-;art932,155005
[web29] Pitbull beisst Dreijährigen in Spanien tot:
http://www.focus.de/panorama/welt/tiere-pitbull-beisst-dreijaehrigen-in-spanien-tot_aid_516972.html

[web30] http://www.tagesspiegel.de/politik/rassen-gelten-in-europa-meist-als-unerwuenscht-in-frankreich-bleibt-
die-pitbull-liebe-seit-jahren-folgenlos/117742.html
[web31] http://www.costanachrichten.com/content/view/11322/104/
[web32] http://www.ig-hundefreunde.de/archiv/pressespiegel/pressespiegel/jahr-2005/juni-2005/pitbull-toetet-paula.html
[web33] http://www.abendblatt.de/vermischtes/article482266/Pitbull-toetet-Sechsjaehrigen.html;
http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=3230
[web34] http://www.welt.de/print-welt/article367656/Polizeibeamte_toeten_Pitbull_Terrier_mit_zehn_Schuessen.html
[web35] http://www.blick.ch/news/schweiz/tierheime-nehmen-keine-kampfhunde-mehr-auf-139726
[web36] http://www.animal-health-online.de/klein/2004/09/01/pitbull-toetet-frau-in-bremer-neustadt/1833/
[web37] Bezirksamt will Pitbull-Mischling töten lassen:
http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2000/0715/lokales/0134/index.html
[web38] http://de.wikipedia.org/wiki/Laika_(Hunderasse)
[web39] http://www.welt.de/vermischtes/article231486/Kampfhund_toetet_Seniorin.html
[web40] http://de.wikipedia.org/wiki/Golden_Retriever
[web41] http://de.euronews.net/2006/06/11/kampfhund-toetet-in-frankreich-kleines-kind/
[web42] http://www.haustier-magazin.de/hund-katze/kampfhund-toetet-klein-spitz-d20081022.html
[web43] http://www.maulkorbzwang.de/archive_news/09_04/010904.htm
[web44] http://www.talk-portal.de/forum/thread/18/318/l/Kampfhund_toetet_Kleinkind_in_Frankreich.htm
[web45] http://es.wikipedia.org/wiki/Gran_Dan%C3%A9s
[web46] Kampfhunde töten Hausmeister von US-Schauspieler:
http://www.focus.de/panorama/boulevard/ving-rhames_aid_68851.html
[web47] http://mobil.abendblatt.de/vermischtes/article660389/Annes-Kampfhund-toetet-Queen-Corgi.html;
jsessionid=gW-KWgUjMkx2AcWrC+-Eug**
[web48] Halterin stark alkoholisiert: Rottweiler-Labrador-Mix attackiert Radfahrerin:
http://www.cockerforum.de/viewtopic.php?t=5397
[web49] http://de.wikipedia.org/wiki/Dobermann
[web50] Kampfhund tötet Säugling: http://www.hundeinfos.de/?status=news&id=59&mr=1
[web51]
Hund tötet Katze, wer ist Schuld? http://www.chefkoch.de/forum/2,29,414286/Hund-toetet-Katze-wer-ist-Schuld.html
[web52]
Baby von Kampfhund angefallen:
http://www.bluewin.ch/de/index.php/25,204994/Baby_von_Kampfhund_angefallen/de/news/vermischtes/;
Préverenges: Pitbull mord un bébé au visage:
http://www.24heures.ch/preverenges-pitbull-mord-bebe-visage-2009-12-14
[web53] http://www.vol.at/news/TP%3Avol%3AVorarlberg/artikel/vierjaehrige-von-kampfhund-verletzt-maedchen-hatte-grosses-
glueck/cn/news-20100203-12101007/gemeinde/rankweil
[web54] http://www.stern.de/panorama/hundeterror-in-moskau-sie-wollen-nicht-nur-spielen-606445.html
[web55] http://www.aktuell.ru/russland/news/moskau_kampfhund_faellt_fuenfjaehriges_maedchen_an_20638.html
[web56] http://www.aktuell.ru/russland/news/hunde_beissen_rentnerin_im_ural_lippe_und_nase_ab_18808.html
[web57] http://www.aktuell.ru/russland/panorama/gesetz_gegen_kampfhunde_muss_putin_coni_kastrieren_2245.html
[web58] http://www.aktuell.ru/russland/news/kampfhund_zerfleischt_kleinkind_15464.html;
Kampfhund tötet achtjähriges Mädchen:
http://www.krone.at/Welt/Kampfhund_toetet_achtjaehriges_Maedchen-Toedliche_Attacke-Story-45573;
Kampfhund zerfleischt achtjähriges Mädchen: http://de.rian.ru/society/20060411/45545201.html;
http://www.aktuell.ru/russland/panorama/tollwuetiger_kampfhund_beisst_besitzer_den_kopf_ab_2651.html
[web59] http://www.aktuell.ru/russland/news/moskauer_gebiet_schaeferhund_toetet_herrchen_15437.html
[web60] http://www.davids-revenge.de/aktuell_0164.html
[web61] http://forumarchiv.balsi.de/waffen_geraet/9467/index.html
[web62] http://www.youtube.com/watch?v=goKepc48oeo
[web63] http://www.youtube.com/watch?v=S-nsD9sf-aI&feature=related
[web64] http://www.youtube.com/watch?v=BKKBdzEggXs&feature=related
[web65] http://perros.wordpress.com/2006/02/01/peleas-de-perros-contra-pecaries/
[web66] http://www.noroeste.com.mx/publicaciones.php?id=588618
[web67] http://noticiaaldia.com/2010/04/perro-pitbull-mata-a-un-anciano-en-chile/
[web68] http://de.wikipedia.org/wiki/Mastiff
[web69] http://de.wikipedia.org/wiki/Akita_(Hund)
[web70] Un perro mata en Sitges a una niña de dos años cuando estaba en casa con su madre:
http://www.elpais.com/articulo/sociedad/perro/mata/Sitges/nina/anos/estaba/casa/madre/elpepusoc/20050607elpepisoc_5/Tes
[web71] Policiaca: Casi mata perro "pitbull" a mujer; Previas rechaza "tajante" la denuncia:
http://www.oem.com.mx/esto/notas/n326627.htm
[web72] http://www.burbuja.info/inmobiliaria/otras-burbujas/159430-un-pitbull-vuelve-matar-un-nino.html;
http://www.elpais.com/articulo/Galicia/Enterrado/nino/mato/perro/pitbull/elpepuespgal/20100518elpgal_5/Tes
[web73] Un perro de raza pit bull mata a una niña de cinco años en Reino Unido:
http://www.elpais.com/articulo/sociedad/perro/raza/pit/bull/mata/nina/anos/Reino/Unido/elpepisoc/20070103elpepisoc_10/Tes
[web74] http://www.elpais.com/articulo/sociedad/FRANCIA/perro/ataque/mata/nino/anos/Mallorca/elpepusoc/19990130elpepisoc_5/Tes
[web75] http://www.elpais.com/articulo/espana/perro/pitbull/mata/padre/dueno/Valencia/mientras/comia/elpepusoc/20040704elpepinac_18/Tes
[web76] http://de.wikipedia.org/wiki/Shar-Pei
[web77] http://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%A4ferhund
[web78] http://muyanimal.com/2007/06/20/akita/
[web79] http://www.dogosdechibouk.com/eldogoargentino.html
[web80] http://es.wikipedia.org/wiki/Perro_de_pelea_cordob%C3%A9s
[web81] http://www.elnortero.cl/admin/render/noticia/19583
[web82] http://erprofe.blogueria.org/category/sociedad/
[web83] http://fdra.superforos.com/viewtopic.php?p=56631&sid=e5b2f382a0b101758478b319fd91b528
[web84] http://www.divaguetaz.com/2007/09/la-verdad-sobre-el-pit-bull/
[web85] http://www.costanachrichten.com/content/view/11411/101/
[web86] http://www.farodevigo.es/sucesos/2010/06/03/nina-6-anos-sufre-brutal-ataque-rotweiler/444490.html
[web87] http://news.bbc.co.uk/2/hi/uk_news/england/leicestershire/5376788.stm
[web88] http://news.bbc.co.uk/2/hi/uk_news/england/leicestershire/5375520.stm
[web89] http://news.bbc.co.uk/2/hi/uk_news/england/leicestershire/4795409.stm
[web90] George (4) zweimal angefallen:
http://www.bulldogboard.eu/zeitung-fernsehen/george-4-zwei-mal-angefallen-t5037.html
[web91] http://www.bulldogboard.eu/zeitung-fernsehen/zwei-rot-kreuz-manner-in-salzburg-von-hund-angefallen-und-ge-t1852.html
[web92] http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=4563
[web93] http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=4563
[web94] http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=4563
[web95] http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=4563
[web96] Neunjährige Schweizerin in Kärnten von Hund in Kopf gebissen; http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=4337
[web97] Berner Sennenhund beisst Mädchen in den Kopf - schwer verletzt:
http://www.krone.at/Oesterreich/Berner_Sennenhund_beisst_Maedchen_in_den_Kopf-Schwer_verletzt-Story-108599;
Hund biss neunjähriges Kind in den Kopf: http://oesterreich.orf.at/kaernten/stories/295068/
[web98] Die "vergessene" 1: http://www.wuff.at/artikel.php?artikel_id=361; http://www.wuff.at/artikel.php?artikel_id=223
[web99]
Schlittenhund in Alaska tötet Dreijährige: http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=4834
[web100] Aggressive Evita soll eingeschläfert werden: http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=4179
[web102] http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=4069
[web103] http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=4069
[web104] Observer: Baby boy savaged to death by family dogs:
http://www.guardian.co.uk/uk/2009/feb/08/baby-attacked-bull-terrier
[web105] http://de.wikipedia.org/wiki/Jack_Russell_Terrier
[web106] http://www.guardian.co.uk/uk/2009/feb/08/baby-attacked-bull-terrier
[web107] http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/article1309601.ece
[web108] Sunday Mirror: Baby mauled by dog;
http://www.mirror.co.uk/sunday-mirror/2007/12/30/baby-mauled-by-dog-98487-20268894/
[web109] http://www.guardian.co.uk/uk/2009/feb/08/baby-attacked-bull-terrier
[web110] http://www.guardian.co.uk/uk/2009/feb/08/baby-attacked-bull-terrier
[web111] http://www.mirror.co.uk/news/top-stories/2007/12/15/dog-worker-savaged-115875-20253101/
[web112] http://www.mirror.co.uk/news/top-stories/2008/01/03/killer-dog-used-to-children-115875-20272761/
[web113] Streunende Hunde töteten Zootiere in Bulgarien; http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=4542
[web114] 100 Bisswunden - Mutige Autofahrerin rettete 13-Jährigen: http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=3779
[web115] http://blog.dogsbite.org/2008/07/pig-dogs-pit-bull-mixes-attack-boy-in.html
[web116]
Dog hell for 2 young children:
http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/1286108/Dog-hell-for-2-young-children.html
[web117] South Yorkshire Times: Dog attack girl could be scared for life;
http://www.southyorkshiretimes.co.uk/news/Dog-attack-girl-could-be.4196344.jp
[web118] Sun: Girl's Face Is Open by a Dog:
http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/1225963/Girls-face-torn-apart-at-kids-
birthday-party-Zoe-Stenton-Japanese-fighting-dog.html
[web119] Sterilisierung statt Tötung: http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=3993
[web120] Streunende Hunde rissen in Tirol Zuchtschafe: http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=3906
[web121] Al-Watan: Stadtverwaltung von Aleppo zahlt 2,87 Euro pro Hundeschwanz;
http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=3891
[web122] Wildernde Hunde rissen in Kärnten fünf Schafe und ein Lamm: http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=3799
[web123] Hunde wüteten in Kärnten auf Schafweide: Fünf Tiere getötet: http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=3731
[web124] Schumis Frau will Istanbuler Strassenhunde retten: http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=3668
[web125] Salzburgerin beinahe von Hund getötet: Prozess: http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=3639
[web126] Rottweiler töteten zehnjährigen Buben in Finnland: http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=3610
[web127] Kind in Ungarn von Hund getötet - Eltern führten Behörden irre:
http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=3362
[web128] Hunde bissen Zehnjährige in Frankreich zu Tode: http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=3323
[web129]
Hunde bissen Zehnjährige in Frankreich zu Tode: http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=3323
[web130]
Hunde bissen Zehnjährige in Frankreich zu Tode: http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=3323
[web131] Bis zu 40.000 US-Bürger begeistern sich für Hundekämpfe: http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=3244
[web132] Skandal um US-Footballspieler: "Platz in der Hölle" wegen Hundekämpfen:
http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=3214
[web133] Chinese biss Hund tot: http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=3192
[web134] Bis zu 30.000 herrenlose Hunde in bulgarischer Hauptstadt Sofia:
http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=3037
[web135] Denkmal für herrenlose Hunde in der Moskauer Metro: http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=2921
[web136] Vier Rottweiler töteten Französin: Teilweise in Stücke gerissen: http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=2769
[web137] Vier Rottweiler töteten Französin: Teilweise in Stücke gerissen: http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=2769
[web138] Vier Rottweiler töteten Französin: Teilweise in Stücke gerissen: http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=2769
[web139] Hunde in Spanien töteten 40 Schafe: http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=2760
[web140] Nach mehreren Bissen: Salzburger erwürgte Hund der Freundin:
http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=3179
[web141] Hundeterror in Moskau: http://www.focus.de/panorama/welt/tierplage_aid_230868.html
[web142] http://www.aktuell.ru/russland/panorama/tollwuetiger_kampfhund_beisst_besitzer_den_kopf_ab_2651.html
[web143] http://www.aktuell.ru/russland/panorama/tollwuetiger_kampfhund_beisst_besitzer_den_kopf_ab_2651.html
[web144] Second pit bull attack injures 7-year-old girl:
http://www.nola.com/pets/index.ssf/2010/04/second_pit_bull_attack_injures.html
[web145]
Second pit bull attack injures 7-year-old girl:
http://www.nola.com/pets/index.ssf/2010/04/second_pit_bull_attack_injures.html
[web146]
Second pit bull attack injures 7-year-old girl:
http://www.nola.com/pets/index.ssf/2010/04/second_pit_bull_attack_injures.html
[web147] US Dog Bite Fatalities: Amber Jones: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web148] US Dog Bite Fatalities: Linda Mittino: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web149] US Dog Bite Fatalities: Matthew Logan Johnson: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web150] US Dog Bite Fatalities: Taylor Kitlica: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web151] US Dog Bite Fatalities: Robynn Bradley: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web152] US Dog Bite Fatalities: Pamela Rushing: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web153] US Dog Bite Fatalities: Carolina Sotello: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web154] US Dog Bite Fatalities: Brian Palmer: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web155] US Dog Bite Fatalities: Celestino Rangel: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web156] US Dog Bite Fatalities: James Chapple: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm;
Vicious Dog Attacks Must End: http://www.chattanoogan.com/articles/article_102380.asp
[web157] US Dog Bite Fatalities: Magdelena Silva: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web158] US Dog Bite Fatalities: Dandre Fisher: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web159] US Dog Bite Fatalities: Carshena Benjamin: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web160] US Dog Bite Fatalities: Phyllis Carroll: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web161] perro Chow: http://de.wikipedia.org/wiki/Chow-Chow
[web162]US Dog Bite Fatalities: Mary Diana Bernal: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web163] US Dog Bite Fatalities: Tiffany Pauley: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web164] US Dog Bite Fatalities: Trey Paeth: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web165] US Dog Bite Fatalities: Sabin Jones-Abbott: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web166]US Dog Bite Fatalities: Zachary King: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web167] US Dog Bite Fatalities: Elijah Rackely: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web168] US Dog Bite Fatalities: Scott Warren: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web169] US Dog Bite Fatalities: Kylie Cox: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web170] US Dog Bite Fatalities: Cheryl Harper: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web171] US Dog Bite Fatalities: Cheryl Harper: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm;
US Dog Bite Fatalities: Edward Gierlach: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web172] Dog Owner Sentenced: http://blog.dogsbite.org/2008/08/cockrell-pleads-no-contest-in-double.html
[web173] US Dog Bite Fatalities: Karson Dilan Gilroy: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web174] US Dog Bite Fatalities: Tina Marie Canterbury: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web175] US Dog Bite Fatalities: Rosalie Bivins: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm;
http://adaeveningnews.com/homepage/x212595853/Woman-killed-during-dog-attack
[web176] US Dog Bite Fatalities: Tori Whitehurst: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web177] US Dog Bite Fatalities: Seth Lovitt: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm;
http://www.kxxv.com/Global/story.asp?S=7322249
[web178]US Dog Bite Fatalities: Jennifer Lowe: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm;
http://www.wbir.com/news/local/story.aspx?storyid=51245&provider=top
[web179] US Dog Bite Fatalities: Cora Lee Suehead: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm;
http://blog.dogsbite.org/2008/01/was-placer-county-woman-mauled-by-pit.html
[web180] US Dog Bite Fatalities: Holden Jernigan: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm;
http://blog.dogsbite.org/2007/12/fatality-30-for-2007-pit-bull-attacks.html
[web181] Pit Bull Attacks and Kills Toddler in South Carolina:
http://blog.dogsbite.org/2007/12/fatality-30-for-2007-pit-bull-attacks.html
[web182] US Dog Bite Fatalities: Blanch Brodeur: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web183] US Dog Bite Fatalities: Kelly Caldwell: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm;
http://www.pe.com/localnews/inland/stories/PE_News_Local_D_dogs28.2f61007.html
[web184] 2007 US Dog Bite Fatalities: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[web185] 2008 US Dog Bite Fatalities: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2008.htm
[web186] 2008 US Dog Bite Fatalities: Andrew Stein: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2008.htm
[web187] 2008 US Dog Bite Fatalities: Justin Mozer: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2008.htm; Infant Boy Attacked and Killed by Family Dog: http://www.wkyt.com/home/headlines/13906247.html
[web188] 2008 US Dog Bite Fatalities: Kelly Chapman: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2008.htm;
http://slumz.boxden.com/f5/jan-21-longville-man-reports-his-pit-bull-dogs-killed-his-wife-1035796/
[web189] 2008 US Dog Bite Fatalities: Abraham Jonathan Tackett: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2008.htm
[web190] 2008 US Dog Bite Fatalities: Julian Slack: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2008.htm;
Camp Lejeune Bans "Dangerous Dogs": http://www.witn.com/home/headlines/18956729.html
[web191] 2008 US Dog Bite Fatalities: Tanner Joshua Monk: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2008.htm;
2 Sentenced Under Texas' New Dog-Attack Law: http://cbs11tv.com/local/dog.attack.conviction.2.840464.html
[web192] 2008 US Dog Bite Fatalities: Pablo Lopez: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2008.htm
[web193] 2008 US Dog Bite Fatalities: Lorraine May: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2008.htm
[web194] 2008 US Dog Bite Fatalities: Tony Evans: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2008.htm
[web195] 2008 US Dog Bite Fatalities: Addison Sonney: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2008.htm;
http://militarytimes.com/forum/showthread.php?1561075-Tell-us-Should-the-Corps-do-more-about-aggressive-dog-breeds/page10
[web196] 2008 US Dog Bite Fatalities: Zane Alen Earles: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2008.htm;
2008 Fatality: Tulsa Infant Killed by Labrador Puppy: http://blog.dogsbite.org/2008/07/2008-fatality-tulsa-infant-killed-by.html
[web197] 2008 US Dog Bite Fatalities: Robert Howard: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2008.htm
[web198] 2008 US Dog Bite Fatalities: Isis Krieger: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2008.htm
[web199] 2008 US Dog Bite Fatalities: Henry Piotrowsky: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2008.htm
[web200] 2008 US Dog Bite Fatalities: Luna McDaniel: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2008.htm
[web201] 2008 US Dog Bite Fatalities: Alexis Hennessy: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2008.htm
[web202]2008 US Dog Bite Fatalities: Cenedi Kia Carey: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2008.htm
[web203]2008 US Dog Bite Fatalities: Jane Doe: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2008.htm
[web204] 2008 US Dog Bite Fatalities: Katya Todesco: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2008.htm;
5 year old girl killed by pet pit bull in Simi Valley:
http://blog.dogsbite.org/2008/09/2008-fatality-5-year-old-girl-killed-by.html
[web205] 2008 US Dog Bite Fatalities: Iopeka Liptak: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2008.htm
[web206] 2008 US Dog Bite Fatalities: Chester Jordan: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2008.htm
[web207] 2008 US Dog Bite Fatalities: Alexander Adams: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2008.htm
[web208] 2008 US Dog Bite Fatalities: Gerald Adelmund: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2008.htm
[web209] 2009 US Dog Bite Fatalities: Cheyenne Peppers: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[web210] 2009 US Dog Bite Fatalities: Alex Angulo: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm;
Alex Angulo, 4-Years Old Mauled to Death by Family Rottweiler:
http://blog.dogsbite.org/2009/01/2009-fatality-4-year-old-mauled-to.html
[web211] 2009 US Dog Bite Fatalities: Brooklynn Milburn: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm;
Brooklynn Grace Milburn Killed by Rottweiler: http://blog.dogsbite.org/2009/01/2009-fatality-brooklynn-grace-milburn.html
[web212] 2009 US Dog Bite Fatalities: Olivia Rozek: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[web213] 2009 US Dog Bite Fatalities: Brianna Shanor: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm;
Brianna Shanor, 8-Years Old, Killed by Chained Dog in Hanover:
http://blog.dogsbite.org/2009/01/2009-fatality-8-year-old-killed-by-dog.html
Crimnal charges unlikely in fatal dog mauling:
http://www.post-gazette.com/pg/09021/943242-85.stm?cmpid=newspanel4
[web214] 2009 US Dog Bite Fatalities: Jane Doe: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[web215] 2009 US Dog Bite Fatalities: Hill Andrew Williams: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[web216] 2009 US Dog Bite Fatalities: Dustin Faulkner: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[web217] http://blog.dogsbite.org/2009/03/2009-fatality-3-year-old-boy-killed-by.html
[web218] 2009 US Dog Bite Fatalities: Tyson Miller: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[web219] 2009 US Dog Bite Fatalities: Izaiah Gregory Cox: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm;
Pit Bulls töteten Baby in Texas: http://www.wuff.at/news_detail.php?news_id=4083
[web220] 2009 US Dog Bite Fatalities: Michael Blaise Landry: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[web221] 2009 US Dog Bite Fatalities: Gordon Lykins: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[web222] Winterhaven Man Killed by Pack of Dogs:
http://blog.dogsbite.org/2009/04/2009-fatality-winterhaven-man-killed-by.html
[web223] 2009 US Dog Bite Fatalities: David Whitenack: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[web224] Huron County Veteran Killed by Three Dogs:
http://blog.dogsbite.org/2009/04/2009-fatality-huron-county-man-41.html
[web225] 2009 US Dog Bite Fatalities: Leonard Lovejoy: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[web226] 2009 US Dog Bite Fatalities: Barbara Chambers: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[web227] 2009 US Dog Bite Fatalities: Justin Clinton: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[web228] 2 Pit Bulls Kill 10-Year Old Boy in Rusk County, Texas:
http://blog.dogsbite.org/2009/06/2009-fatality-2-pit-bulls-kill-10-year.html
[web229] 2009 US Dog Bite Fatalities: Gabial Mandrell Sauerage: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[web230] http://blog.dogsbite.org/2009/06/2009-fatality-3-year-old-gabrial.html
[web231] 2009 US Dog Bite Fatalities: Kathleen Jeanette Doyle: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[web232] 2009 US Dog Bite Fatalities: Carter Patrick Ridge Delaney: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[web233] Leesburg Man, 20, Killed by His Two Pit Bulls Trying to Break up Fight:
http://blog.dogsbite.org/2009/08/2009-fatality-leesburg-man-20-suffers.html
[web234] 2009 US Dog Bite Fatalities: Sherry Schweder: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[web235] Senior Couple Killed by Pack of Dogs in Oglethorpe County:
http://blog.dogsbite.org/2009/08/2009-fatality-senior-couple-killed-by.html
[web236] 2009 US Dog Bite Fatalities: John Doe: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[web237] 2009 US Dog Bite Fatalities: Jasmine Dean: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[web238] 2009 US Dog Bite Fatalities: Colten Smith: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[web239] 19-Month Old Boy Killed by Pit Bull-Mix at Babysitter's Home:
http://blog.dogsbite.org/2009/10/2009-fatality-17-month-old-boy-mauled.html
[web240] 2009 US Dog Bite Fatalities: Matthew Clayton Hurt: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[web241] Toddler Wanders from Babysitter's Home; Killed by Pit Bull:
http://blog.dogsbite.org/2009/10/2009-fatality-toddler-wanders-from.html
[web242] Boy, four, dies after dog attack in Liverpool: http://www.guardian.co.uk/uk/2009/nov/30/boy-killed-dog-attack
[web243] Boy, four, dies after dog attack in Liverpool: http://www.guardian.co.uk/uk/2009/nov/30/boy-killed-dog-attack
[web244] 2009 US Dog Bite Fatalities: Destiny Marie Knox: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[web245] 2009 US Dog Bite Fatalities: Karen Gillespie: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[web246] 2009 US Dog Bite Fatalities: Rosie Humphreys: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[web247] 2009 US Dog Bite Fatalities: Dallas Walters: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[web248] 2009 US Dog Bite Fatalities: Theresa Ann Ellerman: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[web249] Woman, 49, Bitten by Dog Dies Shortly Thereafter:
http://blog.dogsbite.org/2009/12/2009-fatality-woman-49-bitten-by-dog.html
[web250] Schlittenhund Alaskan Malamute: http://es.wikipedia.org/wiki/Alaskan_Malamute
[web251] Jagdhund Weimaraner: http://de.wikipedia.org/wiki/Weimaraner
[web252] 2009 US Dog Bite Fatalities: Liam Peck: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[web253] http://de.wikipedia.org/wiki/Spaniel
[web254] http://de.wikipedia.org/wiki/English_Cocker_Spaniel
[web255] http://de.wikipedia.org/wiki/Dalmatiner
[web256] http://de.wikipedia.org/wiki/Pudel
[web257] http://www.udonmap.com/udonthaniforum/woman-killed-by-3-pitbulls-in-nakhon-sawan-t13018.html
[web258] http://www.fellchen-in-not.de/26.html
[web259] 6-Jähriger von Kampfhunden getötet:
http://www.welt.de/print-welt/article520152/6_Jaehriger_von_Kampfhunden_getoetet.html
[web260] 6-Jähriger von Kampfhunden getötet:
http://www.welt.de/print-welt/article520152/6_Jaehriger_von_Kampfhunden_getoetet.html
[web261] 6-Jähriger von Kampfhunden getötet:
http://www.welt.de/print-welt/article520152/6_Jaehriger_von_Kampfhunden_getoetet.html
[web262] 6-Jähriger von Kampfhunden getötet:
http://www.welt.de/print-welt/article520152/6_Jaehriger_von_Kampfhunden_getoetet.html
[web263] http://de.wikipedia.org/wiki/Hundebiss
[web264] http://bananenstrasse.over-blog.net/article-34324209.html
[web265] http://www.tierblog.de/2008/08/30/beissstatistik-bei-hunden-2007-einteilung-nach-hundetypen/
[web266] Ärzte verpflanzen erstmals ein Gesicht:
http://www.stern.de/gesundheit/gesundheitsnews/transplantation-aerzte-verpflanzen-erstmals-ein-gesicht-550674.html
[web267] Isabelle Dinoire: http://de.wikipedia.org/wiki/Isabelle_Dinoire
[web268] http://www.stern.de/gesundheit/gesundheitsnews/gesichtstransplantation-das-fremde-laecheln-551300.html
[web269] Face transplantant patient Isabelle Dinoire reveals her new life:
http://www.timesonline.co.uk/tol/life_and_style/health/article6987682.ece
[web270] Girl's face is torn open by a dog:
http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/1225963/Girls-face-torn-apart-at-kids-birthday-party-Zoe-Stenton-Japanese-fighting-dog.html
[web271] Sibirischer Husky: http://de.wikipedia.org/wiki/Siberian_Husky
[web272] Dogo Canario: http://de.wikipedia.org/wiki/Dogo_Canario
[web273] Sennenhund biss erneut zu: http://kaernten.orf.at/stories/297378/
[web274] http://neighborhood-bully.com/category/uncategorized/page/2/
[web275] http://www.ad-hoc-news.de/53-jaehriger-in-magdeburg-von-kampfhunden-angegriffen--/de/News/21432909
[web276] Werner G. Preugschat: http://www.hundegesetze.de/news/info/026info.html
[web277] http://www.20min.ch/news/ausland/story/16453873
[web278] Rottweiler tötete Säugling: Vater erschoss Hund: http://hundejo.de/news/news.php3?id=10736
[web279] http://forum.ksgemeinde.de/archive/index.php/t-110157.html
[web280] Das Foto, das Deutschland schockte: http://www.bild.de/BILD/regional/hamburg/aktuell/2010/06/25/kampfhunde-
zerfleischten-kleinen-volkan/das-foto-das-deutschland-schockte.html
[web281] Das Foto, das Deutschland schockte: http://forum.ksgemeinde.de/archive/index.php/t-110157.html
[web282] Schneidlingen: Schäferhund beisst Mädchen ins Gesicht:
http://www.volksstimme.de/vsm/nachrichten/sachsen_anhalt/sachsen_anhalt_newsticker/?em_cnt=1742182
[web283] Schäferhund fällt in Plauen Frau an:
http://www.spitzenstadt.de/plauen/index.php?menuid=18&reporeid=2647
[web284] Hund attackiert und beisst vier Menschen in Sömmerda:
http://www.tlz.de/startseite/detail/-/specific/Hund-attackiert-und-beisst-vier-Menschen-in-Soemmerda-491899513
[web285] Zu schnell gelaufen?! Joggerin vom Hund gebissen:
http://www.animal-health-online.de/klein/2010/06/07/zu-schnell-gelaufen-joggerin-vom-hund-gebissen/5647/
[web286] Fahrlässige Besitzer: Hunde bissen Werbeausträgerin: http://www.ln-online.de/regional/segeberg/index.php/2799617
[web287] Waldtag mit Folgen: Hundemeute ausser Kontrolle: http://www.ostsee-zeitung.de/rostock/index_artikel_
komplett.phtml?SID=b85beaec1e3ba0199e1c0f07db59b01e&param=news&id=2799861

[web288] Bulldogge fiel Tierpfleger an: http://www.express.de/regional/bonn/bulldogge-fiel-tierpfleger-an/-/2860/3762816/-/index.html
[web289] Baby von Husky totgebissen:
http://www.focus.de/panorama/vermischtes/tragisches-unglueck-baby-von-husky-totgebissen_aid_517226.html
[web290] Grosser Schäferhund beisst Kaninchen tot: http://www.saarbrueckerzeitung2.de/geonews/show.phtml?nID=G0R2RMDGR.1
[web291] Pitbull beisst Dreijährigen in Spanien tot:
http://www.focus.de/panorama/welt/tiere-pitbull-beisst-dreijaehrigen-in-spanien-tot_aid_516972.html
[web292] Hund reisst Schaf: "Jagdszenen" im Alten Feld:
http://www.derwesten.de/staedte/arnsberg/Jagdszenen-im-Alten-Feld-id3068103.html
[web293] Ricke in
Bremen: http://dereferer.de/?http://www.animal-health-online.de/klein/2010/05/31/ausser-kontrolle-gebarendes-reh
-und-zwei-kitze-werden-opfer-wildernder-hunde/5609/#more-5609
[web294] Gifhorn: http://dereferer.de/?http://www.animal-health-online.de/klein/2010/05/26/ausser-kontrolle-hunde-reissen-reh-
jager-erlost-schwerverletztes-tier/5586/#more-5586
[web295] Wittenberg, Rottweiler beisst 3-Jährigen tot:
http://portal.gmx.net/de/themen/nachrichten/panorama/11160420-Kampfhund-toetet-Dreijaehrigen.html
[web296] Landkreis Wittenberg in Sachsen-Anhalt: http://www.a-z.ch/news/politik/rottweiler-beisst-3-jaehrigen-jungen-tot-11939046
[web297] Zörnigall: http://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Rottweiler-beisst-Dreijaehrigen-tot-article1475316.html
[web298] Erlenbach / Meilen: Schäferhund beisst Jogger: http://www.20min.ch/news/zuerich/story/29404489
[web299] Erlenbach / Meilen: Hund biss Jogger: Anwalt verurteilt: http://www.20min.ch/news/zuerich/story/25320085
[web300] Hundemeute tötet Nachbars-Ehepaar bei Barcelona: http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/15804842
[web301] Schäferhund beisst 2-Jährigem in den Kopf mit schwerden Verletzungen, Rostock:
http://www.n-tv.de/panorama/Hund-beisst-Kind-in-den-Kopf-article2017891.html
[web302] Rottweiler verletzt 5-jährigen Buben schwer im Gesicht und fügt der Oma Blutergüsse zu:
http://www.n-tv.de/panorama/Rottweiler-verletzt-Jungen-schwer-article2290611.html
[web303] Australian Cattle Dog aggressiv gegen Fremde und andere Hunde: http://elrincondelconejo.mforos.com/1615387/7668135-australian-cattle-dog/
[web304] Eva Holderegger Walser, Schweiz, auf Facebook: http://de-de.facebook.com/people/Eva-Holderegger-Walser/1321186042
[web305] 2 Rottweiler töten dreijähriges Mädchen: http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/15439031
[web306] Rottweiler beisst Kleinkind fast zu Tode: http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/12940769
[web307] Rottweiler beisst SVP-Delegierten in Côte-aux-Fés im Kanton Neuenburg: http://www.20min.ch/news/schweiz/story/16563883
[web308] Pitbull verbeisst sich in den Oberschenkel einer Nachbarin in Berlin: http://www.n-tv.de/panorama/Frau-wird-von-Pitbull-verletzt-article3191021.html
[web309] 2 Pitbulls greifen ältern Mann (69) in Trujillo an: http://www.cronicaviva.com.pe/index.php/regional/costa/18423-anciano-es-atacado-por-feroz-perro-pitbull-en-trujillo-
[web310] 2 Schäferhunde in Madiswil verletzen Frau (76) schwer, 8.8.2011: http://bazonline.ch/panorama/vermischtes/Schaeferhunde-verletzen-Frau-im-Kanton-Bern-schwer/story/28368262
[web311] Pitbull dringt in Wohnung ein und tötet 4 Jahre altes Kind, Melbourne: http://www.n-tv.de/panorama/Pitbull-zerfleischt-Vierjaehrige-article4080191.html
[web312] 2 Schäferhunde entlaufen und greifen nacheinander 5 Menschen an, zwei schwer verletzt, 9.9.2011:
http://www.n-tv.de/panorama/Schaeferhunde-beissen-Menschen-article4263341.html
[web313]
Jakarta: Hungrige Hunde fressen ihren Besitzer auf:
http://www.cronicaviva.com.pe/index.php/mundo/7-mundo/27479-perros-hambrientos-y-abandonados-se-comen-a-su-dueno-
[web314] Fahrenkrug (Schleswig-Holstein): Kampfhunde-Mischling und Boxer-Mischling beissen 14-Jähriger ins Gesicht und in die Arme - beide Hunde tot:
http://www.n-tv.de/ticker/Hunde-beissen-Maedchen-ins-Gesicht-Hund-mit-14-Schuss-getoetet-article4444691.html
[web315] Kärnten: Hund beisst 1-jähriges Kind in den Kopf: http://derstandard.at/1317019478655/Bezirk-Villach-Kleinkind-in-Kaernten-von-Hund-in-Kopf-gebissen

Fotoquellen
[1] bräunlicher Labrador Retriever: http://de.wikipedia.org/wiki/Labrador_Retriever
[2] Kampfhund Staffordshire Bullterrier: http://de.wikipedia.org/wiki/Kampfhund
[3] Kampfhund gegen Ratten, Yorkshire: http://de.wikipedia.org/wiki/Kampfhund
[4] Deutscher Schäferhund mit Herde:
http://www.sv-lg-hessen-sued.de/Leistung/Jugend/Agility___Obedienche/Hutewesen/RHW/der_deutsche_schaferhund.html
[5] Kampfhund Bullterrier, Welpe: http://www.maulkorbzwang.de/archive_news/09_05/070905.htm
[6] afro-kolumbianischer Tanz, Kolumbien: http://fiveprime.org/hivemind/Tags/afrocolombiano,cali
[7] dumme Bibel: http://operacionchina.wordpress.com/2010/02/03/elaboracion-de-la-biblia/
[8] Rettungshund schwarzer Labrador Retriever: http://www.rettungshundestaffel-muenchen.de/Vorstellung.htm
[9] Rettungshund Lapinporokoira: http://www.rettungshundestaffel-muenchen.de/Vorstellung.htm
[10] Blindenhund bräunlicher Labrador Retriever: http://de.academic.ru/dic.nsf/dewiki/180354
[11] Wachhund Schäferhund: http://www.mupsel.de/libyen_2000.htm
[12] Wachhund Rottweiler (01): http://www.dogsindepth.com/working_dog_breeds/rottweiler.html
[13] Wachhund Rottweiler (02) als Polizeihund:
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/dienststellen/sonderdienststellen/dhf/allgemeines/
[14] Wachhund Rottweiler (03) Zähne:
http://www.stol.it/Artikel/Chronik-im-Ueberblick/Chronik/Kleinkind-nach-Rottweiler-Biss-tot
[15] Armverletzung durch einen Pitbull: http://www.animal-health-online.de/klein/2008/11/
[16] Gesichtsverletzungen durch einen Schäferhund (01):
http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen/tz-beissattacke-lacht-wieder-103513.html
[17] Gesichtsverletzungen durch einen Schäferhund (02):
http://www.diariodenavarra.es/actualidad/fotosdeldia.asp?id=20090903-sucesos-2009090302234942-navarra&fot=2009090302234942
[18] Verletzungen am ganzen Körper durch vier Wachhunde, Santiago de Veraguas:
http://notipinto.blogcindario.com/2008/03/00172-perros-joden-y-lastima-a-nina.html
[19] Gesichtsverletzungen durch einen Pitbull: http://jonwithabullet.tumblr.com/post/117086300/jea-pierre-naught-enserio-que-nunca-nunca
[20] kleiner Hund Chihuahua, Welpe:
http://www.carrito.net/board/showthread.php?204822-a-alguien-se-le-fue-la-mano-con-los-rizos-en-este-suzuki
[21] kleiner Hund Chihuahua Zähne:
http://www.carrito.net/board/showthread.php?204822-a-alguien-se-le-fue-la-mano-con-los-rizos-en-este-suzuki
[22] Gesichtsverletzungen durch Haushund: http://www.elsalvador.com/noticias/2001/7/16/NACIONAL/nacio5.html
[23] Volkan im Sarg:
http://videoportal.sf.tv/video?id=b99f5d32-2a21-4fd2-9ece-59bab20ff8bf&did=7407cd4b-c42b-4a88-969e-cbbf64fe8e95&
referrer=http%3A%2F%2Fwww.sf.tv%2Fsfwissen%2Fdossier.php%3Fdocid%3D10286%26navpath%3Dmen
[24] Volkan auf dem Rasen:
http://videoportal.sf.tv/video?id=b99f5d32-2a21-4fd2-9ece-59bab20ff8bf&did=7407cd4b-c42b-4a88-969e-cbbf64fe8e95&
referrer=http%3A%2F%2Fwww.sf.tv%2Fsfwissen%2Fdossier.php%3Fdocid%3D10286%26navpath%3Dmen
[25] Volkan Portrait:
http://videoportal.sf.tv/video?id=b99f5d32-2a21-4fd2-9ece-59bab20ff8bf&did=7407cd4b-c42b-4a88-969e-cbbf64fe8e95&
referrer=http%3A%2F%2Fwww.sf.tv%2Fsfwissen%2Fdossier.php%3Fdocid%3D10286%26navpath%3Dmen
[26] der Fall Volkan, der getötete Pitbull:
http://videoportal.sf.tv/video?id=b99f5d32-2a21-4fd2-9ece-59bab20ff8bf&did=7407cd4b-c42b-4a88-969e-cbbf64fe8e95&
referrer=http%3A%2F%2Fwww.sf.tv%2Fsfwissen%2Fdossier.php%3Fdocid%3D10286%26navpath%3Dmen
[27]
der Fall Volkan, der getötete Staffordshire Terrier:
http://videoportal.sf.tv/video?id=b99f5d32-2a21-4fd2-9ece-59bab20ff8bf&did=7407cd4b-c42b-4a88-969e-cbbf64fe8e95&
referrer=http%3A%2F%2Fwww.sf.tv%2Fsfwissen%2Fdossier.php%3Fdocid%3D10286%26navpath%3Dmen
[28]
der Fall Volkan, Demonstration in Wilhelmsburg (Hamburg):
http://videoportal.sf.tv/video?id=b99f5d32-2a21-4fd2-9ece-59bab20ff8bf&did=7407cd4b-c42b-4a88-969e-cbbf64fe8e95&
referrer=http%3A%2F%2Fwww.sf.tv%2Fsfwissen%2Fdossier.php%3Fdocid%3D10286%26navpath%3Dmen
[29] zwei Rottweiler im Hundekampf in einem privaten Wohnzimmer der Mafia:
http://videoportal.sf.tv/video?id=b99f5d32-2a21-4fd2-9ece-59bab20ff8bf&did=7407cd4b-c42b-4a88-969e-cbbf64fe8e95&
referrer=http%3A%2F%2Fwww.sf.tv%2Fsfwissen%2Fdossier.php%3Fdocid%3D10286%26navpath%3Dmen
[30] Pitbull gegen Waffen:
http://videoportal.sf.tv/video?id=b99f5d32-2a21-4fd2-9ece-59bab20ff8bf&did=7407cd4b-c42b-4a88-969e-cbbf64fe8e95&
referrer=http%3A%2F%2Fwww.sf.tv%2Fsfwissen%2Fdossier.php%3Fdocid%3D10286%26navpath%3Dmen
[31] Besitzer eines teuren Kampfhundes:
http://videoportal.sf.tv/video?id=b99f5d32-2a21-4fd2-9ece-59bab20ff8bf&did=7407cd4b-c42b-4a88-969e-cbbf64fe8e95&
referrer=http%3A%2F%2Fwww.sf.tv%2Fsfwissen%2Fdossier.php%3Fdocid%3D10286%26navpath%3Dmen
[32] Besitzer von zwei Pitbulls:
http://videoportal.sf.tv/video?id=b99f5d32-2a21-4fd2-9ece-59bab20ff8bf&did=7407cd4b-c42b-4a88-969e-cbbf64fe8e95&
referrer=http%3A%2F%2Fwww.sf.tv%2Fsfwissen%2Fdossier.php%3Fdocid%3D10286%26navpath%3Dmen
[33] das Grab des Buben Volkan in Anatolien in der Türkei:
http://videoportal.sf.tv/video?id=b99f5d32-2a21-4fd2-9ece-59bab20ff8bf&did=7407cd4b-c42b-4a88-969e-cbbf64fe8e95&
referrer=http%3A%2F%2Fwww.sf.tv%2Fsfwissen%2Fdossier.php%3Fdocid%3D10286%26navpath%3Dmen
[34] Wachhund im "Sicherheitsdienst":
http://videoportal.sf.tv/video?id=c799f4a7-f0f6-43eb-94cc-662daf925ef3&did=7407cd4b-c42b-4a88-969e-cbbf64fe8e95&referrer=
http%3A%2F%2Fwww.sf.tv%2Fsfwissen%2Fdossier.php%3Fdocid%3D10286%26navpath%3Dmen
[35] grosse Verletzungen im Gesicht bei Kathi durch einen Rottweiler-Wachhund:
http://videoportal.sf.tv/video?id=c799f4a7-f0f6-43eb-94cc-662daf925ef3&did=7407cd4b-c42b-4a88-969e-cbbf64fe8e95&referrer=
http%3A%2F%2Fwww.sf.tv%2Fsfwissen%2Fdossier.php%3Fdocid%3D10286%26navpath%3Dmen
[36] der Fall Selim, die Wiese in Oberglatt:
http://videoportal.sf.tv/video?id=983c738e-7fbf-4b32-b62b-c73cf5dc4792&did=7407cd4b-c42b-4a88-969e-cbbf64fe8e95&referrer=
http%3A%2F%2Fwww.sf.tv%2Fsfwissen%2Fdossier.php%3Fdocid%3D10286%26navpath%3Dmen
[37] der Fall Selim, eine Anwohnerin gibt an, die Hundebesitzer seien oft darauf aufmerksam gemacht worden, ihre Kampfhunde an die Leine zu nehmen:
http://videoportal.sf.tv/video?id=983c738e-7fbf-4b32-b62b-c73cf5dc4792&did=7407cd4b-c42b-4a88-969e-cbbf64fe8e95&referrer=
http%3A%2F%2Fwww.sf.tv%2Fsfwissen%2Fdossier.php%3Fdocid%3D10286%26navpath%3Dmen
[38] Kerzen für Selim:
http://videoportal.sf.tv/video?id=983c738e-7fbf-4b32-b62b-c73cf5dc4792&did=7407cd4b-c42b-4a88-969e-cbbf64fe8e95&referrer=
http%3A%2F%2Fwww.sf.tv%2Fsfwissen%2Fdossier.php%3Fdocid%3D10286%26navpath%3Dmen
[39] Selim aus Oberglatt, Portrait: http://www.blick.ch/news/schweiz/kampfhunde/artikel51793
[40] Pitbull Terrier, der Selim in Oberglatt getötet hat: http://www.blick.ch/news/schweiz/kampfhunde/artikel51793
[41] Morris Castellarin, der Besitzer der Pitbull Terriers, die Selim getötet haben:
http://www.blick.ch/news/schweiz/kampfhunde/artikel54256
[42] Jack Russell Terrier: http://ragnhits.wordpress.com/2009/04/
[43] Yorkshire Terrier: http://www.justdogbreeds.com/yorkshire-terrier.html
[44] Laïka: http://www.besfern.com/RAZAS%20FCI/grupo%205.htm
[45] Deutscher Boxer: http://www.medienwerkstatt-online.de/lws_wissen/vorlagen/showcard.php?id=2183&edit=0
[46] Golden Retriever: http://de.wikipedia.org/wiki/Golden_Retriever
[47] kleiner Hund Pomerania: http://es.wikipedia.org/wiki/Pomerania_(perro)
[48] Deutsche Dogge: http://www.snautz.de/magazin/deutsche-dogge-vom-vogtlandeck-bild-5.html
[49] kleiner Hund Corgi der Königin von England:
http://www.telegraph.co.uk/health/3292934/Bad-dogs-and-Englishmen.html
[50] Jagdhund Akita: http://de.wikipedia.org/wiki/Akita_(Hund)
[51] Wachhund und Jagdhund Shar-Pei: http://de.wikipedia.org/wiki/Shar-Pei
[52] aggressiver Wachhund Mastiff: http://de.wikipedia.org/wiki/Mastiff
[53] aggressiver Wachhund Dobermann: http://www.therapie-for-dogs.de/schicksale/vorstellung01.html
[54] Kampfhund Cordibés: http://www.dogosdechibouk.com/origen/perro_de_pelea_cordobes1.jpg
[55] Kampfhund American Pitbull Terrier: http://pitbullzone.com/community/comments.php?DiscussionID=13369
[56] Kampfhund Bull Terrier: http://www.shaolinkennels.com/bullybreeds.htm
[57] Kampfhund Staffordshire Terrier: http://www.shaolinkennels.com/bullybreeds.htm
[58] Kampfhund Tosa Inu: http://www.encantadordeperros.es/
[59] Mädchen aus Alicante mit 50 Stichen am Kopf genäht:
http://www.farodevigo.es/sucesos/2010/06/03/nina-6-anos-sufre-brutal-ataque-rotweiler/444490.html
[60] Wachhund Rottweiler, Welpe:
http://es.sniptime.com/?category=8&busqueda=cachorro+rottweiler&pagina=2&idioma=3&filtro=1
[61] Bar in Leicestershire: http://news.bbc.co.uk/2/hi/uk_news/england/leicestershire/5376788.stm
[62] Englische Bulldogge: http://de.wikipedia.org/wiki/Englische_Bulldogge
[63] Bub George aus Cambridgeshire mit 200 Stichen genäht:
http://news.bbc.co.uk/2/hi/uk_news/england/cambridgeshire/4797291.stm
[64] Wachhund Berner Sennenhund: http://es.wikipedia.org/wiki/Boyero_de_Berna
[65] Jagdhund Jack Russel Terrier: http://de.wikipedia.org/wiki/Jack_Russell_Terrier
[66] Chloe Ashman Juni 2008: http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/article1309601.ece
[67] Archie Lee Hirst, 2007: http://www.mirror.co.uk/sunday-mirror/2007/12/30/baby-mauled-by-dog-98487-20268894/
[68] Bub 13 Jahre alt in Neuseeland 2008: http://blog.dogsbite.org/2008/07/pig-dogs-pit-bull-mixes-attack-boy-in.html
[69] Windhund Greyhound: http://de.wikipedia.org/wiki/Greyhound_(Hunderasse)
[70] Mädchen Amber Churm, Thurnscoe, England:
http://www.southyorkshiretimes.co.uk/news/Dog-attack-girl-could-be.4196344.jpg
[71] Mädchen Zoe Stenton, Castleford, 2008:
http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/1225963/Girls-face-torn-apart-at-kids-birthday-party-Zoe-Stenton-Japanese-fighting-dog.html
[72] Hund Chow Chow: http://de.wikipedia.org/wiki/Chow-Chow
[73]
2007 US Dog Bite Fatalities: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[74] http://www.youtube.com/watch?v=cTjkTw7mf8M
[75] Brooklynn Grace Milburn: http://blog.dogsbite.org/2009/01/2009-fatality-brooklynn-grace-milburn.html
[76] Brianna Nicole Shanor: http://www.post-gazette.com/pg/09021/943242-85.stm?cmpid=newspanel4
[77] Michael Blaise Landry: http://michaelblaise-landry.last-memories.com/index.php
[78] Leonard Lovejoy: http://blog.dogsbite.org/2009/04/2009-fatality-family-pit-bull-kills-1.html
[79] Gran Danés "Lemonade": http://www.dogsbite.org/fatalities/2009-barbara-chambers.pdf
[80] der Fall Carter Patrick Ridge Delaney: http://www.youtube.com/watch?v=lBygi6-DjVs
[81] Hund Pug: http://hubpages.com/hub/Pug-Dog-Tick-Prevention
[82] Ehepaar Schweder, Hunde 01: http://blog.dogsbite.org/2009/08/2009-fatality-senior-couple-killed-by.html
[83] Ehepaar Schweder, Hunde 02: http://nationalcanineresearchcouncil.com/in-your-state/georgia/dog-bite-fatalities/
[84] Ehepaar Schweder, Karte mit Oglethorpe: http://hoangsa.org/forum/showthread.php?t=10656&p=107693
[85] Haus des Kindermädchens des Babys Colten Smith:
http://blog.dogsbite.org/2009/10/2009-fatality-17-month-old-boy-mauled.html
[86] Ellie Lawrenson, Merseyside:
http://news.sky.com/skynews/Home/UK-News/John-Paul-Massey-Killed-In-Liverpool-Dog- Attack-Four-Year-Old-Boy-Lived-On-Ash-Grove-Wavertree/Article/200911415479407?f=rss
[87] John-Paul Massey aus Liverpool, die Ambulanz:
http://news.sky.com/skynews/Home/UK-News/John-Paul-Massey-Killed-In- Liverpool-Dog-Attack-Four-Year-Old-Boy-Lived-On-Ash-Grove-Wavertree/Article/200911415479407?f=rss
[88] Westmoreland, Logo mit Pitbull: http://blog.dogsbite.org/2009/11/2009-fatality-16-month-old-killed-by.html
[89] Schlittenhund Alaskan Malamute: http://es.wikipedia.org/wiki/Alaskan_Malamute
[90] Jagdhund Weimaraner: http://de.wikipedia.org/wiki/Weimaraner
[91] Haushund Englischer Spaniel: http://www.europuppy.de/hunderassen/englischer_cocker_spaniel.html
[92] Haushund Dálmata: http://de.wikipedia.org/wiki/Dalmatiner
[93] Statistik der USA für das Jahr 2006: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2006.htm
[94] Statistik der USA für das Jahr 2007: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2007.htm
[95] Statistik der USA für das Jahr 2008: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2008.htm
[96] Statistik der USA für das Jahr 2009: http://dogsbite.org/bite-fatalities-2009.htm
[97] Statistik in Deutschland 1998-2007: http://de.wikipedia.org/wiki/Hundebiss
[98] Isabelle Dinoire ohne Lippen und die Hälfte der Nase fehlt:
http://biomed.brown.edu/Courses/BI108/BI108_2008_Groups/group10/face.html
[99] Isabelle Dinoire nach der Transplantation: http://thevault.slantmouth.com/science/faces-of-life/
[100] kleiner, aggressiver Hund Beagle: http://free-extras.com/images/beagle-12669.htm
[101] kleiner, aggressiver Hund Chihuahua mit haarigem Fell: http://de.wikipedia.org/wiki/Chihuahua_(Hunderasse)
[102] Wachhund für Tierherden / Herdenhund Schottischer Collie: http://de.wikipedia.org/wiki/Collie
[103] Australischer Hütehund, Australian Cattle Dog: http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Australian_Cattle_Dog_Chessie.jpg
[104] Wachhund Dobermann: http://www.store4dogs.at/blog/hunderassen/dobermann/
[105] Schlittenhund Sibirischer Husky: http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Sibirischer_Husky_(Doug).jpg
[106] Kaukasischer Schäferhund: http://www.snautz.de/hunde/zuechter/kaukasischer-schaeferhund-73.html
[107] Englischer Schäferhund: http://rarebreed.com/breeds/eng_shep/eng_shep.html
[108] Strassenhunde in Moskau: http://www.mdz-moskau.eu/print.php?date=1226683729
[109] Strassenhunde in Ecuador:
http://www.hoy.com.ec/noticias-ecuador/Hunds-de-la-calle-no-hay-quien-regule-su-reproduccion-353146.html
[110] Strassenhunde auf Bali (Indonesien): http://www.biomedcentral.com/1471-2156/6/6/figure/F1?highres=y
[111] Kampfhund Dogo Canario: http://de.wikipedia.org/wiki/Dogo_Canario
[112] Volkan mit Abdeckung, Untersuchung: http://www.bild.de/BILD/regional/hamburg/aktuell/2010/06/25/
kampfhunde-zerfleischten-kleinen-volkan/das-foto-das-deutschland-schockte.html

^