Kontakt /
                    contact     Hauptseite /
                    page principale / pagina principal / home     zurück
                    / retour / indietro / atrás / back     zum Inhalt
   ENGL - ESP  
<<        >>

Coronavirus 3: Forschung an Medikamenten gegen Corona19 001

17.5.2020: Die Mossad-Regierung Merkel ist von Bill Gates und Melinda Gates DIREKT GESTEUERT - durch eine "Absichtserklärung" vom Feb. 2017 - Link
17.5.2020: Die Mossad-Regierung in der Schweiz ist von Bill Gates und Meldinda Gates DIREKT GESTEUERT - durch eine "Absichtserklärung" vom 22.1.2014 - Link

präsentiert von Michael Palomino (2020)
Teilen / share:

Facebook







Sputnik-Ticker online, Logo

7.5.2020: Der Durchbruch gegen Covid-19? Deutsche Forscher entdecken Antikörper - Exklusiv


=========

Uncut news
                    online, Logo

21.5.2020: China: Neues Medikament stoppt COVID-19 ohne Impfstoff

Ein chinesisches Laboratorium hat ein Medikament entwickelt, von dem es glaubt, dass es in der Lage ist, die Coronavirus-Pandemie zum Stillstand zu bringen.

New drug has potential to stop Covid-19 without a
                vaccine | The ThaigerPHOTO: CNBC

Ein Medikament, das von Wissenschaftlern der chinesischen Universität Peking getestet wird, könnte nicht nur die Genesungszeit für die Infizierten verkürzen, sondern sogar eine kurzfristige Immunität gegen das Virus bieten, sagen Forscher. Sunney Xie, Direktorin des Beijing Advanced Innovation Centre for Genomics der Universität, sagte gegenüber der AFP, dass das Medikament im Tierversuchsstadium erfolgreich gewesen sei.

Als wir den infizierten Mäusen neutralisierende Antikörper injizierten, war die Viruslast nach fünf Tagen um den Faktor 2.500 reduziert”, sagte Herr Xie.

Das bedeutet, dass dieses potenzielle Medikament (a) eine therapeutische Wirkung hat.

Das Medikament verwendet neutralisierende Antikörper, die vom menschlichen Immunsystem produziert werden, um zu verhindern, dass das Virus Zellen infiziert, die das Team von Herrn Xie aus dem Blut von 60 genesenen Patienten isoliert hat.

Eine Studie über die Forschung des Teams, die am Sonntag in der wissenschaftlichen Zeitschrift Cell veröffentlicht wurde, legt nahe, dass der Einsatz der Antikörper eine potenzielle “Heilung” der Krankheit ermöglicht und die Genesungszeit verkürzt. Herr Xie sagte, sein Team habe “Tag und Nacht” gearbeitet, um den Antikörper zu finden.

Er fügte hinzu, dass das Medikament noch in diesem Jahr und rechtzeitig für einen möglichen Winterausbruch des Virus, der weltweit 4,8 Millionen Menschen infiziert und mehr als 315.000 getötet hat, einsatzbereit sein sollte.

Die Planung für die klinische Studie ist im Gange”, sagte Herr Xie und fügte hinzu, dass sie in Australien und anderen Ländern durchgeführt werden wird, da die Fälle in China zurückgegangen sind, so dass weniger menschliche Versuchskaninchen für Tests zur Verfügung stehen.

Die Hoffnung ist, dass diese neutralisierten Antikörper zu einem spezialisierten Medikament werden können, das die Pandemie stoppen würde”, sagte er.

Wissenschaftler haben auch auf den potenziellen Nutzen von Plasma – einer Blutflüssigkeit – bei genesenen Personen hingewiesen, die Antikörper gegen das Virus entwickelt haben, die es den Abwehrkräften des Körpers ermöglichen, das Virus anzugreifen. Mehr als 700 Patienten haben in China eine Plasmatherapie erhalten, ein Verfahren, das nach Angaben der Behörden “sehr gute therapeutische Wirkungen” zeigte.

========

La
                          República del Perú online, Logo
https://larepublica.pe/ciencia/2020/04/04/ivermectina-que-es-y-para-que-sirve-la-posible-cura-del-covid-19-video-nchs/

original:

Australia 24-05-2020: Prueba en culturas celulares: Ivermectina elimina el corona19virus en 48 horas:
Ivermectina: conoce el medicamento que podría erradicar el coronavirus

Texto de foto: Las primeras pruebas con Ivermectina se realizaron en Australia. (Foto: Internet)

El artículo:

<La ivermectina es uno de los medicamentos que han despertado el interés de los científicos por sus efectos en pacientes infectados con virus. Conoce sus características y los efectos secundarios.

Los investigadores de todo el mundo siguen en la búsqueda de una cura para el nuevo coronavirus. Uno de los últimos descubrimientos ocurrió en la Universidad de Moash, Australia, cuando un grupo de científicos aseguró de manera preliminar que la ivermectina podría aliviar la COVID-19 en solo 48 horas.

Este novedoso medicamento, perteneciente a la familia de los antihelmínticos, se puede encontrar con varios nombres comerciales, tales como: Soolantra, Sklice, Ivexterm, Ivergot, Dermoper IV, Detebencil, Evanix, Iver P, Ivertal, entre otras denominaciones genéricas.

Además, la ivermectina puede encontrarse en cualquier farmacia de diversas formas, en tabletas, la más común; en loción al 0,5%; en gotas y crema.

[ivermectina reduce el virus de Zika, fiebre dengue, gripe, VIH]

Cabe destacar que este medicamento ya ha sido utilizado exitosamente en tratamientos contra los síntomas del Zika, dengue, gripe y el VIH.

¿Cómo actúa la ivermectina contra el coronavirus?

[Pruebas en cultivos celulares: Ivermectina para corona19virus en 48 horas]

De acuerdo a las investigaciones, la ivermectina funciona como inhibidor in vitro del virus (SARS-CoV-2), que causa la enfermedad de la COVID-19. Esto significa que los investigadores australianos solo han probado este medicamento en cultivos celulares y aún es necesario realizar ensayos en personas.

El tratamiento con ivermectina resultó en la pérdida efectiva de esencialmente todo el material viral en 48 horas, lo que significa que después de haber colocado el fármaco se eliminó el virus de las células infectadas.

[Detailles de la prueba en una cultura celular]

Para lograr estos resultados, los investigadores infectaron células en un laboratorio con SARS-CoV-2. Dos horas después les pusieron ivermectina. Durante 3 días revisaron si la cantidad viral se modificó, después de que se le administró el fármaco. Descubrieron que con ese tratamiento a las 48 horas se logró una reducción del 99.98% en el ARN viral en estas muestras.

¿Para qué sirve la ivermectina?

[Aplicaciones hasta hoy: estrongiloidiasis, oncocercosis]

Los médicos recetan ivermectina durante el tratamiento de la estrongiloidiasis, infección que es causada por un tipo de parásito que entra al cuerpo humano penetrando la piel y que llega a las vías respiratorias.

Por otro lado, esta medicina también es empleada para atenuar la oncocercosis, una enfermedad que provoca sarpullido, protuberancias bajo de la piel y problemas de la vista, como pérdida de visión o ceguera.

Es importante especificar que la ivermectina pertenece a una clase de medicamentos llamados antihelmínticos.

Medicación de la ivermectina [1 pastilla en ayunas]

Con relación a cuántas pastillas tomar al día, por lo general se toma una dosis única en ayunas. No obstante, es recomendable consultar a un doctor antes de automedicarse.

De acuerdo con los expertos, en el caso de la oncocercosis, es posible que el tratamiento con ivermectina se deba utilizar a los tres, seis y hasta doce meses para controlar la infección.

Si se toma el fármaco para el tratamiento de la estrongiloidiasis, el paciente deberá hacerse análisis de materia fecal al menos tres veces durante los primeros tres meses después del tratamiento para comprobar si la infección ha desaparecido.

Ivermectina: otros usos

También se ha empleado la ivermectina para tratar algunas infecciones por tener parásitos, infestación de piojos de la cabeza o del pubis, y sarna.

Ivermectina: posología y duración

Oncocercosis

Niños menores de 15 kilos y adultos: una toma de 150 microgramos por kilogramo en dosis única. Puede ser necesaria una segunda dosis a los tres meses si persisten los signos clínicos. Repetir el tratamiento cada seis o doce meses para mantener la carga parasitaria por debajo del umbral de aparición de los signos clínicos.

Sarna común

Niños con menos de 15 kilos y adultos: una toma de 200 microgramos por kilogramo dosis única. Una dosis puede bastar; una segunda dosis en una semana de intervalo reduce el riesgo de fracaso terapéutico.

Sarna costrosa

Niños con menos de 15 kilos y adultos: 2 tomas de 200 microgramos con una semana de intervalo, en asociación con un tratamiento queratolítico y escabicida local; pueden ser necesarias dosis suplementarias.

¿Cuáles son los efectos secundarios de ivermectina?

Entre los efectos que pueda causar la ivermectina se encuentran los mareos, pérdida de apetito, náuseas, vómitos, dolor o hinchazón estomacal, diarrea, estreñimiento, entre otros.

Por último, la ivermectina es reconocida por la Agencia Americana de Medicamento (FDA) por lo que está disponible a nivel mundial. Sin embargo, aún se espera el resultado de su aplicación en pacientes con coronavirus.>



Übersetzung:

Australien 24.5.2020: Versuch auf Zellkulturen: Ivermectin eliminiert das Corona19-Virus in 48 Stunden:
Forschung an Corona19-Medikament: Ivermectin

Fototext: Die ersten Tests mit Ivermectin wurden in Australien durchgeführt. (Foto: Internet)

Artikel:

<Ivermectin ist eines der Medikamente, das das Interesse von Wissenschaftlern für seine Auswirkungen auf mit dem Virus infizierte Patienten geweckt hat. Hier sind die Eigenschaften und Nebenwirkungen.

Forscher auf der ganzen Welt suchen weiterhin nach einem Heilmittel für das neue Coronavirus. Eine der neuesten Entdeckungen fand an der Moash University in Australien statt, als eine Gruppe von Wissenschaftlern vorläufig behauptete, Ivermectin könne COVID-19 in nur 48 Stunden lindern.

Dieses neuartige Medikament, das zur Familie der Anthelminthika gehört, ist unter verschiedenen Handelsnamen erhältlich, darunter: Soolantra, Sklice, Ivexterm, Ivergot, Dermoper IV, Detebencil, Evanix, Iver P, Ivertal und andere Gattungsnamen.

Darüberhinaus kann Ivermectin in jeder Apotheke in verschiedenen Formen, in Tabletten, am häufigsten gefunden werden; in 0,5% Lotion; in Tropfen und Cremes.

[Ivermectin reduziert Zikavirus, Denguefieber, Grippe, AIDS]

Es ist zu beachten, dass dieses Arzneimittel bereits erfolgreich bei Behandlungen gegen die Symptome von Zika, Dengue-Fieber, Influenza und HIV eingesetzt wurde.
Ivermectin (Link) reduziert die Viruslast von SARS-CoV-2 (Link) in vitro (dies ist keine Studie am Menschen). Diese Ergebnisse sind noch sehr vorläufig. Hoffentlich wiederholt sich dabei die Geschichte von Hydroxychloroquin nicht.
-- https://t.co/tqjBUhrUcu#COVID19
-- pic.twitter.com/j155s3vfEP (Link)
Ramiro Esparza (@docramiro), 3. April 2020 (Link)
Wie wirkt Ivermectin gegen das Coronavirus?

[Versuche in Zellkulturen: Ivermectin stoppt Corona19-Virus in 48 Stunden]

Untersuchungen zufolge wirkt Ivermectin als In-vitro-Inhibitor des Virus (SARS-CoV-2), das die COVID-19-Krankheit verursacht. Dies bedeutet, dass australische Forscher dieses Medikament nur in Zellkulturen getestet haben und noch Versuche am Menschen durchgeführt werden müssen.

Die Behandlung mit Ivermectin führte innerhalb von 48 Stunden zum wirksamen Verlust von im Wesentlichen sämtlichem Virusmaterial, was bedeutet, dass das Virus nach dem Einsetzen des Arzneimittels aus den infizierten Zellen entfernt wurde.

[Details des Versuchs auf der Zellkultur]

Um diese Ergebnisse zu erzielen, infizierten die Forscher Zellen in einem Labor mit SARS-CoV-2. Zwei Stunden später legten sie Ivermectin auf sie. 3 Tage lang überprüften sie, ob sich die Virusmenge nach Verabreichung des Arzneimittels geändert hatte. Sie fanden heraus, dass mit dieser Behandlung nach 48 Stunden eine 99,98% ige Reduktion der viralen RNA in diesen Proben erreicht wurde.

Wofür ist Ivermectin?

[Bisherige Anwendungen: Strongyloidiasis, Onchozerkose]

Ärzte verschreiben Ivermectin während der Behandlung der Strongyloidiasis, einer Infektion, die durch eine Art Parasit verursacht wird, der in den menschlichen Körper eindringt, indem er in die Haut eindringt und die Atemwege erreicht.

Andererseits wird dieses Arzneimittel auch zur Verringerung der Onchozerkose eingesetzt, einer Krankheit, die Hautausschlag, Hautklumpen und Sehstörungen wie Sehverlust oder Blindheit verursacht.

Es ist wichtig zu spezifizieren, dass Ivermectin zu einer Klasse von Medikamenten gehört, die als Anthelminthika bezeichnet werden.
Um diese Woche im Kampf gegen COVID19 positiv zu beenden (Link), zeigte eine Studie, dass Ivermectin, ein Antiparasitikum in vitro, die Replikation des Virus verringert. Dies bedeutet nicht, dass seine Verwendung morgen empfohlen wird, aber es ist eine Hoffnung.
-- https://t.co/mRd2NCZvoi
-- pic.twitter.com/5JPYwgkMIC (Link)
- Carlos Arturo Álvarez Moreno (@AlvarezMorenoC), 3. April 2020
Ivermectin Medikamente [nüchtern 1 Tablette einnehmen]

In Bezug auf die Anzahl der Tabletten pro Tag wird eine Einzeldosis normalerweise auf leeren Magen eingenommen. Es ist jedoch ratsam, vor der Selbstmedikation einen Arzt zu konsultieren.

Experten zufolge muss bei Onchocerciasis die Behandlung mit Ivermectin möglicherweise nach drei, sechs und sogar zwölf Monaten durchgeführt werden, um die Infektion zu kontrollieren.

Wenn das Medikament zur Behandlung der Strongyloidiasis eingenommen wird, sollte der Patient in den ersten drei Monaten nach der Behandlung mindestens dreimal Stuhluntersuchungen durchführen lassen, um zu überprüfen, ob die Infektion verschwunden ist.

Ivermectin: andere Verwendungen

Ivermectin wurde auch zur Behandlung einiger Infektionen aufgrund von Parasiten, Kopf- oder Schamläusebefall und Krätze verwendet.

Ivermectin: Dosierung und Dauer

Onchocerciasis

Kinder unter 15 kg und Erwachsene: eine Dosis von 150 Mikrogramm pro Kilogramm in einer Einzeldosis. Eine zweite Dosis kann nach drei Monaten erforderlich sein, wenn die klinischen Symptome bestehen bleiben. Wiederholen Sie die Behandlung alle sechs oder zwölf Monate, um die Parasitenbelastung unter der Schwelle der klinischen Symptome zu halten.

Gemeiner Schorf

Kinder unter 15 kg und Erwachsene: eine Einzeldosis von 200 Mikrogramm pro Kilogramm. Eine Dosis kann ausreichen; Eine zweite Dosis in einem Wochenintervall verringert das Risiko eines Therapieversagens.

Verkrustete Krätze

Kinder mit einem Gewicht von weniger als 15 kg und Erwachsene: 2 Dosen von 200 Mikrogramm im Abstand von einer Woche in Verbindung mit einer keratolytischen Behandlung und lokalem Skabizid; zusätzliche Dosen können erforderlich sein.

Was sind die Nebenwirkungen von Ivermectin?

Zu den Wirkungen, die Ivermectin verursachen kann, gehören unter anderem Schwindel, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Magenschmerzen oder Blähungen, Durchfall, Verstopfung.

Schließlich wird Ivermectin von der American Medicines Agency (FDA) für das anerkannt, was weltweit verfügbar ist. Das Ergebnis seiner Anwendung bei Patienten mit Coronavirus wird jedoch noch erwartet.>



========





<<        >>

Teilen / share:

Facebook








Quellen




Fotoquellen



20
                            minuten online, Logo  Schweinzer Fernsehen online, Logo    Journalistenwatch online, Logo   RT Deutsch
                      online, Logo    Epoch Times online, Logo  Sputnik-Ticker online, Logo  Legitim.ch
                      online, Logo    InfoSperber
                online, Logo         Kronenzeitung online, Logo      Volksbetrug.net online, Logo   Uncut news
                      online, Logo 

  VK online, Logo   Facebook Logo   YouTube online,
                      Logo   
Schwarzer
                  Kaffee online, Logo  

n-tv
                        online, Logo  Spiegel online, Logo  Der
                        Standard online, Logo      ARD Logo  Frankfurter Allgemeine online, LogoNZZ Logo


La
                  República del Perú online, Logo    Diario UNO
                  online, Logo    El
                  Comercio del Perú online, Logo       Wochenblitz
                  online, Logo  

^