Werbung
Werbung
Arbeitsschutzartikel online bestellen
HOG - Titisee-Neustadt: Landmaschinen, Ersatzteile, Farzeugbau, Industriebedarf, Schutzkleidung etc.- Versand: D, Ö, CH, Lux, Li

Kontakt / contact     Hauptseite / page
                principale / pagina principal / home     zurück /
                retour / indietro / atrás / back
ENGL     THAIไทย
<<       >>

DIE HÖLLE IST DA - und alle schauen zu

40. Atomkraftwerke (AKWs) und die Folgen (Teil 17)

Fukushima zerstört die Welt

Krebs heilt mit Natron oder mit Blutgruppenernährung.


Karte des Pazifiks
                            mit Fukushima und mit der Verseuchung durch
                            Radioaktivität durch Meeresströmungen und
                            Taifune
Karte des Pazifiks mit Fukushima und mit der Verseuchung durch Radioaktivität durch Meeresströmungen und Taifune


Rundschreiben von Michael Palomino (2013 / 2015)

Teilen:

Facebook




Handwerkershopping.de
Handwerkershopping.de
Handwerkershopping.de (Dresden): Gartentechnik, Profiwerkzeuge für Handwerk und Industrie - Bosch, Fein (Multimaster), Festool, Makita etc. - Versand: D, Ö, CH, Li, Lux

Michael Palomino, Portrait
Michael Palomino schildert die Fakten über das kriminelle Fukushima und kombiniert die Fakten mit der kriminellen Mentalität in Asien


15.11.2013: Rundschreiben: DER HALBE PAZIFIK IST BEREITS RADIOAKTIV VERSEUCHT - Fukushima abreissen - Japan besetzen, denn die Regierung ist zu korrupt


RUNDSCHREIBEN

Sehr geehrte Damen und Herren,

die neuesten Meldungen zu Fukushima und den Pazifik sind katastrophal. Die Welt wird nun in ihrer Genetik komplett zerstört. Das verstrahlte Wasser verseucht den gesamten Pazifik und dann kommt die Radioaktivität auch in die Tiefdruckgebiete und in den Regen und in die Taifune.

FUKUSHIMA: LECKE "WASSERTANKS" IN FUKUSHIMA - BEIM NÄCHSTEN TSUNAMI SIND DIE ALLE WEG
300 Tonnen radioaktives Wasser werden täglich in den Pazifik abgelassen und verseuchen den Pazifik - die Radioaktivität hat sich bereits bis nach Kanada und in die "USA" ausgebreitet (Hawaii) - und breitet sich durch Taifune auch bis ins östliche Thailand aus.
Und die Wassertanks sind dermassen brüchig, dass sie beim nächsten Erdbeben nicht standhalten und erst recht nicht einem Tsunami standhalten werden, siehe Foto im Artikel:
http://www.ingenieur.de/Fachbereiche/Kernenergie/Radioaktive-Wasserblase-Fukushima-treibt-amerikanische-Westkueste

FUKUSHIMA: GENETISCHE SCHÄDIGUNGEN BEI DER TIERWELT IM NÖRDLICHEN PAZIFIK

Bereits jetzt sind schwerste Schädigungen in der Tierwelt zu verzeichnen:
aus: Deutsche Wirtschaftsnachrichten online: Fukushima: Radioaktive Welle rollt auf US-Westküste zu; 11.11.2013;
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/11/10/fukushima-radioaktive-welle-rollt-auf-us-westkueste-zu/

Zitat: <So wurden etwa vor Alaska bei Eisbären, Robben und Walrossen Fellverlust und offenen Wunden vermerkt.

Eine Epidemie unter Seelöwen alarmiert die Wissenschaftler. So sind vor Südkalifornien rund 45 Prozent aller Jungtiere gestorben.

Entlang der kanadischen Westküste erkranken Fische aus unbekannter Ursache. Sie bluten aus Kiemen, Bäuchen und Augäpfeln.

Es wird prognostiziert, dass sich die Radioaktivität der Küstengewässer vor der US-Westküste in den nächsten fünf bis sechs Jahren verdoppeln wird.

In Kalifornien fanden Wissenschaftler bei einem Test heraus, dass 15 von 15 Blauflossen-Thunfischen mit Strahlung aus Fukushima kontaminiert waren.>

FUKUSHIMA: RADIOAKTIVE TAIFUNE

Ausserdem sind auch die Taifune in Asien inzwischen alle radioaktiv geladen und verseuchen Südostasien (Japan, China, Vietnam, Philippinen, Laos, Kambodscha, Ost-Thailand). Die radioaktiven Taifune werden von den Medien bis heute noch nirgendwo erwähnt.

FUKUSHIMA: BRENNELEMENTE KÖNNEN NICHT GEBORGEN WERDEN!!!!

Und nun kommt das Allerschlimmste: Die Bergung der 1300 Brennelemente wurde wegen "technischer Probleme" eingestellt und auf Kalifornien kommt eine radioaktive Wasserblase zu.

aus: Ingenieur online: Bergung der Brennelemente gestoppt: Radioaktive Wasserblase aus Fukushima treibt zur amerikanische Westküste; 15.11.2013;
http://www.ingenieur.de/Fachbereiche/Kernenergie/Radioaktive-Wasserblase-Fukushima-treibt-amerikanische-Westkueste

ASIATISCHE MENTALITÄT: VERTUSCHUNG DER UNFÄHIGKEIT BIS HIN ZUM SELBSTMORD - JAPAN WIRD EIN WELTZERSTÖRER

Was heisst das, wenn in Asien jemand sagt, dass er "technische Probleme" habe und eine Operation nicht durchgeführt werden könne? Das heisst, dass die Operation schlichtweg nicht möglich ist. Man kann die verkeilten Brennelemente nicht bergen, und alles, was darum herum geschieht, ist nur eine Show, und gleichzeitig wird in nur zwei Jahren bereits der halbe Pazifik verseucht.

Japan ist mit diesem Verhalten zum Weltzerstörer und zum kriminellsten Land der ganzen Welt geworden.

ES BRAUCHT GAR KEINE KERNENERGIE - ES GIBT GENÜGEND ANDERE ENERGIEN - UND FREIE ENERGIE

Die Politik nach 1945 hat der Welt vorgespielt, es brauche Atomenergie, um den Energiebedarf der Welt zu decken. Diese Behauptungen waren alle FALSCH, denn es gibt genügend andere Energie-Arten, um an Energie zu kommen, und es gibt sogar viele Arten von Gratis-Energie, die aber von den Logen der Politik bis heute verboten werden. Im Vortrag von Herrn Stein in Chur von 2012 sind einige dieser Freien Energien dargelegt, das Protokoll zum Vortrag ist hier:

http://www.soziologie-etc.com/energie-freie-technologien-FET/2012-11-24-vortrag-Robert-Stein-an-AZK-Chur-filmprotokoll.html

AKTIONSMÖGLICHKEITEN GEGEN JAPAN BIS ZUR BESETZUNG DES WELTZERSTÖRERS JAPAN

-- man muss klar sehen, dass Japan mit der Atomruine von Fukushima zum Weltfeind wird, zum absoluten Feind des Lebens, indem das genetische Erbgut nun weltweit zerstört wird, zuerst im Meer, und dann durch den Regen überall auf der Erde

-- alles rund um Fukushima muss abgebrochen werden, was man abbrechen kann, weil durch die Wasserfässer bereits der Boden instabil geworden ist und das gesamte Atomkraftwerk schief steht und immer neue Risse und Brüche auftreten

-- für das radioaktive Wasser sollte man eine Pipeline bauen und woanders das Wasser speichern, so lange dort noch Wasser anfällt, damit nichts mehr ins Meer fliesst

-- auch alle anderen Kernkraftwerke in Erdbebenzonen müssen abgebrochen werden, vor allem an den Küsten (vor allem in Japan)

-- wenn Japan sich weigert, dann muss Japan besetzt werden, weil die japanische Regierung scheinbar nichts mehr im Griff hat und die Welt zerstört

-- generell sollte man Atomkraft verbieten, weil genügend andere Energie-Arten vorhanden sind.

Wir dürfen nicht zulassen, dass die Welt mit Atom zerstört wird. Fukushima müsste schon längstens abgerissen sein. Nun steht es schief und die ganze Tierwelt im nördlichen Pazifik ist bereits kaputt und nach über 2 Jahren hat sich kaum etwas zum Guten verändert.

NEUE ZOOS FÜR DIE TIERWELT

-- es ist zu befürchten, dass wenn keine Besetzung von Japan stattfindet, die Verseuchung durch Fukushima endlos weitergeht und die gesamte Tierwelt zumindest im Pazifik ausgerottet wird

-- insofern wären grosse, abgeschlossene Biotope für Meerestiere sinnvoll, um die gesunde Genetik zu erhalten.

JEDES ATOMKRAFTWERK IST EIN ATOMKRAFTWERK ZU VIEL

Leute, die kriminellen "USA" rüsten immer noch für Milliarden von Dollar, Deutschland ist immer noch eine Provinz der "USA", und Russlands Putin macht mit Homosexuellen Politik. Das ist nun alles nicht mehr wichtig. Es geht um die Schöpfung, sie wird bereits zerstört. Japan ist der Punkt - und jedes Atomkraftwerk ist ein Punkt zu viel auf der Welt - muss verboten werden. Es braucht keine Atomkraft, es gibt genügend andere Energien.

Michael Palomino, 15.11.2013
Facebook: Michael Palomino Ale
Logisch-analytische Geschichtsforschung seit 1992 - Daten können sich NICHT verschwören
Webseite Geschichte: http://www.hist-chron.com

<<        >>


Teilen:

Facebook




Handwerkershopping.de
Handwerkershopping.de
Handwerkershopping.de (Dresden): Gartentechnik, Profiwerkzeuge für Handwerk und Industrie - Bosch, Fein (Multimaster), Festool, Makita etc. - Versand: D, Ö, CH, Li, Lux

Fotoquellen
[1] Karte des nördlichen Pazifik: http://www.ducksters.com/geography/oceans.php


20 minuten
            online, Logo  Basler Zeitung online, Logo  n-tv
              online, Logo    Welt
            online, Logo  Financial Times
            Deutschland online, Logo  Der Standard online, Logo  facebook
            Logo  Spiegel online, Logo    Deutsche Wirtschaftsnachrichten online, Logo  Die Presse.com
            online, Logo

^