Kontakt / contact     Hauptseite / page
                principale / pagina principal / home     zurück /
                retour / indietro / atrás / back
<<         >>

DIE HÖLLE IST DA - und alle schauen zu

16f1. Impfterror: Die Inhaltsstoffe der Corona19-"Impfungen" ab 2021


Quelle: https://www.epochtimes.de/gastautoren/daniel-prinz-deckt-auf-bestandteile-von-menschlichen-foeten-glyphosat-anderen-kampfstoffen-in-impfungen-offiziell-belegt-a2792339.html (2020 nicht mehr abrufbar, aber auf der Wayback Machine abrufbar):
https://web.archive.org/web/20190212173129/https://www.epochtimes.de/gastautoren/daniel-prinz-deckt-auf-bestandteile-von-menschlichen-foeten-glyphosat-anderen-kampfstoffen-in-impfungen-offiziell-belegt-a2792339.html
Meldungen

präsentiert von Michael Palomino

Teilen:

Facebook







Die Corona19-Impfstoffe vollziehen einen Massenmord mit neuen Inhaltsstoffen: Genverändernde RNA-Inhaltsstoffe, allergene Wirkstoffe (Moderna-Impfstoff), Sterbemittel wie Kaliumchlorid (Pfizer-Impfstoff).



-- genetisch verändernde Impfstoffe (mRNA-Impfstoffe) sind: Pfizer/BionTech (hochkriminell mit Kaliumchlorid) und Moderna (etwas weniger hochkriminell) [web01]
-- virale Vektoren-Impfstoffe: AstraZeneca (das Gen für das Spike-Protein ist ein Erkältungsvirus aus Affen) [web01]
-- virale Vektoren-Impfstoffe: Sputnik V: Es werden abgeänderte Viren (Adenoviren) verwendet, die Adenoviren Ad5 und Ad26 [web01]

Giftspritzen aus China
-- Sinopharm: Vero [web02]
-- Sinovac: CoronaVac [web02]
-- CanSinoBIO [web02]







12.2.2021: Corona19 (Covid-19): Impfungen und Inhaltsstoffe

1.
12.2.2021: Corona19-Impfstoff von Moderna - mit Polyethylenglykol (PEG): krebsfördernd, genverändernd, Fötus schädigend, Aborte etc.:
WAS SIND DIE INHALTSSTOFFE DES MODERNA-COVID-19-IMPFSTOFFES?
https://www.fda.gov/media/144820/download

FDA Logo

<Der Moderna-COVID-19-Impfstoff enthält die folgenden Bestandteile:
-- Boten-Ribonukleinsäure (mRNA)
-- Lipide (SM-102).
-- Polyethylenglykol [PEG] 2000
-- Dimyristoyl-Glycerin [DMG],
-- Cholesterin
-- 1,2-distearoyl-sn-glycero-3-phosphocholine [DSPC],
-- Tromethamin
-- Tromethamin-Hyrochlorid
-- Essigsäure [säubert Gefässwände]
-- Natriumacetat
-- Saccharose.>

Das FDA schreibt: OHNE Moderna-Impfung ist das Leben EBENSO sicher wie VORHER!

<WAS GESCHIEHT, WENN ICH MICH ENTSCHEIDE, DIE MODERNA-COVID-19-IMPFUNG NICHT ZU ERHALTEN?
Es ist Ihre Entscheidung, die Moderna-COVID-19-Impfung zu erhalten oder nicht. Wenn Sie sich entscheiden sollten, sie nicht zu erhalten, dann wird das den Standard Ihrer gesundheitlichen Versorgung nicht beeinträchtigen.>

Die Gefahr durch PEG

PEG Polyethylenglykol ist hochgiftig, krebserregend und fruchtschädigend
(Angabe von Naturmedizin-Laborant Kurkuma - https://www.facebook.com/100014401535976/)

Focus meint in seinem Artikel
Polyethylenglycol (PEG): So schädlich ist der Stoff wirklich (25.2.2019)
https://praxistipps.focus.de/polyethylenglycol-peg-so-schaedlich-ist-der-stoff-wirklich_108305
  • <Polyethylenglycol an sich weißt sehr niedrige Toxizitätswerte auf und ist als Substanz an sich für den Körper akut so zu gut wie ungefährlich. Jedoch sind einige seiner Wirkungsweisen kritisch zu betrachten. 
  • PEG macht die Haut zwar durchlässiger für nützliche Wirkstoffe, jedoch im gleichen Maße auch für Giftststoffe, die Barrierefunktion der Haut wird also beeinträchtigt und mögliche schädliche Nebenbestandteile des Produkts können ungehindert eindringen. 
  • Außerdem wird die Haut durch PEGs ausgetrocknet. Sie greifen die natürliche Schutzschicht an und sorgen für Hautirritationen und Ausschläge. Außerdem können sie zu sogenannter Mallorca-Akne führen: Hautausschläge durch die Verwendung von Sonnencremes.
  • Auch kritisch zu betrachten ist der Stoff Ethylenoxid, der zur Herstellung von Polyethylenglycol verwendet wird. In Tierversuchen hat sich diese Substanz als krebserregend, erbgutverändernd und fruchtschädigend ewiesen.>

Die Gen-Corona19-Impfung von "Moderna" (Bill Gates) begeht folgende Kriminalitäten:
-- Krebsförderung mit PEG (Polyethylenglycol)
-- Genexperiment mit PEG
-- Schädigung des Fötus mit PEG.

========

2.
12.2.2021: Corona19-Impfstoff von Pfizer (Pfizer-BionTech) mit Kaliumchlorid (Todesmittel)+Polyethylenglykol (PEG)

aus dem Artikel: Aus diesen 4 Inhaltsstoffen besteht der mRNA-Impfstoff von Pfizer und Biontech
Link: https://www.businessinsider.de/wissenschaft/gesundheit/4-inhaltsstoffe-daraus-besteht-der-mrna-impfstoff-von-pfizer-und-biontech/

Business Insider meint, der Pfizer-Impfstoff enthalte "mRNA, Lipiden, Salzen und Zucker."

Und dann ausführlicher:
<Der aktive Wirkstoff darin ist demnach nukleosid-modifizierte Boten-RNA (modRNA), die für das virale Spike-Glykoprotein (S) von SARS-CoV-2 kodiert. Dazu kommen Lipide (wer es genau wissen will: ((4-Hydroxybutyl)azandiyl)bis(hexan-6,1-diyl)bis (ALC-3015) (2-Hexyldecanoat), 2-[(Polyethylenglykol)-2000]-N,N-Ditetradecylacetamid (ALC-0159) und 1,2-Distearoyl-snglycero-3-phosphocholin (DPSC),
Cholesterin, außerdem Kaliumchlorid, einbasisches Kaliumphosphat, Natriumchlorid und basisches Natriumphosphat-Dihydrat. Das Einzige, was wohl jeder problemlos versteht: Auch Saccharose ist drin, also Zucker.>

Kaliumchlorid ist zum Einschläfern+Töten von Tieren+Menschen (Todesspritzen). Wo ist die Stawa, die die Pfizer-Impfung verbietet?

Hier ist ein Lexikoneintrag:

Lexikoneintrag über
                        Kaliumchlorid zum Einschläfern, 9,2.2021 Kaliumchlorid - Wirkung, Anwendung & Risiken | MedLexi.de [1]

https://medlexi.de/Kaliumchlorid

"Kaliumchlorid kann in sehr hohen Dosen stark toxisch wirken, insbesondere bei direkter Injektion. Eine Überdosis führt potenziell zum Herzstillstand. Wegen diesre Eigenschaft nutzen Tierärzte das Salz, um Tiere einzuschläfern. Auch die Todesspritze, mit der in manchen Ländern Menschen hingerichtet werden, enthält Kaliumchlorid."




Bei der Kontrolle des Links findet man genau diesen Text:

g

Bemerkungen:
1) In der Pfizer-Gen-Impfung gegen Corona19 (Covid-19) ist Kaliumchlorid enthalten: Pfizer-Gen-Impfung=Impfmord mit Kaliumchlorid.
2) Beipackzettel von Impfungen warnen vor Herzstillstand mit dem Fachwort Apnoe. Herzstillstand=im Beipackzettel: Apnoe.
3) Es wird immer klarer, wieso das kriminelle RKI in Berlin einen Tierarzt Herr Wieler als Chef hat: Bevölkerung mit Impfungen einschläfern!
Michael Palomino, 12. Februar 2021 - www.med-etc.com

Pfizer-Todesspritze gegen "Corona19" mit ZWEI Faktoren: Kaliumchlorid UND Polyethylenglykol (PEG) mit Ausgangsstoff Ethylenoxid
Die Pfizer-Todesspritze enthält auch Polyethylenglykol (PEG), dessen Ausgangsstoff Ethylenoxid bei Tierversuchen krebsfördernd, erbgutschädigend und fruchtschädigend wirkt. Soit sind in der Todesspritze von Pfizer "gegen Corona19" ZWEI Faktoren enthalten, um die Menschheit zu reduzieren:
-- den direkten Impfmord mit dem Einschläferungsmittel Kaliumchlorid
-- die indirekte Reduktion der Bevölkerung durch mehr Krebserkrankungen sowie durch die Zerstörung der Genetik und ungeborenen Kindern (Föten).

Die Übersicht:
g


Schlussfolgerung: Pfizer-Impfung=Todesspritze
Die Pfizer-Impfung mit Kaliumchlorid ist eine Todesspritze, um einen Teil der Bevölkerungsreduktion von Bill Gates durchzuführen. Bill Gates ist der Impfboss von Pfizer, AstraZeneka und Moderna.

Die Gefahr durch PEG

PEG Polyethylenglykol ist hochgiftig, krebserregend und fruchtschädigend
(Angabe von Naturmedizin-Laborant Kurkuma - https://www.facebook.com/100014401535976/)

Focus meint in seinem Artikel
Polyethylenglycol (PEG): So schädlich ist der Stoff wirklich (25.2.2019)
https://praxistipps.focus.de/polyethylenglycol-peg-so-schaedlich-ist-der-stoff-wirklich_108305
  • <Polyethylenglycol an sich weißt sehr niedrige Toxizitätswerte auf und ist als Substanz an sich für den Körper akut so zu gut wie ungefährlich. Jedoch sind einige seiner Wirkungsweisen kritisch zu betrachten. 
  • PEG macht die Haut zwar durchlässiger für nützliche Wirkstoffe, jedoch im gleichen Maße auch für Giftststoffe, die Barrierefunktion der Haut wird also beeinträchtigt und mögliche schädliche Nebenbestandteile des Produkts können ungehindert eindringen. 
  • Außerdem wird die Haut durch PEGs ausgetrocknet. Sie greifen die natürliche Schutzschicht an und sorgen für Hautirritationen und Ausschläge. Außerdem können sie zu sogenannter Mallorca-Akne führen: Hautausschläge durch die Verwendung von Sonnencremes.
  • Auch kritisch zu betrachten ist der Stoff Ethylenoxid, der zur Herstellung von Polyethylenglycol verwendet wird. In Tierversuchen hat sich diese Substanz als krebserregend, erbgutverändernd und fruchtschädigend ewiesen.>
Der Stoff Ethylenoxid, der zur Herstellung von
                Polyethylenglycol verwendet wird. In Tierversuchen hat
                sich diese Substanz als krebserregend, erbgutverändernd
                und fruchtschädigend ewiesen - also mehr Krebs, Erbgut
                manipuliert (gegen jede Verfassung) und Fötus kaputt
                [7]
Der Stoff Ethylenoxid, der zur Herstellung von Polyethylenglycol verwendet wird. In Tierversuchen hat sich diese Substanz als krebserregend, erbgutverändernd und fruchtschädigend ewiesen - also mehr Krebs, Erbgut manipuliert (gegen jede Verfassung) und Fötus kaputt [3]

Schlussfolgerung: Pfizer-Impfung=Todesspritze+Krebs+Mutanten+Sterilisationsspritze
Kaliumchlorid wirkt einschläfernd als Killer, und PEG ist krebserregend, erbgutverändernd und fruchtschädigend. Schlimmer geht's ja wohl nicht.

Krebs kann man mit Natronwasser+Ahornsirup heilen.

Genexperimente am Menschen sind weltweit VERBOTEN, also sind alle Gen-Impfungen mit RNA-Teilen zu verbieten.

PEG schädigt den Fötus und bewirkt Missbildungen, also hochtoxisch.

Pfizer ist mit seinen Todesspritzen schon ein Massenmörder, kombiniert nun aber mit der Corona19-Impfung
-- Massenmord mit Kaliumchlorid durch Einschläferung wie bei Tieren
-- Krebsförderung mit PEG (Polyethylenglycol)
-- Genexperiment mit PEG
-- Schädigung des Fötus mit PEG.

========

3.
14.2.2021: Corona19-Impfstoff von AstraZeneca mit Magnesiumchloridhexahydrat+Polysorbat+Kochsalz:
Der neue britische Impfstoff: Corona-Impfstoff von AstraZeneca: Diese Nebenwirkungen der Impfung sind bekannt
https://www.echo24.de/welt/astrazeneca-corona-impfstoff-nebenwirkungen-inhaltsstoffe-beipackzettel-coronavirus-grossbritannien-zr-90159313.html

Das sind die Inhaltsstoffe:
  • L-Histidin [Stoffwechsel-Aminosäure]
  • L-Histidinhydrochlorid-Monohydrat [angeblich harmlos]
  • Magnesiumchloridhexahydrat [=Umwandlungsprodukt von Kaliumchlorid - tödlich durch Herzstillstand]
  • Polysorbat 80 [provoziert Unfruchtbarkeit, allergische Schocks, Tod]
  • Ethanol
  • Saccharose
  • Natriumchlorid [Kochsalz - manchmal gefährlich]
  • Dinatriumedetatdihydrat [Ethylendiamintetraessigsäure]
  • Wasser

L-Histidin ist eine Aminosäure beim Stoffwechsel: https://medlexi.de/Histidin

L-Histidinhydrochlorid-Monohydrat ist angeblich eher harmlos: https://fagron.com/sites/default/files/document/msds_coa/5934-29-2_%28DE%29.pdf


Magnesiumchloridhexahydrat ist 1 Umwandlungsprodukt von Endlaugen aus der Produktion des tödlich gespritzten Kaliumchlorids
aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Magnesiumchlorid

<Die technische Gewinnung von Magnesiumchlorid erfolgt durch Eindampfen der Endlaugen aus der Produktion von Kaliumchlorid. Dabei wird zuerst das Magnesiumchlorid-Hexahydrat (MgCl2 · 6H2O) erhalten. Weiteres Eindampfen liefert ein wasserärmeres Produkt. Wasserfreies Magnesiumchlorid wird durch Umsetzung von Magnesiumoxid mit Kohlenstoff und Chlor gewonnen:

MgO+Cl2+C --> MgCl2 + CO>

Magnesiumchlorid-Hexahydrat wird aus
                den Endlaugen des gespritzt tödlichen Kaliumchlorid
                hergestell
Magnesiumchlorid-Hexahydrat wird aus den Endlaugen des gespritzt tödlichen Kaliumchlorid hergestellt [7]

Polysorbat 80 (E433): Emulgator kann den gesamten Magen-Darm-Haushalt gefärhden, kann steril machen und anaphylaktische Reaktion auslösen
aus: https://www.bewegenohneschmerzen.de/polysorbat-80-schaedlich/

<Polysorbat ist in Europa als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen (E433). Die EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) hat jedoch die Toxizität und das Gefahrenpotenzial bestimmter Zusatzstoffe, einschließlich Polysorbat, neu bewertet. [...]

Eine 2015 im „Nature“-Magazin veröffentlichte Studie der Georgia State University in Atlanta beschreibt einen Zusammenhang zwischen Emulgatoren und der Störung der Darmflora. Dadurch kann ein erhöhtes Risiko für chronische Darmerkrankungen entstehen. Seit Längerem schon vermuteten Forscher eine negative Auswirkung der Substanzen auf die Gesundheit wie auf die Entwicklung chronischer Darmerkrankungen oder dem metabolischen Syndrom, welches oft mit Fettleibigkeit, Bluthochdruck und einer erhöhten Neigung zu Diabetes einhergeht. So könnten Emulgatoren an der starken Zunahme der Gesundheitsprobleme seit Mitte des 20. Jahrhunderts beteiligt sein, vermuten die Forscher.

Der Verzehr von Polysorbat wird daher bei Menschen mit Colitis ulcerosa, Morbus Crohn oder Darmentzündungen nicht empfohlen.

Polysorbat 80 wird auch mit Unfruchtbarkeit in Verbindung gebracht. Ebenfalls kann Polysorbat 80 in Medizinprodukten, nicht-immunologische anaphylaktische Reaktionen [starke, allergische Reaktionen] auslösen. Eine Studie umfasste eine schwangere Frau, die einen anaphylaktischen Schock erlitt, nachdem sie eine Infusion mit Multivitaminen mit Polysorbat 80 erhalten hatte.>

Polysorbat 80: Heftige Nebenwirkungen mit
                Schädigung des Magen-Darm-Haushalts, Bewirkung von
                Sterilität und anaphylaktische Reaktionen - 14.2.2021
Polysorbat 80: Heftige Nebenwirkungen mit Schädigung des Magen-Darm-Haushalts, Bewirkung von Sterilität und anaphylaktische Reaktionen - 14.2.2021 [6]



Natriumchlorid (Kochsalz) in einer Spritze kann für alte Menschen gefährlich sein
aus: https://medlexi.de/Natriumchlorid

Ältere Menschen haben oft
-- Herzmuskelschwäche
-- Nierenfunktionsstörung
-- Körperübersäuerung, wenn die Leute keine gute Ernährung haben.

Genau das wird als Kontraindikation angegeben:

<Eine sorgfältige Nutzen-Risiko-Analyse erfolgt bei Patienten mit verminderter Blutkaliumkonzentration, starkem Natriummangel, Herzmuskelschwäche, Wassereinlagerungen im Gewebe, Lungenödem (Wasserlunge), schwerer Nierenfunktionsstörung, Körperübersäuerung, sowie Krampfanfällen bei Schwangerschaftskomplikationen.>

Lexikon Natriumchlorid Kontraindikationen
Lexikon Natriumchlorid Kontraindikationen [5]


Dinatriumedetatdihydrat (Ethylendiamintetraessigsäure)

ist nirgendwo besprochen.


4.
14.2.2021: Corona19-Impfstoff von Sinopharm

Die Inhaltsstoffe fehlen.




<<        >>


Teilen:

Facebook






Quellen
[web01] https://www.srf.ch/news/schweiz/bekaempfung-des-coronavirus-corona-impfstoffe-im-vergleich-die-uebersicht
[web02] https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/120839/3-Impfstoffe-aus-China-draengen-auf-weltweiten-Einsatz

Fotoquellen

[1] Kaliumchlorid - Wirkung, Anwendung & Risiken | MedLexi.de: https://medlexi.de/Kaliumchlorid

[2] Kaliumchlorid - Wirkung bei direkter Injektion ist Einschläferung und Mord: https://medlexi.de/Kaliumchlorid


[3] Der Stoff Ethylenoxid, der zur Herstellung von Polyethylenglycol verwendet wird. In Tierversuchen hat sich diese Substanz als krebserregend, erbgutverändernd und fruchtschädigend ewiesen - also mehr Krebs, Erbgut manipuliert (gegen jede Verfassung) und Fötus kaputt:
aus: Polyethylenglycol (PEG): So schädlich ist der Stoff wirklich (25.2.2019)
https://praxistipps.focus.de/polyethylenglycol-peg-so-schaedlich-ist-der-stoff-wirklich_108305


[5] Lexikon Natriumchlorid Kontraindikationen: https://medlexi.de/Natriumchlorid




20 minuten online, Logo  Welt N24 online,
              Logo  Heise online,
              Logo  News for
              Friends online, Logo       Volksbetrug.net
              online, Logo   Journalistenwatch online, Logo   Before it's
              News online, Logo  Epoch Times online,
              Logo  Legitim.ch online,
              Logo  Das Erwachen der
              Valkyrjar   Volksbetrug.net
              online, Logo   RT deutsch online,
              Logo   Haunebu7-Blog
              online, Logo    YouTube online,Logo   Facebook online,
                    Logo   VK online, Logo   

^