Kontakt     Hauptseite / page
                  principale / pagina principal / home     zurück

Archetypische Träume: Die Elemente Wasser - Feuer - Luft / Wind - Erde

von Michael Palomino (2006)

Teilen:

Facebook



Urlaub: Deutsche Alpen, Allgäu - deutsches
                      Meer: Nordsee, Ostsee, Bodensee
reisehummel.de - Baden-Baden - Verkauf: D
Urlaub: Berge und Meer:
Deutsche Berge: Alpen
Deutsche Voralpen: Allgäu
Deutsches Meer: Nordsee
Deutsches Meer: Ostsee
Fast ein Meer: Bodensee

aus:
Ernst Aeppli: Der Traum und seine Bedeutung. Eugen Rentsch-Verlag, Zürich 1943; Taschenbuchausgabe: Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf., München 1984



Das Element Wasser

Wasser ist das Grundelement, ist Voraussetzung für Leben, ist Lebensspender (Aeppli, S.278), Wasser ist im Traum immer als Lebenswasser zu verstehen (Aeppli, S.280).

Wasser ist ein Symbol des Unbewussten, denn Wasser sprudelt aus dem Dunkeln an die Oberfläche wie das Unbewusste (Aeppli, S.278).

Symbol Wasser im Traum

Traumbild

Deutung

Bach, Fluss

symbolisiert unbewusste Energie, die durch die Landschaft der Seele fliesst  (Aeppli, S.278).

strömendes Wasser

das Element der "Lebensreise" (Aeppli, S.284)

Ein Strom fliesst durch eine Seenlandschaft

Da ist ein Strom grosser Kräfte vorhanden (Aeppli, S.284).

Meer

hat keinen sichtbaren Boden und keine sichtbaren Grenzen und symbolisiert somit das Unbewusste mit unübersehbaren Elementen und Energien drin  (Aeppli, S.278).

klarer Regen

Der Regen befruchtet von oben die Erde, lichtdurchlässig. Regen ist etwas Himmlisches und symbolisiert Fruchtbarkeit und Geist, der klar ist und von oben kommt, der den Menschen erneuert, in der Kirche übriggeblieben als Taufe (Aeppli, S.278).


Badeträume als Reinigungsträume

Das Wasser im Bad ist das Element der Wiedergeburt, denn es macht rein, es nimmt weg, was den Menschen beschmutzt und belastet (Aeppli, S.279).

 

Badeträume als Reinigungsträume mit und ohne Lebensbaum

Traumbild

Deutung

Es wird ein Bad, ein Bassin oder ein Badeteich eingerichtet.

Es wird das Reinigungsbad vor der nächsten Etappe der Lebensreise vorbereitet (Aeppli, S.279).

Badetraum im Wasser.

Es findet die Reinigung vor der nächsten Etappe der Lebensreise statt (Aeppli, S.278).

Bad, um Herbstblätter abzustreifen.

Reinigungsbad vor der nächsten Etappe der Lebensreise (Aeppli, S.278).

Bad im Keller.

Die Reinigung findet im eigenen Unbewussten statt, "im hellen Wasser einer geistigen Haltung" (Aeppli, S.279).

Ein Bad in der Nähe eines Baumes.

Das Bad findet in der Nähe des Lebensbaums statt, der auch Wasser braucht (Aeppli, S.279).

Bad in einer Quelle neben einem Baum, und beides "rauscht, der Baum im Wind und das Wasser der Quelle (Aeppli, S.279).

Neben dem  Lebensbaum liegt "zu seinen Füssen" eine sprudelnde Quelle, das Lebenswasser. Aeppli: "Da ist die träumende Person in der Nähe sichern Lebens, da ist ein Jungbrunnen." (Aeppli, S.279)

 

Wasserträume: Der Brunnen im Traum

Traumbild

Deutung

Brunnen mit Wasser

Der Brunnen symbolisiert das Gefäss für das Wasser aus der Tiefe, das Unbewusste mit dem Ausgang nach Oben (Aeppli, S.280).

Brunnen ohne Wasser

schlimmer Zustand [ohne geistige Nahrung aus dem Unbewussten] (Aeppli, S.279).

Brunnen mit Wasser

Jedes Leben, jede Zeugung kommt vom Brunnen,
oder: Der Brunnen enthält unbewusste Inhalte (Aeppli, S.280).

Brunnen mit vielen Wasserröhren, aus denen Wasser sprudelt.

sehr guter Zustand, unerschöpfliche kühle Labung (Aeppli, S.279).

Eine Frau ist geistig noch nicht frei. Sie träumt, wie sie an einen grossen Brunnen kommt. Da springen aus der Schale ein grüner Hase, ein roter Widder und ein blaues Pferd.

Aus dem Unbewussten entwickeln sich verschiedene neue seelische Teilbereiche:
- der harmlose, grüne Hase symbolisiert das harmlose, normale Leben
- der rote Widder symbolisiert die Leidenschaft
- das blaue, weise Pferd symbolisiert geistige Triebkraft.
Insgesamt überwindet die Frau ihre seelische Lähmung (Aeppli, S.280).

 

Wasserträume: Überschwemmungen im Traum

Traumbild

Deutung

Das Wasser nimmt im Traum überhand.

Gefährlicher Zustand (Aeppli, S.279).

Das Zimmer im Traum ist kniehoch mit Wasser überschwemmt.

Die träumende Person steht in Gefahr, vom Unbewussten überschwemmt zu werden (Aeppli, S.279).

Die Seenlandschaft wird überflutet.

Irgendein Gefühl ist zu mächtig geworden. Dann muss die "Arche des Geistes" warten (Aeppli, S.279), bis das Wasser wieder abgeflossen ist (Aeppli, S.279-280).



Das Element Feuer

Das kontrollierte Feuer


Feuer ist das Element der Natur im Dienste des Menschen, das Feuer der Seele. Feuer wirkt anziehend, die Leute bleiben oft stehen und schauen, was passiert (Aeppli, S.280). Feuerträume sind immer bedeutende Träume, weisen auf gesteigertes, grosses und gleichzeitig gefährdetes Leben hin (Aeppli, S.282). Feuer symbolisiert immer Bewegung, Wandlung, Helle, Wärme, Energie, kann dann aber kippen bis in die Vernichtung (Aeppli, S.284).

Symbolisches Tier zum Feuer ist der Löwe, der sein Opfer anfällt (Aeppli, S.282).

Positives, kontrolliertes Feuer

Traumbild

Deutung

Feuer

Es geschieht etwas, da ist Licht und Leben (Aeppli, S.281).

Feuer im Traum

ist auch Reinigungskraft, reinigt von Zufällen, zerstört Überflüssiges, das sich angehängt hat (Aeppli, S.281).

Glut im Traum

ist die Glut von seelischem und geistigem Feuer, ist die stärkste Kraft: Das Härteste schmilzt, das menschliche Herz (Aeppli, S.281).

Glut eines technischen Ofens

Feuer im Dienste des Menschen  (Aeppli, S.280)

Glut einer Schmiede

Feuer im Dienste des Menschen  (Aeppli, S.280)

Entdeckung von roter Glut unter dem Fussboden.

Da mottet eine heimliche Leidenschaft, eventuell sind auch Rachegelüste unterdrückt, oder es ist ein Anzeichen einer geistigen Erkrankung (Aeppli, S.282).

Freiheitsfeuer, Frühlingsfeuer

Freudenfeuer (Aeppli, S.280)

brennende Fackel

[behaglich], kann aber sofort gefährlich werden und einen Brand auslösen (Aeppli, S.281).

Feuer vor dem Altar

Gleichnis für "ewiges Lebensfeuer" (Aeppli, S.281)

Lagerfeuer

gibt in der Nacht Licht in einer Welt ohne Strom, gibt Wärme, ist ursprünglich Mittelpunkt der Familie (Aeppli, S.281).

Herdfeuer

ist Ort der Wandlung von Speisen und Metallen  (Aeppli, S.281).

brennender Baum, brennender Busch im Traum

Gott begegnet den Menschen im Traum im Feuer  (Aeppli, S.281).

Feuerstrahl

trifft die Person im Traum unvermittelt aus dem Dunkeln (Aeppli, S.282).

Ein Feuer blockiert den Weg.

Die träumende Person muss das Feuer aushalten (Aeppli, S.281).

durchs Feuer gehen

höchstes Risiko im Leben auf sich nehmen (Aeppli, S.281), mit Gefahr zu verbrennen (Aeppli, S.282).

ein helles Feuer brennt.

Das Feuer symbolisiert eine Idee oder eine Leidenschaft. Die träumende Person ist von einer Idee ergriffen, von etwas Neuem ergriffen (Aeppli, S.281).



Symbol Feuer: Der unkontrollierte Brand

Der Brand im Traum ist eines der grossen archetypischen Gleichnisse (Aeppli, S.283). Bei einem Brand brennt etwas Wertvolles ab und produziert Panik und Flucht (Aeppli, S.280). Bei  einem unkontrollierten Brand im Traum in der Seele ist ein Brand ausgebrochen, der sich von der Seele nährt und sie zerstört (Aeppli, S.282). Die Seele ist in ernster Gefahr, denn die seelische Energie agiert zerstörerisch (Aeppli, S.283).

Oft haben Nachbarn und Kinder Träume mit Bränden, die die eigentliche problematische Person angehen, bevor es der Betroffene träumt oder merkt:

"Das Traumbewusstsein davon [dass in der Seele ein Brand ausgebrochen ist] haben aber nicht immer die Menschen, die in unmittelbarer Gefahr sind, sondern jene, die mittelbar in die Katastrophe hineingezogen werden können. Angehörige, Kinder. Denn oft merkt der Nachbar den Brandausbruch vor dem Besitzer des bedrohten Hauses." (Aeppli, S.283)

Der unkontrollierte Brand im Traum

Traumbild

Deutung

Rauchgeruch im Traum

Man soll feststellen, woher der Rauchgeruch kommt, wo etwas heimlich brennt (Aeppli, S.282).

Brandort

Dort soll man vorsichtig leben (Aeppli, S.282).

Feuertraum: Das brennende Buch

Traumbild

Deutung

Ein Mann liest ein Buch, das von seinen Problemen handelt. Er sieht im Traum, wie das Buch brennt.

Das Buch handelt tatsächlich von seinen "brennenden Problemen" (Aeppli, S.283).

Feuertraum: Der brennende Estrich

Traumbild

Deutung

"Feuer im Dach": Der Estrich brennt.

Die träumende Person ist in schwerster seelisch-geistiger Gefahr, denn der Brand zerstört die Klarheit des Bewusstseins [das Dachgebälk, die Denkstrukturen] und somit die Souveränität des Geistes (Aeppli, S.282).

Feuertraum: Der brennende Stall

Traumbild

Deutung

Der Stall brennt und Haustiere verbrennen.

Der Stall symbolisiert die Triebwelt. Bei der träumenden Person ist ein brennendes Problem, das die Triebwelt betrifft (Aeppli, S.283).



Element Luft und Wind

Luft und Wind symbolisieren im Traum geistige Energie. Wenn "Wind aufkommt", kommt geistige Energie auf (Aeppli, S.284).


Element Erde

Das Element Erde symbolisiert die Mutter (Aeppli, S.205) [die vom Regen befruchtet wird].

Der Planet Erde

Auf der Erde speichern sich alle Energien der männlichen Sonnenkraft (Aeppli, S.55).

 
Der Planet Erde ist eine Kugel, ein dreidimensionaler Kreis. Die träumende Person hat zum Kreis eine Dimension hinzugewonnen (Aeppli, S.344-345). Es herrscht die maximale psychische Dynamik. Die Kugel symbolisiert eine kraftvoll und hell gewordene Seele im Individuationsprozess (Aeppli, S.345).

Teilen:

Facebook



Kurzreisen an die Nordsee
reisehummel.de - Baden-Baden
- Verkauf: D
Nordsee-Reisen
Strand
Schwimmen
Ebbe und Flut
auch als Geschenkgutschein

etc. etc. etc.

Reisehummel - Lust auf Ostsee?
reisehummel.de - Baden-Baden
- Verkauf: D
Ostsee-Reisen
Strand
Bucht
Schwimmen
Kreideküste / Steilküste
auch als Geschenkgutschein

etc. etc. etc.

^