HOG (Titisee-Neustadt):
                                  Arbeitsschutzartikel: Schutzkleidung
                                  (Atemschutz, Gehörschutz,
                                  Schutzbrillen etc.) - Landmaschinen -
                                  Ersatzteile - Farzeugbau -
                                  Industriebedarf - etc. etc. etc. 
HOG - Titisee-Neustadt - Versand: D, Ö, CH, Lux, Li
Schutzkleidung (Atemschutz, Gehörschutz, Schutzbrillen etc.)
Landmaschinen
Ersatzteile
Farzeugbau
Industriebedarf

etc.
etc. etc.


Kontakt      Hauptseite     zurück
zurück / retour /
          indietro / atrás / backvoriges     nächstesnächstes

Hunde töten Babys und Kinder - und provozieren Invalide

Meldungen

präsentiert von Michael Palomino

Teilen:

Facebook




Versicherungen für Hundebesitzer von Kampfhunden und grosser Hunde in den Städten
Haftpflicht

Zum Onlinevergleich
                          Privathaftpflichtversicherung

Haftpflicht Tierwelt

Zum Onlinevergleich Hundehaftpflicht

Zum Onlinevergleich
                          Pferdehalterhaftpflicht
Unfall

Zum Onlinevergleich Unfallversicherung

Zum Onlinevergleich Unfallrente

Tod

Zum Onlinevergleich
                          Sterbegeldversicherung
Versicherung vergleichen und online abschliessen (FinanzProfit versicherungsvergleich.de, Sachsen) - Kunden und Kundinnen: D


Airbrush-Schilder mit Hundemotiven -
                              wahlweise mit Ihrem Wunschtext
                              beschriftet
Airbrush-Schilder mit Pferdemotiven -
                              wahlweise mit Ihrem Wunschtext
                              beschriftet
Schildershop - mach dir dein Schild, so wie du es willst! - Sachsen - Versand: D, Ö, CH, Li, Lux


Stern online,
              Logo

Cottbus 25.4.2010: Ein Husky beisst ein Baby tot

aus: Stern online: Kinderwagen umgestoßen: Husky beißt Säugling tot; 25.4.2010;
http://www.stern.de/panorama/kinderwagen-umgestossen-husky-beisst-saeugling-tot-1561388.html

<Ein Hund hat ein Baby in Cottbus totgebissen. Der Husky stieß den Kinderwagen mit dem acht Wochen alten Mädchen umgestoßen und stürzte sich dann auf das Kind.

Ein acht Wochen alter Säugling ist in Cottbus von einem Hund totgebissen worden. Wie die Polizei mitteilte, warf der Husky am Samstagabend zunächst den Kinderwagen um und biss das Mädchen. Trotz Behandlung durch einen Notarzt starb das Kleinkind in einem Krankenhaus. Die Eltern im Alter von 37 und 38 Jahren erlitten einen Schock.

Laut Polizei ereignete sich der Unfall auf dem Grundstück der Familie im Stadtteil Saspow. Die Eltern im Alter von 37 und 38 Jahren standen unter Schock. Sie hatten sich bis spätabends bei einer Familienfeier im Garten aufgehalten. Als sie gegen 22.00 Uhr kurz ins Haus gingen, blieb der Kinderwagen mit dem Baby draußen stehen. Ihr Hund fiel dann über das Kind her.

Gegen die Eltern wird wegen Vernachlässigung der Aufsichtspflicht ermittelt. Der Husky der Familie wurde in ein Tierheim gebracht.
APN/DPA>


Die Wunderhecke - eine natürliche Abgrenzung
Die Hecke mit dem Turbo. Von 0 auf
                              180 cm in nur 1 Jahr!
Die Hecke mit dem Turbo.
Ulmenhecke aus Turkmenistan - anspruchslos, schnelles Wachstum, günstig, bereichert die Artenvielfalt mit Nützlingen - Versand: D+Ö


Tagesanzeiger
              online, Logo

Schweiz 17.5.2010: Hundebisse in der Schweiz provozieren im Durchschnitt 8 neue IV-Renten pro Jahr

Hunde töten nicht nur körperlich, sondern sie töten auch Existenzen, wenn zum Beispiel ein Mensch durch einen Hundebiss invalide wird. Bis heute sind die bissigen Hunde in vielen Teilen der Welt noch erlaubt, obwohl der Planet Erde immer dichter bewohnt wird und die Hunde immer weniger Auslauf haben. Aber lesen Sie selbst:

aus: Tagesanzeiger online: Acht neue IV-Rentner jährlich wegen Hundebissen; 17.5.2010;
http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Acht-neue-IVRentner-jaehrlich-wegen-Hundebissen/story/27527515

<Die Unfallversicherung Suva hat eine umfassende Studie zu Hundebissen in der Schweiz durchgeführt. Sie zeigt, wer, wo und wann gebissen wird. Und sie steht im krassen Widerspruch zu Zahlen des Bundes.
 
Wenn er zubeisst, kommts nicht gut: Pitbull.

Die Suva-Studie untersuchte die Jahre 2003 bis 2007 und rechnete die Hundebissunfälle auf die Gesamtbevölkerung hoch. So entstand die geschätzte Zahl von rund 9500 Hundebissunfällen, wie die Suva am Montag mitteilte. Der Unfall aber musste so schwer sein, dass ein Arztbesuch nötig war. Nur dann wurde er statistisch erfasst.

Diese hochgerechnete Zahl stehe im Widerspruch zu den 2678 Hundebissen, die dem Bundesamt für Veterinärwesen im Jahr 2007 gemeldet wurden. Die Suva geht deshalb davon aus, dass nur ein kleiner Teil der Hundebisse gemeldet werden.

Meistens handelt es sich bei den Bissverletzungen um offene Wunden. In 90 Prozent der Fälle sind die Beine und die Arme, in 6 Prozent Kopf, Gesicht und Hals betroffen. In den übrigen Fällen kommt es zu Verletzungen wie Zerrungen, Prellungen oder Quetschungen.

Hunde-Unfälle kosten 11 Millionen Franken

Durchschnittlich acht Unfälle verlaufen jedes Jahr so schwer, dass sie zu einer Invalidenrente führen. Insgesamt entstehen den Unfallversicherungen durch die Unfälle mit Hunden jährlich Kosten von 11 Millionen Franken, 3 Millionen Franken entfallen auf Bissunfälle.

Zwei Drittel aller Unfälle mit Hunden passieren im öffentlichen Raum und häufiger an Wochenenden als an Werktagen, häufiger am Nachmittag als am Morgen und häufiger in der warmen Jahreszeit.

Frauen zwischen 45 und 64 Jahren besonders gefährdet

Die Suva-Studie kommt zum Schluss, dass Hunde nicht für alle Menschen gleich gefährlich sind. Männer und Frauen hätten zwar das gleich grosse Risiko, von einem Hund gebissen zu werden. Bei den übrigen Unfällen mit Hunden seien jedoch Personen zwischen 45 und 64 Jahren, insbesondere Frauen, häufiger betroffen.
(cpm/sda)>


Auf dem Bauernhof haben Hunde eine Aufgabe
HOG
                                              (Titisee-Neustadt)
                                              Landwirtschaftsausrüstung:
                                              Ersatzteile aller Art -
                                              Pressen, Schneidemühlen -
                                              Permanentmagnet,
                                              Markenteile - Hof- und
                                              Stalltechnik - Tierzucht
                                              und Weidebedarf - Düngen
                                              und Heu - Ladewagen,
                                              Silos, Werkzeuge  Ersatzteile aller Art
Pressen, Schneidemühlen
Permanentmagnet, Markenteile
Hof- und Stalltechnik
Tierzucht und Weidebedarf

Düngen und Heu
Ladewagen, Silos, Werkzeuge
HOG - Titisee-Neustadt: Landmaschinen, Ersatzteile, Farzeugbau, Industriebedarf, Schutzkleidung etc.- Versand: D, Ö, CH, Lux, Li


n-tv online,
              Logo

Sachsenburg (Deutschland) 21.5.2010: 4 Kampfhunde beissen 3-jähriges Mädchen zu Tode

aus: n-tv online: Tragödie in Thüringen: Vier Hunde beißen Kind tot; 21.5.2010;
http://www.n-tv.de/panorama/Vier-Hunde-beissen-Kind-tot-article884646.html
 
<Ein dreijähriges Mädchen ist in Sachsenburg (Kyffhäuserkreis) von Kampfhunden angefallen und totgebissen worden. Die vier Tiere fielen auch über die Urgroßmutter des Mädchens her, berichtete die Polizei. Die 70-Jährige hatte die Hunde von dem Mädchen wegziehen wollen. Dabei wurde sie im Gesicht und am Arm gebissen.

Die Tragödie spielte sich im Haus der Tante ab, der die Tiere gehören. Die 44-Jährige war gerade im Garten, als das Mädchen mit seiner Urgroßmutter das Haus betrat. Gleich darauf kam der erste Hund auf das Kind zugestürmt. Die Hunde zerfetzten dem Mädchen das Gesicht und zerbissen den Oberkörper.

Als die Hundehalterin schließlich die Tiere von dem Mädchen trennen konnte, war es für die Kleine bereits zu spät. Sie hätte in wenigen Tagen ihren vierten Geburtstag gefeiert. Die Uroma kam ins Krankenhaus. Die Tante steht unter Schock. Die Tiere wurden noch am Abend mit Einwilligung der 44 Jahre alten Besitzerin vom Amtstierarzt eingeschläfert.

dpa>


HOG (Titisee-Neustadt):
                                      Arbeitsschutzartikel:
                                      Schutzkleidung (Atemschutz,
                                      Gehörschutz, Schutzbrillen etc.) -
                                      Landmaschinen - Ersatzteile -
                                      Farzeugbau - Industriebedarf -
                                      etc. etc. etc. 
HOG - Titisee-Neustadt - Versand: D, Ö, CH, Lux, Li
Schutzkleidung (Atemschutz, Gehörschutz, Schutzbrillen etc.)
Landmaschinen
Ersatzteile
Farzeugbau
Industriebedarf

etc.
etc. etc.


20 minuten
              online, Logo

Kanaren 8.6.2010: Pitbull tötet 3-jähriges Kind

aus: 20 minuten online: Pitbull beisst Dreijährigen tot; 8.6.2010;
http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/30948342

<Ein dreijähriger Knabe ist auf der Kanaren-Insel Teneriffa von einem Kampfhund angefallen und totgebissen worden.
 
Das Unglück geschah im Elternhaus des Kindes in der Hauptstadt Santa Cruz, wie die Presse am Dienstag berichtete.

Die 22-jährige Mutter hatte den Jungen auf dem Arm, als der Pitbull das Kind unvermittelt ansprang und in den Hals biss. Erst nach einiger Zeit gelang es den Eltern, das Tier von dem Kind zu lösen und einzusperren. Der Junge verlor so viel Blut, dass er wenig später im Spital starb.

Der Vater hatte den Hund erst vor wenigen Wochen in einem Tierheim adoptiert. Der Pitbull habe den Knaben vermutlich als Nebenbuhler angesehen, sagte der Tierarzt Manuel Morales.

Es ist bereits der zweite Zwischenfall dieser Art in weniger als einem Monat: Mitte Mai hatte ein Pitbull in Pontevedra im Nordwesten Spaniens einen zweijährigen Knaben totgebissen.


(sda)>


20 minuten
              online, Logo

29.7.2010: Pinkelnde Hunde töten Bäume in den Städten

aus: 20 minuten online: Bsel: Stadtbäume werden durch Hunde-Urin krank; 29.7.2010;
http://www.20min.ch/news/basel/story/25896406

<Pilze, Hundeurin und Salz fügen Stadtbäumen Schaden zu.

Die 30 000 Stadtbäume stehen unter ständiger Beobachtung der Stadtgärtnerei und geniessen eine gute Pflege.

Trotzdem sind viele Bäume und Büsche von Schädlingen befallen oder weisen Schadbilder auf, die man eigentlich vermeiden könnte, wie die Stadtgärtnerei mitteilte. So kriegt ein Baum im öffentlichen Raum während eines Jahres bis zu zehn Liter Hunde-Urin ab. Über mehrere Jahre kann dies den Stamm regelrecht wegätzen.>



Airbrush-Schilder mit
                                    Hundemotiven - wahlweise mit Ihrem
                                    Wunschtext beschriftet
Airbrush-Schilder mit
                                    Pferdemotiven - wahlweise mit Ihrem
                                    Wunschtext beschriftet
Schildershop - mach dir dein Schild, so wie du es willst! - Sachsen - Versand: D, Ö, CH, Li, Lux


gmx,
                    Logo

Wittenberg (Deutschland) 12.9.2010: <Rottweiler beisst Dreijährigen tot>, als ein Dreijähriger bei einer Rentnerin zu Besuch ist, die den Rottweiler in Pflege hat

aus: gmx Nachrichten; 12.9.2010; http://portal.gmx.net/de/themen/nachrichten/panorama/11160420-Kampfhund-toetet-Dreijaehrigen.html

<(seb) – Schon wieder hat ein Kampfhund ein Kind getötet. Laut Mitteldeutschem Rundfunk (MDR) hat in Zörnigall bei Wittenberg am Samstagabend ein Rottweiler einen Dreijährigen totgebissen.

Nach Angaben der Polizei von Sachsen-Anhalt war das Kind bei einer 76-jährigen Frau zu Besuch. Die Rentnerin hatte zwei Rottweiler in Pflege genommen. Einer davon griff den Jungen aus bisher ungeklärten Umständen an.

Das Tier attackierte auch die herbeigerufenen Polizeibeamten; sie mussten den Rottweiler erschießen. Für den Jungen kam jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Kindes feststellen. Der zweite Rottweiler, der an dem Angriff offenbar nicht beteiligt war, wurde in ein Tierheim gebracht.

Immer wieder kommt es zu tödlichen Angriffen von Kampfhunden auf Kinder. Im Mai dieses Jahres bissen vier Staffordshire-Bullterrier ein dreijähriges Mädchen im thüringischen Sachsenburg zu Tode. Im November 2009 tötete ein Rottweiler in Wien ein Kleinkind.

Auch vermeintlich friedliche Hunde können für Kinder gefährlich werden. Im April 2010 griff in Cottbus ein Husky unvermittelt ein Baby in dessen Kinderwagen an. Das acht Wochen alte Mädchen starb.>

Blutiges Drama im Dorf Zörnigall in Sachsen-Anhalt: Ein Rottweiler fällt einen dreijährigen Jungen an und beißt ihn tot. Das Kind war bei seiner 76-jährigen Ur-Oma zu Besuch, die den Hund zur Pflege hatte. Der Rottweiler und der Junge kannten sich schon lange.
(http://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Rottweiler-beisst-Dreijaehrigen-tot-article1475316.html)

Gemäss Angaben von Nachbarn war die Urgrossmutter mit der Pflege der Hunde scheinbar völlig überfordert und hatte ihnen oft zu wenig zu Essen zu geben.
(http://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Rottweiler-beisst-Dreijaehrigen-tot-article1475316.html, Film).

-----

20
                    minuten online, Logo

Iowa ("USA") 6.3.2011: Zwei Rottweiler töten dreijähriges Mädchen

aus: 20 minuten online: Iowa: Rottweiler töten Dreijährige; 6.3.2011;
http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/15439031

Tragödie im US-Bundesstaat Iowa: Die zwei Rottweiler eines älteren Ehepaars haben die dreijährige Enkeltochter zerfleischt.

Das Haus in Hopkinton, wo sich das Unglück ereignet hat.

Das Unglück geschah am Samstagabend in Hopkinton, Iowa. Das Ehepaar war nicht zu Hause und ein Babysitter hütete die dreijährige Enkeltochter, als die beiden Rottweiler des Ehepaars über das Kind herfielen. Das Mädchen wurde dabei so schwer verletzt, dass es im Spital verstarb. Die beiden Hunde sind auf Wunsch ihrer Besitzer eingeschläfert worden.

(ast)>

Die Wunderhecke - eine natürliche Abgrenzung
Die Hecke mit dem Turbo. Von 0
                                    auf 180 cm in nur 1 Jahr!
Die Hecke mit dem Turbo.
Ulmenhecke aus Turkmenistan - anspruchslos, schnelles Wachstum, günstig, bereichert die Artenvielfalt mit Nützlingen - Versand: D+Ö


Hunde töten mit ihrem Hundekot:

20
                    minuten online, Logo

Kölliken (Schweiz) 31.5.2014: Hundekot tötet mehrere Kühe und provoziert Fehlgeburten - Erreger Neospora Caninum - HundehalterInnen werden zu MörderInnen

aus: 20 minuten online: Gefährliche Häufchen: Hundekot führte zum Tod mehrerer Kühe; 31.5.2014;
http://www.20min.ch/schweiz/zuerich/story/25033073

<Wegen liegen gelassenem Hundekot infizierten sich Kühe im Aargau mit einem Krankheitserreger, erlitten Fehlgeburten und mussten geschlachtet werden. Jetzt handeln die Behörden.

Auf Feldern und Wiesen lassen Hundebesitzer die Häufchen ihrer Tiere oft liegen. Für weidende Kühe kann das tödlich sein. Im Kot können Krankheitserreger enthalten sein, die beim Grasen auf das Vieh übertragen werden. Ein Landwirtschaftsbetrieb in Kölliken musste deshalb bereits Kühe schlachten, weil sie Totgeburten erlitten hatten und in einer Untersuchung der Erreger Neospora Caninum nachgewiesen worden war. Dass die Tiere die Infektion auf eine andere Art eingefangen haben, wurde ausgeschlossen.

Die Kommission Natur und Landwirtschaft will den Hundebesitzern in Kölliken nun die Leviten lesen, wie die «Aargauer Zeitung» schreibt. An einer Informationsveranstaltung sollen sie am Samstag über die Folgen von liegen gelassenem Kot aufgeklärt werden. Sämtliche 310 Hundebesitzer der Gemeinde wurden eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Unbelehrbare Hündeler

 
 

Laut Gemeinderat Mario Schegner gibt es immer wieder Hundebesitzer, die die Regeln nicht einhalten – und das nicht nur auf Feldern. Ein Tierarzt und betroffene Landwirte versuchen ihnen deshalb am Samstag ins Gewissen zu reden, damit sie den Kot in Zukunft einpacken.

(vro)>


Teilen:

Facebook




Auf dem Bauernhof haben Hunde eine Aufgabe
HOG (Titisee-Neustadt)
                                          Landwirtschaftsausrüstung:
                                          Ersatzteile aller Art -
                                          Pressen, Schneidemühlen -
                                          Permanentmagnet, Markenteile -
                                          Hof- und Stalltechnik -
                                          Tierzucht und Weidebedarf -
                                          Düngen und Heu - Ladewagen,
                                          Silos, Werkzeuge  Ersatzteile aller Art
Pressen, Schneidemühlen
Permanentmagnet, Markenteile
Hof- und Stalltechnik
Tierzucht und Weidebedarf

Düngen und Heu
Ladewagen, Silos, Werkzeuge
HOG - Titisee-Neustadt: Landmaschinen, Ersatzteile, Farzeugbau, Industriebedarf, Schutzkleidung etc.- Versand: D, Ö, CH, Lux, Li


^