Bio-Rohkost-Produkte und mehr - kommt mit der Post!
Regenwaldtee von Regenbogenkreis

Heilung+Vorbeugung durch Nahrung - Regenbogenkreis - Lübeck - Versand: Ganz Europa - Webseite: Dt.
Rohköstlichkeiten
Regenwaldprodukte
Algen (Ausleitung) Energetisierung von Wasser
Bücher+DVDs (Kochen+Heilen)
Kontakt / contact     Hauptseite / page
                principale / pagina principal / home     zurück / retour / indietro / atrás / back
ENGL - ESP - F
<<     >>

pH-Wert und Natron (Sodium-Bicarbonat, Natriumhydrogencarbonat)

4. Heilungen mit Natron (Sodium-Bicarbonat): Krebs, Diabetes, Nieren etc.

Natron (Sodium-Bicarbonat) und die Heilung von Krankheiten -- Krebsheilung mit Natron (Sodium-Bicarbonat) -- Natron (Sodium-Bicarbonat) und die Heilung von Krankheiten: Grosse Liste -- Krebsheilung mit Natron (Sodium-Bicarbonat) -- Die basisch-alkalische Schockwelle -- Diabetes, Nieren etc. -- Muskeln und Haut -- Füsse -- Zähne und Krankheiten -- Allergien -- Magenprobleme bei Babys

von Michael Palomino (2016)

aus: Mr. Mark Sircus: Sodium-Bicarbonate. Nature's unique first aid remedy; SquareOne Publishers 2014; ISBN 978-0-7570-0394-3

Teilen / share:

Facebook



     Sanft heilen mit Ayurveda     Ratgeber für Gesundheit und Ernährung    Fachbücher Veterinärmedizin Pflanzliche Antibiotika richtig
                            anwenden

humboldt-Verlag - Versand: D, Ö+CH - andere: auf amazon - Webseite: Dt.


Natron (Sodium-Bicarbonat) und die Heilung von Krankheiten: Grosse Liste -- Die Heilung der direkten Symptome von Krankheiten - der mittelbaren Symptome von Krankheiten - und der Endsymptome von Krankheiten -- Natron (Sodium-Bicarbonat) in der Gift-"Medizin" des Rothschild-Systems

Krebsheilung mit Natron (Sodium-Bicarbonat): Die giftig-satanistische Rothschild-Zivilisation gibt vor, Krebs zu heilen, verschlimmert aber alles -- Krebs im sauren Körper der Rothschild-Gesellschaft - die Pillenmedizin von Rothschild versagt total -- Die giftige Rothschild-Medizin mit ihren teuren Behandlungen -- Bedingungen, die Krebs provozieren -- Einige Lebensmittel provozieren speziell Krebs -- Krebszellen -- Krebsarten -- Nebenwirkungen von Krebs: Pilze, Syndrome, Nierenschäden etc.  -- Ist die Umgebung geheilt - so formen sich Krebszellen in normale Zellen um -- Krebs: Natron (Sodium-Bicarbonat) heilt Krebs -- Dr. Tullio Simoncini in Rom heilt Krebs mit Bicarbonat -- Die basisch-alkalische Schockwelle - durch das Natron -- Natron heilt den Krebs weg: Mit pH7,4 schläft Krebs ein - mit pH8 ist der Krebs abgetötet -- Die Norm 90%-10%: 90% heilen mit Natron - 10% mit pflanzlichen Mitteln -- Natron (Sodium-Bicarbonat) heilt Krebs: Säureabfall wird abgeführt - Tumore fallen in sich zusammen - Krebs wird eliminiert -- Krebsheilung mit Natron (Sodium-Bicarbonat) kombiniert mit Zucker (Zuckermelasse etc.) -- Die Vorzüge der Zuckermelasse -- Von pH6 auf pH7,4 muss schnell passieren - der Trick mit mehr Zucker -- pH-Werte höher als pH8 sind kritisch -- Tumorbehandlung mit Natron-Spritzen, Infusionen etc.  -- Krebs bei Kindern -- Leukämie wird geheilt -- Kombinationen der Krebsheilmethoden -- Prävention: Krebs kommt erst dann nicht mehr zurück, wenn der Lebensstil geändert wird - weg mit dem McDonalds-Frass von Rothschild, weg mit dem  Abfall etc.  -- Die Forschung sagt: Krebs ist eine Fehlfunktion im Stoffwechsel -- Die Forschung sagt: Krebs ist eine Pilzkrankheit -- Krebs oder Pilz - Pilz oder Krebs - ähnliche Eigenschaften und ähnliches Verhalten -- Parallelen zwischen Krebszellen und Pilzzellen -- Zuerst war der Rothschildsche Industrie-Abfall-Frass - dann kamen die Pilze - und dann kam der Krebs -- Veränderungen beim Stoffwechsel - und die durch Pilze geschädigte Bauchspeicheldrüse -- Schlussfolgerung: Krebs=Pilzerkrankung -- Die Pilzgifte (Mycotoxine) der Pilze -- Aflatoxin -- Ochratoxin -- Zearalenone -- Aspergillus -- Penicillium-Schimmel und Aspergillus-Schimmel -- Oxalsäure -- Wo sind die Pilze? In der satanistisch-giftigen Industrienahrung der reptiloiden Rothschilds! -- Gefährliche Krankheiten durch Pilze -- Pilzkrankheiten als Nebenwirkung -- Die Behandlung von Pilzkrankheiten: Die Giftpillen der Rothschild-"Medizin" nützen nichts -- Behandlungen von Pilzkrankheiten: Natron beseitigt alles -- Pilz-Vaginitis -- Albicans (candidiasis, Candida) -- Generelle Vorbeugung gegen Pilzvergiftungen durch Lebensmittel  -- Gefährliche Krankheiten durch die Harnsäure der Pilze -- Rothschilds Giftmedizin hat keine Chance gegen Pilze und Krebs -- Krebsheilungen mit Natron (Sodium-Bicarbonat) - Beispiele von Leuten, die sich geheilt haben -- Der Bauer Ian Roadhouse -- Vernon Johnston -- K W -- David Aponte

Die Heilung weiterer Krankheiten mit Natron (Sodium-Bicarbonat): Diabetes, Nieren etc.: Diabetes: Natron heilt Diabetes -- Wenn in der Rothschild-"Zivilisation" die Bauchspeichelsäure ausfällt - bis hin zu Diabetes -- Diabetes in der "westlichen" Welt der Rothschilds -- Muskeln: Natron für Muskeln und Haut -- Füsse: Natron für müde Füsse -- Nieren: Natron (Sodium-Bicarbonat) heilt Nieren -- Magen: Magenkrebs etc.: Natron tötet das Bakterium Heliobacter pylori ab -- Hautprobleme: Natron (Sodium-Bicarbonat) heilt Hautfalten und alte Haut (Aging) etc. -- Wunden heilen mit Natron-Lösungen (Sodium-Bicarbonat) sehr leicht  -- Grippe -- Zähne und Krankheiten, die ohne Zähne provoziert werden - und Zahnfleischprävention -- Zähne: Amalgam provoziert Krankheiten -- Die Wahrheit über das kriminelle Amalgam: Es wird brüchig und das Quecksilber verseucht den gesamten Körper -- Allergien in einem sauren Körper -- Magenprobleme bei Babys werden mit Natron (Sodium-Bicarbonat) gelöst


4. Heilungen mit Natron (Sodium-Bicarbonat): Krebs, Diabetes, Nieren etc.

Natron und die Heilung von Krankheiten - grosse Liste

Die meisten, chronischen Krankheiten können mit dem basisch-alkalischen Natron (Sodium-Bicarbonat) geheilt werden (S.52).

Die Heilung der direkten Symptome von Krankheiten - der mittelbaren Symptome von Krankheiten - und der Endsymptome von Krankheiten

Mit Natron wird der kranke, saure Körper in einen basischen Körper umgewandelt (S.12), und so werden alle Krankheiten geheilt, die mit einem sauren Körper verbunden sind (S.26-27), weil sich die Lebensbedingungen im Körper zum Guten ändern (S.35).

1. Direkte Symptome der Versäuerung sind:

Akne, Aufregung, Völlegefühl, chemische Sensibilität zu Düften, Gas, Hitze, kalte Hände und Füsse, Verstopfung, Durchfall, Schwindel, ausserordentliche Verschleimung im Kopf (Schwüle) [?], Fussallergien, Unlust zum Aufstehen, saures Aufstossen, heisser Urin, Hyperaktivität, unregelmässiger Herzschlag, wandernde Gelenkschmerzen, fehlendes sexuelles Verlangen, niedrige Energie, metalliger Geschmack im Mund, milde Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, Panikattacken, prämenstruelle Krämpfe und Menstruationskrämpfe [prämenstruelle Schmerzen und Menstruationsschmerzen, Syndrom], prämenstruelle Angst und Depression, schneller Herzschlag, schnelle Keuchatmung, stark riechender Urin, weiss belegte Zunge (S.26).

Saures Aufstossen ist ein Stressindikator [der Körper kommt an sein Limit] - und das ist ein Indikator, dass der Magen vom "westlichen" Rothschild-Abfallfrass und von zu viel Fleisch, Milchprodukten und überladen worden ist, ebenfalls mit Schnellbackbrot ("quick rising bread") und mit Sauerteigbrot (S.53).

2. Mittelfristige Symptome der Versäuerung, die geheilt werden, sind:

Asthma, bakterielle Infektionen (Staphylokokken, Streptokokken), Bronchitis, kalte Geschwüre (Herpes I und II), Dickdarmentzündung (Colitis), Blasenentzündung (Cystitis), Depression (S.26), Unregelmässigkeiten beim Geruch, Geschmack, Augen, Gehör, Ohrenschmerzen, Endometriose (Gebärmutterschleimhaut ausserhalb der Gebärmutter), exzessiver Haarausfall, Pilzinfektionen (Candida albicans, Fusspilz, Vaginalpilze), Magenschleimhautentzündung (Gastritis), Heuschnupfen, Nesselsucht (Hautausschlag, Exanthem), Impotenz, Schlaflosigkeit, Konzentrationsverlust, Gedächtnisverlust, Migräne-Kopfschmerzen, Taubheit (Ohr ohne Tätigkeit) und Kribbeln (Ameisenlaufen), Psoriasis (Schuppenflechte), Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis), Stottern, Schwellungen, Harnröhrenentzündung (Urethritis), Infektion der Harnwege, Virusinfektionen (virale Infektionen wie Erkältung, Grippe) (S.27).

3. Auch die Endsymptome werden geheilt:

Alle Arten von Krebs, chronische Krankheit, Hodgkinsche Krankheit, Lernstörungen, Leukämie, Multiple Sklerose, Muskelschwäche (Myasthenia gravis), rheumatoide Arthritis, Sarkoidosis (Granulome), Schizophrenie, Sklerodermie (verhärtete Haut und verhärtete Organe), systemische Schmetterlingsflechte (Lupus erythematosis, Exanthem, Ausschlag), Tuberkulose (S.27).

Und auch die folgenden Krankheiten werden geheilt:
-- Koliken, Magenschmerzen, Schluckauf, Blähungen [Furzen] (S.51)
-- Nesselsucht (Urticaria)
-- dünnes Haar wird wieder dick (S.11) [geschädigt durch Pestizide und durch das Fehlen von Mineralien]
-- Müdigkeit verschwindet (S.11)
-- Asthma (S.12) [Impfschaden]
-- Unfruchtbarkeit (Fruchtbarkeit steigt, Agilität der Spermien steigt) (S.13)
-- Mikroben werden abgetötet (S.13)
-- Nerven werden geheilt (S.14)
-- Allergien werden geheilt (S.12,14) [Impfschaden]

[Krankheiten durch Pestizide, fehlende Mineralien und McDonalds-Abfallfrass]:
-- Nieren (S.15), chronische Nierenkrankheiten (S.40)
-- Nierensteine (S.15), Nierensteine aufgrund von Harnsäure (S.53)
-- Magenverstimmung (Magenprobleme, saures Aufstossen) (S.14)
-- Knochenschwund (Osteoporose), Knochen- und Gelenkentzündung (Osteoarthritis) (S.35)
-- Krebs wird gestoppt, auch Knochenkrebs (S.35)
-- Diabetes (S.40)
-- Krebsgeschwüre, Dickdarmentzündung (Colitis), und weitere Magendarm-Krankheiten werden durch das Bicarbonat-Wasser geheilt (S.135).

Gurgeln von Bicarbonat wirkt gegen Erkältung (S.31).

Natron (Sodium-Bicarbonat) bedeutet, dass Gifte (Toxine), Überdosen, Krebs und Nervenschäden weggeheilt werden (S.45).

Natron (Sodium-Bicarbonat):
-- hat einen Anti-Pilz-Effekt, ist ein Desinfektionsmittel gegen Virus mit einer 5%-Konzentration (S.2)
-- kann Strahlungen neutralisieren: "Eine der tollsten Anwendungen von Natron ist die als Gegenmittel gegen Strahlungsexposition" ("One of the most potent uses of Sodium-Bicarbonate is as an antidote for radiation exposure") (p.2)
-- kann durch das Ansteigen des pH-Werts die Verseuchung durch Strahlungen ausgleichen (S.3)
-- kann Candida-Infektionen heilen (S.3) (Candida albicans, Candida tropicalis, Torulosis glabrata - S.118)
-- kann jeden Grad von Krebs heilen (S.9)
-- ist ein Anti-Pilz-Mittel (S.9)
-- wirkt gegen Bakterien (S.9)
-- wirkt gegen Virusse (S.9)
-- heilt Grippe (S.48) in nur einem Tag (S.49) [oder lindert zumindest Grippesymptome ab, das ist je nach Menschentyp verschieden]
-- heilt Nieren (S.10).

Jeder kann sich selbst mit Natron (Sodium-Bicarbonat) heilen (S.10).

Natron (Sodium-Bicarbonat) in der Gift-"Medizin" des Rothschild-Systems
Bei der Gift-"Medizin" der Rothschilds wird Natron als Puffer verwendet. Natron wird während der Chemotherapie verwendet, um Giftschäden bei den Nieren auszugleichen. Natron wird während Röntgenuntersuchungen verwendet, um Nieren vor Strahlungsschäden zu bewahren (S.9).

Bei Notfällen werden Bicarbonate intravenös durch Spritzen abgegeben, z.B. bei Herzstillstand: Der saure Körper wird blitzartig entsäuert und gleichzeitig wird ein Herzschrittmacher mit Elektroschocks eingesetzt (S.34).


Bio-Rohkost-Produkte und mehr - kommt mit der Post!
Regenbogenkreis Powershake

Heilung+Vorbeugung durch Nahrung - Regenbogenkreis - Lübeck - Versand: Ganz Europa - Webseite: Dt.
Rohköstlichkeiten
Regenwaldprodukte
Algen (Ausleitung)
Energetisierung von Wasser
Bücher+DVDs (Kochen+Heilen)


Krebsheilung mit Natron (Sodium-Bicarbonat)

Die giftig-satanistische Rothschild-Zivilisation gibt vor, Krebs zu heilen, verschlimmert aber alles

Die kriminell-satanistische Rothschild-Pharma-Industrie versucht, Krebs mit mehr Strahlung zu heilen, aber auf diese Weise wird kein Krebs geheilt, sondern der Schaden wird noch verschlimmert und es wird noch mehr Krebs provoziert (S.56). Zitat:

"Steigende Strahlungsraten provozieren höhere Krebsraten. Krebsspezialisten sind gegen den Gebrauch von noch mehr Strahlung, die Krebs (Strahlung) provoziert, um dies zu behandeln." (S.56)
(Original Englisch: "Increasing levels of radiation exposure leads to increases in cancer rates. Oncologists though insist on using something that causes cancer (radiation) to treat it." (S.56)
[Gleichzeitig werden auch noch Krebspillen verkauft, die noch mehr Schaden anrichten].

Krebs im sauren Körper der Rothschild-Gesellschaft - die Pillenmedizin von Rothschild versagt total
Tumore können nur in einem versauerten Körper leben (S.35). Krebszellen brauchen keinen Sauerstoff zur Verfügung, sondern der Blutzucker (Glucose) ist ihre Nahrung. Der Krebs wächst durch einen Fermentierungsprozesse (Gärungsprozess) heran, wenn kein Sauerstoff vorhanden ist (S.101).

Die Rothschild-Pharma gibt vor, Krebs zu heilen, aber sie verschlimmert nur alles,

1. weil man keine Krankheit mit nur einem Wirkstoff heilen kann
2. weil Giftpillen derart giftig sind, so dass auch gesunde Zellen absterben
3. wenn sich Kombinationswirkungen mit anderen Giftpillen ergeben, dann können die Auswirkungen desaströs sein, weil die Kombinationswirkungen nie getestet wurden (S.70).

Alles in allem provoziert die Rothschild-Pharma mit ihrer Chemotherapie MEHR Krebs und nicht weniger (S.72).

Die giftige Rothschild-Medizin mit ihren teuren Behandlungen

Die technische Rothschild-Medizin entwickelt gegen Krebs
-- neue Giftpillen für die Chemotherapie
-- Strahlungstherapie, die nur noch mehr schadet
-- Knochenmarktransplantationen, die schweineteuer sind und gigantische Risiken beinhalten
und hat dabei einigen Erfolg (S.118) [weil der Krebs vielleicht einmal heilt, aber dann wieder kommt, und im Verhältnis zu den Kosten für die Forschung und die Operationen ist das nichts]
-- und es treten viele Nebenwirkungen auf, die vielen Organfunktionen schaden (S.119).

[Die Gift-"Medizin" des Rothschild-Systems will Krebs gar nicht heilen, weil man am pH-Wert ja nichts ändern will - und auf diese Weise werden Milliardenprofite ohne Heilung eingefahren].

[Pharma ist Gift - Pharma ist KEINE "Medizin"
Somit ist die industrielle Pharma-Medizin des Rothschild-Kartells auf der Welt nicht zu gebrauchen, ist Abfall und fertig. Das Wort "Medizin" ist in diesem Falle falsch, ist eine planmässige Täuschung, weil die Pharma-Medizin gar keine Medizin ist, sondern es sind Vergiftungsmethoden und nix weiter - alles nur Abfall. Nur die Gewinne für die Konzerne sind hoch mit 1000 bis 10.000% pro Pille (!). Der Hauptteil dieser Giftpillen wird an alte Leute verkauft, die von dieser Wahrheit keine Ahnung haben, weil sie immer noch der TV-Werbung glauben, die ebenfalls von derselben Pharma kommt...]

Bedingungen, die Krebs provozieren

Die Bedingungen, die Krebs provozieren, sind sehr komplex. Die Ursachen sind von Person zu Person verschieden (S.75). Die [kriminell-satanistischen] "USA" sind ein regelrechtes Krebs-Land (S.62). Krebs taucht auf, weil Vergiftungen mit Schwermetallen in Kombination mit Schäden durch Freie Radikale auftreten, krankheitserregende (pathogene) Infektionen etc. (S.69). Ursachen für Krebs sind - Zitat:

"-- Vergiftung mit Schwermetallen (z.B. Quecksilber ist eine Basis für Krebs, so dass Krebs immer wieder kommt, wenn die Amalgamfüllungen nicht rausgenommen werden - S.117),
-- Schaden durch Freie Radikale
-- krankheitserregende (pathogene) Infektionen
-- Entzündungen
-- Fehlfunktion (Dysfunktion) der Mitochondrien
-- schwaches Immunsystem
-- fehlende Mineralien und Vitamine
-- genetische Mutationen
-- Zellwandschäden
-- und Stress bei der Sauerstoffversorgung (Sauerstoffstress)" (S.69).
(Original Englisch:
"-- heavy metal toxicity (e.g. mercury is the base for cancer so cancer always comes back when amalgam fillings are not taken out - S.117),
-- free radical damage, pathogen infection, inflammation, mitochondria dysfunction, immune system depression, mineral and vitamin deficiencies, genetic mutation, cell wall damage, and oxidative stress" (p.69)."
Alkohol provoziert zum Beispiel 50 verschiedene Krebsarten. Alkohol ist ein Pilzgift, ein Mycotoxin, so wie auch Penicillin ein Pilzgift ist, ein Mycotoxin (S.116).

Normalerweise haben Krebspatienten einen niedrigen pH-Wert mit einem Defizit an Bicarbonaten im Blut (S.66).

Krebsgewebe ist generell sauer (S.67) und sehr verschieden zu normalem Hautgewebe, und hat viel höhere Konzentrationen an giftigen Chemikalien, Pestiziden und anderen giftigen Stoffen (S.45,67).

Krebszellen weiten ihr saures Milieu aus, um zu überleben (S.63). "Die Atmung der Krebszellen bewirkt saure Lebensbedingungen" (original Englisch: "Respiration of cancer cells creates acid conditions" (p.66). Krebszellen sind aggressiv, invasiv und zerstören die normalen, gesunden Zellen (S.63). In einigen Fällen weisen Krebstumore auch einen neutralen pH-Wert auf [also einen pH-Wert zwischen pH6,5 und 7,0] (S.65). Krebs ist wie ein Pilz [der sich ebenfalls ausbreitet und wie eine Invasion verhält] (S.64). Krebszellen verarbeiten viel Blutzucker (Glucose) und dies provoziert viel Säure (S.64). Niedrige pH-Werte unterstützen die Invasion und provozieren Tumore (S.63).

Die Gift-Pharma der Rothschild-"Medizin" mit ihren Giftpillen hat gegen Krebs keinen Erfolg, sondern der Körper entwickelt gegen Krebspillen sogar Resistenzen (S.65).

[Das heisst: Der Gift-Chemie von Rothschild gelingt vielleicht eine Krebsheilung, nach 2 Jahren kommt der Krebs aber wieder und dann spricht das Medikament nicht mehr an und all die Kosten für die erste Krebsbehandlung waren UMSONST].

Einige Lebensmittel provozieren speziell Krebs
-- Fleisch und Milchprodukte erhöhen das Krebsrisiko für Prostatakrebs (S.102-103)
[-- jede Blutgruppe hat ihren eigenen Magen und ihren eigenen Schwerpunkt bei der Ernährung, so kann man den Körper ausgeglichen halten - siehe die Blutgruppenmedizin von Dr. D'Adamo].

Krebszellen
Krebsgewebe enthält
-- giftige Chemikalien in hohen Konzentrationen (S.105)
-- Pestizide in hohen Konzentrationen wie DDT und PCB (S.105)
-- Quecksilber (S.117).

Krebszellen lieben auch strahlende Metalle wie Kalium, Rubidium und Cäsium (S.105).

Die Aufnahme dieser schädlichen Substanzen wird durch folgende Elemente erhöht:
-- Vitamin A
-- Vitamin C
-- Zinksalze
-- Selensalze (S.106).

Wenn Krebs einen Tumor entwickelt hat, dann sind nicht alle Krebszellen in derselben Weise schädlich (S.124). Nur ein kleiner Teil davon sind Invasionszellen und Tumor-gründende Zellen - die wie Stammzellen arbeiten. Diese Krebs-Stammzellen
-- kopieren sich selbst immer wieder neu (Selbst-Erneuerung), und
-- sie verwandeln alle anderen Tumorzellen in ihnen ähnliche Stammzellen um (S.125).

Krebsarten
-- Leukämie wird durch Quecksilber verursacht (S.117)
-- Leberkrebs wird oft durch eine chronische Hepatitis B oder Hepatitis C provoziert (S.114)
-- Halskrebs, Rachenkrebs und Mundkrebs kommen oft durch HPV (Humane Papillomviren) (S.114)
-- Magenkrebs wird oft durch das Bakterium "Heliobacter pylori" und durch ein MALT-Lymphom provoziert (S.114)
-- Blasenkrebs ist oft durch Schistosom-Parasiten provoziert (S.114).

Nebenwirkungen von Krebs: Pilze, Syndrome, Nierenschäden etc.
-- Pilzerkrankungen (p.113,117,118)
-- spontanes Tumorlyse-Syndrom mit Niereninsuffizienz oder Darmverstopfung
-- Tumorverdichtung ("tumor compression") mit Niereninsuffizienz oder Darmverstopfung (S.119).

Ist die Umgebung geheilt - so formen sich Krebszellen in normale Zellen um

Wenn die Umgebung und der Körper absolut gesund sind, dann verwandelt sich das Krebsgewebe in gesundes Zellgewebe zurück. Das ist wie bei einer Erziehungsmassnahme bei Kindern: Wenn die Umgebung gut und ohne Kriminalität ist, dann wird das Kind auch ohne Kriminalität ausgebildet (S.71).

Krebs: Natron (Sodium-Bicarbonat) heilt Krebs

Die Krebsheilung mit Ernährungsmedizin ist kein Problem, und Natron (Sodium-Bicarbonat) ist ein Teil der Ernährungsmedizin (S.173).

Krebszellen können nur in einem sauren Milieu überleben. Ohne eine saure Umgebung können sich die Zellen gar nicht in Krebszellen verwandeln. Krebszellen sind wie ein Kind in der Nachbarschaft. In einer schlechten Nachbarschaft werden auch die Kinder schlecht erzogen. Zellen werden nur dann zu Krebszellen, wenn der Körper sehr sauer ist (S.71).

Krebszellen sind Schurken-Zellen, und sie schaffen sich ihre saure Umgebung (die saure "Mikroumgebung", S.71). Dabei werden einfach immer mehr Krebszellen geschaffen, die dann im Körper immer mehr Platz besetzen (S.70). Das Immunsystem kann die Krebszellen nicht angreifen, weil die Krebszellen durch die saure Umgebung geschützt werden. Krebs im Frühstadium verbreitet sich noch nicht im Körper, weil die gesunde Umgebung die Krebszellen noch an der Ausbreitung hindert (S.70).

Dr. Simoncini glaubt, dass Natron (Sodium-Bicarbonat) nur Krebs vom Grad 1 bis 3 heilt. Dr. Sircus gibt dagegen klar an, dass Natron (Sodium-Bicarbonat) ALLE Krebsarten heilt. Die Chemotherapie mit giftigen Rothschild-Pillen wird NICHT benötigt (S.143).

Dr. Tullio Simoncini in Rom heilt Krebs mit Bicarbonat

Krebsarzt Tullio Simoncini in Rom heilt Krebs mit Natron (Sodium-Bicarbonat) (S.4).

Die basisch-alkalische Schockwelle - durch das Natron

Das Natron provoziert eine basisch-alkalische Schockwelle: Der Körper wandelt sich in einen basisch-alkalischen Körper um, und so wird jeglicher Krebs abgetötet (S.4).

Dr. Sircus:

"Natron (Sodium-Bicarbonat) ist sicher, extrem billig und gleichzeitig effektiv, wenn es um Krebsgewebe geht. Es ist wie ein Zyanid gegen die Krebszellen. Es trifft die Krebszellen mit einer basisch-alkalischen Schockwelle, die es erlaubt, dass viel mehr Sauerstoff in die Krebszellen gelangt, als diese tolerieren können. Krebszellen können bei hohen Sauerstoffwerten nicht überleben. Natron ist also ein Tumor-Killer, sicherer und effektiver als alle anderen Mittel." (S.4)
(Original Englisch: "Sodium-Bicarbonate is safe, extremely inexpensive and effective when it comes to cancer tissues. It is irresistible cyanide to cancer cells. It hits the cancer cells with a shock wave of alkalinity, which allows much more oxygen into the cancer cells than they can tolerate. Cancer cells cannot survive in the presence of high levels of oxygen. Sodium-Bicarbonate is a killer of tumors, safer and more effective than anything else." (p.4)

Natron heilt den Krebs weg: Mit pH7,4 schläft Krebs ein - mit pH8 ist der Krebs abgetötet

Natron (Sodium-Bicarbonat) ist wie ein Notmedikament, das den Krebs wegheilt (S.118). Bei pH7,4 schläft Krebs ein. Bei pH8 sterben die Krebszellen ab und der Körper lebt neu auf (S.101). Um Krebs zu heilen, muss man einen pH-Wert [nüchtern im Urin] von pH8 erreichen (S.149). Dr. Sircus gibt an, dass man den pH8 zwei Wochen lang halten müsse (S.149). [Vernon Johnston hat seinen Krebs vom Grade 4 aber mit nur 5 Tagen pH8,5 geheilt. Die entscheidende Sache sind neue Fotos, um zu kontrollieren, ob der Krebs noch da ist. Dies dürfte bei pH8 kaum der Fall sein. Vernon Johnstons Sicherheitssystem war, bis pH8,5 zu gehen].

Man kann auch mit nicht-saurem Essen einen pH8 erreichen, aber es dauert einfach viel länger - oder man nimmt einfach Natron und erreicht das Ziel sehr schnell (S.101). Zitat:

"Bei einem pH-Wert von etwas über pH7,4 schlafen die Krebszellen ein, und bei pH8,0 werden die Krebszellen absterben, während die gesunden Zellen überleben. Dieses Prinzip hat eine Reihe von Behandlungsmethoden hervorgebracht, um den Körper ins Basische zu verwandeln, mit vegetarischer Diät, mit Rohkost, mit der Einnahme frischer Fruchtsäfte, mit Gemüsesäften, und mit Ernährungszusätzen mit basisch-alkalischen Mineralien wie Calcium, Kalium, Magnesium, Cäsium und Rubidium. Aber nichts ist so schnell bei der basischen Umwandlung des Körpers wie das Natron mit seiner sicheren und effektiven Behandlung von Krebs." (S.101)
(Original Englisch: "At a pH slightly above 7.4 cancer cells become dormant, and at pH8.0 cancer cells will die while healthy cells will live. This has given rise to a variety of treatments based on increasing the alkalinity of the tissues such as vegetarian diet, raw foods, the drinking of fresh fruit, and vegetable juices, and dietary supplementation with alkaline minerals such as calcium, potassium, magnesium, cesium, and rubidium. But nothing can compare to the relatively instant alkalinizing power of Sodium-Bicarbonate for safe and effective treatment of cancer." (p.101)
Auch bei Kindern mit Krebs steigen die Überlebensraten - mit Natron (Sodium-Bicarbonat) (S.118).

[Die Norm 90%-10%: 90% heilen mit Natron - 10% mit pflanzlichen Mitteln
Die Heilerfahrung (Stand September 2016) zeigt: Die schnelle Heilmethode mit Natron funktioniert bei 90% der Fälle. 10% haben negative Reaktionen auf Natron und müssen mit der pflanzlichen Heilmethoden heilen, die 3 bis 6 Monate dauern: Blutgruppenernährung, Rohkost, Fruchtextrakte. Dies gilt auch für alle anderen Krankheiten: 90% heilen mit Natron, 10% mit negativen Reaktionen auf Natron müssen mit pflanzlichen Heilmethoden heilen: Blutgruppenernährung, Rohkost, Fruchtextrakte].

Natron (Sodium-Bicarbonat) heilt Krebs: Säureabfall wird abgeführt - Tumore fallen in sich zusammen - Krebs wird eliminiert

Dr. Simoncini empfiehlt eine stetige, regelmässige Einnahme der Natronlösung ohne Pausen während mindestens 7 bis 8 Tagen. Tumore reduzieren sich ab dem dritten bis zum vierten Tag, und ab dem vierten oder fünften Tag fallen die Tumore in sich zusammen (S.144). Zitat von Dr. Simoncini:

"Die Natron-Therapie ist harmlos, schnell und effektiv, weil sie sich extrem im ganzen Körper ausbreitet. Eine Krebstherapie mit Natron sollte mit hohen Dosen beginnen und stetig weitergehen, und pausenlos soll das Zerstörungswerk weitergehen, ohne Unterbruch mindestens 7 bis 8 Tage lang. Generell wird eine Masse [eines Tumors] von 2 bis 3 oder 4 cm ab dem dritten Tag bis zum vierten Tag zu schrumpfen beginnen, und ab dem vierten bis zum fünften Tag erfolgt dann der Zusammenbruch." (S.144)
(Original Englisch: "Sodium-Bicarbonate therapy is harmless, fast, and effective because it is extremely diffusible. A therapy with bicarbonate for cancer should be set up with strong dosage, continuously, and with pauseless cycles in a destruction work which should proceed from the beginning to the end without interruption for at least 7 to 8 days. In general a mass of [a tumor of] 2 to 3 to 4 centimeters will begin to consistently regress from the third to the fourth day and collapses from the fourth to the fifth." (p.144)
[Wie gesagt: Das funktioniert bei 90% der Fälle. 10% haben auf Natron negative Reaktionen und müssen mit pflanzlichen Heilmethoden heilen].

Natron (Sodium-Bicarbonat) erhöht die pH-Werte (S.63). Also steigen die Sauerstoffwerte in den Zellen und eliminieren den Säureabfall (S.67). Um die Tumore steigen die pH-Werte und der Sauerstoff stoppt die Entwicklung von Metastasen (S.63). Der Krebs verschwindet mit steigenden pH-Werten. Zitat:

"Durch das einfache Ansteigen des pH-Werts mit Natron wurden invasive Krebsarten in sich zurückziehende Krebsarten verwandelt." (S.64)
(Original Englisch: "By simply changing the pH with baking soda they turned invasive cancers into retreating cancers." (p.64)
Die steigenden pH-Werte heilen Krebs weg, aber auch andere Krankheiten, die sich in einem schwachen Körper entwickeln, der nicht nur dem Krebs als Basis dient (S.69).

Krebsheilung mit Natron (Sodium-Bicarbonat) kombiniert mit Zucker (Zuckermelasse etc.)

Zucker und Natron kann man mischen, aber sie verbinden sich nie. Die Effekte beider Substanzen bleiben also auch in einer gemischten Lösung erhalten. Ein Aufwärmen der Lösung provoziert ein besser gemischtes Getränk, aber keine Verbindung (S.140).

Zucker provoziert ein Wachstum der Krebszellen, aber dann kommt gleich der Sauerstoff und der basisch-alkalische pH-Wert und tötet in kurzer Zeit alles ab, was Krebs ist (S.140). Zitat:

"Wir kombinieren den Zucker mit dem Bicarbonat und führen das den Krebszellen zu, die sich zuerst über dieses Geschenk freuen. Aber nicht für lange!" (S.140)
(Original Englisch: "We combine the sugar with the bicarbonate and present it to the cancer cells, which at first are going to love the present. But not for long!" (p.140)
Zucker provoziert, dass sich die Krebszellen öffnen, weil die Krebszellen so gerne Zucker mögen (S.136). Heiler Jim Kelmun in Nord-Carolina hat in den 1950er Jahren Natron (Sodium-Bicarbonat) mit Ahornsirup kombiniert (S.140). Die Anteile sind 1 Teil Natron auf 3 Teile Ahornsirup. Die Krebszellen fressen sofort den Zucker auf, aber dabei fressen sie auch das Natron, das mit dem Zucker kommt, und so werden alle Krebszellen mit einem höheren pH-Wert abgetötet (S.140).

Noch einige ergänzende Daten:

Krebszellen konsumieren 15 mal mehr Blutzucker (Glucose) als normale Zellen (S.140). Und dann kommt der Sauerstoff, der durch das Natron provoziert ist [und der Säureabfall wird abgeführt] und die Krebszellen werden abgetötet und durch den hohen Sauerstoffgehalt [in gesunde Zellen] umgewandelt. Somit ist der Zucker wie ein Trojanisches Pferd, das die Krebszellen öffnet (S.136).

Die Vorzüge der Zuckermelasse

Zuckermelasse enthält mehr Mineralien als Ahornsirup (S.136). Zuckermelasse ist das beste Süssmittel, weil es viele Mineralien enthält, die die Gesundheit eines betroffenen Krebspatienten fördern (S.141). Zitat:

"Blackstrap-Zuckermelasse [dies ist eine "US"-Marke von Zuckermelasse in den kriminellen "USA"] ist ein gesundheitsförderndes Süssmittel, das beträchliche Mengen verschiedener Mineralien enthält, die Ihre Gesundheit fördern." (S.141)
(Original Englisch: "Blackstrap molasses [this is one of the "US" companies selling sugar molasses in the criminal "USA"] is a healthful sweetener that contains significant amounts of a variety of minerals that promote your health." (p.141)
Zuckermelasse enthält
-- viel Calcium (für Muskeln, Blut, Nerven, Gehirn, Zellen, Enzymen)
-- Eisen (für den Sauerstofftransport, Enzyme, Stoffwechsel) (S.141).

Zuckermelasse heilt alleine schon viele Krankheiten, siehe das Kapitel "Weitere Tatsachen für Ihrer Gesundheit" im Teil 5.


Von pH6 auf pH7,4 muss schnell passieren - der Trick mit mehr Zucker

Zwischen pH6 und pH7,4 wächst der Krebs schnell an, bis dann die Krebszellen ab pH7,4 einschlafen. Also muss man den Bereich zwischen pH6 und pH7,4 so schnell wie möglich hinter sich lassen (S.101). Zitat:

"Krebs scheint in einem hochsauren Milieu nur langsam zu wachsen (die Säuren verursachen, dass sie sich zum Teil selbst zerstören) und sie wachsen schneller, je basischer der Körper vor dem Gesundheits-pH wird, das heisst, bis knapp über pH7,4, wenn die Krebszellen dann einschlafen. Deswegen ist es wichtig, die Zone über pH7,4 schnell zu erreichen und dann den Urin-pH-Wert auf über 8,0 zu heben." (S.101)
(Original Englisch: "Cancer seems to grow slowly in a high acid environment (the acids cause it to partially destroy itself) and may actually grow more quickly as your body becomes more alkaline prior to reaching the healthy pH; which means reaching slightly above 7.4 where the cancer becomes dormant. Therefore, it is important to get the pH above 7.4 quickly and then to get the urinary pH up to 8.0." (p.101)
pH-Werte höher als pH8 sind kritisch

pH-Werte über pH8 provozieren einen basisch-alkalinen Körper, der kritisch ist, weil auch dieser Zustand Krankheiten und Ungleichgewichte im Körper provozieren kann (S.149). [Also sollte man einen pH-Wert höher als pH8 bei einer Krebstherapie nur eine kurze Zeit anwenden].

Tumorbehandlung mit Natron-Spritzen, Infusionen etc.

Dr. Simoncini meint: Das Beste ist es, Natron mit einem Endoskop direkt in Kontakt mit dem pilzhaften Gewebe zu bringen, mit Kathetern (S.114), mit Aggregaten, mit Tropfeninfusion, mit Besprühung, mit Infiltrationen (S.115). Solche Spritzen- und Infusionsmethoden etc. sind aber teuer und dürfen nur von medizinisch ausgebildeten Ärzten ausgeführt werden (S.143).

Krebs bei Kindern

Die Kinder der giftigen Rothschild-"Zivilisation" leiden unter den folgenden Krebsraten:
Nummer 1: Leukämie
Nummer 2: Hirntumor
Nummer 3: Lymphome
Nummer 4: Sarkome
Nummer 5: ektodermische Tumore (S.118).

Leukämie wird geheilt

Natron (Sodium-Bicarbonat) rettet viele Kinder mit Leukämie (S.118). Leukämie heilt mit Natron innerhalb von 8 Tagen [im besten Fall] (S.143).

Leukämie bei Kindern heilt mit Natron intravenös innert Stunden weg

Dr. Simoncini heilte auch ein Kind mit Leukämie innerhalb von Stunden. Die Natron-Lösung wurde intravenös abgegeben und heilte in 6 Stunden (S.4-5), einfach eine Spritze mit Natron (Sodium-Bicarbonat) und Blutzucker (Glucose) (S.5).

Kombinationen der Krebsheilmethoden

Natron (Sodium-Bicarbonat) unterstützt auch andere Anti-Krebs-Methoden (S.64,69) wie die Sauerstoff-Spritzen in Tumore (S.64). Steigende pH-Werte provozieren sogar die Heilung von Krebs vom Grade 4 (S.64).

Prävention: Krebs kommt erst dann nicht mehr zurück, wenn der Lebensstil geändert wird - weg mit dem McDonalds-Frass von Rothschild, weg mit dem  Abfall etc.

Für eine definitive Heilung von Krebs ist schlussendlich eine Änderung des Lebensstils notwendig. Sonst kommt der Krebs immer wieder auch nach einer Heilung (S.75).

[Man muss den McDonalds-Frass und die industriellen Lebensmittel der Rothschild-"Zivilisation" wegschmeissen, die keine Lebensmittel mehr sind, sondern Todesmittel:
-- Abfallfrass von McDonalds und Fast Food etc.
-- Büchsenfrass, der keine Nährstoffe mehr enthält
-- alles gefrorene Essen, das toter Frass ist etc.
-- die Blutgruppenernährung bringt die Ernährung gemäss Blutgruppe
-- und generell sollte man sich einen Essensplan erstellen, höchstens 2mal pro Woche Fleisch essen, 2mal Fisch, und 3 Tage pro Woche vegetarisch].


Bio-Rohkost-Produkte und mehr - kommt mit der Post!
Regenwaldtee von Regenbogenkreis

Heilung+Vorbeugung durch Nahrung - Regenbogenkreis - Lübeck - Versand: Ganz Europa - Webseite: Dt.
Rohköstlichkeiten
Regenwaldprodukte
Algen (Ausleitung) Energetisierung von Wasser
Bücher+DVDs (Kochen+Heilen)


Die Forschung sagt: Krebs ist eine Fehlfunktion im Stoffwechsel

"Dr. Seeger und Dr. Budwig in Deutschland haben aufgezeigt, dass Krebs meistens das Ergebnis eines falschen Energie-Stoffwechsel in den Zellen ist - in den Mitochondrien. ATP [Adenosin-Triphosphat] und die meisten Enzyme, die mit der Energieproduktion zusammenhängen, verlangen nach Magnesium. Eine gesunde Zelle hat einen hohen Magnesiumgehalt und einen tiefen Calciumgehalt. Das Problem, das sich bei tiefem Magnesiumgehalt (Mg) ergibt, ist, dass das Calcium sich dann im Innern der Zellen ausbreitet, während die Energieproduktion nach unten gefahren wird, weil die Mitochondrien schrittweise immer mehr verkalken."
(Original Englisch: "Dr. Seeger and Dr. Budwig, in Germany, have shown that cancer is mainly the result of a faulty energy metabolism in the powerhouses of the cells - the mitochondria. ATP [Adenosine triphosphate] and most of the enzymes involved in the production of energy require magnesium. A healthy cell has high magnesium and low calcium levels. The problem that comes with low magnesium (Mg) levels is the calcium builds up inside the cells while energy production decreases as the mitochondria gradually calcify." (p.164)

     Sanft heilen mit Ayurveda     Ratgeber für Gesundheit und
                              Ernährung    Fachbücher Veterinärmedizin Pflanzliche Antibiotika richtig
                              anwenden

humboldt-Verlag - Versand: D, Ö+CH - andere: auf amazon - Webseite: Dt.


Die Forschung sagt: Krebs ist eine Pilzkrankheit

Pilze sind die schlimmsten Killer auf der Erde (S.123). Pilze sind die stärksten und die am besten organisierten Mikroorganismen (S.126). Pilze können sogar Steine zerstören und ganze Landschaften verändern (S.127). 70% aller Ausrottungsaktionen sind durch Pilze verursacht (S.123). Schätzungen besagen, dass es auf der Erde 1,5 bis 5 Millionen verschiedene Pilzarten gibt. Davon sind 100.000 identifiziert (S.123). Ungefähr 400 dieser Pilzarten produzieren schädliche Pilzgifte, die Mycotoxine, die für Menschen hochgiftig sind. Pilze können auch ihre Form je nach Umgebung verändern. Seit 1995 wurden neue Pilzarten entdeckt. Pilze können auch ihren Stoffwechsel anpassen, um zu überleben (S.119).

Was ist es? Krebs oder Pilz - Pilz oder Krebs - ähnliche Eigenschaften und ähnliches Verhalten

Die Rothschildsche Gift-"Medizin" behauptet oft, etwas sei ein Krebs, und dann werden Pilzkrankheiten als "Nebenwirkung" festgestellt (S.118). Oder es verhält sich so: Viele Krankheiten werden als Pilzkrankheiten prognostiziert, sind aber ein Krebs (S.113). Dann werden die Giftpillen der Rothschild-Medizin gegen Pilzinfektionen angewandt und die Leukämie heilt mit Pilzmedikamenten weg (S.118).

Aber viele Krankheiten werden als Krebs prognostiziert, und werden mit Natron (Sodium-Bicarbonat) leicht weggeheilt, das auch ein perfektes Pilzmittel ist (S.113).

Es scheint eigenartig, dass Krebs oft von Pilzinfektionen begleitet wird, die ebenso mit Natron geheilt werden (S.113). Was für ein Zufall aber auch!

Die Definition von "Krebs" und die Definition von "Pilzkrankheiten" in der Rothschild-"Medizin" weisen genau dasselbe Zellverhalten auf (S.117). Was für ein Zufall aber auch!

Parallelen zwischen Krebszellen und Pilzzellen

Krebszellen und Pilzzellen
-- leben beide ohne Sauerstoff (S.116)
-- sterben beide wenn der Zucker ausbleibt und wenn Sauersstoff kommt (S.116)
-- werden beide durch Anti-Pilz-Medizin abgetötet (S.116) beziehungsweise Medikamente gegen Pilzinfektionen haben auch einen Effekt gegen Krebs (S.124)
-- die Bedingungen für Pilzinfektionen sind oft genau dieselben wie bei Krebs: "Viele Bedingungen für Pilzkrankheiten scheinen genau dieselben wie für Krebskrankheiten." (S.124)
(Original Englisch: "Many fungal conditions look exactly like cancer" (p.124)
Was für ein Zufall aber auch!

Zuerst war der Rothschildsche Industrie-Abfall-Frass - dann kamen die Pilze - und dann kam der Krebs

Zuerst war da der Abfallfrass (S.115) ohne Mineralien, vor allem ohne Magnesium (S.120) [von der Rothschildschen "Zivilisation"], aber mit viel Zucker, und all dieser Abfallfrass der Rothschildschen "Zivilisation" bewirkt das Wachstum von Hefe (S.127), es gibt sogar Antibiotika, die Hefe provozieren (S.117,127), und da sind auch noch Hormontherapien und Pillen (S.117) und Cortison-"Medikamente" (S.127) und die Quecksilberverseuchung mit Amalgamen (S.120). All das [der Rothschild-Scheiss] hat kaum Vitamine und Mineralien (S.127). Und da sind noch weitere Faktoren, die das Immunsystem stressen: Chemische Farbstoffe, Duftstoffe, Haltbarkeitsstoffe, Stabilisatoren, Emulgatoren (S.127). All dieser Rothschild-Scheiss des "modernen Lebens!" provoziert ein schwaches Immunsystem mit einer schlechten Verteidigung, und so erlauben es die Körper mit schwachen Immunsystemen den Pilzen, den Körper zu dominieren - und dann produzieren die Pilze auch noch ihre Gifte, die Mycotoxine (S.115). Pilze sind immer da, aber können nur dann den Körper dominieren, wenn das Immunsystem schwach ist, und dann kommen wirklich schlimme Krankheiten (S.120). Diese Infektionen provozieren dann auch noch hohe Konzentrationen an Schwermetallen im Körper, was wiederum noch mehr Krankheiten provoziert und am Ende kommt dann auch noch Krebs dazu (S.117).

Veränderungen beim Stoffwechsel - und die durch Pilze geschädigte Bauchspeicheldrüse

Die Pilze verändern die körperlich-chemischen Zustände und verändern die Abläufe beim Stoffwechsel im Körper (S.120). Sie schädigen das Immunsystem, so dass die Verteidigung praktisch nicht mehr existiert. Sie greifen dabei oft die Bauchspeicheldrüse (Pankreas) an (S.121). Auf diese Art und Weise "organisieren" die Pilze den Körper, so dass sie viel Blutzucker (Glucose) bekommen. Das ist das Fressen der Pilze: Die Pilze zerstören die Beta-Zellen der Bauchspeicheldrüse, so dass die Insulinproduktion nicht mehr stattfindet und der Blutzuckergehalt im Körper steigt, weil der Blutzucker nicht mehr verarbeitet wird. Wenn die Insulinproduktion komplett abgestellt ist, kommt es zu Diabetes Typ 1. Wenn die Insulinproduktion teilweise abgestellt ist, kommt es zu Diabetes Typ 2. Auf diese Weise bleiben die Blutzucker-Levels zu hoch, was den Pilzen nützt: Sie haben genug Glucose, was ihre Nahrung ist (S.120).

In 20 bis 40% der Krebsfälle kommt es zu einer Infektion mit Hefe-Invasion oder Pilz-Invasion (S.114). Beispiele:
-- Hepatitis B+C entwickeln oft Leberkrebs (S.114)
-- HPV (Humane Papillomaviren) sind oft der Beginn von Gebärmutterhalskrebs, Halskrebs oder Mundkrebs (S.114)
-- das Bakterium Heliobacter pylori provoziert oft Magenkrebs und MALT-Lymphome
-- die Schistosom-Parasiten provozieren Blasenkrebs (S.114).

Schlussfolgerung: Krebs=Pilzerkrankung

Also ist die klare Schlussfolgerung vorhanden, dass Krebs eine chronische Pilzerkrankung ist (S.116).

Die alternative Medizin sagt klar, dass Leukämie eine Pilzinfektion der weissen Blutkörperchen (Leukozyten) ist (S.119).

Krebszellen + Pilzzellen + Hefezellen = haben dieselben Invasionsgebiete (S.126). Was für ein Zufall aber auch!

Also sagt die neue Forschung klar, dass Krebs eine abgewandelte Pilzerkrankung ist (S.126).

Krebs ist eine Erreger-Krankheit in vielen Formen, manchmal wie ein Virus, manchmal wie ein Pilz, manchmal auch wie Mycoplasmen-[Bakterien] (S.126).

Dr. Simoncini sagt klar, dass Krebs eigentlich Candida albicans sei und sonst gar nichts: "Candida albicans sieht klar so aus, als ob es der einzige Kandidat für die tumoralen Wucherungen ist." (S.127)
(Original Englisch: "Candida albicans clearly emerges as the sole candidate for tumoral proliferation." (p.127)
Die Pilzgifte (Mycotoxine) der Pilze

Pilze geben ein Verdauungsenzym ab, und sie nehmen die löslichen Nährstoffe auf, die durch dieses Verdauungsenzym provoziert werden. Pilze lieben Mineralien und Metalle. Sie können Quecksilber und Uranium etc. sogar durch Beton hindurch aufnehmen (S.127).

Pilzgifte (Mycotoxine) sind ein Alkohol, der Krebs provoziert (S.116). Manchmal sind ganze Ernten voll mit Mycotoxinen (S.119).

Pilzgifte (Mycotoxine)

Aflatoxin:
Aflatoxin ist eines der stark-giftigen Mycotoxine und ist die am meisten krebserregende Substanz, die es gibt - und provoziert Brustkrebs (S.119). Mit einem gesunden Immunsystem hat kein Pilz irgendeine Chance (S.117). Aflatoxin ist ein Nebenprodukt des Aspergillus-Schimmels. Aflatoxin befindet sich in Erdnüssen, in Sojakörnern, im Maniok (S.120). Aflatoxin B1 stoppt die Zersetzung von Glucose (Blutzucker) und von Glykogen (S.121).

Ochratoxin: Ochratoxin ist 10mal stärker als Aflatoxin. Aber die "US"-Gesundheitsbehörden kontrollieren die Lebensmittel nicht nach Ochratoxin (S.119).

Zearalenone: Dieses Mycotoxin agiert zuerst wie ein Östrogen und wird in den "USA" und Kanada in hohen Konzentrationen angewandt (S.120).

Aspergillus: Dieses Mycotoxin befindet sich im Mais, im Weizen, in Erdnüssen und in Gerste (S.121). Aspergillus-Infektionen setzen sich z.B. in den Lungen fest (S.123).

Penicillium-Schimmel und Aspergillus-Schimmel produzieren das Pilzgift Ochratoxin, das den Zelltod (Apoptosis) provoziert (S.121) und Gluthatione eliminiert - eine Substanz, die Gifte neutralisiert (S.122).

Oxalsäure: In einigen Fällen ist auch das Pilzgift Oxalsäure ein Grund (S.123). In gesunden Körpern wird keine Oxalsäure produziert. Brustkrebs geht mit Oxalsäure, mit Calciumoxalat-Kristallen der Oxalsäure einher. Oxalsäure kommt von Pilzen. Also muss Brustkrebs eigentlich auch durch Pilze provoziert worden sein (S.123).


Wo sind die Pilze? In der satanistisch-giftigen Industrienahrung der reptiloiden Rothschilds!

All diese Pilze produzieren ihre Pilzgifte (Mycotoxine). In den "USA" gibt es nur einen einzigen routinemässigen Test gegen einen einzigen Pilz, alle anderen werden in de [kriminellen] "USA" nicht routinemässig kontrolliert (S.119). Viele "Länder kontrollieren routinemässig bis zu 15 der am meisten vorkommenden Pilzgifte, miteingeschlossen Zearalenone, Fumonisin, und [...] Ochratoxin." (S.119). "US"-Industrie-Lebensmittel [der giftigen Rothschildschen McDonalds-"Zivilisation"] sind voller Pilzgifte, im Getreide, im Fleisch, in den Früchten, in verarbeiteten Lebensmitteln, und auch in den Giftpillen der "Medizin" oder sogar in der Luft (S.120).

Gefährliche Krankheiten durch Pilze

-- Pilzinfektionen können sehr gefährlich sein, können ernste Gesundheitsprobleme verursachen und können sogar tödlich sein (S.115)
-- Prostatakrebs wird durch die Verseuchung von Lebensmitteln mit Pilzgiften verursacht (S.119)
-- Brustkrebs wird durch das Pilzgift "Aflatoxin" verursacht, das in Frankreich im Schimmelkäse gefunden wurde (S.119)
-- Pilze sind die Ursache Nummer 1 für Diabetes (S.120), Mikroben und Toxine verursachen Diabetes (S.120)
-- Pilze sind die Ursache für viele Autoimmunstörungen (S.120)
-- Pilze provozieren Diabetes 1 und Diabetes 2, und auch Schwangerschaftsdiabetes (S.120)
-- Pilzinfektionen gehen mit Leukämie einher (S.124).

Pilzkrankheiten als Nebenwirkung

Nach einer Knochenmarktransplantation kann eine Pilzinfektion auftreten, so dass die Lebenserwartung auf nur noch 20% sinkt (S.124).

Die Behandlung von Pilzkrankheiten: Die Giftpillen der Rothschild-"Medizin" nützen nichts

Die technisch-giftige Rothschild-"Medizin" kann viele Krankheiten nicht einmal erklären (S.121). Die Chemotherapie mit Rothschildschen Pharma-Pillen nützt NICHTS, sondern greift auch noch die falschen Zellen an (S.124).

Krebskolonien werden gegen normale Anti-Pilz-Medikamente resistent (S.114). Die Giftpillen der Rothschild-"Zivilisation" gegen Pilze haben auch noch gefährliche Nebenwirkungen (S.115).

Antibiotika reduzieren die Ausscheidung von Schwermetallen (S.127). Die Rothschildschen Antibiotika gegen Pilze provozieren sogar ein Krebsrisiko, weil die meisten Antibiotika mit Pilzgiften (Mycotoxinen) hergestellt sind (S.116). Die Rothschildschen Antibiotika können zum Beispiel gegen Candida 1mal gewinnen, aber nicht 2mal (S.117).

Auch Penicillin und Alkohol sind Pilzgifte. Und Antibiotika provozieren ein Lymphom-Risiko (S.116).

Behandlungen von Pilzkrankheiten: Natron beseitigt alles

Die Pilzforschung kann viele Krankheiten erklären: Die Gründe sind Pilzgifte (Mycotoxine) im Abfallfrass [des McDonalds von Rothschild, im Büchsenfrass, im Pulverfrass, im Pestizidgetreide etc.] (S.121).

Dr. Simoncini sagt: Pilze sind gegenüber Salzlösungen und elektrolytischen Wasserlösungen empfindlich. Salze und Bicarbonate eliminieren jeglichen Boden, wo Pilze ihre Nahrung finden und sich platzieren können (S.115).

Dr. Simoncini sagt: Natron (Sodium-Bicarbonat) ist das beste Mittel gegen Pilzinfektionen (S.114).

Pilz-Vaginitis (mit Symptomen wie vaginalem Juckreiz, Vaginalschmerzen, Vaginalfluss (leukorrhagia), krampfartige Schmerzen im Genitalbereich beim Geschlechtsverkehr (Dyspareunie), Schmerzen beim Wasserlassen (Urodynia) können mit Natron gut behandelt werden (S.115).

Albicans (candidiasis, Candida) wird provoziert durch Antibiotika, Abfallfrass, schwaches Immunsystem, Schwermetalle wie Quecksilber in Amalgamen etc. (S.116). Gemäss Dr. H. Takeuchi ist Candida albicans die verbreitetste Pilzerkrankung, aber auch Torulopsis glabrata und Candida tropicalis sind verbreitet (S.118). Candidiasis lebt vom Quecksilber (S.116). Die Antibiotika der Rothschild-Pharma gewinnen gegen Candida 1mal, aber nicht 2mal. Natron (Sodium-Bicarbonat) heilt sie alle schnell weg (S.117).

In einer Fallstudie von Dr. H. Takeuchi mit Candida-Krankheiten
-- wurde ein Teil nur durch die Korrektur der falschen Lebensbedingungen geheilt [Absetzen von Giftpillen, Stopp von Abfallfrass, Immunsystem stärken, Amalgame rausnehmen etc.]
-- ein weiter Teil wurde mit der Anwendung von Natron (Sodium-Bicarbonat) geheilt, "5-Fluorocytosine, und / oder Benetzung mit Amphotericin B"
-- ein Fall mit beidseitiger Nieren-Torulopsiose [?] entwickelte sich in ein Nierenversagen
-- 4 Fälle konnten nicht geheilt werden sondern "starben durch die Primärkrankheit" [die nicht erwähnt ist] (S.118).

Generelle Vorbeugung gegen Pilzvergiftungen durch Lebensmittel
Reduzieren Sie oder eliminieren Sie komplett
-- alkoholische Getränke [Hefeprodukte] (S.122)
-- Weizen, Sorghum, Mais, Gerste, Erdnüsse [Produkte mit Schimmeln dran] (S.122)
-- Zucker (S.123) [weisser, rafinierter Zucker, der giftig wirkt, weil alle anderen Mineralien fehlen]
-- Roggen (S.123)
-- Baumwollsamen (S.123).

Gefährliche Krankheiten durch die Harnsäure der Pilze

Viele Pilze geben Harnsäuren ab (S.122). Harnsäure nach einer Oxidation wird zu Alloxan, das Diabetes provoziert, wenn das Immunsystem schwach ist - mit einem normalen Immunsystem sind die Gluthation-Levels normal und verteidigen den Körper gut vor Harnsäure und Alloxan (S.122). Nach einer Zeit der weiteren Oxidation wird aus Alloxan Harnstoff (S.122).

Das Nebenprodukt Alloxan (das von der Harnsäure stammt) schädigt die Inselzellen in der Bauchspeicheldrüse (S.122). Also wird dadurch die Insulinproduktion gestört oder sogar gestoppt und Diabetes provoziert. Gleichzeitig steigen die Level von Cholesterol und Triglycerid (S.122).

Harnsäure provoziert
-- Diabetes
-- Herzkrankheiten
-- wahrscheinlich auch Schlaganfälle
-- Nierenerkrankungen
-- Gicht
-- Nierensteine (S.122).

Rothschilds Giftmedizin hat keine Chance gegen Pilze und Krebs

Die Giftmedizin der Rothschild-"Zivilisation" behauptet, dass Harnsäure ein "Marker" von Nierenerkrankungen sei, aber neue Studien fanden heraus, wie Harnsäure in den Nieren arbeitet und kamen zum Schluss, dass zuerst die Nierenerkrankung erfolgt. Erst als zweites verursacht die angeschlagene Niere dann die Harnsäure (S.122).

Die Giftmedizin der Rothschild-"Zivilisation" behauptet immer, dass Krebskrankheiten von geschädigten Zellen mit einer geschädigten DNA verursacht würden (S.125). Und dann behaupten sie: Einige Zellen werden repariert, einige sterben ab, und einige mutieren zu Krebszellen mit einem Krebs wie die Pilzzellen und wie die Zellen, die einen Hefeschaden aufweisen (S.126).

Die Giftmedizin der Rothschild-"Zivilisation" geht sogar so weit, "persönliche" Krebsmedikamente zu erfinden, die NICHTS nützen, weil Krebs NICHTS mit der persönlichen DNA zu tun hat, die persönliche DNA nicht kopiert, und weil bei Krebs gar KEIN DNA-Schaden vorhanden ist. Persönliche DNA-Medikamente haben gegen Krebs KEINEN Erfolg [und alles ist wieder eine Geldverschwendung mehr] (S.126).

Krebsheilungen mit Natron (Sodium-Bicarbonat) - Beispiele von Leuten, die sich geheilt haben

Der Bauer Ian Roadhouse war ein Krebsfall und die Ärzte der Rothschild-"Medizin" gaben ihm noch 6 Monate zum Leben. Aber mit der Behandlung durch Dr. Jim Kelmun von Nord-Carolina mit der Kombination von Natron mit Ahornsirup heilte er seinen Krebs weg (S.140).

Vernon Johnston war im Jahre 2007 ein Krebsfall mit Prostatakrebs mit Metastasen in den Knochen. Die Ärzte der technischen Gift-Medizin gaben ihm noch 6 Monate zu Leben (S.142). Vernon Johnston fand das Natron als Notheilung, weil das Cäsiumchlorid mit der Post nicht ankam (S.145). Vernon Johnston benutzte die Natron-Therapie mit der Backpulvermarke "Arm & Hammer" und machte sein Heilungsprotokoll (S.146-148). Er hielt währen 5 Tagen einen pH-Wert von über pH8,5. Sein Körper wurde gereinigt und bei der nächsten medizinischen Kontrolle konnte kein Krebs mehr festgestellt werden (S.142).

K W: Der Krebsfall "K W" hatte Krebs vom Grade 4 und heilte ihn mit der Methode von Vernon Johnston weg (S.143).

David Aponte, 58 Jahre alt, heilte seine Leukämie mit Natron (Sodium-Bicarbonat) in 8 Tagen weg (S.143).


Bio-Rohkost-Produkte und mehr - kommt mit der Post!
Regenbogenkreis Powershake

Heilung+Vorbeugung durch Nahrung - Regenbogenkreis - Lübeck - Versand: Ganz Europa - Webseite: Dt.
Rohköstlichkeiten
Regenwaldprodukte
Algen (Ausleitung)
Energetisierung von Wasser
Bücher+DVDs (Kochen+Heilen)


Die Heilung weiterer Krankheiten mit Natron (Sodium-Bicarbonat): Diabetes, Nieren etc.

Die Heilung von Diabetes mit Natron (Sodium-Bicarbonat)

Wenn in der Rothschild-"Zivilisation" die Bauchspeichelsäure ausfällt - bis hin zu Diabetes
Die Bauchspeicheldrüse
1. produziert den Verdauungssaft für den Magen
2. produziert das Insulin, um den Blutzucker zu kontrollieren
3. produziert Bicarbonat, um Säuren zu neutralisieren (S.38).

Wenn die Bauchspeicheldrüse überlastet ist, dann wird zuerst die Produktion von Bicarbonat reduziert. Dann kommt eine Kettenreaktion mit Entzündungen im Körper in Gang, sogar im Gehirn. Dann wird die Bauchspeicheldrüse immer schlimmer, und auch die Leber wird angegriffen. Wenn die Bauchspeicheldrüse und die Leber schwer geschädigt sind, dann können sie den Blutzucker nicht mehr kontrollieren und so entsteht Diabetes (S.39).

Diabetes in der "westlichen" Welt der Rothschilds

Diabetes ist eine ist eine Stoffwechselkrankheit. Diabetes ist der Beweis, dass im Wasser, in den Lebensmitteln und in der Luft Gifte existieren. Diabetes wird auch durch Antibiotika provoziert (S.40). Die Bauchspeicheldrüse fällt aus, produziert nicht genügend Verdauungssäfte, Insulin und Bicarbonate (S.38). Somit ist im Blut zu viel Blutzucker (Glucose) vorhanden, weil das Insulin nicht mehr ausreicht, um die Glucose zu neutralisieren und in die Körperzellen abzuführen. Und die Leber nimmt immer mehr vom überschüssigen Blutzucker auf und wird für die Ausscheidung anderer Gifte blockiert (S.41).

Die "moderne" Pharma-Medizin [die satanistische Pharma-Industrie der Rothschilds] verheimlicht diese Ursachen für Diabetes und behauptet, Diabetes sei unheilbar (S.40).

Da sind zum Beispiel die "Krebspillen" wie Streptozocin oder das Oxidationsmittel Alloxan, die bei Experimenten mit Ratten Diabetes provozieren (S.40) - Ratten haben zu 99% dieselbe DNA wie Menschen [also sind die Resultate von Rattenexperimenten nicht so verschieden wie die mit Menschen] (S.3). Das Antibiotika Penizillin z.B. "verursacht Veränderungen in den Betazellen und beeinträchtigt die Produktion von Insulin und Bicarbonat gleichzeitig." (S.40)
(original Englisch: "causes changes in the beta cells affecting both insulin and bicarbonate production." (p.40)
Wenn Diabetes nicht geheilt wird
-- kann ein komplettes Nierenversagen die Folge sein
-- Gangrän kann die Folge sein (tote, schwarze Finger und Zehen etc.)
-- auch Blindheit mit toten Augen ist möglich (S.41).

Die Heilung von Diabetes

Die Insulinverstärkungstherapie (Insulin potentation therapy IPT) bewirkt durchlässigere Zellmembrane, so dass die Dosis der Medikamente reduziert werden kann (S.141).

Diabetes: Natron heilt Diabetes
Um Diabetes zu heilen, kann Natron oral oder über die Haut mit einem Natronbad eingenommen werden (S.41).

Die Natronlösung kann mit Insulin oder mit Ahornsirup kombiniert werden (S.141).

[Auch hier gilt die Norm von 90% und 10%: 10% der Fälle reagieren auf Natron negativ und müssen anders heilen: mit Blutgruppenernährung, Naturmedizin und Fruchtextrakten].


Weitere Heilungen von Krankheiten mit Natron

Muskeln: Natron für Muskeln und Haut

Natron harmonisiert die Muskeln, indem Säuren aus den Muskeln herausgedrückt werden (S.152), heilt auch Muskelschmerzen (S.153). Viel Bicarbonat schützt Muskeln und Knochen vor Verlusten (S.164). Sportliche Leute können eine höhere Leistung erreichen, wenn ihr Körper nicht mehr sauer ist, sondern einen neutralen pH7 aufweist (S.151-152). Ein direkter Weg, auf die Muskeln einzuwirken, ist ein Natronbad. Die Konzentrationen sind von Typ zu Typ Mensch verschieden. Man kann als Variation auch Magnesium beigeben. Man sollte einfach Komplikationen mit dem Verdauungssystem durch zu viel Natron vermeiden, um Durchfall durch zu viel Natron zu vermeiden (S.153).

Auch die Haut bekommt mit Natron ein besseres Aussehen so wie nach einem Peeling (Exfoliation) mit einer frischen, strahlen, jugendlichen Haut (S.153).

Füsse: Natron für müde Füsse

Menschen, die in Berufen arbeiten, wo man viel laufen muss, können ihre Füsse in einem Fussbad mit Natron stellen [um die Energien auszugleichen und kleine Verletzungen der Rennerei vom Tag zu heilen] (S.153).


Nieren: Natron (Sodium-Bicarbonat) heilt Nieren

Natron (Sodium-Bicarbonat) heilt Nierenschäden (Niereninsuffizienz). Spezialisierte Nierenärzte (Nephrologen) arbeiten bereits mit Natron, z.B. Dr. S.K. Hariachar aus Tampa (Florida). Natron (Sodium-Bicarbonat) kann Nieren sogar noch dann heilen, wenn die Patienten bereits in der Dialyse sind. Die wird dann nicht mehr benötigt und die Nieren arbeiten wieder zufriedenstellend von allein - das Nierenversagen wird geheilt und auf die Dialyse kann verzichtet werden (S.46).

Rattenexperimente mit Natron zeigen auf, dass die Entwicklung einer polyzystischen Nierenkrankheit reduziert wird, dass zystische Vergrösserungen gestoppt werden, und dass die Entwicklung einer Zwischengliedentzündung, chronischer Fibrose und Harnvergiftung (Urämie) wurde komplett vermieden (S.46).

Verstrahlung, Nieren und Bicarbonat

Nach einer Strahlenverseuchung schützt Natron (Sodium-Bicarbonat) die Nieren vor der Strahlung und agiert wie ein Entgiftungsmittel (S.55). Zitat:

"Die orale Einnahme von Natron (Sodium-Bicarbonat) vermindert die Schwere der Veränderungen, die durch Uranium in den Nieren verursacht werden." (S.74)
(Original Englisch: "The oral administration of Sodium-Bicarbonate diminishes the severity of the changes produced by uranium in the kidneys." (p.74)
Deswegen wäre Natron (Sodium-Bicarbonat) ein Lebensretter für die Menschen aus Fukushima (S.55).

Wenn die Nieren komplett ausfallen und die Patienten mit einem Wochenplan in der Dialyse sind, kann Natron (Sodium-Bicarbonat) innerhalb der Dialyse angewendet werden [Natron wird dem Dialyseblut zugegeben], so dass der Stoffwechsel besser wird (S.44).

Die Dialysis-Lösung enthält dann Natron, Calcium und Magnesium (S.46).


Weitere Krankheiten und die Heilung mit Natron

Magen: Magenkrebs etc.: Natron tötet das Bakterium Heliobacter pylori ab

Tumore und Gastritis werden durch hohe Säure-Levels verursacht (S.54). Natron (Sodium-Bicarbonat) reduziert in einem sauren Magen die Säuren (S.50) und tötet auch das Bakterium Heliobacter pylori im Magen ab. Folglich werden dann auch die Tumore weggeheilt [weil die nur in saurer Umgebung leben können] (S.54).

[Gemäss der Heilungserfahrung wird Gastritis eher mit rohem Kartoffelsaft auf nüchternen Magen geheilt].

Hautprobleme: Natron (Sodium-Bicarbonat) heilt Hautfalten und alte Haut (Aging) etc.
-- Aging wird gestoppt (S.11,17,20)
-- Lebensmittel, die Säuren im Körper produzieren, sind "azidische" Lebensmittel. Diese azidischen Lebensmittel brennen die Zelle aus und provozieren das Aging (S.164) - Bicarbonate provozieren einen basisch-alkalischen Körper, neutralisieren die Säuren und die Haut wird wieder jung (S.164)
-- alte Haut wird wieder jung (S.11,17)
-- Alterskrankheiten werden weggeheilt, z.B. "saures Aufstossen, Nierensteine, Diabetes, hoher Blutdruck, Knochenschwund (Osteoporose), Herzkrankheiten, Krebs, Gicht" (S.20)
-- wird einer Salbe oder Paste Natron dazugemischt, werden auch Stiche weggeheilt, Stiche von Nesseln, Stiche von giftigem Efeu, und Sonnenbrand (S.30)
-- Psoriasis wird teilweise mit Natron-Bädern weggeheilt, denn die Wirkstoffe im Wasser werden über die Haut aufgenommen (S.47)
-- Morgellon-Hautprobleme werden teilweise weggeheilt (S.48)
-- Entzündungen der Mundschleimhaut (Mucositis) werden weggeheilt (S.62).

Natronbäder verbessern die Psoriasis. Wenn dem Natronbad auch noch Magnesium dazugegeben wird, dann ist dies eine "klare Lösung, um die Psoriasis wegzuheilen" (S.153).

Wunden heilen mit Natron-Lösungen (Sodium-Bicarbonat) sehr leicht
-- Operationen wurden in Warschau im Jahre 1947 nach dem Zweiten Weltkrieg einfach und sicher durchgeführt, indem eine 5%-Natronlösung angewandt wurde, und auch Wunden heilten leicht aus, auch schmutzige, offene und verschmutzte Wunden heilten damit gut aus (S.13)
-- Hautprobleme können mit einer Natron-Maske (Bicarbonat-Maske) schnell behoben werden: Ausschläge wie Nesselausschlag verschwinden (S.14).

Grippe
Natron ist eine generelle Prävention für Winterzeiten gegen Grippe etc. (S.48).

Zähne, Zahnfleisch und Krankheiten im Mund
Natron (Sodium-Bicarbonat) provoziert einen steigenden pH-Wert auch in den Mundöffnungen, so dass auch dort schädliche Effekte neutralisiert werden, die vom bakteriellen Stoffwechsel von Säuren herrühren (S.59). Bakterien und Pilze verschwinden (S.60). Natron (Sodium-Bicarbonat) ist gegenüber dem Zahnschmelz und dem Dentin weniger abrasiv als andere normale Zahnpasten (S.60).

Keine Löcher: Natron (Sodium-Bicarbonat) eliminiert Säuren und folglich sind dann keine Löcher in den Zähnen mehr zu beobachten (S.59)
Mehr Calcium: Natron (Sodium-Bicarbonat) provoziert eine vermehrte Aufnahme von Calcium durch den Zahnschmelz (S.59).
Kein Zahnstein, keine Plaque: Natron (Sodium-Bicarbonat) entfernt den Biofilm und ist eine Prävention gegen Zahnstein und Plaque (S.59)
Keine Zahnfleischkrankheiten: Natron (Sodium-Bicarbonate) heilt kleine Zahnfleischentzündungen und Wunden im Zahnfleisch (S.59).

Schlechte Mundhygiene provoziert weitere Krankheiten

Schlechte Mundhygiene provoziert mehr Entzündungs-Merkmale im Blut wie z.B. C-reaktives Protein (CRP), so dass es zu mehr Krankheiten kommt (S.60). Parodontale Erkrankungen provozieren ein höheres Risiko für Herzkrankheiten, Herzschläge und Erkrankungen der Herzgefässe (S.61).

Eine perfekte Mundhygiene ist die Vorbedingung dafür, dass auch alle Krankheiten, die mit einer schlechten Mundhygiene provoziert werden, verschwinden, wie z.B.
-- Krebs durch Zahnfleischerkrankungen (S.60)
-- Herzversagen durch das Ansteigen parodontaler Krankheiten (S.60,62)
-- Artheriosklerose durch Zahnfleischerkrankungen (S.62)
-- Zungenkrebs durch Periodontitis (S.62)
-- systemische Krankheiten wie Diabetes durch parodontale Krankheiten (S.62)
-- Bauchspeicheldrüsenkrebs wird oft durch Zahnfleischerkrankungen provoziert (S.60).

Zähne: Amalgam provoziert Krankheiten
So nebenbei gesagt
-- ist Amalgam der Grund Nummer 1 für bösartige Veränderungen am Zahnfleisch (S.61)
-- und die meisten Krebspatienten haben noch Amalgamfüllungen drin (S.61).

[Die Wahrheit über das kriminelle Amalgam: Es wird brüchig und das Quecksilber verseucht den gesamten Körper
Amalgam ist eine Metallmischung, wobei das hochgiftige Quecksilber der Hauptteil ist. Die kriminelle Rothschild-Industrie verkauft ihr überflüssiges Quecksilber an die Zahnärzte, die es als Zahnplombe verkaufen. Somit landet Sondermüll im Mund. Die Zahnärzte behaupten dann, es sei alles gesetzlich geregelt. Die Amalgamfüllungen werden aber brüchig, und dann strömt viel mehr Quecksilber aus als von den Zahnärzten angegeben und der gesamte Körper wird eine Quecksilber-Sondermüllhalde. Man kann das im Amalgam-Gutachten nachlesen, dessen Verbreitung von der kriminellen deutschen Rothschild-Regierung verhindert wurde].

Allergien in einem sauren Körper
Allergien werden durch den Ausfall der Bauchspeicheldrüse provoziert, indem dann Enzyme fehlen, und indem unverarbeitete Proteine Entzündungen provozieren (S.38).

[Allergien und Asthma sind Impfschäden und heilen mit Natron leicht weg (90%) - die restlichen 10%, die auf Natron negativ reagieren, heilen mit Blutgruppenernährung, Rohkost und Fruchtextrakten].

Magenprobleme bei Babys werden mit Natron (Sodium-Bicarbonat) gelöst

Natron (Sodium-Bicarbonat) kann auch problemlos bei Babys angewandt werden, gegen Koliken, Magenschmerzen, Schluckauf, Blähungen [Furzen] und Zahnprobleme (S.51).

<<     >>

Teilen / share:

Facebook





^