Kontakt / contact     Hauptseite / page
                  principale / pagina principal / home     zurück
                  / retour / indietro / atrás / back
ESP

Merkblatt: Die Karies (Zahnkaries): Naturheilmittel

Mutter Erde hat auch was gegen Karies

von Michael Palomino (2009)

Teilen / share:

Facebook



Bio-Rohkost-Produkte und mehr - kommt mit der Post!
Regenbogenkreis: Kraftvolle
                              Produkte

Heilung+Vorbeugung durch Nahrung - Regenbogenkreis - Lübeck - Versand: Ganz Europa
Rohköstlichkeiten
Regenwaldprodukte
Algen (Ausleitung)
Energetisierung von Wasser
Bücher+DVDs (Kochen+Heilen)




Epoch Times online, Logo

11.3.2016: Kokosöl als Vorbeugung gegen Karies, Wirkung ist bewiesen - bei Fluorid ist die Wirkung NICHT bewiesen
Kokosöl kann Karies besser vorbeugen als giftiges Fluorid
http://www.epochtimes.de/gesundheit/kokosoel-kann-karies-besser-vorbeugen-als-giftiges-fluorid-a1313299.html [web01]

Epoch Times, Freitag, 11. März 2016 09:37

<Forscher vom Athlone-Institute-of-Technology (AIT) in Irland haben entdeckt, dass Kokosöl wirksam und ohne schädliche Nebenwirkungen das Wachstum von schädlichen Bakterien hemmt, die Karies und Mundinfektionen verursachen können.

Das Team fügte Enzyme Kokosöl und einigen andere Ölen hinzu, um nachzuahmen, wie diese Öle normalerweise während der Verdauung verarbeitet werden. Sie wendeten dann die "verdaute" Form von jedem der Öle auf mehrere Stämme von Bakterien an, einschließlich Streptococcus mutans, ein allgemeines säureproduzierendes Bakterium, welches häufig im Mund gefunden wird, sowie Candida albicans, ein höchst problematischer Hefestamm, der Mundsoor-Infektionen verursachen kann.

Die Ergebnisse zeigten, dass nur das Kokosöl klare antibakterielle und Hefe-bekämpfende Eigenschaften bei der Einwirkung auf verschiedene Bakterienstämme aufwies. Das Kokosöl war in der Tat in der Lage, alle Arten von Bakterienstämmen zu bekämpfen, ohne irgendwelche negativen Nebenwirkungen auszulösen oder die Entwicklung von Antibiotika-resistenten "Supererregern“ zu fördern, wie Antibiotikamedikamente dies tun.

"Enzymmodifiziertes Kokosöl in Zahnhygiene-Produkte zu integrieren, wäre eine attraktive Alternative für chemische Zusätze (wie Fluorid), zumal es bei relativ niedrigen Konzentrationen arbeitet", sagte Dr. Damien Brady, führender Forscher von AIT. "Auch weil Antibiotikaresistenz zunimmt, ist es wichtig, dass wir unsere Aufmerksamkeit auf neue Wege lenken, mikrobielle Infektionen zu bekämpfen."

Dr. Brady stellte ferner fest, dass das menschliche Verdauungssystem von Natur aus antimikrobielle Aktivität aufweist, zumindest wenn ihm die richtigen Lebensmittel und Nährstoffe gegeben werden. Mehr Kokosöl zu verbrauchen, kann somit effektiv Immunität erhöhen und das Auftreten von schädlichen Krankheitserregern im Mund und dem ganzen Körper vereiteln.

Kokosöl ist effektiver bei der Vorbeugung gegen Karies als Fluorid

Interessanterweise wurde in diesem Fall konkret bewiesen, dass Kokosöl schädliche Bakterien bekämpft und Karies verhindert. Dahingegen wurde nie legitim aufgezeigt, dass Flourid Zahnverfall bekämpft oder verhindert, wenn es im Mund angewendet wird. In der Tat, nicht nur, dass nie nachgewiesen wurde, dass Flourid Karies verhindert; neuere Studien haben gezeigt, dass Fluorid den Zähnen tatsächlich schadet.

"Einmal eingenommen, greifen Fluoridverbindungen die strukturelle Integrität unseres Inneren an", sagt Shane Ellison, Autor, Chemiker und Gründer von ThePeoplesChemist.com.

"Collagen, ein bahnartiges Netzwerk, welches unser Skelett-System mit den Muskeln verbindet, wird durch Fluorid auseinandergerissen. Wir fühlen das als Gelenksteife, Bänderverletzung und Knochenschmerzen. Der gleiche Mechanismus führt zu einer Bräunung der Zähne, ein Ergebnis, welches als Fluorose bekannt ist.“ 

(NaturalNews/mh)>

========

Hausmittelhexe online, Logo

Zahnschmerzen reduzieren - Karies entfernen - mit Mutter Erde
Karies entfernen: Hausmittel gegen Karies – selbst behandeln & heilen
https://hausmittelhexe.com/karies-entfernen-hausmittel-gegen-karies-sebst-behandeln-heilen/  [web02]

"Faktoren die Karies begünstigen sind:

  • Mundtrockenheit
  • Plaque
  • Anorexie [Mineralienmangel]
  • Bulimie [Mineralienmangel]
  • Sodbrennen
  • zuckerhaltige und säurehaltige Lebensmittel [Komination von Zucker+Säure frisst den Zahnweg]
  • Kalziummangel [Mineralienmangel]. [...]

Zusätzlich fördert Karies Mundgeruch."

Die Behandlung gegen Karies mit Naturmedizin muss mindestens 3 Wochen oder bis zu 3 Monaten regelmässig angewandt werden, damit die Karies weggeht.

Kleine Kariespunkte lassen sich mit den Naturheilmitteln gut entfernen, bei grossen Kariesproblemen muss das Mittel über Monate angewandt werden.

Gegen Zahnschmerzen: Nelken und Nelkenöl
3 Tropfen Nelkenöl in 1/4 TL Pflanzenöl mischen und mit Wattestäbchen auf den schmerzenden Zahn tupfen, bei einem Loch im Zahn direkt ins Loch geben. Oder: auf einigen Nelken kauen. Oder: Gemahlene Nelken auf den Zahn packen. Oder:

Gegen Zahnschmerzen: Mit Eis kühlen
Mit Eis kühlen. Oder:

Gegen Zahnschmerzen+Karies: Salzwasser
Salzwasser auftragen. Karies reduzieren: 3x täglich mehrere Wochen Salzwasser auftragen, oder Zähne mit Salz auf der Zahnbürste putzen.

Gegen Zahnschmerzen+Karies: Knoblauch
Knoblauch reduziert Kariesbakterien und lindert Schmerzen. Knoblauchzehe zerdrücken, mit Salz mischen und eine Paste daraus machen. Die Paste in das Kariesloch drücken und auf die restliche Zahnoberfläche packen. 1 Stunden sein lassen, 2x täglich, dann ausspülen, das Zahnloch mit einer Wasserspritze ausspülen. Karies stoppen geht auch mit Knoblauchöl auftragen 2x täglich.

Gegen Karies: Gemahlene Süssholzwurzel
Süssholz reduziert Karies. Aus gemahlener Süssholzwurzel mit Wasser eine Paste mischen und auf den Karieszahn auftragen, 1 Stunde einwirken lassen, 2x täglich machen.

Gegen Karies: Muskatnusspulver mit Nelkenöl gemischt
Muskatnuss wirkt gegen Karies: Gemahlene Muskatnuss mit Nelkenöl vermischen, die Paste ins Zahnloch drücken, täglich mehrmals.

Vorbeugung gegen Karies: Ölziehen mit einem Pflanzenöl 10 Minuten lang
dann ausspucken, am besten am Morgen.

Lebensmittel, die Karies fördern
Zuckerhaltige Lebensmittel und Getränke, Weissmehlprodukte, Brot, Kekse, Teigwaren, Limos mit Zucker und Säuren.

========

Kokosnussöl für Zähne, Zahnfleisch und gegen leichte Karies
https://hausmittelhexe.com/kokosoel-anwendung-wirkung-fuer-haut-haare-zaehne-abnehmendie-wirksamsten-hausmittel/ [web03]

Zähne aufhellen, frischer Atem, Zahnfleisch pflegen, leichte Karies beseitigen: Kokosnussöl
"Eine seit langem bewährte Methode der Mundpflege ist das Ölziehen mit Kokosöl: Einen Esslöffel flüssiges Kokosöl in den Mund nehmen und dieses für 15 Minuten durch die Zähne pressen bzw. ziehen. Ausspucken und den Mund mit warmem Wasser ausspülen. Morgens und abends anwenden.

Dieses Hausmittel hellt gelbe Zähne auf, erfrischt den Atem und pflegt geschädigtes Zahnfleisch. Selbst leichte Karies kann bei regelmäßiger Anwendung von Kokosöl reduziert oder gar beseitigt werden."

oder 20 Minuten, sonst gibt's keine Wirkung [web04]

========

Zahnlöcher mit Naturmedizin heilen: Beinwell, Salz, Calcium
[web05]

Zahnlöcher heilen: Beinwell spülen, Salzreinigung, Calcium
-- 20 Minuten täglich den Mund mit Beinwelltinktur spülen (z.B. im Internet kaufen: Nicht Alkoholische Tinktur Symphytum Officinale)
-- Zähne mit Salz reinigen
-- 1 Eierschale essen pro Tag oder Calcium-Tabletten einnehmen (z.B. Sanct Bernhard Calcium+Vitamin D3-Tabletten)
-- zuckerhaltige Lebensmittel vermeiden.

Die Löcher werden nach meheren Monaten schmerzunempfindlich [web05].

========

Karies mit Naturmedizin heilen

https://stevenblack.wordpress.com/2013/07/17/schwere-karies-lcher-heilen-so-gehe-ich-vor/ [web06]

Auf Zucker verzichten
-- Mineralien lagern sich nur ein, wenn die Blutzuckerwerte tief bleiben, also muss man jegliche zuckerhaltige Lebensmittel vermeiden, auch in versteckter Form:

-- kein Ketchup,
-- keine süssen und sauren Früchte, oder nur püriert über einen Strohhalm einnehmen, so dass die Zähne unberührt bleiben, statt Limo Kokosnusswasser
-- Getränke mit Xylit (Birkenzucker) süssen: "hungert die Bakterien aus, löst die Plaque Verklebungen und soll sogar die Remineralisierung auslösen"
-- Stevia-Badezusatz aus Steviablättern
-- selbstgemachtes Nutella ohne Zucker
-- Xylitol-Kaugummi als Zuckergeschmacksersatz

-- Chlorhexamed-Spülung oder Chlorhexamed-Gel anwenden

Auf Lebensmittel mit Phytinsäure verzichten
denn Phytinsäure verhindert die Aufnahme wichtiger Spurenelemente:
-- Kleie von Vollkorngetreide,
-- Kleie von Vollkornreis,
-- alle Müsli-Arten
-- Nüsse
-- Bohnen.

Vit. C und D3 gleichen die Phytinsäure aus, gekeimte Samen enthalten weniger Phytinsäure.

Den Zahn remineralisieren
-- mit GC Tooth Mousse Recaldent mit dem Wirkstoff CPP-ACP ("Recaldent")
-- mit Mirawhite TC tooth conditioner mit dem Wirkstoff CPP-ACP ("Recaldent")
-- künstliches Hydroxylapatit zuführen mit BioRepair Mundspülung
-- Calcium-Nahrungsergänzung mit hinzugesetztem Vitamin D3 liefert bioverfügbares Calcium zum Zahnknochenaufbau.
-- Gemüse
-- Rohmilchprodukte

Zähne beim Zähneputzen schonen
-- weiche Zahnbürste verwenden
-- sanfte Zahnpasta verwenden: Myrrhe-Zahnpasta
-- zum Zähneputzen Meersalz, Natron oder Xylit verwenden [web06]

========

Zahnpasta mit MMS: Salzsäure+Natriumchlorit+Wasser+ev. DMSO
[web07]

Eine Zahnpasta mit MMS soll eine viel höhere Wirkung haben als mit Kokosöl. Man muss aber auf den Tropfen genau mit Pipette arbeiten:

"Ich habe mich aber wegen der weitaus höheren Wirkung für MMS entschieden...,,Man macht seine Lösung für ca. 14 Tage aus: 30 Tropfen Salzsäure, 30 Tropfen Natrioumchlorit, dazu kommen dann nach 2 Min. 150ml Wasser dazu. Wer möchte kann dann noch 15-20 tropfen DMSO dazugeben. FERTIG IST DIE LÖSUNG. Dann immer einen kleinen Schluck nehmen und die Zähne putzen. Wirkt wunderbar und tötet alles ab was abgetötet werden soll" MMS= Wundermittel für KEIME,VIREN,BAKTERIEN,KRANKHEITEN..." [web05]

========

Zahnpasta mit Ingwerpulver+Natron+Pfefferminzpulver+Eichenrindenpulver
[web08]

"Ich hab da meine eigene Mischung zum Zähneputzen !
-- 7 Anteile Ingwerwurzelpulver
-- 1 Anteil Natron
-- 1 Anteil Pfefferminzpulver
-- 1 Anteil Eichenrindenpulver
danach mischen und Zahnbürste eintauchen - putzen ! Günstiger und nazurbelassen als Chemie und Toxine + Fluor ! Seit 5 Jahren angewandt und keine Probleme mehr mit den Zähnen!" [web08]

========

Zahnpasta  mit Weizengrassaft+Salzsole+Weizengrassaft+Mineralien
[web09]

"Habe nach langem Probieren die für mich optimale Lösung gefunden: 5min spülen mit Weizengrassaft, Zähne putzen mit Salzsole, nochmal 5min spülen mit Weizengrassaft. Dazu genug Vit D, A, K, Calcium und Magnesium und meinen Zähnen geht es besser denn je :)" [web09]

========

Zahnpasta mit Kokosöl+Kurkuma
[web10]

"Ich benutze Kokosöl und Kurkuma...sorgt für super weisse, gesunde Zähne!"

Obwohl Kurkuma so brutal gelb färbt? Man mag's nicht glauben! Hier hat jemand nachgefragt:
[web13]

========

Kokosöl-Ziehen 15 Minuten täglich für die Zähne - spülen - und mit Wasser Zähne putzen
[web11]

"Wir machen "oil-pulling" seit ein paar Tagen. Sprich 15 min Kokosöl im Mund bewegen und dann ausspucken, mit Wasser nachspülen und dann mit Wasser Zähne putzen. Etwas Zeitaufwenfig aber scheint toll zu klappen :)" [web11]

========

Zahnpasta mit Birkenzucker+Schlämmkreide und mit Glycerin anmischen - und Variationen
[web12]

"Ich stelle meine Zahnpasta nach langen Versuchen inzwischen aus Glycerin, Xylit und feinster Schlämmkreide her. Das Xylit wird von mir pulverfein gemahlen, mit dem Calciumcarbonat [Schlämmkreide] gemischt und dann tropfenweise Glycerin untergerührt, bis die Konsistenz passt. Man braucht dafür erstaunlich wenig Glycerin." [web12]

Variationen:

"Manchmal gebe ich einen Tropfen Coco Glucosid oder Betain bei, um eine leichte Schaumbildung zu erreichen, die das Putzen noch angenehmer macht. Außerdem aromatisiere ich meine Zahnpasta mit einem Tropfen Krauseminzöl, Wintergrünöl oder einem anderen ätherischen Öl, um die mir unangenehme Süße des Xylits etwas zu mildern. Auch Vanilleextrakt mit einer Spur ätherischem Zimtöl z.B. schmeckt sehr angenehm. Eine Konservierung ist nicht notwendig, da Xylit sehr zuverlässig konserviert, wie ich durch ausführliche Tests herausgefunden habe." [web12]




Teilen / share:

Facebook






 Hausmittelhexe
            online, Logo    Epoch Times online, Logo

Quellen
[web01] Kokosöl kann Karies besser vorbeugen als giftiges Fluorid
http://www.epochtimes.de/gesundheit/kokosoel-kann-karies-besser-vorbeugen-als-giftiges-fluorid-a1313299.html

[web02] Karies entfernen: Hausmittel gegen Karies – selbst behandeln & heilen
https://hausmittelhexe.com/karies-entfernen-hausmittel-gegen-karies-sebst-behandeln-heilen/
[web03] https://hausmittelhexe.com/kokosoel-anwendung-wirkung-fuer-haut-haare-zaehne-abnehmendie-wirksamsten-hausmittel/
[web04] Kommentar von Menamar auf: Video: Zahnpasta selber machen aus natürlichen Zutaten - ohne Fluorid keine Zahnprobleme mehr!: https://www.youtube.com/watch?v=Q5sOZhIJsCg
[web05] http://www.gesundheit10.de/zahnloecher-bzw-zaehne-selber-heilen-ein-live-test/
[web06] https://stevenblack.wordpress.com/2013/07/17/schwere-karies-lcher-heilen-so-gehe-ich-vor/
[web07] Kommentar von I-Love-Music aus: Video: Zahnpasta selber machen aus natürlichen Zutaten - ohne Fluorid keine Zahnprobleme mehr!: https://www.youtube.com/watch?v=Q5sOZhIJsCg
[web08] Kommentar von Siegmund Kraus aus: Video: Zahnpasta selber machen aus natürlichen Zutaten - ohne Fluorid keine Zahnprobleme mehr!: https://www.youtube.com/watch?v=Q5sOZhIJsCg
[web09] Kommentar von HOLISTISCH GESUND - Benjamin Weidig aus: Video: Zahnpasta selber machen aus natürlichen Zutaten - ohne Fluorid keine Zahnprobleme mehr!: https://www.youtube.com/watch?v=Q5sOZhIJsCg
[web10] Kommentar von VeganMetalGirl vor 1 Jahr aus: aus: Video: Zahnpasta selber machen aus natürlichen Zutaten - ohne Fluorid keine Zahnprobleme mehr!: https://www.youtube.com/watch?v=Q5sOZhIJsCg

[web11] Kommentar von 3D Wonderland aus: Video: Zahnpasta selber machen aus natürlichen Zutaten - ohne Fluorid keine Zahnprobleme mehr!: https://www.youtube.com/watch?v=Q5sOZhIJsCg
[web12] Kommentar von Senga Sengana aus: Video: Zahnpasta selber machen aus natürlichen Zutaten - ohne Fluorid keine Zahnprobleme mehr!: https://www.youtube.com/watch?v=Q5sOZhIJsCg

[web13] Kommentar von jarrad2000 aus: Video: Zahnpasta selber machen aus natürlichen Zutaten - ohne Fluorid keine Zahnprobleme mehr!: https://www.youtube.com/watch?v=Q5sOZhIJsCg




^