Bio-Rohkost-Produkte und mehr
Kraftvolle Produkte von
                                    Regenbogenkreis
Heilung und Vorbeugung durch Nahrung - Regenbogenkreis - Lübeck - Versand: D, Ö, CH
Rohköstlichkeiten
Regenwaldprodukte
Algen (Ausleitung)
Energetisierung von Wasser
Bücher+DVDs (Kochen+Heilen)

Kontakt / contact     Hauptseite / page
                  principale / pagina principal / home     zurück
                  / retour / indietro / atrás / back

Der innere Fersensporn (mit Fussbettentzündung, Plantarfasziitis)
(span.: espolón calcáneo, engl.: calcaneal spur, niederl. hielspor)

Innerer Fernsensporn, Röntgenfoto  Schuheinlagen wegoform plus
Innerer Fernsensporn, Röntgenfoto [1], Fusseinlagen von wegoForm [7]

Meldungen

präsentiert von Michael Palomino

Teilen / share:

Facebook




Pilotenausrüstung, Segeln und mehr
Banner

http://www.siebert.aero (Münster) - Versand: Ö, D, CH, Lu, Li
Flugkarten
Flugzeugzubehör
Pilotenausrüstung
Flugplatzausrüstung
Segelzubehör
Funkgeräte, Kopfhörer
etc. etc. etc.

Fusspolsterung ab 40 ernst nehmen - Fussschmerzen ernst nehmen

Fussschmerzen müssen ernst genommen werden. Gute, weiche Schuhe und weiche Einlagen sind empfehlenswert. Harte Schuhe, harte Sandalen sollte man nicht tragen. Lieber etwas mehr Turnschuh als harte Sandalen. Strandsandalen auf Asphalt sind ebenfalls schädlich und belasten die Fussknochen. Und Holzschuhe oder Zoggeli sollte man nur zur Fasnacht tragen oder gar nicht.

Wer die Polsterung der Füsse nicht ernst nimmt, der riskiert eine Verletzung der Sehnenansätze an der Ferse und eine Entzündung am Knochengewebe, auf alle Fälle eine grössere Prozedur, eventuell mit Fersensporn.

Dies gilt vor allem für Menschen ab 40, weil nur ein junger Fuss die Stösse beim Laufen noch selbst abfedert [web16].

Dabei gibt es zwei Fersensporne: einen inneren Fersensporn ("unteren Fersensporn" [web18], plantarer Fersensporn [web20]) an der Fussfläche [durch harte Schuhe etc.], und einen äusseren Fersensporn ("dorsaler Fersensporn" [web18], "Haglundferse" [web20]) an der Achillessehne [durch extremes Laufen etc.] [web11]. Beide Fersensporne können gleichzeitig auftreten [web20].

Bezeichnungen. Kalkaneussporn, Calcaneussporn, Fasciitis plantaris [web18]


Hier wird der innere Fersensporn in Verbindung mit den entzündeten Sehnen der Fusssohle behandelt.


Schmerzbild und Wirkungesweise beim inneren Fersensporn (mit Fussbettentzündung / Plantarfasziitis)

Das Schmerzbild bei Fussbettentzündung mit Fersensporn

Das Schmerzbild ist etwas komplex. Dr. Gumpert beschreibt es so:

<Je nach Erkrankungsstadium kann der Schmerz erst nach längerer Belastung auftreten oder permanent vorliegen. Typisch für den Fersensporn ist auch der morgendliche Anlaufschmerz unter der Ferse, welcher sich im weiteren Tagesablauf zunächst wieder bessert.> [web18]

Ex-Patient Uwe Schmidt beschreibt, dass eine Entzündung eine Wundflüssigkeit provoziere, die sich im Fuss verteilen muss:

<Der Hauptschmerz beim Fersensporn kommt von einer Entzündung in der Ferse. Der Fersensporn selbst schmerzt nur wenig.

Durch diese Entzündung entsteht eine Wundflüssigkeit, die in einer Flüssigkeitsblase in der Ferse eingeschlossen ist. Wenn man mit seinem Körpergewicht darauf steht, entsteht ein Druck auf das umliegende Gewebe. Das Wundwasser versucht sich zu verteilen.

Der Schmerz ist nach Ruhephasen am stärksten, da sich die Flüssigkeit auf einem Punkt angesammelt hat. (Dieser Vorgang ist vergleichbar mit einer Entzündung an der Zahnwurzel. Beißt man dabei auf ein Stück Brot, schießen einem vor Schmerzen die Tränen in die Augen).

Nach einiger Zeit des Laufens oder Stehens hat sich die Wundflüssigkeit im Gewebe verteilt und der Druck sowie der Schmerz lässt etwas nach.> [web16]

Fersensporn geht manchmal mit einer Entzündung einher - Mikroverletzungen und Entzündungen

Der Fersensporn ist das Produkt einer dauernden Entzündung am inneren Fersenknochen und am Sehnenansatz. Das Gewebe und die Sehnen werden irritiert, so dass der gesamte Fuss schmerzt, zuerst wenig, und dann immer mehr, mit Schwerpunkt an der Ferse selber [web01]. Zuerst sind die Sehnenansätze, und dann am Ende ist die gesamte Fusssohle entzündet, von der Ferse bis zu den Zehenballen [web04], und auch geschwollen [web02]. Irgendwann bildet sich dann neuer Knochen und der Fernsensporn wird sichtbar [web01]. Dies ist eine vergebliche "Reparaturmassnahme", wie die Webseite von Wikipedia sagt:

<Im Verlauf der Entstehung eines Fersensporns lagert der Körper als vergebliche Reparaturmaßnahme Knochenmaterial in die Plantaraponeurose ein.> [web12]

Dies wird von der Webseite www.lauftipps.ch bestätigt:

<Wenn der Fuss im Fersenbereich stark (über-)belastet wird, entstehen am Sehnenansatz des Fersenbeins Mikroverletzungen und Entzündungen. Kleine Risse an den Sehnen vernarben. Der Körper versucht, diese Stelle zu verstärken und lagert Kalke ein. Dadurch wird die Stelle dicker und es kann ein Knochenauswuchs entstehen - der Fersensporn.> [web14]

Das "Laufnetz München" sagt es so:

<Wirken auf einen Knochen dauerhaft starke Druck- oder Zugkräfte, so wachsen an dieser Stelle neue Knochenzellen, sog. Osteophyten. Diese entstehen bei entsprechender Belastung auch am Fersenbein und bilden hier den Fersensporn. Meist geht der Fersensporn mit einer Entzündung der Bindegewebsfazie einher, die am Fersenbein entspringt und in den Vorfuß einstrahlt.> [web09]

Das Scivias-Krankenhaus St. Joseph in Rüdesheim am Rhein sagt es so:

<Eine Plantarfasziitis ist eine Entzündung einer Bindegewebsplatte in der Fußsohle. Sie entsteht häufig durch eine Überlastung und macht sich durch schmerzhafte Entzündungserscheinungen bemerkbar. Der „Fersensporn“, den man in einigen Fällen im  Röntgenbild am Unterrand des Fersenbeins sieht, ist eine Reaktion auf die Überlastung der Bänder in der Fußsohle sowie die Entzündung und nicht die Ursache dafür, wie man lange Zeit dachte. Gelegentlich führt zum Beispiel auch ein eingeklemmter Nerv zu den Schmerzen.> [web10]

Wikipedia meint dagegen toleranter. <Sie [die Plantarfasziitis] kann auch in Folge eines Fersensporns entstehen.> [web12]

Die Webseite von "Orthosport" sagt es klar, dass ein Fersensporn über 10 mm gross sein muss, um an einer Entzündung beteiligt zu sein:

<Jedoch hat man in Studien festgestellt, dass der Fersensporn eine Größe von mehr als 10 mm aufweisen muss, um eine mechanische Reizung auszulösen. Meistens sind mehrere Ursachen gleichzeitig für die Beschwerden verantwortlich.> [web13]

Das heisst, Fersensporn heisst noch gar nichts, sondern die Fussbettentzündung "Plantarfasziitis" und der Fersensporn treten oft miteinander auf, oft aber auch nicht:

<Ein Fersensporn allein muss noch keine Schmerzen verursachen. Rund 10 bis 20 % der Bevölkerung [der Schweiz] haben einen Fersensporn, ohne damit Fussprobleme zu haben.> [web14]

Allgemein gesagt:

<Nicht jeder Fersensporn ist therapiebedürftig, bzw. verursacht Beschwerden.> [web18]

Egal wie es ist, es ist ratsam, keine Schmerzen zu tolerieren, sondern wenn beim Laufen die Füsse schmerzen, gleich zum Hausarzt zu gehen und Massnahmen für die Füsse zu ergreifen, ohne abzuwarten, bis die Schmerzen chronisch werden [web14], denn heute ist die Entzündung der Fusssohle und ein Fersensporn keine Seltenheit mehr, weil die "Zivilisation" so viel Asphalt und Beton verstreut und so viele harte Schuhe verkauft. Deswegen sollte die Industrie eigentlich nur noch weiche Schuhe produzieren. Die Tatsache, dass 10 bis 20% der schweizer Bevölkerung einen Fersensporn hat, ist wirklich Anzeichen genug, dass da etwas mit dem Verhältnis zwischen Boden, Schuh und Fuss nicht stimmt [web02].

Sportmediziner Frank Weinert bestätigt die Mikrorisse im Ansatz der Sehnenplatte - und die Sehne selbst kann das nicht gut heilen ("Fehlheilung")
Dr. Frank Weinert, Sportmediziner
                in Müllheim (Süddeutschland), Portrait
Dr. Frank Weinert, Sportmediziner in Müllheim (Süddeutschland), Portrait [2]

Eine andere Quelle [web05] (Dr. Frank Weinert, Sportmediziner in Müllheim in Süddeutschland [web06]) meint klar, es handle sich bei der "Entzündung der Fusssohle" gar nicht um eine Entzündung, sondern um Mikrorisse im Ansatz der Sehnenplatte am Fersenbein - und die Sehne am Fuss kann diese Risse nicht gut selber heilen. Der Fersensporn habe dabei keinen Einfluss:

<Auch wenn die Endung -itis [von Plantarfasziitis] in der Diagnose auf eine Entzündung schliessen lässt: Unter dauerhafter Überlastung entstehen Mikrorisse im Ansatz der Sehnenplatte am Fersenbein. Der Sehne gelingt es aber nicht den Schaden vollständig zu reparieren. Unter dem Mikroskop findet man Narbengewebe, aber keine Entzündungszellen. Das Problem der Plantarfasziitis ist eine Fehlheilung der Sehne, keine Entzündung!> [web05]


Verkürzte Wade provoziert Fussflächenentzündung (Plantarfasziitis)

Ausserdem scheint eine verkürzte Wadenmuskulatur ebenso eine Plantarfasziitis zu begünstigen.

Lauftipps.ch gibt an:

<Vielfach kann eine verkürzte Wadenmuskulatur der Auslöser eines Fersensporns sein, weshalb die Wichtigkeit des Dehnens nicht unterschätzt werden darf.> [web14]

Dies wird auch das Forum von gutefrage.de so gesagt:

<Ursache ist eine verkürzte Wadenmuskulatur> bzw. verkürzte Wadenmuskulatur und verkürzte Sehnen: "Grundproblem durch verkürzte Muskeln und Sehnen.> [web26]


Die falschen Gerüchte über Fussbettentzündung und Fersensporn

Die Angabe, ein Fersenspron sei einfach eine "Verschleisserscheinung" [web18], ist somit falsch.


Ursachen: Die "Zivilisation" mit ihren harten Böden und Schuhen begünstigt Fersensporn und Fussbettentzündung

Früher liefen die Menschen auf weichen Erdwegen und Erdpfaden, was bei den Ureinwohnern und Primärnationen heute noch so ist, oft noch barfuss, mit einer dicken Hornhaut an den Füssen als Schutz. Auch spitze Steine und Dornen sind dann kein Problem [web02]. Die heutigen Böden der "Zivilisation" mit Asphalt, Beton oder Kacheln in Kombination mit harten Schuhen [web01] oder Holzschuhen (Zoggeli) [web02] oder Sneakerschuhe oder ähnliches Schuhwerk [web21] ruinieren unsere Fersen [web01]:

-- ebenso "stabile Laufschuhe" ("Stabilschuhe"), die "zu stabil sind. Dr. Frank Weinert empfiehlt dringend <gedämpfte und flexible Laufschuhe.>

-- wer im Leben viel laufen oder stehen muss (Ärzte, Spitalpersonal, Putzpersonal, Personal im Supermarkt), der riskiert sehr oft eine Sehnenentzündung mit oder ohne Fersensporn [web02, web03] (ohne dass die Chefs dies wissen! [web02])

-- wer sich am Schreibtisch oft mit der Hand auf einem Knie aufstützt und dabei den Fuss immer wieder überflüssigerweise belastet, riskiert ebenfalls entzündete Fersen und Fersensporn [web02].

Weitere Faktoren für eine Entzündung des Fersenknochens mit der Folge eines Fersensporns sind:

-- Übergewicht [web03]
-- Leistungssport ohne Aufwärmen (Marathon, Triatlon etc.) [wenn "kalte Sehnen" laufen müssen] [web03]
-- Verspannung in der Wadenmuskulatur [web03]
-- auch ein Senkfuss kann den Fersenknochen anders belasten und so zu einem Fersensporn führen [web03]


Heilung ohne Operation beim inneren Fersensporn bzw. Fussbettentzündung

4/5 der Fälle von Fussbettentzündung (Plantarfasziitis) können ohne Operation geheilt werden und es reicht eine Therapie mit Einlagen oder Übungen [web14].

Zuerst muss man die Entzündung beseitigen, dann bildet sich der Fersensporn von allein zurück:

<Der Fersensporn selbst bildet sich nicht zurück. Er ist auch gar nicht das Problem, sondern die Entzündungsreaktion am Übergang Sporn zu Sehne. Wenn die Entzündung abklingt hat man trotz Sporn keine Beschwerden.> [web28]

Ein Fersensporn ist erst ab 10 mm Mitverursacher einer Fussbettentzündung. Ansonsten ist ein Fersensporn eher harmlos [web13]. Erst ab 10 mm sollte - wenn überhaupt - eine Operation in Betracht gezogen werden [web02].

Fusseinlagen
-- Fusseinlagen können generell den Zustand eines weichen Erdbodens simulieren, damit der Fuss bzw. die Ferse nie mehr hart aufprallt [web02]
-- wenn ein "Flachfuss" Ursache für den Fersensporn bzw. die Fussbettentzündung ist, dann können entsprechende Einlagen getragen werden [web13].

Fusseinlagen "FOOTLOGICS"
Das sind "biomechanische, korrigierende Einlegesohlen zur effektiven Erleichterung von Fersenschmerzen und vielen anderen Fussproblemen" [web03].

Fusseinlage Silikonsohlen
sollen auch sehr gut sein [web21].

Fusseinlagen wegoForm
Ein Ex-Patient mit Fussbettentzündung und Fersensporn, Uwe Schmidt aus Deutschland, hat sich mit den Fusseinlagen von "wegoForm" geheilt, und andere Leute waren derart begeistert, so dass er sogar einen eigenen Versand mit diesen Einlagen eröffnen konnte, weil diese Einlagen sehr heilend auf Füsse wirken: http://www.fersensporn-einlagen-info.de/ [web15]

Das heisst, diese Einlagen imitieren den weichen Erdboden, der früher noch normal war und sind eigentlich schon für alle Menschen ab 30 empfehlenswert [web02].

Diese wegoForm-Einlagen gibt es in verschiedenen Modellen für


Wegoform-Schuheinlagen zur Abheilung einer Fussbettentzündung (Plantarfasziitis)

-- wegoform plus: für Halbschuhe, Stiefel, Sportschuhe, Gummistiefel, Arbeitsschuhe, Hausschuhe und Pantoffeln (bei Pantoffeln sollten Sie die Einlagen mit doppelseitigem Teppichklebeband einkleben.) [web15]




Schuheinlagen wegoform plus [7]

29,95 Euro (2 Paar zu 24,95 Euro)
Schuheinlagen wegoform plus
-- wegoform slim: Engere Halbschuhe, weitere Halbschuhe mit vorhandener orthopädischer Einlage, modische Damenschuhe (keine Pumps), Mokassins, Ballerinas [web15]





Schuheinlage wegoform slim [8]

29,95 Euro (2 Paar zu 24,95 Euro)
Schuheinlage wegoform slim
-- wegoform Lady:Pumps, engere modischen Damenschuhe, engere modische Stiefel mit hohem Absatz, für alle Schuhe, die vorne Spitz zulaufen [web15]




Schuheinlage wegofom Lady [9]

29,95 Euro (2 Paar zu 24,95 Euro)
Schuheinlage wegofom Lady
Bestellung auf: http://www.fersensporn-einlagen-info.de/produktinfo.html#WEGOFORM%20PLUS

Dabei müssen die Einlagen lückenlos immer getragen werden, so lange da noch Schmerzen sind, sonst wird die begonnene Heilung der Sehnen am Fussbett gleich wieder zerstört. Anweisungen von Ex-Patient Uwe Schmidt:

<Laufen Sie "rund um die Uhr" mit einer guten Dämpfung Ihrer Füße. Es nützt nichts, z. B. 8 Stunden mit Einlagen gedämpft zu laufen und dann wieder ohne Dämpfung zu gehen. Sie machen in wenigen Minuten ohne Dämpfung den ganzen Heilungsprozess wieder zunichte. [...]

Welche Einlagen sollen Sie nehmen? Tragen Sie möglichst oft die ganzen Einlagen wegoForm plus mit 4 mm Stärke. Sie bieten die beste Dämpfung. Wenn speziell die Damen dann einmal für einige Stunden oder einen Abend schickere Schuhe tragen möchten, in die evtl. die wegoForm plus Einlagen nicht zusammen mit dem Fuß hineinpassen, dann wählen Sie für Schuhe, die vorne spitz zulaufen, die 2/3 Einlagen wegoForm Lady mit 2,5 mm Stärke. Für sonstige engere Schuhe, die vorne nicht spitz zulaufen, wählen Sie die ganzen Einlagen wegoForm slim mit 2,5 mm Stärke.

Laufen Sie nicht barfuß, am Besten keinen Schritt und schon gar nicht auf harten Untergrund. Barfuß laufen ist gesund, aber nur auf weichem Untergrund.

Machen Sie zusätzlich zwei Mal täglich die folgende effektive Dehnübung: Stellen Sie sich nur mit den Zehen und dem Ballen auf eine Treppenstufe, sodass Ihr Gesicht zur aufsteigenden Treppe gerichtet ist. Die Ferse hängt hinten über. Lassen Sie die Ferse langsam ab und dehnen Sie vorsichtig Ihre Bänder. Drücken Sie sich danach mit Kraft Ihrer Füße langsam auf die Zehenspitzen hoch. Dann lassen Sie die Ferse wieder langsam ab und dehnen wieder Ihre Bänder. Wiederholen Sie diesen Vorgang ca. 20 Mal.
Machen Sie diese Übung zwei Mal täglich, 1 x vormittags und 1 x abends.

Vermeiden Sie Überbelastung!!! Passen Sie Ihr Lauf- und Stehverhalten Ihren Fußproblemen an. Schonen Sie Ihre Füße so gut wie möglich.

Wann ist eine Besserung zu spüren? Bei konsequenter Anwendung unserer Einlagen und Empfehlungen verspüren die meisten unserer Kunden nach einigen Tagen eine Linderung und nach 14 Tagen eine deutliche Besserung der Beschwerden.> [web16]


Die Zuschriften zu den Einlagen von wegoForm sind euphorisch. Scheinbar imitieren diese Einlagen wirklich einen weichen Erdboden:

<... Schon beim ersten Schritt hatte ich das Gefühl auf Wolken zu gehen. Unglaublich ...

... die Einlagen "wegoform Lady" wechsle ich in verschiedenen Schuhen aus - überwiegend in Pumps. In Sportschuhe lege ich die "wegoform slim" ganze Sohle ... Insgesamt hat es ca. 6 Wochen gedauert, bei konsequenter Anwendung, bis der Fersenschmerz weg war ...

... habe mit Hilfe Ihrer Einlagen eine mehrmonatige Vorbereitung und letztendlich am 24.09.06 im Bremen meinen ersten Marathon bestritten, und das alles ohne Schmerzen ...

... vom ersten Moment an waren die Schmerzen um 90% reduziert - ein kleines Wunder ...

... und kann mit den Einlagen in den Laufschuhen auch wieder joggen ...

... diese anzog, hatte ich das Gefühl als wenn ich auf Wolken gehe ...

... es ist nicht zu fassen, dass diese unscheinbaren Einlagen von Ihnen, einen stechenden, bohrenden, kaum noch auszuhaltenden Schmerz einfach beseitigen können ...

... ich bin heute faktisch schmerzfrei, kann wieder meinem täglichen, geliebten "Walking" nachgehen ...

... es ist eine echte Erleichterung für die Füße, auch bei anderen "Fußgeschichten", nicht nur bei Fersensporn ...

... auch die orthopädischen Einlagen brachten Erleichterung, so richtig gut tun mir aber nur Ihre Einlagen ...> [web15]


Weitere Massnahmen zur Abheilung und Entlastung der Fusssehnen bzw. des Fussbetts sind:

Gewichtsreduktion bei Übergewicht
Bei viel Übergewicht kann auch eine Gewichtsabnahme grosse Wirkung bei Plantarfasziitis haben [web13].

Direkte Kortisonspritzen
Kortisonspritzen können wicher etwas bewirken, um die Entzündungen zu stoppen [web13], aber die Spritze ist sicher keine Lösung des Problems, denn irgendwann kommt die Entzündung wieder.

Stosswellentherapie mit 300 Impulsen im entzündlichen Areal. Der Fersensporn bleibt erhalten. Erfolgsquote 75-80%, deutlich mehr als mit den Kortisonspritzen [web13].

Die Webseite Lauftipps gibt als Therapien an:
  • <Schonung der betroffenen Stelle (Ferse)
  • Die entzündete Stelle mit Kälte (Eismassage) oder Wärme behandeln
  • Fussmuskulatur regelmässig kräftigen und dehnen (Physiotherapie)
  • Salbenverbände
  • Fussbäder
  • starkes Übergewicht reduzieren
  • passende Laufschuhmodelle wählen
  • Stosswellentherapie
  • Kortisonspritzen
  • Ultraschallbehandlung> [web14]
Die Webseite von onmeda.de gibt neben dem Wechsel des Schuhwerks als Therapien an:
  • Kältebehandlungen
  • Wärmebehandlungen
  • örtliche Ultraschallbehandlung
  • Salbenverbände
  • Stosswellentherapie (energiereiche ULtraschallwellen, sog. extrakorporale Stosswellen, die die Blutgefässe zum Wachstum anregen und Entzündungen lindern, und die ausserdem Kalkablagerungen abtragen [web20].
Klebebänder an der Fussunterseite ("Taping", simple aber effektive Methode aus England)

In deutschen Foren wird manchmal auch die Tape-Technik erwähnt [web21]. Klebebänder verhindern, dass der Fuss sich anspannen kann, und so bleibt der Fuss immer in einer entspannten Position und die Fussbettentzündung heilt von alleine, teilweise sehr erfolgreich [web22]. Englische Webseiten schwärmen davon:

Methoden beim Taping zur Entspannung des Fussbetts bei Fussbettentzündung
Taping 01
Taping 01 [10]
Taping 02
Taping 02 [10]
Taping 03
Taping 03 [10]

Klebeband der Länge nach anlegen, und dann mit KLebeband am Fussballen und am Fussgelenk umwickeln. In der Nacht soll das Pflaster entfernt werden, um die Haut atmen zu lassen [web22].


  Text:

<Das Verkleben mit Klebebändern (engl.: "Taping") ist eine Massnahme, die nicht zu oft bei der Behandlung von Fersensporn / Fussbettentzündung angewandt wird, aber manchmal wird sie doch als eine der erfolgreichsten Methoden erwähnt. Die Sache besteht darin, Klebeband in einer Weise anzukleben, so dass das Fussbett sich nicht mehr überdehnen kann. Somit wird jeglicher weiterer Schaden am Fussbett vermieden, und vor allem an der Ferse. Die Anwendung der Verklebung des Fusses mit Klebeband sollte die ersten paar Male von einer professionellen Person geschehen, denn falsch geklebte Bänder können mehr schaden als nützen. Und es sollte auch ein Klebeband sein, das der Haut nicht schadet. [...] Es sollte ein Sportklebeband sein. Podologen meinen, dass das Klebeband jeden Morgen frisch geklebt werden sollte und am Abend jeweils entfernt werden sollte, um der Haut die Atmung zu ermöglichen.> [web22]

(orig. englisch:
<Taping is a measure not practical too often for treating heel spur / plantar fasciitis, though sometimes it is reported as one of the mainly successful methods. Objective is to apply tape in such a way that the fascia cannot over-stretch, therefore preventing further damage to the fascia and it's extra to the heel. Apply tape should be done by a professional at least the first few times, as wrongly placing the tape can cause an opposite effect. Also make sure to use a particular kind of tape for this that doesn't injure the skin. [...] Exact athletic tape should be used. Podiatrists advise that the tape be applied each morning and removed all evening to allow the skin to breathe.>) [web22]


Therapien: Übungen zur Durchblutung und Heilung der Sehnen

Die Sehnen müssen mehr durchblutet werden, um die Selbstheilung komplett zu ermöglichen, und die Entzündung geht dann von alleine weg, ohne Medikament, so Dr. Frank Weinert.

-- entzündungshemmende Salben und Tabletten sind nur sekundär
-- eine Belastungspause des Fusses nützt auch nichts, sondern die Sehnenqualität verschlechtert sich sogar, wenn die Sehne gar nicht beansprucht wird
-- was heilt, sind einfach Übungen zur Förderung der Durchblutung der Sehnen und damit die Unterstützung der Selbstheilung der Sehnen [web07].

Man muss der betroffenen Sehne Zeit geben, denn der Zellstoffwechsel bei Sehnen ist langsam

-- wenn eine Sehne kleine Risse erleidet, wird sofort eine automatische Heilung eingeleitet mit einer gesteigerten Durchblutung
-- sind die Beschwerden schon länger vorhanden, dann liegt eine Fehlheilung mit Narbenbildung bei der Sehne vor (Degeneration der Sehne)
-- der Sehnenstoffwechsel ist jedoch langsam (Zellteilungszeit von 8 Wochen) und die Heilung dauert drei bis vier Monate [web07].

Das Übungsprogramm
-- die betroffene Sehne muss eine dosierte Belastung (exzentrisches Training) bekommen, um die Heilung einzuleiten, denn nur durch Bewegung wird die Durchblutung und die Aufnahme von Sauerstoff und Nährstoffen gefördert [web07]

Übungen zur Heilung der Sehnenschäden beim inneren Fersensporn (Plantarfasziitis)

1. Übung mit dem Zehenspitzenstand
Zehenspitzenstand an einer
                        Treppenstufe mit Geländer
Zehenspitzenstand an einer Treppenstufe mit Geländer [3]
Abgesenkte Ferse an Treppenstufe
                        mit Geländer
Abgesenkte Ferse an Treppenstufe mit Geländer [4]

Nur der Fussballen liegt auf der Treppenstufe auf. Eine Hand hält sich fest am Geländer. Besser wären zwei Geländer. Und dann:

<Langsames Absenken der Ferse so weit wie möglich. Zählen: 21 – 22 – 23. Die erreichte Endposition wird für 2 Sekunden gehalten. Danach zügig zurück in die Ausgangsstellung hochdrücken.> [web07]

15 mal machen, zuerst nur einmal täglich. Ein Ziehen oder leichte Schmerzen sind normal. Wenn es schmerzfrei wird, zweimal täglich durchführen, dann dreimal täglich, dann mit Zusatzbelastung mit Rucksack [web07].

Schmerzen sollten weniger werden: <Wenn Sie die Übungen durchführen, dürfen leichte Schmerzen auftreten. Sollten die Schmerzen so stark werden, dass Sie die Übungen abbrechen müssen, reduzieren Sie die Belastung um 15 Wiederholungen pro Tag. Werden dadurch die Beschwerden nicht geringer oder treten unter den Übungen zunehmend Beschwerden im Alltag auf, setzen Sie die Übungen aus und kontaktieren Sie bitte Ihren behandelnden Arzt.> [web07]

Am Ende der Übung jeweils Eiskompresse auflegen, 3 mal 10 Minuten mit kurzen Pausen, wirkt besser als 30 Minuten am Stück [web07].

2. Dehnübung mit Überstreckung der Zehen beim inneren Fersensporn (Plantarfasziitis)

Zum Abshluss der Fersenspornbehandlung folgt eine Dehnübung mit Überstreckung der Zehen:
Dehnübung mit der
                            Überstreckung der Zehen
Dehnübung mit der Überstreckung der Zehen [5]

<Großzehe wird an der Treppenstufe überstreckt angestellt. Knie langsam nach vorn schieben. Endposition für 10 Sekunden halten. 10 Wiederholungen täglich.> [web07]

Diese Dehnübungen, die die Durchblutung der Sehne fördern, sind viel effektiver als eine Stosswellentherapie. Bei leichten bis mittelmässigen Schmerzen können Sportler weiterlaufen. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Heilung bei einer Vergleichsgruppe, die den Sport eingestellt hatte, nicht schneller war. Es sollte aber nicht bergauf gelaufen werden [web05].

3. Änderung der Lauftechnik: Pose-Technik
Bei Laufsportlern empfiehlt sich zudem die Umstellung auf die Pose-Technik [web05]. Videos mit den Suchworten Pose und Technik gibt es zu genüge, z.B. hier. Das Körpergewicht wird sofort auf die Fussballen abgeleitet und sofort wieder abgesprungen, so dass die Fussknochen nicht mehr so stark belastet werden [web02].

Ex-Patient Uwe Schmidt präsentiert dieselbe Übung Nr. 1:

<Stellen Sie sich nur mit den Zehen und dem Ballen auf eine Treppenstufe, sodass Ihr Gesicht zur aufsteigenden Treppe gerichtet ist. Die Ferse hängt hinten über. Lassen Sie die Ferse langsam ab und dehnen Sie vorsichtig Ihre Bänder. Drücken Sie sich danach mit Kraft Ihrer Füße langsam auf die Zehenspitzen hoch. Dann lassen Sie die Ferse wieder langsam ab und dehnen wieder Ihre Bänder. Wiederholen Sie diesen Vorgang ca. 20 Mal. Machen Sie diese Übung zwei Mal täglich, 1 x vormittags und 1 x abends.> [web16]


Der Sehnenstoffwechsel

Ernährungsergänzung zur Sehnenheilung
-- es gibt spezielle Medikamente mit Sehnennährstoffen (Orthomol Tendo) bei Reizzuständen der Sehne (Achillessehne, Tennisellenbogen), Einnahme 1/2 Stunde vor den Mahlzeiten (Orthomol; pharmazeutische Vertriebs GmbH; Herzogstraße 30; 40764 Langenfeld; Telefon 02173 9059-0; info@orthomol.de; www.orthomol.de) [web07]
-- dieses Orthomol beschleunigt nachweislich den Heilungsverlauf [web05].

Es handelt sich dabei um
-- eine Portion Granulat
-- eine Tablette mit Enzymen
-- zwei Kapseln Fischöl:

Tagesdosis Orthomol Tendo enthält:
(1 Tagesportion zu 17 g Granulat plus 1 Tablette/2 Kapseln (2 g)
Mit Zuckerarten und Süßungsmittel

Orthomol Tendo: Granulat + Tablette
                        mit Enzymen + Fischölkapseln
Orthomol Tendo: Granulat + Tablette mit
Enzymen + Fischölkapseln [6]
Glucosaminsulfat 800 mg *** 4,2 g
Chondroitinsulfat 300 mg *** 1,6 g
Hyaluronsäure 50 mg *** 263 mg
Kollagenhydrolysat 5 g *** 26 g
Acetylcystein 100 mg *** 526 mg
           
Vitamine          
Vitamin A 375 µg (1.250 I.E.*) 47 2 mg (6.579 I.E.*)
Vitamin C 530 mg 663 2,8 g
Vitamin E (TE°) 70 mg 583 368 mg
Vitamin B1 4 mg 364 21 mg
Vitamin B2 5 mg 357 26 mg
Niacin 30 mg 188 158 mg
Vitamin B6 5 mg 357 26 mg
Vitamin B12 9 µg 360 47 µg
Vitamin D3 7,5 µg (300 I.E.*) 150 39 µg (1.579 I.E.*)
Folsäure 400 µg 200 2 mg
Pantothensäure 18 mg 300 95 mg
Biotin 150 µg 300 789 µg
           
Mineralstoffe und Spurenelemente
Magnesium 100 mg 27 526 mg
Zink 5 mg 50 26 mg
Selen 50 µg 91 263 µg
Mangan 2 mg 100 11 mg
Kupfer 1.000 µg 100 5 mg
Molybdän 50 µg 100 263 µg
           
Sekundäre Pflanzenstoffe          
Apfel-Extrakt mit Bioflavonoiden 50 mg *** 263 mg
(enthalten Rutin und Quercetin)          
Citrus-Bioflavonoide 25 mg *** 132 mg
Gemischte Carotinoide 5 mg *** 26 mg
(enthalten Beta-Carotin, Lutein,
Lycopin und Astaxanthin)
         
           
Enzyme          
Bromelain 100 mg (500 FIPE°°) *** 526 mg (2.632 FIPE°°)
Papain 50 mg (185 FIPE°°) *** 263 mg (974 FIPE°°)
           
Essenzielle Fettsäuren          
Fischöl, darin enthalten: 1,1 g *** 5,8 g
Eicosapentaensäure (EPA) 500 mg *** 2,6 g
Docosahexaensäure (DHA) 167 mg *** 879 mg
           
Physiologischer Brennwert 273 kJ (64,9 kcal)   1.434 kJ (341 kcal)
Eiweiß 5 g   26 g
Kohlenhydrate 7,4 g   39 g
Fett



[web08]

Mit einer schwerpunktmässigen Fisch-Vollkornreis-Gemüse-Ernährung wird man diese Bestandteile zum Teil auch ohne diese Kapseln zu sich nehmen können. Aber man will ja auch nicht jeden Tag Fisch essen, also sind die Kapseln sicher auch nicht schlecht [web02].


Weitere mögliche Massnahmen zur Entlastung des Fussbetts

Schuhe dem Leben anpassen

Sportmediziner Frank Weinert sagt klar, dass Schuhe mit harten Sohlen aussortiert werden müssen und gibt an, dass Patienten mit Nike Free und Crocs besonders gute Erfahrungen gemacht hätten [web05].

Einfache Fussmassage hilft [weil die Durchblutung und die Heilung der Sehnen gesteigert wird]

<Vor einem Jahr hatte ich, 80, auch einen Fersensporn. Auf dem Röntgenbild war ein Dorn von zweieinhalb Zentimeter Länge zu sehen. Eine Operation wollte ich nicht. Deshalb rieb ich ein- bis zweimal täglich die Ferse und die Fusssohle mit Nivea-Creme ein. Dank dieser Massage hatte ich nach zehn Tagen keine Beschwerden mehr. Jakob.> [web24]

Der Fersensporn kann auch zertrümmert werden

Ein Fersensporn kann auch ohne Operation "zertrümmert" werden:

<Letztendlich hat mir die zertümmerung geholfen (im wilhelminenspital) ich hab auch absolut ALLES versucht in den 3 jahren, nichts hat geholfen. Die zertrümmerung war zwar eine der schmerzhaftesten Dinge, die ich je über mich ergehen lassen musste, aber nach einigen monaten waren die Schmerzen weg. [...] Lass dir keine Zertrümmerung in einer Orthopäden odri einreden, die sind teuer und bringen nüsse. Die richtig guten Geräte haben nur ein paar Kliniken.> [web25]

Tägliche Dehnübungen vor sportlichen Aktivitäten

Fersensporn entfernen nützt meistens nichts, denn <das Grundproblem durch verkürzte Muskeln und Sehnen bleibt jedoch bestehen.> [web26]


Prävention gegen den inneren Fersensporn und Fussbettentzündung (Plantarfasziitis): Weiche sohlen, Dehnübungen, nicht auf harten Böden laufen, dicke Wandersocken etc.

Es gibt also klare Präventionsmassnahmen dafür, dass der Fersensporn nicht entsteht, und die Chefs sollten dies den Angestellten in den Risikogruppen sagen und sogar in den Arbeitsvertrag schreiben:

-- immer Schuhe mit weicher Sohle tragen (gute Turnschuhe) [web02]
-- ab 30 konsequent wegoform-Einlagen tragen, um einen weichen Erdboden zu simulieren [web02]
-- jeden Tag ein paar Dehnübungen machen, um die Verkürzung von Muskeln zu vermeiden [web14] bzw. mehrmals täglich die Wadenmuskulatur dehnen, vor allem vor sportlichen Aktivitäten [web26]
-- sportliche Läuferinnen sollen nicht nur auf Asphalt laufen [web28]
-- auf harten Böden nicht barfuss laufen [web16].

Es müssen generell Schuhe getragen werden, die den weichen, natürlichen Erdboden imitieren! Schuhe und Sandalen mit harten Sohlen und mit harten Einlagen sollten eigentlich verboten sein [web02].

-- Trottinett oder Fahrrad fahren statt übermässig lange Strecken laufen
-- dicke Wandersocken haben durchaus ihren Sinn!!!
-- nicht in harten Schuhen, harten Sandalen oder Holzschuhen lange Strecken zurücklegen
-- mann kann als Vorbeugung eine gezielte Fussübung machen mit Zehenspitzenstad und Fersenstand im Sitzen, ohne den Fuss gross zu belasten, aber um die Durchblutung der Sehnen anzuregen [web02].


Operation des inneren Fersensporn

Operiert wird, wenn nach Monaten nichts mehr hilft

Die Webseite von "Orthosport" sagt es klar, dass ein Fersensporn über 10 mm gross sein muss, um an einer Entzündung beteiligt zu sein:

<Jedoch hat man in Studien festgestellt, dass der Fersensporn eine Größe von mehr als 10 mm aufweisen muss, um eine mechanische Reizung auszulösen. Meistens sind mehrere Ursachen gleichzeitig für die Beschwerden verantwortlich.> [web13]

Das heisst, operiert werden muss sicher erst dann, wenn ein Fersensporn über 10 mm gross ist [web02].

<Operiert werden sollte erst, wenn alle physiotherapeutischen und äußeren Anwendungen ausgeschöpft wurden.> [web10]

Bedingung 6 Monate Behandlung:

<Diese [eine Operation des Fersensporns] sollte frühestens dann erfolgen, wenn konservative Therapien mindestens 6 Monate lang ohne Erfolg bleiben.> [web17]

Andere Webseiten erwähnen 9 bis 12 Monate erfolglose Behandlung [web20].


Die Operation

-- die Ferse wird geöffnet
-- der Fersensporn wird abgeschliffen [web17] bzw. abgemeisselt [web19]
-- ein Stück des Sehnenstrangs wird entfernt [web20]

eventuell werden auch
-- Nerven durchtrennt
-- entzündete Schleimbeutel entfernt [web19].

Verschiedene Operationsarten (ca. 100 verschiedene Arten)

Teilweise Entfernung der Sehnenplatte - Durtrennung des kompletten Fersenansatzes - oder Entnahme eines schmalen Streifens - Abtragen des Fersensporns:

<Bei der standardmäßigen Fersensporn-Operation, der offenen Einkerbung, wird die Aponeurosis plantaris, dies ist die Sehnenplatte, die die Ferse mit dem Fußballen verbindet und für die Fußlängswölbung sorgt, am Fersenansatz teilweise entfernt (eingekerbt).

Oder es wird auch der komplette Fersenansatz druchtrennt oder ein schmaler Streifen der Aponeurosis plantaris entnommen. In einigen Fällen wird im Zuge der Operation der Fersensporn direkt abgetragen....

Insgesamt gibt es etwa 100 verschiedene Operationstechniken, ja ?

Die neuesten sind endoskopische Verfahren, wobei nur winzige Einschnitte erforderlich sind.> [web23]


Manchal werden gleich beide Füsse operiert, wenn es sich um leichtere Fälle handelt [web19].

Operationsrisiken
  • Gefäß-, Nervenschädigung
  • Verzögerte Wundheilung
  • Infektion, Knocheninfektion
  • Schmerzhafte Narbe
  • Erneute Beschwerden oder verbleibende Beschwerden [web23].
Die Narbendildung an der Ferse kann schmerzhaft werden

Eventuell bilden sich Narben, die zu dauernden Schmerzen führen. Deswegen sollten zuerst alle nicht-operativen Möglichkeiten zur Heilung der Fussbettentzündung und zur Heilung der Sehnen durchgeführt werden:

<Die Operation birgt das Risiko in sich, dass sich Narben bilden, die zu anhaltenden Schmerzen führen.> [web20].

Es bildet sich dabei nicht nur aussen eine Narbe, sondern es bilden sich auch innere Narben, die später grosse Schmerzen verursachen können:

<Lt meiner Ärztin hat man noch die Wunde im Fuß (später innere Narben) und die kann weitaus schlimmere Schmerzen verursachen.> [web21]

Die Nachbehandlung nach einer Fersensporn-Operation

Stille Hochlagerung des operierten Fusses

Liegezeit ca. 2 bis 4 Tage [web19]. Medikamente sind ca. eine Woche lang ein Antibiotikum (z.B. alle 8 Stunden) und ein entzündungshemmendes Medikament (alle 12 Stunden), die sich etwas negativ auf die Verdauung auswirken (etwas dünner Stuhl) [web02].

Der Fuss muss 14 Tage lang immer waagrecht gelagert oder anfangs auch hoch gelagert werden. Bei sitzendem Arbeitsplatz kann man das Bein auf einem Stuhl oder kleinen Tischchen lagern, mit einer weichen Unterlage, ebenso beim Essen. Je geduldiger die waagrechte, stille Lagerung geschieht, desto besser verheilt die Narbe [web02].

Die Wundheilung - Laufen auf Zehenspitzen - Tuch um den Fuss wickeln

Bis zur Wundheilung [bis die Fäden der Narbe entfernt werden] muss mit Gehilfen gelaufen werden [web23] bzw. nach ca. 5 Tagen kann der Patient "auf Zehenspitzen" im Haus herumlaufen, nach 10 Tagen auch kurze Wege auf der Strasse krückenfrei laufen, wenn der verbundene Fuss in einer weiten Sandale steckt. Im Haus kann man um den operierten Fuss ein Stück Tuch wickeln (z. B. ein altes T-Shirt), um nicht dauernd auf den Zehen laufen zu müssen bzw. um Deformationen anderer Sehnen und Muskeln am Fuss zu verhindern. Gleichzeitig wird die Ferse weiterhin geschont [web02].

Da sich der Schnitt an einer Stelle mit dicker Haut befindet, und da an der Schnittstelle verschiedene Zugwirkungen stattfinden, ist der Schnitt erst nach 2 Wochen geheilt [web01]. Verbände und Gaze sollten täglich gewechselt werden, solange Blut oder Wundflüssigkeit austritt. Das kann der Patient auch selber machen. Wenn die Wunde trocken bleibt kann man den Verband und die Gaze ca. alle 2 Tage wechseln [web02].

Spezialschuhe - Imitat mit Polster im Verband

Spezialschuh für ca. 6 Wochen ist angesagt:

<Nach einer Operation müssen Sie einen Spezialschuh tragen. Darin kann der Fuß sehr bald belastet werden.> [web10]

Diese Spezialschuhe existieren in "Entwicklungsländern" nicht. Man kann aber die Spezialschuhe imitieren, indem man an der Fussshole ein Polster in den Verband schiebt, das das Auftraten auf die Ferse verhindert. Das "Polster" kann ein Stück gefalteter Stoff oder ein weiterer, kleiner Verband sein. So kann man einigermassen in der Wohnung herumlaufen, ohne versehentlich auf die Ferse aufzutreten. Wer eine kleine Wohnung hat, ist in diesem Fall besser dran, weil die Person kaum laufen muss [web02]. Andere Webseiten behaupten, operierte Fersensporn-Patienten müssten "monatelang an Krücken gehen" [web27].

Mittels Spezialschuhen und zusätzlichen Einlagen wird ca. 6 Wochen lang die Belastung der Sehne reduziert [web19].

<Damit die Fersenschmerzen nach der Operation nicht erneut auftreten (Rezidiv) und eine vollständige Heilung erfolgen kann, ist eine postoperative Schonung extrem wichtig. Eine krankengymnastische Therapie sollte schon in den ersten Tagen nach der Fersensporn-Operation beginnen. Nachdem die Wundheilung abgeschlossen und die Fäden gezogen sind, sollte die volle Gehfähigkeit wiederhergestellt sein. Nun muss mit dem Training der Fußmuskulatur begonnen sowie an der Dehnbarkeit der entsprechenden Sehnen gearbeitet werden. Als Richtwert für die gesamte Rehabilitationszeit werden etwa 12 Wochen angegeben. In sehr seltenen Fällen kann es allerdings ein Jahr dauern bis der Fuß wieder uneingeschränkt belastbar ist.> [web17]

Die operierte Ferse muss 3 Monate weiche Einlagen haben:

<Weichbettung des Fersenbeines für ca. 3 Monate erforderlich> [web23]

Wiederauftreten verhindern

Die allgemeine Medizin behauptet, die Fersenschmerzen hätten eine Neigung, wiederaufzutreten bzw. seien rezidiv [web18].

Nun, dieses Wiederauftreten ist logisch, weil die Zivilisation eben bei ihren harten Aslphaltstrassen, Betontrottoirs, Steintrottoirs und Kachelböden bleibt. Man kann aber ein Wiederauftreten mit wegoform-Einlagen verhindern, die den weichen Erdboden simulieren, den die Füsse der heutigen "Zivilisation" nicht mehr haben [web02].

Teilen / share:

Facebook




Kraftvolle Produkte von
                                  Regenbogenkreis
Heilung und Vorbeugung durch Nahrung - Heilkräuter, Extrakte, Pulver - alles Bio-Vollkorn, kein weisser Gift-Zucker
Rohköstlichkeiten von
                                  Regenbogenkreis
Rohköstlichkeiten (Kekse, Schokolade, Brote, Oliven, Miso etc.)
Regenwaldprodukte (Kräftigung, Heilung und Prävention)
Algen (Ausleitungen, Vitamine, Mineralien, Eiweisse, Nährstoffe)
Energetisierung von Wasser (Blumenmuster, Filteranlagen)
Bücher und DVDs (veganes Kochen, Heilen, Geistiges, günstig!) etc. etc. etc.
Regenbogenkreis - Lübeck - Versand: D, Ö, CH

Quellen
[web01] Aussage des behandelnden Arztes von Michael Palomino in Peru, Juan Espinoza, Lima
[web02] Einschätzung Palomino
[web03] http://www.footlogics-shop.de/info/Fersensporn-1-.html
[web04] http://www.praxisclarahof.ch/praxis_clarahof/Schwerpunkte/Fuss-Sprunggelenk/Fersensporn.html
[web05] http://www.laufverletzungen.de/index.php?article_id=47
[web06] http://www.drfrankweinert.de/
[web07] http://www.laufverletzungen.de/files/64114013_tendo_achilles_fersensporn_x3.pdf
[web08] http://www.orthomol.de/desktopdefault.aspx/tabid-146/147_read-106/
[web09] http://www.laufnetz-muenchen.de/sportmedizin-lexikon/22/Plantarfasziitis.html
[web10] http://www.scivias-caritas.de/Plantarfasziitis.html
[web11] http://www.dr-steeb.de/details/items/fersensporn-oder-plantarfasziitis.html
[web12] http://de.wikipedia.org/wiki/Aponeurosis_plantaris
[web13] http://www.orthosport-ffb.de/krankheitsbilder/fus-und-sprunggelenk/plantarfasziitis-und-fersensporn.html
[web14] http://www.lauftipps.ch/gesundheit/sportverletzungen-durch-laufen/fersensporn-fersenschmerz-laufen/
[web15] http://www.fersensporn-einlagen-info.de/
[web16] http://www.fersensporn-einlagen-info.de/produktinfo.html
[web17] http://www.fersensporn-behandeln.de/fersenspornbehandlung/operation.html
[web18] http://www.dr-gumpert.de/html/fersensporn.html
[web19] http://de.wikipedia.org/wiki/Fersensporn
[web20] http://www.onmeda.de/krankheiten/fersensporn-therapie-1496-7.html
[web21] http://www.jogmap.de/civic4/?q=node/10425
[web22] http://heelspurtreatments.blogspot.com/2012/03/taping-for-heel-spur-relief.html
[web23] http://www.oc-koeln.de/index.php?option=com_content&view=article&id=127&Itemid=138
[web24] http://www.ktipp.ch/themen/beitrag/1025998/Bei_Fersensporn_Muskel_dehnen
[web25] http://www.parents.at/forum/showthread.php?t=661503#.T_I_mJHwm6s
[web26] http://www.gutefrage.net/frage/fersensporn-ohne-operation-entfernen
[web27] http://www.gesundheitsfrage.net/frage/fersensporn-operieren
[web28] http://www.sportlerfrage.net/frage/kann-sich-ein-fersensporn-zurueckbilden


Fotoquellen
[1] Fernsensporn, Röntgenfoto: http://www.footlogics-shop.de/info/Fersensporn-1-.html
[2] Dr. Frank Weinert, Sportmediziner in Müllheim (Süddeutschland): http://www.drfrankweinert.de/
[3] Zehenspitzenstand an Treppenstufe: http://www.laufverletzungen.de/files/64114013_tendo_achilles_fersensporn_x3.pdf
[4] abgesenkte Ferse an Treppenstufe: http://www.laufverletzungen.de/files/64114013_tendo_achilles_fersensporn_x3.pdf
[5] Dehnübung mit der Überstreckung der Zehen: http://www.laufverletzungen.de/files/64114013_tendo_achilles_fersensporn_x3.pdf
[6] Orthomol Tendo, Granulat, Tablette und Kapseln: http://www.orthomol.de/desktopdefault.aspx/tabid-146/147_read-106/
[7] Schuheinlagen wegoform plus: http://www.fersensporn-einlagen-info.de/produktinfo.html#WEGOFORM%20PLUS
[8] Schuheinlagen wegoform slim: http://www.fersensporn-einlagen-info.de/produktinfo.html#WEGOFORM%20PLUS
[9] Schuheinlagen wegoform Lady: http://www.fersensporn-einlagen-info.de/produktinfo.html#WEGOFORM%20PLUS
[10] Taping: http://heelspurtreatments.blogspot.com/2012/03/taping-for-heel-spur-relief.html

^