Entdecke Traumreisen bei
                                    travelantis.de
Travelantis.de (Leipzig) - Verkauf für D, Ö, CH, Lux
Karibik zum Schnäppchenpreis
Tolle Reiseangebote
All Inclusive Urlaub
Pauschalreisen
Familienurlaub
Cluburlaub
Fernreisen
Kontakt / contact     Hauptseite / page
                principale / pagina principal / home     zurück /
                retour / indietro / atrás / back
ESP

Merkblatt: Anatomie - Geschichte

aus: Instituto San Pablo (schwuler Papst) - Independencia - Lima

präsentiert von Michael Palomino
Teilen:

Facebook



Anatomie in alten Kulturen - Schädelpenetrationen
Schädelpenetrationen: Da wurden Löcher in die Schädel geschlagen
-- um Dämonen zu befreien
-- oder um den Schädeldruck zu mindern.

Anatomie in Mesopotamien und im Alten Ägypten
Es sind Keilschriften vorhaus Mesopotamien und Ägypten vorhanden, die Körperorgane beschreiben.

Altes Griechenland: Hipócrates (460-370 v.Chr.) und Aristoteles (384-322 v.Chr.)
Die Griechen haben durch ihren Körperkult und Athletik-Sport ein neues Niveau in der Anatomie entwickelt. Die Ilias von Homer bescreibt auch die Anatomie bei Wunden.

Hipokrates stellte als erster fest, dass der Patient ein Teil der Heilung ist, nicht nur der Arzt. Es sind 3 Faktoren: Krankheit - Arzt - Patient.
Hipocrates hat auch viele natürliche Bedingungen als Krankheitsursachen gefunden. [Er stellte generell fest, dass die Ernährung für die Gesundheit wichtig ist].

Die Temperamente-Theorie (4 Temperamente + 4 Grundsubstanzen): Man glaubte damals, dass der Körper aus 4 Grundsubstanzen bestehe: Blut, gelbe Galle, Schleim, schwarze Galle. Als Örtlichkeiten wurden hinzugefügt: Leber, Harnblase, Lungen und Milz.

[Die Theorie der 4 Temperamente ist eine rassistische Theorie und ist durch die Psychoanalyse abgelöst].

Aristoteles war der Gründer der vergleichenden Anotomie.
Äristoteles war der erste, der das Wort "Anatomie" benutzte - ana=trennen, tomie=schneiden.
Aristoteles bezeichnete als erster die Aorta, unterschied Arterien und Venen und hat die Embrio-Wissenschaften begründet, indem er ungeborene Küken untersuchte.

Entwicklung von Anatommie in der Stadt Alexandria (Ägypten)
[Alexandria an der Küste von Ägypten entwickelte sich zum Brennpunkt zwischen Europa, Afrika und Asien. Da stand ja auch schon der Leuchtturm der Göttin Isis].

Alexandria war auch ein Zentrum der medizinischen Schulen und hatte eine grosse Bibliothek:
-- Alexandria hatte die erste Anatomie-Schule 300 v.Chr. bis 2. Jh. n.Chr.
-- Körperanalysen und Bezeichnungen
-- Sezieren von Leichen
-- Vivisektionen (Analyse am lebendigen Körper)
-- beim Einmarsch der Römer 30 n.Chr. wurde die Bibliothek zerstört.

[Es liegen Angaben vor, dass die Kirche das Römische Reich erfunden hat und dass Rom nur ein kleiner Staat in Zentralitalien war. Es fehlen z.B. Münzen, die die militärischen Siege gegen die Nachbarn feiern. es liegen auch Angaben vor, dass eine bestimmte Gruppe die Bibliothek in Alexandria zerstört hat, um Asien in Sachen Wissenschaften verarmen zu lassen. Ein entscheidender Punkt ist dabei, dass keine Kopien der Werke angefertigt wurden, um das Wissen an einem anderen Ort zu sichern].

Alexandria: Die Anatomie von Herophilus 335-280 v.Chr.) - der Schöpfer der wissenschaftlichen Anatomie - mit Folter an Kriminellen
-- Herophilus hat die wissenschaftliche Anatomie begründet, auch mit Experimenten an Kriminellen, um seine Schlussfolgerungen mit Experimenten zu bestätigen
-- Herophilus arbeitet mit Sezierungen und Vivisektionen, beschrieb den Schädel, die Augen, einige innere Organe, die Hirnhaut, das Gehirn und das Kleinhirn
-- Herophilus unterschied die Nerven als sensoriale Nerven und motorische Nerven.

Alexandria: Die Anatomie von Erasistratus (304-250 v.Chr.) - der Schöpfer der Physiologie - mit Folter an Kriminellen
-- Erasistratus ist der Vater der Physiologie
-- Erasistratus war ein Rivale von Herophilus
-- Erasistratus beobachtete an der Leber, wie sich ihr Zustand durch Krankheiten verändert
-- Erasistratus beschrieb das Gehirn genauer als Herophilus, mit Gehirn und Kleinhirn.
-- Erasistratus teilte die Nerven - wie Herophilus - in sensoriale Nerven und motorische Nerven ein.

Herophilus und Erasistratus untersuchten die Grundlagen der menschlichen Anatomie. Die Vivisektion an Kriminellen provozierte viel Leid bei den Kriminellen, um neue Heilmittel zu finden, und war immer Gegenstand der politischen Diskussion.

Alexandria: Anatomie von Galeno (130-200/216 n.Cr.) - mit Folter an Affen
-- Galeno war der einflussreichste Anatom
-- Galeno arbeitete mit Sezierung von Tieren, afrikanischen Affen, praktisch ohne Menschen, und er schlussfolgerte von den Affen auf die Menschen
-- Galeno analysierte das Herz, die Arterien, die Venen, die Leber, die Harnblase
-- Galeno stellte seine ersten Hypothesen über die Abläufe auf (Herz, Arterien, Venen, Leber, Harnblase etc.)
-- Galeno beschrieb die Gehirnstrukturen genau, die Unterschiede zwischen Venen und Arterien, und beschrieb die Herzklappen genau
-- Galeno beschrieb im Detail die stimulierten Nerven, wie die Nerven die Muskeln bewegen
-- Galeno bewies, dass in den Venen Blut fliessst und keine Luft
-- die Kirche schützte Galeno und verbot jegliche Kritik gegen Galenos Fehler, so dass die Entwicklung in der Anatomie bis ins 16. Jh. stehenblieb - die Anatome mussten dann jeden Körper für "abnormal" erklären, wenn man etwas fand, was nicht mit Galeno übereinstimmte...

Italien: Leonardo da Vinci (1452-1518) - Bilder über Anatomie
Einem Maler gefiel es, anatomische Bilder zu zeichnen - z.B. den "Vitruvianischen Menschen" von 1490, und er zeichnete 100e anatomische Studien im künstlerichen Stil.

Brüssel: Andreas Vesalius (Andries van Wesel) (1514-1564): Bücher
Er lebte in Brüssel und schrieb einige wichtige Bücher über die Anatomie am Menschen. Vesalius der Affen und Hunde analysierte, korrigierte Fehler bei Interpretationen von Galeno. Buch: Libro: Magna Opus de Humani Corporis Fabrica (über die Funktinoen des menschlichen Körpers).

Italien: Bartolomeo Eustachio (1517-1574): Schnelle Sezierung, auswendiges Zeichnen
-- Eustachio war einer der Begründer der wissenschaftlichen Anatomie am Menschen
-- Eustachio entwickelte eine Schnell-Sezierung
-- Eustachio entwickelte das auswendige Zeichnen von Anatomie.

Spanien: Miguel Servet (1509 oder 1511-1553)
Miguel Servet hat erstmals den Blutkreislauf beschrieben.

England: William Harvey (1578-1657): Der komplette Kreislauf
Harvey beschrieb als erster, dass das Herz das Blut durch die Adern und Venen bewegt, und dass das Blut über die Venen ins Herz zurückfliesst.
Werk: Exercitatio Anatomica de Motu Cordis et Sanguinis in Animalibus - 1628)

Marcello Malpighi (1628-1694): Kapillaren, Milz, Nieren, Nervensystem
-- er beschrieb die Kapillargefässe
-- er untersuchte die Struktur der Organe Milz, Nieren, Nervensystem.

"USA": Anästesie ab 1846 - Massachussets
Im Jahre 1846 wurde erstmals die Anästesie angewandt. Dies war im Hauptspital von Massachussets ("USA") am 16. Oktober 1846. Ein Bild von Robert Hinkley von 1882 stellt diesen Moment dar.


Teilen:

Facebook




     Sanft heilen mit
                                                Ayurveda     Ratgeber für
                                                Gesundheit und
                                                Ernährung    Fachbücher
                                                Veterinärmedizin Pflanzliche
                                                Antibiotika richtig
                                                anwenden

Heilen lernen - Schlütersche Verlagsbuchhandlung - Versand: D, Ö+CH - andere Länder: auf amazon - Webseite: Deutsch

^