Heiler und Heilerin werden



Kontakt     Hauptseite     zurück

Heiler und Heilerin werden

Der Weg von der Botschaft im Traum bis zur Initiation

von Michael Palomino (2007)

Teilen / share:

Facebook







aus:
-- Walter Andritzky: Traditionelle Psychotherapie und Schamanismus in Peru; VWB, Berlin, 1999
-- Internetbeiträge

Vokabular

brujo (span.): Hexer mit Schadenzauber (Andritzky: Psychotherapie, S.67)
daño (span.): Schadenzauber (Andritzky: Psychotherapie, S.67)
don espiritual (span.): spirituelle Heilkraft (Andritzky: Psychotherapie, S.65)
golpe (span.): Angriff eines Hexers (Andritzky: Psychotherapie, S.66)
huaringas (span.): Hochlandseen nahe Huancabamba (Andritzky: Psychotherapie, S.66)
limpia (span.): Reinigung (Gschwandler: www.schamanismus.cc)
malero (span.): Hexer mit Schadenzauber (Andritzky: Psychotherapie, S.67)
pasada: Meerschweinchenreinigung (Andritzky: Psychotherapie, S.64)
sobada: Energiemassage (Gschwandler: www.schamanismus.cc)


Heiler und Heilerinnen

"Die Natur ist Gott, Gott ist die Natur. Durch sie erfahren wir Heilung und verpflichten uns, auch sie zu heilen."
(aus: Georg O. Gschwandler: http://www.schamanismus.cc/web/NeueHomepage2006/curanderismo.html)

"Alles ist eins, ist einer Form der Energie, welche wir mit unseren Gedanken, unseren Absichten und unserer selbst geschaffenen Realität zu dem gemacht haben, was wir aktuell vorfinden."
(aus: Georg O. Gschwandler: http://www.schamanismus.cc/web/NeueHomepage2006/curanderismo.html)


Sichtschutz, Windschutz, Staubschutz, und das Heim für Kleintiere, Nützlinge usw.: Diese Hecke kommt per Post!
Die Hecke mit dem Turbo. Von 0 auf
                              180 cm in nur 1 Jahr!
Die Hecke mit dem Turbo.
Ulmenhecke - anspruchslos, schnelles Wachstum, günstig, für Vögel und Nützlinge - Versand: D+Ö


Adel: Könige konnten mit Handauflegen heilen

Die datenreiche Webseite www.kartoffel-geschichte.de berichtet in einer Fussnote über die Heilung von Skrofel (Haldsrüsengeschwulst, Entzündungen der Lymphknoten, allgemein Halskrankheiten [2]):

<Skrofel ist eine Erkrankung der Haut, der Schleimhäute und der Lymphknoten mit Nebenwirkungen wie eitrige Entzündungen. 

Die Krankheit war damals auch unter der Bezeichnung »Königsübel« (»mal du roi«, »King’s evil«) bekannt. Der englische König Charles II. nach der Rückkehr aus dem Exil heilte am Johannistag 1633 öffentlich über einhundert Kranke auf einen Schlag in der Königskapelle zu Holyrood (Edinburgh); insgesamt soll dieser König im Laufe seines Königsseins über 100.000 Erkrankte geheilt haben. Auch nach der »Glorreichen Revolution« war es üblich, erkrankte Kinder zum königlichen Hof zubringen, um durch Handauflegen des Monarchen die Heilung zu veranlassen.  

 Jeder franzö­sische König behauptete, Skrofeln heilen zu können (abgestammt und geerbt von Chlodwig, über Philipp I. und Ludwig IX. dem Frommen). Einmal jährlich nahm er diese heilige Hand­lungen vor. Die Maîtressen hatten sich kurzzeitig zu entfernen.  

Die Häuptlinge von Tonga können heute noch ihre Untertanen von dieser Art von Gebresten heilen.  

In der wissenschaftlichen Literatur jener Zeit wurde über diese Fähigkeit des englischen Monarchen als etwas Selbstverständliches und Wahres berichtet: »Der König von England heilet durch Berührung beyder Hände eine besondere Art der Krankheit, welche das Königsübel genennet wird, und soll diese Kraft den Englischen Monarchen seit den Zeiten des Heiligen [heilenden] Eduards beywohnen» schrieb der Göttinger Jurist und Historiker Gottfried Achenbach 1749. Der Encyclopädist Chevalier ­Louis de Jaucourt meinte dazu, daß es sich bei dem Glauben um die heilende Hände der englischen Könige lediglich um eine lächerliche Krankheit der Engländer selbst ­handele.

Das »Journal of the American Medical Association« ver­­öffentlichte 1998 einen Bericht über »Therapeutic Touch«: Die selbsternannten Heilerinnen hatten kein »mensch­liches Energie­feld« spüren können, sogar statistisch war der Wirksamkeitsnachweis unter­durch­schnittlich.> [1]

Ergo: Heilung durch Euphorie

Ergo handelte es sich beim Handauflegen durch einen König scheinbar oft um ein positives Schockerlebnis, von einer solch "hochstehenden" Person berührt worden zu sein, was im Körper einen Euphorieschwall mit entsprechenden Hormonen auslöste und auf diese Art eine Heilung bewirkte. Nun, wenn es nicht schadet, so hat man doch immerhin schädliche Medikamente oder Tinkturen gespart. Ergo ist es so, dass "hochstehende" Personen, die bewundert werden, sich öfters sich mit Handauflegen beschäftigen könnten und so Leute heilen könnten, einfach durch eine Berührung, die mit einem Versprechen verbunden Euphorie auslöst [3]

Bio-Rohkost-Produkte und mehr - kommt mit der Post!
Regenwaldtee von
                                    Regenbogenkreis

Heilung+Vorbeugung durch Nahrung - Regenbogenkreis - Lübeck - Versand: Ganz Europa - Webseite: Dt.
Rohköstlichkeiten
Regenwaldprodukte
Algen (Ausleitung) Energetisierung von Wasser
Bücher+DVDs (Kochen+Heilen)


Mexiko: Heiler und Heilerinnen mit "Curanderismo"

In Latein-"Amerika" wird der Heiler "Curandero" oder die Heilerin "Curandera" genannt, von spanisch "curar", deutsch: heilen.
(aus: Georg O. Gschwandler: http://www.schamanismus.cc/web/NeueHomepage2006/curanderismo.html)

Krankheiten werden in Mexiko bis heute immer mit energetischen Ursachen in Zusammenhang gebracht. Curanderismo und Schamanismus beziehen eine wahre Ganzheitlichkeit mit ein, und so kann auf allen Ebenen behandelt werden. Eine Separierung in "spirituelle Welt" und "materielle Welt" gibt es nicht, sondern das Bewusstsein, "dass alles ein grosses Ganzes ist". Der Curanderismo pflegt gleichzeitig Körper, Geist, Seele, Spiritualität und Energetik und bringt sie jeweils in die richtigen Verhältnisse zurück, seit Jahrtausenden erfolgreich. Dieses Wissen lebt in Mexiko Tag für Tag, "im Grossstadtdschungel von Mexico City ebenso wie in einer einfachen Lehmhütte in der Sierra Madre".
(aus: Georg O. Gschwandler: http://www.schamanismus.cc/web/NeueHomepage2006/curanderismo.html)


Heiler / Heilerin werden

Das Lebensschema, um  Heiler / Heilerin zu werden

Heiler / Heilerin werden ist durch das Erlernen der Techniken und durch Initiation möglich.
(aus: Georg O. Gschwandler: http://www.schamanismus.cc/web/NeueHomepage2006/curanderismo.html)

Voraussetzung, Heiler / Heilerin zu werden ist eine grosse Selbsterfahrung (Andritzky: Psychotherapie, S.63).

Gemäss ELIADE (1957) gibt es einen immer wieder auftretenden Werdegang, um Heiler / Heilerin zu werden:

-- im Traum wird der träumenden Person die Berufung zum Heiler / zur Heilerin mitgeteilt
-- die Person muss eine Selbstheilung durchgemacht haben, um Erfahrung im Heilen zu haben
-- die Person hat das Traumbild des Seelenflugs
-- die Überwindung von Todesangst
-- Abkehr von der Versuchung
-- ein Initiationsritual (Andritzky: Psychotherapie, S.65).

Die Berufung zum Heiler wird z.B. (JORALEMON & SHARON 1993, S.89,114) auch dann erfahren, wenn man, ohne es gross zu wollen, Heilungen ausführt, die nur Heiler heilen können, z.B. Gesichtslähmungen oder eine geschwollene Hand und Erbrechen" (Andritzky: Psychotherapie, S.66).

Visionsmotive zur Berufung zum Heiler / zur Heilerin
-- eine Person zeigt in einem Traum Heilpflanzen (Andritzky: Psychotherapie, S.65)
-- eine Nahtoderfahrung wird zum entscheidenden Hinweis (Andritzky: Psychotherapie, S.66).

Andritzky:

"Bemerkenswert sind sind weitere, aus der Forschung über Nahtoderlebnisse bekannte, initiatische Motive wie die Begegnung mit Gott oder einem Lichtwesen am Ende eines Tunnels (MOOY 1995, S.37ff., 65ff.)." (Andritzky: Psychotherapie, S.66)

Das Erlernen der Heilmittel und Heilmethoden
Die Lehrer sind meistens die Eltern, die schon Heilend / Heilerin sind, oder nahe Verwandte, die schon Heiler / Heilerin sind. Erste Heilversuche finden dann im Familienkreis statt (Andritzky: Psychotherapie, S.66).

Visionsmotive zur Abkehr von der Versuchung

In der Vision tritt häufig der Teufel als "Versucher" auf, der dann abgelehnt wird. Andritzky:

"Häufig taucht das visionäre Motiv des 'Teufels als Versucher' auf, sei es als elegant gekleideter Herr auf einem Pferd (JORALEMON & SHARON 1993, S.50), als weiss gekleideter Gringo (ebenda, S.62) oder als Ziegenbock (ebenda, S.77)."

Österreich: Wie Georg O. Gschwandler Heiler wurde

Gschwandler, Georg O.: Gschwandler wurde in Ecuador bei den Shuar-Indianern vom Ayahasquero Enrique in der "Grossen Medizin" als Heiler-Schamane initiiert, das Wissen über magische Pfeile, schamanische Kraft und die Heilfähigkeit übertragen. Autobiographie: "Auf den Spuren des Geisterjaguars", Veth-Verlag
(Georg O. Gschwandler: http://www.schamanismus.cc/web/NeueHomepage2006/buch.html)

Peru: Wie Melchjor Salomon Heiler wurde

Salomon stammt aus dem Dorf Canchapillca, ca. 100km nördlich von Lima. Dieses Dorf hat einen positiven Einfluss auf die geistige Entwicklung:

"Es ist ein Ort mit starkem Magnetismus, der meine spirituelle Entwicklung gefördert hat. Die Berge sind wichtig, weil in dieser Höhe keine negative Energie ist. Die ersten Einwohner waren Abkömmlinge von Viracocha, sie wohnten in den Ruinen von Jaros (inkaische Ruinen), etwa 10'000, und ihre Mehrheit hatte 'don espirituales' (spirituelle Heilkraft, S.65). Sie hatten Respekt vor Tieren und Heilpflanzen. Magnetismus bedeutet eine Kraft des Ortes und der Berge, die Visionen fördert. Du fühlst dich ruhig, verliebt in den Ort, sehr frei, man hat Lust, zu Gott zu beten. Wir sind reine Nachfahren der Rasse (der Inka). Ich bin selbst eine Reinkarnation eines präkolumbianischen Arztes." (Andritzky: Psychotherapie, S.64)

Seine Grossmutter war schon Heilerin (Andritzky: Psychotherapie, S.65). Sein Vater war kirchlicher Priester, die Mutter Pflanzenheilerin. Der kirchliche Einfluss hat bei Salomon Einfluss auf den Gebrauch von Heiligennamen (Andritzky: Psychotherapie, S.64).

[Es kommt also gar nicht drauf an, wie die figürlich dargestellten Energien genannt werden, denn die Energie, die abgerufen wird, ist dieselbe, egal wie die Figuren heissen].

Salomo spürt in sich eine spirituelle Heilkraft ('don espiritual') [wörtlich: 'geistige Gabe']. Salomo:

"Das ist eine göttliche Energie, die Gott jemandem gibt, damit er seinen Brüdern helfe." (Andritzky: Psychotherapie, S.65).

8 Jahre alt: Traum von der Pflanzenheilkunde

Mit 8 Jahren bekommt Salomo von Gott in einem Traum das Zeichen, dass er die spirituelle Heilkraft hat:

"In meinem Traum sah ich eine Person mit weisser Haut, blauen Augen, blonden Haaren, weisser Tunika und barfuss. Wir waren auf einem weiten Feld, wo es eine vielfalt an Pflanzen gab und er (Viracocha) sagte zu mir: 'Alle diese Pflanzen sind für Dich und Du wirst sie zum Guten Deiner Brüder gebrauchen, Du wirst ihre Krankheiten heilen, ihren Hunger stillen und ihr Führer sein. Die erste Pflanze, die Du morgen findest, wird die Pflanze sein, mit der Du zum ersten mal heilst.' Dieser Traum ist mir ständig gegenwärtig. Ich habe ihn meiner Grossmutter erzählt und sei sagte zu mir: 'Mein Sohn, Du hast einen on espiritual, das ist Gott, der Dich ruft, damit, wenn Du älter bist, Du anderen mit den Kräutern helfen kannst'." (Andritzky: Psychotherapie, S.65).

Ca. 11 Jahre alt: Traum vom Fliegen über den Menschen

Mit ca. 11 Jahren träumt Salomo, er würde fliegen und alle Leute seien gut zu ihm. Seine Mutter meint, er werde in ein paar Jahren einen Feind besiegen und dann unangreifbar sein, eben "fliegen":

"Ich träumte, ich flog. Ich öffnete meine Arme, flog und kam zu einem Feld umgeben von hohen Bergen. Ich kam herunter und sah kleine Häuser mit Personen wie in meinem vorherigen Traum, mit grünen Pflanzen, alle mit weissen Blüten. Alle Leute waren gut zu mir und heilig, sehr mystisch ... Es waren Schwingungen, wir sprachen, und wieder begann ich zu fliegen, wie ein Vogel. Auch diesen Traum erzählte ich meiner Grossmutter und sie sagte mir: 'In ein paar Jahren wirst Du eine Begegnung haben mit einem Feind. Aber wenn Du ihn besiegst, wirst Du jemand sein, den niemand besiegen kann'." (Andritzky: Psychotherapie, S.65)

Dann träumte Salomon u.a., wie Jesus Christus ihn am Kreuz mitteilt:

"Du hast einen 'don espiritual' geerbt von deinen Grosseltern." (Andritzky: Psychotherapie, S.65)

Damit ist die die Reinkarnation vollzogen (Andritzky: Psychotherapie, S.65).

Als Jugendlicher fabriziert Salomon bereits Eidechsenfett für Massagen (Andritzky: Psychotherapie, S.64)

Als Salomon eine Lungenentzündung hat, findet er selber 15 Heilpflanzen, die ihn heilen. Viele fragen ihn, wie er das wohl gemacht habe (Andritzky: Psychotherapie, S.65).

Ab 18 Jahren: Heiltätigkeit von Melchjor Salomon und Initiationsritual

Ab 18 beginnt er die Heiltätigkeit. Er bezeichnet sich selbst als
-- "spiritueller Heiler" ("curandero espiritual")
-- und als Heilpflanzenkundiger ("herbolario") (Andritzky: Psychotherapie, S.64).

Mit 20 sagt sich Salomon nach einer Vision, wie ihn der Teufel verführen will, aktiv von allen Versuchungen los, die seine Meditation stören könnten. Salomon:

"Später kam ein Moment, als ich an einem Nachmittag eine Hand sah, die nahe meinem Kopf war, und ich hörte eine Stimme, die sagte: 'Du wirst eine Niederlage erleiden'. Als ich mich umblickte, sah ich eine Person mit roten Augen und einem entsetzlichen Gesicht, die mir ihre Hand entgegenstreckte, um sie zu küssen. Ich sagte: 'Ich kann nicht tun, was der Satan möchte. Ich weise alle zurück, die kommen, um meine Meditationen zu stören'." (Andritzky: Psychotherapie, S.65)

Es folgt das Initiationsritual durch [den Heiler] Viracocha (Andritzky: Psychotherapie, S.65-66).

Dann arbeitet Salomon 9 Jahre im Krankenhaus "Dos de Mayo" (Andritzky: Psychotherapie, S.64). Danach wird er halbtags zur Betreuung der Heilpflanzensammlung des "Museo de los Ciencias de la Salud" angestellt (Andritzky: Psychotherapie, S.64-65). Heute befindet sich die Sammlung im "Museo de la nacion" (Andritzky: Psychotherapie, S.65).

Peru: Wie Eduardo Calderon Heiler wurde

Angaben von JORALEMON & SHARON (1993):

-- Calderon hat verwirrende Visionen und Träume
-- er muss eine "mysteriöse Krankheit" überwinden, die für die "Schulmedizin" unheilbar ist, die dann von einer Heilerin geheilt wird (Andritzky: Psychotherapie, S.66).

Wie Helmer Aguilar Heiler wurde

Aguilar wird durch ein Nahtoderlebnis berufen:

"Helmer Aguilar sah sich während einer 'mesa' durch einen Licht-Tunnel bewegen und mit einem Lichtwesen ("Inka") sprechen (JORALEMON & SHARON 1993, S.104-105)." (Andritzky: Psychotherapie, S.66)

Wie Nilo Placencia Heiler wurde

Placencia bekommt seine Berufung durch ein Nahtoderlebnis durch ein "Licht, das zu ihm sprach". (JORALEMON & SHARON 1993, S.64) (Andritzky: Psychotherapie, S.66)

Wie Porfirio Vidarte Heiler wurde

Vidarte bekommt seine Berufung durch ein Nahtoderlebnis:

"Porfirio Vidarte fand sich in einen Lichttunnel gezogen, an essen ende er eine bärtige Person auf einem Thron sah, die sich 'Ewiger Vater' nannte (JORALEMON & SHARON 1993, S.64)." (Andritzky: Psychotherapie, S.66)


Die Heiler und Heilerinnen sehen den Schadenzauber

Leute mit magischer Begabung, die die Begabung zum Schaden anderer missbrauchen, sind Hexer mit Schadenzauber ('brujo', 'malero') und schränken andere Menschen mit Schadenzauber ('daño') ein (Andritzky: Psychotherapie, S.67).

Solch ein 'daño' kann Angst und psychophysiologische Reaktionen auslösen bis zum Herzstillstand und Tod (Andritzky: Psychotherapie, S.67).

Gemäss einer Untersuchung von SILVA et. al. (1979, S.130-131) wird in Lima als Ursache von Krankheiten der Schadenzauber bei 31% der Fälle diagnostiziert, die häufigste Diagnose, z.B., wenn jemand gegen jemanden eine "schwarze Messe" abhält (Andritzky: Psychotherapie, S.66).

Gegen Schadenzauber sind Befreiungen und Verbannungen des Schadenzaubers angesagt, z.B. eine "schwarze Messe" mit psychischem Aufbautraining gegen eine andere, boshaft gegen eine Person durchgeführte "schwarze Messe" (Andritzky: Psychotherapie, S.67).


Heilmittel

Heilprinzipien sind:

-- die Entsprechungsregeln der "Magie"
-- der ganzheitliche Zusammenhang zwischen Krankheit, Heilpflanze, tierischen Stoffen, Astrologie und Ritualhandlungen (Andritzky: Psychotherapie, S.66).

Heilmittel: Hirsch

Vom Hirsch ist praktisch alles als Heilmittel verwendbar. Die Schamanen sehen den Hirsch als Tier, das sich den Menschen opfert. Schamane Melchjor Salomo:

"Der Hirsch opfert sein Leben für uns, sein Körper enthält alle Schwingungen, alle seine Körperteile sind Heilmittel." (Andritzky: Psychotherapie, S.65)


Natürlich bleiben
Aqua Pond24. de Ihr Partner für
                              Aquarium, Aquaristik, Teich und Koi

Aqua-Pond24 (Bayern) - Versand: Ganz Europa - Webseite: Deutsch

Heilmethoden

Die Methoden des Curanderismo in Mexiko

"Der Curandero, die Curandera [...] wissen um die (oft) geheimen Zeremonien, die Gebete und Gesten, mit denen sie die Natur, Xochipilli, anrufen, um heilen zu können." In Mexiko ist diese Praxis der Heiler Alltag. "Die Menschen aller Schichten suchen den Curandero auf [...]. Es ist kein Widerspruch, das alltägliche Leben und die Spiritualität, die Kraft, die Energie."
(aus: Georg O. Gschwandler: http://www.schamanismus.cc/web/NeueHomepage2006/curanderismo.html)

-- die Heiler und Heilerinnen arbeiten "mit der Energie der Heilpflanzen", mit Reinigungen und Segnungen
-- die Heilarbeit wurde ab 1500 mit "christlichen Symbolen" durchsetzt und vermischt, die bei genauerer Betrachtung speziell im Bereich des Heilens dasselbe meinen
-- die Heiler und Heilerinnen arbeiten mit der Kraft der Geister, der Elemente, der göttlichen Energie und ihren Manifestationen
-- Ritual der "Limpia" (Reinigung
-- Ritual der "Sobada" (Energiemassage)
-- Ritual der Schwitzhütte
-- Ritual mit Kräutermischungen
-- Ritual mit Gebeten
(aus: Georg O. Gschwandler: http://www.schamanismus.cc/web/NeueHomepage2006/curanderismo.html)

Heilmethode: Narratives Drama mit Orakel, Ritualen und Reinigungen

Das "narrative Drama" ist "eine spontane, situationsgebundene Inszenierung und Lösung der jeweiligen Klientenproblematik" mit Ritualsequenzen wie
-- Orakel
-- Opfer
-- Reinigungen
-- Symbolobjekten (Andritzky: Psychotherapie, S.63).

Der Heiler / die Heilerin erfindet flexibel narrative Elemente oder modifiziert aktuelle Situationen, oder macht beides (Andritzky: Psychotherapie, S.63).

Heilmethode: "Schwarze Messe"
(Andritzky: Psychotherapie, S.67)

Heilmethode: Meerschweinchenreinigung von Heiler Melchjor Salomon, Peru

Salomon beschreibt seine erste Meerschweinchenreinigung an einer Patientenperson:

"Das war bei jemand, dem der ganze Körper schmerzte und mit geschwollenen Beinen. Ich wollte wissen, ob er Rheuma hatte, etwas mit den Nieren, einen susto [Krankheit nach Schreckerlebnis] oder eine Hexerei [Beschwerden durch den Verdacht des Schadenzaubers einer anderen Person]. Das Ergebnis nach der 'pasada' (Meerschweinchenreinigung) war eine Hexerei. Er bekam 'agua de chachacoma', 'agua de achangoi' und Bäder mit Sam Pedro [Kaktusart]. Das war, um die Hexerei, die seine Extremitäten befallen hatte, zu beseitigen. Der Mann wurde wieder ganz gesund. Danach kamen immer mehr Leute, um geheilt zu werden." (Andritzky: Psychotherapie, S.64)

Heilmethode: "Schwarze Messe" zum Aufbau der Psyche

Heiler Melchjor Salomon führt für Student P. eine "Schwarze Messe" gegen seine Ex-Freundin durch, die angeblich eine "Schwarze Messe" gegen ihn vorbereitet. Die "Schwarze Messe" heilt die Angstzustände bei P:

-- Salomon transponiert die Lebenssituation auf eine symbolische Meta-Ebene mit individuellen, kulturellen Erzählmotiven und kurzen Symbolhandlungen

-- Salomon erzeugt bei P. ein Bild, Salomon sei ein Super-Magier, der die Gefahr einer "Schwarzen Messe" abwehren kann.

So verliert P. die Angst  (Andritzky: Psychotherapie, S.67).

Heilmethode: Heiler Melchjor Salomon beginnt die Behandlung mit Gesprächen (Gesprächstherapie)

Salomon vereinbart den Termin draussen auf offener Strasse. Dann geht er auf den Markt, um die traditionellen Heilmittel und die benötigten Substanzen einzukaufen, z.B. ein Meerschweinchen. Dann fährt er mit er Patientenperson in sein Haus in einem Vorort von Lima. Oder die Patientenpersonen kommen direkt zu ihm, oder er geht zu den Patientenpersonen und nimmt zuerst das Mittagessen ein (Andritzky: Psychotherapie, S.66).

Diese Vorgespräche entwickeln den Kontakt zwischen Heiler und Patient. Der Heilere taucht ins soziale Milieu des Patienten ein. Es entwickelt sich bereits eine Art Gesprächstherapie und eine "empathische Beziehung" (Andritzky: Psychotherapie, S.66).

Heilmethode für Heiler / Heilerinnen selbst

Reinigung von negativen Kräften durch Wallfahrten


Die Heiler und Heilerinnen müssen sich selbst von Zeit zu Zeit von negativen Energien befreien und gehen dann auf Wallfahrten:

"Bei Schwächung ihrer Heilkraft durch den Angriff ('golpe') eines Hexers, unternehmen die 'curanderos' [Heiler] eine Pilgerfahrt zu anderen 'curanderos', die an den Hochlandseen nahe Huancabamba ('huaringas') leben und das initiatische Bad organisieren." (Andritzky: Psychotherapie, S.66)


Die Heilung von Krebs

Im Falle einer krebskranken Frau hat die Heilermedizin z.B. auch "psychoonkologische Funktionen" (Andritzky: Psychotherapie, S.63).


Die Heilung von der Schubladengesellschaft der "Zivilisation"

Mexiko: Energiekörper und physischen Körper in Einklang bringen

"Der Curandero, die Curandera sind Heiler, ganzheitlich auf allen Ebenen. Sie kennen die Zusammenhänge, die Techniken, um den Energiekörper wieder deckungsgleich mit unserem physischen Körper zu bringen."
(aus: Georg O. Gschwandler: http://www.schamanismus.cc/web/NeueHomepage2006/curanderismo.html)

Mexiko: Schubladendenken beseitigen - Blockaden lösen - Energien fliessen lassen

Krankheit Schubladendenken: Das Schubladendenken, das die "Wissenschaft" bis heute betreibt, verschwendet Unmengen an geistiger und seelischer Energie sowie Unsummen an Geld. Die "Wissenschaft" der "Zivilisation" diktiert, dass die Realität "in Bereiche aufgeteilt, in Schubladen abgelegt, klar begrenzt und beinahe unwiderruflich durch die Mauern des Verstandes voneinander getrennt ist". Der Verstand muss also dauernd die Energie aufbringen, Mauern aufrechtzuerhalten, wo eigentlich keine sind. Der Verstand muss Denkverbote einhalten, wo eigentlich kein Verbot existiert etc. Diese Daueranstrengung des Verstands macht krank und produziert die Krankheiten der "modernen Welt" [z.B. Depressionen oder Herz-Rhythmus-Störungen, wovon wiederum die "Industrie" profitiert, denn dann kann man neue Pillen verkaufen].

Die geistigen Mauern der Schubladengesellschaft müssen weg. So kann die Harmonie der Energien wieder von alleine leben:

"Die Kunst, diese Mauern niederzureissen, eine Bresche zu schlagen, dass reine Lebensenergie wieder fliessen kann und somit im Stande ist, ihre heilsamen Wirkkräfte zu entfalten, diese Kunst beherrschen Curanderos [Heiler] wie Schamanen, Männer wie Frauen, eben jene Menschen, die sich in den Dienst der Sache gestellt haben und bereit sind, als Werkzeug des Grossen Geistes zu dienen."

Körper, Geist, Seele, Energetik und Spiritualität sind eins. Eine Trennung zwischen "spiritueller Welt" und "materieller Welt" gibt es nicht.

(aus: Georg O. Gschwandler: http://www.schamanismus.cc/web/NeueHomepage2006/curanderismo.html)


Schamanismus: Energiearbeit zur Heilung von Verletzungen der kapitalistischen "Zivilisation"

Mit Heilungen verbunden ist eine "Energiearbeit", um die seelischen Energieströme zu komplettieren, die durch Blockaden und Vernarbungen blockiert sind, oder die durch Lecks im Energiemantel wegfliessen. Fehlbereiche werden gefüllt, der Energieumsatz wird gesteigert. Diese Energiearbeit kann z.T. als unangenehm empfunden werden und eine Heilkrise bewirken. Der Bezug zu den Energien und Seelen der Natur gibt das Gefühl, nie mehr alleine zu sein, sondern mit den Seelen der Natur verbunden zu sein. Shiatsu, Yoga, Meditation, Akupressur und Akupunktur ergänzen die Energiearbeit ideal.
(aus: Georg O. Gschwandler: http://www.schamanismus.cc/web/NeueHomepage2006/Energiearbeit.html)

Ein solches Energieleck der "Zivilisation" ist z.B. das Schubladendenken, das die "Wissenschaft" bis heute betreibt und damit Unmengen an geistiger und seelischer Energie sowie Unsummen an Geld verschwendet. Die "Wissenschaft" der "Zivilisation" diktiert, dass die Realität "in Bereiche aufgeteilt, in Schubladen abgelegt, klar begrenzt und beinahe unwiderruflich durch die Mauern des Verstandes voneinander getrennt ist". Der Verstand muss also dauernd die Energie aufbringen, Mauern aufrechtzuerhalten, wo eigentlich keine sind. Der Verstand muss Denkverbote einhalten, wo eigentlich kein Verbot existiert etc. Diese Daueranstrengung des Verstands macht krank und produziert die Krankheiten der "modernen Welt" [z.B. Depressionen oder Herz-Rhythmus-Störungen, wovon wiederum die "Industrie" profitiert, denn dann kann man neue Pillen verkaufen].

Die geistigen Mauern der Schubladengesellschaft müssen weg. So kann die Harmonie der Energien wieder von alleine leben:

"Die Kunst, diese Mauern niederzureissen, eine Bresche zu schlagen, dass reine Lebensenergie wieder fliessen kann und somit im Stande ist, ihre heilsamen Wirkkräfte zu entfalten, diese Kunst beherrschen Curanderos [Heiler] wie Schamanen, Männer wie Frauen, eben jene Menschen, die sich in den Dienst der Sache gestellt haben und bereit sind, als Werkzeug des Grossen Geistes zu dienen."

Körper, Geist, Seele, Energetik und Spiritualität sind eins. Eine Trennung zwischen "spiritueller Welt" und "materieller Welt" gibt es nicht. Die Verbindung mit der Natur ist der Weg zur Heilung, die nicht viel kostet, aber doch für viele Menschen heute unbezahlbar ist: Die Heilung kostet Zeit...

(aus: Georg O. Gschwandler: http://www.schamanismus.cc/web/NeueHomepage2006/curanderismo.html)


Europa: Die Täuschung durch die "Harmonie" der "klassischen Musik" überwinden

Die "Harmonie" der "klassischen Musik" spielt der Welt der "Zivilisation" eine falsche Harmonie vor, die die Schrecken des Kapitalismus dabei noch überspielt und Erkenntnisse hinauszögert, weil die Leute glauben, in der "klassischen Musik" eine "Harmonie" gefunden zu haben. Diese Menschen der "Zivilisation" erkennen nicht, dass die "klassische Musik" nur das Mittel ist, die Schrecken des Kapitalismus zu vertuschen.
(Schlussfolgerung Palomino)

========


Buch: Klemens Kuby: Unterwegs in die nächste Dimension: Meine Reise zu Heilern und Schamanen.

Teilen / share:

Facebook






Quellen
[1] http://www.kartoffel-geschichte.de/Erste_Furche/Bei_den_Flamen/bei_den_flamen.html
[2] http://de.wikipedia.org/wiki/Thaumaturgie
[3] Schlussfolgerung Palomino

^