Kontakt /
                    contact    Hauptseite / page
                    principale / pagina principal / home     zurück
                    / retour / indietro / atrás / back
   ENGL - ESP  
<<        >>

Coronavirus19 Meldungen 16 - ab 27.4.2020

17.5.2020: Die Mossad-Regierung Merkel ist von Bill Gates und Melinda Gates DIREKT GESTEUERT - durch eine "Absichtserklärung" vom Feb. 2017 - Link
17.5.2020: Die Mossad-Regierung in der Schweiz ist von Bill Gates und Meldinda Gates DIREKT GESTEUERT - durch eine "Absichtserklärung" vom 22.1.2014 - Link

Das Immunsystem kann man unterstützen mit Zitrusfrüchten (Vit.C), mit Knoblauch+Zwiebeln+Ingwer (natürl. Antibiotika)+alles Vollkorn (Mineralien), sowie Olivenöl+Nüsse.
Pommes Frites (Frittenöl belastet) und weisser Reis+Weissmehl (ohne Mineralien) und Limos mit Zitronensäure (korrisiv) wurden bisher nicht verboten, echt fahrlässig.
Michael Palomino, 18.3.2020 - Facebook

Video: CORONAVIRUS BESIEGEN: mit Ernährung+ Immunsystem+ die Italien-Katastrophe ist selbstverschuldet (14'50'')


Video: CORONAVIRUS BESIEGEN: mit Ernährung+ Immunsystem+ die Italien-Katastrophe ist selbstverschuldet (14'50'')
Video URL: https://youtu.be/c6fQ5uQCQGg - YouTube-Kanal: mandalaxxl - hochgeladen am 23.3.2020

Grafik von
                      Bhakdi mit den Zahlen des Statistischen
                      Bundesamtes: Todesarten für über 80 Jahre alte
                      Personen: Koronare Herzerkrankungen, Krebs,
                      Atemwegserkrankungen    Österreich:
                      Private Treffen sind erlaubt, Teletext des ORF2
                      vom 27.4.2020
Grafik von Bhakdi mit den Zahlen des Statistischen Bundesamtes: Todesarten für über 80 Jahre alte Personen: Koronare Herzerkrankungen, Krebs, Atemwegserkrankungen [5] -- Österreich: Private Treffen sind erlaubt, Teletext des ORF2 vom 27.4.2020 [6]

-- Liste der Heilmethoden gegen Corona19 (medizinische Lebensmittel, Weihrauch, Plasma, falsche Heilmittel, nie impfen, Orte der Ansteckungen etc. -  Liste Link)
-- Beste Prävention oder Heilmittel gegen eine Grippe ist medizinische Ernährung+Blutgruppenernährung+früh schlafengehen+Natron mit Apfelessig (Link)
-- Vorerkrankungen heilen meist mit Natron weg (
Merkblatt Natron

Meldungen

präsentiert von Michael Palomino
Teilen / share:

Facebook







27.4.2020


Medizinisches über Coronavirus am 27.4.2020

Epoch
                            Times online, Logo

New York 27.4.2020: Studie meint, 24,5% Corona19-Tote am Atmungsgerät:
Erste COVID-19-Studie in New Yorker Kliniken: So viele Patienten starben an Beatmungsgeräten
https://www.epochtimes.de/wissen/forschung/erste-covid-19-studie-in-new-yorker-kliniken-so-viele-patienten-starben-an-beatmungsgeraeten-a3224527.html

<Die erste großangelegte COVID-19-Studie an Northwell-Healths-Krankenhäusern in New York zeigt eine Sterberate von 24,5 Prozent bei Patienten an Beatmungsgeräten. Zum Endpunkt der Studie waren 3,3 Prozent der Beatmungspatienten als gesund entlassen, die restlichen befanden sich noch im Krankenhaus in Behandlung.

Laut einer am 22. April veröffentlichten Studie aus New York benötigen 12 Prozent der stationären COVID-19-Patienten eine künstliche Beatmung. Die Todesrate dieser 12 Prozent wurde zum Zeitpunkt der Erst-Veröffentlichung mit 88 Prozent angegeben, mittlerweile haben sie die Studienautoren auf 24,5 Prozent korrigiert. Der Grund war, dass Patienten, von denen man den klinischen Verlauf noch nicht wusste, in der ersten Version nicht mitgerechnet wurden.

Die Studie beinhaltete insgesamt 5.700 Patienten, diese hatten ein Durchschnittsalter von 63 Jahren. Die Veröffentlichung präsentiert die Ergebnisse der ersten 2.634 Patienten, die entweder bereits aus dem Krankenhaus entlassen oder verstorben sind.

Die Wissenschaftler aus New York stellten fest, dass 373 Patienten (14,2 Prozent) auf der Intensivstation behandelt werden mussten. Davon benötigten 320 Patienten (12 Prozent) ein Beatmungsgerät und 282 Patienten verstarben (24,5 Prozent). Der Großteil der untersuchten Patienten befand sich zum Ende des ersten Teils der Studie noch im Krankenhaus. Etwas über 3 Prozent davon wurden nach Hause entlassen.

New York hat mit über 280.000 Fällen die meisten COVID-Fälle in den USA gemeldet. Die Ärzte erhoffen sich durch die Studie einen besseren Überblick über die Gesamtsituation in den Krankenhäusern und Intensivstationen. Die vollständigen Studienergebnisse folgen, wenn der Krankheitsverlauf der übrigen Patienten feststeht, sie also entweder als gesund entlassen oder verstorben seien.

Alter und Vorerkrankungen

In der Studie wurden Alter und Vorerkrankungen berücksichtigt. Die häufigsten Vorerkrankungen der Patienten im Krankenhaus waren Bluthochdruck (56,6 Prozent), starkes Übergewicht (41,7 Prozent) und Diabetes (33,8 Prozent). Diabetiker sind besonders gefährdet, eine künstliche Beatmung zu brauchen.

Die Sterberate der Patienten über 65 Jahre betrug 26,6 Prozent. Zwischen 18 bis 65 Jahren lag die Gesamtsterberate bei 19,8 Prozent. In der Altersklasse von 0 bis 18 Jahren gab es keinen Todesfall.

Die Studie zeigt niedrigere Zahlen als eine vergleichbare Kohortenstudie aus Wuhan, wo prozentual doppelt so viele Krankenhauspatienten (26 Prozent) eine Behandlung auf der Intensivstation benötigten. Dabei lag die Sterberate bei 28 Prozent. Den Unterschied begründen die Studienautoren mit der demografischen Lage sowie wesentlich mehr Rauchern und Begleiterkrankungen der Patienten in der Studie aus Wuhan.

Die Daten der Untersuchung bezogen sich auf stationäre Patienten sowie auf einen limitierten Zeitabschnitt. Die Studienautoren schrieben, dass „Langzeitstudien andere Sterberaten finden werden“.>

========

Epoch
                            Times online, Logo

27.4.2020: Corona19=Grippe, die in schwerem Fall zu Lungenentzündung und Gefässerkrankung werden kann:
Forscher: COVID-19 ist keine reine Lungenkrankheit, sondern eine systemische Gefäßerkrankung
https://www.epochtimes.de/wissen/forschung/forscher-covid-19-ist-keine-reine-lungenkrankheit-sondern-eine-systemische-gefaesserkrankung-a3224341.html

<Bislang sind Ärzte davon ausgegangen, dass es sich bei COVID-19 um eine reine Lungenerkrankung handelt. Ein Forschungsteam unter der Leitung von Professor Frank Ruschitzka brachte jetzt neue Erkenntnisse. Sein Fazit: Der Erreger ist hochaggressiv und greift uns da an, wo unser Körper am schwächsten ist.

Der deutsche Arzt und Wissenschaftler Professor Frank Ruschitzka hat mit seinem Forschungsteam neuste Erkenntnisse über COVID-19 nach der Durchführung einer Reihe von Autopsien gewonnen. Er ist Leiter des Universitären Herzzentrums in Zürich. In einem krone.tv-Interview mit Katia Wagner stellt er seine Ergebnisse vor.

Anders als bisher angenommen, handelt es sich laut Ruschitzka bei COVID-19 nicht um eine reine Lungenerkrankung, sondern um eine systemische Gefäßerkrankung, die alle Organe betreffen kann. Das erkläre seiner Ansicht nach, dass es während eines schwerwiegenden Krankheitsverlaufs nicht nur zu Lungenversagen, sondern auch zu akutem Herz-, Nieren oder Darmversagen kommen kann. Die Todesursache sei nicht bei allen Patienten gleich.

Die Lunge ist der Hauptschauplatz

„Die Lunge ist der Hauptschauplatz“, sagt Ruschitzka. Aber auch die Gefäße an allen Organen des Körpers können vom Virus angegriffen werden. Gerade das führe bei der künstlichen Beatmung zu Schwierigkeiten. Wenn die umliegenden entzündeten Gefäße kein Blut mehr zur Lunge transportierten, könne auch der zugeführte Sauerstoff nicht mehr über das Blut in den Körper gebracht werden. Das sei etwas, was den Forschern bislang eher unbekannt war.

Gleichzeitig greife der Erreger SARS-CoV-2 die Gefäße der Niere, des Darmes oder des Herzens an, was akutes Nierenversagen oder Darminfarkte erkläre, sagt Ruschitzka. Auch das Gehirn werde angegriffen.

Die Entzündung lässt die kleinen Gefäße verenden, so dass die Versorgung der Organe nicht mehr gewährleistet wird und das betreffende Organ abstirbt. Das passiere unabhängig von der Lungenentzündung und sei anders, als was man von der Lungen-Pneumonie her kenne, so Ruschitzka.

SARS-CoV-2 ist hochaggressiv

Ruschitzka hält den Erreger für äußerst hochaggressiv und gefährlich:

Das Virus attackiert uns dort, wo es uns besonders weh tut. Es attackiert uns in den Gefäßinnenschichten. Das ist unsere Verteidigungslinie. Es ist so, als wenn sie einen Spion in ihr Verteidigungszentrum einschleusen“.

Wenn sich der Virus in den ersten sieben bis neun Tagen im Körper verbreite, spüre der Infizierte das oftmals nicht. Aber dann kann es plötzlich zu Komplikationen kommen, sagt der Experte.

Diese Erkenntnisse hätten jedoch auch etwas Gutes an sich. Es sei den Medizinern jetzt klarer, dass es bei der Behandlung der Patienten vor allem darum gehen müsse, die Gefäße der Patienten zu schützen.

Jüngere Menschen kämen laut Ruschitzka in der Regel gut mit dem Virus zurecht. Allerdings geben es auch da keine Garantien. Es hänge von der Verfassung der Gefäße eines Menschen ab.

Duales Behandlungskonzept

Für die Behandlung setzt Ruschitzka künftig auf ein duales Behandlungskonzept. Im ersten Schritt müsse versucht werden, die Verbreitung des Virus mit Medikamenten zu hemmen.

Zudem müssten Risikopatienten mit hohem Blutdruck oder Herzerkrankungen medikamentös so eingestellt werden, dass sie körperlich so fit wie möglich werden, damit der Körper bei einer Infektion leichter mit dem Virus fertig wird. Dabei könne sich der Arzt gut vorstellen, dass Cholesterin-Hemmer helfen.

Es gibt eine Reihe Medikamente, mit denen man Gefäßerkrankungen gut behandeln kann, sagt Ruschitzka. Er sei da sehr zuversichtlich, dass es in den nächsten Wochen neue Erkenntnisse gibt.

Impfung kann, aber muss nicht kommen

Zur Impfung äußert sich Ruschitzka verhalten. Es sei noch zu früh, davon zu sprechen. Im günstigsten Fall geht der Arzt von einem Impfstoff Anfang des Jahres 2021 aus, aber auch das sei nicht sicher.

„Jetzt warten wir mal ab. Ich bin da optimistisch“, sagt er. „Allerdings müssen Impfungen getestet werden und wenn wir Skeptiker überzeugen wollen, müssen wir auf Sicherheit setzen.“

„Wir können nicht nur auf die Impfung bauen“, sagt der Experte weiter. „Für HIV gibt es auch keine Impfung, sondern wir haben es behandelbar gemacht. Wir müssen das Virus behandelbar machen.“

Von einer Pflichtimpfung hält Ruschitzka nicht so viel: „Man kann es nur empfehlen.“ Im letzten Dezember und Januar vor COVID-19 habe er viele Influenza-Tote gesehen. Seiner Ansicht nach würden sich die Widerstände von Impfgegnern allmählich abbauen. (nh)>

========

Journalistenwatch online, Logo   Preradovic
                      und Dr. Bhakdi   Dr. Sucharit
                      Bhakdi
Preradovic und Dr. Bhakdi

Video 27.4.2020: Professor Bhakdi – neue Zahlen: Corona ist nicht gefährlich genug für Lockdown
und eine Impfung gegen Corona19 geht gar nicht, weil sich das Virus laufend verändert

Interview von Frau Preradovic mit Dr. Bhakdi- https://punkt-preradovic.com/

Zusammenfassung:

-- Prof. Dr. Sucharit Bhakdi ist Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie, ausserdem Professor im Ruhestand der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz, dort war er 1991 bis 2012 Leiter des Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene
-- Dr. Bhakdi hat mit neuen Daten einer Studie von Prof. Ioannidis von der Stanford-University in den "USA" gearbeitet
-- im Vergleich zu anderen Todesarten wie Herzerkrankungen (knapp 50%), Krebs (ca. 30%) und normalen Lungenentzündungen (ca. 10%) ist Corona19 total ungefährlich und marginal
-- ein Lockdown wegen Corona19 ist total ungerechtfertigt
-- Impfung gegen den Corona19-Virus geht gar nicht, denn wenn die Impfung kommt, ist der Virus schon nicht mehr da
-- Frau Preradovic wollte auch den Virologen Drosten von der Charité und den Arzt und Biochemiker Alexander S. Kekulé zum Gespräch einladen, sie haben abgesagt. Preradovic: „Sie wollten nicht mit uns reden.“

Preradovic und Dr. Bhakdi   Dr. Sucharit
                        Bhakdi
Preradovic und Dr. Bhakdi [1,2]

Video: Punkt.PRERADOVIC mit Prof. Dr. Sucharit Bhakdi - Impfung gegen Covid-19 sinnlos (16'4'')

Video: Punkt.PRERADOVIC mit Prof. Dr. Sucharit Bhakdi - Impfung gegen Covid-19 sinnlos (16'4'')
https://www.youtube.com/watch?v=bxVFqZnDHkA - YouTube-Kanal: Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi  - hochgeladen am 25.4.2020

Videoprotokoll:

Preradovic über Dr. Bhakdi

Auf der Webseite von Frau Preradovic sind alle die Interviews - www.punkt-preradovic.com - (8''), da gibt's auch einen Newsletter (12''). Auch heute am 24.4.2020 kommen neue Zahlen über Ansteckungen mit Corona19 rein, die Zahlen werden so präsentiert, dass sie den Leuten Angst machen und so wurde der Lockdown begründet (31''). Ob das Virus wirklich gefährlich ist, ist eine andere Frage (35''). Schrifttafel: "Impfung gegen Covid-19 sinnlos - Virus laut Stanford-Studie weit weniger gefährlich" (35''). Also wir wollen wissen, wie gefährlich dieses Virus ist (42''). Prof. Bhakdi ist Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie (55''), ausserdem Professor im Ruhestand der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz (58''), dort war er 1991 bis 2012 Leiter des Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene (1'7'').

Frage von Preradovic: "Welche Zahlen sind für Sie relevant, um die Gefährlichkeit eines Virus einzuschätzen?" (1'13'') -

Bhakdi: Ausschlaggebend ist die Zahl der schwer erkrankten Personen und die Todesopfer (1'22''). Das sind die Faktoren für die Bestimmung der Gefährlichkeit eines Virus (1'33'').

Pr.: Wie schauen die Zahlen und die Todeszahlen beim Coronavirus aus? (1'38'')

Bhakdi: Da kommen täglich neue Zahlen rein, aber diese Zahlen sind nicht "sauber" (1'47''), weil nicht differenziert wird, ob die Person mit dem Virus  oder allein durch den Virus verstorben ist (1'55''). Diese Differenzierung war eigentlich von Anfang an geboten, wurde aber nicht gemacht, global auf der ganzen Welt wurde das unterlassen (2'2''). Deswegen war eine klare Aussage über die Gefährlichkeit des Corona19-Virus kaum möglich, und das ist der Grund, wieso sich der beste Statistiker auf diesem Gebiet lange nichts gesagt hat (2'25'').

Dr. John Ioannidis von der Stanford-Universität und seine Daten über Corona19 - Link

Pr.: Sie meinen John Ioannidis, Professor an der Stanford-Universität im Bereich der Meta-Forschung (2'44''), Mediziner, Statistikwissenschaftler und Epidemiologe (2'48''), "und einer der meistzitierten Wissenschaftler der Welt." (2'51'')

Dr. John Ioannidis,
                        Standford-Universität  
Dr. John Ioannidis, Stanford-Universität  [3]
(Mossad-Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/John_Ioannidis)

Bhakdi: Stanford ist einer der angesehendsten und besten Universitäten der Welt (3'2''), konkurriert mit Oxford und Cambridge (3'6''), Ioannidis wurde vor 3 Jahren in die National Academy of Medicine aufgenommen (3'13''), (Wikipedia-Link: https://de.wikipedia.org/wiki/John_Ioannidis) - er ist ein Massstab für die Wissenschaftlichkeit in der biomedizinischen Forschung (3'25'') und hat einen hohen Anspruch an die wissenschaftliche Beweisführung (3'29''). Er hat seine Daten zu Corona19 am 4. April 2020 freigegeben (3'45''), sind im Internet einsehbar (3'56'').

Die Grafik mit den Daten von Prof. Ioannidis: Das Risiko, ab 80 an Corona19 zu sterben: D 2, S 4, It 17 pro 10.000

Da ist eine Grafik, wie hoch das Risiko ab 80 Jahren ist, an Corona19 zu sterben:
-- Deutschland 2 pro 10.000,
-- Schweden 4 pro 10.000,
-- Italien 17 pro 10.000 (3'56'').
Ioannidis, JPA et.a., 2020 - https://doi.org/10.1101/2020.04.05.20054561 (4'0'').
Der Link wird weitergeleitet zu: https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2020.04.05.20054361
und das pdf (32 Seiten) kommt auf: https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2020.04.05.20054361v2.full.pdf+html

Statistik von
                        Ioannidis: Sterberisiko von über 80-Jährigen, an
                        Corona19 zu sterben: Deutschland 2 pro 10.000,
                        Schweden 4 pro 10.000, Italien 17 pro 10.000
Statistik von Ioannidis: Sterberisiko von über 80-Jährigen, an Corona19 zu sterben: Deutschland 2 pro 10.000, Schweden 4 pro 10.000, Italien 17 pro 10.000 [4]

Bahkdi: Da sind Länder Deutschland Schweden Italien und eigentlich alle Länder, die mit Corona19 was zu tun haben, seine Statistik begann mit den über 80-Jährigen (4'17''), denn unter 80 sterben nicht viele an Corona19 (4'22''). Da sind die Zahlen vom 4.4.2020, wie viele Leute mit 80 oder über 80 an Covid19 verstorben sind (4'41'').

In Deutschland waren das 2 pro 10.000, ohne Unterscheidung ob mit oder ohne Vorerkrankungen (4'57''), also Ioannidis hat die Zahlen des RKI direkt übernommen, ohne Modifizierung (5'3'').

In Schweden waren es 4 pro 10.000, und in Italien 17 pro 10.000 (5'8'').

Wenn man die gegenwärtigen Zahlen anschaut, ob sich da was verändert hat, da haben sich diese Zahlen ungefähr vervierfacht, also
-- in Deutschland sind es nun [am 25.4.2020?] 8 auf 10.000,
-- in Schweden 16 auf 10.000, und
-- in Italien sind es etwas 3mal mehr [also ca. 50 auf 10.000] (5'35'').

Seine Arbeit ist für alle einsehbar (Link pdf), und jede/r kann diese Zahlen nachvollziehen (5'55''). Ioannidis hat den Überblick behalten und deswegen ist seine Arbeit so wertvoll (6'23''). Eine Epidemie ist eine zeitlich begrenzte Infektionskrankheit (6'28''). Ioannidis meint, diese Corona19-Sache ist am Abebben (6'38''). Gleichzeitig glaube ich nicht, dass die Epidemie wieder kommt (6'50''), denn so was hat es noch nie gegeben, man kann natürlich nach 1918 zurückgehen, aber wir sind nun im Jahre 2020 und nicht im Jahre 1918 (7'1''). Wenn wir nun die Vogelperspektive anschauen, kommt eine weitere Grafik (7'9''):

Der Vergleich mit anderen Todesarten mit Daten des Statistischen Bundesamtes Berlin: Tote durch koronare Herzerkrankungen KHK fast 50% - Krebstote ca. 30% - Tote durch Atemwegserkrankungen 10% - Corona19 ist winzig klein

Nun kommen weitere Todesarten zum Vergleich: Man installiert einen Balken mit der Gesamtsterblichkeit, das waren 1200 [?]. Fast die Hälfte wird an koronaren Herzerkrankungen (KHK) sterben (8'26''), ca. 30% werden an Krebs sterben (8'30''), und ca. 10% werden an Atemwegserkrankungen sterben (8'36'').

Grafik von Bhakdi mit den Zahlen des
                        Statistischen Bundesamtes: Todesarten für über
                        80 Jahre alte Personen: Koronare
                        Herzerkrankungen, Krebs, Atemwegserkrankungen
Grafik von Bhakdi mit den Zahlen des Statistischen Bundesamtes: Todesarten für über 80 Jahre alte Personen: Koronare Herzerkrankungen, Krebs, Atemwegserkrankungen [5]

Andere Krankheiten sind viel wichtiger als ein paar einstellige Raten von Covid19

Diese Sterberaten sind seit Jahren etwa gleich (8'48''). Die Covid19-Toten sind auf der linken Seite, die sind praktisch nicht sichtbar (9'6''). Diese Balken gelten für die Leute, die 80 Jahre alt sind, das ist also die Minimalzahl (9'17''). Die Atemwegserkrankungen werden durch 6 bis 7 Erreger verursacht, die sind auf der Top-Liste (9'25''). Da ist das Grippevirus zuerst, aber auch Bakterien wie das Pneumocom, der Erreger der klassischen Lungenentzündung (9'33''). Und nun taucht auf der Liste ein neuer Erreger auf, Covid-19 (9'40''). Also Covid-19 hat sich eine "schlechte Gesellschaft" ausgesucht (9'54'').

Die Forschung sollte sich nicht auf Covid19, sondern auf die Krankheiten KHK, Krebs und Atemwegserkrankungen konzentrieren

Nun stellt sich die Frage, wie man die Lebenserwartung noch erhöhen könnte. Da sollte man sich also sicher nicht nur auf das Virus Covid-19 konzentrieren, sonst werden die anderen Ursachen vernachlässigt (10'23''). Also der [kriminelle] Lockdown wegen eines Corona19-Virus könnte dazu führen, dass Leute mit koronaren Herzerkrankungen und Schlaganfällen nicht mehr so gut behandelt werden wie vor dem Auftauchen von Corona19, das ist meine Befürchtung (10'47'').

Pr.: Und viele warten bis heute auf ihre Operationen, [die abgesagt wurden] (10'50''). Die 3 Wochen zwischen dem 4. und dem 25. April 2020 spielen keine Rolle?

Bhakdi: Nein, die Verhältnisse verändern sich nicht, die Grafik verändert sich nicht (11'11'').

Pr.: Welche Zahlen hat Ioannidis benutzt? Waren das die offiziellen Zahlen der Länder? (11'18'')

Bhakdi: Ja, das waren die offiziellen Zahlen der Länder (11'22'').

Pr.: Und in dieser Grafik sind nun immer noch alle mit drin, die mit und die durch Covid-19 gestorben sind, unbereinigt, ohne Unterschied? (11'34'')

Die bereinigten Zahlen wären für den Corona19-Virus als Todesursache noch viel tiefer

Bhakdi: Ja, die Grafik ist nicht bereinigt (11'36''). Das heisst, die echten Zahlen [die bereinigten Zahlen] sind eigentlich noch geringer (11'39''), sogar sehr viel geringer (11'43''). Also Italien hat z.B. Ende März offiziell verkündet, dass 88% der offiziell gemeldeten an Covid-19 Verstorbenen gar nicht an Covid-19 verstorben sind, die müsste man also herausrechnen (12'1'').

Pr.: Dann werden die Corona19-Todeszahlen noch wesentlich tiefer, Autopsien wurden auch kaum gemacht, auch in Deutschland nicht (12'11'')

Bhakdi: kaum

Pr.: Also nur Professor Püschel hat untersucht und gab an, alle die bei ihm an Corona19 Gestorbenen hatten schwere Vorerkrankungen (12'22'').

Bhakdi: Ja, das ist aber auch in Italien der Fall (12'27'').

Der kriminelle Lockdown muss weg

Pr.: Macht denn der Lockdown noch irgendeinen Sinn, wenn man die Zahlen von Ioannidis von der Stanford-Universität betrachtet? (12'38'') -

Bhakdi: Viele und auch ich habe immer gesagt, der Lockdown macht keinen Sinn, und die Arbeit von Ioannidis bestätigt dies nun: Die Sinnlosigkeit des Lockdowns wegen Corona19 ist nicht mehr zu überbieten, muss jedem "ins Gesicht schreien" (12'52''). Corona19 ist nicht gefährlicher als ein Grippevirus (12'58''). Und beim Grippevirus hat niemand jemals reklamiert, wieso soll man dann beim Corona19 alles abschalten? Das sind ja Dinge, die an die Grundrechte gehen, das kann nicht sein (13'12'').

Impfung gegen Corona19 geht gar nicht, weil das Virus sich laufend verändert: Wenn die Impfung kommt, ist der Virus schon nicht mehr da...

Pr.: Da soll der Lockdown immer noch weitergehen, und gewisse Stimmen behaupten, das normale Leben kommt erst wieder, wenn ein Impfstoff gefunden wird (13'24'').

Bhakdi: Als Infektiologe kann ich sagen, wann eine Impfung sinnvoll und nicht sinnvoll ist (13'37''), also: "Eine Impfung ist nur sinnvoll, wenn es sich um etwas wirklich Gefährliches handelt (13'45''). Also Diphtherie, Tetanus, Polio (13'53''), aber das Ziel einer Impfung darf sich nicht dauernd verändern. Es geht also immer um Gifte von Bakterien, Diphtherie, Tetanus und auch Keuchhusten (14'6''), die Gifte verändern sich nicht (14'8''), oder dann müssen es Viren sein, die sich wenig verändern (14'11''). Da sind Masern, Röteln, Mumps, Polio kommt nur noch selten vor (14'23''). Bei Corona19 ist es so, der Erreger ist nicht gefährlich, und ausserdem verändert Corona19 sich laufend, da kann man mit einer Impfung nur scheitern (14'39'').

Es hat keinen Sinn, gegen Corona19 eine Impfung zu erfinden, ausserdem sind immer Nebenwirkungen da, also "muss der Nutzen den möglichen Schaden auf jeden Fall um Grössenordnungen überwiegen" (14'56''), also ich plädiere für die sinnvollen Impfungen, also ich bin kein Impfgegner, aber ich plädiere auch gegen die sinnlosen Impfungen (15'9''), und Covid-19 ist definitiv in dieser Liste aufzuführen, [wo eine Impfung keinen Sinn macht] (15'15''). Pr. Vielen Dank Prof. Bhakdi, das war schon sehr eindrucksvoll. (15'21'').

========


Haunebu7 online Logo
https://n5ti.com/stories/1275/
https://haunebu7.wordpress.com/2020/04/27/erstes-versuchskaninchen-an-corona-impfstoff-gestorben/

original:

Attention this is said to be fake news:

Vaccination murder, April 27, 2020: Vaccination experiment provokes first lethal victim: Elisa Granato has gone:
First volunteer in UK coronavirus vaccine trial has died Written

<by


Elisa Granato, the first volunteer who availed herself in Oxford for a jab in the first Europe human trial of a vaccine to protect against the coronavirus pandemic has died.

She died two days after the vaccine was administered, authorities have said and added that an investigation into the cause of the death has been initiated.

A statement by the researchers said Elisa had complications few hours after taking the vaccine and died while on admission [in hospital].

Elisa Granato, who is a scientist, was one of the two who received the jab. Four other volunteer are said to be battling complications due to adverse reactions of the vaccine.

Officials say the four persons are being monitored against any adverse effects of the vaccine.

After taking her shot, Elisa Granato told the BBC: “I’m a scientist, so I wanted to try to support the scientific process wherever I can.”

[Scientists believe on concealed pre-existeing illnesses]

Researchers who are awaiting for an autopsy to be conducted believe the Elisa had an underlying health condition which was not disclosed to health officials.

“The four in critical conditions will be fine and these are expected reactions from the vaccines, hence a trial.” the researchers revealed and added that these observations would help improve on the vaccine before it becomes available for use by the public.>

Übersetzung:

Achtung das soll eine Falschmeldung sein:

Impfmord 27.4.2020: Impfexperiment fordert erstes Todesopfer: Elisa Granato ist weg:
Erstes Versuchskaninchen an Corona-Impfstoff gestorben

<von James Alami

Elisa Granato, die erste Freiwillige, die sich in Oxford für einen Stich in der ersten europäischen Humanstudie eines Impfstoffs zum Schutz vor der Coronavirus-Pandemie zur Verfügung stellte, ist gestorben.

Sie starb zwei Tage nach der Verabreichung des Impfstoffs. Die Behörden sagten und fügten hinzu, dass eine Untersuchung der Todesursache eingeleitet wurde.

Eine Aussage der Forscher besagte, dass Elisa wenige Stunden nach der Einnahme des Impfstoffs Komplikationen hatte und bei der [Aufnahme ins Spital] starb.

Elisa Granato, eine Wissenschaftlerin, war eine der beiden, die den Schuss erhalten haben. Vier weitere Freiwillige sind wegen Nebenwirkungen des Impfstoffs ebenfalls in einen Überlebenskampf verwickelt.

Beamte sagen, dass die vier Personen auf irgendwelche nachteiligen Wirkungen des Impfstoffs überwacht werden.
Nach ihrer Aufnahme sagte Elisa Granato gegenüber der BBC: "Ich bin Wissenschaftlerin, deshalb wollte ich versuchen, den wissenschaftlichen Prozess zu unterstützen, wo immer ich kann."
[Forscher glauben an verheimlichte Vorerkrankungen]

Forscher, die auf die Durchführung einer Autopsie warten, glauben, dass die Elisa einen zugrunde liegenden Gesundheitszustand hatte, der den Gesundheitsbehörden nicht mitgeteilt wurde.

"Die vier unter kritischen Bedingungen werden in Ordnung sein und dies sind erwartete Reaktionen der Impfstoffe, daher ein Versuch." Die Forscher enthüllten und fügten hinzu, dass diese Beobachtungen dazu beitragen würden, den Impfstoff zu verbessern, bevor er für die Öffentlichkeit verfügbar wird.>

This is said to be fake news.
Das soll eine Falschmeldung sein.

========

Sputnik-Ticker online, Logo

Deutschland 27.4.2020: Experten lehnen Masken in Kitas als „nicht umsetzbar“ ab


========

Sputnik-Ticker online, Logo

GB 27.4.2020: Bauchschmerzen und Herzprobleme: Großbritannien warnt vor mit Covid-19 verbundenem Kindersyndrom


Sputnik-Ticker online, Logo

27.4.2020: US-Forscher prüfen Wirksamkeit von Sodbrennen-Medikament gegen Corona



Sputnik-Ticker online, Logo

China 27.4.2020: Remdesivir soll Keimzellen reduzieren:
Coronavirus-Arznei gefährlich für Fortpflanzungssystem? Chinesische Forscher klären auf

<Das Medikament GS-5734 oder Remdesivir, das zur Behandlung von Coronavirus verwendet wird, kann laut Medien für das Fortpflanzungssystem äußerst gefährlich sein. Dies ist dem Preprint eines Artikels chinesischer Wissenschaftler auf dem Fachportal „bioRxiv.org“ zu entnehmen.

Im Rahmen präklinischer Studien nutzten die Spezialisten 28 Mäuse, die in vier Gruppen eingeteilt wurden. Der ersten Gruppe wurde kein Remdesivir verabreicht, und drei anderen wurden täglich zehn, 50 und 150 Mikrogramm des Arzneimittels pro Tag injiziert.

Eine Woche später stellte sich heraus, dass der Gebrauch des Arzneimittels die Anzahl der Keimzellen und ihre Mobilität negativ beeinflusst und die Folgen umso schlimmer waren, je höher die tägliche Dosis des Arzneimittels gewesen war.

Zugleich stellten die Forscher fest, dass es zur Bestimmung der Wirkung des Arzneimittels erforderlich sei, die Folgen seiner Verwendung weiter zu untersuchen.

Remdesivir wurde 2015 zur Behandlung einer durch das Ebola-Virus verursachten Krankheit entwickelt, wird jedoch aktiv zur Behandlung von Covid-19 eingesetzt. [...]

ek/mt/sna>

========

20 minuten online, Logo

27.4.2020: Die grosse Mehrheit hat kaum Probleme mit Corona19:
Gewappnet gegen Sars-CoV-2: «Es gibt Hinweise auf Hintergrundimmunität»

Sind manche Menschen vor Sars-CoV-2 gefeit, weil sie schon einmal mit Erkältungs-Coronaviren infiziert waren? Unmöglich ist das nicht.

========

FULFORD-politisches-update

27.4.2020: FULFORD: Wuhan=Corona19+5G-Strahlenangriff

aus: https://benjaminfulfordtranslations.blogspot.com/2020/04/deutsch-benjamin-fulford-27042020.html

"Es gibt jetzt eine Menge Beweise, dass die Coronavirus-Pandemie eine Kombination aus fehlgeschlagenem Biowaffen-Angriff mit einem tödlicheren elektromagnetischen Angriff unter Einsatz von 5G ist. Der untenstehende Link zu einem wissenschaftlichen Artikel zeigt, wie eng die Beziehung von Pandemie-Toten zur 5G-Verbreitung ist."

Link: http://www.radiationdangers.com/5g/study-shows-direct-correlation-between-5g-networks-and-coronavirus-outbreaks-2/


========

20 minuten online, Logo

27.4.2020: Schwerer Verlauf: Coronavirus19 Typ 2 (Sars-CoV-2) soll Entzündung in den Blutgefässen und überall Durchblutungsstörungen+Thrombosenbildung auslösen bis hin zum totalen Organversagen - Natron scheint eine Behandlungsmöglichkeit, wird aber NIE erwähnt:
«Das Virus trifft uns da, wo es uns am meisten schadet»
https://www.20min.ch/story/das-virus-trifft-uns-da-wo-es-uns-am-meisten-schadet-213353526690

<von Fee Anabelle Riebeling

Lange ging man davon aus, dass Sars-CoV-2 nur die Lunge angreift. Jetzt ist klar: Es stellt im menschlichen Körper noch Schlimmeres an.

Darum gehts

  • Zürcher Forscher zeigen: Covid-19 ist nicht nur eine Lungenkrankheit.
  • Sars-CoV-2 löst auch Entzündungen in den Blutgefässen aus.
  • So setzt das Virus die körpereigene Abwehr ausser Kraft.
  • Die Folge: Durchblutungsstörungen und vermehrte Thrombosenbildung im ganzen Körper.
  • Das kann zu Organversagen bis zum Tod führen.
  • Kardiologe empfiehlt Ausweitung der Behandlung.

Auch wenn es es den meisten Menschen bereits wie eine Ewigkeit vorkommt, dass das neuartige Coronavirus ihr Leben auf den Kopf stellt: Es ist noch verhältnismässig neu. «Entsprechend viele Unbekannten gibt es noch», sagt Frank Ruschitzka, Leiter des Universitären Herzzentrums am Universitätsspital Zürich (USZ). Bei allem Elend sei das für die Wissenschaft eine spannende Zeit.

«Hiess es zunächst noch, Sars-CoV-2 verursache eine Lungenentzündung, weiss man heute, dass das Virus im ganzen Körper heftigen Schaden anrichten kann», so der Kardiologe, der gemeinsam mit seinen Kollegen die Ursache dafür im renommierten Fachjournal «The Lancet» beschrieben hat. Demnach ist Covid-19 vor allem auch eine Gefässerkrankung.

Regler der Durchblutung

Wie Ruschitzka und seine Kollegen nachgewiesen haben, nutzt das Virus nicht nur die ACE2-Zellrezeptoren in der Lunge, um sich in den Körper einzuschleusen, sondern auch die, die auf den sogenannten Endothelien sitzen. Diese kleiden wie eine Tapete sämtliche Blutgefässe aus und befinden sich damit überall im Körper. Ihre wichtigste Aufgabe: Sie regulieren die Durchblutung.

«Die Innenschicht der Gefässe ist eines der am härtesten arbeitende Organe im Körper», erklärt Ruschitzka. «Es produziert Hormone und weitere Faktoren, die dafür sorgen, dass die Gefässe offen bleiben und das Blut fliessen kann.» So verhindert es etwa die Entstehung von Thrombosen. «Es ist praktisch unser Innenverteidiger und spielt bei der körpereigenen Abwehr eine entscheidende Rolle.»

Über Thrombosen bis zu Multiorganversagen

Doch genau diese wichtige Funktion setzt Sars-CoV-2 nach dem Eindringen in den Körper ausser Kraft, wie das USZ-Team herausgefunden hat: «Das Virus sorgt dafür, dass die Blutplättchen verklumpen, das Blut dicker wird und die Gefässe enger werden – es trifft uns dort, wo es uns am meisten weh tut und zwar auf allen Ebenen.» Die Folge sei eine Durchblutungsstörung und vermehrte Thrombosenbildung in allen Organen.

Diese Störung der Gefässinnenseiten könnte auch das häufig beobachtete Multiorganversagen bei Covid-19-Patienten erklären. Aber auch die vor allem bei Kindern und Jugendlichen beobachteten Corona-Symptome – blaue Flecken an den Zehen – könnten auf die von Sars-CoV-2 verursachten Durchblutungsstörungen und Gefässentzündungen zurückzuführen sein. Bei Broadway-Star Nick Cordero musste das rechte Bein aufgrund von Problemen mit der Blutgerinnung amputiert werden.

Pathologen kommen zum gleichen Schluss

Die Erkenntnisse der Zürcher Mediziner deckt sich mit denen von Alexandar Tzankov, Fachbereichsleiter Histopathologie und Autopsie am Universitätsspital Basel: Er und sein Team hatten bei der Obduktion von verstorbenen Covid-19-Patienten herausgefunden, dass Sars-CoV-2 eine Kaskade von Reaktionen des Körpers in Gang setzt, die schliesslich zum Tod führt und nicht so sehr ein direkter Virusschaden der Lungenzellen.

Neue Behandlungsstrategie

Die neuen Erkenntnisse zeigen laut Ruschitzka, dass Mediziner ihre Behandlung anpassen müssen. Er schlägt eine duale Strategie vor: «Neben der Gabe von Virostatika, die das Virus bekämpfen, sollten wir uns auch darum kümmern, die Gefässe zu stabilisieren.» Denn es seien vor allem Personen mit bereits vorgeschädigten Arterien und Venen, die schwer an Covid-19 erkrankten und daran stürben.

Der Kardiologe könnte sich vorstellen, dass sich unter den Cholesterin- und Blutdrucksenkern sowie unter den antientzündlichen Medikamenten geeignete Kandidaten befinden. Allerdings sei es für Empfehlungen noch zu früh: «Bevor wir hierzu gesicherte Therapieempfehlungen abgeben können, müssen wir die Ergebnisse bereits laufender klinischer Studien abwarten» So wie dies etwa das Team um Nils Kucher, Direktor der Klinik für Angiologie am USZ vorhat: Die Mediziner wollen prüfen, ob sich mithilfe von Blutverdünnern Todesfälle bei Covid-19-Patienten verhindern lassen.>





Kapitalismus mit Coronaviruspanik am 27.4.2020

Sputnik-Ticker online, Logo

27.4.2020: Öl will niemand haben:
Ungewöhnlich viele Öltanker tummeln sich vor Kaliforniens Küste – Video


RT Deutsch online, Logo

Die französisch-niederländische Air France-KLM-Gruppe soll zehn Milliarden Euro Corona-Nothilfe erhalten, die zum großen Teil in Form von Darlehen bereitgestellt werden sollen. Dabei sollen vier Milliarden Euro aus Amsterdam und sieben Milliarden Euro aus Paris kommen.




Umweltschutz mit Coronaviruspanik am 27.4.2020





Deutschland mit Coronaviruspanik am 27.4.2020

Journalistenwatch online, Logo

27.4.2020: CSU-Söder bekommt vom Gericht eine verpasst:
Bayern: Verkaufsverbot für größere Geschäfte verfassungswidrig

München - Das von der bayerischen Staatsregierung in der Coronakrise verhängte Verkaufsverbot für größere Geschäfte ist nicht mit dem Grundgesetz vereinbar. Das geht aus einem Beschluss des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs (BayVGH) vom Montag hervor. Die...

Haunebu7 Blog online, Logo

Deutschland 27.4.2020: Der Widerstand gegen das Merkel-Regime wächst: Corona19-Diktatoren wie Merkel und Söder sollen zur Hölle fahren!
KLARTEXT – Kampf für die Grundrechte nimmt Fahrt auf

Sputnik online, Logo

Berlin 27.4.2020: Dr. Drosten legt mit seinem Scheiss und seiner Allianz mit dem Impfmörder Bill Gates Deutschland lahm - und bekommt die Quittung:
Virologe Drosten beschwert sich über Morddrohungen


Sputnik online, Logo

27.4.2020: Desaster: Deutschland hat immer noch keine eigene Schutzmaskenproduktion?
Frachter-Riese bringt Masken aus China: Antonow-225 in Leipzig-Halle – Fotos


========

Österreich OHNE Coronaviruspanik am 27.4.2020

Kronenzeitung online, Logo

Ö 27.4.2020: Die neue Auto-Mode: Der Auto-Gottesdienst:
In Zeiten der Krise: Auto-Gottesdienst auf Parkplatz im Burgenland

Ö 27.4.2020:
Lockerungen kommen: Besuche in Altersheimen ab 9. Mai möglich

Ö 27.4.2020:
Widerstand bündeln: FPÖ startet Petition gegen den „Corona-Wahnsinn“

Österreich:
                      Private Treffen sind erlaubt, Teletext des ORF2
                      vom 27.4.2020
Österreich: Private Treffen sind erlaubt, Teletext des ORF2 vom 27.4.2020 [6]

========

Frankreich mit Coronaviruspanik am 27.4.2020

Sputnik-Ticker online, Logo

27.4.2020: Magdeburg nahm französische Corona19-Patienten auf:
Corona-Krise: Macron dankt für Hilfe aus Sachsen-Anhalt


Höchstes Lob aus Paris erhält jetzt ein ostdeutsches Bundesland. Der französische Präsident Emmanuel Macron preist offiziell Sachsen-Anhalt und bedankt sich für dessen medizinische Dienste in der Corona-Krise. Dies geht aus einer aktuellen Pressemitteilung der Magdeburger Staatskanzlei hervor, die der Sputnik-Redaktion vorliegt.

Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron richtet in einem aktuellen diplomatischen Anschreiben einen Dank an die Landesregierung von Sachsen-Anhalt. Denn Kliniken im Land behandeln Covid-19-Patienten aus dem europäischen Ausland, darunter auch Frankreich.

Paris an Magdeburg: „Ich danke Ihnen“

Der dortige Präsident „Macron hat in einem Schreiben an Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff seinen Dank für die Aufnahme und Behandlung von französischen Corona-Patienten ausgesprochen“, heißt es darin.

„Ich danke Ihnen sehr herzlich für dieses beispiellose Engagement, mit dem Sachsen-Anhalt Frankreich in einer schwierigen Lage beisteht“, sagte Macron laut dem vorliegenden offiziellen Schreiben, das an die Landesregierung von Magdeburg adressiert ist. Frankreichs Staatspräsident fährt fort:

„Sachsen-Anhalt hat in den vergangenen Tagen großes solidarisches Engagement bewiesen und vor dem Hintergrund der weltweiten Corona-Pandemie Patienten aus Frankreich in Magdeburg aufgenommen. Den betroffenen Personen, bei denen ein schwerer Verlauf der Krankheit festgestellt wurde, konnte auf diese Weise die bestmögliche medizinische Versorgung zuteil werden. Ich danke Ihnen sehr herzlich für dieses beispiellose Engagement, mit dem Sachsen-Anhalt Frankreich in einer schwierigen Lage beisteht, die uns alle auf eine harte Probe stellt.“

Mediziner der Magdeburger-Uniklinik im Einsatz

Im Land Sachsen-Anhalt ist die Zahl der bestätigten Corona-Fälle auf über 1480 Fälle gestiegen. Das berichten Zeitungen des Landes aktuell. Da das Bundesland im bundesweiten Vergleich seit Beginn der Pandemie immer noch recht geringe Zahlen aufweist, kam es bereits Anfang April zu Entscheidungen, die Macron nun offiziell lobt.

Um Covid-19-Patienten aus Frankreich kümmern sich Mediziner im Universitäts-Klinikum in Magdeburg bereits seit mehreren Wochen. Dort waren beispielsweise am 02. April „zwei Corona-Patienten aus Frankreich auf dem Flugplatz gelandet und ins Uni-Klinikum gefahren worden“, meldete die Magdeburger Zeitung „Volksstimme“ am zweiten April. „Ein Militärhubschrauber ohne Kennung landete (...) mit zwei Corona Patienten aus Frankreich an Bord auf dem Flugplatz in Magdeburg. Zwei Rettungswagen und ein Notarzt standen unter Vollschutzanzügen bereit. Beide Patienten wurden in Rettungswagen verbracht und ins Uni-Klinikum Magdeburg gefahren.“

Ministerpräsident Haseloff leitet Lob aus Paris weiter

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Haseloff leitete den Dank des französischen Präsidenten direkt an die verantwortlichen Ärzte, Krankenschwestern, Pflegekräfte und weiteren Beschäftigten des Uni-Klinikums Magdeburg weiter. Er betonte, dass „sie alle einen verantwortungsvollen Dienst leisten, der den Zusammenhalt in Europa auch noch weit über diese Krise hinaus stärken wird.“

Wie aus der Presseerklärung der Landesregierung von Magdeburg ebenso hervorgeht, werden aktuell mehrere Covid-19-Patienten aus Italien im Klinikum Bergmannstrost der Stadt Halle (Saale) behandelt.>


========

Italien mit Coronaviruspanik am 27.4.2020

========

Schweiz OHNE Coronaviruspanik am 27.4.2020

20
                        minuten online, Logo

========

"USA" mit Coronaviruspanik am 27.4.2020

20
                        minuten online, Logo

Kalifornien 27.4.2020: Volle Strände: Diese Amerikaner pfeifen auf Corona-Massnahmen

Aufgrund einer Hitzewelle in Südkalifornien pilgerten am Wochenende Tausende Amerikaner ans Meer und sahen von den Corona-Massnahmen ab.


27.4.2020: "USA" erreichen 1 Million Corona19-Infizierte - aber Trump will die Massnahmen beenden:
EE. UU. llega al millón de contagios, pero Trump insiste: “Queremos abrir el país” [VIDEO]



========

Afrika mit Coronaviruspanik am 27.4.2020

RT Deutsch online, Logo

Stärker als andere Länder des Kontinents leidet Südafrika unter der COVID-19-Pandemie. Deshalb entsandte Kuba jetzt mehr als 200 Mediziner in das Land, um dort zu helfen. Kubanische Ärzte hatten zuvor bereits Italien bei der Bewältigung der Krise unterstützt.


========

Latein-"Amerika"


Peru mit Coronaviruspanik am 27.4.2020

La
                        República del Perú, Logo

Peru 27.4.2020: Krimineller Terror-Präsident Vizcarra mit neuer Folter: Er lässt Peruaner 100e km laufen, z.B. von Lima nach Ancash (!):
Más de 500 personas avanzan a pie por la Panamericana Norte para regresar a Áncash [FOTOS]

https://larepublica.pe/sociedad/2020/04/27/coronavirus-en-peru-mas-de-500-personas-avanzan-a-pie-por-la-panamericana-norte-para-regresar-a-ancash/


UNO
                                    online, Logo

Peru 27.4.2020: Krimineller Diktator-Präsident verlangt Corona19-Schnelltest für eine Reise - aber es gibt KEINE Schnelltests mehr - und von Immunsystem weiss der Architekt Vizcarra NICHTS:
Pobladores no pueden retornar a sus regiones por falta de pruebas rápidas https://diariouno.pe/pobladores-no-pueden-retornar-a-sus-regiones-por-falta-de-pruebas-rapidas/

<CONGRESISTA ACATE EXIGE PRONTITUD AL MINSA

El congresista Geovanni Acate, representante de Loreto (APP) informó que los pobladores de diversas partes del país no pueden retornar a su lugar de origen porque el Ministerio de Salud (MINSA) no está entregando los kits de pruebas rápidas de descarte covid-19, a pesar de que ya están empadronadas y listas para abordar el viaje.

“Exijo que se actúe con celeridad el MINSA para que proporcionen las pruebas rápidas del covid-19, porque son miles de peruanos que están expeditos para retornar a sus pueblos, pero por temas burocráticos u otros, están parados en terminales terrestres ante esta pandemia que cada día avanza”, dijo.

Informó que tiene cono­cimiento de la cantidad de personas empadronadas y lista para viajar como en la ruta Yurimaguas-Lima son 102 personas; Lima-Yurimaguas hay 112 personas; Iquitos-Pucallpa son 104 personas; Tarapoto-Iquitos hay 64 pobladores; Iquitos-Tarapoto existen 72 personas.
“En total son 342 listos para su desplazamiento pero falta de las pruebas de descarte de Covid-19 no hay salida, a ningún lugar”, indicó.
Sostuvo que todas estas personas desean retornar lo más pronto a sus pueblos para reencontrarse con sus familias, porque no han sido beneficiadas por el bono de los 380 soles y muchos de ellos sin trabajo.>



El Trome
                        online, Logo

27.4.2020: Peru meldet offiziell 92 Corona19-Tote und 816 neue Infektionen in 24 Stunden:
Coronavirus en Perú: Minsa reporta 92 fallecidos y 816 contagiados con COVID-19 en Piura


Nord-Peru 27.4.2020: Bürgermeisterin von Ferreñafe weiss nicht mehr weiter, weil sie NICHTS von Naturmedizin versteht:
Alcaldesa de Ferreñafe: “Por favor, necesitamos apoyo para enfrentar el coronavirus”

El Trome
                        online, Logo

27.4.2020: Lima erfindet neue Läden - für humanitäre Hilfe:
Municipalidad de Lima implementará almacén de ayuda humanitaria en Ate

El Trome
                        online, Logo

Provinz San Martín (Peru) 27.4.2020: Lebensmittelhilfe für arme Familien ist verdorben:
Municipalidad en San Martín entregó canasta con víveres en mal estado a familias vulnerables | FOTOS

El Ministerio Público y la Policía visitaron a los beneficiarios y constataron que los productos de primera necesidad que recibieron los moradores de escasos recursos en el distrito de Campanilla, en la provincia de Mariscal Cáceres, estaban en descomposición.

El Trome
                        online, Logo

Ica 27.4.2020: Armee soll in Ica gegen Corona19 helfen - von Ernährung und Immunsystem spricht NIEMAND:
Coronavirus en Perú: 220 agentes de la FAP arribaron a Ica para reforzar lucha contra el COVID-19

El Trome
                        online, Logo

27.4.2020: Peru: Über 50 Polizisten haben sich von Corona19 geheilt:
Más de cincuenta policías recibieron su alta médica tras vencer al coronavirus

El Trome
                        online, Logo

Peru 27.4.2020: Und weiterhin fehlt Schutzausrüstung überall - Spital Negreiros - Diktator-Präsident Vizcarra hat NICHT EINMAL DAS MINIMUM GRIFF:
Médicos del hospital Negreiros realizan plantón por falta de equipos de protección
https://trome.pe/actualidad/coronavirus-peru-medicos-planton-hospital-negreiros-ultimas-noticias-27-abril-nndc-noticia/

Grover Rojas, vocero del cuerpo médico del hospital Negreiros, indicó que el personal no cuenta con los equipos de protección personal (EPP) necesarios para atender a pacientes con coronavirus. A la fecha nueve trabajadores del nosocomio dieron positivo al COVID-19.


Argentinien mit Coronaviruspanik am 27.4.2020

RT Deutsch online, Logo

27.4.2020: Revolte in Argentinien: Häftlinge zerstören Gefängnisdach wegen Corona-Pandemie


========

China mit Coronaviruspanik am 27.4.2020

Epoch Times online, Logo

27.4.2020: Zweite Corona-Welle in Nordostchina: Ausbrüche in drei Provinzen

28.4.2020: Corona-Krise bedroht Chinas 3,87 Billionen Dollar schwere Belt and Road Initiative
https://www.epochtimes.de/wirtschaft/corona-krise-bedroht-chinas-387-billionen-dollar-schwere-belt-and-road-initiative-a3225279.html

28.4.2020: Pandemie zeigt: Alarmierende Moral in Chinas Viren-Laboren – was Experten sagen
https://www.epochtimes.de/politik/welt/pandemie-zeigt-alarmierende-moral-in-chinas-viren-laboren-was-experten-sagen-a3224902.html

<US-Außenminister Mike Pompeo sagte am 23. April in der „Larry O’Connor Show“, dass die Vereinigten Staaten ständig derart risikoreiche Einrichtungen, die Viren erforschen, auf der ganzen Welt evaluieren. So stelle man sicher, dass alle Sicherheitsmaßnahmen befolgt werden.

Es gibt viele Labore dieser Art in China. Wir waren besorgt, dass sie nicht über die Fähigkeiten, Prozesse und Protokolle verfügten, die ausreichen, um die Welt vor einem möglichen Ausbruch zu schützen“, sagte Pompeo.>



========

Israel mit Coronaviruspanik am 27.4.2020

RT Deutsch online, Logo

27.4.2020: Israel: Höchstes Gericht erklärt Corona-Überwachung durch Geheimdienste für gesetzeswidrig
https://deutsch.rt.com/international/101723-israel-hochstes-gericht-verbietet-geheimdienst/

========

Thailand mit Coronaviruspanik am 27.4.2020

Wochenblitz
                    online, Logo

27.4.2020: Thailand bleibt bis 31.5.2020 abgeriegelt:
BESTÄTIGT: Thailand verlängert Verbot von ankommenden Passagierflügen aus dem Ausland bis zum 31. Mai
https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/5237-bestaetigt-thailand-verlaengert-verbot-von-ankommenden-passagierfluegen-aus-dem-ausland-bis-zum-31-mai

<Bangkok - Thailand hat ein Verbot von Passagierflügen bis Ende Mai verlängert, um den Ausbruch des Coronavirus einzudämmen, teilten die Luftfahrtbehörden des Landes am Montag mit.

Das am 4. April erstmals eingeführte Verbot wurde bis zum 31. Mai verlängert, bestätigte die thailändische Zivilluftfahrtbehörde auf ihrer Website.

Die einzigen zulässigen Inbound-Flüge sind staatliche oder militärische Flugzeuge, Rückführungen, Fracht und Notfälle.

Die Verlängerung tritt am 1. Mai 2020 um 00:01 Uhr in Kraft und ist bis zum 31. Mai 2020 um 23:59 Uhr gültig.

Quelle: Nation>











28.4.2020


Medizinisches über Coronavirus am 28.4.2020

Epoch
                            Times online, Logo

28.4.2020: Mit Gesichtsmaske bleibt mehr CO2 im Blut:
Gesichtsmasken: Auswirkungen auf Atmung und CO2-Konzentration im Blut
https://www.epochtimes.de/wissen/gesichtsmasken-auswirkungen-auf-atmung-und-co2-konzentration-im-blut-a3223841.html

<Von

Die Frage ob das längere Tragen von Masken negative Auswirkungen auf die Gesundheit hat, ist seit der Einführung der Maskenpflicht bei alltäglichen Tätigkeiten in den Fokus gerückt. Dabei hat vor allem eine Doktorarbeit aus dem Jahr 2005, in der die Konzentration von Kohlenstoffdioxid (CO2) im Blut und in der Atemluft unter Einwegmasken untersucht wird, Aufsehen erregt. In Sozialen Netzwerken werden Sorgen über die Atembeschwerden, Sauerstoffversorgung und Folgen für Kinder und Menschen mit geschwächter Lungenfunktion geäußert.

Es folgt ein Überblick, was bisher wirklich über die Auswirkungen auf die Gesundheit beim Tragen von Gesichtsmasken bekannt ist. Dabei muss jedoch beachtet werden, dass Maske nicht gleich Maske ist und unterschiedliche Materialien unterschiedliche Funktionen haben.

Atembeschwerden durch erhöhten Atemwiderstand

Das Tragen von Masken ist ungewohnt und teilweise unbequem, da man das Gefühl hat, wenig Luft zu bekommen. Dass man mit Masken schwerer atmen kann, liegt an dem erhöhten Widerstand beim Ein-und Ausatmen. Die Veränderung dieses Atemwiderstandes variiert je nach Maskenmaterial und Art der Maske. Grundsätzlich ist der durch die Masken erzeugte Widerstand beim Einatmen höher als beim Ausatmen.

In einer Studie von Juni 2019 wurden die Veränderungen vom Widerstand bei Einatmen und Ausatmen von zwölf verschiedenen Maskenarten in einer Simulation getestet. Dabei zeigte sich, dass Masken mit Ventilen am wenigsten Einfluss auf den Atemwiderstand hatten. Danach folgten sogenannte Schalenmasken, die weniger Auswirkung auf den Atemwiderstand hatten, als Masken, die direkt auf dem Gesicht anliegen. Bei Stoffmasken zeigte sich, dass Masken aus Baumwolle den Atemwiderstand weniger erhöhen als Masken aus anderen Materialien. Die Studie ergab auch, dass gefaltete Masken das Atmen gegenüber glatten Masken erschweren. Den geringsten Atemwiderstand hatten einfache Einwegmasken, wobei diese laut Studienautoren auch die geringste Schutzfunktion vor schädlichen Substanzen in der Luft haben.

Erhöhtes Atemvolumen bei Gesunden, Mögliche Hyperventilation bei Gefäßerkrankungen

Welche Auswirkungen der erhöhte Widerstand auf die Gesundheit bei längerem Tragen hat, diskutierte die oben genannte Studie nicht. Weiterhin hatte die Studie die Limitierung, dass in der Simulation nur ein durchschnittliches Atemvolumen verwendet werden konnte. Daher berücksichtigte die Studie mögliche Unterschiede bei Kindern oder Menschen mit schwacher Lungenfunktion  nicht.

Jedoch ist die Veränderung des Atemwiderstandes ähnlich wie bei sogenannten Trainingsmasken. Mit solchen Masken erhöht man den Atemwiderstand mit Absicht stufenweise. Dies kann beim Sport zu mehr Ausdauer führen und das Einatemvolumen erhöhen. Eine Studie mit diesen Masken zeigte, dass sie nach sechs Wochen zwar das Luftvolumen beim Einatmen steigern, es aber zu keiner signifikanten Veränderung der Lungenfunktion kommt. Die Masken bewirkten keine langfristige Veränderung der Sauerstoffversorgung oder des CO2-Gehaltes im Blut. Es gab eine kurzfristige Erhöhung des CO2-Gehalts von einem Normalwert von 35 bis 46 mmHg auf durchschnittlich 55.6 mmHg.

Dabei wurden jedoch sportliche Personen untersucht. Trainigsmasken dürfen nicht von Menschen mit hohem Blutdruck, Gefäßerkrankungen oder Migräne angewendet werden, da diese zu Hyperventilation führen können. Generell wird empfohlen vor dem Verwenden von Trainingsmasken Rücksprache mit einem Arzt zu halten.

Doktorarbeit über Rückatmung von CO2

Die im Jahr 2005 veröffentlichte Doktorarbeit an der Fakultät für Medizin der Technischen Universität München untersuchte die Rückatmung von CO2 beim Tragen von Masken. Diese Studie sorgte in Sozialen Medien für Diskussionen.

In der Doktorarbeit wurden zwei herkömmliche Operationsmasken für die Untersuchungen verwendet.  Die Doktorandin untersuchte Atemfrequenz, Herzfrequenz, Sauerstoffsättigung und den transkutanen CO2 -Partialdruck, also den CO2-Gehalt im Gewebe. Dieser kann Rückschlüsse auf den CO2-Gehalt im Blut geben.

Die Untersuchung inkludierte 15 gesunde Probanden zwischen 21 bis 39 Jahren. Bei den untersuchten Personen führte das Tragen der OP-Maske für 30 Minuten zu keiner signifikanten Veränderung der Atemfrequenz oder Herzfrequenz. Auch die Sauerstoffsättigung blieb während der Testzeit im Normalbereich.

Eine kontinuierliche Erhöhung zeigten hingegen die Werte für transkutanes CO2. Die CO2-Werte nahmen um bis zu 5,5 mmHg zu. Die Luft unter der Maske hatte damit einen höheren CO2-Gehalt als die normale Luft der Umgebung. Nach dem Abnehmen der Maske erreichte der CO2-Level schnell wieder den Normalbereich.

Erhöhtes CO2 im Blut kann über längere Zeit zu Müdigkeit und Unkonzentriertheit führen. Allerdings war dies nach 30 Minuten nicht der Fall.

Die Studie weist aber daraufhin, dass bei regelmäßigem Tragen von Masken und vor allem längerer Tragezeit die Ergebnisse anders ausfallen könnten. Zudem hebt die Doktorandin hervor, dass sie in dieser Studie gesunde Probanden untersuchte. Es sei möglich, dass sich bei „Personen mit restriktiven pulmonalen Erkrankungen, sowie bei Rauchern, die in dieser Studie gezeigten Effekte […], stärker auswirken könnten.“

Langzeitstudien oder Studien an Rauchern und Patienten mit Gefäßerkrankungen und restriktiven pulmonalen Erkrankungen sind bisher jedoch ausständig.

Atemschutz für Kinder

Außer in begründeten Ausnahmefällen gibt es aus ethischen Gründen keine Studien an Kindern. Auch beim Tragen von Masken gibt es diesbezüglich keine Untersuchungen. Laut Empfehlungen sollen Kinder unter zwei Jahren generell keine Maske tragen. Bei Kindern unter 6 Jahren gilt die allgemeine Maskenpflicht nicht. Jedoch empfehlen Kinderärzte sofern es möglich ist für Kinder ab zwei Jahren, beim Einkaufen, Arztbesuch oder in öffentlichen Verkehrsmitteln einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen .

Kinder sollten jedoch immer eine locker sitzende Stoffmaske benutzen, damit sie genügend Luft bekommen. Von geschlossen anliegenden Schutzmasken rät Kinder- und Jugendarzt Dr. Michael Achenbach in einem Interview mit der Bild klar ab. Ebenso sollten Kinder beim Spielen oder Spazierengehen im Freien keine Masken tragen.

Fazit

Das Tragen von Gesichtsmasken kann andere vor Ansteckung schützen, spezielle Masken können auch Schutz vor Viruserkrankungen bieten. Allgemein lautet die Empfehlung bei der aktuellen Virus-Pandemie „jede Maske hat mehr Schutzwirkung als keine Maske„. Abgesehen von erhöhtem Atemwiderstand in Abhängigkeit von der Art der Maske und kurzfristiger Erhöhung des CO2-Gehaltes im Blut gibt es bisher keine bewiesenen negativen Auswirkungen auf die Gesundheit.

Ein kurzes Tragen der Maske, wie beim Einkaufen, hat nach der aktuellen Studienlage bei Menschen mit normaler Lungenfunktion keine negativen Gesundheitsfolgen. Langzeitstudien gibt es dazu allerdings nicht. Grundsätzlich nimmt der Schutzeffekt von Einwegmasken, OP-Masken oder herkömmlichen Baumwollmasken ab, wenn sie durch die Atemluft feucht werden. Daher sollte man diese nicht allzu lange tragen, sondern nur wenn nötig. Eine an die jeweilige Maske angepasste Hygiene ist dabei wichtig.

Es gibt zurzeit keine Studien mit Masken bei Menschen mit restriktiven pulmonalen Erkrankungen, Gefäßerkrankungen oder Bluthochdruck, die nicht nur zur Risikogruppe für COVID-19-Infektionen gehören, sondern möglicherweise auch andere Auswirkungen beim Tragen von Masken haben könnten.>

========

Kronenzeitung online,
                                        Logo

28.4.2020: Corona19 mit Ausgangssperre provoziert angeblich mehr Magersucht:
Magersucht und Bulimie: Essstörungen nehmen in den Monaten der Krise zu


20minuten friday magazin online, Logo
https://www.friday-magazine.ch/articles/koerperkontakt-lockdown

<von
Gloria Karthan

Wer im Lockdown alleine lebt, sehnt sich jetzt ziemlich sicher nach menschlicher Nähe. Das Phänomen nennt sich "Skin Hunger" – und kann auf die Stimmung schlagen.

In mehr als einem Drittel aller Schweizer Haushalte wohnt nur eine Person. Ohne Partner oder Mitbewohnerin ist Social Distancing weitaus schwieriger zu stemmen: Denn wer sich bisher an die Regeln gehalten hat, hat seit über sechs Wochen niemanden mehr berührt. Die Sehnsucht nach menschlichen Berührungen hat sogar einen Namen: Skin Hunger (Haut-Hunger).

Skin Hunger wirkt sich auf jede und jeden anders aus. Manche sind sich bewusst, dass sie einfach mal wieder umarmt werden möchten und deswegen gestresst sind. Andere leiden an schlimmeren Symptomen wie Angstzuständen und Schlaflosigkeit oder fühlen sich depressiv und haben dabei nicht auf dem Schirm, dass mangelnde Nähe der Grund dafür sein könnte.

Berühren gegen Stress

Berührungen senken nachweislich unseren Cortisolspiegel und damit unser Stresslevel. Darum greifen wir auch instinktiv nach der Hand unserer Mitmenschen, wenn wir ängstlich sind. Und Hautkontakt kann sich sogar positiv auf unsere Leistungen auswirken: Die amerikanische Basketball-Liga NBA hat bei einer Studie herausgefunden, dass Teams, deren Spieler sich vor Anpfiff umarmen oder abklatschen, häufiger gewinnen.

Eine Studie der University of Miami konnte sogar einen Zusammenhang zwischen Aggression und regelmässigen Berührungen feststellen. In Kulturen, wo Umarmungen, Schulterklopfen und Co. häufiger sind, gibts durchschnittlich weniger Gewalt.

Die weitere Studie ergab, dass Jugendliche in Frankreich sich innerhalb von 30 Minuten über hundert Mal berühren, während Teens in den USA es im Schnitt nur zwei Mal tun. Stattdessen knackten die US-Schülerinnen und Schüler beim Quatschen auffällig oft mit ihren Gelenken oder schlangen die Arme um sich selbst – sie sehnten sich laut den Studienautorinnen offensichtlich danach, berührt zu werden.

So stillt ihr den Skin Hunger trotz Social Distancing

Bis wir unseren Friends in die Arme fallen können, wirds noch eine Weile dauern. Wie wir bis dahin unseren Skin Hunger stillen können? Bei Stress kann ein warmes Bad beim Runterfahren helfen und sogar die Wärme, die beim Kuscheln entsteht, imitieren. Wer sich anschliessend ausgiebig und vor allem achtsam mit Bodylotion eincremt, kann so menschliche Berührungen nachahmen.

Auch Gewichtsdecken helfen der Psyche nachweislich, weil ihr sanfter Druck auf uns wie eine innige Umarmung wirkt. Ausserdem sind seit dieser Woche die Coiffeurgeschäfte ja wieder offen. Also, Maske auf und ab zu einer ausgiebigen Kopfmassage.>


20
                            minuten online, Logo

China 28.4.2020: Sie wollen die ganze Welt impfen wie die Affen:
Impfstoff schützt Affen vor Sars-CoV-2
https://www.20min.ch/story/impfstoff-schuetzt-affen-vor-sars-cov-2-767226899968

Im Rennen um einen Covid-19-Impfstoff hat China einen grossen Schritt gemacht: Forschern ist es gelungen, Tiere zu immunisieren
========

Naturstoff-Medizin online, Logo

28.4.2020: Neue Studie: Die Sterblichkeitsrate von COVID-19 ist nicht viel höher als die der saisonalen Grippe


========

Naturstoff-Medizin online, Logo

28.4.2020: Die Lügen in den Corona19-Statistiken - Beispiele ohne Ende:
COVID-19-Statistik: Laut Corbett-Report »Lügen, nichts als Lügen!«
https://www.naturstoff-medizin.de/artikel/covid-19-statistik-laut-corbett-report-luegen-nichts-als-luegen/

<Werner Meidinger

Statistiken im Zusammenhang mit COVID-19 sind sehr mit Vorsicht zu genießen. Da tauchen Tote auf, die gar nichts damit zu tun haben. Messwerte und Zahlen werden dramatisiert oder geschönt, wie es gerade opportun ist. Und es wird eine Sterblichkeit angegeben, die aufgrund fehlender Messungen nicht stimmen kann.

Inhaltsverzeichnis

Auf einen Blick
  1. In Belgien schossen die Zahlen der COVID-19-Toten nach oben – im Verhältnis zu Bevölkerung hat das Land weltweit die meisten Toten.
  2. Verstorbene wurden zu den COVID-19-Toten gezählt, ohne dass eine Infektion nachgewiesen wurde.
  3. Noch immer ist nicht bekannt, wie viele Menschen sich wirklich angesteckt haben, aber keine Symptome zeigten. Erst dann könnte berechnet werden, wie gefährlich das Virus wirklich ist.
  4. Überhaupt gibt es ein großes Zahlenchaos. Messwerte werden verglichen, die nicht miteinander zu vergleichen sind. Schätzungen werden als Fakten hergenommen.
  5. Virologen meinen, dass junge Menschen sich anstecken sollten, während alte Menschen geschützt werden müssen. Nur so ergibt sich eine ausreichende Immunität.

Fake-Statistik in Belgien

Das Rätsel von Belgien1 brachte die Experten ins Grübeln: In keinem Staat der Welt gab es im Vergleich zur Bevölkerungszahl so viele COVID-19-Tote wie in Belgien. Und die Zahl stieg weiterhin rasant an. Was ist los mit den Belgiern? Sind Sie für das Coronavirus besonders anfällig? Nehmen Sie es auf die leichte Schulter und achten keinen Deut darauf, Ansteckungsrisiken zu vermeiden. Getreu der Redensart ihrer niederländischen Nachbarn »Ik geef er geen‘ koperen duit voor« – was so viel bedeutet wie »nicht im Geringsten an etwas interessiert» zu sein. Oder liegt es an dem heftigen Reiseverkehr, der tagtäglich aus ganz Europa durch Belgien strömt und als Gepäck das Coronavirus mit dabei hat?

Nichts von alldem stimmt, alleine die veröffentlichten Zahlen sind falsch – sozusagen eine Fake-Statistik. Das Grübeln der Experten hat nämlich Folgendes ergeben: Bei dem überwiegenden Teil der Toten handelte es sich um Bewohner von Seniorenheimen. Aber nur bei etwa einem Drittel der Toten ist sicher, dass eine COVID-19-Infektion vorgelegen hat. Ob sie mit oder an dem Coronavirus gestorben sind, ist weiterhin offen. Bei den restlichen zwei Dritteln der Toten könnte es immerhin sein, dass sie mit dem Coronavirus infiziert waren – oder auch nicht.

Da es sich als so schön einfach anbietet, wurde bei der Meldung der Todesfälle nicht erst lange differenziert und nach den wahren Todesursachen geforscht, sondern kurzerhand alle als COVID-19-Tote gemeldet. Was soll’s? Passt in die Zeit. So kam es zustande, dass Belgien plötzlich weltweit das Land war, das gemessen an der Bevölkerung die meisten COVID-19-Toten aufzuweisen hatte.

Coronavirus-Erhebungen als Lügenwerk

In der 376. Folge des Corbett-Reports kommen namhafte Experten zum Thema Coronavirus-Statistik zu Wort

Aber wirklich: Was, wenn das kleine Belgien, das unter den 194 Staaten der Welt von der Größe her auf Platz 141 liegt, mit seinen COVID-19-Toten ein wenig schummelt? Wenn es tatsächlich bloß ein Einzelfall wäre? Doch dem ist beileibe nicht so. Weltweit wird mit den Corona-Statistiken geschummelt und gedreht, verschönert und dramatisiert. Ganz so, wie es politisch gerade opportun ist und den jeweiligen Regierungschefs in den Kram passt.

Das Ganze wird so bunt getrieben, dass James Corbett, Produzent und Moderator des wöchentlich erscheinenden Corbett-Reports, in der 376. Folge seines Podcasts die Zahlenschunkelei zum Thema machte und die Ausgabe nannte:2 »Lügen, verdammte Lügen und Coronavirus-Statistik«. Und er führte in dieser Ausgabe den Beweis, dass die Zahlen gebogen werden, wie sie gerade gebraucht werden. Damit das Ganze nicht als ketzerisches Polemisieren daherkommt, lässt James Corbett namhafte internationale Experten dazu Stellung beziehen.

Wie hoch ist die Letalität wirklich?

Für Dr. Richard Schabas, ehemaliger Chief Medical Officer (oberster Chefarzt des Gesundheitswesens) von Ontario und Stabschef des York Central Hospital liegt das Problem darin, dass es viel mehr vom Coronavirus Infizierte gibt, als gemeldet werden. »Das liegt daran, dass in vielen Fällen keine Symptome auftreten und die Testkapazität begrenzt ist«, sagt er.3 Zum Beispiel: Wurden 100.000 Infizierte festgestellt und dazu 10.000 Todesfälle gemeldet, dann liegt rein rechnerisch die Sterblichkeit bei 10 Prozent.

Dr. Schabas geht aber davon aus, dass die Zahl der weltweit tatsächlich Infizierten eher bei 2 Millionen liegt. 10.000 Tote bei dieser Zahl von Erkrankten wären dann lediglich noch 0,5 Prozent. Das heißt: Die Krankheit wäre bei weitem nicht so schlimm, wie sie aufgrund fehlender Testergebnisse dargestellt wird. Decken würde sich das exakt mit dem Ergebnis, zu dem Dr. Timothy Russell, Bio-Mathematiker an der School of Hygiene and Tropical Medicine in London, bei der Untersuchung4 der Letalität des Coronavirus unter den 531 Erkrankten an Bord des Kreuzfahrtschiffes »Diamond Princess« kam, nämlich 0,5 Prozent.

10-mal so viel Infizierte wie nachgewiesen

Ähnlich formuliert es das Deutsche Netzwerk für Evidenzbasierte Medizin5, dem immerhin rund 1.000 Spezialisten aus Praxis, Lehre und Forschung angehören: »In den meisten Fällen tritt COVID-19 in Form einer leichten Erkältung auf oder ist sogar beschwerdefrei. Daher ist es höchst unwahrscheinlich, dass alle Infektionsfälle erfasst werden, im Gegensatz zu Todesfällen, die fast vollständig erfasst werden.« Und: »Laut einer Studie von 565 aus Wuhan evakuierten Japanern, die alle getestet wurden (unabhängig von den Symptomen), wurden nur 9,2 Prozent der Infizierten mit der derzeit verwendeten symptomorientierten COVID-19-Überwachung nachgewiesen. Dies würde bedeuten, dass die Anzahl der infizierten Personen wahrscheinlich etwa 10-mal höher ist als die Anzahl der registrierten Fälle.«

Werden aber nun aufgrund einer falsch berechneten Letalität Maßnahmen gegen das Coronavirus beschlossen, kann das schnell zum berühmten Schießen mit Kanonen auf Spatzen werden. Oder anders, mit den Worten von James Corbett6 gesagt: »Es ist total überzogen und entbehrt jeder realistischen Grundlage.« Viele Experten sind deshalb der Meinung, dass hier schnell die Therapie schädlicher wird als die Krankheit. Das aber darf nicht sein.

Viele Messergebnisse sind nicht vergleichbar

Einer, der die Gefahr des Coronavirus und die damit verbundenen Auswirkungen erstaunlich gut einschätzen kann, ist Dr. Michael Levitt, Professor für Biochemie an der Stanfort Universität und Träger des Nobelpreises für Chemie 2013. Anhand einer Beispielrechnung prognostizierte er im Februar 2020 für den SARS-CoV-2-Ausbruch in China rund 80.000 nachgewiesene Erkrankungen und 3.250 Todesfälle. Wenn man sich die chinesischen Zahlen heute ansieht, lag der amerikanisch-britisch-israelische Biophysiker mit seiner Rechnung gar nicht so weit daneben.

Schwierig wird es für Dr. Levitt aber, wenn die Zahlen verschiedener Länder miteinander verglichen werden, um anhand der ergriffenen Maßnahmen Aussagen zu treffen, welcher Weg zu Bekämpfung des Coronavirus der richtige und wirksamste ist. Er sagt7: »Südkoreanische Tests sind 10-mal empfindlicher als in Italien. Wenn Italien die Fälle wie Korea behandelt und gemessen hätte, dann hätte es in Italien 10-mal mehr Fälle gegeben.«

Das Zahlenchaos wird immer größer: Infizierte, die keine sind, fließen in die Statistik. Zahlenvergleiche sind so aussagefähig wie der berühmte Vergleich von Äpfeln mit Birnen. Die Angaben für die Letalität fahren mit den Werten Achterbahn – und jeder beruft sich auf den Wert, den er für seine jeweilige Entscheidung am besten brauchen kann.

COVID-19 ist keine besondere Krankheit

Dr. Tom Jefferson, britischer Epidemiologe in Rom und Experte für die renommierte Cochrane Collaboration auf dem Gebiet der Atemwegsinfektionen, sagt:8 »Es gibt eine Frage, die meine italienischen Freunde mir oft stellen, auf die ich keine Antwort habe: Wie unterscheidet sich diese (COVID-19-Erkrankung; die Redaktion) von den saisonalen grippeähnlichen Krankheiten, an die wir gewöhnt sind?« Der Wissenschaftler hat Zweifel, ob die Zahl der durch das Coronavirus verursachten Todesfälle wirklich so weit über den sonstigen »normalen« Influenza-Toten liegen.

Dr. Jefferson: »Die Sterblichkeitsrate scheint zwischen 0,18 Prozent und 4,9 Prozent zu liegen, je nachdem wohin Sie schauen, aber im Durchschnitt unter dem anderer Coronavirus-Ausbrüche.« Und: »Ich kann meine Zweifel nicht beantworten, aber es scheint nichts Besonderes an dieser speziellen Epidemie einer grippeähnlichen Krankheit zu sein.«

Keiner spricht über die vielen Influenza-Toten

Auch Professor Dr. Karin Mölling, international renommierte Virologin und ehemals Direktorin des Instituts für Medizinische Virologie an der Universität Zürich, fehlt es beim Umgang mit dem Coronavirus an Verhältnismäßigkeit. Sie sagt: »Jede Woche stirbt in Berlin ein Mensch an multiresistenten Keimen. Das sind in Deutschland 35.000 pro Jahr. Dies wird überhaupt nicht erwähnt.« Und: »Die Influenza-Epidemie 2018 mit 25.000 Todesfällen hat die Presse nie beunruhigt. Die Kliniken mussten sich mit weiteren 60.000 Patienten befassen, was auch in den Kliniken kein Problem war.«9

Für die Wissenschaftlerin sind alle Maßnahmen, die jetzt gegen das Coronavirus ergriffen werden, übertrieben. Sie ist gegen Ausgangsbeschränkungen, weil damit die Bildung der Immunität gegen das Virus in der Bevölkerung verhindert wird. Und sie ist ganz entschieden dafür, die wirklich Gefährdeten konsequent zu schützen, also die alten Menschen. Ihrer Ansicht nach bringt es nichts, alle Menschen zu isolieren und die gesamte Weltwirtschaft zu lähmen. Junge Menschen müssen raus und unter andere junge Menschen, damit sie Immunität aufbauen können.9

Für übertrieben und unverhältnismäßig hält die gegenwärtigen Maßnahmen gegen das Coronavirus auch Dr. Peter Gøtzsche, Professor für klinische Forschung und Analyse an der Universität Kopenhagen.10 In seinen Augen sind die gegenwärtigen drakonischen Maßnahmen in erster Linie für die Profilierung von Politikern geeignet. »Sollte sich bald herausstellen, dass die Epidemie abklingt, wird es eine Schlange von Menschen geben, die das Lob dafür einheimsen wollen. Und wir können verdammt sicher sein, dass beim nächsten Mal wieder drakonische Maßnahmen ergriffen werden. Denken Sie an den Witz über Tiger:

›Warum bläst du in das Horn?‹
›Um die Tiger fernzuhalten.‹
›Aber hier gibt es keine Tiger.‹
›Da siehst du es!‹«

Quellen & weiterführende Informationen

https://www.naturstoff-medizin.de/buch/toedliche-medizin-und-organisierte-kriminalitaet/





Deutschland mit Coronaviruspanik am 28.4.2020

Journalistenwatch online, Logo

Deutschland 28.4.2020: Merkel-Diktatur vernichtet mit dem Argument Corona19 alle Freude:
Prost: Wegen drei mutmaßlichen Corona-Toten: Kein Vatertag in Leverkusen

Journalistenwatch online, Logo

Buntes Berlin 28.4.2020: Abstandsregel und Feierverbot gilt für Mohammed-Fantasie-Muslime nicht:
Totalkapitulation des Rechtsstaats: Sonderrechte und Straffreiheit für Berliner Clan-Trauergäste

https://www.journalistenwatch.com/2020/04/28/totalkapitulation-rechtsstaats-sonderrechte/

<Berlin – Ungeheuerliche Zustände und Staatsversagen in der Hauptstadt: Bei der gestrigen Beerdigung der Mutter eines Oberhaupts des arabischen Remmo-Clans stellte die Polizei – auf Steuerzahlerkosten – ein Sicherheitsaufgebot, wie es sonst nur bei Großveranstaltungen zum Einsatz kommt, und duldete reihenweise Verstöße gegen die Corona-Bestimmungen. Vom Legalitätsprinzip – der Gleichheit vor dem Gesetz – kann im rotrotgrünen Berlin keine Rede mehr sein.

Zusätzlich zum Corona-Ausnahmezustand wurde Berlin-Schönefeld stundenlang zum regelrechten Aufmarschgebiet: Mit über 50 Fahrzeugen, einem Polizeihubschrauber und etwa 250 Beamten war die Berliner Polizei im Einsatz. Straßensperren und Postenketten riegelten die Durchfahrtsrouten ab. „Wir haben uns gut vorbereitet“, brüstete sich Berlins Polizeipräsidentin Barbara Slowik gestern im Innenausschuss des Senats – anscheinend noch stolz auf die neuerliche Totalkapitulation vor Araberclans, die sich längst provokant als Staat im Staate aufspielen.>

RT Deutsch online, Logo

Schon länger gibt Kritik an den Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) und den Empfehlungen, die dieses daraus ableitet. Nun bezeichnete FDP-Vize Wolfgang Kubicki die RKI-Zahlen als eher "politisch motiviert" denn wissenschaftlich fundiert.

RT Deutsch online, Logo

Wie schon in Bussen und Bahnen gilt nun auch im Einzelhandel bundesweit eine Maskenpflicht. Berlin führt sie als letztes Bundesland ein, wie der Senat am Dienstag laut Medienberichten beschloss. Die Maskenpflicht in der Hauptstadt gilt ab Mittwoch.



========

Österreich OHNE Coronaviruspanik am 28.4.2020

Haunebu7 Blog online, Logo

28.4.2020: FPÖ-Kickl ist wieder da: ALLIANZ GEGEN DEN CORONA -WAHNSINN

Sputnik-Ticker online, Logo

28.4.2020: Österreich hebt Ausgangsbeschränkungen ab 1. Mai auf – nur Mindestabstand nötig



=======

GB mit Coronaviruspanik am 28.4.2020


========

Frankreich mit Coronaviruspanik am 28.4.2020

Sputnik-Ticker online, Logo

28.4.2020: Ab 11. Mai darf man in F bis 100km frei Ausflüge machen:
Frankreich will Corona-Passierscheine abschaffen



========

Italien mit Coronaviruspanik am 28.4.2020

Sputnik-Ticker online, Logo

28.4.2020: Italiener können nicht putzen:
Russische Militärs desinfizierten drei weitere Seniorenheime in Lombardei



========

Tschechien mit Coronaviruspanik am 28.4.2020

Kronenzeitung online, Logo

28.4.2020: CSR sperrt die Leute bis 17. Mai 2020 ein:
Parlamentsbeschluss: Tschechien: Ausnahmezustand bis 17. Mai verlängert

========

Serbien mit Coronaviruspanik am 28.4.2020

Sputnik-Ticker online, Logo

28.4.2020: Serben können immer noch nicht putzen?
Russische Militärs machen 31 Objekte in Serbien keimfrei



========

Schweiz mit Coronaviruspanik am 28.4.2020

20
                        minuten online, Logo

CH 28.4.2020: Corona19-Shutdown-Theater kostet 30 bis 50 Milliarden Stutz:
Finanzminister Maurer: «Der Schuldenabbau kann bis zu 25 Jahre dauern»

Die Schweiz muss sich wegen der Coronapandemie um 30 bis 50 Milliarden Franken verschulden. Bundesrat Ueli Maurer will nach der Krise den Haushalt so schnell wie möglich wieder ins Lot bringen.

20 minuten online,
                              Logo

CH 28.4.2020: Leute dürfen sich wieder die Haare schneiden lassen:
Besuch beim Coiffeur: «Es gibt mir ein Gefühl von Normalität»

Isabel Doswald aus Weggis hatte Glück und konnte als eine der ersten Kundinnen beim Fuchs Hairteam ihre Corona-Frisur loswerden. Für sie bedeutet dies ein Stück Lebensqualität, Normalität und Freiheit.


========

"USA" mit Coronaviruspanik am 28.4.2020

La
                        República del Perú, Logo

"USA" 28.4.2020: In Georgia öffnen Kinos und Restaurants bei 2m Abstand - Coiffeur, Fitnesscenter, Manicure - Minnesota, Texas, Mississippi, Colorado:
En EE. UU. abren sitios como peluquerías pese a incremento en el número de contagios
https://larepublica.pe/mundo/2020/04/28/coronavirus-en-estados-unidos-abren-sitios-comos-peluquerias-ante-contagios-pandemia-donald-trump/

<Aunque se ha contabilizado más de un millón de personas infectadas por COVID-19 en Estados Unidos, algunas autoridades estatales insisten en reabrir comercios, escuelas y hasta cines.

<[...] En Georgia, estado ubicado al sureste de EE. UU., se ha permitido que los ciudadanos ingresen a salas de cine y restaurantes desde el último lunes.

No obstante, hay restricciones como que los clientes se mantengan a dos metros de distancia, así como otras medidas de higiene.

El gobernador de Georgia, Brian Kemp, permitió que varios establecimientos abran de manera progresiva, como peluquerías, gimnasios y salones de manicura. No obstante, el estado no ha hecho la suficiente cantidad de tests para saber la situación real del virus.

Minnesota, Texas o Mississippi son otros estados que han dado pasos para relajar las reglas sin tener la consideración las alertas sanitarias.

Ante la llegada del millón de infectados en territorio estadounidense, el vicepresidente Mike Pence, predijo que “en gran parte habremos dejado atrás este enfermedad” para el fin de semana de la fiesta del Día de los Caídos (lunes 25 de mayo), que es el que marca tácitamente el inicio de la temporada veraniega.

PUEDES VER Donald Trump anuncia investigaciones contra China tras propagación del COVID-19

Miedo a una segunda oleada

Ante el miedo de una segunda oleada de coronavirus en suelo estadounidense, Deborah Birx, coordinadora científica del equipo de la Casa blanca, citó la necesidad de tener una mayor capacidad para hacer test.

Por otro lado, Georgia y Colorado presionan para reabrir su aparato económico y a su vez no cumplen las recomendaciones del Gobierno Federal de bajar durante 14 días la tasa de infecciones, que según Birz, es primordial a la hora de flexibilizar medidas.>




========

Kr. NATTO (NATO) mit Coronaviruspanik am 28.4.2020



========

Russland mit Coronaviruspanik am 28.4.2020

RT Deutsch online, Logo

28.4.2020: Russland wird mindestens bis zum 11. Mai 2020 eingesperrt bleiben:
Putin verlängert Corona-Einschränkungen um zwei Wochen: "Wir stehen vor der anstrengendsten Etappe"
https://deutsch.rt.com/russland/101825-putin-verlaengert-corona-einschrankungen-um-zwei-wochen/

<Am Mittwochnachmittag hat Wladimir Putin eine Beratung mit den russischen Ministern und Gouverneuren abgehalten. Vor der Sitzung ging der Staatschef auf die Situation um das Coronavirus im Land ein. Am Vormittag wurden in Russland 6.411 neue Corona-Fälle gemeldet.

Angesichts der Corona-Krise in Russland hat Wladimir Putin alle Gouverneure und Minister zu einer großen Beratung einberufen. Die Sitzung fand per Videoschalte statt. Kurz zuvor schilderte der russische Staatschef die aktuelle Situation um die Ausbreitung des Coronavirus im Land und gab seine Prognose über den weiteren Verlauf der Epidemie.

Putin zog die Bilanz der Maßnahmen, die zuvor im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus getroffen worden waren. Laut dem Präsidenten sei es Russland gelungen, den Vormarsch der Pandemie zu bremsen und den täglichen Zuwachs neuer Corona-Infektionen relativ zu stabilisieren. Jedoch solle man sich laut Putin mit den ersten Erfolgen nicht zufriedengeben, da der Höhepunkt der Pandemie noch nicht überschritten sei. Angesichts der anhaltenden Bedrohung durch das Coronavirus in Russland hat der Staatschef beschlossen, die arbeitsfreien Tage im Land mit vollem Lohnausgleich bis einschließlich dem 11. Mai zu verlängern.>



========

Afrika mit Coronaviruspanik am 28.4.2020

28.4.2020: Ägypten verlängert Lockdown bis Juli 2020:
Ausnahmezustand in Ägypten um 3 Monate verlängert:

https://www.epochtimes.de/politik/welt/ausnahmezustand-in-aegypten-um-drei-monate-verlaengert-a3226228.html


========

Latein-"Amerika"


Peru mit Coronaviruspanik am 28.4.2020

La
                        República del Perú, Logo

28.4.2020: Peru meldet offiziell 782 Corona19-Tote und 31.190 Corona19-Infektionen:
Coronavirus en Perú EN VIVO hoy 28 de abril: 782 muertes y 31.190 casos de contagios, según Minsa


La
                        República del Perú, Logo

Lima San Juan de Luringancho 28.4.2020: Hunger und Qual in den Hangzonen, sie wurden "vergessen":
“Somos los olvidados de Dios”: hambre y suplicio en la zona más extrema de SJL

El Trome
                        online, Logo

Peru Urwaldzone Ucayali 28.4.2020: Holz fehlt für die Särge für Corona19-Tote?
Ucayali: Falta madera para fabricar ataúdes para fallecidos por COVID-19

El Trome
                        online, Logo

Chiclayo (Nord-Peru) 28.4.2020: Hotelbetreiber, der während der Quarantäne geöffnet hatte, muss 7000 Dollar Strafe zahlen:
Lambayeque: Imponen multa de 21 mil soles a dueño de hotel que atendía en plena cuarentena en Chiclayo



Argentinien+Brasilien mit Coronaviruspanik am 28.4.2020

RT Deutsch online, Logo

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie gehen die beiden wirtschaftsstärksten Nationen Südamerikas entgegengesetzte Wege. Während die argentinische Regierung auf restriktive Maßnahmen setzt, spielt die brasilianische Regierung unter Präsident Bolsonaro die Gefahr herunter.



========

China OHNE Coronaviruspanik am 28.4.2020

RT Deutsch online, Logo

28.4.2020: Neue Corona-Infektionen in China: Vier Bezirke in Millionenstadt Harbin abgeriegelt

Sputnik-Ticker online, Logo

"USA" 28.4.2020: Trump lässt "Handbuch" für den Wahlkampf drucken mit einseitiger Schuldzuweisung an China wegen Corona19:
„China ist schuld“ - Handbuch für Republikaner im Wahlkampf


Sputnik-Ticker online, Logo

"USA" 28.4.2020: China soll mangelhafte Corona-Tests liefern - wieso kann das die "USA" nicht selbst herstellen?
Trump-Berater: „China überflutet uns mit mangelhaften Corona-Tests“



========

Thailand mit Coronaviruspanik am 28.4.2020

Wochenblitz
                    online, Logo

28.4.2020: Bangkok organisiert Gratis-Strassenküchen für Arme während Corona19:
BMA sorgt für mobile Küchen, um Bangkok zu ernähren
https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-06-44-59/item/5245-bma-sorgt-fuer-mobile-kuechen-um-bangkok-zu-ernaehren

<Bangkok - Die Bangkok Metropolitan Administration (BMA) hat eine mobile Küche eingerichtet, in denen 500 Mahlzeiten pro Tag für Menschen gekocht werden, die während der Viruspandemie unter finanziellen Schwierigkeiten leiden.

Der ständige Sekretär der BMA, Silapasuay Raweesangsoon, sagte, der Schritt zur Einrichtung der kostenlosen Küche unter der MRT-Station Tao Poon im Bezirk Bang Sue stehe im Einklang mit der Politik des Premierministers, die Belastungen der Menschen während des Ausbruchs zu verringern.

„Die Abteilung für soziale Entwicklung hat am 25. April den Betrieb der mobilen Küche aufgenommen“, sagte sie am Montag (27. April).

„Wir haben auch einen Screening-Checkpoint eingerichtet, um die Körpertemperatur zu messen und Warteschlangenkarten, Stoffmasken und Handwaschgel zu verteilen. Diejenigen, die sich für Lebensmittel anstellen, müssen eine Maske tragen und zu ihrer Sicherheit und zur Verhinderung der Ausbreitung der Krankheit Abstand zu anderen halten.“

Sie fügte hinzu, dass die BMA mehr Lebensmittelstationen einrichten würde, um ganz Bangkok abzudecken.

„Am Dienstag (28. April) werden wir eine mobile Küche an der Phet Thanom School im Distrikt Ladprao eröffnen“, fügte sie hinzu. „Außerdem haben wir Taschen mit Hilfsgütern zusammengestellt, um Menschen zu helfen, die während der Pandemie leiden.“

Quelle: Nation>



Wochenblitz
                    online, Logo

Thailand mit Corona19-Panik am 28.4.2020: Obdachlose müssen sich vor der Polenta verstecken - sonst kommt Verhaftung und Gefängnis wegen "Nichteinhaltens der Ausgangssperre":
Thailändische Polizisten verhaften Obdachlose wegen „Verstoßes“ gegen Ausgangssperre
https://www.wochenblitz.com/index.php/home/wochenblitz/2013-09-11-07-01-26/item/5251-thailaendische-polizisten-verhaften-obdachlose-wegen-verstosses-gegen-ausgangssperre

<Chiang Mai - Menschen, die auf der Straße leben, haben kein zu Hause, wo sie bleiben können, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.

Wie können Menschen „zu Hause bleiben“, wenn sie obdachlos sind? Die thailändische Polizei verhaftete Tui, einen Obdachlosen in der Stadt Chiang Mai, am 5. April wegen Verstoßes gegen die Ausgangssperre von 22.00 bis 04.00 Uhr, die die thailändische Regierung als Sofortmaßnahme zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie verhängt hatte.

Nachdem die Polizei feststellte, dass er „ohne Erlaubnis der Behörden oder notwendigen Gründen auf der Straße unterwegs gewesen sei“, verurteilte ein Gericht in Chiang Mai Tui zu 15 Tagen Gefängnis und einer Geldstrafe von 1.500 Baht. Der Richter beschloss, Tui drei weitere Tage in Haft zu nehmen, anstatt die Geldstrafe zu zahlen, die er sich nicht leisten konnte.

Der Richter befahl dann Tui, der normalerweise auf dem Boden eines örtlichen Marktes schlief, die Straftat nicht zu wiederholen und das Haus sieben Tage lang nicht zu verlassen. Tui sagte, dass er nicht wisse, wie er das erreichen könne: „Ich muss mich nun verstecken, in der Hoffnung, dass die Polizei mich nachts nicht wieder auf der Straße sieht.“

In ganz Thailand gab es ähnliche Fälle, zu denen Bedenken geäußert wurden, dass die Covid-19-Vorschriften für Menschen ohne Zuhause besonders hart sind.

Laut Regierungsstatistiken verzeichnet Thailand ungefähr 2.700 Obdachlose.

Die Sperrung und die leeren Straßen bedeuten weniger Möglichkeiten für Obdachlose, Geld zu verdienen. Darüber hinaus sind sie Stigmatisierung und Vorwürfen ausgesetzt, das Virus fahrlässig verbreitet zu haben und Regierungsanordnungen nicht zu gehorchen.

Obwohl es mehr als 15 Wochen her ist, dass Thailand seinen ersten Covid-19-Fall registriert hat, hat die Regierung die obdachlose Bevölkerung immer noch nicht effektiv zum Testen erreicht. Obdachlosen stehen nur rudimentäre Temperaturprüfungen mit Handthermometern zur Verfügung, wenn sie sich anstellen, um Lebensmittel und andere Notwendigkeiten zu erhalten.

Von der Regierung eingerichtete Notunterkünfte sind oft überfüllt, ohne dass ausreichend Platz für physische Distanzierung vorhanden ist, und weit entfernt von Gebieten, die Obdachlose kennen und häufig besuchen. Deshalb zögern sie dorthin zu gehen.

„Der Wohnungsbau ist zur vordersten Verteidigung gegen das Coronavirus geworden“, sagte Leilani Farha, Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen über das Recht auf angemessenen Wohnraum.

Premierminister Prayut Chan-ocha hat wiederholt gesagt: „Niemand wird zurückgelassen.“ Er sollte darauf bestehen, dass Regierungsbeamte seinem Motto folgen und diesen Spruch auf Menschen ohne Wohnort anwenden.

Quelle: Pattaya One>












29.4.2020

Medizinisches über Coronavirus am 29.4.2020

Uncut
                            News online, Logo   Neopresse online, Logo

29.4.2020: Studie der italienischen Regierung: 99 % der Corona-Toten hatten Vorerkrankungen



<Italien wurde und wird immer noch gerne als Beispiel hergenommen und vermeintlichen „Corona-Leugner“ zu veranschaulichen, wie gefährlich das Virus doch tatsächlich sei. Tatsächlich war die Todesrate in Norditalien höher, als bei uns in Deutschland. Doch nach eigenen Aussagen der italienischen Regierung, die nun eine Studie veröffentlicht hat, gibt es ganz natürliche Gründe für die höhere Sterblichkeit in Norditalien.

Weil ernsthafte Zweifel an der Genauigkeit der Covid-19-Testmethoden, den Ergebnissen, der Sterblichkeitsrate und der angeblich extremen Sterblichkeit des Virus laut geworden sind, hat die nationale Gesundheitsbehörde der italienischen Regierung eine Studie zur Letalität durch das Coronavirus veröffentlicht. Die Studie ergab, dass 99 % derer, die man als Corona-Tote deklarierte, bereits mit schweren, chronischen Vorerkrankungen zu kämpfen hatten. Zudem war die Luftverschmutzung bei Ausbruch des Virus in Norditalien überdurchschnittlich hoch.

Wichtige Fakten übersehen

Auch die Nachrichtenagentur Bloomberg hatte einen Artikel auf Grundlage der Studie der Gesundheitsbehörde veröffentlicht und beschreibt darin, dass bei der Corona-Hysterie „übersehen“ werde, dass der Zustand des eigenen Immunsystems und der Gesundheitszustand insgesamt über eine Anfälligkeit gegenüber dem Virus bestimmend sei, so wie die Wahrscheinlichkeit der Sterblichkeit durch das Virus.>




Sputnik-Ticker online, Logo

29.4.2020: Chloroquin kann tödlich sein: Unruhe, Verwirrtheit, epileptische Anfälle, Herzrhythmusstörungen, Koma, Herzstillstand, haufenweise Tote: Frankreich 3 Tote, Brasilien 11 Tote:
„Trumps Wundermittel“ unter Beschuss: US-Arzneimittelbehörde warnt vor Risiken bei Chloroquin

https://de.sputniknews.com/wissen/20200429326989335-chloroquin-mittel-kritik/


Die „Wundermittel“ Chloroquin und Hydroxychloroquin gegen Covid-19 können zu tödlichen Herzrhythmusstörungen führen. Deshalb warnen die französischen und die US-Arzneimittelbehörde vor Komplikationen. Derzeit läuft auch in Deutschland eine Studie mit den Malariamitteln. Hier soll es bislang zu keinen solchen Fällen gekommen sein.

Hydroxychloroquin und Chloroquin sind ursprünglich Malariamittel, die allerdings wegen einer verbreiteten Resistenz kaum mehr gegen die Krankheit eingesetzt werden. Da sie sich bei den Autoimmunerkrankungen wie der rheumatoiden Arthritis und zwei Lupus-Erkrankungen wirksam gezeigt haben, wurden sie stattdessen bei diesen Erkrankungen eingesetzt. Im Zuge der Covid-19-Pandemie kam dann ein neuer Einsatzbereich dazu, denn zwei kleinere, nicht-systematische Studien aus Frankreich und China wiesen auf einen möglichen Nutzen auch bei der Behandlung von Covid-19 hin.

Schnell machte der neue Hoffnungsträger die Runde in Medien und unter Politikern. Ganz besonders schwärmte US-Präsident Donald Trump von den Medikamenten als Wundermittel gegen die neuartige Erkrankung, aber auch der französische Präsident Emmanuel Macron zeigte sich sehr daran interessiert. In den USA entstand so ein öffentlicher Druck auf die US-Arzneimittelbehörde (FDA), die schließlich Ende März den Einsatz beider Mittel außerhalb von klinischen Studien erlaubte – allerdings vorerst nur im stationären Bereich.

Doch die Mittel haben auch Nebenwirkungen, vor denen Pharmakologen bereits frühzeitig gewarnt hatten. Diese Nebenwirkungen reichen über Unruhe, Verwirrtheit bis hin zu epileptischen Anfällen, Koma und Herzstillstand.

Der Einsatz der Stoffe in unterschiedlichen Ländern hat in jüngster Vergangenheit tatsächlich eine Reihe besorgniserregender Ergebnisse gezeigt: Aus Frankreich wurden Herzrhythmusstörungen und bis zu drei Todesfälle gemeldet, in Brasilien wurde Mitte April eine klinische Studie abgebrochen, nachdem es zu elf Todesfällen von 81 behandelten Patienten infolge solcher Herzrhythmusstörungen und Herzmuskelschäden gekommen war. Bei der brasilianischen Studie soll allerdings auch eine deutlich höherer Dosis verabreicht worden sein, als empfohlen. Auch in den USA wurde anhand der Behandlung von 368 US-Veteranen auf ein erhöhtes Sterberisiko hingewiesen.

Seit Freitag warnt nun die FDA vor möglichen Komplikationen bei solchen Behandlungen. Seit Ende März warnt bereits Frankreichs Behörde für Arzneimittelsicherheit (ANSM) vor lebensgefährlichen Nebenwirkungen.

[Deutschland: Studien zu Chloroqin laufen weiter ohne Probleme]

Auch in Deutschland laufen derzeit zwei Studien unter Forschern des Tübinger Instituts für Tropenmedizin, eine bei schweren Verlaufsformen und eine andere bei milden Verlaufsformen. In beiden Fällen gibt es zum Vergleich eine Placebogruppe. Die Studien laufen laut dem Institutsdirektor, Peter Kremsner, weiter. Aktuell gebe es keinen Anlass, sie abzubrechen:

„Es ist bislang keiner daran gestorben“, betont Kremsner gegenüber Sputnik.

Silver Spring/Maryland − Noch Ende März hatte die US-Arzneimittelbehörde FDAden Einsatz der Malariamittel Hydroxychloroquin und Chloroquin außerhalb von klinischen Studien erlaubt. Jetzt warnt die Behörde in einer Drug Safety Communication vor Komplikationen, die sich vor allem (aber nicht nur) aus einer Verlängerung des QT-Intervalls im EKG ergeben. Anlass sind zunehmende Berichte über schwere Zwischen- und auch Todesfälle.>

========

Uncut
                            News online, Logo   Fassadenkratzer online, Logo

28/29.4.2020: Der Viren-Terror hat System: Schon bei der Schweinegrippe kamen teilweise DIESELBEN Schlagzeilen wie jetzt mit dem Corona19-Virus (!):
Dieselben Horror-Propheten heute – wie schon im Schweinegrippe-Skandal



„Die Parallelen sind unverkennbar! Es sind teils sogar die gleichen Schlagzeilen, dieselben Institutionen (bspw. WHO, Robert-Koch-Institut) und Gesichter – allen voran der „Star-Virologe“ Christian Drosten. Bloß stellte sich damals bald heraus, dass die Horrormeldungen dreist übertrieben und teils sogar grundfalsch waren – und nicht zuletzt, dass die ganze Hysterie um Schweine- und Vogelgrippe eine einzige «Luftnummer» war – jedoch nicht ohne verheerende Folgen, wie bspw. Impfschäden.“ So leitet die Schweizer ExpressZeitung ein informatives Video ein. Die Parallelen sollen nachfolgend näher betrachtet und ergänzt werden.

Anhand von Mainstreamquellen zeigt die ExpressZeitung auf, „dass die WHO, das Robert-Koch-Institut, sogenannte Experten wie Herr Drosten, die Pharmalobby und Co. ihre Glaubwürdigkeit verwirkt haben und die einzig logische Konsequenz wäre, ihnen nicht noch einmal zu vertrauen. Denn wer aus der Vergangenheit nichts lernt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.“

Die Welt-Gesundheits-Organisation (WHO)

Während der vermeintlichen Vogelgrippe, die 2003 begann, war der deutsche Tierarzt und Epidemiologe Klaus Stöhr 2005 „Leiter des Global-Influenza-Programms und SARS-Forschungskoordinator der WHO. Bereits 2004 schätzte er öffentlich die kommenden Todeszahlen durch die Vogelgrippe auf 2 bis 7 Millionen Menschen weltweit. In einer Pressekonferenz verlautbarte er Ende November 2004: ´Es sind Schätzungen, die die Anzahl der Toten zwischen 2 und 7 Millionen schätzen. Und die Anzahl der Betroffenen wird die Milliarden überschreiten. 25 bis 30 Prozent der Weltbevölkerung wird krank werden`. Am Ende waren es bei Menschen einige hundert Fälle weltweit (861 Erkrankungen, 455 Todesfälle, s. Wikipedia, hl.), in Deutschland kein einziger. Trotzdem wurden damals schon Medikamente in Millionenhöhe von Regierungen eingekauft.
Anfang 2007 gab Stöhr seinen Posten bei der WHO auf und wechselte in die Impfstoffentwicklung der Pharma-Firma ´Novartis
´ (in Basel, drittgrößtes Pharmaunternehmen der Welt).“

Das lässt eine gewisse Nähe von WHO-Mitgliedern zur Pharmaindustrie erahnen, die aus einem Artikel der Frankfurter Rundschau vom 7.6.2010 etwas konkreter wird:
„´Die Glaubwürdigkeit der WHO ist schlimm beschädigt`, schreibt Fiona Godlee, Chefredakteurin des British Medical Journal (BMJ). Drei Autoren der 2004 erneuerten Richtlinie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zum Umgang mit Grippe-Pandemien standen auf den Honorarlisten der Pharmakonzerne Roche und Glaxo Smith Kline (GSK). Beide Firmen vertreiben Impfstoffe und Grippemedikamente.
Dem BMJ zufolge erhielten der Infektionsmediziner Fred Hayden (University of Virginia), der Epidemiologe Arnold Monto (University of Michigan) und Karl Nicholson (University of Leicester) Honorare für Vorträge und Beratertätigkeiten, ohne dass die WHO dies transparent gemacht hätte. Hayden verfasste zum Beispiel in den Richtlinien ein Kapitel über den „Gebrauch von antiviralen Mitteln während einer Influenza-Pandemie“ und bekam zeitgleich Geld vom Tamiflu-Hersteller Roche. Nicholson schrieb über „pandemische Influenza“ und ließ sich von Roche und GSK bezahlen. Monto verfasste den Absatz über den Einsatz von Impfstoffen und erhielt Geld beider Firmen.

 Nun heißt es im Video der ExpressZeitung weiter:
„´Das Vogelgrippevirus H5N1 könnte möglicherweise der Auslöser einer neuen Pandemie mit bis zu 7 Millionen Todesopfern werden`, erklärte im Jahr 2005 auch die Pharma-Firma Hoffmann-La Roche. (in Basel, größtes Pharmaunternehmen der Welt, hl.)
Ende des Jahres 2006 stieß Frau Dr. Petra Graf vom Gesundheitsreferat der Stadt München in dasselbe Horn. Sie rechnete allein in der bayerischen Landeshauptstadt mit bis zu 400.000 Erkrankten
und 1.500 Todesfällen durch die Vogelgrippe.

Eine Schippe draufgelegt wurde dann im Jahr 2009 bei der vermeintlichen Schweinegrippe. Ohne einen wirklich triftigen Grund rief die Welt-Gesundheit-Organisation (WHO) am 11. Juni 2009 die höchstmögliche Pandemiestufe aus. Im Mai 2009 hat die WHO zwei wesentliche Punkte der Pandemie-Definition entfernt. Zuvor waren eine enorme Anzahl von Todesfällen und Erkrankungen in mehreren Staaten die Bedingung gewesen. Das ist seitdem nicht mehr so. Heute reicht zur Ausrufung einer Pandemie, dass sich ein Erreger schnell und massiv in mindestens zwei der sechs WHO-Regionen ausbreitet. Wie viele Menschen weltweit sterben oder erkranken, ist kein Kriterium mehr für eine Pandemie.“

 Weiter heißt es im FR-Artikel:
„´Kurios` nennt Godlee es, dass sämtliche Namen des 16-köpfigen Notfallkomitees, das die WHO-Chefin Margaret Chan bei der Ausrufung der (Schweinegrippe-) Pandemie beraten hatte, ´nur Leuten innerhalb der WHO bekannt waren`. Gerade angesichts der hohen öffentlichen Kosten und des Profits, den die Pharmaindustrie mit der Schweinegrippe-Impfung gemacht habe, sei es doch wichtig zu erfahren, ob die WHO-Entscheidungen ´frei von kommerziellen Interessen` waren, mahnt Godlee.

Die Panikmache der Massenmedien

Nach dem Ausrufen der Schweinegrippe-Pandemie durch die WHO, „schlug eine Angst-Kampagne sondergleichen los“, schildert die ExpressZeitung weiter, „die wir hier nur bruchstückhaft anhand einiger weniger Beispiele aufzeigen können:
´Er ist aggressiv, breitet sich leicht aus und könnte sich weiter verändern`, drohte die Münchner TZ am 14. Juni 2009 in Bezug auf das Schweinegrippe-Virus H1N1. ´Das Schweinegrippe-Virus ist auf dem Vormarsch, auch in Deutschland´, unkte das Blatt düster.
Am 7.9.2009 hieß es in der Bild-Zeitung in Bezug auf die WHO-Direktorin Margaret Chan: ´WHO warnt: Schweinegrippe nicht mehr zu stoppen!` Weiter war dort zu lesen: ´Das Virus H1N1 ist besonders für Schwangere und Personen mit Gesundheitsproblemen extrem gefährlich. Infizierte Personen sollten bei Grippe-Symptomen sofort zum Arzt!`
Es folgte Horrormeldung an Horrormeldung.

Ende Oktober 2009 stand da z.B. bei „Bild“ zur Schweinegrippe: ´Professor befürchtet in Deutschland 35.000 Tote!` Dazu wurden 30 Millionen Infizierte und extreme Krankheitsverläufe allein in Deutschland prognostiziert. Der Experte, auf dem man sich bezog, war Prof. Dr. med. Adolf Windorfen, ein Träger des Bundesverdienstkreuzes, Seuchenexperte und von 1997 bis 2006 Leiter des Niedersächsischen Landesgesundheitsamts. Er beriet damals die Weltgesundheits-Organisation WHO. Am Ende hatte sich Windorfen, wenn man nach den offiziellen Zahlen geht, um mehr als das Hundertfache verschätzt.
´In Deutschland wurden dem Robert Koch-Institut von April 2009 bis Anfang Mai 2010 rund 226.000 bestätigte Fälle der Schweinegrippe und 250 ihr zurechenbare Todesfälle übermittelt` (Wikipedia).

Richtig geschmacklos wurde es dann im November 2009, als die deutschen Medien, man kann es nicht anders sagen, eine 15-jährige Schweinegrippe-Tote herbeilogen. Die Bild-Zeitung titelte: „Schweinegrippe: Tote Büsra (15) – so trauern ihre besten Freundinnen.“ Auch die RTL-Nachrichten berichteten: „Sie war doch so lebenslustig: Die 15-jährige Schülerin aus Kassel ist das 12. Todesopfer, das die Schweinegrippe fordert.`
Dabei war Büsra offensichtlich primär an einer Herzmuskelentzündung gestorben. ´Im Moment gibt es keinen Hinweis darauf, dass die Schülerin an der Schweinegrippe gestorben ist`, sagt der Stadtsprecher Hans-Jürgen Schweinsberg. Auch Karin Müller vom Gesundheitsamt Kassel sagte: ´Bis heute ist überhaupt nicht klar, ob die Schweinegrippe in irgendeiner Weise mit dem Tod des Mädchens in Zusammenhang steht.` Fest steht, dass das Mädchen klinisch an einer Herzmuskelentzündung gestorben ist.“

Stichwortgeber Robert Koch-Institut (RKI)

„Doch selbst das Robert Koch-Institut“, setzt die ExpressZeitung fort, „führte den Fall Büsra in seiner Statistik der Schweinegrippe-Toten. Ist das wissenschaftlich seriös? Oder sammelte das Robert Koch-Institut nicht einfach alles, was es finden konnte, um eine bedrohliche Anzahl Toter zu erzeugen? So scheint es, als wäre der tragische Tod eines jungen Mädchens schamlos von den Grippe-Panikmachern ausgenutzt worden. Parallelen zu heutigen Zeiten sind sehr deutlich zu erkennen.

 ´Die Zahl der Infizierten in Deutschland erhöhte sich im Juli 2009 plötzlich markant auf 3.400`, berichtete Focus Online am 27. Juli 2009. Allein in der vergangenen Woche seien innerhalb von drei Tagen in der Bundesrepublik 1.500 neue Fälle gemeldet worden, meldete Focus unter Berufung auf den Vizepräsidenten des Robert Koch-Instituts Reinhard Burger.“
–  In der eingeblendeten Meldung sagte dieser weiter: „Die Pandemie ist in der Tat angekommen, das neue Virus hat sich innerhalb von zwei Monaten über die ganze Welt verbreitet, so schnell ging das noch nie!“ (hl.) –
„Schon am 1. August waren es laut Bild-Zeitung plötzlich 6.000 Infizierte. Und für den Herbst rechnete die Europäische Union mit 1 Millionen Infizierter und vielen Toten.
Also schon damals der exponentielle Anstieg der Fallzahl, wie er heute wieder vom Robert Koch-Institut verkündet wird. Deuteten die damals rasant ansteigenden Fallzahlen auf eine Gefahr hin? – Nein, kein bisschen! Es wurde schlicht grundlos Panik geschürt!“

Auch in der jetzigen Corona-Hype werden vom RKI täglich die Zahlen der Neu-Infizierten gemeldet, die eine besorgniserregende exponentielle Steigerung suggerieren. Doch sie beziehen sich nicht auf die Bevölkerung, sondern auf die Anzahl der Tests. Diese Relation wird aber vom Robert Koch-Institut (RKI) und der Bundesregierung verschwiegen. So wird mit aus dem Zusammenhang gerissenen Fallzahlen Angst und Panik geschürt. Versteckt schriftlich publizierte Testzahlen des RKI von zwei März-Wochen zeigten, dass die exponentielle Zunahme der Fallzahlen im Wesentlichen aus der exponentiellen Zunahme der Tests resultierte (s. hier). Die gezielte Täuschung der Bevölkerung und die damit verbundene Panikmache zieht sich durch die Epidemien.

Dass für Panik damals kein Grund bestand, heißt es bei der ExpressZeitung weiter, „erkannten im Nachhinein viele Nachrichtensendungen.“
– Es wird die ARD-Monitorsendung „Milliardengrab Schweinegrippe: Wer steuert die WHO?“ eingeblendet, in der ein Grippe-Experte John Jefferson sagt:
„Es war eigentlich schon früh klar, dass das eine Luftnummer war. Die ersten Zahlen aus Australien hatten gezeigt, dass das eine ganz milde Grippe sein würde. Aber das wurde komplett ignoriert.“
Die Reporter der ARD stellten fest: ´Heute steht fest: Das Schweinegrippe-Virus verdrängte sogar das gefährlichere regionale Grippe-Virus. Für Deutschland hieß das, (die Verdrängung) tausender Grippetoter wie in anderen Jahren (durch) 255 bestätigte Todesfälle durch Schweinegrippe im letzten Winter.` –

Nachdem sich die Horror-Szenarien zur Schweinegrippe monatelang durch die Schlagzeilen gezogen hatten, war das Ergebnis sogar gegenläufig: ein im Vergleich harmloses Grippejahr auf der ganzen Welt und damit ein Skandal erster Güte, was Politik und Medien hier veranstaltet hatten. In derselben Dokumentation sagte Prof. Dr. Ulrich Keil, Epidemiologe der Universität Münster, über die Schweinegrippe: ´Wäre die Pandemiestufe 6 nicht ausgerufen worden, dann hätten wir nichts davon bemerkt. Und wir hätten gesagt: Das war aber jetzt ein milder Verlauf, das war mal schön in diesem Jahr.`“

Auch im Robert Koch-Institut bestand (und besteht?) eine bemerkenswerte Nähe zur Pharmaindustrie, worauf der genannte Artikel der Frankfurter Rundschau hinweist:
Auch die die Bundesländer beratende ´Ständige Impfkommission` (Stiko) am Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin steht immer wieder in der Kritik. Denn die Mehrzahl ihrer Mitglieder verfügt über gute bis sehr gute Verbindungen zur Pharmaindustrie. Seit einiger Zeit sind sie allerdings verpflichtet, diese Verbindungen in Form von ´Selbstauskünften´ offen zu legen.
Ergebnis: Nur drei der 16 Experten sind ´pharma-frei´. Der Rest sitzt entweder in Gremien, die von Impfstoffherstellern unterstützt werden, plant Impfstudien mit den Herstellern, kassiert Honorare für Vorträge oder publiziert zu Impfthemen in Zeitschriften und anderen Medien, die teilweise von den Herstellern bezahlt werden. Nachzulesen ist das alles auf der Website des RKI.“

Prof. Drosten

ExpressZeitung: „Nachdem das Schweinegrippen-Hype langsam wieder abgeklungen war und der Bluff der WHO allmählich offenbar wurde, kam der momentane ´Star-Virologe` und Regierungsberater Christian Drosten in der Süddeutschen Zeitung zu Wort, der das tote Pferd weiterritt. Der Angst einflößende Titel aus dem 17. Mai 2010: ´Die Welle hat begonnen.`“
– Text wird eingeblendet: –
„´Die Schweinegrippe breitet sich immer schneller in Deutschland aus. In der 43. Kalenderwoche sind 3.075 Personen neu erkrankt, wie das Robert Koch-Institut am Montag mitteilte. In der 42. Kalenderwoche habe die Zahl der Neuerkrankungen noch bei 1.860 gelegen. Insgesamt sind nach Angaben des RKI deutschlandweit bislang 29.907 Fälle der neuen Grippe registriert worden. ´Die Welle hat begonnen`, sagte der Präsident des RKI, Jörg Hacker.

Der Leiter des Instituts für Virologie der Universität Bonn, Prof. Christian Drosten sagte, es gebe eine drastische Zunahme der Erkrankungen in Süddeutschland. Er gehe davon aus, dass die Welle von Süddeutschland aus in einem Zeitraum von fünf bis sechs Wochen über Deutschland hinwegziehen werde.
Nach RKI-Zahlen sind allein in Bayern seit Ausbruch der Pandemie im April fast 7.500 Fälle registriert worden. Zwei Menschen starben im Freistaat an der Infektion.
Drosten rief dringend dazu auf, sich gegen die Schweinegrippe impfen zu lassen. ´Bei der Erkrankung handelt es sich um eine schwerwiegende allgemeine Virusinfektion, die erheblich stärkere Nebenwirkungen zeitigt, als sich irgendjemand vom schlimmsten Impfstoff vorstellen kann.`

Interessant: Inzwischen ist es nachgewiesen, dass Schweinegrippe-Impfungen damals schwere Nebenwirkungen verursachten, also genau die Impfungen, die Drosten hier empfahl.“
– Es wird eine WDR-Westpol-Sendung eingeblendet, in der die Sprecherin sagt:
„Mehr als 1.500 Menschen weltweit sind wie Alicia an Narkolepsie (Schlafkrankheit) erkrankt, nachdem sie gegen die Schweinegrippe geimpft wurden. Ein Zufall? Alicias Eltern glauben das nicht. Sie kämpfen jetzt darum, dass der Impfschaden anerkannt und Alicia entschädigt wird. Schließlich war es eine staatlich empfohlene Impfung. Bei den Landesverbänden in NRW sind inzwischen sechs Anträge auf Impfschaden durch Pandemrix gestellt worden, drei wurden bewilligt. Gibt es also einen Zusammenhang zwischen Impfung und Narkolepsie? Der Hersteller teilt uns mit, bei der Impfstoffentwicklung habe es dafür keine Daten gegeben.

NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens erinnert sich allerdings, dass es Bedenken gab: ´Wir hatten bei der Schweinegrippe schon sehr frühzeitig den Hinweis darauf, dass die Zusatzstoffe, die da verwandt sind, zu Nebenwirkungen führen können. Ab dem Zeitpunkt, wo die Diskussion öffentlich war, haben wir auch gesehen, dass es eine deutliche Abnahme der Impfungen gab, und es bei der Schweinegrippe viele Menschen gab, die eine Entscheidung gegen diesen Impfstoff dann auch für sich getroffen haben, wegen der möglichen Risiken.`

Erstmal hatte der Impfstoffhersteller GlaxoSmithKline (gsk) München abkassiert. ´Schweinegrippe hat Glaxo gut getan`, schrieb das Handelsblatt 2010 unverfroren im Titel. ´Der Pharmariese Glaxo Smithkline hat das vergangene Quartal mit einem höheren Gewinn abgeschlossen – ganz besonders dank der Schweinegrippe.`
Über die Folgen berichtete u.a. Der Spiegel am 13.5. 2016: ´Schaden nach Schweineimpfung. Schweden entschädigt Narkolepsie-Patienten.`  Weiter: ´Nach der Schweinegrippe-Impfung erkrankten in Europa auffällig viele Menschen an Narkolepsie. Schweden zahlt den Betroffenen jetzt bis zu eine Million Euro. Vielen genügt das nicht.`
Es handelte sich in Schweden, wie auch in Finnland um hunderte nachgewiesene Impfschäden durch GlaxoSmithKlines Mittel Pandemrix. Der Hersteller räumte im Jahr 2013 Medienberichten zufolge ein, dass seit Einführung des Impfstoffs in ganz Europa 795 Menschen eine Narkolepsie entwickelt hätten.“

Zur Erinnerung: In der jetzigen Corona-Panik forderte Christian Drosten am 18.3.2020 im NDR erneut einen Impfstoff, für den wegen der Dringlichkeit gesetzliche Regeln, die gründliche Tests vorschreiben, um die Menschen vor gefährlichen Nebenwirkungen zu schützen, suspendiert werden sollten. Und das finanzielle Risiko auf evtl. Schadensersatz sollte nicht der Impfstoffhersteller tragen, sondern der Staat (also wir, die Steuerzahler) übernehmen:
„Und für mich, mein persönlicher Schluss ist wirklich, wenn wir das Ganze schaffen wollen als Gesellschaft, in einer Art, dass wir wirklich nicht eine erhöhte Todesrate akzeptieren wollen in der älteren Bevölkerung, dann müssen wir wahrscheinlich regulative Dinge außer Kraft setzen, was Impfstoffe angeht. … und für so ein Risiko müsste dann auch der Staat haften.“ (Siehe vorigen Artikel)

Im Video der ExpressZeitung heißt es weiter:
„Deutschland gab zu Schweinegrippezeiten satte 700 Millionen Euro für Pandemrix aus. – Besonders brisant: Christian Drosten, der im Mai 2010 in der Süddeutschen Zeitung eine solche Impfung empfahl, hatte 2004 den GlaxoSmithKline-Förderpreis für Klinische Impfektiologie bekommen. –
Doch Drostens Aufforderung nützte nichts mehr. Die meisten Deutschen hatten immer noch keine Lust auf eine Schweinegrippe-Impfung. Und die von La Roche und GlaxoSmithKline eingekauften Medikamente blieben bei den Regierungen liegen, die sie 2009 aufgrund der Schweinegrippe-Hysterie eingekauft hatten.
Die Warnung Drostens und des Robert Koch-Instituts entpuppten sich daraufhin wieder als Unsinn. Es gab keinen Grund zur Sorge.

Besonders interessant: Schon damals war einer der lautesten Kritiker der Schweinegrippe-Panikmache durch Drosten & Co ein gewisser Wolfgang Wodarg. Heute wird dieser in den Medien als unseriös verunglimpft. Damals hatte er jedoch Recht.“
–  Es wird die WDR-Westpol-Sendung eingeblendet, in der die Sprecherin sagt:
„Wolfgang Wodarg hielt die Angst vor einer Pandemie für übertrieben. Der Arzt saß 2009 für die SPD im Bundestag und sprach sich offen gegen die Impfung aus. ´Was wir hier erlebt haben, war reine Geldmacherei. Denn wenn wir wirklich eine Pandemie haben, dann kann man sich überlegen, wie man das Problem löst. Und dann muss man lange und gründlich untersuchen, aber möglichst sollten diese Untersuchungen unter staatlicher Aufsicht erfolgen, und nicht (sollten) die Studien einer pharmazeutischen Firma, die hauptsächlich damit Geld verdienen will, überlassen bleiben`.
Warum sollte er heute Unrecht haben?“ –

Aussichten

„Warum werden heute im Fall Corona aus diesen hahnebüchenen Fällen von Fehlern und Desinformationen der Vergangenheit keine Konsequenzen gezogen? Eigentlich hätten spätestens nach der völlig harmlosen Schweinegrippe alle verantwortlichen Personen und Institutionen wirklich die Glaubwürdigkeit verlieren müssen. Ihre Verlautbarungen müssten heute mit allerhöchster Skepsis betrachtet werden.
Wie ist es möglich, dass wir heute denselben Institutionen weiter vertrauen, die teilweise ein Programm abspulen, das wie eine Wiederholung der grundlosen Schreckensszenarien rund um Schweine- und Vogelgrippe wirkt? Denken Sie darüber nach!“

Meine Antwort: Das Gedächtnis der meisten Menschen ist kurz und die Obrigkeits- und Medienhörigkeit ungeheuer. Die Autoritätsgläubigkeit des Mittelalters wird von den sich aufgeklärt dünkenden modernen Menschen belächelt; aber sie ist heute in Wahrheit nicht weniger groß, insbesondere wenn sich die Autorität des Staates mit der noch größeren Autorität der Wissenschaft verbindet. Und beide werden erst so recht durch die Medien, vor allem die suggestiv wirkenden staatlichen Bewusstseins-Prägeanstalten in den Gemütern der Menschen verankert.

Das Internet-Magazin „Rubikon“ hat ein sehr passendes Motto auf seiner Startseite, das ich um ein Wort ergänze:

„Es kommt immer anders, wenn man (selber) denkt!“


KOMMENTARE

123 Kommentare zu „Dieselben Horror-Propheten heute – wie schon im Schweinegrippe-Skandal“

Soeben lese ich, dass der Chefredakteur der Bild-Zeitung, Julian Reichelt, gestern in einem großen Kommentar auf der Titelseite unter der Überschrift: „Schluss mit Starrsinn in der Corona-Politik!“ u.a. geschrieben hat:
„Nahezu alle Experten, denen wir uns in dieser Krise anvertrauen (müssen), lagen mit nahezu jeder Einschätzung so falsch, dass unser Glauben an sie sich nur noch mit Verzweiflung erklären lässt.“

Die Lektüre des ganzen Artikels lohnt sich, denn er ist im Grunde sensationell:
https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/coronavirus-kommentar-von-julian-reichelt-schluss-mit-starrsinn-in-der-corona-politik-70279506.bild.html

@hwludwig ……

Ich möchte mir nicht ausmalen, wie wir in drei, vier Jahren auf diese Wochen und Monate zurückblicken werden, wenn das Durchschnittsalter der Toten über der durchschnittlichen Lebenserwartung liegen sollte, Millionen Arbeitslose auf der Straße sitzen, der Mittelstand, der Hartz IV finanziert, vernichtet ist. Wenn viele Restaurants für immer geschlossen haben, aber die Suppenküchen geöffnet sind. Auch daran sollte die Bundeskanzlerin denken, wenn sie ihre nächste Regierungserklärung hält.

https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/coronavirus-kommentar-von-julian-reichelt-schluss-mit-starrsinn-in-der-corona-politik-70279506.bild.html

Für den Mainstream eine erstaunliche Erkenntniss…… wie kann man dieses Ausschärren erklären..?

  1. Anarchist sagt:

Die Stimmung kippt scheinbar gerade. Es könnte ab jetzt für Merkel u. co. ungemütlich werden.
Hinweise dafür gab es schon einige.
Bild gehört zum Springer Konzern , der wurde vor kurzem vom US Finanzinvestor KKR mit Aktienmehrheit übernommen. Der Mann an der Spitze , Henry R. Kravis, seines Zeichens Republikaner ist ein guter Freund von D.Trump. Hat bekanntermaßen eine Mio. für seinen Wahlkampf gespendet.
Zur Erinnerung: Trump hat der korrupten Gates – WHO gerade den Stecker gezogen. Auch ist er gegen diesen Impf-Wahnsinn. Auch hat er bereits für Mai den Lock-Down aufgehoben.
Er repräsentiert den anderen Machtblock in den USA. Ich fange an, den Mann zu schätzen.

Das Thema wird in diesem Video sehr gut Erläutert:

  1. dragaonordestino sagt:

    @Anarchist / @stendahl ……. Bild gehört zum Springer Konzern , der wurde vor kurzem vom US Finanzinvestor KKR mit Aktienmehrheit übernommen.

    Danke für die Infos. Eine mögliche Erklärung wieso in der BRD, einige Mainstreams erstaunliche Erkenntnisse zu haben scheinen und sich in Konfrontation zu der bisher vorherrschenden Politdarsteller -Meinung stellen.

    1. Harald Münzhardt sagt:

      Die aktive Aufklärung wächst rasant – Apparatschiks und Zensur können das nicht mehr stemmen… erinnert mich an 1989…
      Aber wo sind eigentlich die Kirchen, die sich für friedliche Demonstrationen öffnen?
      Sollte nur die DDR fallen, um an die staatlichen Steuertöpfe zu gelangen? Und will man die jetzt nicht riskieren?

      Und hier: Tolle Recheche
      „COVID 19 – Das brisanteste Video Dringend teilen!“

      Und schon geht es zu Hans-Joachim Müller… Friedensvertrag… Souveränität… Gesara/Nesara

      Und wer es noch nicht kennt – die Hintergründe der aktuellen Phase, Franz Hörmann!
      https://nuoviso.tv/steinzeit/steinzeit-tv/trust-the-plan-franz-hoermann-bei-steinzeit/

      Viele Grüße an alle Aktiven, Danke Herr Ludwig

    2. Zitrone sagt:

      @Harald Münzhardt

      Es wird immer deutlicher, warum „Corona“ das Licht der Welt erblickte und wem dies tatsächlich nutzt!
      Schön, wieder einmal von Ihnen zu lesen. Geolitico ist ziemlich verwaist…

      Einkaufen per App – nur anders: Wer künftig in die Innenstadt will, soll nach einer Idee des Handelskammertages auf dem Handy ein Ticket lösen. So ließen sich Menschenmassen vermeiden.

      Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) appelliert an die Politik, in der Corona-Krise die Möglichkeiten der Digitalisierung stärker zu nutzen. Der Zugang zu Geschäften, Hotels oder Fußgängerzonen etwa könne über Ticket-Systeme per App begrenzt werden.

      Das geht aus einem Konzeptpapier des Verbandes hervor, aus dem die Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND) am Dienstag zitieren. Diese seien „ein äußerst wirksames und vielfältig einsetzbares Instrument zur Vermeidung von Menschenansammlungen“ und würden bereits seit längerem zur Steuerung großer Touristenströmen eingesetzt.

      Die Tickets könnten dem Vorschlag zufolge über entsprechende Apps bereitgestellt werden. Mit einer solchen App könnten Kunden auch Einkaufszeiten in Geschäften und Dienstleistung buchen, heißt es laut RND weiter in dem Papier. „Das entzerrt die Kundenströme, verringert somit die Ansteckungsgefahr und sorgt gleichzeitig für eine kontinuierliche Auslastung der Geschäfte.“

      Weiter hier: https://www.t-online.de/finanzen/boerse/news/id_87782756/verband-dihk-schlaegt-digitales-ticketsystem-fuer-fussgaengerzonen-vor.html

    3. Harald Münzhardt sagt:

      Danke liebe Zitrone,

      ich recherchiere ja schon viel, aber sie setzen immer noch einen drauf 

      Viele Grüße

  • Zitrone sagt:

    Lieber Herr Ludwig, bitte hören Sie sich einmal an, was Prof. Homburg bei der „Demo gegen Coronaeinschränkungen“ ab ca. Min. 58:07 zu den Demonstrationsteilnehmern sagt. Er spricht davon, dass das RKI zuerst die Verdopplungszahl kassierte und jetzt die Reproduktionszahl, da dadurch nachgewiesen werden konnte, dass der Lockdown überzogen war.

    Nachdem das RKI nun die Reproduktionszahl aufgibt, um die Messlatte ein drittes Mal zu wechseln, will man die
    Zahl der Tests massiv erhöhen. Erhöht man die Zahl der Tests, wird man dem Publikum dort draußen eine Test-pandemie präsentieren, die mit einer tatsächlichen Pandemie rein gar nichts zu tun hat.

    1. Kalle Möllmann sagt:

      Der Faschismus TARNT sich in Deutschland diesmal als POLIT-VIROLÜGE!

      Professor Dr. Stefan Homburg überführt unserere VIRO-LÜGNER mit bestechender Logik des vorsätzlichen Wissenschafts-BETRUGES!

      Und DAS alles vor dem Hintergrund – daß sogar die viel später betroffenen USA inzwischen die Pandemie beendet haben – und mit Augenmaß, professioneller VOR-Sicht & dem „American Spirit“ sich gegen den wirtschaftlichen SELBSTMORD stemmen . . .
      Nur der Fußball in Deutschland – scheint noch letzte Lebenszeichen von sich zu gebeben – alles andere haben die VIRO-LÜGEN bereits getötet! –

      Und diese DRITTE Faschismus-Welle in Deutschland – ist wieder einmal brillant GETARNT – diesmal kommt der Tod nicht aus der Dusche, sondern als angebliche „Sorge um unsere Gesundheit“? –

      Und Aufklärer wie Professor Dr. Stefan Homburg werden in Deutschland öffentlich diffamiert & zensiert – LERNEN WIR DENN NIEMALS DAZU?

  • Zitrone sagt:

    Gerhard Wisnewski: „Bill-ionaire Gates ist schon ein komischer Vogel. Ideen hat der manchmal. Jetzt schwant ihm plötzlich, der gegenwärtige Zustand könnte nur „Pandemie 1“ sein. Und „Pandemie 2″ könnte ein Biowaffenanschlag sein. Nicht, dass er das möchte. Aber wir sind schon gut darauf vorbereitet…“

    1. Kalle Möllmann sagt:

      Und daß ausgerechnet der als angeblicher „Schöngeist“ GETARNTE Bill Gates der große ABZOCKER in diesem perfiden Spiel mit Menschenleben ist – DAS hat Hubi Stendahl bereits mit den langen Listen der durch KORRUPTION & BESTECHUNG auf „Linie“ gebrachten Politiker & Medi-Zyniker BEWIESEN.

      Ob Donald Trump es schafft, sein eigenes Land endlich aufzuräumen – damit es erstmals ein würdiges Mitglied der Weltgemeinschaft werden kann – DAS wird die Zukunft zeigen, denn alle MAFIOSI haben etwas dagegen . . .

  • hubi stendahl sagt:

    Hallo Herr Ludwig,

    vielen Dank für den Hinweis auf Julian Reichelt´s Artikel. Ich möchte hinzufügen, dass ein Hardliner nie zum Softie mutiert. Ein Saulus, der zum Paulus wird, muss also eine 180° Drehung auf Anweisung vollziehen.

    Was hat sich bei Springer kürzlich getan?

    KKR, die Heuschrecke aus den USA mit dem Vorsitzenden Henry Kravis, hat die Mehrheit bei Springer mit Zustimmung des Kartellamts übernommen. Kravis will Springer von der Börse nehmen.

    Henry Kravis ist Republikaner und Unterstützer von Trump. Er hat nicht nur mit ihm einen Geburtstag gefeiert, sondern auch einen Millionenbetrag für den Trump Wahlkampf herausgelegt. KKR ist eine Heuschrecke, die Unternehmen aufkauft, filetiert und einzelne Bestandteile wieder vermarktet. Springers Porfolio ist für die Medienlandschaft in der BRD von höchster Bedeutung:

    Bild, Welt, Berliner, B.Z., HÖR ZU, TV u.s.w. sind nur die Flagschiffe.

    Es ist zwar noch spekulativ, aber sicher seriös nachvollziehbar:
    Trump hat hier unter Zuhilfenahme seines Parteifreunds Kravis (machen wir einen Deal!) den wichtigsten Meinungsmacher der BRD übernommen, und Reichelt macht das, was der Arbeitgeber verlangt. Man hat ihm klar gemacht, dass er nicht das zu veröffentlichen hat, was er persönlich denkt, sondern das, was der Eigentümer will. Ich erwarte, dass die Regierung mit Fakten konfrontiert wird, die die Lügenfestung des Tiefen Staats in Europa mit deren Hauptstadt Berlin in´s Wanken bringen wird.

    Mit anderen Worten; Merkels Zeit ist vorbei, die Lügen kommen an´s Licht der Öffentlichkeit und werden die Deutungshoheit in der BRD exorbitant verschieben.
    Die Mitläufer wie Drosten, Wieler oder Spahn, die sich mittlerweile in WischiWaschi verlieren (siehe heutige Pressekonferenz) scheinen zu ahnen, dass auch ihre Zeit zu Ende geht.

      1. hubi stendahl sagt:

        Mein Dank gilt Ihrem unermüdlichen Kampf für Freiheit und Gerechtigkeit. Dafür bewundere ich Sie.

        Ich möchte an dieser Stelle daran erinnern, dass es den Vorschlag von Putin an die Großmächte gibt, ein neues Jalta in´s Leben zu rufen, um eine neue Ordnung zu etablieren. Hierzu hat er die Führer Macron, Xi, Johnson und Trump aufgerufen mit ihm zusammen zu kommen und die „Nachkriegsordnung“ gemeinsam neu zu gestalten.

        Hier bewusst aus dem Mainstream der Hinweis:
        https://www.saechsische.de/putin-ruft-zu-neuer-weltmaechte-konferenz-5168510.html

        Und hier der Hinweis, dass alle Staatsführer bereits zusagten:

        https://connectiv.events/jalta-konferenz-grossbritannien-unterstuetzt-putins-idee-schlaegt-einen-neuen-termin-vor/

        Ob es am Ende Jalta, ein anderer Ort und ein neuer Termin wird, werden wir sehen. Dass Trump die Zusage mit „Abrüstung“ verknüpft, hat sicherlich innenpolitische Gründe. Eine Zusage hinsichtlich einer Neuordnung bleibt es allemal. Dass die BRD als heute noch staatsähnliches Alliiertenkonstrukt daran nicht teilnehmen kann versteht sich von selbst, denn sie ist der Schlüssel einer neuen Ordnung in Europa, die sicher bereits von den Verhandlungsführern in Hinterzimmern vorbereitet wird.

        Dass jetzt die heiße Phase der Neuordnung begonnen hat, sieht man am Willen der FÜNF die WHO und die UN zu reformieren und den Einfluss der Globalisten wie Gates als Rockefeller Zögling zu stoppen. Die nächsten zwei Monate könnten also für die Statthalterin des Deep State in Europa ,Angela Merkel, zum Grab werden.

        https://www.rnd.de/politik/trump-und-macron-beraten-uber-corona-krise-2WLQ4YOD36YAZ3CVEAATYDRUSU.html

        Angesichts dieser real sichtbaren Vorgänge, bin ich jedenfalls wieder etwas positiver gestimmt.

    1. Greenhoop sagt:

      Hallo Herr Ludwig,

      es sollte erwähnt werden, dass die Frau von KRAVIS neben Kissinger und Rockefeller a.D. zu den konstantesten Figuren bei den Bilderbergern (Leitungsgremium) zählen. Des Weiteren sollte darauf hingewiesen werden, das Petraeus (es bestehen enge Beziehungen zu Kissinger) inzwischen für KKR arbeitet. Kurz gesagt, KKR ist mitnichten nur ein Heuschrecke, sondern will Macht ausüben. Komplett naiv ist es, irgendetwas Positives vom Trump & Q zu erwarten. Gehen wir vielmehr von einem Zweikampf der Systeme unter derselben Herrschaft aus.

      Daher bitte niemals der Illusion erliegen, die Rettung käme von oben.

      Greenhoop

      1. Harald Münzhardt sagt:

        @greenhop
        Mit Sicherheit spielen Interessen immer eine Rolle, wirtschaftliche, finanzielle, politische – aber auch menschliche Werte bestimmen das Handeln.
        Wer kann denn die Welt verändern, wenn er nicht die geheimen Institutionen kennt,
        oder anders,
        wer die Ziele der geheimen Institutionen kennt, will vielleicht gerade deswegen die Welt verändern, und
        er verfügt erst dann auch über notwendige Voraussetzungen, nämlich die Kenntnis der geheimen Institutionen, ihrer Pläne (Corona), ihrer Stärken und Schwächen.

        Das wichtigste ist der Weltfrieden, und daran arbeitet Trump entgegen der Kriegstreiberin Clinton systematisch und erfolgreich. Wenn die neue Bild nun dabei unterstützt und die Leser auch noch über das BR-Besatzungsverhältnis aufklärt – wunderbar, wir sind einen Schritt weiter! Dazu ist ja auch einiges im Internet unter RechtslageBRD aktuell zu finden.
        Beobachten wir die Vorgänge weiter, bleiben Sie weiter kritisch!

      2. Greenhoop sagt:

        @Harald Münzhardt

        Ich beschreibe lediglich das, was ich beobachte und nicht das, worauf ich hoffe. Fakt ist, Trump und all die anderen „Hoffnungsträger“ haben beim Lockdown genauso mitgemacht und in ihren Ländern schon jetzt den Grundstein für eine Massenverelendung gelegt, nahezu 50 Millionen Arbeitslose in den USA (je nach Zählweise) sprechen eine eindeutige Sprache. Mr. America First hätte die Möglichkeit gehabt, sein Land für einen gewissen Zeitraum wieder ganz nach vorne katapultieren zu können, während der Rest sich gerade in suizidaler Art- und Weise freiwillig dauerhaft verarmt respektive die Bevölkerungen, die KMU´s, die einzig Wehrhaften gegen eine deutlich sichtbare Konzerndiktatur. Wer diesen POTUS als Retter für die Menschheit hält, hat m.E. die Hegelsche Dialektik nicht verstanden.

        Wenn ein durchschnittlich gefährliches Virus in knapp 6 Wochen das Grundgesetz ad absurdum führen kann, was wird COVID-20 im kommenden Herbst mit uns machen, wenn wir jetzt nicht verstehen, dass die Hilfe von aussen nur Hoffnung, die Selbsthilfe durch die Völker aber Realität werden kann. Auf „Telegram“ gibt es viele Tipps (sinnvolle & unsinnige) wie man sich orientieren kann, aber vor allem keine Zensur durch YT, FB et al.

      3. Harald Münzhardt sagt:

        @ Greenhoop
        „lediglich das, was ich beobachte“.
        Wir beobachten alle, aber interpretieren verschieden.

        Frage: Was spricht aus Ihrer Beobachtung eindeutig dagegen, dass Trump das offensichtliche Spiel der Hintergrundkräfte bis zu einem gewissen Stadium mitspielt, damit er diese Kräfte sichtbar machen und überführen kann? Wird im Endeffekt der Präsident oder werden die Hintergrundkräfte für die gewaltigen Schäden aufkommen müssen?

        UND
        Standen nicht finanzieller und wirtschaftlicher Zusammenbruch schon längst bevor, auch in der BR?
        Also, wenn das sowieso bevorstand, wieso ist jetzt das schnelle Ende (statt Ende ohne Schrecken) so schlimm? (…)

        UND
        Frage: Was spricht aus Ihrer Beobachtung eindeutig dafür, dass COVID-20 im Herbst noch ein wirkliches Thema sein könnte, obwohl Trump bereits Gates vom Impfthron entfernt? „Das US-Gesundheitsministerium kündigte Anfang April Pläne an, mit mehr als 15 Pharmaunternehmen sowie europäischen Regulierungsbehörden die Entwicklung von Impfstoffen und Behandlungen für die Krankheit voranzutreiben.“ https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/usa-praesident-donald-trump-startet-operation-warp-geschwindigkeit-70359440.bild.html

        Frage: Wie schwer fällt es Ihnen, den Gedanken mitzugehen, dass Trump mit seinem Team einen genialen Plan gegen die Dunkelkräfte führt? Was hindert Sie daran?
        Beobachtungen, Interpretationen?

  • Zitrone sagt:

    Dies haben die Österreicher einzig und alleine Herrn Kickl und seiner Partei zu verdanken! Hätte sich die FPÖ nicht derart massiv gegen die absolut zerstörerischen Maßnahmen gestellt, hätte Kurz diesen Wahnsinn mit Sicherheit weiterverfolgt. Ich hoffe Kurz und seine Helfershelfer zahlen höchstselbst, aus ihrer eigenen Tasche, für den entstandenen Schaden, den sie unter den Österreichern angerichtet haben und tragen die volle Verantwortung auch vor Justizia! Dies wäre natürlich auch eins zu eins auf Deutschland zu übertragen!

    “Österreich hebt angesichts der günstigen Entwicklungen in der Corona-Krise nach fast sieben Wochen die Aus-gangsbeschränkungen auf. Dies teilte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am Dienstag in Wien mit.”

    “Wir können die Ausgangsbeschränkungen auslaufen lassen, wir brauchen sie nicht fortzusetzen”, sagte er. Ab dem 1. Mai sei lediglich ein Mindestabstand von einem Meter zu Menschen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, nötig.”

    https://www.idowa.de/inhalt.lockdown-zu-ende-oesterreich-hebt-ausgangsbeschraenkungen-auf.8e1ee75f-c22e-48c8-bff9-051ad1e294b0.html

  • Zitrone sagt:

    „Mit der „neuen Normalität“, mit der Lüge der Politik finde ich mich nicht ab“ – Gerald Grosz

  • pedrobergerac sagt:

    Werter hwludwig
    ich habe diesen Artikel auch gelesen und er entspricht den Gerüchten, dass die BILD nun von jemand Anderen geführt wird.
    Dazu passend dieses sensationelle Video darüber, dass die Pläne der NWO nun für Jeden einsehbar im Netz aufzurufen sind.

    1. Kalle Möllmann sagt:

      DANKE @ Pedrobergerac!

      Wenn wir diese Profi-LÜGNER, diese ANTI-Demokraten, Gewalt-Verbrecher, Verschwörer, Erpresser & Massen-Mörder nicht JETZT per Recht & Gesetz einbremsen – dann würde ein derartiger, ORGANISIERTER RECHTS-BRUCH das neue „normal“ – in dem perversen Körper-Kult dieser VOR-christlichen Satanisten im blutrünstigen, größenwahnsinnigen Macht-Rausch der Hirn- & Seelenlosen Technokratie . . .

      Gut, daß dieser schon ewig unter der FASSADE gährende Eiterpickel endlich aufgeplatzt ist – und damit ALLE bisher so infam beleidigten & diffamierten „Verschwörungstheoretiker“, endlich als die BESTEN der BESTEN rehabilitiert sind – denn sie haben sich von den erpressten Trillionen dieser hirnverbrannten PSYCHOPATHEN nicht blenden lassen!

      Lasst uns diesen debilen Psycho-Schrott nun gemeinsam aufräumen – und die Gangster in die Wüste jagen – die Wüste die sie durch UNREDLICHKEIT & CHARAKTERLOSIGKEIT selbst durch ihre chronischen LÜGEN erschaffen haben – während sie ihre satanischen „Gipfel“ der VOLKS-Verarschung im GEHEIMEN zelebrierten!

      WIR waren das VOLK – WIR sind das VOLK – & WIR werden dieses freie VOLK in FREIHEIT bleiben! Denn WIR sind der einzige, einige & legitime SOUVERÄN.

      JETZT ist die Zeit endlich reif – für eine geordnete Abwicklung dieses ewigen Wahnsinns der kriminellen Herrscher – die offensichtlich NICHT aus ihrer, in der Materie gefangenen Haut, heraus kommen können . . .

    2. dragaonordestino sagt:

      @pedrobergerac ….. sensationelle Video darüber, dass die Pläne der NWO nun für Jeden einsehbar im Netz aufzurufen sind.

      Es wäre nett, wenn man erklärt bekommen würde, von wem das Video stammt und wer es moderiert….. der Sprache nach ein Schweizer… jedoch wer.?

  • Zitrone sagt:

    Jeder kann sich den Professoren anschließen!

    Am 28.04.2020 haben sich die Unterzeichner des folgenden Textes auf folgende gemeinsame Anfrage nach Art. 17 GG an die Fraktionen des Deutschen Bundestages verständigt. Wenn Sie ebenfalls Antworten auf diese Fragen wollen, dann können Sie sich an die Fraktionen wenden:

    CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag fraktion@cducsu.de
    SPD-Bundestagsfraktion direktkommunikation@spdfraktion.de
    AfD-Bundestagsfraktion buerger@afdbundestag.de
    FDP-Bundestagsfraktion dialog@fdpbt.de
    Fraktion Die Linke im Bundestag fraktion@linksfraktion.de
    Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen info@gruene-bundestag.de

    Anfrage nach Art. 17 GG:

    Wir sind 5 Professoren verschiedener Fachrichtungen und wir kommen zu der Einschätzung, dass die Reaktionen der Regierung auf die Covid-19-Pandemie angesichts der davon ausgehenden Bedrohungen nicht verhältnismäßig sind. Wir bitten Sie, die am Ende des folgenden Textes, auf den wir uns verständigt haben, gestellten Fragen im Rahmen einer parlamentarischen Anfrage an die Bundesregierung zu richten. Der Text steht unter dem Motto:

    DIE SCHÄDEN EINER THERAPIE DÜRFEN NICHT GRÖSSER SEIN ALS DIE SCHÄDEN EINER KRANKHEIT

    https://www.prof-mueller.net

    https://harald-walach.de/2020/04/29/gemeinsame-anfrage-an-die-fraktionen-des-deutschen-bundestages-zu-den-regierungsmassnamen-in-der-corona-krise/

    1. erwinlottermann sagt:

      „Geld steht bei diesen Menschen über der Ethik und der Moral.“ – Das sehe ich ebenso. Ein Problem, dass die Funktions-, wie auch die Politeliten der gesamten „westlichen Wertegemeinschaft“ betrifft. Da paßt das „Oberthsche Gesetz“ wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge –

      “ Das ethische Durchschnittsniveau einer Gesellschaftsschicht wird um so schlechter, je besser und einflußreicher sie gestellt ist. “

      P.S Wenn jemand wie Reichelt plötzlich „andere Töne anschlägt“, muss das nicht bedeuten, dass er den alten Kurs aufgegeben hat. Ich halte es für durchaus möglich, dass hinter dem vermeintlichen Kurswechsel dieser Gazette die Absicht steht, den Unwillen der sich ( noch zu ) diszipliniert verhaltenden Bevölkerung zu schüren.

  • hubi stendahl sagt:

    „Meine Antwort: Das Gedächtnis der meisten Menschen ist kurz und die Obrigkeits- und Medienhörigkeit ungeheuer.“

    Wer würde das bezweifeln. Aber es gibt zur Erlangung von Glaubwürdigkeit heute einen entscheidenden Unterschied zu den damaligen Vorgängen:

    Die Mafia, allen voran Dr. Drosten, hat dazugelernt. Dass die vorherigen erfundenen Pandemien nur einen kleinen zweistelligen Milliardenbetrag über Medikamente und Impfungen einbrachten, lag an der Tatsache, dass die diametral zur Panikmache verlaufende Infektions- und Sterberate viel zu gering war, sodass der Hoax recht früh erkennbar wurde.

    Im vorliegenden Fall kann man das Dazulernen an einer entscheidenden Stellschraube leicht erkennen, die es z.B. während der Schweinegrippe nicht gab. Ein Test musste her, der ein vermutetes Virus durch eine eingebaute hohe positiv Fehlerquote nach oben treibt. Den Wettlauf um die weltweite Nutzung eines Tests gewann, wie konnte es anders sein, Dr. Drosten der Charité, der in einem unglaubwürdigen Tempo innerhalb von Tagen einen Test vorstellte, der bewiesenermaßen bis zu 80% falsch positiv anzeigt und nach wie vor mit Ritterschlag (Empfehlung) der WHO vorwiegend Verwendung findet.

    Das ist neben den Betrügereien hinsichtlich der faktischen und der gemeldeten Todeszahlen (mit oder an Corona) der Urgrund, warum die Medien Glaubwürdigkeit überhaupt transportieren konnten und die folgende Panik das Tor für völlig irrwitzige Maßnahmen öffnete. Viele der Maßnahmen werden wohl nicht mehr zurückgenommen. Deshalb ist es eine Win-Win Situation für die Staaten und die Pharma-Mafia. Für die Staaten hin zu einem ungeahnten Totalitarismus mit eigennützigen Zielen zum letzten Versuch, die zentraleuropäischen Staaten in einem Superstaat untergehen zu lassen und für die Pharma Mafia endlich einträglich, um im jährlichen Rhythmus zweistellige Milliardensummen mit Impfstoffen abgreifen zu können.

    1. erwinlottermann sagt:

      Hubi, es ist nicht notwendig, eine „hohe Fehlerquote“ in einen Test einzubauen, der grundsätzlich zu keinen verwertbaren Ergebnissen führen kann. TIB Molbiol in Berlin produziert diese Testkits für 2,50 Euro – der Inhalt: „synthetische DNA“ des (Corona) Virus. Ich denke, man muss nicht näher erläutern, dass dieses „KIT“ bestenfalls hohe „Infizierten“raten produzieren kann.

      Fatal ist, dass dann die Zahlen den verantwortlichen Stellen in der Politik und in den Gesundheitsbehörden zur Entscheidungsgrundlage dienen. Das aber zusätzlich bei den vielen Menschen, die aufgrund dieses Testkits als vermeintliche COVID-19- Patienten gelten, eine Angst ähnlich der einer Krebsdiagnose entstehen kann, sie mit toxischen Mitteln behandelt werden können, zeigt auf, auf welchem Kompetenzniveau in der Virologie bzw. in der Schulmedizin insgesamt gearbeitet wird. – vom ethischen ganz abgesehen.

      1. hubi stendahl sagt:

        @erwin lottermann

        „….Hubi, es ist nicht notwendig, eine „hohe Fehlerquote“ in einen Test einzubauen….“….TIB Molbiol in Berlin produziert diese Testkits für 2,50 Euro – der Inhalt: „synthetische DNA“

        Ja, aber diese Test haben dennoch eine „Stellschraube“ mit der man die Fälle anheben kann. Hinzu kommt, dass man so viele Tests wie möglich macht, damit der Beobachter in die Irre geführt wird und glaubt, die Pest verschlingt die Menschheit. Dabei kann man mit der Erhöhung von Tests die falsch positiv anzeigen, die Anzahl der Infizierten beliebig auch überproportional erhöhen, aber nicht reduzieren. So haben die Briten (vermutlich gegen die Intention von Johnson) jetzt erst umgestellt auf post mortem-Tests und 4.400 Tote nachgemeldet, die z.B. im Altenheim die Treppe herunterfielen und sich das Genick brachen. Mindestens zu 50% Positiv .

        https://multipolar-magazin.de/artikel/coronavirus-irrefuhrung-fallzahlen

        Mittlerweile bekommen sie beim RKI ja kalte Füße und reduzieren die Ansteckungs -Rate von 1.0 auf 0.75.

        https://www.rnd.de/wissen/neue-ermittlung-der-ansteckungsrate-rki-korrigiert-wert-drastisch-nach-unten-6C6X477NMR5PGNPK5MXNLBFD4U.html

        Das ändert aber nichts am Gesamtplan der Globalisten-Mafia, die sich auf dem WEF in Davos zur endgültigen Erlangung der Macht auf eine erzwungene Freiwilligkeit einigte, wie ich es formulieren würde. Dazu gehören natürlich auch die Merkel-Gang und die angeschlossenen Institutionen Charité und RKI. Und das funktionierte bis vor ein paar Tagen hervorragend. Häring hat den Zusammenhang von Machtübernahme und Überwachung durch die Globalisten ziemlich gut in 2 wichtigen Artikeln zusammengestellt:

        https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/weltwirtschaftsforum/?lang=de
        https://norberthaering.de/news/wef-un/

        Globalisten, dass sind nicht etwa Träumer, die eine Eine Welt wollen; es sind vielmehr internationale Großinvestoren vom Schlage Rockefeller Foundation oder BlackRock, es sind internationale Konzerne aus dem produzierenden Gewerbe wie z.B. das Pharma-Kartell im Gesundheits- besser Krankheitswesen und es sind reine Finanzkonzerne einschl. Zentralbanken, deren Geschäft es ist, die Macht mittels Werkzeug Geld zu erhalten.Die Träumer der neomarxistischen Internationalen und große Teile der Politiker-Kaste sind nichts weiter als ihre Werkzeuge, um die Massen unter Spannung zu halten.

        Diesen Profiteuren stehen die Verlierer einer ausschließlich zugunsten dieser Akteure laufenden Globalisierung gegenüber. Es sind die regional produzierenden Groß- und mittelständischen Betriebe, das regionale teils als Genossenschaften organisierte Bankenwesen und die Menschheit, dessen natürliche soziale Reichweite auf Dezentralisierung programmiert ist und sich derzeit mit einem von obigen Profiteuren eingeschleusten Trojaner der sozialistischen Agenda herumschlägt, nach der wir alle ein Dorf sind im Taka-Tuka Land (Gender, Gleichheit statt Gleichberechtigung und der ganze bekannte Blödsinn). Um diese Lügen zu erhalten, werden immer skurrilere Narrative bedient, die nun an ihre natürlichen Grenzen stoßen. Ab jetzt geht es nur noch mit Gewalt. Diese sind zur Durchsetzung der Interessen der Profiteure kontraproduktiv, was die Historie beweist.

        Die nun einsetzende Gegenbewegung entspringt nicht etwa einer Trump oder Putin Administration. Sie sind nur der Ausdruck eines Willens der Menschheit ihre Kulturen und Lebensweisen zu erhalten, die die o.e. Führer ausdrücken. Sie wissen, dass die Agenda der Profiteure in globalen Polizeistaaten enden muss und an diesem Ende nur ein kleiner Teil von Profiteuren übrig bleibt.

        Die BILD ist ein guter Indikator für das Abschlagen aller Köpfe der Hydra. Denn sie ist das Info-Blatt No.1 für das Prekariat. Heute titelt sie

        „Corona doch nur so gefährlich wie Grippe?“
        „US-Forscher errechnen Sterblichkeitsrate von unter 0,2 Prozent – Deutscher Top-Virologe warnt vor zu viel Optimismus“

        Will man der Hydra die Köpfe abschlagen, geht das nur mit einer fein ausbalancierten Timeline, die die unterschiedlichen Interessenlagen der Profiteure berücksichtigt. Nicht zuletzt, um sie zu entzweien. Genau das sehen wir gerade. Noch im US-amerkanischen Wahlkampf werden wir die Demaskierung der Gates-Mafia sehen, wenn Trump die Heilmittel gegen die COVID-Grippe mit medizinischem Fachpersonal vorstellt und die Gangster beim Namen nennt. Das wird seine Wiederwahl sichern und das geplante Treffen der Alliierten für ein Jalta 2.0 ermöglichen. Dabei werden die Köpfe der Hydra in kurzen Zeiträumen abgeschlagen, damit sie nicht wieder nachwachsen können.

        – Zerstörung des Impfgeschäfts der Pharma-Mafia
        – Neues Geldsystem mit Goldunterlegung
        – Zerstörung der Zentralbanken
        – Neuordnung des Nahen Osten und Europa
        – Entfernung des Einflusses von China in Südamerika
        – Rückbau der Globalisierung auf ein menschenfreundliches Maß
        – Umweltschutz statt Narrative zur Machtoptimierung einer kleinen Elite

        Es bleibt spannend, denn die Profiteure, die wir oft mit „Deep-State“ bezeichnen, sind zu allem bereit. Deshalb ist etwas hoch dimensioniert Gewalttätiges immer noch möglich.

        Hoffen wir, dass Jalta 2.0 bald stattfindet. Die Zusagen aller Führer der Weltmächte liegen auf dem Tisch. Nur der Termin ist noch offen.

  • Patriot sagt:

    Tja, was soll man zu dem Expertenchaos, vor allem Danebenliegchaos sagen? So ein Virus ist eben nicht so leicht zu verstehen wie z.B. Ozon oder Feinstaub. Und selbst da liegen die Experten und was sich dafür hält voll daneben, vor allem die selbsternannten Oberexperten von den Grünen oder gar die Oberoberexperten in dem Laden namens DUH. Letzterem gehört der Prozess gemacht angesichts auf unter 10% zusammengebrochenem Kfz-Verkehr aber nahezu unveränderten Ozon- und Feinstaubwerten.

    Das Covid-19 Virus Meinungschaos selbst bei „richtigen“ Experten kann man ja nur noch dadurch verstehen, dass das Virus diese durch unbemerkte Mutation und damit verbundene Eigenschaftsänderung an der Nase herumführt und diese mit ihrer Meinungsanpassung nicht mehr nachkommen oder stur die alte Meinung beibehalten. Falls alle ehrlich handeln. Geldflüsse im Hintergrund (es sind bestimmt nicht alle sichtbar geworden) dürften allerdings nicht ohne Einfluss auf die vertretenen Meinungen sein. Die in jedem Menschen angelegte Eitelkeit sorgt dazu für gewisse „Selbstdarstellungen“, wobei der am häufigsten sichtbare Experte nicht der sachkundigste sein muss. Aber welcher richtige Kerl fühlt sich nicht gut dabei, wenn er nach Hause kommt und zu hören bekommt „bist ja auf allen Mattscheiben zu sehen, jetzt bist die Nr. 1“?

    Politiker sind ja durchweg auch keine Experten, sind also auf Expertenratschläge angewiesen. Sind diese falsch, handelt auch der Politiker falsch. Hinter jedem Lock-Down-Politiker nun gleich einen Möchtegern-Diktator zu vermuten, wie manche das Gras wachsen zu hören meinende Webseite meint, finde ich doch etwas übertrieben. Denn das wichtigste „Spielzeug“ für jeden Politiker, ohne das er machtlos wäre, sind nunmal sprudelnde Steuerquellen. Derartig gravierende Beschlüsse wie die Absage des Münchner Oktoberfestes schneiden auch den Politikern heftig ins eigene Fleisch und wurden intern bestimmt lange und heftig diskutiert. Es liegt allein am Souverän, dafür zu sorgen, dass die Entscheidungen in Richtung Totalitarismus und Diktatur wieder vollständig zurückgenommen werden, falls ein Politiker meint, manches hätte sich bewährt und könne auf Dauer so bleiben.

    1. Kalle Möllmann sagt:

      ZITAT @ Patriot:
      „So ein Virus ist eben nicht so leicht zu verstehen wie z.B. Ozon oder Feinstaub. Und selbst da liegen die Experten und was sich dafür hält voll daneben, vor allem die selbsternannten Oberexperten von den Grünen oder gar die Oberoberexperten in dem Laden namens DUH. Letzterem gehört der Prozess gemacht angesichts auf unter 10% zusammengebrochenem Kfz-Verkehr aber nahezu unveränderten Ozon- und Feinstaubwerten.“

      Ja, ja – JETZT IST DIE ZEIT DIESE BEWEISE ZU SAMMELN – mit denen diese TRICK-BETRÜGER die betrügerischen Diesel-Fahrverbote, und damit den TOD der besten AUTO-INDUSTRIE der Welt erzwingen wollten!

      1. Michael sagt:

        „Inzwischen ist es nachgewiesen, dass Schweinegrippe-Impfungen damals schwere Nebenwirkungen verursachten, also genau die Impfungen, die Drosten hier empfahl.“

        Das scheint ja dem Ziel von B. Gates zu entsprechen, der – vereint mit spezieller Politik- uns alle um unsere FREIHEIT bringen möchte, EIGENE ENTSCHEIDUNGEN SELBER ZU TREFFEN, und was noch dazu passt, sind betrügerische Diesel -Fahrverbote und die Zerstörung der AUTO- Industrie.
        All das ist ein Anschlag gegen unsere FREIHEIT, die -allgemein betrachtet- gar nicht GEWOLLT zu sein scheint von allerlei betrunkenen (?) Merkel- Wählern, die ihre Selbstverantwortung abgeben, um nur ja nicht für irgendwelche Fehler SELBST VERANTWORTLICH zu sein.

        B. Gates ist in Indien bereits verklagt, weil seine betrügerischen Impfungen „gegen“Krankheiten ausgerechnet Krankheiten verursachen, wie es auch in Afrika der Fall ist.

        Und wenn dieser Anschlag gegen unsere Freiheit nicht erkannt und beendet wird, ist im ERGEBNIS der Landweg durch Russland nach Fernost, der uns wirtschaftlich dient,uns WEITERHIN zugesperrt, wie das elterliche Schlafzimmer für kleine Rotznasen ZUGESPERRT ist.

    1. lo1 sagt:

      Richtig….!
      das was mich schon bald “ irre“ werden lässt…
      .WAS M Ü S S E N WIR ENDLICH TUN….????
      um nicht in diesem Wahnsinn mit unterzugehen.

  • Walter Roth sagt:

    Übrigens……

    Der Blog Swiss Propaganda Research bietet da auch gut zusammengefasste Information mit vielen Links.
    https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/

    Und ja, die SCHWEINEGRIPPE……. bei der haben wir in unserer Firma ca. 1500 Masken an Lager genommen…… die wir nun mit Corona verwenden können.
    Ich habe in den letzten 30 Jahren vieles erlebt, Vogelgrippe, Schweinegrippe, SARS, MERS, Hanta, Ebola, Denque, BSE, und nun Corona….. alle 3-4 Jahre was neues und immer wieder die selben Paniker am Werk.

    Ich denke wir sollten unseren „Alten Mitbürgern“ eine Möglichkeit anbieten wie sie sich vor solchen Sachen schützen können, das sind wir unseren „Eltern“ schuldig.

    Trotzdem ist in Sachen Corona eine gewaltige Heuchelei im Gange.
    Meine Mutter (damals 80) hatte eine Operation und musste einige Tage an Stöcken gehen. Sie verlor am einen Stock den Gummipuffer und stürzte, sie schlug mit dem Kopf auf dem Fliesenboden auf.
    Einige Tage später erlitt sie eine Hirnblutung.
    Im Krankenhaus gabs eine Besprechung mit dem Stationsarzt von wegen Behandlung und wie weit diese gehen sollte.
    Wir Kinder waren alle der Meinung, dass sie nicht bis zur Intensivbehandlung reichen solle, denn wenn das Ergebnis sein würde, dass sie hernach in einem Heim leben müsste…….. das wäre schrecklich gewesen, sie, die niemals und unter gar keinen Umständen auch nur ins Altersheim gezogen wäre.

    Der Arzt meinte dann ganz energisch….. das komme sowieso nicht in Frage, für so alte Patienten habe man keinen Platz in der Intensivstation, und es gäbe zudem genügend jüngere Patienten, die dort Betten bräuchten.

    Nun bei Corona bringen wir massenhaft über 80-jährige Patienten in die Krankenhäuser, Patienten die man vor 20 Jahren hier in der Schweiz schon nicht mehr intensivbehandelt hätte.
    Und niemand sagt den Leuten, wie die Realität normalerweise ist, dass so alte Menschen mit Schlafmittel und Morphium ruhiggestellt werden, damit sie einfach sterben.

    Bei Corona gilt das nicht mehr, denn alle Welt schaut auf die Krankenhäuser und was dort passiert.
    Offenbar darf man der breiten Öffentlichkeit nicht zumuten, die Wahrheit über die übliche Praxis in den Krankenhäusern zu erfahren.

    1. Kalle Möllmann sagt:

      ZITAT @ Walter Roth:
      „Offenbar darf man der breiten Öffentlichkeit nicht zumuten, die Wahrheit über die übliche Praxis in den Krankenhäusern zu erfahren.“

      So ist es!

      Solange kriminelle & korrupte BANKER, wie Rockefeller & Spahn ungestraft entscheiden dürfen – was „gesund“ ist – werden wir weiter solange mit krank machenden Produkten & Dienstleistungen aller Art bombardiert werden, bis wir dann am Ende als menschliche Versuchskaninchen im künstlichen Koma, von einer total korrupen Medizin mit Medikamenten-Cocktails & künstlicher Beatmung bis zur letzten Sekunde „intensiv“ eingeschüchtert, verwirrt & abgezockt werden!

      Es wird Zeit diese zutiefst kriminelle & korrupte Medizin auf satanischen Irrwegen in einer geordneten Insolvenz „abzuwickeln“ – und auf dem ewigen Fundament von KÖRPER, GEIST & SEELE – endlich eine moderne & zutiefst menschliche Medizin zu erlauben, in der zum aller ersten Mal auf dieser Welt, die WÜRDE eines jeden Menschen unantastbar ist!

        1. Kalle Möllmann sagt:

          ZITAT @ Michael Schwegler:
          „Warum sollten die sich ändern?“

          Solange wir sie hofieren, anhimmeln & bestens versorgen – gibt es keinen Grund für Kriminelle, Psychopathen & Lügner – sich zu ändern!

          Erst muß das allemeine BEWUSSTSEIN langsam aber sicher ansteigen – WIE & WORAN man einen geistig gesunden & kompetenten Manager ERKENNT, und ihn von hochintelligenten Psychopathen wie Bill Gates unterscheiden kann – BEVOR die Wahl von Hochstaplern, Wortakrobaten & anderen Möchte-Gern-Politikern ein Ende haben wird!

          NUR DIE TATEN, NUR DIE ERGEBNISSE ZÄHLEN!

  • ThWi sagt:

    Erst einmal einen Dank für die komprimierte Wiederauffrischung der Vergangenheit.
    Und wie wird die Zukunft?
    Darüber zerbrechen sich natürlich viele Menschen den Kopf.

    Ich möchte hier nur auf 2 Beispiele hinweisen, die zu Überlegungen Anstoß geben können:

    • Das erste Video (~10 Min.) von Wisnewski weist hin auf ein Interview von Bill Gates. Er, der vor kurzem noch die Simulationsübung 201 leugnete (am 12. April bei BBC, https://www.bbc.com/news/av/world-52233966/bill-gates-few-countries-will-get-a-grade-for-coronavirus-response) spricht sich in einer Late Show so aus, dass die gegenwärtige Corona-Pandemie nur als Phase 1 zu bezeichnen sei. So wie Gates sich ausspricht, scheint es eine Art Fahrplan zu geben. Das mag für viele (wenn auch nicht hier) verschwörungstheoretisch klingen. All die bisher getroffenen Maßnahmen würden die ‚gute Grundlage‘ sein für Phase 2: dem Risiko von Biowaffenterrorismus vorzubeugen.
    Ich denke, es ist wichtig in die Überlegungen, was passieren könnte, miteinzubeziehen, wenn jemand wie Gates die Zukunft ‚prognostiziert‘ (also: möglicherweise ausspricht was geschehen soll).

    • In einem anderen Artikel äußert sich James Corbett über mögliche Szenarien.
    https://www.rubikon.news/artikel/die-vorhersage

    1. Kalle Möllmann sagt:

      ZITAT @ ThWi:
      „Ich denke, es ist wichtig in die Überlegungen, was passieren könnte, miteinzubeziehen, wenn jemand wie Gates die Zukunft ‚prognostiziert‘“

      HIER der hinterhältige PLAN & das DREHBUCH – aus dem Bill Gates mit seiner „gekauften“ WHO – die ge-PLAN-te Zukunft ‚prognostiziert‘ – von David Rockefeller & seiner Rockefeller Foundation aus dem Jahr 2010:
      DAS LOCK STEP SIMULATIONSSZENARIO – EINE CORONAVIRUS ÄHNLICHE PANDEMIE
      https://www.bitchute.com/video/7D8L3SIfXEu9/

      DAS alles ist längst ein Fall für die STAATSANWÄLTE – wenn wir denn ein paar ECHTE & COURAGIERTE Staatsanwälte hätten – es sind wie immer & wie der Titel schon sagt: „Dieselben Horror-Propheten heute – wie schon im Schweinegrippe-Skandal“

      Da aber auch schon Louis Pasteur & auch Robert Koch bereits zu ihrer Glanzzeit als Wissenschafts-Betrüger & Scharlatane überführt wurden – geht die zynische Horror-Show wohl noch ein bischen weiter – bis die moderne Medizin sich endlich von diesen Scharlatanen & Wissenschafts-Betrügern endgültig verabschiedet, denen Ruhm & Mammon zu jeder Zeit wichtiger waren, als die Gesundheit & das Überleben der Menschen!
      https://equapio.com/gesundheit/louis-pasteur-der-vater-des-impfwahns/
      https://www.lesejury.de/richard-a-huthmacher/ebooks/leuchten-der-wissenschaft-oftmals-betrueger-bisweilen-moerder/9783959636483

  • Harald Münzhardt sagt:

    Das gleiche Spiel bei der Corona- und Schweinegrippe-Aktion 2009.
    ABER
    DIE KERNFRAGE ist eine ganz andere, dazu nach Pkt.2!

    Zunächst zum „gefährlichen“ Virus:
    1. Das „böse“ Virus H1N1 der sogen. Schweinegrippe
    Mit H1N1 wurde behauptet, dass es den gleichen Stamm hätte, wie in der sogen. Schweinegrippe/spanischen Grippe, bei der es Millionen Tote gab, es wäre also mit absoluter Sicherheit ein Wiederholungsfall und müsse in einer Katastrophe enden.
    Den Virusstamm hatte man angeblich aus Überresten von Toten gewonnen. Dass es eben nicht dazu kam, und diese Sommergrippe absolut harmlos verlief, gibt einiges zu denken auf!
    2. Das „böse“ Corona-Virus
    Auch hier ein ähnliches Spiel, sich überschlagende Horrormeldungen von RKI und Massenmedien, aber nach überprüfbaren Untersuchungen in der Bundesrepublik wieder keine Bestätigung.

    Die KERNFRAGE aber ist:
    Gibt es außer offensichtlichen Impfzielen vielleicht andere, entscheidende Kriterien für den Wiederholungsfall 2020?
    Ja, und zwar gravierende!
    – Finanzsystem und Wirtschaft standen nie so dicht vor dem Kollaps, wie 2020.
    Der angestrebte 3. Weltkrieg konnte durch die Verhinderung von Clinton abgewendet werden, Donald Trump aber handelt weltweit Friedensverträge aus.
    Wie lassen sich die Ursachen für den Finanz-/Wirtschaftscrash verdecken und dabei die alten Machtstrukturen erhalten?
    Ideal Crash-Ursache Virus, oder?
    – Seit etwa 10 Jahren nehmen die schädlichen Einflüsse durch sogen. Chemtrails deutlich sichtbar zu, also die für das Immunsystem so wichtige Sonneneinstrahlung wird verhindert, die Giftbelastung durch die Beimengungen nimmt deutlich zu. Und 2009 waren Handy und W-LAN noch bei weitem nicht so weit verbreitet, wie aktuell, dazu die Vielzahl von Sendemasten, alles extrem schädlich für das Immunsystem *).
    Ideal Crash-Ursache Virus, oder?
    – Gegenüber 2009 hat die Zensur zusätzlich zu den Massenmedien auch im Internet deutlich zugenommen.
    Ideal Crash-Ursache Virus, oder?

    FAZIT:
    Es ist im Vergleich zu 2009 wesentlich aussichtsreicher, gezielt einen Angriff auf das durch Technik stark gestörte Immunsystem zu inszenieren.
    Der Corona-Hype ist das ideale Mittel, um von der Verantwortung für den Zusammenbruch von Finanzsystem/Wirtschaft abzulenken, um weiter an der Macht zu bleiben, dazu werden alle Mittel der Propaganda, Desinformation und Zensur genutzt.
    Es muss jetzt die Diskussion geführt werden, wie Friedensvertrag und Willen des Volkes/Gesundheit durchgesetzt werden können.
    Dazu gehört auch die Diskussion über das mögliche Ende des Parteiensystem aus Möchtegernpolitikern (Kobold&Co) und ggf. den Sinn einer Monarchie mit einer Elite kompetenter Volksvertreter und vor allem um das Geldsystem!
    *) Hierzu Dr. Klinghardt, Dr. Mutter recherchieren

    1. Kalle Möllmann sagt:

      Welch eine Freude lieber Harald Münzhardt, daß Sie sich ausgerechnet meinen Geburtstag für Ihren kompetenten Auftritt ausgesucht haben . . .

      Ich hatte Ihre geistreichen Kommentare schon lange vermisst.

      Bei Herbert Ludwig liegen Sie richtig!

      (Der Ihnen, Kalle Möllmann, herzlich gratuliert!)

      1. pedrobergerac sagt:

        Werter KBM,

        ich schließe mich den Glückwünschen an. Ich habe seit heute Morgen ein Dauergrinsen im Gesicht da ich weiß, dass die Dunklen allenfalls nur mehr noch Scheinsiege erringen können.
        Gibt es eigentlich noch dieses schnuckelige Grundstück in Südfrankreich?

        Allerbeste Grüße
        pedro

        1. Michael sagt:

          Hallo Kalle Möllmann,
          auch ich schliesse mich den Glückwünschen an.
          Beste Grüsse auch von mir
          Michael

      2. Hardy Stapf sagt:

        @ Kalle Möllmann
        Auch von mir nachträglich:
        Alles Gute zum Geburtstag.

        https://images.app.goo.gl/m7RW3kHiuYiAG6Yf8

        P.S.: Trump (+Putin) und seine Mannschaft werden mit der alten Mafiosi-Riege schon fertig. Wir leisten unseren Beitrag durch Herz & Verstand, durch unser bewusstes Wahrnehmen, unser Verstehen und durch unseren Glauben an unsere Zukunft, die eine hohe herzliche, menschliche Qualität wieder unter uns leuchten lassen wird.

  • Platonist sagt:

    Brandenburg: Kontaktverbot gilt wohl nicht für „Flüchtlinge“
    https://www.journalistenwatch.com/2020/04/27/brandenburg-kontaktverbot-fluechtlinge/

    Illegale Einwanderer rauben und zerstören auf Chios: Griechische Bauern fordern 428.000 Euro Entschädigung
    https://www.journalistenwatch.com/2020/04/27/illegale-einwanderer-chios/

    Totalkapitulation des Rechtsstaats: Sonderrechte und Straffreiheit für Berliner Clan-Trauergäste
    https://www.journalistenwatch.com/2020/04/28/totalkapitulation-rechtsstaats-sonderrechte/

    Merkels alternativlose Goldstücke darf man nicht verärgern. Denn sonst biste ein ganz ganz ultra-radikaler Corona-Nazi, schlimmer als Hitler…

  • m. schneider sagt:

    Wo ist die Staatsanwaltschaft?
    Wo die Terrorabwehr? (Bill Gates sieht 65 Millionen Tote)
    Alles scheint einem Plan/Drehbuch zu folgen – mit Ankündigungen sogar – und
    die Richter/Anwälte/… sind stumm und mucksmäuschenstill,
    machen sich so also möglicherweise zum Mittäter,
    da sie ihres Amtes nicht walten.

    1. Harald Münzhardt sagt:

      @Zitrone 29. April 2020 um 21:09

      Danke Zitrone, gebe ich gern zurück.
      Besser: „…wem dies tatsächlich nutzen soll“, denn Corona wurde längst von Q-RONA übernommen! Dazu am Ende mehr.
      Geolitico hatte Zeiten von Hochkonjunktur, die Zensur hat wohl einiges verändert.
      ———
      Ich habe mal in die Suche eingegeben: „AfD Eilantrag gegen Maskenpflicht“
      Die Berliner AfD hatte Anfang April sogar Maskenpflicht beantragt – Volldeppen oder wissen sie mehr (Q-RONA)?
      https://www.bz-berlin.de/berlin/afd-antrag-abgelehnt-beschlossen-tragen-von-stoffmasken-bleibt-in-berlin-freiwillig
      Und wieder liegt Höcke in der AfD als „Abweichler“ genau richtig https://www.n-tv.de/regionales/thueringen/AfD-gegen-Maskenpflicht-und-fordert-Schluss-mit-Shutdown-article21732747.html

      Allerdings handelt es sich nicht um „Pflicht“ sondern um „ZWANG“, denn der Gesichts“lappen“ wird wider jede gesundheitliche Vernunft „verordnet“. Es gibt reichlich Quellen, die das belegen (CO2-Anreicherung, Keimschleuder, kein Virenschutz, WHO).
      Zum Vergleich Grundgesetz: „… wird Widerstand zur Pflicht“!
      ————
      Klar „werben“ die Unternehmen über DIHK und sonstige Lobbyvertreter, um Aufträge zu generieren, sie sehen nur die Technik/den Gewinn, je mehr Restriktionen, desto höher das künftige Auftragsvolumen! Ideal alles „durchdigitalisiert“ mittels 5G – Es kommt aber alles ganz anders!
      ————

      Wie lange der Friedensplan gegen den tiefen Staat schon läuft und wie ihn Trump mit seinem Team konsequent umsetzt, kann man nur vermuten, hier schon recht deutlich:
      „Trump zu Merkel: „Wir kriegen Euch schon noch““ 415.486 Aufrufe •28.04.2018

      1. pedrobergerac sagt:

        Werter Münzhardt,
        wenn Sie sich für Q-Rona interessieren, werden Sie hier fündig.
        https://qlobal-change.blogspot.com/
        Zum Thema Corona empfehle ich Ihnen folgendes Video eines Systembiologen, der genauso wie die Epigenetiker, die Anthroposophen und die Anhänger der Neuen Germanischen Medizin weiß, dass ein „Virus“ nur eine Arbeitshypothese der Pharmaindustrie ist, und mit der Wirklichkeit rein gar nichts zu tun hat.

        Als Robert Koch anno dazumal selbst erkannt hatte, dass seine Kuhpocken-Impfung ein ziemlicher Blödsinn war, war es leider zu spät. Da war die Pharmalobby bereits auf den Virus-Zug aufgesprungen, und die Impfindustrie wurde entwickelt. Diese dient allerdings nur dazu, ihre teuren Medikamente, welche zur Behandlung der Impfschäden eingesetzt werden, verkaufen zu können.

        Was wir aktuell erleben dürfen, ist beste asiatische Kampfkunst. Die Energie beim Systemabbruch mit Corona wird mittels Trump durch Q-Rona noch einmal beschleunigt, und das alte System wird samt dem DeepState hart aufschlagen und zerbrechen.
        Dies wird allerdings kein Kindergeburtstag, denn die alten Systemlinge werden sich wehren wie in die Enge getriebenen Ratten. Deshalb auch dieses Mundschutz und Kontaktsperrengedöns.

        1. Harald Münzhardt sagt:

          @pedrobergerac
          Danke für Ihr Interesse und die Tipps, ist mir bestens bekannt.
          Zu Sinn und Unsinn über Viren läuft die Aufklärungswelle an, das Wissen ist da und muss nur noch ins Bewusstsein gebracht werden. RKI&Co verheddern sich zunehmend in Widersprüche, das ist nun mal so, wenn vom Weg der Wahrheit abgewichen wird, sei es nun die falsche Schule, mangelnde Erfahrung oder auch finanzielle Abhängigkeit.
          Das gesamte Szenario von Q“-RONA“ zur Zerschlagung der Internationalisten ist absolut genial. Es sieht stark nach Unterstützung durch Computersimulation, KI, „höhere Kräfte“ aus.

          „Kontaktsperrengedöns“
          Auch hier ist die Umkehrung durch „Kampfkunst“ denkbar.
          Aus totaler Kontrolle u.a. für die Durchsetzung des „freiwilligen“ Impfzwangs (ggf. getürkte Tests zur Ausschaltung von Systemkritikern) kann temporär die Nachverfolgung und Ausschaltung des „unsichtbaren Feindes“ das Ziel sein.

          Ja, so friedlich wie in der DDR kann es nicht verlaufen, die Ankündigung von Biowaffen-Viren von Gates darf als Drohung des tiefen Staates gesehen werden, aber wer hat wohl die besseren Karten, wenn die Schlupflöcher ausgeräuchert sind (Erdbeben deuten auf unterirdische Sprengungen)!
          Bleiben wir gemeinsam weiter dran.

        2. Kalle Möllmann sagt:

          ZITAT @ pedrobergerac:
          „Was wir aktuell erleben dürfen, ist beste asiatische Kampfkunst. Die Energie beim Systemabbruch mit Corona wird mittels Trump durch Q-Rona noch einmal beschleunigt, und das alte System wird samt dem DeepState hart aufschlagen und zerbrechen.“

          IHR WORT IN GOTTES OHR – PEDROBERGERAC

          Ich stelle gerade fest, daß Google & Youtube schneller löschen als die Feuerwehr & die Z E N S U R inzwischen absolut absurde Ausmaße angenommen hat.
          Sogar der Professor Dr. Stefan Homburg – der sowohl das Robert-Koch-Institut als auch unsere Regierung blitzsauber der LÜGE überführt hat, und sie als kriminelle BETRÜGER entlarvt, indem er mit den Original-Zahlen des Robert-Koch-Institutes arbeitet – wird statt als ZEUGE von der KRIPO gehört zu werden – einfach GELÖSCHT & ZENSIERT!
          HIER also von einenm ANDEREN Server:
          https://www.bitchute.com/video/IkCwIcTReG5t/
          Der komplette Name des Videos lautet:
          „Prof. Dr. Stefan Homburg: „Es ist eine Lüge“ – Punkt.PRERADOVIC“

          DAS IST AMTLICHER FASCHISMUS – MITTEN IN DEUTSCHLAND AM 1. MAI 2020!

          BITTE darum an ALLE Aufklärer, Dokumentierer & Sammler von BEWEISEN, etc.:
          In Zukunft nach Möglichkeit auf Youtube-Videos entweder komplett verzichten, oder aber gleichzeitig die gesicherten Videos & Dokumente von ANDEREN, SICHEREN Servern verlinken – die NICHT von der das GRUNDGESETZ mit Nazi-Stiefeln tretenden GLOBALISTEN-MAFIA wie GOOGLE kontrolliert werden – und ganz besonders darauf ACHTEN:
          IMMER AUCH DEN EXAKTEN NAMEN, INKLUSIVE PUNKT, KOMMA, STRICH UND ALLER ANDEREN ZEICHEN & SYMBOLE MIT ANZUGEBEN – DANN KANN MAN JEDES DOKUMENT & JEDES VIDEO SPÄTER SELBST DANN NOCH WIEDER FINDEN & REHABILITIEREN – WENN DIE GOOGLE & CO-MAFIA JETZT IN IHRER WACHSENDEN PANIK, AUS SCHEINBAR HEITEREM HIMMEL DAS INTERNET PLÖTZLICH KOMPLETT STILL LEGEN SOLLTE . . . !

      2. Zitrone sagt:

        Lieber Herr Münzhardt, machen wir uns doch nichts vor, inzwischen sind die Zwangsmaßnahmen, sprich „die neue Normalität“ in Fleisch und Blut übergegangen. Viele Menschen tragen die Masken als willkommenes, neues
        Accessoires, wie andere ein Nasenpiercing oder ein Tattoo. Die tägliche Einbettung in die Gehirne der Untertanen,
        durch die Medien, erweist sich für die Anhänger des Totalitarismus als voller Erfolg!

        Viele Leute tragen die Masken ohne weiteres auch im Freien. Die Angst vor dem Tod wird plötzlich sichtbar, obwohl ein ganzes Volk in Konformität mit der Obrigkeit, längst tot ist. Ein neuer Homunkulus wurde erschaffen, Zombieworld Realität.

        Was Trump angeht, bleibe ich skeptisch…

        1. Harald Münzhardt sagt:

          Guten Tag liebe Zitrone
          Na, bisher sehe ich auf der Straße in Berlin (erst) vereinzelt „Corona-Fürchtige“, aber selbst Rennradaktive trainieren mit „Deckel“ im Gesicht, bei denen bleibt wohl die Durchblutung nur auf die Beine und damit auch das klare Denken beschränkt.

          Beim Einkaufen herrscht Zwang, durch Klimaanlagen kein Problem, die werden aber in Bus und Bahn nicht immer vorhanden sein. Mit steigender Temperatur wird es zunehmend Opfer geben, der Unmut darüber wird laut werden!

          Gesunde Skepsis (Trump) ist immer angebracht, ich bleibe zudem kritischer Optimist, denn die Wahrheit ist nicht aufzuhalten, Trump überzeugt aber mit seinem Handeln (Friedensverträge, Aufkündigung WHO, alternative Heilmittel, Impfkritik), oder?

          Auch die AfD war und ist ein notwendiger Bestandteil, sie zeigt mit ihren überwiegend vernünftigen Argumenten das totalitäre System auf,
          ABER VOR ALLEM
          dass es niemals auf DIE Partei an sich ankommt, sondern auf die RICHTIGEN und WAHRHAFTIGEN MENSCHEN, die wir im Auftreten erkennen können!

          Wie hätte Direkte Demokratie zur Impfflicht und über Masken-Zwang entschieden?
          a) Mit der bestehenden Medienpropaganda
          b) Mit Öffentlichkeit der Alternativen Medien
          Was kann in der BR diesbezüglich verändert werden oder geht es nur über die Souveränität?
          Können diese Veränderungen durch friedliche „Revolution von unten“ erreicht werden?

        2. Harald Münzhardt sagt:

          @ Michael Schwegler „Nein“
          Könnten Sie außer dem Link, der für mich weit von einer klaren Aussage entfernt ist, bitte in kurzer Form Ihr „Nein“ und wozu begründen?
          Danke

        3. Michael Schwegler sagt:

          Gerne lese ich die Texte des Fassadenkratzers. Inzwischen sind mir auch die Kommentatoren vertraut. Zusammenfassend könnte man sie als Wutbürger bezeichnen und das Essay des „Unsichtbaren Komitees“ aus dem Jahr 2007 fasst die Grundstimmung ordentlich zusammen. Aber all der richtige Protest, die richtigen inhaltlichen Feststellungen und Überzeugungen werden an der Form des Verfassungsstaates nichts ändern. Gerade die aktuell gegründete Partei2020 zeigt noch einmal, dass jeder Versuch, sich den politisch herrschenden Verhältnissen mittels neuer Parteien entgegenzustellen, sich letztlich als ein typisches unwirksames Geschäftsmodell erweisen wird. Das Dilemma will ich im Rechtsstaat selber ausgemacht haben.
          Dazu habe ich selber inzwischen viel geschrieben und bitte händeringend um konkrete Kritik.
          Vielleicht besuchen Sie zwei Webseiten, eine praktische und eine mehr theoretisierende: http://endederrevolutionen.de/docs/homepages.html und http://endederrevolutionen.de/docs/wastun.html.
          Abschließend möchte ich noch darauf hinweisen, dass ich bis zu den Eiskernen (CO2Messungen) in Aporie längst versunken war. Heute bin ich mir sicher: Das System muss geändert werden. Ein Kommentator hat mich deshalb bereits heftig kritisiert. Bitte in dieser Sache nichts kommentieren. Dazu habe ich ausgiebig selber studiert.
          Herzlichen Gruß

        4. Harald Münzhardt sagt:

          @Schwegler
          Danke für Ihre Mitteilung. Sie haben sich viele Gedanken gemacht.
          Einiges aus meiner Sicht dazu, andere mögen eine andere haben.

          „Wutbürger“
          Bin ich ganz sicher nicht, das würde die Diskussion von Lösungen nur stören.

          „Essay des „Unsichtbaren Komitees“ aus dem Jahr 2007“
          Kannte ich noch nicht. Linker Aufstand? Nein, es geht nicht um Ideologie, es geht um rationale Vernunft, um Einigkeit, Recht, Freiheit. Dazu muss die Wurzel allen Übels beseitigt werden, das verbrecherische Geldsystem. Trump zeigt, wie es geht. Die Deutschen müssen nun friedlich auf die Straße, die AfD hat einen Maulkorb bekommen, außerdem schon bequem oder im täglichen Kleinkram erstickt?

          Ihre beiden Links
          Es sind viele gute Gedanken enthalten, die sich vermutlich auch in Parteiprogrammen finden. Umweltschutz JA, Klimareligion NEIN! (Sonnenaktivitäten, Stellung Erdachse, Wechsel Pole, CO2 Lebensnotwendig, Wettermanipulation, Aufdeckung der Diesellüge aktuell).

          Ich weiß nicht, ob Sie sich in einer Gruppe organisieren, Gedanken allein reichen auf Dauer nicht.
          Fakt ist:
          In dieser Staatssimulation ist das Ende konstruktiver Veränderungen schon lange in Stein gemeißelt, für alle die noch bei Sinnen waren, sichtbar seit 2015.
          Es gibt nur einen Weg aus der „Schlangengrube“ – Jalta2!

        5. hubi stendahl sagt:

          @Zitrone

          Ganz so pessimistisch bin ich hinsichtlich der Reaktionen der Bevölkerung nicht. Ich bin bewusst mittlerweile in dieser Woche etwa zwanzig mal in Geschäfte gegangen. Von Bäckereien über Discounter bis hin zu Schreibwarenläden. Überall ohne Maske versteht sich und mit selbstbewusstem Hinweis auf den § 12a in NRW, wonach die Maskenpflicht gar nicht existiert, wie in einigen anderen Bundesländern auch.

          Die Tatsache, dass ich weitere Kunden und das Personal darüber informierte, dass man aus medizinischen Gründen auch OHNE NACHWEIS auf die gesundheitsschädliche Maske verzichten kann, führte mehrmals spontan dazu, dass die Kunden die Masken abnahmen. Nehmen Sie z.B. Agoraphobie;

          https://de.wikipedia.org/wiki/Agoraphobie

          kennt keine Sau und alle sind verdutzt. Schauen Sie in ihrem Bundesland nach dem genauen Text und versuchen Sie die Leute zu überzeugen. Es klappt.

          Man muss nur selbstbewusst handeln und überzeugend auftreten. Hierzu habe ich den Internettext, der übrigens ein weißes Blatt Papier ohne jeden Autor oder Unterschrift daher kommt, als Mehrfachkopie verteilt.

          Man kann was tun, man muss nur wollen!!!

        6. Zitrone sagt:

          @hubi stendahl

          “Man kann was tun, man muss nur wollen!!!”

          Ja, kann man! Man kann Listen mit entsprechenden links und Infos von kritischen Ärzten und Prof. erstellen und diese verteilen. Man kann mit Menschen sprechen, die man beim Gassi gehen trifft, und auf diverse Ungereimtheiten hinweisen. Zudem kommt fast jeder bei seinem Spaziergang an vielen Briefkästen vorbei. Bisher stieß ich allerdings als Andersdenkende nur einmal auf positive Resonanz. Menschen, die sich noch vor Corona regierungskritisch äußersten, gingen plötzlich mit allem konform.

          Freunde wollen die Stimmen kritischer Ärzte nicht hören. Im Wald laufen gehetzte Jogger zu 99,9% prinzipiell einen großen Bogen. Ältere Damen tragen vor lauter Angst, bei 20 Grad, Winterhandschuhe. Viele Spaziergänger fürchten jedes Gespräch. Meine Hündin wurde schon gerügt, weil sie quer über den Weg lief und nicht stramm auf Spur blieb. Mütter mit Kindern wechseln regelmäßig die Straßenseite, da ich zu den “Gefährdern mit grauem Haar” gehöre, usf. Weder mein Mann noch ich, tragen Maske beim Einkaufen. Jeder vernünftige Arzt wird ein Attest ausstellen…

        7. Zitrone sagt:

          „Die Maskenpflicht ist da. Wie glücklich sind die Berliner damit? Gibt es kritische Stimmen? Aron Morhoff hat sich auf der Straße umgehört.“

        8. Zitrone sagt:

          „Wir besprechen hier die Grundlage für ärztliche Atteste zur Mundschutzbefreiung und wie einfach das ist.
          Korrektur: An zwei Stellen sage ich Mundschutz statt Attest.“

    1. Kalle Möllmann sagt:

      Nachdem KenFM Jepsen mal so richtig der Kragen geplatzt ist – führt er HIER mit Dr. med. Bodo Schiffman sein bestes & wichtigstes Interview aller Zeiten:

      https://kenfm.de/dr-bodo-schiffmann/

      FAZIT der Krise:
      – 390.000 Ärzte in Deutschland
      – 2 davon DÜRFEN reden (Drosten/Wieler) – die sind von Bill Gates BESTOCHEN
      – 1 von 390.000 redet – weil er COURAGE & CHARAKTER hat & LOGIK kann!

      EINER aus 390.000 der KEINE ANGST vor der Wahrheit, KEINE ANGST vor Corona & KEINE ANGST vor den KORRUPTEN WHO PSYCHOPATHEN hat – die mit kriminellem Vorsatz die perverse PANIK angeheizt haben – indem sie GEGEN ALLE GRUNDSÄTZE der modernen RETTUNGS-MEDIZIN VERSTOSSEN HABEN, UND VORSÄTZLICH MIT FALSCHEN DATEN & ZAHLEN „ARBEITEN“.

      WO bleiben unsere Staatsanwälte, unsere „medical detectives“, unsere forensischen Kriminalisten, unsere Profiler . . . !

      Erst werden AUTOPSIEN untersagt – dann werden die Leichen über Nacht verbrannt – WIEVIELE BEWEISE FÜR DEN BETRUG MÜSSEN DENN NOCH HEIMLICH & FÜR IMMER „VERSCHWINDEN“ – BIS DIE WELTWEITEN ORGANISATIONEN WIE INTERPOL oder EUROPOL ENDLICH AUFWACHEN, BIS DIESER VON LANGER HAND GEPLANTE MEGA-SCHWINDEL ENDLICH AUFFLIEGT . . . ?

  • Corona Virus sagt:

    Der Beitrag vom 29.04.2020 um 7 Uhr 46 gibt mir Rätsel auf.

    Wieso sollte uns denn gerade eine „Neo-Jalta-Konferenz“ helfen? Und dann auch noch mit Frankreich das schon seit Napoleon nichts mehr auf die Beine gestellt hat, außerdem im 2. Weltkrieg nach der Niederlage gegen Deutschland mit den deutschen Nationalsozialisten kollaboriert hat, seit dem Ende des 2. Weltkrieges aber nichts Besseres zu tun hatte als genau dies zu leugnen, Geschichtsverarbeitung also gar nicht kennt und nur deswegen eine Besatzungsmacht in Deutschland werden und einen ständigen Sitz in der UNO bekommen konnte, weil die Gleichgewichtspolitik, die typisch für die angelsächsische Politik ist, dies erforderte, Frankreich also künstlich oben gehalten wurde. Wenn diese „Neo-Jalta-Konferenz“ Erfolg haben sollte, dann können wir uns wieder „warm anziehen“.

    Putin mag ja heimlich darauf hinauswollen, endlich mit Deutschland seine erwünschte Politik betreiben zu können, und aus rein diplomatischen Gründen die anderen Ständigsitzenden der UNO eingeladen haben. Trotzdem ist das nicht unproblematisch. Außerdem ist die Weltlage eine ganz andere als im Februar 1945. Daß er nicht einfach nur die Vertreter aus USA und England eingeladen hat, weil es ja zur 1945er Jalta-Konferenz genau paßt, spricht auch dafür, daß eine „Neo-Jalta-Konferenz“ eher ein Witz als eine ernste Sache werden würde. Trotzdem ist es möglich, daß sie stattfinden wird. Die Geschichte ist voll mit Fehlern. Man kann fast sagen, daß die Geschichte eine Ansammlung von politischen Fehlern beschreibt, aus denen man lernen könnte, wenn man denn wollte. Es ist noch nie aus der Geschichte gelernt worden, obwohl und gerade weil es möglich ist.

    1. Harald Münzhardt sagt:

      @Corona Virus
      „Es ist noch nie aus der Geschichte gelernt worden“?

      Geschichte oder GeschichtsSCHREIBUNG? Denn die GeschichtsSCHREIBUNG ist immer die der Sieger!
      Putin hat offensichtlich aus der Geschichte gelernt, und so konnte er in den Syrienkrieg eingreifen, warum wurde Russland zur Supermacht?
      Und was bedeutet das für die Zukunft des Deutschen Volkes!

      Hier sehr interessant – damit wären GEZ und Masken“Pflicht“ etc. reine Täuschung und beruhten auf Freiwilligkeit – oder ist das eine „Verschwörungstheorie“?
      „Trump Putin & die Jalta Konferenz“ youtube

      1. Barbara Stoll sagt:

        @ Harald Münzhardt :
        „Hier sehr interessant – damit wären GEZ und Masken“Pflicht“ etc. reine Täuschung und beruhten auf Freiwilligkeit…“
        `Recht haben´ und `Recht bekommen´ gilt es hier zu beachten.
        Versuchen Sie mal, die GEZ Gebühr nicht zu entrichten, da sie ja formal eine freiwillige Abgabe sein soll, dann werden Sie schnell feststellen, wie wenig es da auf Ihre Freiwilligkeit ankommt. Was Ihnen dann widerfährt, wird vermutlich „Gewalt“ig sein. Ebenso wie: die Nötigung des gegenwärtigen Masken-tragens – Polizeigewalt mit Zwangseinweisung einer Rechtsanwältin in die Psychiatrie – Polizeigewalt bei Festnahmen auf Demos – Verhinderung öffentlicher Diskussion und Darstellung zu medizinischen und rechtlichen Fragen betreffend „Coronavirus-Pandemie“ … gegenwärtig.
        Ich wünschte mir sehr, dass dieses „Jalta 2-Treffen 2020“ eine gute Wendung bringt. Allein – mir fehlt der Glaube. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das „von oben“ kommt – von einem Trump mit seinem „America-First“-Slogan zB., auch wenn Trump manches positive beweirkt zur Zeit (WHO-Gelder kürzen, Gates Impfzwangsbestrebungen abwehren…).
        In einem souveränen Deutschland würde Ramstein und andere US-Stationierungen beispielweise ganz schnell entfernt werden. Kann man sich vorstellen, dass das im Sinne von Trump sein würde??
        Der Wandel muss von der Basis aus ausgehen- wie auch immer das aussehen mag. In diesem Sinne beruhigt mich momentan sehr, dass immer mehr Menschen – Fachleute – Mediziner – Rechtsvertreter … sich mutig zu Wort melden wollen. Es sollten noch viel mehr werden – hoffentlich.
        Wie viele es sind …? Für mich ist es sehr schwer, das zu durchschauen.

        1. Harald Münzhardt sagt:

          @ Barbara Stoll
          Danke Frau Stoll. GEZ wird bei mir vom Gerichtsvollzieher abgeholt, ist kein Problem, stört aber das Medienkartell, wenn es viele tun. Im Moment ist Schweigen im Walde.

          Ich werde mich nun wegen Täuschung beschweren und mein Geld zurückfordern, mit Fristsetzung für Rückantwort, Kontoauszug und Zahlungseingang, dann wird geklagt, ich denke die Zeichen stehen günstig.

          Ich habe jetzt genug Info, auch Dank der Mitstreiter und Herrn Ludwig, die werde ich zusammenstellen, dann startet der Testballon beim Einkauf, entsprechende Ausdrucke nehme ich mit.
          Im Moment habe ich da so ein Gespür von Asthma
          Im Haus geht dann was in die Briefkästen.

          Viele Grüße

      2. Corona Virus sagt:

        @ Harald Münzhardt
        „@Corona Virus
        »Es ist noch nie aus der Geschichte gelernt worden«?“

        Ja, es ist noch nie aus der Geschichte gelernt worden. Geschichte ist eine langfristige Angelegenheit. Jalta war eine für geschichtliche Verhältnisse eher kurzfristige, vielleicht auch mittelfristige, aber mit Sicherheit keine langfristige Ordnung. Außerdem hat Jalta schon einen ähnlichen Unsinn produziert, wie es jetzt ein Neo-Jalta auch wieder tun würde. Das wird nur Wasser auf die Mühlen der Kartelle sein, hat jedenfalls mit dem echten Lernen aus der Geschichte nichts zu tun. Außerdem schadet es uns, was ebenfalls ein Indiz dafür ist, daß das Aus-der-Geschichte-Lernen einfach nicht oder nur schlecht klappt.

        Die können meinen Satz auch so verstehen, daß auch Menschen Geschöpfe der Evolution sind, diese wiederum eine Schöpfung der Natur bzw. Gottes ist, der Mensch also niemals in der Lage sein wird, aus dem, was er geschichtlich anrichtet, zu lernen. Er ist schon aus anthropologischen Gründen dazu nicht fähig. Er kann es höchstens kurz- bis mittelfristig, doch Geschichte ist nicht „kurz- bis mittelfristig“.

      3. Corona Virus sagt:

        @ Harald Münzhardt
        „@Corona Virus
        »Es ist noch nie aus der Geschichte gelernt worden«?“

        Ja, es ist noch nie aus der Geschichte gelernt worden. Geschichte ist oder sollte sein eine langfristige Angelegenheit. Jalta war eine für geschichtliche Verhältnisse eher kurzfristige, vielleicht auch mittelfristige, aber mit Sicherheit keine langfristige Ordnung. Außerdem hat Jalta schon einen ähnlichen Unsinn produziert, wie es jetzt ein Neo-Jalta auch wieder tun würde. Das wird nur Wasser auf die Mühlen der Kartelle sein, hat jedenfalls mit dem echten Lernen aus der Geschichte nichts zu tun. Außerdem schadet es uns, was ebenfalls ein Indiz dafür ist, daß das Aus-der-Geschichte-Lernen einfach nicht oder nur schlecht klappt.

        Die können meinen Satz auch so verstehen, daß auch Menschen Geschöpfe der Evolution sind, diese wiederum eine Schöpfung der Natur bzw. Gottes ist, der Mensch also niemals in der Lage sein wird, aus dem, was er geschichtlich anrichtet, zu lernen. Er ist schon aus anthropologischen Gründen dazu nicht fähig. Er kann es höchstens kurz- bis mittelfristig, doch Geschichte ist nicht „kurz- bis mittelfristig“.

        Der Film, den Sie beigefügt haben, verspricht wirklich Positives. Ich würde eine solche Regelung begrüßen, glaube aber angesichts der Tatsache, daß Deutschland Objekt der globalistischen Geostrategie ist und ein Zusammengehen von Deutschland und Rußland unbedingt verhindert werden soll, nicht unbedingt daran, daß selbst dann, wenn es diese Konferenz geben wird, etwas Positives für Deutschland dabei herauskommen wird. Wir hätten endlich etwas Positives verdient – so viel ist richtig.

        1. Harald Münzhardt sagt:

          @Corona Virus
          Sie sprechen pauschal von „der Mensch“, der angeblich in seinen Grenzen gefangen ist.
          Was aber tatsächlich bisher geschah, ist die zielgerichtete Verdummung durch gefälschte Geschichtsschreibung, gekaufte „Wissenschaft“, Propaganda etc. Warum wohl sollte der Rest-IQ in der BR durch Migration weiter gedrückt werden!
          Wie viele Erfindungen, z.B. freie Energie, wurden unterdrückt! Wäre sie da, gäbe es keinen Streit um Öl, etc.
          Das Internet hat den Durchbruch in der Aufklärung gebracht, oder? Und deswegen sind die Veränderungen nicht mehr aufzuhalten.

          Vertrauen Sie 

  • Corona Virus sagt:

    „Die Energie beim Systemabbruch mit Corona wird mittels Trump durch Q-Rona noch einmal beschleunigt, und das alte System wird samt dem DeepState hart aufschlagen und zerbrechen.
    Dies wird allerdings kein Kindergeburtstag, denn die alten Systemlinge werden sich wehren wie in die Enge getriebenen Ratten. Deshalb auch dieses Mundschutz und Kontaktsperrengedöns.“

    Wir sind, und zwar schon seit 20 oder 30 Jahren und seit diesem Jahr verstärkt, in dem von Spengler vorhergesagten faustisch-abendländischen Endkampf zwischen Blut und Geld, dem „Cäsarismus“. Diesen Endkapmpf wird ein Erhabener („Augustus“) beenden, eine Synthese bilden aus der These und Antithese zuvor und eine friedliche Zeit einläuten. Zunächst aber müssen wir an uns die „Zwischensiege“ von „Gracchen“ (deren Zeit könnte allerdings schon vorbei sein), „Marius“(seine vielleicht auch schon), „Sulla“, „Pompejus“ und natürlich „Cäsar“ gefallen lassen. So wird es weitergehen. Wenn Trump es gut hinkriegen wird, dann wird er ein „Sulla“ werden können, wenn nicht, dann einer der „Gracchen“ oder „Marius“. Jedenfalls wird es ohne Blutvergießen nicht gehen, aber vielleicht läßt sich das Ausmaß verringern (im Vergleich z.B. zur antiken Situation). Ein „Sulla“ wäre wohl angebracht, denn der echte Sulla hatte damals mit dem Geldadel so sehr aufgeräumt, daß dieser sich nicht mehr „erholen“ konnte.

    Ich kann nur das Beste für uns hoffen – trotz (oder wegen?) dieser grausigen Aussichten.

  • Coronoa Virus sagt:

    „Wenn Sie sich für Q-Rona interessieren, werden Sie hier fündig.
    https://qlobal-change.blogspot.com/
    Zum Thema Corona empfehle ich Ihnen folgendes Video eines Systembiologen, der genauso wie die Epigenetiker, die Anthroposophen und die Anhänger der Neuen Germanischen Medizin weiß, dass ein „Virus“ nur eine Arbeitshypothese der Pharmaindustrie ist, und mit der Wirklichkeit rein gar nichts zu tun hat.“

    Die Frage, ob ein Virus ein Lebewesen oder kein Lebenwesen ist, kann nicht eindeutig beantwortet werden. Aber daß es „mit der Wirklichkeit rein gar nichts zu tun hat“, ist schon eine gewagte These.

    —————————————————–

    Warum sind die „Q-Anhänger“ so sehr „optimistisch“? (In dem angeboteten Film ist das auch so.)

    1. Harald Münzhardt sagt:

      @Coronoa Virus
      Das „Video eines Systembiologen“ macht ja seine Runde und es werden immer mehr aufklärende Videos und div. Informationen, national und international, trotz aller Bemühungen um Sperrungen.
      Das ist auch die Erklärung, warum „ „Q-Anhänger“ so sehr „optimistisch““ sind!
      Die virtuelle Mauer der globalen Beton-Köpfe im Internet wird so wie die Beton-Mauer der Beton-Köpfe in der DDR unter dem Druck der Masse zerbröseln, abgeräumt und verschwinden.
      Sehr gut sind die Zusammenhänge (Kontrolle des Wissens) in der TextBox zu folgendem Video erklärt!
      „Prof. Rainer Mausfeld: Die Angst der Machteliten vor dem Volk“ youtube https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I9gXwack

  • Greenhoop sagt:

    Habe heute auf Telegram folgende Meldung von „Eva Herman Offiziell“ gelesen. Ich habe noch nichts Offizielles gefunden, aber vielleicht wissen andere schon mehr. Sollte es so kommen, müssten wir uns beeilen und entsprechend handeln.

    „…Am 07.05.2020 wird der Bundestag in erster Lesung über das zustimmungsbedürftige Gesetz beraten. Mittlerweile hat der Bundestag-Gesundheitsausschuss für den 11.05.2020 zu einer öffentlichen Anhörung (als Videokonferenz) eingeladen. Möglicherweise könnte die 2./3. Lesung im Bundestag bereits am 14.05.2020 stattfinden. Der Bundesrat könnte somit am 15.05.2020 das Gesetz final beraten. Wir müssen wachsam sein. Sie schieben nach im ISFG. Bedenkt bitte Art. 2 GG (körperliche Unversehrtheit) ist schon eingeschränkt

    Regierungsentwurf eines Zweiten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite.

    Das Bundeskabinett hat am 29.04.2020 den Regierungsentwurf eines Zweiten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite verabschiedet.

    Weiterer Ablauf des Gesetzgebungsverfahrens Es ist offensichtlich geplant, das Gesetzgebungsverfahren zeitnah abzuschließen.
    Besonders weise ich auf die Änderung von § 28 Abs. 1 Satz 3 des Infektionsschutzgesetzes (Artikel 1 Nr. 20 Buchst. a) hin:

    § 28 wird wie folgt geändert:
    a) Absatz 1 Satz 3 werden die folgenden Sätze eingefügt:
    „Bei der Anordnung und Durchführung von Schutzmaßnahmen nach den Sätzen 1 und 2 ist in angemessener Weise zu berücksichtigen, ob und inwieweit eine Person, die eine bestimmte übertragbare Krankheit, derentwegen die Schutzmaßnahmen getroffen werden, nach dem Stand der medizinischen Wissenschaft wegen eines bestehenden Impfschutzes oder einer bestehenden Immunität nicht oder nicht mehr übertragen kann, von der Maßnahme ganz oder teilweise ausgenommen werden kann, ohne dass der Zweck der Maßnahme gefährdet wird. Soweit von individualbezogenen Maßnahmen abgesehen werden soll oder Ausnahmen allgemein vorgesehen werden, hat die betroffene Person durch eine Impf- oder Immunitätsdokumentation nach § 22 oder ein ärztliches Zeugnis nachzuweisen, dass sie die bestimmte übertragbare Krankheit nicht oder nicht mehr übertragen kann.“

    Das bedeutet: Wer keine Immunität durch Impfung nachweisen kann verliert seine Grundrechte.
    Das ist die ultimative Impfpflicht. Diese soll am 15.5.2020, also bereits in 2 Wochen !!! verabschiedet werden….“

    1. Michael sagt:

      Erinnern wir uns – wenn wir können- an den Fall der Mauer in Berlin und an die vorherigen Aktivitäten der „DDR“- Bewohner, die mit brennenden Kerzen in Händen an CHRISTLICHEN Orten sich versammelten und das antichristliche Regime abschüttelten.
      Wie ist es heute ? Die Mauer ist gefallen, nur sind die Menschen in einem antichristlichen Gefängnis eingesperrt und sind durch ein Tuch vor dem Mund kollektiv ENTMÜNDIGT.
      Wer wagt es, vom CHRISTUS zu sprechen in Zeiten, wo nur noch über „Gesetze“und „Viren“ und „Corona“geschrieben und durch das Tuch vor dem Mund geflüstert wird ?

      „Wenn aufgenommen werden sollte in das Ich der Christus so, dass das Wort des Paulus wahr ist:
      Nicht ich, sondern der Christus in mir- dann hat das Ich die Kraft, hineinzuwachsen in die geistige Welt durch sich selber. Früher konnte das nur der Astralleib..“ Rudolf Steiner, GA 124, 11. Vortrag

      Diejenigen, welche uns um unsere FREIHEIT betrügen wollen, sind Gegner des lebendigen Christus.
      Mit Gesetzbüchern in Händen wollen sie uns zu unmündigen Kleinkindern dressieren, die noch nicht gelernt haben, Ich zu sagen..
      Merkel hat keine Kinder.

      1. Corona Virus sagt:

        „Erinnern wir uns – wenn wir können- an den Fall der Mauer in Berlin und an die vorherigen Aktivitäten der »DDR«- Bewohner, die mit brennenden Kerzen in Händen an CHRISTLICHEN Orten sich versammelten und das antichristliche Regime abschüttelten.“

        Erinnern wir uns aber auch daran, daß diese „»DDR«- Bewohner“ Deutsche waren und zunächst „Wir sind das Volk“, dann „Wir sind ein Volk“ riefen, das Ziel also die Einheit Deutschlands war. Es war die friedlichste und großartigste und in seinen Ziel auch erfolgreichste Revolution der Weltgeschichte. So etwas hatte es voher auf der ganzen Welt noch nicht gegeben.

        Was ich meine, ist, daß auch wir als Ziel immer auch die Einheit im Kopf haben müssen, wenn wir Widerstand leisten bzw. denjenigen Widerstand bekämpfen, der gegen uns und unsere Freiheit mit immer grausameren Mitteln vorgeht, uns berauben und versklaven will. Dieser Gegner weiß ja, daß es gerade die nationale Einheit, der nationale Zusammenhalt, ist, gegen den er letztlich machtlos ist. Deshalb schickt er uns ja auch ständige Uneinheitliche ins Land, ja sogar solche, die bereit sind, jederzeit loszuschlagen – gegen uns. Diese Uneinheitlichen und unsere Herrscher mögen sich vielleicht auch nicht mögen, doch ihr gemeinsamer Feind – wir, das Deutsche Volk – hältt sie zusammen und verspricht ihnen den Erfolg – gegen uns.

        Diese „Corona“-Sache ist nur Mittel zum Zweck, und der Zweck ist die Macht, die Macht über uns. Diese Macht kommt von ganz oben, unsere „Regierung“ ist also lediglich „ausführendes Organ“. Die wirklichen Regierenden haben es nicht nötig, in politischen Anstalten zu sitzen wie unsere und alle anderen Nationalregierungen oder auch die diesen übergeordneten Regierungen (Beispiel: EU). Wenn wir nicht zusammenhalten und diesen Zusammenhalt nicht zum Ziel haben, dann werden die uns vernichten. Unser Ziel muß die nationale Einheit sein und die Teilhabe an ihr muß wieder mit Herkunft und Sprache – und sonst nichts (!) – gesetzlich begründet sein.

        Es ist doch glasklar, was „die da oben“ vorhaben. Es ist genau das Gegenteil dessen, was wir wollen müssen, aber nicht dürfen, wenn es nach deren Willen geht.

        1. Barbara Stoll sagt:

          @ Corona Virus
          Mein Tip zur Bereicherung des Wissens um den Mauerfall – ein neu erschienenes Buch:
          Michael Wolski: 1989 Mauerfall Berlin – Zufall oder Planung?
          Und hier ein Video-Interview zum Buch mit dem Autor:

      2. Harald Münzhardt sagt:

        @Michael
        „„DDR“- Bewohner, die mit brennenden Kerzen in Händen an CHRISTLICHEN Orten sich versammelten und das antichristliche Regime abschüttelten.“

        „DDR-Bewohner“?
        Na wohl eher Deutsches Volk im Ostteil, das nun aber aus den Folgen der DM-Eroberung gelernt hat.

        „an CHRISTLICHEN Orten“
        Wo bleiben christlicher Aufschrei und geöffnete Pforten der Kirchen, die vom BR-Steuertrog satt profitieren, seit 30 Jahren auch die Ost-Kirchen? 99,99% der weltlichen Kirchenvertreter dürfen wir auf unserem Weg getrost abschreiben! Wozu steht eigentlich diese spartanische Spendendose am Kircheneingang, Tradition oder Ver…sche?

        Ganz sicher ist der Glaube die Kraft, die Berge versetzt, der christliche Glaube ist der Wahrheit verpflichtet, das bedeutet, sich dem Wissen, der Aufklärung und der Aufdeckung dunkler Machenschaften intensiv zu widmen – dieses marode System liegt in den letzten Zügen und wird mit der Gewissheit der Macht der Wahrheit überwunden. Trump verkörpert mit seinen Handlungen diese christlichen Werte, oder?
        „US-Parlamentarier vergleicht Trump mit Jesus | AFP“

        1. Michael sagt:

          @Harald Münzhard: „Trump verkörpert mit seinen Handlungen diese christlichen Werte, oder?“

          Muss bekennen, Trump nicht beurteilen zu können, habe nur das Gefühl, dass er für uns Europäer besser wirkt, als vorige US Präsidenten es taten. Aber ich meine, dass die grossen Ziele angloamerikanischer „Brüder“ über Jahrhunderte hindurch vorgeplant sind, und ob da ein einziger Politiker etwas Grundsätzliches ändern kann, weiss ich eben nicht zu beurteilen.
          Was in USA als Christentum auftritt, ist eine Mogelpackung, die alles auf ein familiäres „Wir“ setzt, statt INDIVIDUELLE FREIHEIT durchzusetzen, und äusseres Bild dafür ist eben die derzeit alle Länder und Völker betreffenden „Pandemie“-Regularien, die dazu dienen, INDIVIDUELLE FREIHEIT abzuschaffen.

        2. Harald Münzhardt sagt:

          @Michael
          „und ob da ein einziger Politiker etwas Grundsätzliches ändern kann“?
          Nie kommt jemand an die Spitze, wenn es nicht Kräfte dafür gibt, meist sind es die MassenMedien!
          Trump muss starke Kräfte auf seiner Seite haben, sonst könnte er sich nie gegen die Medien behaupten!

          Aber was passiert denn da?
          „Coronavirus-Hype größter politischer Schwindel der Geschichte“
          „https://www.translatetheweb.com/?from=&to=de&a=https://www.washingtontimes.com/news/2020/apr/28/coronavirus-hype-biggest-political-hoax-in-history/

      3. Harald Münzhardt sagt:

        @Michael
        „Merkel hat keine Kinder“
        Aber von der Leyen hat 7 Kinder… Wie stark kann ihr Interesse für eine deutsche Nation
        bei dieser Vita sein? https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/von-der-leyen-hat-7-kinder-und-3-faecher-studiert-63325122.bild.html Und warum fehlt bei Merkel der Einsatz für das deutsche Volk (z.B. hohe Steuerlast, niedrige Renten)?
        Wenn es die Kinder nicht sind, was steuert wohl dann die Zerstörung der BR und der europäischen Vaterländer per Euro und Massenmigration?

        1. Michael sagt:

          @Corona Virus:“Wir sind das Volk“

          Meine Auffassung ist, dass es keine „nationale Einheit“ für uns gibt, was schon die Tatsache offenbart, dass die deutsche Sprache in der Schweiz, in Österreich und in Deutschland gesprochen wird, was aber diverse Nationen sind. Das wahre Christentum ist weder an Nationen, noch an Hautfarben gebunden, was schon an Paulus erkennbar wird, der zwar ein Jude war, aber von Juden verfolgt wurde. Ausserdem ist auch Reinkarnation einer Ichheit eine geisteswissenschaftliche Tatsache.
          Wenn wir uns frei machen würden von allem Nationalismus, wären wir vielleicht auch frei für eine „Liaison“ mit Russland. Solche Freiheit würde bedeuten, denen entgegen zu wirken, welche sowohl Russland als auch China durch den Marxismus um ihre Kulturen gebracht hatten.
          War nicht der Freimaurer Marx deren antichristlicher Helfershelfer ?

    2. Kalle Möllmann sagt:

      Eine glasklare ENTMÜNDIGUNG – basierend auf den kriminellen FALSCH-Aussagen von ZWEI (2) GEKAUFTEN MAFIOSI (Drosten/Wieler) zwecks ERMÄCHTIGUNG einer DRITTEN DIKTATUR auf DEUTSCHEM BODEN!

      1. Michael sagt:

        1989 Mauerfall Berlin-Zufall oder Planung ? Michael Wolski

        Eindeutig Planung,sage ich, bevor ich das Video gesehen habe, denn die „Wiedervereinigung“ Deutschlands war ein Bluff gegenüber Russland, dem die Angloamerikaner auf die Pelle rücken mit einem besiegten und entmündigten „Deutschland“, das diese angloamerikanischen Nationalisten inkl. Mitteleuropa zerstören wollen.
        Was immer Trump oder andere Angloamerikaner SAGEN, ist einerlei- Was sie TUN ist, worauf es ankommt.
        Was sie SAGEN, ist LÜGE, und was sie TUN ist, ihren eigenen NATIONALISMUS zu verbreiten.

        1. Harald Münzhardt sagt:

          @Michael
          „Was immer Trump oder andere Angloamerikaner SAGEN“
          Sie zweifeln immer noch?
          Bitte sehr, Trump bringt uns die Souveränität:
          „Wie frei und souverän ist die BRD und was sagt Trump dazu“16 Aufrufe •24.03.2020

          Und damit fällt das Merkel-Regime inkl. Impfzwang!
          Es wird Zeit, über den Weg nachzudenken.

    3. hubi stendahl sagt:

      Hallo @Greenhoop,

      ich habe mir Ihr dankenswerterweise eingestelltes PDF komplett durchgelesen.

      Wenn man sich zum Querlesen das aktuelle Infektionsschutzgesetz dazu nimmt, weil viele Änderungen als Kürzel im PDF nur als Verweis enthalten sind, damit niemand der Parlamentarier aufmuckt, dann muss man konstatieren:

      Wir sind im Faschismus angekommen.

      Dieses fein ausbalancierte Pamphlet ist niemals in den letzen Wochen aufgrund der Pandemie angedacht und formuliert worden. Das Ganze sieht klar nach einem lange vorher ausgedachten Plan aus und kommt bekanntlich aus der Gates/Drosten/Wieler/Spahn/Merkel – Clique, die jetzt alles auf Sieg setzt.

      Was kann man machen? Seinen zuständigen Bundestagsabgeordneten mit Drohungen anmailen?

      Die einzige Chance scheint mir zu sein, dass die großen Alternativen Medien zu einem Generalstreik aufrufen. Ich denke, da kämen schon viele Menschen zusammen.

      Könnten Sie die pdf in vorliegender Form weiterleiten an KENFM, an Nuovisio, Guido Grandt und weitere mit Reichweite?

      Ich hätte nicht gedacht, dass sie versuchen das GG über diese Schiene zu zerstören.

      1. Greenhoop sagt:

        Hallo @hubi, ich habe es denjenigen weitergeleitet die es noch nicht hatten bzw. die es noch nicht gebracht hatten.
        Neben den bekannten Seiten wie auch hier, ist seit geraumer Zeit „Telegram“ das Maß aller Dinge.

      2. Zitrone sagt:

        @Alle

        In diesem Video geht Rechtsanwalt Ralf Ludwig, Gründungsmitglied von Widerstand 2020, speziell auf die Änderung von § 28 Abs. 1 Satz 3 des Infektionsschutzgesetzes (Artikel 1 Nr. 20 Buchst. a) ein:

        Querdenkerdemo Stuttgart 02.05.2020 – Rede von Ralf Ludwig Gründungsmitglied Widerstand 2020

        1. Zitrone sagt:

          Wolfgang Gedeon: “Ich stelle also jetzt den Geschäftsordnungsantrag, dass über folgenden Antrag abgestimmt wird”:

          1) Der Landtag beschließt die Rücknahme sämtlicher Beschlüsse zur Eindämmung der Corona-Seuche, die ab dem 23.3.2020 in Kraft getreten sind.

          2) Er beschließt damit die Rückkehr zum Status quo ante vom 20.3.2020.

          3) Der Landtag orientiert sich im weiteren Vorgehen am Modell Schwedens.

          Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=m1pe7j5Z4kU

          Der Antrag wurde abgelehnt! Ein Zeitdokument sondergleichen!

      1. Kalle Möllmann sagt:

        ZWEI (2) ZITATE @ Hubi Stendahl:

        „Wir sind im Faschismus angekommen.“

        „Ich hätte nicht gedacht, dass sie versuchen das GG (GRUNDGESETZ, KBM) über diese Schiene zu zerstören.“

        Die Einen nennen es „BLITZKRIEG“ – die Anderen nennen es „SHOCK & AWE“ – und wir in GERMANIEN nennen es plumpe „ÜBERRUMPELUNG“ in unserem VOLKS-Mund, und so etwas ist STRAFBAR, und DAS mögen GERMANEN NICHT!

        WEIL es so lange & so gut GEHEIM ge-PLAN-t war – müssen wir ebenfalls BLITZARTIG reagieren – um zu retten, was zu retten ist . . . !

        Ich hatte mir vor etwa 10 Tagen, in Gedanken versunken, einen „ARMINIUS“ erträumt, der uns retten würde – Sie erinnern sich an WALTOMAX, der mir diesen Bezwinger des römischen Weltreiches damals näher brachte – und ich schrieb einen schönen Kommentar mit der Bitte an unsere GÖTTER, doch bitte so einen von der QUALITÄT des „ARMINIUS“ zu unserer Hilfe zu schicken . . . !
        https://de.metapedia.org/wiki/Armin_der_Cherusker

        Keine Ahnung wer an diesem Tag Regie führte, auf meinem laptop – aber als der Kommentar gerade fertig war – verschwand er plötzlich wieder vor meinen Augen, und ward nicht mehr gesehen . . . ?

        Ich hielt es für ein Gottesurteil und schluckte . . .

        Gestern am ERSTEN (1.) MAI tauchte dann in meiner Welt zum ersten Mal ein mir unbekannter Dr. med. Bodo Schiffmann auf – der von KenFM interviewt wurde – und ich hatte meinen „ARMINIUS“ gefunden.

        Wenn EINER diese von Ihnen genannten VIRO-FASCHISTEN in die Schranken weisen kann, dann dieser richtig gute & professionelle HALS-NASEN-OHREN-ARZT – dem KEINER der von Ihnen genannten Blitz-Krieger das Wasser reichen kann – denn er begann seine Karriere als waschechter RETTUNGS-SANITÄTER, der als erstes in seinem Beruf lernte, jede PANIK zu VERMEIDEN!

        Ich bin 73 Jahre alt, seit 4 Tagen – und seit gestern zum ersten Mal in meinem Leben Mitglied in einer politischen Partei – ich bin im WIDERSTAND2020 – und ich bin jetzt schon stolz darauf, meine politische Jungfräulichkeit doch noch für den „RICHTIGEN“ aufgehoben zu haben, für den, dem ich diese Herkulesaufgabe zutraue, den Drachen mit unserer aller Hilfe & Unterstützung zu besiegen . . . ! –

        Und weil ich diesen Mann schlicht & ergreifend für GENIAL halte, mit seiner überaus friedlichen STRATEGIE – HIER für alle, die das Interview vom 1. Mai noch nicht kennen – ein extrem cooler, ausgeschlafener „ARMINIUS II“, der wieder auferstandene „Befreier GERMANIENS“, im 1. Klasse-Interview mitKen FM !
        https://kenfm.de/dr-bodo-schiffmann/

        1. hwludwig sagt:

          Langsam, nicht so schnell, Herr Möllmann,
          Arminius konnte damals militärisch mit einer Schlacht den Feind besiegen. Der heutige Feind ist eine Hydra mit mindestens hundert Köpfen, die zudem immer wieder nachwachsen.
          Dr. Schiffman ist ein sympathischer und guter Kämpfer gegen den Corona-Kopf der Hydra. Aber seine Partei kann ja nicht nur dieses Ziel verfolgen, sondern muss gesamtgesellschaftlich arbeiten.
          Wie sieht es z. B. mit dem Hydra-Kopf der Massenmigration aus? Welche Auffassungen hat er dazu?

          Darauf macht Martin Sellner aus Wien aufmerksam:
          https://politikstube.com/martin-sellner-ueber-widerstand-2020-von-dr-bodo-schiffmann/

        2. Kalle Möllmann sagt:

          ZITAT @ Herbert Ludwig:
          „Dr. Schiffman ist ein sympathischer und guter Kämpfer gegen den Corona-Kopf der Hydra . . . Wie sieht es z. B. mit dem Hydra-Kopf der Massenmigration aus? Welche Auffassungen hat er dazu?“

          Stichwort: „talking stick“

          Offensichtlich haben Sie das Interview des Ken FM mit Dr. Bodo Schiffmann entweder NICHT gesehen oder aber NICHT verstanden – obwohl Herr Dr. med. Schiffmann diese sensationelle Technik im Umgang mit BEIDEN Seiten in einer politischen Kontroverse, also auch mit den härtesten Kritikern und/oder politischen Gegnern – extrem langsam und sorgfältig erklärt, wozu er außerdem immer BEIDE Seiten einladen würde, also ein QUANTEN-Sprung in Richtung MITEINANDER, ganz im Gegensatz zum existierenden TEILE & HERRSCHE, wo immer der jeweils Stärkste die jeweils Schwächeren UNTERDRÜCKT & ZENSIERT wie das derzeit im Westen üblich ist.

          HIER noch einmal das ORIGINAL:
          https://kenfm.de/dr-bodo-schiffmann/

        3. hwludwig sagt:

          @Kalle Möllmann
          Diese Gesprächstechnik ist nicht sensationell, sondern eine Selbstverständlichkeit unter kultivierten Menschen, nur ist die Politik heute kein kultiviertes Milieu. Aber ich finde es verdienstvoll, dass Dr. Schiffmann das wieder geltend macht. Ich habe das auch schon in früheren Artikeln gefordert.

          Das Pflegen dieser Gesprächskultur ist aber davon zu unterscheiden, welche Auffassungen entscheidende Vertreter dieser Partei zu anderen Politikfeldern haben, wie hier das der Massanmigration.
          Es kann ja sein, dass sich das im Zuge einer innerparteilichen zivilisierten Diskussion ändert, aber zunächst hat Herr Schiffmann diese Auffassung.
          Nur darauf hat Martin Sellner berechtigterweise und bei aller Anerkennung von Dr. Schiffanns Leistungen gegen den Corona-Faschismus aufmerksam gemacht, ja sogar einen temporären Beitritt empfohlen. Dass M. Sellner Hassbotschaften sende und Angstmache betreibe, wie Sie in ihrem neuesten Kommentar behaupten, ist ja wohl absurd!

          Also man muss diese zwei Dinge gut auseinanderhalten.

    4. Harald Münzhardt sagt:

      @Greenhoop
      Ich weiß nicht, ob er das heute schon im Video kommentieren wird, Hans-Joachim Müller, aber ich bin mir sicher, was er dann sagen wird: „Das gefällt mir“.
      Mir übrigens auch.
      Was bis zum 15.5. dann unbedingt publik zu machen und einzufordern ist, ist die namentliche Abstimmung, so sind nach der Auflösung des Spektakels die vermutlich folgenden Anklagen recht einfach zu adressieren.

  • Zitrone sagt:

    Diese Nachricht habe ich heute per e-mail erhalten und stelle sie für Interessierte ein.

    Liebe Freunde unserer Akademie und Freunde von “Axel Burkart TV”,

    „am Sonntag, den 3. Mai um 20 h werde ich aktuell eine Beitrag machen aufgrund der derzeit brennenden Situation, vor allem auch in Deutschland. Denn die Situation wird immer enger.“

    1. Barbara Stoll sagt:

      @Zitrone
      Das würde ich gerne anschauen – dazu eine technische Frage:
      Wird das live übertragen? Wenn ja – wie kommt man rein ins TV?
      Oder wird ab 20 Uhr heute ein Video mit aktuellem Burkart-Beitrag abrufbar sein?
      Herzlichen Dank und Grüsse!

  • Corona Virus sagt:

    @ Kalle Möllmann

    „… Arminius ….“

    Den wünsche ich mir zwar auch. Wenn wir die Analogien zur Antike ernst nehmen wollen, dann müssen wir aber zugeben, daß Arminius (Hermann der Cherusker) nicht in die Zeit der römischen „Bürgerkriege“, sondern in die Zeit des römischen Kaisers Augustus gehört.

    Arminius kämpfte nicht gegen das Rom der „Bürgerkriege“ (133-30), sondern gegen das augusteische Rom (siehe meinen Beitrag oben). Er ist zwar auch denkbar für die Zeit der „Bürgerkriege“, aber ich weiß nicht, ob ein germanischer Sieg über Rom in der Form, in der es Arminius gelang, gegen Rom während der „Bürgerkrieg“ dieselben Konsequenzen wie später unter Augustus und Tiberius gehabt hätte, obwohl schon in der Zeit des Marius die Germanen die Römer auch vernichtend geschlagen hatten (z.B. 113 v. Chr. in Noreia), später aber eine Entscheidungsschlacht gegen eben diesen Marius und seiner Armee unterlegen waren. Cäsar kämpfte auch gegen die Germanen – zumeist siegreich -, ließ sie aber auch im Kampf gegen die Gallier für Rom kämpfen. Zu Cäsars Zeit war ein Sieg der Germanen gegen die Römer am unwahrscheinlichsten.

    Jedenfalls will ich im Hinblick auf die Analogie sagen, daß unsere „Bürgerkriege“ erst angefangen haben, daß die römischen „Bürgerkriege“ an Grausamkeit und Angst vor Aussichtslosigkeit alles anders in der römischen Geschichte bei weitem in den Schatten stellten, daß also unsere „Bürgerkriege“, wie sich ja jetzt schon (und im Grunde schon seit den Überfällen der USA gegen Jugoslawien, spätestens aber seit 2001, als die Überfälle der USA auf fast alles, was sich bewegt, begannen) ihre Grausamkeit und Angst vor Aussichtslosigkeit ebenfalls zeigen und auch auf analoge, aber dennoch nicht selbe Weise enden werden, wie sie damals in Rom endeten (siehe meinen Beitrag oben). Darum käme ein heutiger Arminius leider noch zu früh. „Die da oben“ müssen erst auf andere Weise besiegt werden, und zwar von Menschen mit zwar ähnlichen Möglichkeiten, aber dennoch anderen Zielen als die ihrer Feinde (so war es in Rom während der „Bürgerkriege auch).

    1. Kalle Möllmann sagt:

      ZITAT @ Corona Virus:
      „„… Arminius ….“

      „Den wünsche ich mir zwar auch . . . “

      Nach JAHRTAUSENDEN der KRIEGE & der KRIEGER – kam mit L. Ron Hubbard im Jahre 1950 die erste echte & professionelle FRIEDENS-Philosophie in diese Welt – die natürlich SOFORT mit den Waffen der Neuzeit VERNICHTET wurde!

      Aber die KRIEGER sind gefrustet – denn echtes WISSEN in Form von ERKENNTNIS – das lässt sich NICHT vernichten, und nicht einmal auf Dauer UNTERDRÜCKEN . . .

      Und so wurde Corona erfunden . . .

      Corona kann zwar das WISSEN nicht vernichten – aber Corona kann BLIND machen – und zwar BLIND vor ANGST!

      Und in DIESEM übertragenen Sinne, bitte ich meinen erträumten Helden „ARMINIUS II“ zu verstehen . . .

      Er hat den Beruf des Rettungs-Sanitäters von der Pieke auf gelernt! Nur DARUM durchschaut er das perverse Spiel mit unserer ANGST – denn er weiß von seiner Ausbildung her bereits – daß ANGST mit Abstand das VERRÜCKTESTE ist, was man bei einer Pandemie machen kann, weil diese ANGST die Zahl der völlig unnötigen Todes-OPFER potenziert!

      – ANGST machen MAFIOSI bei einem Bank-Überfall!
      – ANGST machen Erpresser mit dem AK45 im Anschlag!
      – ANGST machen linke AntiFa-Krieger der AfD mit Droh-Briefen!
      – ANGST machen rechte Krieger wie Manfred Sellner mit HASS-Botschaften!
      – ANGST machen GEHEIM-Dienste mit TERROR-Anschlägen!
      -ANGST machen Regierungen durch LÜGEN, SANKTIONEN & KRIEGE!
      – ANGST machen Regierungen durch unterdrückerische Politik GEGEN Volkes Wille!

      WENN nun also unsere Regierung in wilder PANIK, ihre total widersprüchlichen Reaktionen auf völlig „normale“ 6000 Corona-Tote im jährlichen Grippe-Winter, mit EXTREMSTEN Zwangsmaßnahmen & ebenso EXTREMEN Grundgesetz-Änderungen bei Nacht & Nebel – mit dem unseriösen PANIK-Geschwätz von ZWEI (2) nachweislich von Bill Gates „gekauften“, also KORRUMPIERTEN Virologen begründet – während ZWEI (2) Jahre vorher bei der gleichen, aber nur „Grippe“ genannten Pandemie im gleichen Zeitraum 25.140 Tote forderte, also mehr als VIER (4) Mal soviele Tote, OHNE DIE GERINGSTE AUFREGUNG, dann ist etwas FAUL im Staate Dänemark . . .

      Denn unsere GESUNDHEIT steht absolut NICHT im Zentrum dieser Horror-Show!

      Nicht nur daß nachweislich ANGST & PANIK ganz allein bereits EXTREM schädlich für die Gesundheit der Menschen sind – auch eine Zerstörung der wirtschaftlichen EXISTENZ eines Menschen oder einer Gruppe von Menschen, wie in einer Firma machen KRANK! Sie produzieren in Wahrheit mit der Corona-FAKE-Pandemie nur Depressionen, Krebs-Erkrankungen, Herz-Infarkte und Selbstmorde, wie wir in ein paar Jahren an den ehrlichen Statistiken erkennen werden.

      Das ganze ist der GRÖSSTE POLITISCHE BETRUG seit dem zweiten Weltkrieg – und darum sollten wir alle miteinander EXTREM wach sein – WER uns hier mit WELCHEM kriminellen Ziel auch immer – unserer FREIHEIT & unserer GESUNDHEIT beraubt?

      Die Norweger tippen auf Bill Gates, wie Sie HIER lesen können:
      “ Wie beeinflussen die privaten Milliarden an Kapital vom Oligarchen Bill Gates die Politik & den Verstand von Premier-Ministern, (Kanzlern) zumal sie gemeinsame Interessen haben? Versucht der nicht-demokratisch gewählte Milliardär Bill Gates die Macht über die Gesundheitspolitik zu übernehmen, indem er die Macht über die Regierung übernimmt?“
      https://www.hannenabintuherland.com/europa/non-elected-billionaire-bill-gates-rule-public-health-through-control-over-governments-norway-erna-solberg/

      1. Corona Virus sagt:

        @ Kalle Möllmann.

        Auch ich sehe bei diesem „Corona“-Betrug (der übrigens außerdem meinen Vornamen diskriminiert) in Bill Gates einen der Hauptschuldigen – er hat schon in den 197er Jahren seinen Programmierkumpel abgezockt. Mir kommt es aber darauf an, zu betonen, daß er nicht der einzige Hauptschuldige ist.

  • erwinlottermann sagt:

    In vielen alternativen Blogs wird die Hoffnung geäußert, dass „Hilfe naht“. Hilfe für Deutschland – Jalta II oder Trumps „Wahrheitsbewegung“ werden genannt. Eines wird dabei deutlich, wir Deutschen sind nicht in der Lage, unsere Probleme zu lösen. Daran wird auch eine neue Partei nichts ändern, die eine ohnehin schwache Opposition im Lande weiter zerstückeln wird.
    Wenn ich dem Herrn Schiffmann zuhöre, wird deutlich, dass ein überzeugter „Schul“mediziner wohl Kritik am politischen System äußert, jedoch nicht an den Dogmen seiner Medizin zweifelt. Auch er glaubt an die Erregertheorie, auch seinem medizinischen Wirken liegt in streng materialistisches Weltbild zugrunde. Der Mensch, als vor sich hin schwächelnder Biomechanismus, der ständig Angriffen von außen ausgesetzt ist. Die Vorgaben eines Pasteurs, ein Kochs, beide überzeugte Anhänger des Monomorphismus, sind es jedoch, die „unsere“ Medizin auf den Holzweg gebracht hat, auf dem sie sich befindet. Für diese Medizin ist nur wahr, was Profit bringt.

    Pasteur konnte seinerzeit seine auch „Luftkeimtheorie“ genannte Ansicht durchsetzen, weil er Verbindungen zu einflußreichen Kreisen hatte. Nicht er ist es, dem wir die Erkenntnis – Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles – zu verdanken haben, sondern seinem Gegenspieler Antoine Bechamp ( 1816 – 1908 ). B. beobachtete innerhalb von Zellen kleine „Körperchen“, die im Licht glitzerten und gab diesen Teilchen, die er in ALLEN lebenden Zellen fand, den Namen Mikrozyme. Gaston Naessens nannte sie in den 50er Jahren des vergangenen jahrhunderts Somatide. Der deutsche Biophysiker F.A.Popp machte sie uns als Biophotonen bekannt.

    Seit den 90er jahren studiert der US-Mikrobiologe und Biochemiker Dr. Robert Young das verhalten menschlicher Zellen (unter dem Dunkelfeldmikroskop). So konnte er bei 20.000facher Vergrößerung beobachten, dass sich eine Anthraxbakterie vor seinen Augen in eine rote Blutzelle verwandelte. Laut „offizieller“ Lehrmeinung war dies unmöglich. Was war geschehen ? Er hatte das die Anthraxbakterie umgebende Milieu verändert, von sauer zu basisch. Bei umgekehrten Bedingungen wurde die rote Blutzelle wieder eine A.zelle ( Anthrax gilt als Milzbranderreger). Fazit seiner Forschungen.: Mikrozyme/Somatide/Biophotonen entweichen aus sterbenden Zellen, werden zu Viren, Viren zu Bakterien, Bakterien zu Hefen, Hefen zu Schimmelpilzen.. Dieser Prozeß funktionierte auch in die „andere Richtung“. Pilze, Bakterien, Viren konnten wieder verschwinden, zu Mikrozymen und letztlich wieder zu normalen Körperzellen werden.

    Ein Prof. Enderlein, der diese Beobachtungen in den 30er Jahren machte, prägte den Begriff Pleomorphismus. – die Fähigkeit von Mikroorganismen zur Weiterentwicklung, zur Veränderung ihrer Form UND ihrer Funktion – JE NACH UMGEBUNG bzw. BEDARF. Auch seine Erkenntnis : Unsere Zellen bzw. die sog. Mikrozyme bilden nur dann Bakterien und Viren, wenn im Körper das passende Milieu herrscht . Als „Säurekonsumenten“ erscheinen sie auf dem Plan und verschwinden auch wieder; Voraussetzung ist, dass säureüberladende Milieu ändert sich. Demnach erscheinen Mikroben nicht als Feinde des Menschen, sondern als Symbionten (wie auch die Homöopathie lehrt), die zum gegenseitigen Nutzen mit dem menschlichen Organismus existieren . Dem Schöpfungsgedanken entsprechend erscheint ihre natürliche Existenz in jedem Fall als sinnvoll.

    Der Mensch hat sich mittlerweile eine Umwelt geschaffen, die lebensfeindlich genannt werden muss – eine Unzahl an toxischen, krebserregenden Stoffen, die Luft, Boden und Wasser belastet, eine verstrahlte Sphäre, Streß, etc. . In diesem Umfeld entstanden eine Unzahl „mutierter Keime“ , zudem noch genmanipulierte Mikroben aus „eigener Produktion“. Unter diesen Bedingungen muss ein zumeist geschwächter und gestresster Organismus zurechtkommen. Die Experten und Mietmäuler, die jetzt aus allen Löchern kommen, und die „Strategen“, die im Hinterhalt den Lauf der Dinge steuern, die sich dieser Verhältnisse bewußt sind und sie zu Selbstzwecken nutzen, sollte der „Teufel holen“.

    1. hubi stendahl sagt:

      erwinlottermann

      Volle Zustimmung.

      „Als „Säurekonsumenten“ erscheinen sie auf dem Plan und verschwinden auch wieder.“

      Diesen Vorgang kann jeder selbst unterstützen, in dem er sich einfach auf seine evolutorische Ernährung rückbesinnt. Die geht ganz einfach, ganz ohne blödsinnige Ernährungsberatung und ist auf einer kleinen Tabelle zusammengefasst; die abgebildete Prof.Kollath Tabelle unten.

      Lebens-mittel- oder Nahrungs-mittel? Frisch ist besser als gedünstet, gedünstet besser als gekocht. Verhältnis siehe Tabelle, damit der Ausgleich zwischen basisch und sauer gewährleistet ist. Toxischen Stoffen die mittlerweile fast überall zu finden sind, sollte man durch Kauf von Lebensmitteln bei vertrauenswürdigen Händlern auf einem Markt oder direkt auf einem Demeter Bauernhof begegnen. Noch besser natürlich aus dem eigenen Garten.

      Da man die Portionen größtenteils selbst bestimmt und keine Lebensmittel mehr wegwirft, ist die Umstellung nahezu kostenneutral. Und eine Maske braucht man dort auch nicht. Demeter hat seinen Ursprung in den Ideen zur biologisch-dynamischen Landwirtschaft Rudolf Steiners.
      Ernährungstabelle
                        von Dr. Werner Kollath

      Ernährungstabelle von Dr. Werner Kollath [7]


      1. erwinlottermann sagt:

        Hubi, es gibt verschiedene Tabellen diesbezüglich, wie es auch ebenso viele Wissenschaftler und eine Vielzahl Studien zum Thema Säure-Basen-Haushalt, zu basischer Ernährung gibt. Allein das macht keine Veränderung aus. Das Bewußtsein des Betreffenden muss sich ändern.

        Im Bemühen, seinen Mitmenschen klar zu machen, dass Gesundheit „wählbar“ ist, genau wie Krankheit und Krebs wählbar sind, kann die Motivation schon ‚mal auf den Nullpunkt sinken. Zu sehr ist der Mensch von (schlechten) Gewohnheiten geprägt, oftmals glaubt er auch, „seine“ innere Stimme ist die Richtschnur, welche Lebens- bzw. Nahrungsmittel auswählt, dabei lassen körpereigene Mikroben über Botenstoffe in unserem Gehirn den Wunsch entstehen, dies oder das zu essen . Und wie das in einem sauren Körper aussehen mag, ist vorstellbar.

        Doch zurück zum Thema des Artikels (bevor mir H.Ludwig die rote Karte zeigt). In der inszenierten Corona-Krise wird erneut deutlich, dass und wie Massenbewußtsein von Propagandisten geschaffen wird. Bis Mitte der 80er jahre die sog. AIDS-Forschung in Gang kam, bedeutete die Anwesenheit von Antikörpern im Blut für einen Patienten, er sei bei Gesundheit, sein Immunsystem funktionierte. Das wurde mit HIV auf den Kopf gestellt. Menschen, die getestet und HIV-positiv genannt wurde, galten nun als krank, als mögliche Todeskandidaten. Medizinische Experten überall auf der Welt wurden nicht müde, dies zu behaupten. Und das, obwohl der zur Diagnose genutzte (Antikörper)Test (Elisa ) bereits nach kurzer Zeit als äußerst fehlerhaft bezeichnet wurde. ( (z.B. Lee, Eby, Molinaro 1992 im LANCET – US News& World Report im Nov. 1987 – Dr. Zuck FDA Okt. 1987 ……….die Liste ließe sich fortführen). Bei den „führenden medizinischen Kapazitäten“ der USA galt der (Elisa)Test als zu “ 99,78 % zuverlässig“.

        Wie damals (80er Jahre) so sind auch jetzt wieder die gleichen Verdächtigen am Start – ein Netzwerk von Stiftungen, NGO’s, Regierungslaboren, „Star-Untersucher und Star-Experten“, willfährige medizinische Zeitschriften, Pharmagünstlinge etc. , sie alle malen den Teufel an die Wand . Sie erschaffen „Realitäten“, die es den wenigen kritischen und besonnenen Fachleuten schwer machen , Gehör zu finden und wenn sie dann gehört werden, erfolgt Zensur oder Diffamierung. Wiederum will man mit einem Antikörpertest und Impfungen einer erklärten Pandemie begegnen. Wieder nichts gelernt und einige verdienen.

    2. Kalle Möllmann sagt:

      ZITAT @ erwinlottermann:
      „Wenn ich dem Herrn Schiffmann zuhöre, wird deutlich, dass ein überzeugter „Schul“mediziner wohl Kritik am politischen System äußert, jedoch nicht an den Dogmen seiner Medizin zweifelt.“

      DANN hören Sie ihm bitte noch einmal zu – aber diesmal bitte SORGFÄLTIG – denn einen Politiker, der in allen Fachgebieten des Lebens ein EXPERTE ist, den können auch SIE mir garantiert NICHT nennen!

      Aber Dr. med. Schiffmann ist dennoch WEITER als wir, oder unsere derzeitigen Politiker in der Lösung dieses Problems, denn erstens lautet sein Fundament für den Experten-Rat in diesem Falle BEIDE Seiten einzuladen, also die „gekauften“ Regierungs-Sprecher Drosten / Wieler UND die beim VOLK beliebten Kritiker Wodarg / Bhagdi zusammen in ein und dieselbe Experten-Runde . . .

      Und damit es nicht Mord & Totschlag gibt – darf immer nur EINER reden – DER der den „talking stick“ in der Hand hält!

      DAMIT er diesen „talking stick“ bekommt – muß er als erstes BEWEISEN, daß er dem Vorredner zugehört hat, und den Vorredner auch VERSTANDEN hat – und diesen BEWEIS tritt er offen & öffentlich an, indem er den Inhalt des Vortrages seines Vorredners KORREKT wiedergibt, bevor er dann seine EIGENE Meinung vollkommen ungestört vor allen Beteiligten ausbreiten darf.

      Nochmal gaaaaaaaaaaanz langsam:

      1.) ALLE Parteien einladen! ( DORT herrscht bereits die EXTREMSTE ZENSUR bei uns)
      2.) JEDER darf völlig UNGESTÖRT seine Meinung entwickeln
      3.) JEDER andere darf UNGESTÖRT seine ANDERE Meinung vertreten

      EINZIGE SPIEL-REGEL um das ALLEINIGE REDE-RECHT zu ERHALTEN:

      A.) DEN GEDANKEN DES VORREDNERS KORREKT WIEDERGEBEN
      B.) DEN EIGENEN GEDANKEN VORSTELLEN

      DIESE Technik ZWINGT auf sehr sanfte Art & Weise alle KRIEGER dazu – erst einmal dem vermeintlichen „FEIND“ zuzuhören – um dessen Standpunkt überhaupt erst einmal zu lauschen, ihn zu verstehen & dann korrekt wiederzugeben.

      Beispiel:
      Bill Gates sagt: „Ich möchte durch clevere Impfprogramme die Frauen in Asien & Afrika sterilisieren, damit weniger Kinder besser überleben können.“

      Elon Musk antwortet, mit der Wiedergabe des Gedankens von Bill Gates:
      „Sie Herr Gates wollen in Afrika & Asien alle Frauen unfruchtbar machen, indem Sie über vom Staat vorgeschriebene Impfungen entsprechende Medikamente verteilen, und halten das für klug, weil weniger Kinder mehr zu essen haben.“

      Weil ALLE einverstanden sind, daß Elon Musk den Gedanken von Bill Gates kapiert hat – bekommt Elon Musk jetzt das Rederecht, also den „talking stick“ – und darf nun seine EIGENE Meinung völlig UNGESTÖRT sagen:

      Elon Musk erläutert seine Idee:
      „Nach meinen Berechnungen sind 7 Milliarden Menschen KEIN Problem – wir können locker auch 70 Milliarden ernähren – OHNE dabei die Umwelt zu zerstören! Wir sollten aber ANGST-getriebenen Menschen wie Ihnen, Herr Gates – NICHT erlauben mit ihrem IMPF-WAHN, die niedersten Instinkte der Menschen zu bedienen & sie in den GENOZID verführen!“

      Beifall brandet auf – NIEMAND wagt eine VERBESSERUNG der Analyse von Elon Musk – auch Bill Gates traut sich nun nicht mehr, seine heimlichen Träume von Zwangs-Sterilisierung und dem Aussterben der Menschheit an die große Glocke zu hängen, denn das VOLK hat KEIN Problem mit den begeisternden Visionen von Elon Musk, der alle Probleme KONSTRUKTIV & mit BEGEISTERUNG umsetzt.

      Diese Idee hat Dr. med. Bodo Schiffmann von den Indianern gelernt – und wenn sie diese Technik mal durchspielen – dann ist das einfach nur WELT-KLASSE, um endlich ein wenig Kultur in unsere Kommunikation mit Freund & mit Feind zu bringen.

      Von allen Völkern, die ich kenne, kommen Franzosen dem teilweise schon sehr nahe – aber auch in Frankreich herrscht in der Politik KEINE Demokratie, sondern eine gnadenlose ZENSUR – denn bei heiklen Themen werden die wichtigen Kontrahenten NICHT eingeladen, wie bei uns die unsägliche ZENSUR der AfD . . .

      Zurück zu Ihren Einwand:

      Wenn auf Grund dieser coolen „talking stick“ Technik eben ERSTMALS in Deutschland nicht nur die „gekauften“ Claqueure – sondern auch ALLE wesentlichen KRITIKER, DISSIDENTEN & ALTERNATIV-Mediziner in unsere Diskussions-Gruppen eingeladen werden – DANN fliegt der Schul-Medizin bereits am ersten Tag die ZENSUR um die Ohren, weil auch die am höchsten bezahlten Schul-Mediziner plötzlich in heiteres Lachen ausbrechen, wenn sie den Schülern der germanischen Heilkunde lauschen, weil die meisten WISSEN ja längst, daß Hamer RECHT hat – es ist in Deutschland einfach nur bei Strafe VERBOTEN, die Wahrheit zu sagen . . .

      Nur DAFÜR wird die ANGST gebraucht!

      UNTERDRÜCKUNG der Wissenschaft, UNTERDRÜCKUNG der Forschung, UNTERDRÜCKUNG der FREIHEIT.

      Weil eine Handvoll Ganoven mit schnödem Mammon unsere Regierungen kaufen.

      Holen wir uns unsere FREIHEIT zurück!

      Wir sind das VOLK!

  • Barbara Stoll sagt:

    Zur neuen Partei Widerstand 2020:
    @ H.Ludwig
    Danke für Ihren Hinweis auf das Video von Martin Sellner betreffend diese neue Partei Widerstand 2020. Sehr aufschlussreich seine eingeblendeten Bodo-Schiffmann-Video Passagen!!
    Mit Sellners abschliessender persönlicher Einschätzung, diese neue Partei / Pateigründung könne vielleicht vorübergehend vorteilhaft sein, stimme ich nicht überein.
    Die Energie vieler kritischer Menschen (als neue Parteimitglieder) wird dort gebunden! Das zieht den krritischen Geist nur ab (und hat uU genau dies zum Ziel) von vielleicht sinnvollerem Tun! Die „neuen“ Parteimitglieder … sie werden sich auch nur den „neuen“ Führergestalten wie in diesem Fall Schiffmann und Co. überlassen können – in der Hoffnung, die würden es schon richten … irgendwann …
    Die parteipolitische Ebene bewirkt nach meiner Überzeugung spätestens jetzt absolut gar nichts mehr. Bis die Partei arbeitsfähig sein wird, sind die Corona-Gesetze längst raus und die verbliebenen Kritiker in der Bevölkerung nachhaltig bis endgültig blockiert.
    Was uns in Deutschland als Politik aufgeführt wird, ist eine grosse Show zur Ablenkung und Einschläferung der Bevölkerung. Unsere Politiker sind keine Akteure, sie sind Nachrichtensprecher (für Big Brother). Daran kann auch eine neue Partei nach meiner Überzeugung definitiv nichts ändern.
    Aber … nun ja:
    Ich muss gestehen, dass ich persönlich in der aktuellen Gefahrensituation erstmal auch keine „Lösung der Tat“ habe. Das auszuhalten, ist nicht leicht!!
    Ich verfolge, was läuft, bin froh über wertvolle Anregungen aus Kanälen wie u.a. diesem von Herrn Ludwig – versuche zu verstehen, was passiert – freue mich über aufrichtigen Widerstand in der Bevölkerung und unterstütze Menschen, die die Öffentlichkeit mit wertvollen Informationen versorgen.

    1. erwinlottermann sagt:

      “ und hat unter Umständen genau dies zum Ziel“ – ich denke, genau so funktioniert es. Kritik wird kanalisiert, bevor sie im Gully verschwindet.

    2. Harald Münzhardt sagt:

      „Wenn wir alle Einwohner von Afrika in ein Bundesland von uns setzen würden, dann hätten wir anschließend noch Platz.“ Ca. min 7

      Das hatte ich zum Video von Sellner reingestellt, finde ich dort nicht mehr.

      „RECHNUNG Dr. Schiffmann: Z.B. Bayern +1,2 Mrd. Afrikaner = 93fache EWZ/ EW-Dichte. Visualisieren (!): Entspricht 4,2facher EW-Dichte von Berlin. ALSO ganz Bayern Beton-Großstadt mit 17205 EW je qkm = 2 Menschen auf 10m x 10 m… Und alle Bayern landen samt Viehbestand in der Schwindelklinik? Dr. Schiffmann, bitte bleiben sie in Ihrem Fachgebiet! Es gibt schon genug Politdarsteller mit gruseligen Wunschvorstellungen!

    3. Corona Virus sagt:

      „Zur neuen Partei Widerstand 2020:
      @ H. Ludwig
      Danke für Ihren Hinweis auf das Video von Martin Sellner betreffend diese neue Partei Widerstand 2020. Sehr aufschlussreich seine eingeblendeten Bodo-Schiffmann-Video Passagen!!
      Mit Sellners abschliessender persönlicher Einschätzung, diese neue Partei / Pateigründung könne vielleicht vorübergehend vorteilhaft sein, stimme ich nicht überein.
      Die Energie vieler kritischer Menschen (als neue Parteimitglieder) wird dort gebunden! Das zieht den krritischen Geist nur ab (und hat uU genau dies zum Ziel) von vielleicht sinnvollerem Tun!“

      So ist es. Es hat nicht nur dies, aber doch eben auch dies zum Ziel. Der Widerstand wird auf diese Weise gebrochen, gezähmt, in eine andere Richtung gelenkt.

      „Unsere Politiker sind keine Akteure, sie sind Nachrichtensprecher (für Big Brother).“

      Sie sind Politiker-Darsteller, korrupte Abzocker, die nachmachen, was ihnen ihre orwellschen Befehlsgeber vorgeben. Das ist in der ganzen heutigen Welt so, nicht nur bei uns. Wir haben uns immerhin länger dagegen gewehrt als andere. Aber was hat uns das zuletzt genützt? Wir sind dadurch in die Rolle der Karthager gekommen.

      „Ich muss gestehen, dass ich persönlich in der aktuellen Gefahrensituation erstmal auch keine „Lösung der Tat“ habe. Das auszuhalten, ist nicht leicht!!“

      So ist es. Es ist genau das, was ich mit der „Angst vor Aussichtslosigkeit“ (**) meinte. Dies bringt uns tatsächlich in die Analogie mit der Zeit der „Bürgerkriege“ in Rom, in der es sehr ähnlich war. Bei uns heute wäre Cäsar z.B. mit hoher Wahrscheinlichkeit kein Feldherr – jedenfalls jetzt noch nicht -, sondern ein Chef eines der Kartelle, die uns ständig drangsalieren und mit der „Angst vor Aussichtslosigkeit“ regelrecht spielen.

      „Ich verfolge, was läuft, bin froh über wertvolle Anregungen aus Kanälen wie u.a. diesem von Herrn Ludwig – versuche zu verstehen, was passiert – freue mich über aufrichtigen Widerstand in der Bevölkerung und unterstütze Menschen, die die Öffentlichkeit mit wertvollen Informationen versorgen.“

      Genau das versuche ich auch. Ich bin mir sicher, daß der Kampf nicht aussichtslos ist. Es wird nicht so bleiben, wie es jetzt ist. Zwar wird es auch schlimmer, ja, aber das wird sich danach auch wieder ändern. Es gibt immer Gegenkräfte.

    4. Harald Münzhardt sagt:

      @Barbara Stoll
      Ich möchte Ihnen viel, viel Mut machen.
      Ich hatte lange gesucht, und das ist es!

      Corona Hoax 2: Tacheles 21.133 Aufrufe •24.04.2020

      Dieser Arzt war im Landesvorstand der Partei Neue Mitte. Er deckt im Wissen die gesamte Palette Geldsystem, Geheimgesellschaften, Verstrickungen WHO/Gates&Co, Fälschungen in Medizin, Pharma, Medien und Impflügen etc. ab und ist medizinisch vom Fach!

      Das läuft auf ganz große Ermittlungsverfahren hinaus!
      Er spricht immer von „WIR werden gegen alle vorgehen, WIR haben die gesamte Dokumentation zur langen Planung, es geht um Massenmord, um gigantischen Betrug.
      Es wird keine Entschädigung aus Steueraufkommen geben!
      Alle Impfprogramme werden koordiniert beendet!“.
      Eine ganz klare Ansage. Das ist mit Sicherheit ein weltweit vernetzter Aufklärungsring!
      Und er spricht vom völligen Neustart, dem Ende der vielen sinnlosen Beschäftigungen,
      das klingt sehr nach Bürgergeld.

      Ich werde das jetzt verbreiten.
      Ich bin mir nun über einen sehr positiven Ausgang zu 100% sicher!
      Viele Grüße

  • Kalle Möllmann sagt:

    ZITAT @ Barbara Stoll:
    „Ich muss gestehen, dass ich persönlich in der aktuellen Gefahrensituation erstmal auch keine „Lösung der Tat“ habe.“

    DANKE, für soviel Ehrlichkeit!

    Aber wenigstens sind Sie schon mal im WIDERSTAND gegen den WIDERSTAND – von dort aus ist es nur noch ein kleiner Schritt bis zum WIDERSTAND gegen die RECHTS-BRECHER & PANIK-KRIEGER – die mit der Corona-Krise hunderte an Milliarden für die eigenen Taschen abzocken, und als „Nebenwirkung“ ihrer kriminellen Abzocke, das geschockte VOLK dezimieren & deprimieren!

  • vier sagt:

    „Wenn ich dem Herrn Schiffmann zuhöre“…kommt manch Kluges daher und auch das hier:

    Da fällt mir wieder ein: „Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob sich nicht doch was Besseres findet.“- oder das ewige Misstrauen gegen die Parteien-Politik als Machenschaft des Willens zur Macht (-welche dich regelmäßig enttäuscht- dich enttäuschen muss- die Enttäuschung haust im System, aber wir haben kein besseres);

    Überhaupt- Alles und Jeder „glaubt“ dem einen oder anderen Wissenschaftler blindlings, ohne wahrzunehmen was „Wissenschaft“ im Grunde ist. Sie ist eine Gestalt/Form/ Ausdruck des Willens zur Macht- also menschlich und somit subjektiver Versuch das Sein zu erfassen. Ihre Kongresse (Veröffentlichungen/Artikel/ Bücher etc.) sind immer mehr Marktplätze &
    „Börsen in denen die Werte der Forschungsmittel, Forschungsgelegenheiten und der Forschungskräfte gerechnet und in den Kurs gesetzt werden.“ M.H.

    Solche Experten und Expertisen sind Handelsware und für die Politik sind sie mitunter wie ein Katalysator oder Argument oder- wenns mal wieder in die Buchse ging- eine „falsche Entscheidungsgrundlage“, eine „falsche Beratung“ und somit ein „Sünden-Bock“, welchen man der wütenden Herde zum Fraß vorwerfen kann- nach dem Motto: Wir haben zwar die Wirtschaft und den allgemeinen Wohlstand grundlos ruiniert- sind aber von unfähigen Wissenschaftlern falsch beraten worden.

    „Zahlen als Politikum. Wie Reuters gerade vermeldet, haben Angela Merkel und Jens Spahn der Öffentlichkeit falsche Infektions-Zahlen präsentiert. Sie sprachen beim Bund-Länder-Gipfel, bei dem es eben auch um Lockerungen der Kontaktsperren ging, von 40.000 aktiv Infizierten. Tatsächlich aber sind es zur Zeit gerade mal 29.000.“
    https://www.journalistenwatch.com/2020/05/03/eilt-merkel-spahn/

    Zitat: „Das Zeitalter der Barbarei beginnt. Die Wissenschaften werden ihm dienen.“-Fr. Nietzsche

    1. Kalle Möllmann sagt:

      Extremist, Dumpfbacke & Dämagoge Sellner hat NICHT zugehört, bei dem WAS Dr. med. Bodo Schiffmann gemeint, erst gefragt & dann gesagt hat – „KÖNNTE“ ist der Konjunktiv im Deutschen – und bezieht sich auf die ANKÜNDIGUNG des GENOZIDES durch die Georgia Guide Stones mit dem ge-PLAN-ten Massen-Mord der 7 Milliarden!
      https://www.spiegel.de/consent-a-?targetUrl=https%3A%2F
      %2Fwww.spiegel.de%2Fpolitik%2Fausland%2Fmartin-sellner-hat-als-jugendlicher-hakenkreuze-an-synagoge-angebracht-a-1261387.html&ref=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F

      Ganz im Gegensatz zu den Menschenhassern wie Sellner – liebt Dr. Schiffmann den Beruf des Retters – seit er als Rettungs-Sanitäter sein Berufsleben begann!

      Der VERGLEICH auf den Dr. Schiffmann anspielt ist uralt, offensichtlich ÄLTER als Chaot Sellner – wurde von deutschen Studenten in den USA aufgestellt – als die unsägliche Diskussion von der angeblichen ÜBERBEVÖLKERUNG von US-Oligarchen erst über den Club of Rome in die Welt gesetzt und 8 Jahre später in Georgia/USA in Granit gehauen wurde . . .

      Diese deutschen Studenten rechneten aus, WIEVIEL Platz 7 Milliarden Menschen denn brauchen würden – wenn sie genau so zusammen leben würden – wie die Menschen in New York, was ja derzeit die meisten Menschen bevorzugen zu scheinen . . . ?

      Das Ergebnis war – dass PANISCHE ANGST vor angeblicher ÜBERBEVÖLKERUNG genauso eine hysterische WAHN-VORSTELLUNG ist – wie die ANGST vor Corona!

      Für SIEBEN (7) Milliarden Menschen reicht ein einziger Staat der 51 amerikanischen Bundesstaaten der USA, nämlich TEXAS – wenn diese Menschen so zusammen leben mögen wie in New York – inklusive dem WORLD TRADE CENTER!

      Was PANIK-MACHER antreibt – ist eine tiefsitzende GEISTES-KRANKHEIT, die eine PANISCHE ANGST aus der eigenen Vergangenheit im VERSTAND erzeugt – die bei Restimulierung dieser ANGST erlaubt, die Herrschaft über den „VERRÜCKTEN“ zu übernehmen! „VER-rückt“ deshalb – weil diese ANGST keinerlei Bezug zur Realität hat – wie die Berechnung der tatsächlich NÖTIGEN Wohnfläche der Weltbevölkerung BEWEIST, aber auch der VERGLEICH der Corona-PANIK mit den echten Corona- ZAHLEN liefert den BEWEIS der VER-RÜCKTHEIT unserer derzeitigen Regierung in PANIK – und um diese INFIZIERTEN PANIK-POLITIKER schnellstens wieder zu beruhigen, BEVOR sie unser GRUNGGESETZ vernichten – brauchen wir JETZT den gemeinsamen WIDERSTAND!

  • Corona Virus sagt:

    Barbara Stoll sagt:

    3. Mai 2020 um 13:24

    „ Mein Tip zur Bereicherung des Wissens um den Mauerfall – ein neu erschienenes Buch:
    Michael Wolski: 1989 Mauerfall Berlin – Zufall oder Planung?“

    Diese Version ist mir bekannt. Sie ändert überhaupt nichts an dem, was ich sagte:

    „Erinnern wir uns aber auch daran, daß diese „»DDR«- Bewohner“ Deutsche waren und zunächst „Wir sind das Volk“, dann „Wir sind ein Volk“ riefen, das Ziel also die Einheit Deutschlands war. Es war die friedlichste und großartigste und in seinen Ziel auch erfolgreichste Revolution der Weltgeschichte. So etwas hatte es vorher auf der ganzen Welt noch nicht gegeben.

    Was ich meine, ist, daß auch wir als Ziel immer auch die Einheit im Kopf haben müssen, wenn wir Widerstand leisten bzw. denjenigen Widerstand bekämpfen, der gegen uns und unsere Freiheit mit immer grausameren Mitteln vorgeht, uns berauben und versklaven will. Dieser Gegner weiß ja, daß es gerade die nationale Einheit, der nationale Zusammenhalt, ist, gegen den er letztlich machtlos ist. Deshalb schickt er uns ja auch ständig Uneinheitliche ins Land, ja sogar solche, die bereit sind, jederzeit loszuschlagen – gegen uns. Diese Uneinheitlichen und unsere Herrscher mögen sich vielleicht auch nicht mögen, doch ihr gemeinsamer Feind – wir, das Deutsche Volk – hält sie zusammen und verspricht ihnen den Erfolg – gegen uns.“ (Corona Virus, 02.05.2020, 16:54).

    Vieles ist geplant, auch die „französische Revolution“ und die „russische Revolution“ waren geplant. So betrachtet ist natürlich jede „Revolution“ eine „Revolution von oben“. Es ändert aber nichts daran, wie so etwas („Revolution“) umgesetzt, gedeutet und gewertet wird. Die hätten alle „Revolutionen“, also auch die 1989er Revolution, so sehr planen können, wie sie gewollt hätten: ohne Volk, das sie umsetzt, geht es einfach nicht.

    Die Umsetzung ist es, und von ihr ist natürlich auch in dem von Ihnen angebotenen Film überhaupt nicht die Rede.

  • Kommentare sind geschlossen.

    Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

    Schließe dich 1.039 Followern an







    Kapitalismus mit Coronaviruspanik am 29.4.2020

    Haunebu7
                    Blog online, Logo

    29.4.2020: Das Masken-Ritual wegen Corona19 ist ein weltweites, psychologisches Experiment: Mind Control:
    The Mask Ritual Is Mind Control On A Mass Scale!

    Video: The Mask Ritual Is Mind Control On A Mass Scale! (44'40'')

    Video: The Mask Ritual Is Mind Control On A Mass Scale! (44'40'')
    https://www.youtube.com/watch?v=SU7PATsrllM - YouTube-Kanal: Margi Noser - hochgeladen am 27.4.2020


    Uncut News
                    online, Logo

    29.4.2020: Die Hostess muss in die Landwirtschaft helfen gehen: Airlines müssen Stellen reduzieren, um zu überleben:
    Jetzt bauen Europas Airlines Zehntausende Jobs ab

    Dass die Corona-Krise eine Menge Arbeitsplätze kosten wird, war klar. Doch wie viele Jobs wegfallen, blieb bisher offen. Nun nennen Europas Fluggesellschaften erste Zahlen. Die sind erschreckend.

    Seit die Corona-Krise Europas Flugzeugflotten zu Boden brachte, lief die Kommunikation der meisten Fluglinien in etwa so: Zuerst verkündeten sie schrittweise die Reduzierung ihrer Flugpläne sowie erste Sparmaßnahmen. Dann zeigten sie, was sie trotzdem noch leisten, vor allem Rückführungsflüge mit Passagieren sowie Frachtflüge mit dringenden….


    ========

    Kronenzeitung online,
                                Logo

    29.4.2020: Das Chaos ist von Bill Gates, Soros und der WHO so GEWOLLT: Shutdown überall statt Heilmittel!
    Rund um den Globus: Hälfte aller Arbeitskräfte in Existenz bedroht






    Umweltschutz mit Coronaviruspanik am 29.4.2020





    Deutschland mit Coronaviruspanik am 29.4.2020

    Kronenzeitung online,
                                Logo



    Epoch Times online, Logo

    29.4.2020: Rheinland-Pfalz öffnet Geschäfte ab 3. Mai 2020:
    Corona-Pandemie im Newsticker: Alle Geschäfte in Rheinland-Pfalz dürfen ab 3. Mai wieder – Italien wirbt um Touristen
    https://www.epochtimes.de/politik/welt/corona-pandemie-im-newsticker-alle-geschaefte-in-rheinland-pfalz-duerfen-ab-3-mai-wieder-italien-wirbt-um-touristenoeffnen-a3226583.html

    Journalistenwatch online, Logo

    29.4.2020: Deutsche Spitäler verweigern Operationen wegen Corona19-Panik:
    Wie viele Menschen müssen noch sterben, weil sie kein Corona haben, Herr Spahn?

    Berlin - Seit über sechs Wochen konzentriert sich die gesamte staatliche Aufmerksamkeit nur noch auf Corona; das Gesundheitssystem wurde auf einen befürchteten Ansturm an Atemwegs-Patienten mit Covid-19 vorbereitet. Völlig aus dem Blick geriet dabei...

    Journalistenwatch online, Logo

    München des kr. Söder 29.4.2020: STASI-Deutschland lässt Rentner mit Rollator nicht mehr einkaufen (!):
    Corona-Irrsinn: Renter darf nicht mit Rollator bei Lidl einkaufen

    Bayern/München - Ein Münchner Rentner ist auf seinen Rollator angewiesen. Ihm wurde bei Lidl jedoch der Einkauf verwehrt, weil er nicht - wie durch die Corona-Diktatur vorgeschrieben - einen Einkaufswagen vor sich herschiebt. "Nur mit...

    Sputnik-Ticker online, Logo

    BW 29.4.2020: Corona19-Infektionen im Schlachthof trifft über 200 Rumänen:
    Schlachthof in Baden-Württemberg - Mehr als 200 Rumänen mit Coronavirus infiziert


    Uncut news
                  online, Logo   KENFM online, Logo

    29.4.2020: Steuergelder für Werbung verschwenden, um Spenden gegen Corona19 herzuzaubern? Und wofür werden die Spenden dann verwendet? Um Gift-Impfungen zu kaufen?
    Bundesministerium für Gesundheit beauftragt Werbeagentur für Corona-PR

    <Von Wolfgang Effenberger.

    Am 24. April 2020 gab die Bundeskanzlerin Angela Merkel per Videokonferenz den Startschuss für eine Geberkonferenz am 4. Mai, an der für den Kampf gegen COVID-19 Gelder gesammelt werden sollen:

    Frau Mossad-Merkel gibt am
                24.4.2020 eine Spendenkonferenz wegen Corona19
                (Covid-19) - mit Coronaviruspanik will sie Millionen
                "einziehen"
    Frau Mossad-Merkel gibt am 24.4.2020 eine Spendenkonferenz wegen Corona19 (Covid-19) - mit Coronaviruspanik will sie Millionen "einziehen" [8]

    Ihr Dank ging gleich an die WHO und ihre Aktivitäten und an die globalen Gesundheitsakteure, die ganz im Sinne des „Sustainable Development Goal Nummer 3“ eine Initiative ergriffen haben: „Wir werden dieses Virus nur dann besiegen, wenn wir unsere Kräfte bündeln und eine schlagkräftige Allianz bilden. Die Gesundheitsakteure haben dies bereits getan, und wir sind von deutscher Seite aus bereit, dies politisch mit all unseren Kräften zu unterstützen. Ich bin auch der Europäischen Union sehr dankbar dafür, dass sie die Dinge auch mit in die Hand genommen hat.“(1)
    Frau Merkel wies auf die Bedeutung des Impfstoffs hin und die dafür noch zu schließende beachtliche finanzielle Lücke von acht Milliarden Euro – berechnet vom „Global Preparedness Monitoring Board“. An möglichst vielen Stellen der Welt sollen Produktionskapazitäten für den Impfstoff aufgebaut werden. „Deutschland wird sich mit einem substanziellen Beitrag an dieser Konferenz beteiligen“, so die Kanzlerin und verabschiedete sich von der Konferenz: „Herzlichen Dank, Tedros [Adhanom, Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation, W.E.], dass du heute die Initiative ergriffen hast. Herzlichen Dank, Emmanuel, herzlichen Dank, Ursula und Melinda Gates, für diese Initiative. Wir werden als Co-Host am 4. Mai mit dabei sein.“(2)

    Deutschland will sich mit einem substanziellen Beitrag an der weltweiten Impfaktion beteiligen. Ein Beispiel für Humanität? Als im Frühjahr 2015 der UNHCR-Sekretär Peter Sutherland – ein Mann von Goldman Sachs – die Zuschüsse in den Flüchtlingslagern rund um Syrien von pro Person 30 Dollar auf 12 Dollar kürzte – das sind pro Person im Jahr 216 Dollar, für eine Million Syrer also 216 Millionen, im Vergleich zu den 8 Milliarden also eine geradezu lächerliche Summe – gab es keine Geberkonferenz. Dass sich die ohnehin geprüften Menschen unter blumigen Versprechungen der Schlepperindustrie dann auf den schweren Weg nach Deutschland machten, wo viele von ihnen heute noch ohne jegliche Perspektive leben, war abzusehen. Und Gelder für den Wiederaufbau in Syrien? Ebenfalls Fehlanzeige. Seit 2012 unterstützt die Bundesregierung nur die syrische Opposition – u.a. auch die berüchtigten Weißhelme.

    Merkels Duzfreund Tedros Ahanom Ghebreyesus, ehemaliger äthiopischer Gesundheitsminister, werden im Umgang mit Epidemien bis heute schwere Vorwürfe gemacht. So soll er mehrere Cholera-Ausbrüche zwischen 2006 und 2011 heruntergespielt und dadurch nötige Gegenmaßnahmen verschleppt haben. Ludger Schadomsky, der als Leiter des äthiopischen Sprachdienstes der Deutschen Welle die Amtszeit des damaligen Gesundheitsministers als Journalist verfolgte, erinnert sich: „In unseren Interviews mit den äthiopischen Gesundheitsbehörden war seinerzeit immer von ‚wässrigem Durchfall‘ die Rede, obwohl es anhand der klinischen Befunde belastbare Gründe gab, von Cholera auszugehen.“(3)

    Bei der Bewältigung der Coronakrise scheint man sich auch wenig Mühe zu geben, den genauen Sachverhalt herauszufinden. Stattdessen werden Unsummen ausgegeben, um die Parolen bestmöglich zu verkaufen.

    Am 12. April stellte Frau Doris Schröder beim Bundesministerium für Gesundheit die Anfrage:(4)

    „In den letzten Jahren wurde die Beratung von PR-Agenturen durch die Bundesministerien im immer größeren Umfang genutzt. Welche PR-Agenturen beraten bzw. entwickeln die Kampagnen bzgl. Corona (SARS-CoV-2 bzw. Covid-19) die Bundesregierung bzw. Ihr Ministerium bisher? In welchem Umfang geschieht dies? Wer berät Sie inhaltlich? Vielen Dank.“

    Am 23.April kam die Antwort:

    „Sehr geehrte Frau Schröder, die Unterstützung bei der Konzeption und Durchführung von Kommunikationsdienstleistungen erfolgt nach Durchführung einer europaweiten Ausschreibung seit 1. April dieses Jahres durch die Agentur Scholz & Friends Berlin GmbH in Berlin. Das Auftragsvolumen wurde zum Zeitpunkt der Ausschreibung auf 22.000.000 EURO für die Dauer von 4 Jahren geschätzt. In dem Jahr zuvor war der Auftrag an die Bietergemeinschaft KOMPAKTMEDIEN Agentur für Kommunikation GmbH & VALID Digitalagentur GmbH vergeben. Mit freundlichen Grüßen“

    Der Autor konnte es erst kaum glauben und hielt die Anfrage für getürkt. Doch bei einem Blick auf die Homepage der Agentur („Beste Deutsche Agentur bei den London International Awards“) fand sich unter „Wir sind das Orchester der Ideen“ der Hinweis auf die bundesweite Mobilisierungs- und Informationskampagne für die Schutzmaßnahmen und die Aufklärung der Bevölkerung. „Die Kommunikation unter dem Hashtag #wirbleibenzuhause hat in wenigen Tagen eine Milliardenreichweite erzielt und eine beispiellose Unterstützung erfahren“.(5)

    Propaganda "Zusammen gegen
                Corona" mit Handzeichen mit Dreieck über dem Kopf
                (Jauch und Lindenberg)
    Propaganda "Zusammen gegen Corona" mit Handzeichen mit Dreieck über dem Kopf (Jauch und Lindenberg) [9]

    Die Kampagne, gestartet in den sozialen Medien, löste einen Schneeball-Effekt aus: TV-Sender nutzen den Hashtag genauso wie Spotify, Youtube, Instagram oder die deutschen Zeitungsverleger mit ihrer Posteraktion „Wir bleiben zuhause“.

    „Dazu gehört neben der Kampagne die tagesaktuelle Information über die sozialen Medien. Hierfür etablierte Cosmonauts & Kings ein digitales Lagezentrum, aus welchem neben den bestehenden Kanälen Facebook, Twitter und Instagram auch neue Angebote bei LinkedIn, Whatsapp, Telegram und Tiktok bespielt werden. Zu den Aufgaben gehört auch das permanente Monitoring der Social Media-Kommunikation, um schnell in Echtzeit auf Falschmeldungen und aktuelle Entwicklungen reagieren zu können“(6). Mit „Falschmeldungen“ dürften wohl kritische Beiträge und Kommentare gemeint sein!

    Auf der Homepage von Scholz&Friends erfährt man auch, dass das Aushängeschild der Agentur, Kreativ-Geschäftsführer Markus Daubenbüchel, der mit seiner zehnjährigen Kampagnentätigkeit Werbegeschichte geschrieben hat, sich „nach dem erfolgreichen Abschluss dieser Phase neuen beruflichen Herausforderungen stellen“(7) will. Der Ausstieg von Daubenbüchel zum Zeitpunkt des millionenschweren Beratungsauftrags der Bundesregierung macht stutzig. Hat hier ein außergewöhnlich kreativer Mensch vielleicht Skrupel bekommen?

    In der Coronakrise hat die Wissenschaft noch keine eindeutigen Antworten geben können. Die beiden Pole des wissenschaftlichen Diskurses vertreten der inzwischen zum bekanntesten Wissenschaftler Deutschlands aufgestiegene Virologe Christian Drosten und sein Vorgänger an der Charité Berlin, Detlef Krüger. Der Seniorprofessor schätzt seinen Kollegen durchaus, hat aber doch eine eigene Meinung zu den gebräuchlichen Tests, zum Lockdown und zur Gefährlichkeit des Coronavirus. Er hält das Coronavirus für noch nicht einmal gefährlicher als bestimmte Varianten von Grippeviren.

    Ich persönlich denke, dass hier gesamtgesellschaftlich aber so viele sich überschneidende Faktoren eine Rolle spielen, dass man natürlich Entscheidungen auf einer viel breiteren Basis aus den verschiedensten Bereichen von Wissenschaft und Gesamtgesellschaft treffen muss, als nur aufgrund des Rats einzelner Virologen. So würde ich – um allein bei der Medizin zu bleiben – hier auch mehr Infektions- und Intensivmediziner an Bord holen. Und wir haben gerade gelernt, dass auch Rechtsmediziner und Pathologen äußerst wichtige Einsichten vermitteln könnten (8). Krüger bekommt natürlich im Gegensatz zu seinem Nachfolger keine öffentliche Aufmerksamkeit – also ist sein Statement im SPUTNIK erschienen (und kann damit als unseriös abgetan werden). Es ist aber wert und wichtig, seinen Vorschlag der vernetzten Wissenschaft aufzugreifen.

    Dr. Shiva Ayyadurai ist ein Wissenschaftler, der in komplexen Zusammenhängen und in Systemen denken kann. Er studierte am „Massachusetts Institute of Technology“ (MIT), schloss mit einem doppelten Master in Informationsvisualisierung und Maschinenbau ab und promovierte in Bioengineering im Bereich Systembiologie. 2007 wurde ihm ein Fulbright-Stipendium zugesprochen, um die Integration der traditionellen indischen Siddha-Medizin in die moderne Systembiologie zu untersuchen.(9) Als selbständiger Unternehmer von „Millennium Cybernetics“ entwickelt er in seiner Firma Software zur automatischen Verwaltung von E-Mails.(10)

    Dr. Shiva
                Ayyadurai, Systembiologe
    Dr. Shiva Ayyadurai, Systembiologe [10]

    Im Rahmen der Systembiologie und auf der Basis mathematischer Modelle kam Ayyadurai zu dem Schluss, dass gentechnisch veränderte Sojabohnen im Vergleich zu naturbelassenem Soja einen höheren Anteil des krebserregenden Formaldehyds und gleichzeitig einen niedrigeren Anteil des Antioxidans Glutathion enthalten. Das war nicht im Sinn der multinationalen Agrarkonzerne. Der Bericht wurde unter anderem von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit zurückgewiesen. Ayyadurai bot 2016 Hillary Clinton 10 Millionen Dollar für ihren Präsidentschaftswahlkampf an, falls sie seine Forschungsergebnisse widerlegen könnte.(11)

    Der unabhängige Streiter legt auch in der Coronakrise den Finger in die Wunde. In einem Interview vom 21.4.2020(12) kritisiert er nicht nur die Corona-Panik, sondern auch die Tatsache, dass Organisationen wie die Gates-Stiftung die medizinische Behandlung der Menschen diktieren. Zunächst stellt der Systembiologe einmal klar, dass jeder Mensch eine wandelnde Keimfabrik ist. Zum Verständnis ist es wichtig, dass ein geschwächtes Immunsystem in seiner Funktion beeinträchtigt ist und bei alten Menschen oder ungünstigen Bedingungen überreagieren kann. Dann werden nicht nur die Virenteilchen angegriffen, sondern auch das Zellgewebe. Die Wissenschaft habe sich immer weiter vom Erkennen komplexer Zusammenhänge entfernt; so werde untersucht, wie zwei verschiedene Eiweiße miteinander reagieren, doch werde die systemische Dimension vernachlässigt. Die Behandlung erfolge nach dem Muster Symptom – Medikament. Die Wechselwirkungen innerhalb eines ganzen Organismus sind kein Thema.

    „Warum werden gesunden wie kritisch kranken Menschen mit beeinträchtigtem Immunsystem die gleichen Arzneien verschrieben und ganze Wirtschaftsysteme zerstört, was übrigens auch eine fundamentale Überreaktion ist?“ fragt Ayyadurai. Längst sei unsere Gesellschaft strukturell nicht mehr gesund: „Wenn die öffentliche Gesundheit wichtig ist, dann sollte über das Übergewicht von 30 % der US-Bevölkerung und die Auto-Immunerkrankungen von 54 % der US-Jugendlichen gesprochen werden.“

    Der unglückliche Zusammenschluss und die Konsolidierung der großen Krankenhäuser und der Pharma Großkonzerne samt Verschmelzung der Medien habe dazu geführt, dass eine recht überschaubare Gruppe von Menschen die Narrative kontrollieren kann – das sei nicht einmal eine Verschwörungstheorie. Ayyadurai verweist auf Noam Chomskys Publikation „Manufacturing Consent: The Political Economy of the Mass Media“.(13) Die edle Pflicht der Wissenschaft bestehe darin, die Wahrheit zu vermitteln oder zumindest kontroverse Diskussionen über Forschungsergebnisse zuzulassen.

    Der Systembiologe hält die Krise für den größten Angst machenden Schwindel überhaupt. Das Ganze diene eigentlich dazu, das Wirtschaftssystem zu zerstören – in den USA seien bereits 17 Millionen arbeitslos – und nach den Plänen von Big Pharma und der WHO den Epidemiediensten gesetzlich Arzneibehandlungen vorzuschreiben. Big Pharma verliert Jahr für Jahr viel Geld durch die steigenden Investitionen in Forschung und Entwicklung, zugleich sind die Zuschüsse rückläufig. Immer mehr Pharmaprodukte geraten außerdem in die Kritik. Nun soll auf Impfstoffe gesetzt werden. Warum? Weil der Hersteller einer Arznei auf Schadensersatz verklagt werden kann – das waren rund 5 Mrd. US-Dollar über 13 bzw. 14 Jahre. Ein derartiges Risiko fällt bei Impfstoffen nicht an. Sie fallen unter dieselben Regelungen wie Biopharmaka. Impfhersteller können nicht verklagt werden, und falls doch, dann nur vor einem von der US-Bundesregierung betriebenen Gerichtshof für Impfsachen, wo wieder der Steuerzahler für alles aufkommt. Alles kein Thema für die Medien!

    Am 15. April trat Bill Gates in den Tagesthemen auf und verkündete, dass 7 Milliarden Menschen geimpft werden sollen:(14) Das hatte Ayyadurai vermutet! Bill Gates kennt sich nicht mit Biologie aus und hat nur ein Ziel: die Zwangsmedizin! Gates´ Partner sind Hillary Clinton, Marc Zuckerberg und die großen Pharmakonzerne. Ayyadurai ist überzeugt, dass sie eine Top-Down–Medizin betreiben wollen und gibt Ungläubigen den Rat: Folgen Sie der Spur des Geldes! Es stehen 7 Billionen US-Dollar wiederkehrende Einnahmen pro Jahr für die Pharmaindustrie auf dem Spiel. Seine abschließende Frage lautet: Haben Sie Bill Gates oder Marc Zuckerberg gewählt?(15)

    Am 25. April 2020 haben Konstantin Demeter und Torsten Engelbrecht in ihrem erhellenden Artikel „Das Zitier-Kartell“ die Wissenschaftler vorgestellt, die Merkels Lockdown goutieren: Sie sind alle in die Pharmalobby verstrickt!(16) Voran Merkels Ehemann Joachim Sauer, der seit 1997 im Forschungsbeirat des Fonds der Chemischen Industrie sitzt(17). Es folgte 2007 die Mitgliedschaft bei der Wissenschaftsakademie „Leopoldina“(18), deren Nähe zur Industrie und zur Politik auffällig ist. So ist kaum zu erwarten, dass die „altehrwürdige“ Akademie ein Thesenpapier vorlegt, das Merkels-Lockdown-Politik grundlegend kritisiert. In ihrem dritten ad-hoc-Thesenpapier vom 13. April forderte die Leopoldina, dass „die Forschung zu wirksamen Medikamenten und die Entwicklung von schnell und in großen Mengen verfügbaren Impfstoffen massiv vorangetrieben werden. Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina wird diesen Prozess eng begleiten“(19).

    Seit 2008 ist Sauer Mitglied des pharmanahen „European Research Council“ (ERC)(20). So wundert es nicht, dass der ERC zahlreiche Projekte für antivirale Medikamente und Impfungen gegen das Coronavirus(21) fördert. Diese von der Pharmaindustrie durchdrungenen Netzwerke machten 2019 auch die Wahl des Nanowissenschaftlers Mauro Ferrari zum neuen ERC-Präsidenten möglich, obwohl er Sitz und Stimme im Verwaltungsrat der kalifornischen Firma „Arrowhead Pharmaceuticals“ hatte.(22)

    Um die Pharmainteressen weltweit durchzusetzen, haben sich mächtige Netzwerke gebildet – mittendrin die Melinda Gates Foundation – die inzwischen die WHO(23) korrumpiert haben.

    In dem Artikel „Profiteure der Angst“ vom 25. April 2020 fragt Jens Lehrich den Schweizer Historiker und Friedensforscher Daniele Ganser, ob er die derzeitige Berichterstattung zu Corona für Propaganda hält. Und Gansers Antwort ist klar: „Ja, es ist Propaganda!“ Ganser macht in seinem neuen Buch „Imperium USA: Die skrupellose Weltmacht“ deutlich, dass die Regierenden sich bisher überhaupt nicht um die Gesundheit der Bevölkerung geschert haben. Kapitalinteressen standen und stehen im Vordergrund. So lautet sein Tipp: „Man sollte keinen Autoritäten glauben — also weder der WHO, noch Bill Gates, noch der deutschen Bundeskanzlerin. Denn diese haben oft genug bewiesen, dass sie sich nicht um unsere Gesundheit sorgen“(24). Jeder Mensch sollte sich selbst die Frage stellen: Was tue ich für meine Gesundheit? Wie beruhige ich mich, wenn ich Ängste habe? Denn diese schwächen nachweislich unser Immunsystem. Doch diese Ängste werden von den Medien regelrecht geschürt, Bilder von Särgen in Turnhallen und Kühl-LKWs, Meldungen von Massengräbern im Central Park. Daniele Ganser ist der Meinung, dass unser Geist absichtlich verwirrt wird:

    „Wir werden nicht darauf hingewiesen, dass sehr oft Ängste auch erzeugt werden und dass diese Ängste dazu dienen, um die Menschen zu lenken wie Schafe.“(25)

    In Phasen der Hoffnungslosigkeit rät er, hinaus in die Natur zu gehen, sich an ihrer Schönheit und Symmetrie zu erfreuen oder sich auf seine Atmung zu konzentrieren und die Atemzüge zu zählen.(26)

    „Wir brauchen eine positive Vision für das 21. Jahrhundert“ heißt es in dem Artikel weiter. „Weniger Gewalt — gegenüber Menschen und Tieren — und weniger Vergiftung und Zerstörung der Natur. Die Corona-Krise kann hier vielleicht als Katalysator wirken, der uns zeigt, dass nichts selbstverständlich und alles möglich ist. Kultivieren wir unsere Achtsamkeit (…) Lernen wir, wirklich an den Frieden zu glauben, denn dann erschaffen wir ihn auch.“ (27)

    Daniele Ganser hat unbequeme Fragen gestellt, sonst wäre er heute noch Professor. Unermüdlich setzt er sich für einen gerechten Frieden in der Welt ein.

    „Zu viele von uns halten ihn für nicht zu verwirklichen. Aber das ist ein gefährlicher, defätistischer Glaube. Er führt zu der Schlussfolgerung, dass der Krieg unvermeidlich ist, dass die Menschheit zum Untergang verurteilt ist, dass wir uns in der Gewalt von Kräften befinden, die wir nicht kontrollieren können. Doch dies stimmt nicht, das wusste auch Kennedy. Unsere Probleme sind von Menschen geschaffen, deshalb können sie auch von Menschen gelöst werden. Die Größe, die der menschliche Geist erreichen kann, bestimmt der Mensch selbst“(28).

    Quellen und Anmerkungen:

    1) https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/pressestatement-von-bundeskanzlerin-merkel-im-rahmen-der-who-spenden-videokonferenz-1746960

    2) Ebenda

    3) https://www.dw.com/de/dr-tedros-wer-ist-der-mann-an-der-spitze-der-who/a-53190682

    4) Anfrage „Bundesweite Kommunikation bzgl. Corona“ unter Verwendung der Gesetze Informationsfreiheitsgesetz Bund (IFG), Verbraucherinformationsgesetz (VIG), Umweltinformationsgesetz Bund (UIG) https://fragdenstaat.de/anfrage/bundesweite-kommunikation-bzgl-corona

    5) https://s-f.com/wirbleibenzuhause-scholz-friends-kommuniziert-in-der-corona-krise-fuer-das-bmg/

    6) Ebenda

    7) Kreativ-GF Markus Daubenbüchel steigt bei Scholz & Friends aus 8. April 2020

    8) Miguel Candela: Drosten-Vorgänger Krüger: „Corona nicht gefährlicher als Grippe“ – Exklusiv vom 25.4.20 unter https://de.sputniknews.com/interviews/20200425326953541-corona-gefahr-virologe/

    9) Anne Trafton: East meets West, MIT News, 17. September 2007

    10) Deborah Shapley: Dr. Email Will See You Now. MIT Technology Review, Ausgabe Januar/Februar 2000

    11) Tanya Lewis: A scientist just bet $10 million on a claim that GMOs are unsafe. Business Insider, 12. November 2015; Eric Kiefer: NJ Scientist Gives Hillary Clinton a $10 Million GMO Challenge. Patch.com, 1. Februar 2016

    12) Shiva Ayyadurai/ Jasmin Kosubek: Unter falscher Flagge“ vom 21.4.2020 https://www.youtube.com/watch?v=fdXd–E6LnU

    13) Edward S. Herman/ Noam ChomskyManufacturing Consent: The Political Economy of the Mass Media“

    14) Bill Gates und Corona Menschenfreund oder Geschäftemacher? 15.4.2020 unter https://www.tagesschau.de/faktenfinder/ausland/gates-stiftung-corona-101.html

    15) Shiva Ayyadurai/ Jasmin Kosubek: Unter falscher Flagge“ vom 21.4.2020 https://www.youtube.com/watch?v=fdXd–E6LnU

    16) Konstantin Demeter, Torsten Engelbrecht: Das Zitier-Kartell Ob Streeck oder Leopoldina — viele Wissenschaftler, die Merkels Lockdown goutieren, sind mit der Pharmalobby verstrickt vom 25.4.2020 unter: https://www.rubikon.news/artikel/das-macht-kartell

    17) https://www.vci.de/ergaenzende-downloads/fonds-kuratorium-2017-01-01.pdf

    18)https://www.leopoldina.org/mitgliederverzeichnis/mitglieder/member/Member/show/joachim-sauer/

    19) Konstantin Demeter, Torsten Engelbrecht: Das Zitier-Kartell Ob Streeck oder Leopoldina — viele Wissenschaftler, die Merkels Lockdown goutieren, sind mit der Pharmalobby verstrickt vom 25.4.2020 unter: https://www.rubikon.news/artikel/das-macht-kartell

    20) https://www.leopoldina.org/fileadmin/redaktion/Mitglieder/CV_Sauer_Joachim_D.pdf

    21) https://erc.europa.eu/list-erc-funded-research-projects-related-coronavirus

    22) https://arrowheadpharma.com/about/

    23) So wird auch die Weltgesundheitsorganisation nur noch zu einem Fünftel durch Beiträge der Mitgliedsländer finanziert. Der größte Einzelzahler war 2018 die USA mit gut 281 Millionen Dollar (257 Millionen Euro)- diese haben ihre Beiträge aktuell jedoch eingefroren. Der Rest der Ausgaben wird aus privaten Geldern bestritten. Mit fast 229 Millionen Dollar (210 Millionen Euro) machte die Bill and Melinda Gates Foundation 2018 dabei die größte Spende – bestimmte aber auch, für welche Programme das Geld verwendet werden soll.

    24) https://www.rubikon.news/artikel/profiteure-der-angst-2

    25) Elisa Gratias: Profiteure der Angst, 25. 4.2020 unter: https://www.rubikon.news/artikel/profiteure-der-angst-2

    26) Ebenda

    27) Ebenda

    28) Daniele Ganser, „Imperium USA: Die skrupellose Weltmacht“, S. 18

    +++

    Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung.

    +++

    Bildquelle:  Tashatuvango / shutterstock

    +++

    KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.>


    ========

    Italien mit Coronaviruspanik am 29.4.2020

    Sputnik-Ticker online, Logo

    Lockdown in Italien 29.4.2020: Mafia-Bosse kommen wegen Corona19 frei mit Hausarrest - die Mafia könnte sich reorganisieren:
    Corona-Freigang für Mafiabosse: „Risiko von Wiedererstarken der Mafia extrem hoch“



    ========

    Spanien mit Coronaviruspanik am 29.4.2020

    RT Deutsch online, Logo

    29.4.2020: Spanien hat eine neue Armut - dank Corona19:
    Spanien: Hunderte stehen nach schweren Wirtschaftseinbrüchen wegen Corona für Lebensmittelhilfe an


    ========

    Tschechien mit Coronaviruspanik am 29.4.2020

    Epoch Times online, Logo

    29.4.2020: Tschechiens Senatspräsident Kubera stand vor seinem Tod unter starkem chinesischen Druck – Witwe findet zwei Drohbriefe

    ========

    Schweiz mit Coronaviruspanik am 29.4.2020

    Uncut news
                  online, Logo

    SCHLUSS mit Maske 29.4.2020: Schweiz hebt Maskenpflicht für Kinder auf:
    Schweiz: Lockerung ohne Maskenpflicht | Kinder werden nicht krank!

    https://uncut-news.ch/2020/04/29/lockerung-ohne-maskenpflicht-kinder-werden-nicht-krank/



    20 minuten
                  online, Logo

    Schweiz 29.4.2020: Offiziell 143 neue Corona19-Infektionen in 24 Stunden:
    Schweiz: 143 zusätzliche Corona-Fälle innerhalb eines Tages

    Die Corona-Krise dauert weiterhin an. Alle News zum Coronavirus in der Schweiz im Ticker.


    20 minuten
                  online, Logo

    Schweiz 29.4.2020: Abstand+Hygiene bleibt - Restaurants öffnen ab 11.5.2020 mit max. 4 Personen pro Tisch - Konzerte+Spiele über 1000 Personen bis Ende August verboten - Sport-Trainings ab 11.5.2020 erlaubt, im Breitensport in Kleingruppen von bis 5 Personen, im Profisport normal - Ligasport ab 8.6.2020 - Schulunterricht ab 11.5.2020, Matura fällt aus - Fluggesellschaften Swiss+Edelweiss bekommen Kohle:
    Corona-Krise: Das sind die Entscheide des Bundesrats

    Der Bundesrat hat an seiner Sitzung gleich mehrere Entscheide gefällt. So sehen die Entscheide aus.

    Abstands- und Hygieneregeln gelten nach wie vor

    Der Bundesrat wird die Auswirkungen der Lockerungen auf die Entwicklung der Epidemie mit einem Monitoring genau beobachten. Die Lockerungsschritte werden mit Schutzkonzepten begleitet. Alle Betriebe und Einrichtungen müssen ein Schutzkonzept haben, das sich entweder auf ein Branchenkonzept oder auf die Vorgaben des Bundesamts für Gesundheit (BAG) und des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco) abstützt.

    Vorsichtige Öffnung der Gastronomie ab dem 11. Mai

    Ab dem 11. Mai können Gastrobetriebe unter strengen Auflagen wieder öffnen. In einem ersten Lockerungsschritt sind an einem Tisch maximal vier Personen oder Eltern mit Kindern erlaubt. Alle Gäste müssen sitzen und zwischen den Gästegruppen sind zwei Meter Abstand oder trennende Elemente nötig. Über die weiteren Schritte entscheidet der Bundesrat am 27. Mai. Die etappierte Öffnung wird von Schutzkonzepten begleitet und wurde mit Branchenvertreter besprochen.

    Grossveranstaltungen bis Ende August verboten

    Der Bundesrat hat zudem entschieden, dass Grossveranstaltungen mit mehr als 1000 Personen bis Ende August 2020 verboten bleiben. Damit will er Planungssicherheit schaffen. An Grossveranstaltungen ist das Übertragungsrisiko stark erhöht und die Rückverfolgung einer Ansteckung nicht möglich. Die Hygienemassnahmen und Abstandsregeln können zumeist nicht eingehalten werden. Vor den Sommerferien wird der Bundesrat die Lage neu beurteilen. Dabei berücksichtigt er die Politik der anderen Staaten. Am 27. Mai entscheidet er zudem, ab wann kleinere Veranstaltungen mit weniger als 1000 Personen wieder möglich sein werden.

    Sport-Trainings ab 11. Mai erlaubt

    Der Bundesrat lockert auch im Sport die Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Ab dem 11. Mai können im Breitensport wieder Trainings in Kleingruppen mit maximal fünf Personen, ohne Körperkontakt und unter Einhaltung der Hygiene- und Distanzregeln stattfinden. Im Leistungssport gelten weniger starke Einschränkungen, insbesondere dürfen Trainings auch mit mehr als fünf Personen stattfinden. Der Bundesrat sieht zudem vor, in den Profiligen den Spielbetrieb unter Ausschluss der Öffentlichkeit ab 8. Juni 2020 zuzulassen.

    Gymnasiale und Berufsmaturität können auf Erfahrungsnoten setzen

    Die kantonalen Gymnasien können dieses Jahr auch auf die schriftlichen Maturitätsprüfungen verzichten, nachdem die Erziehungsdirektorenkonferenz EDK bereits beschlossen hatte, die mündlichen Prüfungen nicht durchzuführen. Weiter wurde beschlossen, dass die Berufsmaturität 2020 ganz auf Erfahrungsnoten basierend erworben wird. Hier ist der Bund allein zuständig.

    Kantone entscheiden, wie der Unterricht durchgeführt wird

    In Primar- und Sekundarschulen darf ab dem 11. Mai wieder Präsenzunterricht durchgeführt werden. Dafür hat das BAG zusammen mit der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren Vorgaben für Schutzkonzepte festgelegt. Die Kantone und Gemeinden werden bis zum 11. Mai 2020 die Umsetzung regeln und dabei die lokalen Gegebenheiten berücksichtigen. Die Schulen erhalten die Möglichkeit, den Unterricht im Klassenzimmer flexibel zu gestalten. An Gymnasien sowie an Berufs- und Hochschulen dürfen ab dem 11. Mai Veranstaltungen mit bis zu fünf Personen wieder abgehalten werden. Dies gilt auch für den Musikunterricht. Prüfungen können durchgeführt werden, wenn die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Präsenzveranstaltungen in grösseren Gruppen dürfen voraussichtlich ab dem 8. Juni wieder stattfinden.

    Rund 1,9 Milliarden Franken für Swiss und Edelweiss

    Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 29. April 2020 entschieden, die Fluggesellschaften Swiss und Edelweiss bei der Überbrückung von Liquiditätsengpässen mit Garantien zu unterstützen. Für die Wiederaufnahme des Flugverkehrs sind die Fluggesellschaften auf die Dienstleistungen der flugnahen Betriebe an den Landesflughäfen angewiesen. Darum sollen auch diese Betriebe bei Bedarf Unterstützung erhalten, sofern die strengen Bedingungen des Bundes eingehalten werden können. Der Bundesrat beantragt dem Parlament Verpflichtungskredite von insgesamt knapp 1,9 Milliarden Franken.>

    20 minuten online,
                      Logo

    29.4.2020: Maturaprüfung: «Bund denkt nicht an die Zukunft der Schüler»

    Der Bundesrat überlässt es den Kantonen, ob eine Maturitätsprüfung durchgeführt wird. Maturanden fühlen sich übergangen. Drei von ihnen erzählen 20 Minuten von ihren Sorgen.


    Kronenzeitung online,
                                Logo

    29.4.2020: Schweiz erlaubt Fussballmeisterschaft ab 8.6.2020 wieder - aber OHNE Publikum (!) ooooo...
    Früher als gedacht: Geisterspiele in der Schweiz ab 8. Juni erlaubt

    ========

    Libanon mit Coronaviruspanik am 29.4.2020

    Sputnik-Ticker online, Logo

    Libanon 29.4.2020: Proteste mit Feuer und Soldaten gegen Politik+Corona19 gleichzeitig:
    „Ein Spiel der Politiker“: Proteste im Libanon eskalieren mitten im Lockdown – Video


    ========

    "USA" mit Coronaviruspanik am 29.4.2020

    Kronenzeitung online,
                                Logo

    "USA" 29.4.2020: Rezession erwartet: US-Wirtschaft wegen Corona-Krise im freien Fall


    RT Deutsch online, Logo

    29.4.2020: Trump und Birx überführen kriminellen Reporter von Yahoo mit seinen Fake-News:
    Trump lässt Reporter mit Fake News auffliegen: "Wirst du dich jetzt entschuldigen?"

    https://deutsch.rt.com/kurzclips/101874-trump-laesst-reporter-mit-fake-news-auffliegen/

    <US-Präsident Donald Trump hat im Weißen Haus einen Reporter der Yahoo News attackiert, nachdem dieser eine Tabelle falsch verstanden hatte und seine falsche Schlussfolgerung daraus als Grundlage für eine Frage zum Stand der Tests auf das Coronavirus in den USA verwendete. Er behauptete, dass in Südkorea in Relation zur Bevölkerungszahl fünfmal mehr Tests als in den USA stattgefunden hätten. Trump bezeichnete das als Unwahrheit. Der Journalist behauptete: "Das ist wahr!" Doch Trump hatte recht.

    Der Yahoo-Reporter, Hunter Walker, hatte während der improvisierten Pressekonferenz im Anschluss an Trumps Treffen mit dem Gouverneur von Florida, Ron DeSantis, einen Vergleich zwischen den Testzahlen in den USA und in Südkorea aufgestellt.

    Herr Präsident, insgesamt hat Südkorea pro Kopf der Bevölkerung fünfmal mehr Tests durchgeführt als die USA. Warum ist das so?

    Trump antwortete ihm:

    Ich glaube nicht, dass das wahr ist.

    "Das ist wahr!", entgegnete Walker selbstsicher.

    Trump gab die Frage dann an Deborah Birx, die Coronavirus-Koordinatorin des Weißen Hauses, weiter, die sich erst einmal die tatsächlichen Zahlen besorgen musste. Wie sich dann herausstellte, lag Walker tatsächlich völlig falsch mit seiner These. 

    Ich möchte für unseren Yahoo-Gentleman nur klarstellen, dass die Tests in Südkorea bei elf von 100.000 lagen. Und wir liegen bei 17 pro Hunderttausend", so Birx.

    Die Aussage ermutigte Trump nochmal nachzutreten.  

    Wirst du dich entschuldigen, Yahoo? Deshalb sind Sie Yahoo und niemand weiß, wer zum Teufel Sie sind. Fahren Sie fort. Darum weiß niemand, wer Sie sind, auch ich nicht.

    Walker twitterte später, dass er eine Tabelle falsch gelesen hatte und sich dafür entschuldigte. Der Präsident bedankte sich bei einer späteren Veranstaltung bei Walker für die Entschuldigung und sagte, er wisse sie zu schätzen.



    ========

    Russland mit Coronaviruspanik am 29.4.2020

    Sputnik-Ticker online, Logo

    29.4.2020: Russland putzen:
    Russische Militärs entseuchen Gesundheitseinrichtungen in Bergen Südwestserbiens


    Kronenzeitung online,
                                Logo


    ========

    Latein-"Amerika"
    yyyyy

    Peru mit Coronaviruspanik am 29.4.2020

    El Trome online,
                  Logo

    29.4.2020: Peru meldet offiziell 34.000 Corona19-Infektinoen und 943 Corona19-Tote - Ernährung wird NIE ERWÄHNT:
    Casi 34 mil infectados y 943 fallecidos por COVID-19 en el Perú





    El Trome online, Logo

    https://trome.pe/actualidad/coronavirus-peru-aprueban-nuevo-protocolo-para-atencion-de-pacientes-con-covid-19-cuarentena-estado-de-emergencia-nndc-noticia/

    29-04-2020: Peru mata enfermos de Corona19 con una combinación de pastillas tóxicas - medicina natural NO MENCIONAN en hospitales - la ESCONDEN en el Ministerio de Salud: 
    Coronavirus Perú: aprueban nuevo protocolo para atención de pacientes con COVID-19

    La titular del Comando de Operaciones COVID-19, Pilar Mazzetti, indicó que las modificaciones a una resolución ministerial se realizaron tras analizar experiencias de otros países como también lo que ocurre en el Perú en el marco del tratamiento de pacientes con COVID-19.

    [...]

    Entre las acciones dispuestas en la citada norma figuran:

    a. Administrar antibióticos si existe sospecha de una infección bacteriana concomitante, de acuerdo a los patrones de resistencia y susceptibilidad microbiológica.

    b. Administrar antivirales si existe sospecha de una infección por influenza concomitante.

    c. Evitar el uso de Antiinflamatorios no esteroideos (AINES)

    d. Manejo de la respuesta inflamatoria

    En casos severos de infección por SARS-CoV-2, uno de los mecanismos que ocasionan el SDRA es la denominada “tormenta de citoquinas”, consistente en una respuesta inflamatoria no controlada resultante de la liberación de grandes cantidades de citoquinas pro-inflamatorias y quimioquinas por parte de macrófagos activados. El estado de “hiperinflamación” puede conducir al SDRA, fallo multiorgánico y finalmente a la muerte del paciente.

    Asimismo el dispositivo recuerda que la identificación temprana y el manejo oportuno de esta situación hiperinflamatoria podría mejorar la evolución de los casos de COVID-19.

    No obstante, señala que a pesar del limitado nivel de la evidencia científica disponible, la identificación temprana y el manejo oportuno de esta situación hiper-inflamatoria podrían mejorar la evolución de los casos de COVID-19.

    Luego la norma abarca el tema de marcadores de inflamación por cada caso de paciente con COVID-19 que son:

    • Linfopenia < 800 células/µL

    • Proteína C Reactiva > 100 mg/dL

    • Ferritina > 700 ng/mL

    • Dimero D > 1000 µg/mL

    • Deshidrogenasa láctica (DHL) > 350 U/L

    En los casos moderados (hospitalizados) de COVID-19, se presentan:

    • SO2 < 93% (FiO2 21%) o

    • Frecuencia respiratoria > 24 respiraciones por minuto, más

    • Un marcador de inflamación

    También se pone a consideración el uso de metilprednisolona, para el manejo del estado de hiperinflación, bajo la siguiente pauta:

    • Metilprednisolona, 500mg EV cada 24/ h. por 3 días.

    • Metilprednisolona 1mg/Kg, EV cada 12 horas por 5 días.

    En caso no se cuente con metilprednisolona, la alternativa es dexametasona 20mg. EV c/24 h. por 4 días.

    El uso de metilprednisolona o dexametasona en COVID-19, debe valorarse en cada caso, de manera individual, teniendo en cuenta las contraindicaciones, y evaluando los riesgos y beneficios de su indicación

    En los casos severos de COVID-19, con SDRA, e incremento de interleucina (IL-6 >40 pg/mL) ó dímero D > 1500 ng/ml o en incremento), se pone a consideración el uso de tocilizumab, bajo la siguiente pauta:

    • Tocilizumab en dosis única EV, peso ≥ 75 Kg: 600 mg, peso < 75 Kg: 400 mg

    Tocilizumab no se recomienda en casos de neutropenia (<500), plaquetopenia (< 50000), o sepsis por patógenos no COVID-19. El uso de tocilizumab, en COVID-19, debe valorarse en cada caso, de manera individual, evaluando los riesgos y beneficios de su indicación

    Manejo de los fenómenos tromboembólicos

    La infección por el SARS CoV-2 causante del COVID-19 puede predisponer a complicaciones trombo embolicas debido a una respuesta inflamatoria exagerada, activación plaquetaria, disfunción endotelial y estasis.

    Factores de riesgo para eventos trombo embólicos:

    • Movilidad reducida

    • Índice de masa corporal (IMC) > 30

    • Evento tromboembólico previo

    • Cáncer

    • Trombofilia

    Por ello, y a pesar del limitado nivel de evidencia científica disponible, se recibe la propuesta de la Sociedad Peruana de Hematología; y se pone a consideración el manejo de la enfermedad trombo embolica, de acuerdo al escenario clínico:


    En casos leves de COVID-19, que tienen manejo ambulatorio, se recomienda anticoagulación profiláctica, si es que presentan presenta factores de riesgo para eventos tromboembólicos, de acuerdo al siguiente cuadro:

    Para ellos, hay que tener en cuenta la dosis de acuerdo al peso y ajuste en caso de falla renal.

    Tanto para los casos leves, de manejo ambulatorio, como los casos moderados que salen de alta hospitalaria, se recomienda mantener la anticoagulación hasta el momento de la alta clínica relacionada a COVID-19.

    Luego de ello, la continuidad de la anticoagulación dependerá de la evaluación de cada caso en particular.

    Finalmente, respecto al seguimiento clínico presencial dispone que el equipo evaluador deberá contar con oxímetro de pulso y tomar la pulsioximetría durante su evaluación. En caso esta sea < 95%, indicara que el paciente se dirija al centro asistencial más cercano.>

    29.4.2020: Peru ermordet die Covid-19-Kranken mit einer Kombination von Pharma-Pillen - Naturmedizin wird in Spitälern NICHT ANGEWANDT und vom Gesundheitsministerium VERSCHWIEGEN:
    Coronavirus Peru: Neues Protokoll für die Versorgung von Patienten mit COVID-19 ist zugelassen

    <Der Leiter des COVID-19-Einsatzkommandos, Pilar Mazzetti, gab an, dass die Änderungen an einer Ministerresolution vorgenommen wurden, nachdem Erfahrungen aus anderen Ländern sowie die Ereignisse in Peru im Rahmen der Behandlung von Patienten mit COVID-19 analysiert wurden.
    [...]

    Zu den in der oben genannten Regel vorgesehenen Maßnahmen gehören:

    a. Verabreichen Sie Antibiotika, wenn der Verdacht auf eine gleichzeitige bakterielle Infektion besteht, entsprechend den Resistenzmustern und der mikrobiologischen Anfälligkeit.

    b. Bei Verdacht auf eine gleichzeitige Influenza-Infektion antivirale Medikamente verabreichen.

    c. Vermeiden Sie die Verwendung von nichtsteroidalen Antiphlogistika (NSAIDs).

    d. Management der Entzündungsreaktion

    In schweren Fällen einer SARS-CoV-2-Infektion ist einer der Mechanismen, die ARDS verursachen, der sogenannte "Zytokinsturm", der aus einer unkontrollierten Entzündungsreaktion besteht, die aus der Freisetzung großer Mengen entzündungsfördernder Zytokine und Chemokine resultiert durch aktivierte Makrophagen. Der Zustand der "Hyperinflammation" kann zu ARDS, Multiorganversagen und letztendlich zum Tod des Patienten führen.

    Ebenso erinnert die Anleitung daran, dass die frühzeitige Erkennung und rechtzeitige Behandlung dieser hyperinflammatorischen Situation die Entwicklung von COVID-19-Fällen verbessern könnte.

    Er weist jedoch darauf hin, dass trotz des begrenzten Niveaus verfügbarer wissenschaftlicher Erkenntnisse eine frühzeitige Identifizierung und rechtzeitige Behandlung dieser hyperinflammatorischen Situation die Entwicklung von COVID-19-Fällen verbessern könnte.

    Dann deckt die Norm-Anleitung das Problem der Entzündungsmarker für jeden Fall eines Patienten mit COVID-19 ab:

    • Lymphopenie <800 Zellen / µL

    • C Reaktives Protein> 100 mg / dl

    • Ferritin> 700 ng / ml

    • Dimero D> 1000 µg / ml

    • Milchsäuredehydrogenase (DHL)> 350 U / l

    In moderaten (hospitalisierten) Fällen von COVID-19 wird Folgendes dargestellt:

    • SO2 <93% (FiO2 21%) oder

    • Atemfrequenz> 24 Atemzüge pro Minute, mehr

    • Ein Entzündungsmarker

    Die Verwendung von Methylprednisolon wird auch für die Behandlung des Hyperinflationszustands gemäß den folgenden Richtlinien in Betracht gezogen:

    Methylprednisolon, 500 mg EV alle 24 / h. für 3 Tage.

    Methylprednisolon 1 mg / kg, EV 5 Tage lang alle 12 Stunden.

    Wenn Methylprednisolon nicht verfügbar ist, ist die Alternative Dexamethason 20 mg. EV alle 24 Stunden. für 4 Tage.

    Die Verwendung von Methylprednisolon oder Dexamethason in COVID-19 sollte in jedem Fall einzeln unter Berücksichtigung von Kontraindikationen und Bewertung der Risiken und Vorteile seiner Indikation bewertet werden.

    In schweren Fällen von COVID-19 mit ARDS und erhöhtem Interleukin (IL-6> 40 pg / ml) oder D-Dimer> 1500 ng / ml oder mehr) wird die Verwendung von Tocilizumab in Betracht gezogen, mit der folgenden Richtlinie:

    Tocilizumab-Einzeldosis EV, Gewicht ≥ 75 kg: 600 mg, Gewicht <75 kg: 400 mg

    Tocilizumab wird bei Neutropenie (<500), Thrombozytenerkrankung (<50.000) oder Sepsis von Nicht-COVID-19-Pathogenen nicht empfohlen. Die Anwendung von Tocilizumab in COVID-19 sollte in jedem Fall einzeln bewertet werden, wobei die Risiken und Vorteile seiner Indikation zu bewerten sind.

    Management von thromboembolischen Phänomenen

    Eine COVID-19-verursachende SARS-CoV-2-Infektion kann aufgrund einer übertriebenen Entzündungsreaktion, Thrombozytenaktivierung, endothelialen Dysfunktion und Stase zu thromboembolischen Komplikationen führen.

    Risikofaktoren für Thrombusembolieereignisse:

    • Reduzierte Mobilität

    • Body Mass Index (BMI)> 30

    • Vorheriges thromboembolisches Ereignis

    • Krebs

    • Thrombophilie

    Aus diesem Grund und trotz des begrenzten verfügbaren wissenschaftlichen Niveaus geht der Vorschlag der Peruanischen Gesellschaft für Hämatologie ein. und die Behandlung von thromboembolischen Erkrankungen wird gemäß dem klinischen Szenario in Betracht gezogen:



    In milden Fällen von COVID-19, die ambulant sind, wird eine prophylaktische Antikoagulation empfohlen, wenn sie Risikofaktoren für thromboembolische Ereignisse gemäß der folgenden Tabelle darstellen:



    Für sie muss die Dosis entsprechend dem Gewicht und der Anpassung bei Nierenversagen berücksichtigt werden.

    Sowohl für leichte als auch für ambulante und mittelschwere Fälle, die aus dem Krankenhaus entlassen wurden, wird empfohlen, die Antikoagulation bis zum Zeitpunkt der klinischen Entlassung im Zusammenhang mit COVID-19 aufrechtzuerhalten.

    Danach hängt die Kontinuität der Antikoagulation von der Bewertung jedes Einzelfalls ab.

    In Bezug auf die klinische Nachsorge von Angesicht zu Angesicht muss das Bewertungsteam über ein Pulsoximeter verfügen und während der Bewertung eine Pulsoximetrie durchführen. Wenn dies <95% ist, bedeutet dies, dass der Patient zum nächsten Gesundheitszentrum geht.>


    ========

    El Trome online,
                  Logo

    Lambayeque (Nord-Peru) 29.4.2020: Es sind Betten da, aber keine Ärzte:
    Lambayeque: “No tenemos médicos pero hay 60 camas con puntos de oxígeno desocupadas”

    Este es el dramático testimonio del jefe del Cuerpo Médico de dicho nosocomio que precisa que hay 60 camas con puntos de oxígeno pero no hay pe

    El Trome online,
                  Logo

    Piura (Nord-Peru) 29.4.2020: Polizei muss Essenspakete an Corona19-Angehörige verteilen:
    Piura: Policías reparten alimentos a familiares de pacientes con COVID-19 que permanecían en frontis de hospital

    El Trome online,
                  Logo

    Loreto (Dschungel-Peru) 29.4.2020: Markt Belén öffnet nur noch MoMiFr - noch mehr Terror durch die Diktatur von Vizcarra+Martos:
    Coronavirus en Perú: Mercado Belén solo atenderá lunes, miércoles y viernes en Loreto









    30.4.2020

    InfoSperber online,
            Logo

    30.4.2020: Neue Leichenuntersuchungen ergeben bei Corona19 Sars-CoV-2 mit schwerem Verlauf: Geschädigte Lunge, Herz, Hirn, Niere, Leber, Darm, Blutgerinnsel, Thrombosen, tödliche Schlaganfälle - Blutzuckersenker-Pillen ACE-Hemmer+Sartane begünstigen das:
    Covid-19 greift auch die Niere, das Herz und das Hirn an
    https://www.infosperber.ch/Artikel/Gesundheit/Covid-19-greift-auch-die-Niere-das-Herz-und-das--Hirn-an

    <Urs P. Gasche / 30. Apr 2020

    Risiko-Patienten sind nicht nur Menschen mit Lungenproblemen. Berichte aus den USA bestätigen den Infosperber-Bericht vom 23. März.

    Vor fünf Wochen informierte Infosperber darüber, dass Covid-19 nicht nur für Menschen mit Lungen- und Herzkreislauf-Problemen gefährlich sein kann, sondern wahrscheinlich auch für Menschen mit chronischen Krankheiten wie Diabetiker und Menschen mit deutlich zu hohem Blutdruck oder koronarer Herzkrankheit. Das bestätigen jetzt neue Befunde. Den endgültigen Nachweis könnten nur Autopsien an Covid-19-Verstorbenen bringen. Doch erstaunlicherweise werden solche in der Schweiz fast nirgends* und in Deutschland fast nur in Hamburg von Rechtsmediziner Klaus Püschel durchgeführt. Das Robert Koch-Institut RKI hatte sogar von Autopsien abgeraten, weil eine Ansteckungsgefahr bestehe. Pathologen protestierten. Erst seit kurzem empfiehlt das RKI Autopsien nun doch.

    «Sie sterben trotz künstlicher Beatmung»

    (*Nachtrag vom 1.Mai) Noch vor Hamburg begann offensichtlich Professor Alexandar Tzankov vom Universitätsspital Basel mit Obduktionen. Er habe bisher 41 an oder mit Corona Verstorbene obduziert, berichtete am 30. April das Online-Magazin «Republik». Zu den festgestellten Todesursachen: «Woran sind sie denn verstorben? Überraschend: Die wenigsten hatten eine Lungenentzündung. Vielmehr hat Tzankov unter dem Mikroskop eine schwere Störung der Mikrozirkulation in der Lunge festgestellt. Der Fluss der roten Blutkörperchen in die Lunge funktioniert nicht mehr; die Sauerstoffversorgung kollabiert. Tzankovs Vermutung: Gewissen Patienten könne man so viel Sauerstoff geben, ‹wie man will›. Sie sterben trotzdem.»

    Fast alle Organsysteme können unter dem Virus schwer leiden - [Schlaganfall mit Blutgerinnsel und Thrombosen wegen Sars-CoV-2]

    Unterdessen werden immer mehr Klinikberichte publik über die Behandlungen von Menschen, die an Corona schwer erkrankten. Es geht um mehr als um die Beatmung wegen Lungenproblemen. Die «Washington Post» berichtete über Menschen im Alter zwischen 30 und 40 Jahren, die ohne Symptome plötzlich einen Schlaganfall erlitten und dann auf Sars-CoV-2 positiv getestet wurden. Bei diesen Personen ohne Vorerkrankungen sind Blutgerinnsel und tödliche Thrombosen äusserst selten. Während der Autopsie eines der Verstorbenen sei der Pathologe erschrocken, weil das Blut im Gehirn Verklumpungen in den kleinen Gefässen aufwies.

    Autopsien anderer Patientinnen und Patienten in den USA zeigten, dass Sars-Cov-2 auch in Lunge, Herz, Hirn, Niere, Leber und Darm aktiv wurde und tödliche Störungen verursachte. Die Verklumpung des Blutes in kleinsten Gefässen stoppte die Durchblutung. Das Gewebe bekam keinen Sauerstoff mehr und starb ab. Dies wiederum beeinträchtigte und verhinderte die Funktionen von Lunge, Nieren und Herz. Das Virus verursachte ein Organversagen. Eine Beatmungsmaschine allein reicht in diesen Fällen nicht.

    [Verdacht, Thesen und Szenarien - ist alles nur Hypothese]

    Als molekulare Eintrittspforten für das Virus stehen insbesondere ACE2-Rezeptoren im Verdacht. Ein verbindendes Element sei möglicherweise der Blutkreislauf mit der Verteilung der Viren in alle Organe. Die körpereigene Abwehr könne schliesslich zu einer immunologischen Überreaktion führen. Das schreibt Wissenschaftsjournalist Joachim Müller-Jung in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Die Folge seien Schlaganfall, Blutgerinnsel, tödliche Thrombosen.

    Blutgerinnsel und vaskuläre Probleme könnten der Grund dafür sein, dass von 1700 Covid-19-Patienten, die in England an eine Beatmungsmaschine angeschlossen wurden, nur die Hälfte die Intensivstation lebend verlassen konnten.

    In einer noch nicht abschliessenden Studie italienischer Ärzte vom 22. April 2020, in der über die Autopsien von 38 verstorbenen Covid-19 Patienten berichtet wird, heisst es: «Unsere Daten unterstützen nachdrücklich die Hypothese von neueren klinische Studien, dass Covid-19 durch Blutgerinnungsstörung und Thrombose verkompliziert wird oder eng damit zusammenhängt.» Die Autoren fanden Thromben – Blutgerinnsel – bei 33 der 38 untersuchten Patienten.

    WHO-Definition greift zu kurz - [Corona19 Sars-Cov-2 ist Lungenschaden+fast alle Organe möglich]

    Die WHO nennt das Virus «Sars-Cov-2», wobei SARS für Severe Acute Respiratory Syndrome steht, zu Deutsch schweres akutes Atemwegssyndrom. Doch diese Definition ist höchstwahrscheinlich unzureichend. Denn das Virus kann nicht nur, und vielleicht nicht einmal hauptsächlich, die Lunge angreifen, sondern im ganzen Körper Blutgerinsel verursachen, die wiederum fast alle Organe erfassen können.

    Eine schwere Influenza-Grippe kann ebenfalls zu einer lebensbedrohlichen Erkrankung des Kreislaufs und zu einem Versagen mehrerer Organe führen (Sepsis). Doch Sars-Cov-2 kann mit Blutgerinnseln das ganze System zum Erliegen bringen. Das jedenfalls geht aus zahlreichen klinischen Berichten hervor. Wissenschaftlich gesicherte Daten gibt es noch nicht.

    [Leichter Verlauf von Corona19 fast ohne Symptome bleibt ein Rätsel]

    Warum die meisten Infizierten keine oder nur ganz leichte Symptome entwickeln, bleibt vorderhand ungeklärt. Doch zu den Risiko-Patientinnen und -Patienten gehören nicht nur Menschen mit schwachen Lungen und mit Herzproblemen, sondern unabhängig davon sind Menschen mit chronischen Krankheiten wie hoher Blutdruck, Diabetes oder Herzinfarkt gefährdet.

    [Pharma-Pillen begünstigen schweren Verlauf von Corona19: Blutzuckersenker ACE-Hemmer+Sartane]

    Es gibt starke Hinweise, dass diejenigen Patienten, die ACE-Hemmer oder Sartane einnehmen, vom Coronavirus besonders betroffen sind. Diese beiden Medikamentengruppen erhöhen im Körper die ACE2-Enzyme. Und ausgerechnet diese ACE2-Enzyme dienen Coronaviren als Einfallstor in den Körper. Allerdings warnen US-Fachgesellschaften davor, ACE-Hemmer oder Sartane ohne ärztliche Begleitung abzusetzen oder durch andere Blutdrucksenker zu ersetzen.

    Das Risiko von Thrombosen im Krankheitsverlauf durch Covid-19 sei so hoch, dass den Patienten «möglicherweise prophylaktisch Blutverdünner verabreicht werden sollten», erklärt ein Forscherteam unter Leitung des New Yorker Arztes Behnood Bikdeli in der Fachzeitschrift «Journal of The American College of Cardiology». «Ich habe in meiner Karriere hunderte Blutgerinnsel gesehen, aber noch nie so viele anormale extreme Fälle», schreibt Bikdeli.

    ____________

    *Ursprünglich hiess es hier «nicht». Leser machten darauf aufmerksam, dass in Basel Autopsien durchgeführt wurden.>










    1.5.2020

    Medizinisches über Coronavirus am 1.5.2020

    Epoch Times online, Logo

    1.5.2020: In JEDER Regierung sollte ein Ernährungsberater sein:
    Unterschätztes Risiko? – Uni Hohenheim: Gesunde Ernährung bei COVID-19-Risiko besonders wichtig
    https://www.epochtimes.de/gesundheit/unterschaetztes-risiko-uni-hohenheim-richtige-ernaehrung-bei-covid-19-risiko-besonders-wichtig-a3228950.html

    <Forscher der Universität Hohenheim warnen vor der Unterschätzung von Fehl- und Mangelernährung im Zusammenhang mit einer COVID-19-Erkrankung. Dabei könnten sich nicht nur für ältere Menschen und solche mit Vorerkrankungen Risiken ergeben, sondern auch bei Kindern mit ungesunder Ernährung.

    Die Universität Hohenheim in Stuttgart weist in einer Pressemitteilung auf einen möglicherweise bisher wenig beachteten Umstand im Zusammenhang mit einer COVID-19-Erkrankung hin. Demnach seien Personen, die „aufgrund von Alter und Vorerkrankungen zu falscher und mangelhafter Ernährung neigen – oder diese während der Intensivbehandlung entwickeln oder verstärken“ besonders gefährdet, so die Forscher.

    Der Ernährungsmediziner Prof. Dr. med. Stephan C. Bischoff weist darauf hin, dass zu diesem Personenkreis auch Kinder gehören können. Er rät den Ärzten deshalb, auch den Ernährungszustand eines Patienten im Blick zu behalten und den gefährdeten Personen, sich einer präventiven Untersuchung zu unterziehen.

    „Ein guter Ernährungszustand der Patienten reduziert deutlich die Wahrscheinlichkeit, einen schweren Verlauf der Erkrankung durchzumachen, bleibende Folgeschäden zu entwickeln oder gar zu versterben,“ sagt Prof. Dr. med. Stephan C. Bischoff, Ernährungsmediziner, Uni Hohenheim.

    Das Virus befalle zwar hauptsächlich die Atemwege, doch die Erkrankung könne auch mit Übelkeit, Erbrechen und Durchfall einhergehen, so Bischoff. Dadurch werde dann die Nahrungsaufnahme und -verwertung zusätzlich beeinträchtigt. Skelettmuskulatur werde verstärkt abgebaut und es könne zu zusätzlichen Krankheiten oder sogar einer Behinderung führen.

    Auf die Ernährung achten

    Laut dem Ernährungsspezialisten seien Fehl- und Mangelernährung sowie Übergewicht in unserer Gesellschaft auch bei Kindern ein durchaus präsentes Phänomen. „Mit diesen Vorbelastungen steigt das Risiko für eine virale Lungenentzündung und einen lebensbedrohlichen Infektionsverlauf.“

    Deshalb sollten „Prävention, Diagnose und Behandlung von Unter- und Fehlernährung“ ein fester Bestandteil der COVID-19-Behandlung sein – routinemäßig, rät Prof. Bischoff.

    Hohe Vitamindosen keine Infektionsabwehr

    Gefährdete Personen sollten deshalb bereits im Vorfeld auf ihre Ernährung achten und sich gegebenenfalls von erfahrenen Ernährungsberatern oder Ernährungsmedizinern beraten lassen. So könne eine eventuell benötigte Ernährungsergänzung mit Vitaminen und Mineralstoffen für eine optimale Infektionsabwehr erreicht werden.

    Der Experte weist aber darauf hin, dass es bisher keinen Beweis dafür gebe, dass bei „gut ernährten, gesunden Personen“ die routinemäßige Verwendung von Mikronährstoffen in hohen Dosen eine COVID-19-Infektion verhindern könne oder sich der Krankheitsverlauf verbessern ließe.

    Fit bleiben in Quarantäne

    Sollte man wegen des Verdachts auf COVID-19 unter Quarantäne gestellt werden, ist es besonders wichtig, sich regelmäßig körperlich zu betätigen. „Die 14-tägige Quarantäne zu Hause fördert jedoch eine sitzende oder liegende Lebensweise, z. B. vor dem Fernseher oder dem Computer. In der Folge nehmen die regelmäßige körperliche Aktivität und damit der Energieverbrauch ab,“ so Prof. Bischoff.

    Dies könne zu einer Verschlechterung chronischer Erkrankungen, Gewichtszunahme, dem Abbau von Skelettmuskulatur sowie einer reduzierten Immunantwort führen. Als Folge sieht der Mediziner ein erhöhtes Risiko der Erkrankung der Quarantäne-Person, auch ohne Infizierung mit dem Virus.

    Der Wissenschaftler rät deshalb zu einfachen Kräftigungsübungen, Balancetraining und Dehnübungen, bzw. einer Kombination derselben.

    Zehn praktische Empfehlungen

    Im Rahmen einer Expertenempfehlung der Europäischen Gesellschaft für klinische Ernährung und Stoffwechsel (ESPEN) in Kooperation mit der WHO wurde ein Leitfaden mit zehn praktischen Empfehlungen herausgegeben. Prof. Bischoff gehört zu dem internationalen Autorenteam, welches sich mit dessen Erstellung beschäftigt hat.

    In dem Leitfaden finden auch behandelnde Ärzte konkrete Behandlungsvorschläge. ESPEN gilt als weltgrößte Fachgesellschaft für Ernährungsmedizin und setzt sich für hohe ethische Standards in Praxis und Forschung ein. In ihr sind mehrere tausend medizinische Fachkräfte aus ganz Europa zusammengeschlossen.

    Veröffentlicht wurde der Leitfaden in der Fachzeitschrift „Clinical Nutrition“. (sm)

    [DOWNLOAD, pdf: ESPEN expert statements and practical guidance for nutritional management of individuals with SARS-CoV-2 infection“]>

    ========

    Epoch Times online, Logo

    1.5.2020: Von Madrid bis Teheran – Lockerungen der Einschränkungen

    ========

    Sputnik-Ticker online, Logo

    1.5.2020: Trump will Beweise dafür „gesehen“ haben, dass Virus aus Labor stammt


    ========

    Sputnik-Ticker online, Logo

    1.5.2020: WHO: China verwehrt Zugang zu Ermittlungen zu Corona-Ursprung


    ========

    RT Deutsch online, Logo

    Mühldorf in Bayern 1.5.2020: Corona19 hat sehr viele Variationen - und das stresst:
    Einblicke in Corona-Krankenhaus in Bayern: "Krankheit verläuft inhomogen und hat viele Gesichter."


    https://deutsch.rt.com/kurzclips/102023-einblicke-in-corona-krankenhaus-in-bayern/

    <In Mühldorf in Bayern ist ein ganzes Krankenhaus für die Behandlung von Coronavirus-Patienten umgerüstet worden. Dank des vergleichsweise gut gerüsteten Gesundheitssystems konnten Zustände wie in Italien oder den USA verhindert werden. Dennoch ist die Belastung im Klinik-Alltag durch das Coronavirus groß, wie Oberarzt Daniel Heidenkummer schildert. Die Aufnahmen aus dem Krankenhaus gewähren Einblicke in diese besondere Situation vor Ort.

    Der Oberarzt am InnKlinikum Altötting und Mühldorf sagt über das Virus und den Krankheitsverlauf: 

    Die Corona-Erkrankung ist eine sehr inhomogene Krankheit, da sie viele Gesichter hat und es keinen einheitlichen Behandlungsprozess gibt. Die Belastungen sind sicherlich in dem Maße groß, dass wir täglich mit einer hoch ansteckenden Krankheit zu tun haben und das Behandlungsschema nicht klar definiert ist.

    Heidenkummer leitet die Behandlung von COVID-19-Patienten in der Klinik nahe der deutschen Grenze zu Österreich. Problematisch sei auch das Besuchsverbot, sagt er. Jenen Kummer, den sie sonst Freunden und Verwandten erzählen, wird nun dem Personal kundgetan. Das muss sich dadurch mehr dem emotionalen Wohlbefinden der Patienten widmen. Und am Ende ihrer Schicht nehmen die Mitarbeiter dann den coronabedingten Stress mit nach Hause. 


    ========






    Kapitalismus mit Coronaviruspanik am 1.5.2020

    Epoch Times online, Logo

    Musk-Tweet: Kurs zu hoch – Tesla-Aktie fällt deutlich

    Musk verglich den Lockdown-Terror mit dem Terror im Dritten Reich.

    El Trome online,
                  Logo

    Peru 1.5.2020: Im Vraem-Tal sinkt der Preis für Kokainblätter um 58% wegen der Corona19-Weltkrise:
    Vraem: Devida reporta caída de un 58% en el precio de la cocaína a causa de la crisis mundial por el coronavirus

    UNO online, Logo

    Peru 1.5.2020: Diktator Vizcarra und Militarist-Verteidigungsminister Martos lassen keine Entlassung von Gefangenen zu - sie sollen alle an Corona19 sterben:
    Gobierno no permitirá que criminales salgan de prisiones




    Umweltschutz mit Coronaviruspanik am 1.5.2020



    Tierwelt mit Coronaviruspanik am 1.5.2020

    Kronenzeitung online,
                                Logo





    Deutschland mit Coronaviruspanik am 1.5.2020

    Epoch Times online, Logo

    Lockdown in D 1.5.2020: Hotels und Restaurants gehen wegen der zionistischen Frau Mossad-Merkel Bankrott:
    „Das Wasser steht uns bis zum Hals“ –DeHoGa-Protest im „Tourismusland Nr.1“

    Wütende Hoteliers, gefrustete Gastronomen. Der Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern steht vor dem Aus. Die Existenz der Unternehmer ist bedroht. Auf einer Demonstration in Waren (Müritz) machten sie ihrem Ärger Luft. Mehr»


    Journalistenwatch online, Logo

    1.5.2020: Kriminelle Frau Mossad-Merkel will Deutschland zum Entwicklungsland machen - das war doch schon 1945 vorgesehen!
    Brandgefährliche Gesetzesentwürfe der Bundesregierung: Sonderrechte für Immune und endloser Ausnahmezustand?

    Journalistenwatch online, Logo

    1.5.2020: Kriminelle Frau Mossad-Merkel will mittels Corona19 die Super-DDR, wo niemand nichts mehr darf:
    Merkels Transformation: Mit Corona in den Klimasozialismus

    Journalistenwatch online, Logo

    Sachsen-Anhalt 1.5.2020: Haseloff vs. Gastronomie: Eingeschränkter Betrieb erst Ende Mai

    Selbstherrlich und selbstverliebt entscheidet der Landesfürst von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff (CDU), einfach mal so, der Gastronomie endgültig den Saft abzudrehen. Und das, obwohl Sachsen-Anhalt vom Coronavirus bislang relativ verschont wurde.

    Journalistenwatch online, Logo

    1.5.2020: Merkel schiebt den Ball den Bundesländern zu - spinnt denn die?
    Merkel zu Öffnungsschritten: Das letzte Wort haben die Bundesländer



    ========

    Österreich OHNE Coronaviruspanik am 1.5.2020

    Kronenzeitung online,
                                Logo


    Kronenzeitung online,
                                Logo

    https://www.krone.at/2143904

    Facebook Logo

    1.5.2020: Terror der Regierung Kurz gegen Kinder: Turnverbot und Singverbot wegen Corona19? Heilende Glückshormone werden unterdrückt:
    aus: Facebook: Andrea Gudics - https://www.facebook.com/andrea.gudics

    Warum gibt es diese blőden Regelungen, dass bei uns in den Schulen keine Kunst- Sportunterricht geben wird. Man darf nicht mehr tanzen und singen. Was ist denn los???

    =======

    GB mit Coronaviruspanik am 1.5.2020

    RT Deutsch online, Logo

    Aufgrund mehrerer Corona-Infizierter hatte das britische Kreuzfahrtschiff "Breamar" in der Karibik keinen Hafen mehr finden können, in dem es anlegen durfte. Nach über einer Woche erteilte dann Kuba die Erlaubnis, in einen Hafen einzulaufen. Die Passagiere sind dankbar.


    ========

    Italien mit Coronaviruspanik am 1.5.2020

    Sputnik-Ticker online, Logo

    Bergamo 1.5.2020: Russen heilen in Bergamo Corona19 - aber der Artikel verschweigt wie:
    Russische Militärärzte heilen 62 Corona-Infizierte im Feldlazarett von Bergamo

    „Russische Militärärzte und italienische Mediziner haben 62 Corona-Infizierte im Feldlazarett in der Stadt Bergamo geheilt“, heißt es in der Mitteilung.

    Laut dem Chef des russischen Ärzteteams in Italien, Oberstleutnant Alexander Jumanov, ist die Zahl der geheilten Patienten „ein sehr guter Wert“: Zuvor seien insgesamt 93 Patienten ins Krankenhaus aufgenommen worden. [31 sind also gestorben].

    Das Ministerium zitierte unter anderem die italienische Ärztin Ornella Spaninello, die sich von der Hilfe der russischen Mediziner, darunter auch in der Intensivstation, „sehr zufrieden“ zeigte:

    „Wir können immer Hilfe von den Russen bekommen, und wir arbeiten zusammen. Ich möchte die hohe Professionalität Ihrer Dolmetscher hervorheben, die unser Zusammenwirken ermöglicht“, sagte sie.

    Acht russische Ärzteteams sind im Feldlazarett in Bergamo, das über 142 Betten verfügt, tätig. 32 Militärärzte und Krankenschwestern sowie -pfleger sind in drei Schichten rund um die Uhr im Einsatz.

    Inzwischen haben Soldaten der russischen Truppen für atomaren, biologischen und chemischen Schutz gemeinsam mit italienischen Militärs weitere vier Altersheime in der Stadt Brescia der italienischen Region Lombardei keimfrei gemacht und anliegende Straßen gereinigt.

    Insgesamt konnten russische Epidemiologen und ABC-Spezialisten zusammen mit italienischen Militärs Altersheime in mehr als 90 Ortschaften der Region Lombardei desinfizieren. Dabei wurden 102 Gebäude und mehr als 260.000 Quadratmeter Straßen mit Desinfektionsmitteln bearbeitet.

    asch/ae/sna>

    ========

    Ungarn mit Coronaviruspanik am 1.5.2020

    Kronenzeitung online,
                                Logo

    Weniger Lockdown in Ungarn 1.5.2020:
    Ungarn öffnet Grenze: Geschäftsreisende aus Österreich dürfen einreisen


    ========

    Serbien mit Coronaviruspanik am 1.5.2020


    ========

    Schweiz mit Coronaviruspanik am 1.5.2020

    20 minuten
                  online, Logo
    Um die Wirtschaft anzukurbeln, gibt es in einer
                    Walliser Gemeinde ein Geschenk.

    Weniger Lockdown in Bagnes (Unterwallis) 1.5.2020: Aktion für 1 Million Stutz: Bons für 120 Stutz Konsum an jeden Einwohner verteilt:
    Wegen Corona: Walliser Gemeinde verteilt 120-Franken-Bon an jeden Einwohner

    Die Unterwalliser Gemeinde Bagnes will eine Million Franken als Unterstützung für die Bevölkerung und die Wirtschaft bereitzustellen.

    20 minuten
                  online, Logo 20 minuten
                  online, Logo

    Schweiz 1.5.2020: Corona19 bringt Hotels ins Wanken:
    Konkurswelle: Jedes vierte Hotel steht vor dem Aus

    Die Tourismusbranche trifft die Corona-Krise besonders hart. Trotz Staatshilfen sind viele Betriebe in ihrer Existenz bedroht.



    ========

    "USA" mit Coronaviruspanik am 1.5.2020

    Epoch Times online, Logo

    Gegen Lockdown: Chicago 1.5.2020: Demonstranten gegen Ausgangssperren organisieren sich:
    USA: Bewaffnete Demonstranten dringen ins Parlament von Michigan ein



    ========

    Kr. NATTO (NATO) mit Coronaviruspanik am 1.5.2020



    ========

    Russland mit Coronaviruspanik am 1.5.2020

    Sputnik-Ticker online, Logo

    1.5.2020: Sie meinen, putzen hilft - und von Ernährung spricht niemand!
    Sechste Desinfektion zur Corona-Eindämmung in Moskau begonnen





    ========

    Afrika mit Coronaviruspanik am 1.5.202

    20 minuten online, Logo

    Weniger Lockdown 1.5.2020: Südafrika nach 5 Wochen Lockdown: Schlangestehen für Essensausgabe - ganze Teile der Bevölkerung sind auf dem Level 0 angekommen:
    Nach Lockdown: Tausende Südafrikaner stehen für Essen an

    https://www.20min.ch/story/tausende-suedafrikaner-stehen-fuer-essen-an-817322872406

    Nach fünf Wochen stricktem Lockdown haben die Bewohner in den Slums von Pretoria kaum mehr zu Essen. Bei einer Verteilaktion einer NGO bildete sich eine vier Kilometer lange Menschenschlange.

    La República
                  del Perú, Logo


    ========

    Latein-"Amerika"


    Peru mit Coronaviruspanik am 1.5.2020

    La República
                  del Perú, Logo

    Peru 1.5.2020: Gesundheitsministerium meldet 73 Corona19-Tote in 24 Stunden - insgesamt 1124:
    Minsa confirma que ya son 1.124 los fallecidos por COVID-19
    https://larepublica.pe/sociedad/2020/05/01/coronavirus-en-peru-cuarententa-muertes-minsa/


    El Trome online,
                  Logo

    Peru 1.5.2020: Über 11.000 wurden von Corona19 geheilt und aus Spitälern entlassen:
    Más de 11 mil pacientes vencieron al coronavirus y fueron dados de alta

    El Trome online,
                  Logo

    Lima 1.5.2020: Medizinpersonal demonstriert für bessere Arbeitsbedingungen:
    Enfermeras y técnicos realizaron plantón frente al Hospital Loayza exigiendo mejores condiciones laborales

    El Trome online,
                  Logo

    Lima 1.5.2020: Kapazitäten für Corona19-Behandlungen werden erweitert - aber von Ernährung spricht NIEMAND:
    Minsa ampliará capacidad de atención en cinco hospitales de Lima Metropolitana

    El Trome online,
                  Logo

    Sullana (Nord-Peru) 1.5.2020: Spital ist voll:
    Hospital de Sullana no tiene camas para recibir a más pacientes

    El Trome online,
                  Logo

    Ayacucho 1.5.2020: Frau (82) heilt von Corona19 und wird aus Spital entlassen:
    Coronavirus en Perú: Abuelita de 82 años vence al COVID-19 y fue dada de alta entre aplausos en Ayacucho

    El Trome online,
                  Logo

    Sarhua (Anden von Peru) 1.5.2020: Schutzmasken mit Stickereien drauf:
    Comunidad de Sarhua alista mascarillas llenas de arte con un toque ayacuchano

    El Trome online,
                  Logo

    Piura (Nord-Peru) 1.5.2020: Feuerwehr schliesst wegen Corona19-Verdachtsfall - und von Ernährung spricht NIEMAND:
    Coronavirus en Perú: Compañía de Bomberos de Piura cierra su local por casos sospechosos de COVID-19



    Brasilien OHNE Coronaviruspanik am 1.5.2020

    RT Deutsch online, Logo

    Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro hat entschieden, das Coronavirus wie eine gewöhnliche Grippe zu behandeln. Die Geschäfte bleiben offen, die Wirtschaft läuft weiter wie gewohnt. Das Land ist gespalten in Gegner und Unterstützer des Präsidenten.


    ========

    China OHNE Coronaviruspanik am 1.5.2020

    Epoch Times online, Logo

    Quarantäne-Terror in China 1.5.2020: Quarantäne 14 Tage, wer nach Peking reist - und nach der Rückreise nochmals 14 Tage Quarantäne - und das Hotel muss man selbst bezahlen - und es bleiben nur wenige Hotels für "normale" Besucher:
    Peking und das Virus: Quarantäne in Hotels und streng geheime Listen
    https://www.epochtimes.de/china/peking-und-das-virus-quarantaene-in-hotels-und-streng-geheime-listen-a3227931.html

    <Von 1. Mai 2020 Aktualisiert: 1. Mai 2020 12:27

    Über den Ausbruch des Virus in der Hauptstadt Peking haben die chinesischen Behörden bislang geschwiegen. Ein Bewohner der Stadt berichtete kürzlich der Epoch Times über die aktuelle Situation und die angespannte Atmosphäre in den Quarantänezentren. Währenddessen enthüllte ein internes Regierungsdokument weitere Einzelheiten darüber, wie die Behörden enge Kontakte von bestätigten Personen überwachen.

    Nachdem sich das KPCh-Virus* im Januar vom Ground Zero in Wuhan über China ausbreitete, hat die Stadt Peking Beschränkungen erlassen, um das Virus in der politisch wichtigen Region einzudämmen.

    Am 19. April wurde der Pekinger Bezirk Chaoyang offiziell als „Hochrisikogebiet“ für einen Virusausbruch eingestuft, nachdem die Stadtregierung einen Gruppenausbruch in einer Familie bekannt gegeben hatte, bei dem am 15. April vier Mitglieder positiv diagnostiziert worden waren.

    Seitdem hat die Regierung keine neuen Infektionen mehr bekannt gegeben. Am 26. April öffneten die Behörden außerdem 80 städtische Touristenattraktionen wieder. Diese waren im Januar aufgrund des Virusausbruchs geschlossen worden. Die wiedereröffneten Sehenswürdigkeiten sind auf jene unter freiem Himmel beschränkt und Tickets können vom Besucher ausschließlich online erworben werden.

    „Die Touristenattraktionen sind jetzt geöffnet, aber man sieht dort kaum Touristen“, sagte Frau Li, eine Einwohnerin Pekings, gegenüber der chinesischsprachigen Epoch Times am 28. April.

    Hotels als Quarantänezentren

    Menschen, die aus anderen Regionen Chinas nach Peking kommen, stehen vor ihrer Weiterreise 14 Tage lang in einem Hotel unter Quarantäne. Nach der Rückkehr in ihre Heimat müssen Reisende für weitere 14 Tage in Quarantäne. Die Bürger sind verpflichtet, ihren Aufenthalt aus eigener Tasche zu bezahlen.

    Frau Li ist mit dem lokalen Tourismusgeschäft vertraut. Wie in den meisten Regionen Chinas sind auch in Peking Hotels in Quarantänezentren umgewandelt worden.

    „Jetzt werden in Peking fast alle Hotels, die drei Sterne oder mehr haben, von der Regierung als Quarantänezentren genutzt, um Menschen vorübergehend zu isolieren“, sagte Li.

    Li erwähnte besonders zwei Distrikte in Peking: Den Haidian-Distrikt, der sich in der Nähe des provisorischen Krankenhauses Xiaotangshan befindet, das derzeit der Behandlung von Viruspatienten dient, und den Distrikt Chaoyang – dort dienen weitere Hotels als Quarantänezentren.

    Eisengitter an den Eingängen, Hotelpreise gestiegen

    „[Die Behörden] haben die Hotels, die als Quarantänezentren dienen, mit Eisengittern abgeriegelt. Sie errichteten drei Ebenen von Eingängen, durch die man die Hotels betreten kann“, erklärte Li.

    Personen, die Lebensmittel abliefern, können durch die erste Tür eintreten, dann können Mitarbeiter, die in den Hotels arbeiten, durch die zweite Tür eintreten. Sie stellen das Essen vor die dritte Tür, und die Leute drinnen holen das Essen von dort ab.“

    Im März teilten mehrere Interviewpartner der chinesischsprachigen Epoch Times mit, dass es für Menschen, die sich in Quarantänezentren in Peking selbst isolieren müssen, drei Optionen gibt: Luxushotel, Hotel mittlerer Kategorie und normales Hotel, mit unterschiedlicher Ausstattung, Mahlzeitenqualität und Preis.

    Li sagte, da die meisten Hotels nun als Quarantänezentren dienen, seien die Hotelzimmerpreise für normale Reisende teurer geworden.

    „Das Hotel verlangt nun 250 Yuan (32 Euro) für ein Zimmer, das normalerweise 100 Yuan (13 Euro) [pro Nacht] kostet“, sagte Li und fügte hinzu, dass die meisten Hotels in Peking jetzt Zimmer im Bereich von 200 bis 800 Yuan (26 Euro bis 104 Euro) anbieten.

    Nach Entbindung auf geheime Liste gesetzt

    Die Epoch Times erhielt ein durchgesickertes Dokument der Bezirksregierung von Chaoyang in Peking sowie die Aufnahme eines Telefongesprächs zwischen einem Bewohner der Gemeinde Sanjianfang und einem Beamten der Stadt.

    In dem Dokument wurde der Inhalt des Gesprächs aufgezeichnet: Die vor Ort wohnende Frau Liu fand heraus, dass sie am 13. Februar, nachdem sie ihr Kind im Krankenhaus Fuxing im Pekinger Bezirk Xicheng entbunden hatte, als enge Kontaktperson einer Viruspatientin aufgeführt wurde.

    Liu sagte, sie habe alle von der Regierung freigegebenen Dokumente und Datenbanken überprüft und ihren Namen in keiner Liste der engen Kontakte gefunden, weshalb sie und ihr Ehemann sich beim kommunalen Gesundheitszentrum beschwerten.

    Streng geheime Quarantäne-Liste

    Am 14. Februar antwortete die stellvertretende Direktorin des Zentrums, ebenfalls mit Nachnamen Liu, Frau Liu und erklärte, dass die veröffentlichten Listen mit engen Kontakten vom Center for Disease Control and Prevention stammten. Es gebe jedoch auch „andere Systeme“ zur Verfolgung und Aufzeichnung von Kontakten eines Viruspatienten. Damit sind Personen gemeint, die Infektionen an andere Regierungsbehörden meldeten, und Überwachungskameras mit künstlicher Intelligenz, die Personen aufspüren könnten, die sich in der Nähe eines Viruspatienten befanden.

    Die Beamtin ergänzte: „Es gibt eine weitere Liste [von der Zentralregierung], die streng geheim ist.“ Sie erklärte, dass selbst die Stadtbehörden nicht wüssten, wie diese Listen entstehen. Sie müssten sich an die Anordnungen zur Quarantäne der auf der Liste aufgeführten Personen halten.

    „Gemäß den Vorschriften müssten Sie in einer Quarantänestation isoliert werden. Wir erlaubten Ihnen, zu Hause unter Quarantäne gestellt zu werden, weil Sie gerade ein Baby zur Welt gebracht haben“, erklärte sie Frau Liu.

    * Anmerkung der Red.: Die Epoch Times bezeichnet das neuartige Coronavirus, das die Krankheit COVID-19 verursacht, auch als KPCh-Virus, weil die Vertuschung und das Missmanagement der Kommunistischen Partei Chinas es dem Virus ermöglichten, sich in ganz China auszubreiten und eine globale Pandemie zu verursachen. Mehr dazu: Leitartikel: Dem Virus den richtigen Namen geben

    Das Original erschien in The Epoch Times (deutsche Bearbeitung von mk)
    Originalartikel: Beijing, on High Alert as Virus Spreads, Monitors Close Contacts of Those Infected>



    <<        >>

    Teilen / share:

    Facebook








    Quellen




    Fotoquellen
    [1 bis 5] Video: Punkt.PRERADOVIC mit Prof. Dr. Sucharit Bhakdi - Impfung gegen Covid-19 sinnlos (16'4'')
    https://www.youtube.com/watch?v=bxVFqZnDHkA - YouTube-Kanal: Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi  - hochgeladen am 25.4.2020
    [6] Österreich: Private Treffen sind erlaubt, Teletext des ORF2 vom 27.4.2020, Foto aus Facebook von einem Facebook-Freund, weiss nicht mehr wer das war
    [7] Ernährungstabelle von Dr. Kollath:

    [8] Frau Mossad-Merkel gibt am 24.4.2020 eine Spendenkonferenz wegen Corona19 (Covid-19): https://kenfm.de/wp-content/uploads/2020/04/01-1.png
    [9] Propaganda "Zusammen gegen Corona" mit Handzeichen mit Dreieck über dem Kopf (Jauch und Lindenberg): https://kenfm.de/wp-content/uploads/2020/04/03.png
    [10] Dr. Shiva Ayyadurai, Systembiologe: https://kenfm.de/wp-content/uploads/2020/04/04.png



           Journalistenwatch online, Logo   RT Deutsch online,
                  Logo  Fort Russ
                  News FRN online, Logo   Epoch Times online, Logo  Pravda TV
                          online, Logo   Qlobal Change
                  online, Logo   Newsfront online, Logo   Sputnik-Ticker online, Logo
    20
                            minuten online, Logo  20minuten Beta
                                        Logo  20minuten friday magazin online,
                            Logo  Schweinzer Fernsehen online, Logo   Basler Zeitung online,
                            Logo  Legitim.ch
                      online, Logo  NZZ Logo  InfoSperber
                online, Logo      Der
                Nachtwächter Info online, Logo      Kronenzeitung online, Logo   Der
                            Standard online, Logo    Die Lügen-Welt mit N24-Lügen-TV
                        online, Logo   Süddeutsche Zeitung online, Logo      n-tv online, Logo  Spiegel online, Logo   ARD Logo  Frankfurter Allgemeine online, Logo  ddb News online, Logo   KENFM online,
                      Logo   Volksbetrug.net online, Logo   Uncut news
                      online, Logo   Schwarzer Kaffee online, Logo   Rainer Taufertshöfer, Medizinjournalist
                online, Logo  
    Reuters
                        online, Logo   Bloomberg
                        online, Logo   
      VK online, Logo   Facebook Logo   YouTube
                          online, Logo 
      
       El Trome
                      online, Logo   La
                      República del Perú online, Logo    Diario UNO
                      online, Logo    El
                      Comercio del Perú online, Logo       Wochenblitz
                      online, Logo  
    New York
                      Times online, Logo   The
                      mind unleashed online, logo   Stillness in the storm online, Logo  

    News for Friends online, Logo


    ^