Regenwaldtee von
                                      Regenbogenkreis
Heilung durch Nahrung - Regenbogenkreis - Lübeck - Versand: D, Ö, CH
Rohköstlichkeiten
Regenwaldprodukte
Algen (Ausleitung)
Energetisierung
Bücher und DVDs etc. etc. etc.

Kontakt / contact      Hauptseite / page
                  principale / pagina principal / home     zurück

Amalgamlegierungen und Goldlegierungen bewirken Kiefervergiftung - Zahnentfernungen - Symptome trotz Gebiss

Telefonat vom 28.4.2006 mit der Betroffenen, Annegret Stoeckl, Deutschland, 50 Jahre alt (2006); annegret.stoeckl@web.de

Teilen / share:

Facebook




Aqua Pond24. de Ihr Partner für Aquarium,
                          Aquaristik, Teich und Koi
Aqua-Pond24 (Bayern) - Versand: D, Ö, CH, Lux

Kiefervergiftung und dauernd Kieferentzündungen durch Amalgamlegierung und Goldlegierung im Mund

-- der Kieferknochen war durch die Metallbelastung mit Amalgamlegierungen und Goldlegierungskronen dauernd entzündet, denn durch die Zähne gelangen die Metalle der Legierungen in den Kiefer

-- der Hausarzt erkannte die Metalle nicht als Krankheitsursache und hat Frau Annegret Stoeckl immer andere Medikamente verkauft, bis er sie am Ende als psychiatrischen Fall deklarierte

Die Metalle Gold und Quecksilber ziehen sich an

Frau Annegret Stoeckl erhielt erst durch einen glücklichen Zufall durch eine Homöopathin die Aufklärung:

-- am der Goldlegierung lagert sich gerne Quecksilber ab

-- Gold und Quecksilber ziehen sich gerne an, und auch im chemischen Periodensystem liegen die beiden Metalle dicht nebeneinander

-- so erklären sich die dauernd entzündeten Kieferstellen, wo sich die überkronten Zähne befanden

Die Zahnärzte und die Schulmediziner sagten nie etwas von der Amalgamsensibilität.

Weitere Symptome: Trigeminus-Nerv wird geschädigt

-- die Metalle durch Goldlegierungen und Amalgamlegierungen haben z.T. den Trigeminus-Nerv beeinträchtigt, so dass es im Gesicht zu halbseitigen Lähmungen kam

-- es kam zu Dauerschmerzen im Gesicht

-- es kam zu rot-gläulichen Hautrötungen an den Wangen

-- es verbreitete sich das Gefühl einer Spannung zwischen Kiefer und Stirn, wie wenn dort ein Seil gespannt wäre.

Amalgamzähne weg - Kiefer ausfräsen nützt nur bedingt etwas

-- nach und nach wurden die Amalgamzähne entfernt

-- dann wurden nach dem Zahnziehen jeweils die Kiefer ausgefräst / abgefräst, um die oberste Schicht mit den vielen Metallablagerungen loszuwerden

-- diese Metallentfernungen in der oberen Kieferschicht hat aber nur einen Effekt, wenn die Belastung nur ein paar Jahre dauerte, bei langer Metallbelastung nützt auch das Wegfräsen nichts, weil die Metalle sich im gesamten Kiefer abgelagert haben

Alle kranken Zähne weg - gesunde Zähne lösen noch Spannungen aus

-- auch als alle Amalgamzähne entfernt waren, lösten auch noch die gesunden Zähne Spannungen aus

-- unter einem der gesunden Zähne wurde im Gewebe des Kieferknochens das 100-Fache der erlaubten Quecksilbermenge festgestellt

-- da die Metalle sich weiterhin tief im Kiefer befinden, und da man die Metalle in Knochen nicht ausleiten kann, muss die Betroffene, Annegret Stoeckl, 18 Jahre warten, bis sich das Quecksilber im Kiefer auch nur zur Hälfte abgebaut hat (Halbwertszeit): Trotz Gebiss hat die Amalgam-Betroffene Annegret Stoeckl immer noch Amalgam-Symptome.

Die Politik handelt nicht - das Amalgam-Tabu bleibt wegen Angst um Schadenersatzklagen

-- da nur gesunde Personen in die Politik gewählt werden, existiert die Thematik der Amalgamschädigung in der Politik praktisch nicht, weil Amalgam-Betroffene körperlich so instabil sind, dass sie nie in die Politik gehen

-- komischerweise hat auch die rot-grüne Bundesregierung unter Bundeskanzler Schröder nie etwas gegen die Volksvergiftung Amalgam unternommen, wahrscheinlich wegen der enormen Schadeneresatzklagen, die auf die Amalgamindustrie warten, denn es ist bewiesen, dass sie seit den 1960-er Jahren von allen möglichen Schädigungen durch Amalgam Kenntnis haben

-- in Deutschland sind Leute in der Politik meist so reich, dass sie privat versichert sind, und die Privatversicherungen bezahlen Keramikfüllungen, so dass die Schicht der Reichen in Deutschland nie Amalgam in den Mund bekommt

-- in Deutschland sind die Leute mit der gesetzlichen Krankenversicherung bis heute verpflichtet, Amalgam als Zahnfüllung zu akzeptieren und sich weiterhin vergiften zu lassen, oder sie bezahlen die Keramikfüllung selber. Dies ist der Zustand, der am wenigsten verständlich ist.

Generell ist es absolut komisch, dass die Volksvergiftung durch Zigarettenrauch in Europa mehr oder weniger immer mehr anerkannt wird, die Amalgamvergiftungen aber nicht. Die Politik will die Menschen immer noch gerne krank als gesund.


Teilen / share:

Facebook




Regenwaldtee von
                                        Regenbogenkreis
Heilung durch Nahrung - Regenbogenkreis - Lübeck - Versand: D, Ö, CH
Rohköstlichkeiten
Regenwaldprodukte
Algen (Ausleitung)
Energetisierung
Bücher und DVDs etc. etc. etc.


^